1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  3. Die Hörspieldatenbank kann auch ohne Registrierung genutzt werden, wir behalten uns jedoch vor, die Anzahl der Treffer für nicht registrierte bzw. angemeldete Besucher zu beschränken.
    Aktuell ist die Registrierung geschlossen. Wer dennoch Zugang braucht, kann uns über das Kontaktformular ansprechen.
    Bitte beachten: Wir sind ein Informations- und kein Download-Portal!
    Information ausblenden
  4. Wir bieten jetzt auch Verlinkungen in die Mediatheken und Audiopools der Sender an. Mehr dazu findet man hier.
    Information ausblenden
  5. Wie auch in den Vorjahren wird dem ARD Radiofestval, das vom 15. Juli bis 9. September stattfindet, wieder eine ganze Reihe der Hörspiel-Termine am Abend zum Opfer fallen.
    Information ausblenden

Hörspieldatenbank

Willkommen zur umfangreichsten deutschsprachigen Hörspieldatenbank

Mehr Informationen zu diesem Projekt findet man in den Foren.  Informationen zur Suche finden sich hier. Unser Gästebuch findet sich hier: Gästebuch.
Aktueller Datenbestand: 56.921 Einträge, sowie 879 Audiopool-Links und 558 bekannte Sendetermine.  Suchanfragen heute: 530 (530/0)
Suchmethode:
Titel*: 
Für die Suche nach Serien, bitte Serie unten auswählen
Autor*:
Regie*:
Jahr: - 
Sender/Produzent:
Sprecher*:
Übersetzer:
Komponist:
Genre:
Inhaltsangabe*:
Zusatzkommentar*:
Kunstkopf:
nur mit Audiopool
Serie:
Auszeichnungen:
Sortieren:Titel  Autor  Jahr 
Statistiken:
Hörspiel-Kalender
           Übersicht:
Auswahl nach Sender:     Übersicht:
Treffer 1 von insgesamt 6
Kriterien: Autor entspricht 'Joachim Zelter'- Suche nach Treffer irgendwo im Feld
Titel: Der Ministerpräsident
Autor: Joachim Zelter
produziert in: 2011
produziert von: SWR
Laufzeit: 53 Minuten
Genre: schwäbisches Mundarthörspiel
Regie: Michael Utz
Bearbeitung: Joachim Zelter
Inhalt: Claus Urspring, von Amts wegen Ministerpräsident, hatte einen schweren Autounfall, liegt im Krankenhaus und kann sich an nichts erinnern. Er kennt weder den Namen seiner Partei noch weiß er, was ein Ministerpräsident eigentlich tut und in welchem Bundesland er regiert. Sogar seinen schwäbischen Dialekt hat er verlernt. Der Unfall des fiktionalen Ministerpräsidenten kommt zum denkbar schlechtesten Zeitpunkt, denn der Wahlkampf steht vor der Tür. Für einen neuen Kandidaten fehlt die Zeit. Aber wozu hat Claus Urspring einen persönlichen Referenten. Julius März erkennt die Problematik und schreitet zur Tat. Nach seinem Unfall kann Urspring nicht mehr richtig gehen. Er hinkt. Doch auf März ist Verlass. Urspring wird als Rennradler ausstaffiert und verkörpert so auf dem Sportgerät den ökologischen Umweltgedanken. Nun muss sich März nur noch um eine wahlkampftaugliche Rede kümmern. Dabei hilft ihm die begnadete Tontechnikerin Hannah. Sie lässt Claus Urspring allerlei Worte, Worthülsen und Versatzstücke sprechen, um dann daraus die dem jeweiligen Anlass entsprechende Rede zusammenzuschustern. Nichts bleibt dem Zufall überlassen.

»Der Ministerpräsident«: eine bitterböse und streckenweise urkomische Politsatire.
Sprecher:Bernd Gnann (Claus Urspring, Ministerpräsident)
Andrea Hörnke-Trieß (Frau Wolkenbauer, Ärztin)
Frank Stöckle (Julius März, Berater)
Kathrin Hildebrand (Frau Urspring)
Volker Niethammer (Pfleger)
Sabine Niethammer (Hannah, Tontechnikerin)
Robert Arnold (Zix, Fraktionsvorsitzender)
Udo Rau (Arzt)
Renate Winkler (Frau Caillieux, Wahlkampfexpertin)
Daten zu Joachim Zelter:geboren: 1962
Vita: Joachim Zelter, geboren 1962 in Freiburg, studierte und lehrte Englische Literatur in Tübingen und Yale. Seit 1997 arbeitet er als freier Schriftsteller. Zelter wurde mit dem Thaddäus-Troll-Preis und der Fördergabe der Internationalen Bodenseekonferenz 2000 geehrt. Er ist Autor zahlreicher Romane, Erzählungen und Hörspiele.
Hompepage o.ä.: http://joachimzelter.de
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 2 von insgesamt 6
Titel: Die Sendung
Autor: Joachim Zelter
produziert in: 2015
produziert von: SWR
Laufzeit: 50 Minuten
Regie: Christel Freitag
Komponist: Andreas Renz
Inhalt: Lesen – aber was? Einen Krimi oder doch besser einen Roman? Was Fantastisches oder doch was aus der Region! Abhilfe schafft da nicht nur ein Gespräch mit dem Buchhändler ihres Vertrauens. Auch in diversen Radiosendungen wird das literarische Geschehen im Land genau beobachtet: Mit Rezensionen, Lesungen und Gesprächen mit den SchriftstellerInnen. Auch beim RSW lädt man sich gern einen Autor ins Funkhaus. Der Kulturredakteur trifft sich mit dem schreibenden Gast zu einer Aufnahme im Studio. Normalerweise wird das Gespräch aufgezeichnet, geschnitten und gesendet. Doch an manchen Tagen ist der Wurm drin. Etwas stimmt nicht. Nichts ist in Ordnung; alles geht schief!
Sprecher:Joachim Zelter (Autor)
Klaus Hämmerle (Redakteur)
Udo Rau (Verleger)
Andrea Hörnke-Tries (Verlagsassistentin und Putzfrau)
Renate Winckler (Tontechnikerin)
Jo Jung (Studiochef)
Peter Binder (Radiosprecher)
Voler Niethammer (Hausmeister)
Christiane Pratzelt (Spaziergängerin)
ergänzender Hinweis: Die Namen der Sprecher und Rollen wurde aus dem Abspann mitgeschrieben.
Daten zu Joachim Zelter:geboren: 1962
Vita: Joachim Zelter, geboren 1962 in Freiburg, studierte und lehrte Englische Literatur in Tübingen und Yale. Seit 1997 arbeitet er als freier Schriftsteller. Zelter wurde mit dem Thaddäus-Troll-Preis und der Fördergabe der Internationalen Bodenseekonferenz 2000 geehrt. Er ist Autor zahlreicher Romane, Erzählungen und Hörspiele.
Hompepage o.ä.: http://joachimzelter.de
Erstsendung: 20.02.2016
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 3 von insgesamt 6
Titel: Die Stadtführung
Autor: Joachim Zelter
produziert in: 2002
produziert von: SWR
Laufzeit: 35 Minuten
Genre: schwäbisches Mundarthörspiel
Regie: Thomas Vogel
Inhalt: Wie kann sich ein Tübinger Professor unauffällig drücken, wenn sich der amerikanische Professor De Man mitsamt Familie ankündigt und einen Tag lang beschäftigt werden soll? Keine Frage, da müssen der Assistent und der Hiwi herhalten. Letzterer kommt zwar aus Hamburg, doch zu einer Stadtführung werden seine Stadtkenntnisse doch wohl reichen! Und das tun sie - viel zu gut sogar. Und das ist dem Professor dann auch wieder nicht so recht ...
Sprecher:Bernd Kohlhepp (Der Professor)
Gabriele Burgstaller-Hintermaier (Sekretärin)
Hagen von der Lieth (Hiwi)
Udo Zepezauer (Doktorand)
Susan Baumhauer (Mary)
Anne Meier (Virginia)
Thomas Scholz-Hörnig (Stocherkahnfahrer)
N. N. (De Man)
Daten zu Joachim Zelter:geboren: 1962
Vita: Joachim Zelter, geboren 1962 in Freiburg, studierte und lehrte Englische Literatur in Tübingen und Yale. Seit 1997 arbeitet er als freier Schriftsteller. Zelter wurde mit dem Thaddäus-Troll-Preis und der Fördergabe der Internationalen Bodenseekonferenz 2000 geehrt. Er ist Autor zahlreicher Romane, Erzählungen und Hörspiele.
Hompepage o.ä.: http://joachimzelter.de
Erstsendung: 07.12.2002
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 4 von insgesamt 6
Titel: Heimkehr
Autor: Joachim Zelter
produziert in: 2007
produziert von: SWR
Laufzeit: 36 Minuten
Genre: schwäbisches Mundarthörspiel; Komödie
Regie: Günter Maurer
Inhalt: In der Buchhandlung eines kleinen schwäbischen Örtchens taucht seit Wochen immer wieder ein verdächtig aussehender Mann auf: er trägt einen langen schwarzen Mantel - viel zu warm für die Jahreszeit - und in der Hand eine ungewöhnlich dicke Aktentasche. Stundenlang schleicht er durch die Regalreihen der Belletristikabteilung, ohne etwas zu kaufen und behauptet, er käme schon allein zurecht, schaue sich nur um, suche nichts Bestimmtes. Die beiden Buchhandelsangestellten Frau Haible und Frau Ginster sind sich einig: "Des hot a G´schmäckle!" Deshalb fühlen sie dem sonderbaren Kunden auf den Zahn und finden überraschenderweise heraus, dass er nicht wie vermutet Bücher entwendet, sondern im Gegenteil Bücher in seiner Aktentasche in die Buchhandlung schmuggelt. Aber das ist nur der Anfang einer Reihe unerwarteter Ereignisse.
Sprecher:
offen
Frau Ginster: Barbara Roßdorf
Frau Haible: Susanne Heydenreich
Reitmaier: Hubertus Gertzen
Grießheimer: Frank Stöckle
Agentin: Tanja Küchle
Radiosprecher: Peter Binder
Daten zu Joachim Zelter:geboren: 1962
Vita: Joachim Zelter, geboren 1962 in Freiburg, studierte und lehrte Englische Literatur in Tübingen und Yale. Seit 1997 arbeitet er als freier Schriftsteller. Zelter wurde mit dem Thaddäus-Troll-Preis und der Fördergabe der Internationalen Bodenseekonferenz 2000 geehrt. Er ist Autor zahlreicher Romane, Erzählungen und Hörspiele.
Hompepage o.ä.: http://joachimzelter.de
Erstsendung: 13.10.2007
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 5 von insgesamt 6
Titel: Tod in Tübingen
Autor: Eva Christina Zeller
Joachim Zelter
produziert in: 2014
produziert von: SWR
Laufzeit: 33 Minuten
Genre: schwäbisches Mundarthörspiel
Regie: Susanne Hinkelbein
Inhalt: Eigentlich sollte Martin Trautwein längst tot und berühmt sein, doch wem auch immer der erfolglose Schriftsteller das zu erklären versucht antwortet nur: Keine Zeit! Mundarthörspiel mit Boris Palmer in einer Sprechrolle.

Kein Hahn kräht danach, dass für Trautwein die Zeit tickt. Oder tickt es bei ihm selbst nicht ganz richtig? Mit größter Verzweiflung versucht der Möchtegern-Autor wirklich alles. Er geht zur Zeitung und verkündet seinen unumkehrbaren Entschluss, nie mehr auch nur ein Wort zu schreiben. Umsonst! Er versucht der Universitätsbibliothek seine Bücher zu vermachen. Kein Platz, auch nicht im Neubau! Beim Versuch sich vom Geländer der Neckarbücke zu stürzen, ist er fotografierenden Touristen im Weg.

Sogar beim Oberbürgermeister persönlich spricht Trautwein vor - und bleibt erfolglos, obwohl er der Stadt seine Wohnung als Trautwein-Museum vermachen will. Denn für den OB liegt es nun mal auf der Hand: Solche wie ihn gibt es in Tübingen wie Sand am Meer. Und überhaupt, wer kennt schon Martin Trautmann - pardon - Trautwein?!
Sprecher:Robert Arnold
Renate Winkler
Ulrike Bartruff
Bodo Kälber
Trudel Wulle
Walter Schultheiss
Gerd Plankenhorn
Rudolf Guckelsberger
Jörg Heinkel
Boris Palmer (Oberbürgermeister von Tübingen)
Daten zu Eva Christina Zeller:Vita: Eva Christina Zeller, geboren 1960 in Ulm ist freie Autorin, Lyrikerin und Rundfunkjournalistin in Tübingen. Nach ihrer Arbeit als Lektorin an der University of Otago, Dunedin, Neuseeland, ist sie u.a. als Dozentin für Creative-Writing tätig, z.B. am Studio Literatur und Theater der Universität Tübingen.
Daten zu Joachim Zelter:geboren: 1962
Vita: Joachim Zelter, geboren 1962 in Freiburg, studierte und lehrte Englische Literatur in Tübingen und Yale. Seit 1997 arbeitet er als freier Schriftsteller. Zelter wurde mit dem Thaddäus-Troll-Preis und der Fördergabe der Internationalen Bodenseekonferenz 2000 geehrt. Er ist Autor zahlreicher Romane, Erzählungen und Hörspiele.
Hompepage o.ä.: http://joachimzelter.de
Erstsendung: 04.10.2014
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 6 von insgesamt 6
Titel: Tortouren - Eine Fahrrad-Komödie
Autor: Joachim Zelter
produziert in: 2006
produziert von: SWR
Laufzeit: 45 Minuten
Genre: schwäbisches Mundarthörspiel; Komödie
Regie: Günter Maurer
Inhalt: Jan Ullrich fährt nicht nur phänomenal schnell Fahrrad - er sieht auch noch verdammt gut aus. Das findet zumindest Anna. Hermann, der selbige Anna unbedingt zurück erobern möchte, beginnt mit dem eisernen Training, um bei der Tour de Ländle mit Annas Idol konkurrieren zu können. Zur Seite steht ihm dabei Max. Und auf etwas ungewöhnliche Weise bringt er Hermann auch tatsächlich als Ersten durchs Ziel: ganze 20 Minuten vor Jan Ullrich!
Sprecher:Bernd Kohlhepp (Herrmann)
Hubertus Gertzen (Max)
Berthold Biesinger (Georg)
Franz Xaver Ott (Polizist)
Utz Ebertz (Radiosprecher/in)
Daten zu Joachim Zelter:geboren: 1962
Vita: Joachim Zelter, geboren 1962 in Freiburg, studierte und lehrte Englische Literatur in Tübingen und Yale. Seit 1997 arbeitet er als freier Schriftsteller. Zelter wurde mit dem Thaddäus-Troll-Preis und der Fördergabe der Internationalen Bodenseekonferenz 2000 geehrt. Er ist Autor zahlreicher Romane, Erzählungen und Hörspiele.
Hompepage o.ä.: http://joachimzelter.de
Erstsendung: 24.06.2006
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Abfragedauer: 0,1679 Microsekunden.
          Übersicht:
(gestern)  (heute im Radio)  (23.08.2017)  (24.08.2017)  (25.08.2017)  (26.08.2017)  (27.08.2017)  (28.08.2017)  (Statistiken zu Auszeichnungen)
Scriptversion 9.2.0 vom 03.08.2017
1503412863
Veröffentlicht:
11. Januar 2015
Seitenaufrufe:
1.002.612