• Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  • Die Hörspieldatenbank kann auch ohne Registrierung genutzt werden, wir behalten uns jedoch vor, die Anzahl der Treffer für nicht registrierte bzw. angemeldete Besucher zu beschränken.
    Aktuell ist die Registrierung geschlossen. Wer dennoch Zugang braucht, kann uns über das Kontaktformular ansprechen.
    Bitte beachten: Wir sind ein Informations- und kein Download-Portal!
  • Unter der Webadresse http://www.hoerspielundfeature.de/ bietet der Deutschlandfunk Hörspiele und Features zum Nachhören und Download an. Einfach mal vorbeischauen!

Hörspieldatenbank

Willkommen zur umfangreichsten deutschsprachigen Hörspieldatenbank

Mehr Informationen zu diesem Projekt findet man in den Foren.  Informationen zur Suche finden sich hier. Unser Gästebuch findet sich hier: Gästebuch.
Aktueller Datenbestand: 59.175 Einträge, sowie 1.665 Audiopool-Links und 421 bekannte Sendetermine.  Suchanfragen heute: 761 (761/0)
Statistiken:
Hörspiel-Kalender
           Übersicht:
Auswahl nach Sender:     Übersicht:
Gehe zur Seite:             
Treffer 1 von insgesamt 34
Kriterien: Sprecher entspricht 'Susanne Uhlen' - Auswahl wurde auf maximal 20 Sätze/Seite begrenzt.- Suche nach Treffer irgendwo im Feld
Titel: Am Tag nach der stürmischen Nacht
Autor: Anne Dorn
produziert in: 1971
produziert von: SWF
Laufzeit: 46 Minuten
Regie: Otto Düben
Inhalt: Eine Familie ist im Begriff, sich aufzulösen. Die vermutlich vorausgegangenen Debatten zwischen den Eheleuten, das Versteckspielen vor den Kindern, die heimlichen Kämpfe um Schuld und Prestige sind abgeschlossen. Die Ehepartner sind sich einig: Sie werden sich scheiden lassen. In knappen Szenen hält die Autorin den Augenblick fest, der unmittelbar auf die getroffene Entscheidung folgt. Plötzlich erleben alle Familienmitglieder einander neu, denn zum ersten Mal vermögen sie, jeder für sich, die Zwänge und ungeschriebenen Gesetze der Familie zu ignorieren, um ihren eigenen Bedürfnissen zu folgen.
Sprecher:Heiner Schmidt (Berichterstatter)
Horst Tappert (Rolf)
Edith Heerdegen (Frl. Ellheim)
Rosel Schäfer (Sanna)
Walter Adler (Ruprecht)
Heta Mantscheff (Elfe)
Susanne Uhlen (Tinka)
Rosemarie Fendel (Martha)
Erna Grossmann (Mutter)
Daten zu Anne Dorn:vollständiger Name: Anna Christa Schlegel
geboren: 26.11.1925
Vita: Anne Dorn (* 26. November 1925 in Wachau; eigentlicher Name Anna Christa Schlegel) ist eine deutsche Schriftstellerin.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 06.06.1971
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 2 von insgesamt 34
Titel: Das Haus
Autor: Andreas Renoldner
produziert in: 2002
produziert von: WDR
Laufzeit: 55 Minuten
Regie: Christoph Pragua
Komponist: Veronica Kupzog
Inhalt: Nach sieben Jahren Planung und Bau haben Kurt und Gerda ihr Traumhaus bezogen, mit einer Glaskuppel über dem Schlafzimmer und einem Pool, der im Winter als Hallenbad genutzt werden kann, einem großen Garten mit Kieswegen - ein Lebensziel, das hart erarbeitet worden ist. Alles vom Feinsten und alles schuldenfrei. Zum Grillabend haben die beiden ein befreundetes Ehepaar eingeladen, Eduard und Lotte, auch jenseits der Vierzig und ebenfalls kinderlos. Die alte Freundschaft, die die beiden Männer verbindet, hat Risse bekommen, seit sie in derselben Firma arbeiten und - ohne es je offen beim Namen genannt zu haben - Konkurrenten geworden sind. Auch Kurts frühere Beziehung zu Lotte ist ein Kapitel, über das man ungern spricht, schon gar nicht, wenn man nackt im Pool an der schwimmenden Bar steht. "Das Paradies auf Erden ... es ist die Hölle." Und weil im Luxusdomizil schon lange die Bombe tickt, endet der Abend mit einer großen Überraschung.
Sprecher:Herbert Knaup (Kurt)
Sissy Höfferer (Gerda)
Dietmar Mues (Eduard)
Susanne Uhlen (Lotte)
Daten zu Andreas Renoldner:geboren: 11.03.1957
Vita: Andreas Renoldner, geboren am 11.3.1957 in Linz, besuchte nach Matura und Studium die Gastgewerbefachschule und machte seinen Abschluss als Koch/Kellner und wurde Pächter einer Betriebskantine. Seit 1988 arbeitet er als freischaffender Schriftsteller. Er erhielt zahlreiche Preise und Auszeichnungen, z.B. den "Linzer Geschichtenschreiber" 1993/94, den 1. Preis beim Drehbuchwettbewerb des Landes Österreich 1994/95, den "ORF Österreich 1. Essay Förderpreis" 1998 und das Staatsstipendium für Literatur 1999/2000. Er schrieb zahlreiche Romane, Kinderbücher und Hörspiele.
Hompepage o.ä.: http://www.renoldner.at/
Erstsendung: 11.08.2002
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 3 von insgesamt 34
Titel: Der Mönch (1. Teil)
Gruselkabinett (Titania) (Folge 80)
Autor: Matthew Gregory Lewis
produziert in: 2013
produziert von: Titania Media
Laufzeit: 79 Minuten
Genre: Horror
Bearbeitung: Marc Gruppe
Inhalt: Um die flammend vorgetragenen Predigten des charismatischen Mönchs Ambrosio in der Kirche des Kapuzinerklosters in Madrid zu hören, strömen die Gläubigen – besonders weibliche Gläubige – von weither herbei. Doch der vermeintlichen Lichtgestalt, die man allerorten schon „der Heilige“ nennt, sind auch die dunklen Seiten und Abgründe des menschlichen Charakters keinesfalls fremd, ganz im Gegenteil...
Sprecher:David Nathan
Rubina Nath
Joseline Gassen
Marie Bierstedt
Fabian Oscar Wien
Marius Clarén
Patrick Bach
Jana Nagyova
Susanne Uhlen
Julia Stoepel
Dagmar von Kurmin
Margot Rothweiler
Polonca Olszak
Eckart Dux
Axel Lutter
Hasso Zorn
Daten zu Matthew Gregory Lewis:geboren: 09.07.1775
gestorben: 14.05.1818
Vita: Matthew Gregory Lewis (* 9. Juli 1775 in London; † 14. Mai 1818 auf See) war ein britischer Schriftsteller und Bühnenautor.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 11.10.2013
Datenquelle(n): YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 4 von insgesamt 34
Titel: Der Mönch (2. Teil)
Gruselkabinett (Titania) (Folge 81)
Autor: Matthew Gregory Lewis
produziert in: 2013
produziert von: Titania Media
Laufzeit: 74 Minuten
Genre: Horror
Bearbeitung: Marc Gruppe
Inhalt: Um die flammend vorgetragenen Predigten des charismatischen Mönchs Ambrosio in der Kirche des Kapuzinerklosters in Madrid zu hören, strömen die Gläubigen – besonders weibliche Gläubige – von weither herbei. Doch der vermeintlichen Lichtgestalt, die man allerorten schon „der Heilige“ nennt, sind auch die dunklen Seiten und Abgründe des menschlichen Charakters keinesfalls fremd, ganz im Gegenteil...
Sprecher:David Nathan
Rubina Nath
Joseline Gassen
Marie Bierstedt
Fabian Oscar Wien
Marius Clarén
Patrick Bach
Jana Nagyova
Susanne Uhlen
Julia Stoepel
Dagmar von Kurmin
Margot Rothweiler
Polonca Olszak
Eckart Dux
Axel Lutter
Hasso Zorn
Daten zu Matthew Gregory Lewis:geboren: 09.07.1775
gestorben: 14.05.1818
Vita: Matthew Gregory Lewis (* 9. Juli 1775 in London; † 14. Mai 1818 auf See) war ein britischer Schriftsteller und Bühnenautor.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 11.10.2013
Datenquelle(n): YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 5 von insgesamt 34
Titel: Der Schneider von Panama
Autor: John le Carré
produziert in: 1999
produziert von: WDR
Laufzeit: 162 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Klaus Wirbitzky
Bearbeitung: Uta-Maria Heim
Komponist: Mario Schneider
Übersetzer: Werner Schmitz
Inhalt: Harry Pendel ist der nicht ganz makellose Couturier eines renommierten Herrenbekleidungshauses. Früher Juniorpartner des noch renommierteren Hauses "Pendel und Braithwait", London UK, leitet er nun die Adresse Nr. 1 in Panamas Hauptstadt, Treffpunkt für Panamas Generäle, Prominente und Lebemänner, wie auch den Präsidenten des Landes. Daran wäre nun nichts Ungewöhnliches, hätten das Schicksal und der britische Geheimdienst Harry Pendel nicht als "ihren Mann in Panama" auserkoren. Panama aber steht kurz vor der Rückgabe des Kanals durch die USA. Je schwieriger die Situation in Panama selbst wird, desto komplizierter wird die Situation, in die sich Harry Pendel selbst manövriert. Bald schon muss er erkennen, dass die Weltmächte weniger an der politischen als an der ökonomischen Sprengkraft des Kanals interessiert sind und dass der Übergabe eine ökologische Katastrophe ungeahnten Ausmaßes folgen könnte. "Der Schneider von Panama", von John le Carré seinem großen Vorbild Graham Greene ("Unser Mann in Havanna") explizit nachempfunden, ist ein Roman über einen einzigen Riesenfake, die Macht der Medien und die Ohnmacht der Liebe ...
Sprecher:
offen
Andrew Osnard: Joachim Król
Ben Hatry: Rolf Berg
Dame: Kerstin Fischer
Elliot: Stephan Schleberger
Erzähler: Friedhelm Ptok
Francesca Deane: Susanne Uhlen
Geoff Cavendish: Karlheinz Tafel
Hannah: Luise Tavera
Harry Pendel: Stefan Behrens
Jonah: Leopold von Verschuer
Louisa: Rita Russek
Luxmore: Claus-Dieter Clausnitzer
Maltby: Gerd Wameling
Mark: Davide Brizzi
Marta: Daniela Ziegler
Mickie: Siemen Rühaak
Mr. Blüthner: Walter Spiske
Nigel Stormont: Bernt Hahn
Onkel Benny: Josef Meinertzhagen
Soldat: Josef Quadflieg
US-General: Viktor Weiss
Daten zu John le Carré:vollständiger Name: David John Moore Cornwell
geboren: 19.10.1931
Vita: John le Carré (* 19. Oktober 1931 in Poole, Dorset, Vereinigtes Königreich; eigentlich David John Moore Cornwell) ist ein englischer Schriftsteller.
Hompepage o.ä.: http://www.johnlecarre.com/
Erstsendung: 04.12.1999
Datenquelle(n): YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 6 von insgesamt 34
Titel: Der schreiende Schädel
Gruselkabinett (Titania) (Folge 64)
Autor: Francis Marion Crawford
produziert in: 2012
produziert von: Titania Media
Laufzeit: 63 Minuten
Genre: Horror
Bearbeitung: Marc Gruppe
Inhalt: An der englischen Küste 1906: Kapitän a. D. Charles Braddock hat seinen Freund James, mit dem er früher gemeinsam zur See gefahren ist, in sein an den Dünen gelegenes Haus eingeladen. Das Haus hat er von einem Cousin geerbt – und damit auch einen unangenehmen „Mitbewohner“...
Sprecher:Horst Naumann
Rolf Berg
Susanne Uhlen
Matthias Keller
Janina Sachau
Julia Stoepel
Patrick Wolff
Daten zu Francis Marion Crawford:geboren: 02.08.1854
gestorben: 09.04.1909
Vita: Francis Marion Crawford (* 2. August 1854 in Bagni di Lucca, Toskana; † 9. April 1909 in Sorrent, Kampanien) war ein US-amerikanischer Schriftsteller.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 18.05.2012
Datenquelle(n): YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 7 von insgesamt 34
Titel: Der Zauber hinter den Bergen
Autor: Elmar Podlech
produziert in: 1987
produziert von: SWR
Laufzeit: 43 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Bernd Lau
Inhalt: Im Urlaub geht so manch einem ein Knopf auf, und mit den Gefühlen nehmen gelegentlich auch die Aggressionen ihren freien Lauf. Wer sich nicht allein in die Fremde begibt, sondern mitten hinein in ein Urlaubsnest, in dem alljährlich dieselben deutschen Miturlauber den Ton angeben, kann schon in allerlei unerwartete Verwicklungen geraten, bei denen die daheim schwelenden Konflikte aufbrechen und alte Rechnungen beglichen werden. - So jedenfalls scheint es sich bei Elmar Podlechs Hörspiel mit vier Morden und einer Fülle von Verdächtigen unter deutschen Hausbesitzern an der ligurischen Riviera zu verhalten. Zwischen ihnen bestehen merklich rachelustige Beziehungen, aber solche von der verwirrendsten Art. Mit der Kombinationslogik allein kann der italienische Commissario jedenfalls kein Licht in das Dunkel bringen. Wer für welchen Mord verantwortlich ist, das macht in diesem satirischen und persiflierenden Krimi nur einen Teil der Spannung aus. Elmar Podlech hat einen "Krimi aus dem Geist des Dialogs (nicht der Beschreibung)" entwickelt: "Der Dialog konstituiert den Inhalt und muß auch für alles andere verantwortlich sein."
Sprecher:Martin Schwab (Ottokar Poloczek)
Hannelore Hoger (Hilde Poloczek)
Nina Danzeisen (Bettina Poloczek)
Udo Thomer (Sepp Döllmann)
Franziska Stömmer (Mama Döllmann)
Peter Gavajda (Commissario)
Lisa Kreuzer (Peggi-Li Schwänzer)
Susanne Uhlen (Inga Baum)
Erika Skrotzki (Gabi Schambeck)
Antje Hagen (Alexa Zwirn)
Tilo Prückner (Mario Cásola)
Jürgen Andreas (Schwänzer)
Heinz Meier (Käufler)
Charles Wirths (Lew Archer)
Dieter Eppler (Ernst Bienzle)
Rudi Spieth (Herr Neuensüd)
Dorothee Reize (Frau Neuensüd)
Daten zu Elmar Podlech:geboren: 17.01.1936
gestorben: 09.04.2008
Vita: Elmar Podlech, geboren 1936 in Linz/Rhein, war nach dem Studium 1964-1967 Dramaturg beim SDR-Hörspiel und lebt seit 1972 als freier Schriftsteller in Frankfurt am Main. Er ist Mitglied des PEN-Clubs. Er schreibt Lyrik, Prosa und zahlreiche Hörspiele, zuletzt "Szene Colet Flaubert" (1998).
Hompepage o.ä.: http://www.elmar-podlech.de/
Erstsendung: 14.06.1987
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 8 von insgesamt 34
Titel: Die Klette
Autor: -ky
produziert in: 1985
produziert von: SWF
Laufzeit: 58 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Otto Düben
Bearbeitung: Heinrich Peter
Inhalt: An seinem 40. Geburtstag zieht Hans Ulrich Lachmund die Bilanz seines Lebens - sie fällt überwiegend positiv aus. Kein Wunder, hat er es doch schließlich zu etwas gebracht! Examen mit Auszeichnung; Promotion zum Dr. jur.; einige Jahre lang Leiter einer Justizvollzugsanstalt, dann Professor für Zivil- und Strafrecht an der Hochschule für öffentliche Verwaltung. Und dabei fühlt er sich durchaus noch nicht am Ende seiner Karriere. Er strebt die Präsidentschaft der Hochschule an, vielleicht sogar ein Abgeordneten-Mandat oder die Stellung eines Staatssekretärs im Justizministerium. Obendrein ist er glücklich verheiratet und Vater zweier Kinder. Eine rundum geordnete, erfolgreiche, ja man möchte sagen: glückliche Existenz. Und dann wird er, ausgerechnet an seinem Geburtstag, auch noch zum Lebensretter! Im letzten Moment kann er ein lebensmüdes junges Mädchen, das sich vor einen Zug werfen wollte, packen und zurückziehen. Leider hat diese selbstverständliche Tat für ihn unerwartete Folgen. Die Gerettete erweist sich als außerordentlich anhänglich. "Wer ein Leben rettet, ist für dieses ein Leben lang verantwortlich," sagt ein chinesisches Sprichwort.
Sprecher:
offen
Hans Ulrich Lachmund: Christian Brückner
Uta Lachmund: Reinhild Solf
Ann Kristin Angeleit: Susanne Uhlen
Hillermeier: Felix von Manteuffel
Kämena: Walter Renneisen
Stoffregen: Friedrich Briesemeister
Hans Goguel
Johannes Hertel
Rainer Laupichler
Christine Schulz
Hans-Edgar Stecher
Andreas Szerda
Berth Wesselmann
Daten zu -ky:vollständiger Name: Horst Otto Oskar Bosetzky
geboren: 01.02.1938
gestorben: 16.09.2018
Vita: Horst Otto Oskar Bosetzky (als Pseudonym auch -ky; * 1. Februar 1938 in Berlin, gestorben am 16. September 2018 in Berlin) war ein deutscher Soziologe und Schriftsteller, der einer breiteren Öffentlichkeit vor allem durch Kriminalromane bekannt wurde.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 29.09.1985
Datenquelle(n): YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 9 von insgesamt 34
Titel: Die Schneekönigin
Titania Special (Folge 8)
Autor: Hans Christian Anders
produziert in: 2012
produziert von: Titania Media
Laufzeit: 79 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Bearbeitung: Marc Gruppe
Inhalt: Das beliebteste Winter-Märchen überhaupt erzählt von den vielen Abenteuern, die die kleine Gerda auf der Suche nach ihrem von der Schneekönigin entführten Freund Kay erlebt. Als neue, mit vielen bekannten Stimmen besetzte Hörspiel-Version für die ganze Familie entfaltet die Version von Titania Medien Dank der dichten Atmosphäre ihren ganz eigenen Zauber – nicht nur zur Winterzeit.
Sprecher:Christian Wolff, Malte Wetzel, Paulina Rümmelein, Susanne Uhlen, Tommi Piper, Tim Schwarzmaier, Max Felder, Roman Wolko, Janina Sachau, Tobias Lelle, Alexander Turrek, Monika John, Julia Stoepel, Kai Taschner, Angelika Bender, Annina Braunmiller, Maximilian Belle, Manfred Erdmann, Patrick Schröder, Patrick Roche, Susanne Tremper, Gabrielle Pietermann, Jacqueline Belle, Christian Weygand, Ingrid van Bergen, Doris Gallart, Alexander Mager, Henri Färber, Mathis Färber und Dagmar von Kurmin.
Erstsendung: 21.09.2012
Datenquelle(n):
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 10 von insgesamt 34
Titel: Die Stunde der wahren Täuschung
Autor: Thomas Rübenacker
produziert in: 1987
produziert von: SR
Laufzeit: 55 Minuten
Regie: Bernd Lau
Inhalt: Ein Hörspiel in zwei Akten

Man gibt das alljährliche Kanzlerfest. Ein Mann, von Beruf 'begleitender' Pianist, lernt dort Menschen mit vermeintlich interessanten Berufen kennen: z.B. das Starlet vom ZDF. Als kleine Fernsehansagerin macht sie sich große Hoffnungen auf die Moderation einer glamourösen Unterhaltungsshow. Oder den muskulösen Denker und Beinah-Mister­Kosmos, der Nietzsche-Zitate stemmt wie seine Hanteln und letztendlich doch nicht begreift, wen und was er zitiert. Den bekannten Synchronsprecher, der amerikanische Filmhelden synchronisiert und nicht der ist, der er wirklich ist. Schließlich die Varietékünstlerin, die in drittklassigen Engagements ihr Dasein fristet. Sie alle sind Gäste des Kanzlerfestes, jenem Ball der Mittelmäßigkeit mit Randfiguren, Verlierern, zweiten Siegern und Gescheiterten. Die Wahrheit ihrer Existenz, ihr Leben, ist eine Täuschung. Diese Erkenntnis veranlaßt den "Begleiter", über seine Rolle nachzudenken. Ist er der Sklave des Solisten? Ist nicht eigentlich er die wichtigste Person, der eigentliche Künstler? Oder reiht auch er sich in die Riege der Mittelmäßigkeit ein?
Sprecher:Klaus Herm (Der Begleiter)
Susanne Uhlen (Die zweite Venus)
Toni Slama (Der Beinahe-Mister-Cosmos)
Karin Buchali (Die magische Assistentin)
Karl-Michael Vogler (Präsident Rückert)
Walter Gontermann (Der betrunkene Kellner)
Lothar Blumhagen (Die bekannte Synchronstimme)
Daten zu Thomas Rübenacker:geboren: 1952
Vita: Thomas Rübenacker, 1952 in Karlsruhe geboren, schlug sich nach dem Gymnasium in einer Reihe von Jobs durch, darunter als Kurorchester-Cellist, Sprachlehre, Kellner, Reporter und Musikkritiker. Seit 1977 arbeitet er als Schriftsteller, Filmemacher und Opernregisseur. Der Süddeutsche Rundfunk stellte ihn 1979 mit der Hörspiel-Trilogie "Alice in Oxford" vor. Es folgten "Wallendas Tod. Ein Film zum Hören" (1980) sowie zwei Beiträge zur Kinderhörspielreihe des SDR: "Herrn Andersens Nachtigall" (1981), "Großmutters Märchen vom Hans und von der goldenen Kugel" (1983) und "Wolfi und Wolferl" (1984).
Erstsendung: 14.06.1987
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 11 von insgesamt 34
Titel: Die Tochter des Brunnenmachers
Autor: Marcel Pagnol
produziert in: 1980
produziert von: BR
Laufzeit: 88 Minuten
Regie: Peter M. Preissler
Bearbeitung: Martha Meuffels
Komponist: Rudolf Gregor Knabl
Übersetzer: Walter Haug
Sprecher:Klaus Behrendt (Pascal Amoretti)
Walter Renneisen (Félice Rambert)
Susanne Uhlen (Patricia Amoretti)
Merry Charlotte Schüler (Amanda Amoretti)
Julia Fischer (Léonore Amoretti)
Barbara Deschauer (Maria Amoretti)
Margret Deschauer (Isabelle Amoretti)
Tobias Deschauer (Robert Amoretti)
Edda Seippel (Nathalie Amoretti)
Bruno Dallansky (Herr Mazel)
Susanne von Almassy (Frau Mazel)
Stefan Schwarz (Jacques Mazel)
Wolf Gaudlitz (Imbert)
Alexander Malachovsky (Kellner)
Uta Mora (Melanie)
MusikerRudolf Gregor Knabl (Dirigent)
Daten zu Marcel Pagnol:geboren: 28.02.1895
gestorben: 18.04.1974
Vita: Marcel Pagnol (* 28. Februar 1895 in Aubagne, Bouches-du-Rhône; † 18. April 1974 in Paris) war ein französischer Schriftsteller, Dramaturg und Regisseur.
Hompepage o.ä.: http://www.marcel-pagnol.com/
Erstsendung: 10.03.1980
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 12 von insgesamt 34
Titel: Die Tore der Welt
Autor: Ken Follett
produziert in: 2009
produziert von: WDR
Laufzeit: 520 Minuten
Genre: Historisch
Regie: Martin Zylka
Bearbeitung: Martin Zylka
Komponist: Rainer Quade
Übersetzer: Rainer Schumacher
Inhalt: England im Jahre 1327: Kingsbridge ist im Laufe der letzten 200 Jahre, nach dem Bau der Kathedrale durch den legendären Tom Builder ("Die Säulen der Erde"), zu einem ansehnlichen Ort geworden. Vier Kinder, die Brüder Merthin und Ralph und die beiden Mädchen Caris und Gwenda, werden im Wald (wo sie eigentlich nicht sein dürfen) Zeugen einer tödlichen Auseinandersetzung. Es geht um ein Schriftstück, dessen Inhalt offenbar ein gefährliches Geheimnis birgt. Zehn Jahre später ist aus Merthin und Caris ein geworden. Merthin ist seinem großen Vorfahren Tom Builder als Handwerker und Architekten gefolgt. Er muss unter seinem Meister Elfric leiden, aber jeder in Kingsbridge weiß bald, dass Merthin eigentlich der bessere Baumeister ist. Dennoch bekommt Elfric die Aufträge des Priors, dessen Befugnisse in alle Bereiche des öffentlichen Lebens hineinreichen. Das wird deutlich, als die Holzbrücke von Kingsbridge erneuert werden muss, um die Bedeutung des Ortes als Marktzentrum zu erhalten. Alle versuchen, ihre Ideen und Ziele unter schwierigen Umständen durchzusetzen: Caris, die Tochter des Wollhändlers, will Ärztin werden, was nur Priestern gestattet ist. Sie liebt Merthin, will ihn aber nicht heiraten, weil sie die Ehe für eine Form der Sklaverei hält. Merthin hat sich das alte technische Wissen aus Büchern angeeignet und entwickelt revolutionäre Neuerungen. Sie könnten zum Wohle der Menschen in Kingsbridge eingesetzt werden, müsste er nicht gegen die Vorrechte seines Meisters Elfric und den Einfluss der Kirche kämpfen. Aber nicht nur Intrigen und Machtkämpfe bedrohen das Leben, man befürchtet, dass die in ganz Europa wütende Pest auch England nicht verschonen wird.
Sprecher:Peter Matic (Erzähler A)
Rosemarie Fendel (Erzählerin B)
Wanja Mues (Merthin)
Fabian Gerhardt (Ralph)
Dustin Semmelrogge (Alan Fernhill)
Lisa Sommerfeldt (Annet)
Irina Wanka (Caris)
Traugott Buhre (Edmund)
Siemen Rühaak (Godwyn)
Barbara Nüsse (Petronilla)
Jens Wawrczeck (Philemon)
Bernhard Schütz (Sir William)
Susanne Uhlen (Lady Philippa)
Camilla Renschke (Gwenda)
Matthias Koeberlin (Wulfric)
Paul Faßnacht (Nate Reeve)
Andreas Laurenz Maier (Vater Gaspard)
Wolfram Koch (Bruder Thomas)
André Beyer (Perkin)
Jochen Langner (Billy)
Hildegard Kuhlenberg (Mutter Cecilia)
Janina Sachau (Schwester Mair)
Anja Laïs (Schwester Elizabeth)
Simon Roden (Harry Mercer)
Wilfried Hochholdinger (Sir Gregory)
Andreas Grothgar (Francis Bookman)
Hüseyin Michael Cirpici (Richter)
Andreas Grötzinger (Sir Herbert)
Bodo Primus (Vater Jerome)
Wolfgang Rüter (Tam Hiding)
Thomas Balou Martin (John Constable)
Volkert Kraeft (Sir Gerald)
Astrid Meyerfeldt (Lady Maud)
Horst Mendroch (Graf Roland)
Oliver Krietsch-Matzura (Bischof Richard)
Heinrich Giskes (Friar Murdo)
Johanna Gastdorf (Madge Webber)
Axel Häfner (Mark Webber)
MusikerWDR-Rundfunkorchester Köln (Orchester) Thomas Kalb (Dirigent) WDR-Rundfunkchor Köln (Chor)
Daten zu Ken Follett:geboren: 05.06.1949
Vita: Ken Follett (* 5. Juni 1949 in Cardiff, Wales) ist ein britischer Schriftsteller. Seine Werke sind im Stil der klassischen Thriller-Dramaturgie verfasst und basieren oftmals auf Tatsachen (Tatsachen-Thriller). Ken Follett wurde durch den Thriller Die Nadel bekannt. Eine Übersetzung dieses Romans in 30 Sprachen brachte ihm den Welterfolg ein. Das Buch verkaufte sich rund zwölf Millionen Mal, wurde mit dem Edgar Award ausgezeichnet und mit Donald Sutherland verfilmt. Verheiratet ist er in zweiter Ehe mit Barbara Follett, einer ehemaligen Abgeordneten des britischen Unterhauses. Bis heute konnte er weltweit über 130 Millionen Bücher verkaufen.
Hompepage o.ä.: http://ken-follett.com/de/
Erstsendung: 10.04.2009
Datenquelle(n): dra
dra
dra
dra
dra
dra
dra
dra
dra
dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 13 von insgesamt 34
Titel: Doppelt fällt besser oder Der Tatzeuge
Autor: Karlheinz Knuth
produziert in: 1989
produziert von: BR
Laufzeit: 53 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Erwin Weigel
Inhalt: "Alter, bei uns hat keine Kindesentführung stattgefunden!" Dieser Spinner nervt Kriminalhauptkommissar Polb. In der Bank, wo der alte Mann Zeuge eines Überfalls gewesen war, will er nichts erkannt haben. Aber was faselt der die ganze Zeit etwas über einen kleinen Buben, der vor seiner Schule mit einem Auto gekidnappt worden sei? Er hätte das mit eigenen Augen gesehen. ... "Der Junge lebt. Er wird auch am Leben bleiben, wenn Sie tun, was wir verlangen!" - Anna Paulsen will ihr Kind sprechen. Die Telefonverbindung wird unterbrochen. Wie - um alles in der Welt - sollen sie und ihr Mann an so eine hohe Summe Lösegeld kommen?
Sprecher:Wolfgang Büttner (Alter)
Volker Spahr (Polb)
Susanne Uhlen (Anna)
Mario Andersen (Peter)
Marlies Schoenau (Mutter)
Jürgen Junge (1. Beamter)
Detlef Kügow (2. Beamter)
Alois Maria Giani (Stimme)
Daten zu Karlheinz Knuth:geboren: 1931
Vita: Karlheinz Knuth, geboren 1931, arbeitet als Autor und Regisseur für Rundfunk und Fernsehen. Er schreibt Fernsehdrehbücher, Krimis, Features und Hörspiele. Der WDR produzierte zuletzt von ihm "Die Tage nebenan oder Da, wo Cäsar nicht ermordet wurde", ausgezeichnet mit dem Kurd-Laßwitz-Preis 1998 für das beste Science-Fiction-Hörspiel.
Erstsendung: 21.12.1989
Datenquelle(n): YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 14 von insgesamt 34
Titel: Ein toter Hahn wird selten fett
Autor: Jutta Motz
produziert in: 2000
produziert von: WDR
Laufzeit: 74 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Annette Kurth
Inhalt: Ein Herzinfarkt und Ruths Ehe ist beendet. Was hinterlässt ein Ehemann, der nicht mehr war als ein leeres Anwaltsgesicht, das sie bei Frühstück und Abendbrot zu sehen bekam? Eine Villa, zwei Internatskinder, Schulden und - anonyme Drohanrufe. Damit öffnet sich ein Strudel gefährlicher Ereignisse: Die verstellte Stimme befiehlt Ruth, Unterlagen über ein geheimes Konto herauszurücken. Was für ein Konto? Die weiße Weste ihres redlichen Gatten wird löchrig, dessen Kanzlei durchgewühlt. Ruth entdeckt den Nachlassverwalter Klaus Rennert in ihrem Hotelzimmer - auf brutale Weise ermordet. Almuth und Marlene, eine unartige Kinderärztin und eine juristisch gewiefte Journalistin sind patente Freundinnen. Sie stehen Ruth zur Seite. Es geht um 17 Millionen. Die Spur führt durch Hotelhallen, Konferenzräume und Geschäftszimmer in das intime Innere einer Schweizer Bank. Verbirgt sich dort ein Konto des Toten? Im Bannkreis dieser Frage treten nicht nur dunkle Machenschaften zutage - auch eine Leiche bittet um Auskunft.
Sprecher:Karlheinz Tafel (verstellte Stimme/Andergast/Nachtportier)
Susanne Uhlen (Meckel, Ruth)
Gisela Zülch (Hertha)
Nina Hoger (Dr. Almuth Scherf)
Angelika Bartsch (Dr. Marlene Neugebauer)
René Heinersdorff (Dr. Klaus Rennert)
Hermann Lause (KHK Borell)
Siegfried W. Kernen (Stöckli)
Elisabeth Volkmann (Tante Sophie)
Jürg Löw (Kellner)
Daten zu Jutta Motz:geboren: 1943
Vita: Jutta Motz, geboren 1943 in Frankfurt am Main, studierte Kunstgeschichte und klassische Archäologie. Nach der Promotion war sie in mehreren Verlagen tätig. Krimis und Kapital verbinden sich in ihrer beruflichen Laufbahn: Die Herausgeberin einer Krimireihe arbeitet heute in leitender Funktion bei einem Wirtschaftsunternehmen. Jutta Motz lebt in Zürich.
Erstsendung: 03.06.2000
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 15 von insgesamt 34
Titel: Frau Violets Haus
Autor: Ruth Rehmann
produziert in: 1974
produziert von: WDR
Laufzeit: 67 Minuten
Regie: Otto Kurth
Komponist: Enno Dugend
Inhalt: Frau Violet-Kramer, 62, ist ihr Leben lang von ihrem Mann, den "kleinen Herrn Kramer", wie sie ihn nennt, bevormundet, eingeengt und unterdrückt worden. Nach seinem Tode fühlt sie sich befreit, sie löst die Bindungen des ihr verordneten und im Grunde immer fremd gebliebenen Lebens, löst all die Verträge und Versicherungen des kleinen Herrn Kramer auf, kauft für deren Erlös einen wertvollen Brillantring und erfüllt sich ihren Jugendtraum: Griechenland.

In Begleitung ihres neuen Liebhabers, eines etwas schwerfälligen, aber vitalen jungen Gärtners, fährt sie mit einer Reisegesellschaft gen Süden, um sich auf einer griechischen Insel ein Haus zu kaufen, in dem sie leben will, endlich leben, wie sie es immer gewollt hat. Und als das Traumhaus gefunden ist, gibt sie für die ganze Reisegesellschaft ein rauschendes Fest, ein Essen, das wahrhaft dionysischen Charakter annimmt: Frau Violet feiert ihren Triumph, und fast scheint es, als ließen sich ihre Gäste, verknitterte Touristen, kulturbeflissene Spießer, vom Rausch der alten Frau mitreißen, als entstünde sogar etwas wie Verständnis für diese Frau, an deren zuweilen exzentrischem Benehmen man sich bereits die ganze Fahrt über gestört hatte. Und aus Verstörung, aus instinktiver Abwehr einer ihnen unverständlichen Lebensauffassung hatten sich einige Mitreisende schon vor dem Fest zusammengefunden und beschlossen zu handeln. Und die Familie Kramer benachrichtigt. Und nun, wo geschehen ist, was geschehen mußte, will es niemand gewesen sein.
Sprecher:Daniel Schwarze (Jens)
Otto Bolesch (Reiseleiter)
Ruth Hausmeister (Fräulein Falck)
Lotte Betke (Frau Wimmer)
Wolf Harnisch (Professor Lauterbach)
Susanne Uhlen (Klara)
Paul Edwin Roth (Herr Kramer)
Brigitte Horney (Violet)
Michael Thomas (Andreas)
Daten zu Ruth Rehmann:geboren: 01.06.1922
Vita: Ruth Rehmann (* 1. Juni 1922 in Siegburg) ist eine deutsche Schriftstellerin.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 27.11.1974
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 16 von insgesamt 34
Titel: Gesellschafterin gesucht!
Gruselkabinett (Titania) (Folge 65)
Autor: Mary Elizabeth Braddon
produziert in: 2012
produziert von: Titania Media
Laufzeit: 72 Minuten
Genre: Horror
Bearbeitung: Marc Gruppe
Inhalt: Um ihr eigenes Auskommen und auch das ihrer Mutter zu sichern, sucht Bella Rolleston händeringend eine Anstellung als Gesellschafterin in einem hochherrschaftlichen Haus. Durch die Leiterin einer Vermittlungs-Agentur wird sie der sehr betagten Lady Ducayne vorgestellt...
Sprecher:Ingrid van Bergen
Julia Stoepel
Christian Wolff
Susanne Tremper
Janina Sachau
Patrick Wolff
Rolf Berg
Anja Kruse
Dagmar von Kurmin
Lothar Didjurgis
Hildegard Meier
Susanne Uhlen
Daten zu Mary Elizabeth Braddon:geboren: 04.10.1837
gestorben: 04.02.1915
Vita: Mary Elizabeth Braddon (* 4. Oktober 1837 in London; † 4. Februar 1915 in Richmond upon Thames) war eine englische Schriftstellerin.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 18.05.2012
Datenquelle(n): YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 17 von insgesamt 34
Titel: Ich kann nicht mit dir und ich kann nicht ohne dich leben
Autor: Martha Meuffels
produziert in: 1978
produziert von: BR
Laufzeit: 78 Minuten
Regie: Otto Düben
Inhalt: Die Journalistin Anna Jordan versucht selbständig und bewußt als Frau zu leben. Sie ist fast 30, als sie sich entschließt, zu heiraten. Martin, ihr Mann, hält nicht viel von der großen Liebe. Er ist Scheidungsanwalt; jeden Tag sitzen Leute in der Kanzlei, die aus Liebe geheiratet haben, und denen nun jedes Mittel recht ist, um voneinander loszukommen. Obgleich beide ihre Ehe scheinbar ohne Illusionen eingegangen sind, gibt es Probleme, als ein Kind kommt, und Anna auf Drängen ihres Mannes den Beruf aufgibt. Sie begreift,daß mehr noch als die Schwangerschaft das Verhalten der Umwelt einer auch nur annähernden Gleichberechtigung mit ihrem Mann entgegensteht.
Sprecher:Loni von Friedl (Anna)
Frank Hoffmann (Martin)
Hartmut Reck (Bert)
Peter Reusch (Karl)
Henning Schlüter (Winner)
Hans Stetter (Kollege)
Susanne Uhlen (Evelyn)
Ute Mora (Kollegin)
Leo Bardischewski (Staatsanwalt)
Inge Birkmann (Frau Dr. Welser)
Elma Karlowa (Krankenschwester)
Imo Heite (Kellner)
Erstsendung: 12.02.1979
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 18 von insgesamt 34
Titel: Kriminal-Stadel
Autor: Peter Meisenberg
produziert in: 2008
produziert von: WDR
Laufzeit: 49 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Martin Zylka
Inhalt: Stadtkultur und Politik im Doppelspiel: Ein Kulturdezernent gibt ein Theaterstück in Auftrag. Damit will er nicht nur sich selbst ein kleines, bescheidenes Denkmal setzen, sondern gleichzeitig die Korruption in seiner Stadt aufdecken. Folgerichtig sind die Figuren nach dem Leben gezeichnet und wiedererkennbar: der korrumpierbare Oberbürgermeister, die zickige Kunstvereinsvorsitzende, der eisig-wortkarge Geschäftsführer einer Immobilien-Holding und viele andere. Es geht um den Bau einer neuen Kunsthalle, es ist also viel Geld im Spiel - aus dem plötzlich bitterer Ernst wird: In der Tiefgarage unter der Stadtverwaltung liegt ein Toter. Im richtigen Leben könnten viele ein Interesse daran gehabt haben, das Stück um Macht und Geld in letzter Sekunde zu verhindern.
Sprecher:Axel Häfner (Kuhn)
Thomas Gimbel (Bierwald)
Jochen Kolenda (Löwe)
Susanne Pätzold (Bullack)
Heinrich Schafmeister (Klingmann)
Jens Wawrczeck (Lahm)
Alexander Radszun (Kowalski)
Bernd Stegemann (Trippel)
Susanne Uhlen (Lenz)
Siemen Rühaak (Kolbe)
Oliver Krietsch-Matzura (Schaaf)
Betül Jülide Gülgec (Stulta)
Peter Nottmeier (Eddi)
Daten zu Peter Meisenberg:geboren: 1948
Vita: Peter Meisenberg, geboren 1948 in Meckenheim, studierte Geschichte, Philosophie und Germanistik. Er arbeitet als Dokumentarfilmer, Drehbuch-, Feature- und Hörspiel-Autor. Für den WDR schrieb er die ersten Folgen des ARD-Radio-Tatorts.
Hompepage o.ä.: http://www.peter-meisenberg.de/
Erstsendung: 13.06.2008
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 19 von insgesamt 34
Titel: Letzte Geschäfte
Autor: Frieder Faist
produziert in: 2002
produziert von: WDR
Laufzeit: 69 Minuten
Regie: Klaus Wirbitzky
Komponist: Mike Herting
Inhalt: Der schwerreiche Mr. Tolliver, Hauptfigur dieser rabenschwarzen Komödie, kann auf Teufel komm raus nicht sterben. Seine Ärzte haben ihn mit Schläuchen und Körperersatzteilen zur absoluten Bewegungslosigkeit verdonnert, die Krankheit ist unheilbar - aber der Tod will sich einfach nicht einstellen. Seinen Lieblingspfleger bezahlt Tolliver hauptsächlich dafür, dass er ihm zu seinem Vergnügen und mehrmals täglich ein qualvolles Sterben vorspielt; aber welche Enttäuschung, wenn der geplagte Pfleger hinterher wieder aufsteht! Eines Tages besucht eine äußerst gewiefte Fernsehproduzentin den lebensmüden Finanzhai. Sie sagt ihm auf den Kopf zu, dass er nicht sterben könne, weil er nichts daran verdiene - und bietet ihm an, seinen Tod zu kaufen.
Sprecher:Günter Wolf (J.B. Tolliver)
Susanne Uhlen (Linda Westlake)
Jürg Löw (Dr. Marvin Cooper)
Matthias Haase (Leroy Johnson)
Katinka Hoffmann (Bridget Hingle)
Tanja Schumann (Sharon Selby)
Daten zu Frieder Faist:geboren: 10.06.1948
gestorben: 06.08.2008
Vita: Frieder Faist, geboren 1948 in Augsburg, arbeitete als Industriekaufmann, Lochkartentabellierer und Gastwirt und lebt seit 1980 als Schriftsteller und Hörspielautor in seiner Geburtsstadt. Von ihm sind bisher sechs Romane erschienen sowie zahlreiche Hörspiele, u.a. "Glöckchen und blaue Sterne auf goldenem Grund" (SDR 1996), "Armaghetto Angel" (SWR 1999), "Asynchron" (NDR 2003).

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 14.07.2002
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 20 von insgesamt 34
Titel: Lodoiska
Gruselkabinett (Titania) (Folge 79)
Autor: Theodor Hildebrand
produziert in: 2013
produziert von: Titania Media
Laufzeit: 79 Minuten
Genre: Horror
Bearbeitung: Marc Gruppe
Inhalt: Wer ist die mysteriöse Frau in Trauerkleidung, die mit ihrem furchteinflößenden Diener in das einsam gelegene, verfallene Haus im Wald gezogen ist und es stets nur tief verschleiert und mit Handschuhen verlässt...?
Sprecher:Jana Nagyova
Susanne Uhlen
Sascha Wussow
Dieter Brandecker
Arianne Borbach
Axel Lutter
Claus Thull-Emden
Lene Bierstedt
Hanna Bierstedt
Hasso Zorn
Erstsendung: 20.09.2013
Datenquelle(n): YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Gehe zur Seite:     
Abfragedauer: 0,8125 Microsekunden.
          Übersicht:
(gestern)  (heute im Radio)  (15.12.2018)  (16.12.2018)  (17.12.2018)  (18.12.2018)  (19.12.2018)  (20.12.2018)  
(Statistiken zu Auszeichnungen)
Scriptversion 9.4.0 vom 07.06.2018
1544822979
  • Veröffentlicht
    11. Januar 2015
  • Seitenaufrufe
    1.570.411
Top