• Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  • Die Hörspieldatenbank kann auch ohne Registrierung genutzt werden, wir behalten uns jedoch vor, die Anzahl der Treffer für nicht registrierte bzw. angemeldete Besucher zu beschränken.
    Aktuell ist die Registrierung geschlossen. Wer dennoch Zugang braucht, kann uns über das Kontaktformular ansprechen.
    Bitte beachten: Wir sind ein Informations- und kein Download-Portal!
  • Unter der Webadresse http://www.hoerspielundfeature.de/ bietet der Deutschlandfunk Hörspiele und Features zum Nachhören und Download an. Einfach mal vorbeischauen!

Hörspieldatenbank

Willkommen zur umfangreichsten deutschsprachigen Hörspieldatenbank

Mehr Informationen zu diesem Projekt findet man in den Foren.  Informationen zur Suche finden sich hier. Unser Gästebuch findet sich hier: Gästebuch.
Aktueller Datenbestand: 59.398 Einträge, sowie 1.716 Audiopool-Links und 515 bekannte Sendetermine.  Suchanfragen heute: 2.658 (2.658/0)
Statistiken:
Hörspiel-Kalender
           Übersicht:
Auswahl nach Sender:     Übersicht:
Treffer 1 von insgesamt 9
Kriterien: Sprecher entspricht 'Ulla Hinrichs'- Suche nach Treffer irgendwo im Feld
Titel: Ausgeschlossen
Autor: Hartmut Cyriacks
Peter Nissen
produziert in: 1996
produziert von: RB
Regie: Hans Helge Ott
Inhalt: ...
Sprecher:Edda Loges (Edda)
Ulla Hinrichs (Ulla)
Heino Stichweh (Heino)
Wolfgang Klemet (Lothar)
Klaus Nowicki (Ronald)
Daten zu Hartmut Cyriacks:geboren: 1955
Vita: Hartmut Cyriacks (geboren 1955 in Achim bei Bremen) und Peter Nissen (geboren 1957 in Bordelum/Nordfriesland) waren von 1987 bis 1994 Dramaturgen am Ohnsorg Theater. Seit 1994 betreiben sie im Hamburger Stadtteil Ottensen eine Textmanufaktur. Dort entstanden der "Sprachführer Plattdüütsch", 80 Folgen der Hörspielserie "Kastendiek & Bischoff" für Radio Bremen, mehr als 40 Übertragungen von Theaterstücken ins Plattdeutsche, "Harry Potter" auf Platt, plattdeutsche Fassung der Fernsehreihe "Neues aus Büttenwarder" und vieles andere. Zuletzt schrieben sie eine plattdeutsche Nachdichtung des "Midsummer Night's Dream" von Shakespeare.
Erstsendung: 07.03.1996
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 2 von insgesamt 9
Titel: Crash-Kurs
Kastendiek und Bischoff ... (Folge 236)
Autor: Hartmut Cyriacks
Peter Nissen
produziert in: 1995
produziert von: RB
Regie: Hans Helge Ott
Inhalt: ...
Sprecher:Ulla Hinrichs (Ulla Bischoff)
Mona Kling (Mona Kastendiek)
Daten zu Hartmut Cyriacks:geboren: 1955
Vita: Hartmut Cyriacks (geboren 1955 in Achim bei Bremen) und Peter Nissen (geboren 1957 in Bordelum/Nordfriesland) waren von 1987 bis 1994 Dramaturgen am Ohnsorg Theater. Seit 1994 betreiben sie im Hamburger Stadtteil Ottensen eine Textmanufaktur. Dort entstanden der "Sprachführer Plattdüütsch", 80 Folgen der Hörspielserie "Kastendiek & Bischoff" für Radio Bremen, mehr als 40 Übertragungen von Theaterstücken ins Plattdeutsche, "Harry Potter" auf Platt, plattdeutsche Fassung der Fernsehreihe "Neues aus Büttenwarder" und vieles andere. Zuletzt schrieben sie eine plattdeutsche Nachdichtung des "Midsummer Night's Dream" von Shakespeare.
Erstsendung: 08.02.1996
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 3 von insgesamt 9
Vorige/nächste Ausstrahlung:16.01.2019 um 21:05 bei NDR 90,3
20.01.2019 um 18:00 bei Bremen Zwei  Phonostart Radio Cloud*
Titel: De Fru in'n Daak
Autor: Jochen Schimmang
produziert in: 2010
produziert von: RB; NDR
Laufzeit: 46 Minuten
Genre: niederdeutsches Mundarthörspiel
Regie: Hans Helge Ott
Bearbeitung: Jochen Schütt
Komponist: Bernd Keul
Übersetzer: Jochen Schütt
Inhalt: Hauptkommissar Lammers ist seit kurzem im Ruhestand und reist jetzt viel. Aber so richtig abschalten kann er noch nicht: Einmal Spürhund - immer Spürhund! Eben kommt er von einem Madeira-Urlaub zurück und glaubt, endlich den Schlüssel zu einem seit Jahren ungelösten Kriminalfall gefunden zu haben: dem Fall "Verena"!
Sprecher:Wilfried Dziallas (Hauptkommissar Lammers)
Erkki Hopf (Peter Groth)
Edgar Bessen (Nöthke)
Anne Moll (Verena)
Peter Kaempfe (Herr Timm)
Tanja Rübcke (Angestellte)
Sonja Stein (Marlene Dettmers)
Ulla Hinrichs (Frau Kriesch)
Hugo Dias (Portugiese)
Daten zu Jochen Schimmang:geboren: 1948
Vita: Jochen Schimmang, geboren 1948, studierte Politologie, lehrte an verschiedenen Orten Deutsch als Fremdsprache und arbeitet seit 1993 als freier Schriftsteller. Schimmang erhielt 1982 einen Literatur-Förderpreis des Landes Nordrhein-Westfalen, 1996 den Rheinischen Literaturpreis Siegburg. Er war "Poet in Residence" an der Universität Duisburg-Essen und Gastprofessor am Deutschen Literaturinstitut in Leipzig. Jochen Schimmang lebte längere Zeit in Köln, dann in Paris und in seiner Heimatstadt Leer, inzwischen in Oldenburg. Der WDR produzierte seine Hörspiele "Untiefen" (1994) und "Die Stimmen von Nienbeck" (1999).
Erstsendung: 18.12.2010
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: caribou (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 4 von insgesamt 9
Titel: De Schoolraat kummt
Autor: Heinke Hannings
produziert in: 2013
produziert von: RB; NDR
Laufzeit: 38 Minuten
Regie: Ilka Bartels
Komponist: Serge Weber
Inhalt: Studienrat Justus Achternmund ist längst pensioniert, als er einen Brief bekommt. Und plötzlich quält ihn die Angst, der Schulrat könnte kommen, und ihn und seinen Unterricht noch einmal gründlich unter die Lupe nehmen. Er selbst hatte einen strengen Vater und eine harte Jugend. Als Lehrer war er dann nicht besonders beliebt, seine Schüler haben ihn wohl mehr gefürchtet als bewundert. Aber sie haben viel von ihm lernen können. Korrektheit und Pflichterfüllung zum Beispiel. Und auch, dass es nicht immer gerecht zugeht auf der Welt. Warum nur hat irgendjemand etwas zwischen den Blumen auf seinem Sarg versteckt, das ganz und gar nicht auf eine Trauerfeier gehört?
Sprecher:Ulla Hinrichs (Anna Achternmund)
Joachim Bliese (Justus Achternmund)
Meike Meiners (Luise)
Gregory Keck (Justus als Kind)
Nele Brügmann (Luise als Kind)
Felix Biebau (Schulkind)
Florian Lettermann (Schulkind
Daten zu Heinke Hannings:Vita: Heinke Hannig (geboren 1957 in Nordfriesland) war Realschullehrerin, bis sie sich nach 14 Jahren anders entschied. Sie beschäftigt sich seither mit vielen verschiedenen Dingen, von Erwachsenenbildung über Suchtprävention bis zu journalistischen Tätigkeiten, und seit 1999 ist sie erfolgreich schriftstellerisch tätig.
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 5 von insgesamt 9
Titel: Gewidderflaag
Autor: Hilda Kühl
produziert in: 1980
produziert von: NDR
Laufzeit: 23 Minuten
Genre: niederdeutsches Mundarthörspiel
Regie: Walter A. Kreye
Sprecher:Jochen Schenk (Manfred Breede, Polizeibeamter)
Ulla Hinrichs (Dörte, seine Frau)
Heidi Mahler (Lisa Markmann)
Jasper Vogt (Norbert Dreessen, Polizist)
Rolf Bohnsack (1. Gast)
Ernst Grabbe (2. Gast)
Brigitte Alexis (Assistenz)
Erstsendung: 21.11.1980
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 6 von insgesamt 9
Titel: Hochzeit oder Ostkurve
Kastendiek und Bischoff ... (Folge 292)
Autor: Hartmut Cyriacks
Peter Nissen
produziert in: 1997
produziert von: RB
Regie: Hans-Helge Ott
Sprecher:Heino Stichweh (Heino)
Edda Loges (Edda)
Klaus Nowicki (Ronald)
Wolfgang Klemet (Lothar)
Ulla Hinrichs (Ulla)
Daten zu Hartmut Cyriacks:geboren: 1955
Vita: Hartmut Cyriacks (geboren 1955 in Achim bei Bremen) und Peter Nissen (geboren 1957 in Bordelum/Nordfriesland) waren von 1987 bis 1994 Dramaturgen am Ohnsorg Theater. Seit 1994 betreiben sie im Hamburger Stadtteil Ottensen eine Textmanufaktur. Dort entstanden der "Sprachführer Plattdüütsch", 80 Folgen der Hörspielserie "Kastendiek & Bischoff" für Radio Bremen, mehr als 40 Übertragungen von Theaterstücken ins Plattdeutsche, "Harry Potter" auf Platt, plattdeutsche Fassung der Fernsehreihe "Neues aus Büttenwarder" und vieles andere. Zuletzt schrieben sie eine plattdeutsche Nachdichtung des "Midsummer Night's Dream" von Shakespeare.
Erstsendung: 27.03.1997
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 7 von insgesamt 9
Titel: Schaltjahr
Kastendiek und Bischoff ... (Folge 239)
Autor: Hartmut Cyriacks
Peter Nissen
produziert in: 1996
produziert von: RB
Regie: Hans Helge Ott
Inhalt: ...
Sprecher:Edda Loges (Edda Kastendiek)
Ulla Hinrichs (Ulla Bischoff)
Heino Stichweh (Heino Kastendiek)
Wolfgang Klemet (Lothar)
Klaus Nowicki (Ronald)
Daten zu Hartmut Cyriacks:geboren: 1955
Vita: Hartmut Cyriacks (geboren 1955 in Achim bei Bremen) und Peter Nissen (geboren 1957 in Bordelum/Nordfriesland) waren von 1987 bis 1994 Dramaturgen am Ohnsorg Theater. Seit 1994 betreiben sie im Hamburger Stadtteil Ottensen eine Textmanufaktur. Dort entstanden der "Sprachführer Plattdüütsch", 80 Folgen der Hörspielserie "Kastendiek & Bischoff" für Radio Bremen, mehr als 40 Übertragungen von Theaterstücken ins Plattdeutsche, "Harry Potter" auf Platt, plattdeutsche Fassung der Fernsehreihe "Neues aus Büttenwarder" und vieles andere. Zuletzt schrieben sie eine plattdeutsche Nachdichtung des "Midsummer Night's Dream" von Shakespeare.
Erstsendung: 29.02.1996
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 8 von insgesamt 9
Titel: Sternengold
Kastendiek und Bischoff ... (Folge 288)
Autor: Hans Helge Ott
produziert in: 1997
produziert von: RB
Regie: Christiane Ohaus
Sprecher:Heino Stichweh (Heino)
Edda Loges (Edda)
Ulla Hinrichs (Ulla)
Simone Kling (Mona)
Karla Schütt (Tante Emma)
Elsbeth Kwintmeyer (Frau Quartmüller)
Sebastian Dominik (Gastgeber)
Daten zu Hans Helge Ott:geboren: 1951
Vita: Hans Helge Ott, geboren 1951 in Bremen, hat einen Studienabschluss in Grafik-Design, seit 1977 ist er Autor und Regisseur beim Radio, gelegentlich auch beim Fernsehen und beim Theater. Seit 1987 arbeitet er als Regisseur für Radio Bremen.
Hompepage o.ä.: http://www.radiobremen.de/nordwestradio/team/redaktion/hanshelgeott100.html
Erstsendung: 20.02.1997
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 9 von insgesamt 9
Titel: Ulli sien Mudder
Autor: Gunda Wirschun
produziert in: 1986
produziert von: NDR; RB
Laufzeit: 49 Minuten
Genre: niederdeutsches Mundarthörspiel
Regie: Jochen Schütt
Inhalt: Sie besucht Dörte im Krankenhaus / Aber Dörte schweigt feindselig / Dabei möchte sie doch nur mit ihr reden / Ist das zuviel verlangt? / Immerhin ist sie Ullis Mutter! / Und Dörte und Ulli - das war doch mal ... / Ja, gut, das war bestimmt nicht richtig, was Ulli gemacht hat / Dörtes Gesichtsverletzungen sehen schlimm aus / War bestimmt schmerzhaft / Aber gleich Polizei? / Hat Dörte denn kein Gefühl dafür, wie es ihr jetzt geht? / Wie die Leute jetzt reden! / Glaubt Dörte, das ist ein Vergnügen? / ---
Sprecher:Meike Meiners (Dörte)
Ulla Hinrichs (Mudder)
Gisela Johannson (Krankenschwester)
Daten zu Gunda Wirschun:geboren: 1955
Vita: Gunda Wirschun (geboren 1955 in Bremerhaven) wuchs in Flögeln auf und machte ihr Abitur in Bremerhaven, um anschließend in Hamburg das Bibliothekswesen zu studieren. Seit 1977 ist sie Bibliothekarin bei der Stadtbücherei Hamm. In ihrem alten Zuhause sprach sie Platt, aber in Hamm geht's heute hochdeutsch zu, denn an das westfälische oder münsterländische Platt hat sie sich nie gewöhnen können.
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Abfragedauer: 0,5630 Microsekunden.
          Übersicht:
(gestern)  (heute im Radio)  (18.01.2019)  (19.01.2019)  (20.01.2019)  (21.01.2019)  (22.01.2019)  (23.01.2019)  
(Statistiken zu Auszeichnungen)
Scriptversion 9.4.0 vom 07.06.2018
1547752112
  • Veröffentlicht
    11. Januar 2015
  • Seitenaufrufe
    1.608.440
Top