• Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  • Die Hörspieldatenbank kann auch ohne Registrierung genutzt werden, wir behalten uns jedoch vor, die Anzahl der Treffer für nicht registrierte bzw. angemeldete Besucher zu beschränken.
    Aktuell ist die Registrierung geschlossen. Wer dennoch Zugang braucht, kann uns über das Kontaktformular ansprechen.
    Bitte beachten: Wir sind ein Informations- und kein Download-Portal!
  • Unter der Webadresse http://www.hoerspielundfeature.de/ bietet der Deutschlandfunk Hörspiele und Features zum Nachhören und Download an. Einfach mal vorbeischauen!

Hörspieldatenbank

Willkommen zur umfangreichsten deutschsprachigen Hörspieldatenbank

Mehr Informationen zu diesem Projekt findet man in den Foren.  Informationen zur Suche finden sich hier. Unser Gästebuch findet sich hier: Gästebuch.
Aktueller Datenbestand: 60.264 Einträge, sowie 1.811 Audiopool-Links und 434 bekannte Sendetermine.  Suchanfragen heute: 1.069 (1.069/0)
Statistiken:
Hörspiel-Kalender
           Übersicht:
Auswahl nach Sender:     Übersicht:
nächsterTreffer 1 von insgesamt 2
Kriterien: Sprecher entspricht 'Thomas von Steinaecker'- Suche nach Treffer irgendwo im Feld
Titel:
Autor: Thomas von Steinaecker
produziert in: 2010
produziert von: WDR
Laufzeit: 55 Minuten
Regie: Bernadette Sonnenbichler
Komponist: Frank Böhle
Inhalt: Für ein Hörspiel führt der Autor Thomas von Steinaecker ein Interview mit dem Synchronsprecher Martin Umbach. Lebensstationen ziehen vorbei, das Scheitern als Schauspieler, der Neuanfang und rasante Aufstieg bei der Filmsynchronisation, von Pavel Chekov in Raumschiff Enterprise bis zu George Clooney. Nach dem Gespräch ist für von Steinaecker klar, dass er bei seinem Hörspiel über Martin Umbach so authentisch wie möglich vorgehen möchte, am liebsten wäre ihm ein Hörspiel in Form eines fiktiven Features. Dafür erfindet er seine eigene Stellvertreterfigur:

Nicole. An seiner Statt begibt nun sie sich auf weitere Recherche über Umbach. Dabei wird sie jedoch immer wieder von ihrer eigenen schwierigen Situation abgelenkt; befindet sie sich doch an einem Wendepunkt ihres Lebens: Sie steht kurz vor einem wichtigen Bewerbungsgespräch, eine feste Stelle bei einer Filmfirma winkt. Aber Nicole hat ein Problem: Sie tut sich immer schwerer, Entscheidungen zu treffen, was zuweilen zu Phasen unvorteilhafter Komplettlähmung führen kann. Und auch Martin Umbach, mit dem sie wegen ihres Features weiter in Kontakt steht, befindet sich in einer Krise. Seit kurzem werden ihm seine wichtigsten Rollen weggenommen, erst George Clooney und nun Russel Crowe. Aber vor allem privat steuert er unweigerlich auf eine Katastrophe zu: Seit Jahren führt er ein heimliches Doppelleben mit seiner jungen Geliebten und dem gemeinsamen Kind in Berlin und mit seiner Familie in München. Nicht nur wird es immer schwieriger zu verhindern, dass sich seine beiden Frauen über den Weg laufen, auch er selbst bringt zunehmend seine Existenzen durcheinander.

Kann Umbach seinem ehemaligen Mentor "Onkel Tobias entkommen, der ihm in einem Alptraum erscheint und lautstark fordert: "Umbach muss weg? Wird sich Nicole rechtzeitig zu einer Entscheidung durchringen können, ehe sich das Fenster auf die Perspektive eines Jobs wieder schließt? Wird Thomas von Steinaecker, der an einem Diktiergerät einen writer`s block zu überwinden versucht, am Ende den rettenden Einfall für seine Figuren haben?
Sprecher:Myo Min Htet
Sejla Kartal
Volker Laube
Clement Matweta
Eustache Nkerinka
Uwe Fromm
Artjom Schröder
Nita Wachtel
Therese Dörr
Daten zu Thomas von Steinaecker:geboren: 1977
Vita: Thomas von Steinaecker, geboren 1977, ist Autor von Romanen und Hörspielen, Comicrezensent sowie Regisseur von TV-Dokumentationen. Zu seinen Werken zählen u.a. "Wallner beginnt zu fliegen" (2007), "Schutzgebiet" (2009), "Das Jahr, in dem ich aufhörte, mir Sorgen zu machen, und anfing zu träumen" (2012). BR-Hörspiele sind "Meine Tonbänder sind mein Widerstand" (2007) und "Herzrhythmusgeräusche" (2010, Hörspiel des Monats Mai).
Erstsendung: 05.08.2012
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger Treffer 2 von insgesamt 2
Titel:
Autor: Thomas von Steinaecker
produziert in: 1946
produziert von: ORF-W
Genre: Feature
Regie: Hans Pleschinski
Inhalt: "Als junger Mensch: 16 war ich, bin ich aus Eurem Verein ausgetreten. Was Euch langweilt: Schopenhauer, Wieland, das Campanerthal, Orpheus: ist mir selbstverständliches Glück; was Euch rasend interessiert: Swing, Film, Hemingway, Politik: stinkt mich an."

In der deutschen Nachkriegsliteratur war er der große Außenseiter: Arno Schmidt. Sein Name ist zum Synonym geworden für schwierige Literatur und einen elitären, publikumsscheuen Autor. Legendär sind seine markig-arroganten Sprüche, die selbst gewählte Einsamkeit in der Lüneburger Heide, die eigenwillige Orthografie seiner Texte und nicht zuletzt sein tausendseitiges Opus Magnum, "Zettels Traum", eines der berüchtigtsten, aber auch am wenigsten gelesenen Schlüsselwerke der deutschsprachigen Literatur.

Zum 100. Geburtstag von Arno Schmidt begibt sich der Schriftsteller Thomas von Steinaecker auf eine Reise in den Schmidt’ schen Kosmos. Wer ist der Mensch, der sich hinter der Ikone des unnahbaren Genies verbirgt? Und sein Werk? Wie aktuell sind seine Romane geblieben, die mal in der harten Realität des deutschen Wirtschaftswunderlands spielen, mal in einer postapokalyptischen Fantasy-Welt.

Einst brachten sie ihrem Autor eine Anklage wegen Gotteslästerung und Verbreitung unzüchtiger Schriften ein - wie provozierend sind sie heute?

In Eindrücken aus Schmidts ehemaligem Wohnhaus in Bargfeld, in Gesprächen mit Weggefährten wie Jan-Philipp Reemtsma oder Bewunderern wie dem Autor Georg Klein und nicht zuletzt in der Lektüre der bekanntesten Bücher Schmidts entsteht ein überraschendes Porträt des großen Rätselhaften. "Arno Schmidt? - Allerdings!"
Daten zu Thomas von Steinaecker:geboren: 1977
Vita: Thomas von Steinaecker, geboren 1977, ist Autor von Romanen und Hörspielen, Comicrezensent sowie Regisseur von TV-Dokumentationen. Zu seinen Werken zählen u.a. "Wallner beginnt zu fliegen" (2007), "Schutzgebiet" (2009), "Das Jahr, in dem ich aufhörte, mir Sorgen zu machen, und anfing zu träumen" (2012). BR-Hörspiele sind "Meine Tonbänder sind mein Widerstand" (2007) und "Herzrhythmusgeräusche" (2010, Hörspiel des Monats Mai).
letzte Bearbeitung: Irrlicht (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Abfragedauer: 0,7555 Microsekunden.
          Übersicht:
(gestern)  (heute im Radio)  (19.04.2019)  (20.04.2019)  (21.04.2019)  (22.04.2019)  (23.04.2019)  (24.04.2019)  
(Statistiken zu Auszeichnungen)
Scriptversion 9.4.0 vom 07.06.2018
1555598820
  • Veröffentlicht
    11. Januar 2015
  • Seitenaufrufe
    1.716.462
Top