• Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  • Die Hörspieldatenbank kann auch ohne Registrierung genutzt werden, wir behalten uns jedoch vor, die Anzahl der Treffer für nicht registrierte bzw. angemeldete Besucher zu beschränken.
    Aktuell ist die Registrierung geschlossen. Wer dennoch Zugang braucht, kann uns über das Kontaktformular ansprechen.
    Bitte beachten: Wir sind ein Informations- und kein Download-Portal!
  • Unter der Webadresse http://www.hoerspielundfeature.de/ bietet der Deutschlandfunk Hörspiele und Features zum Nachhören und Download an. Einfach mal vorbeischauen!

Hörspieldatenbank

Willkommen zur umfangreichsten deutschsprachigen Hörspieldatenbank

Mehr Informationen zu diesem Projekt findet man in den Foren.  Informationen zur Suche finden sich hier. Unser Gästebuch findet sich hier: Gästebuch.
Aktueller Datenbestand: 59.649 Einträge, sowie 1.746 Audiopool-Links und 477 bekannte Sendetermine.  Suchanfragen heute: 219 (219/0)
Statistiken:
Hörspiel-Kalender
           Übersicht:
Auswahl nach Sender:     Übersicht:
Gehe zur Seite:             
Treffer 1 von insgesamt 29
Kriterien: Sprecher entspricht 'Sonja Deutsch' - Auswahl wurde auf maximal 20 Sätze/Seite begrenzt.- Suche nach Treffer irgendwo im Feld
Titel: Das Schloss des Blutmalers
Point Whitmark (Folge 33)
Autor: Bob Lexington
produziert in: 2011
produziert von: Folgenreich
Laufzeit: 63 Minuten
Genre: Jungehörspiel; Krimi
Inhalt: Im Zuge einer Reportage über walisische Architektur werden Jay, Tom und Derek von einem Unwetter überrascht und gezwungen, die Nacht auf Glamorgan Castle zu verbringen.

Hat sich der Burgherr wirklich innerhalb des verlassenen Gemäuers begraben lassen? Es heißt, die Gemälde in den düsteren Korridoren wurden mit echtem Blut gemalt. Die Jungen stoßen das Tor zu einem lange vergessenen Geheimnis auf. Als körperlose Schreie durch die einsamen Flure hallen, gibt es für sie kein Entrinnen ...
Sprecher:Jürg Löw (Erzähler)
Sven Plate (Jay Lawrence)
Kim Hasper (Tom Cole)
Gerrit Schmidt-Foss (Derek Ashby)
Sonja Deutsch (Mrs Delwyndyn)
Dominik Freiberger (Mr Delwyndyn)
Horst Lampe (Kendrick Gwaunfarren)
Bert Franzke (Maddox Jones)
Hannelore Minkus (Adwen Cadoc)
C.-D. Clausnitzer (Yvain Gwladys)
Herr Steiner (Glasaugen-Opa)
Heike Paul (Dorfoma)
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 2 von insgesamt 29
Titel: Hauptrolle: tot
Point Whitmark (Folge 32)
Autor: Bob Lexington
produziert in: 2011
produziert von: Folgenreich
Laufzeit: 60 Minuten
Genre: Jungehörspiel; Krimi
Inhalt: Derek Ashby kann es nicht glauben, aber der Brief in der Manteltasche seiner Mutter lässt keine Zweifel: Mrs Ashby wird erpresst!

Als sie eines Nachts erneut heimlich das Haus verlässt, folgen ihr Jay, Tom und Derek und stoßen auf den Mann im Nadelstreifenanzug. Ehe die Jungen wissen, wie ihnen geschieht, finden sie sich inmitten eines siebenundzwanzig Jahre alten Mordkomplotts wieder. Der ehemalige Filmstar Norma D’Arcy beichtet Ihnen in Todesangst vom bedingungslosen Ultimatum der Bertani-Familie.

Und immer wieder fällt ein und derselbe Name: Der Doktor ...
Sprecher:Jürg Löw (Erzähler)
Sven Plate (Jay Lawrence)
Kim Hasper (Tom Cole)
Gerrit Schmidt-Foss (Derek Ashby)
Horst Lampe (Mr McLaughlin)
Dominik Freiberger (Jimmy Chase)
Sonja Deutsch (Norma D’Arcy)
Martin Treger (Monica Ashby)
Olaf Baden (Jonathan Walcott)
Bert Franzke (Der alte Fry)
Tirzah Haase (Rosie Day)
C.-D. Clausnitzer (Der Doktor)
Herr Steiner (Mr Crowley)
Ernst Meincke (Portier)
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 3 von insgesamt 29
Titel: "So einen wie mich kann man nicht von den Bäumen pflücken, sagt Buster"
Autor: Marei Obladen
Bjarne Reuter
produziert in: 1987
produziert von: RIAS; Polygram GmbH
Laufzeit: 48 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Vera Hinz
Bearbeitung: Marei Obladen
Inhalt: Buster ist etwa 11 Jahre alt und der Sohn eines arbeitslosen Zauberers (der ihm die tollsten Tricks beibringt), einer handfesten Mutter (die es nicht nur als Putzfrau nicht leicht hat) und der Enkel des Kanonenkönigs Osman (der sich aus einer Kanone abschießen ließ). Wie Buster in der Schule zurechtkommt - leider hält ihn der Rechenlehrer für einen Taugenichts; wie er die großen Jungen, die seine kleine Schwester Ingeborg wegen ihres Hinkebeins verspotten, austrickst; wie er seinen Job als Lieferfahrer für den dicken Milchhändler Olsen schafft -, das beeindruckt und macht große Freude.
Sprecher:Fabian Wonneberger (Buster)
Nicola Schartow (Ingeborg)
Joachim Nottke (Erzähler)
Mathias Gnädinger (Vater)
Christine Gerlach (Frau Olsen)
Jürgen Thormann (Herr Olsen)
Eva Lissa (Frau Larsen)
Sonja Deutsch (Dame)
Johanna Elbauer (Lehrerin)
Dieter Ranspach (Herr Martinsen)
Heinz Rolfing (Lehrer)
Daten zu Bjarne Reuter:geboren: 1950
Vita: Bjarne Reuter, geboren 1950 in Kopenhagen, veröffentlichte 1975 sein erstes Buch und gab 1980 seinen Lehrerberuf auf, um sich ganz dem Schreiben zu widmen. Bekannt wurde er mit seinen Kinderbüchern und Romanen für Erwachsene (u.a. "Das Zimthaus", "Die Himmelsstürmer"). Er gilt heute als einer der beliebtesten und bekanntesten dänischen Schriftsteller. Seine Bücher sind international ausgezeichnet und zum Teil verfilmt worden.
Erstsendung: 04.04.1988
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 4 von insgesamt 29
Titel: Am Dienstag sah der Rabbi rot
Autor: Harry Kemelman
produziert in: 1987
produziert von: WDR
Laufzeit: 52 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Joachim Sonderhoff
Bearbeitung: Ingo Golembiewski
Inhalt: Professor John Henryx ist tot. Die Todesursache liegt klar auf der Hand: Im Windermere College von Boston ist eine Bombe explodiert. Durch den entstandenen Luftdruck ist eine schwere Homerbüste aus einem Regal gefallen und hat den kommissarischen Leiter der Englischen Abteilung erschlagen. Für Polizei und Staatsanwaltschaft gilt es nur noch herauszufinden, wer die Bombe gelegt hat. Und auch dabei scheint es keine Schwierigkeiten zu geben. Alles deutet auf fünf Studenten hin, die sich entgegen ihren sonstigen Gepflogenheiten am Freitagnachmittag noch in den Räumen des College aufgehalten haben. Aber dann taucht das erste Faktum auf, das sich nicht in die lückenlose Beweiskette einfügen will. Und Rabbi David Small, der sich bereit erkärt hatte, im Sommersemester vertretungweise drei Wochenstunden am College zu lesen, muß seine ganze talmudische Gelehrsamkeit bemühen.
Sprecher:Gerd Baltus (Rabbi Small)
Almut Eggert (Millicent Hanbury)
Jürgen Thormann (Sergeant Schroeder)
Christian Rode (Staatsanwalt Ames)
Helmut Wildt (Präsident Macomber)
Lothar Blumhagen (Professor Hendrix)
Georg Schuchter (Roger Fine)
Ulrich Hass (Monteur)
Norbert Langer (Rabbi Lamden)
Bettina Spier (Beny Macomber)
Nana Spier (Judy)
Sven Hasper (Ekko)
Hubertus Bengsch (Abner)
Sonja Deutsch (Mrs. O'Rourke)
Regine Lamster (Miriam Small)
Wolfgang Kühne (Sergeant Leffler)
Friedrich W. Bauschulte (Hugh Lanigan)
Julia Meinhardt (Sekretärin)
Jörg Werda (Polizist)
Daten zu Harry Kemelman:geboren: 24.11.1908
gestorben: 15.12.1996
Vita: Harry Kemelman (* 24. November 1908 in Boston, Massachusetts; † 15. Dezember 1996 in Marblehead, Mass.) war ein US-amerikanischer Schriftsteller und Literaturprofessor.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 19.12.1987
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 5 von insgesamt 29
Titel: Am Freitag schlief der Rabbi lang
Autor: Harry Kemelman
produziert in: 1987
produziert von: WDR; NDR
Laufzeit: 43 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Joachim Sonderhoff
Bearbeitung: Sibylle Neff-Hunzinger
Komponist: Matthias Thurow
Übersetzer: Liselotte Julius
Inhalt: AM FREITAG wurde die Leiche entdeckt. Obduktionsbefund: Die Tote hatte ein Kind erwartet. Die Polizei SCHLIEF nicht und verhaftete den Mann, mit dem das Mädchen zuletzt gesehen wurde. Ausgerechnet DER RABBI der kleinen Stadt kann ihn entlasten - und wird nun selber dringend tatverdächtig. Und seinen Mitbürgern dauert die Aufklärung des Verbrechens zu LANG Doch nach einigen Nachforschungen, von ihm auf eigene Faust angestellt, präsentiert der Rabbi in einem Beispiel bester Talmudschule Polizeichef Lanigan die überraschende Lösung.
Sprecher:Gerd Baltus (Rabbi Small)
Friedrich W. Bauschulte (Hugh Lanigan)
Heinz-Theo Branding (Joe Serafino)
Brigitte Grothum (Mrs. Serafino)
Bettina Spier (Stella)
Fritz Eggert (Bill Norman)
Beate Tober (Elspeth Bleech)
Uwe Müller (Lennie)
Klaus Nägelen (Eban Jennings)
Viola Sauer (Aggie Gresham)
Sonja Deutsch (Mrs. Hoskins)
Regine Lamster (Miriam Small)
Julia Meinhardt (Celia)
Rolf Mautz (Mel Bronstein)
Alexandra Leist (Kellnerin)
Daten zu Harry Kemelman:geboren: 24.11.1908
gestorben: 15.12.1996
Vita: Harry Kemelman (* 24. November 1908 in Boston, Massachusetts; † 15. Dezember 1996 in Marblehead, Mass.) war ein US-amerikanischer Schriftsteller und Literaturprofessor.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 02.01.1988
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 6 von insgesamt 29
Titel: Darwins Schöpfungsgeschichte - Auf der Suche nach dem verlorenen Paradies
Autor: Andreas H. Drescher
produziert in: 2009
produziert von: Bellerive Hörverlag
Laufzeit: 74 Minuten
Genre: Biographie
Inhalt: Fünf Jahre segelt Charles Darwin (1809 - 1882) als junger Mann um die Welt. Seine Theorie "Über die Entstehung der Arten" revolutioniert später unser Bild vom Ursprung des Lebens. 150 Jahre nach der Erstveröffentlichung von Darwins Hauptwerk begibt sich Autor Andreas H. Drescher auf der Beagle noch einmal mit dem jungen Darwin und Kapitän Robert FitzRoy auf Reisen. In stürmischer See lässt er uns eintauchen in die Gedankenwelt dieses großen Geistes und in das Geheimnis des Lebens selbst. Ein Hörroman mit Musik auf der Suche nach dem verlorenen Paradies.
Sprecher:Thomas Arnold (Charles Darwin)
Sonja Deutsch (Susannah Wedgwood, Darwins Mutter)
Erstsendung: 07.03.2012
Datenquelle(n):
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 7 von insgesamt 29
Titel: Das Ultimatum (Kurzfassung)
Autor: Friedrich Christian Delius
produziert in: 1988
produziert von: WDR; HR
Laufzeit: 55 Minuten
Genre: Dokumentation
Regie: Joachim Sonderhoff
Inhalt: Am 18. Oktober 1977 befreite die GSG 9 in Mogadischu die Geiseln in der entführten Lufthansamaschine "Landshut".

Eine merkwürdige Spannung überträgt sich in diesem halbdokumentarischen Hörspiel von der Flugzeugstürmung in Mogadischu auf den Hörer durch den Zusammenschnitt von 0-Ton-Material und fiktivem Monolog einer der weiblichen Geiseln in der entführten Maschine. In diesem Versuch der Geisel, sich irgendwie zu orientieren im Chaos der Ereignisse der letzten Tage, der Beobachtungen, Reaktionen der Mitreisenden und der Stewardess, der Schmerzen und Erinnerungen und Mutmaßungen, entsteht für den Hörer ein Porträt einer Individualität und gleichzeitig die Atmosphäre einer überindividuellen Befindlichkeit, eine überzeugende Vorstellung von der Zerreißprobe, der die Opfer einer solchen Situation ausgesetzt sind. Mit der anonymen "Heldin" durchläuft der Hörer alle Stadien des Unfaßbaren, in dem sie sich irgendwie punktuell abzufinden, einzurichten bemüht, um zwischen Hoffnung und Zweifel nur bruchstückhaft mitzubekommen, was objektiv faktisch geschieht.
Sprecher:Kornelia Boje (Junge Frau)
Sonja Deutsch (Ältere Frau)
Amma Tahboub (Mann)
Ghodsieh Rayegan (Frau)
Viola Sauer (Stewardess)
Hubertus Bengsch (Sprecher)
Marianne Heß (Passagiere)
Ilona Balosius
Andreas Bartylak
Jonas Bergler
Ralf Breitung
Helga Garber
Pamela Göbel
Angela Gröschler-Hart
Angelika Glorius Delbrügge
Ulrike Hansen
Katja Heinen
Sylvia Helgert
Frank Holzkamp
Ralf Krüger
Beate Kleessen
ergänzender Hinweis: Dies ist die Kurzfassung des Hörspiels. Die zweiteilige Langfassung ist als Das Ultimatum (Langfassung) erfasst.
Daten zu Friedrich Christian Delius:geboren: 13.02.1943
Vita: Friedrich Christian Delius, geboren 1943 in Rom, aufgewachsen in Wehrda und Korbach in Hessen, studierte ab 1963 in Berlin an der Technischen und an der Freien Universität. Von 1970 bis 1978 arbeitete er als Lektor für Literatur in den Verlagen Wagenbach und Rotbuch. Seit 1978 ist er als freier Schriftsteller tätig. Er lebt in Berlin und Rom.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 8 von insgesamt 29
Titel: Das Ultimatum (Langfassung)
Autor: Friedrich Christian Delius
produziert in: 1988
produziert von: WDR; HR
Laufzeit: 136 Minuten
Genre: Dokumentation
Regie: Joachim Sonderhoff
Inhalt: Zweiteiliges Hörspiel
Teil 1: Das Ultimatum (88 Min.)
Teil 2: Die Verlängerung (48 Min.)

Am 18. Oktober 1977 befreite die GSG 9 in Mogadischu die Geiseln in der entführten Lufthansamaschine "Landshut". Delius beschreibt die Geschichte der Entführung in "Das Ultimatum" und "Die Verlängerung"

Eine merkwürdige Spannung überträgt sich in diesem halbdokumentarischen Hörspiel von der Flugzeugstürmung in Mogadischu auf den Hörer durch den Zusammenschnitt von 0-Ton-Material und fiktivem Monolog einer der weiblichen Geiseln in der entführten Maschine. In diesem Versuch der Geisel, sich irgendwie zu orientieren im Chaos der Ereignisse der letzten Tage, der Beobachtungen, Reaktionen der Mitreisenden und der Stewardess, der Schmerzen und Erinnerungen und Mutmaßungen, entsteht für den Hörer ein Porträt einer Individualität und gleichzeitig die Atmosphäre einer überindividuellen Befindlichkeit, eine überzeugende Vorstellung von der Zerreißprobe, der die Opfer einer solchen Situation ausgesetzt sind. Mit der anonymen "Heldin" durchläuft der Hörer alle Stadien des Unfaßbaren, in dem sie sich irgendwie punktuell abzufinden, einzurichten bemüht, um zwischen Hoffnung und Zweifel nur bruchstückhaft mitzubekommen, was objektiv faktisch geschieht.
Sprecher:Kornelia Boje (Junge Frau)
Sonja Deutsch (Ältere Frau)
Amma Tahboub (Mann)
Ghodsieh Rayegan (Frau)
Viola Sauer (Stewardess)
Hubertus Bengsch (Sprecher)
Marianne Heß (Passagierin)
Ilona Balosius (Passagierin)
Andreas Bartylak (Passagier)
Jonas Bergler (Passagier)
Ralf Breitung (Passagier)
Helga Garber (Passagierin)
Pamela Göbel (Passagierin)
Angela Gröschler-Hart (Passagierin)
Angelika Glorius Delbrügge (Passagierin)
Ulrike Hansen (Passagierin)
Katja Heinen (Passagierin)
Sylvia Helgert (Passagierin)
Ralf Krüger (Passagier)
Frank Holzkamp (Passagier)
Beate Kleessen (Passagierin)
Nadja Lemann (Passagierin)
Thomas Räse (Passagier)
Peter Scheurer (Passagier)
Ursula Lemm (Passagierin)
André Redenz (Passagier)
Margit Schilling (Passagierin)
Wolfgang Schröder (Passagier)
Rolf Segulka (Passagier)
Henrique Simone (Passagierin)
Sebastian Sommer (Passagier)
David Winsch (Passagier)
ergänzender Hinweis: Es gibt auch eine gekürzte Fassung mit einer Laufzeit von ca. 55 Minuten. Diese ist als Das Ultimatum (Kurzfassung) erfasst.
Daten zu Friedrich Christian Delius:geboren: 13.02.1943
Vita: Friedrich Christian Delius, geboren 1943 in Rom, aufgewachsen in Wehrda und Korbach in Hessen, studierte ab 1963 in Berlin an der Technischen und an der Freien Universität. Von 1970 bis 1978 arbeitete er als Lektor für Literatur in den Verlagen Wagenbach und Rotbuch. Seit 1978 ist er als freier Schriftsteller tätig. Er lebt in Berlin und Rom.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 17.04.1988
Datenquelle(n): dra
dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 9 von insgesamt 29
Titel: Das Wesen
Autor: Irene Böhme
produziert in: 1985
produziert von: RIAS
Laufzeit: 44 Minuten
Regie: Hanns Zischler
Inhalt: Das "Wesen" ist ein 16jähriges russisches Mädchen, das während des zweiten Weltkrieges einem kinderreichen deutschen Haushalt als Arbeitskraft zur Verfügung gestellt wird. Voller Neugier und Verwunderung nähern sich die Kinder diesem "Es", das nicht spricht, sehr ängstlich wirkt und abends weint.
Sprecher:Ulrike Grothe (Mädchen 1)
Astrid Kohrs (Mädchen 2)
Lieselotte Rau (Frau Hesse)
Sonja Deutsch (Frau Köbbel)
Werner Rehm (Fotograf)
Erstsendung: 29.01.1986
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 10 von insgesamt 29
Titel: Der Eschenbaum
Gruselkabinett (Titania) (Folge 71)
Autor: M. R. James
produziert in: 2012
produziert von: Titania Media
Laufzeit: 58 Minuten
Genre: Horror
Bearbeitung: Marc Gruppe
Inhalt: Ost-England im Jahre 1690: Zu seinem grenzenlosen Missfallen muss Sir Matthew Fell im Park seines Anwesens Castringham Hall in Suffolk in den Vollmondnächten immer wieder eine unheimliche Frau aus dem Dorf beobachten, die sich an einem gewaltigen Eschenbaum zu schaffen macht. Wie er nur zu gut weiß, steht die Frau im Ruf, eine mächtige und sehr gefährliche Hexe zu sein...
Sprecher:Hasso Zorn
Frank-Otto Schenk
Katarina Tomaschewsky
Sebastian Schulz
Martin Kautz
Sonja Deutsch
Lutz Mackensy
Peter Weis
Hans-Jürgen Dittberner
Ronald Nitschke
Louis Friedemann Thiele
Filipe Pirl
Erstsendung: 16.11.2012
Datenquelle(n):
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 11 von insgesamt 29
Titel: Der Fall John Watson
Sherlock Holmes - die neuen Fälle (Folge 32)
Autor: Maureen Butcher
produziert in: 2017
produziert von: Romantruhe
Laufzeit: 70 Minuten
Genre: Krimi; Historisch
Inhalt: Sherlock Holmes ist ein Mensch, den nur sehr wenige Dinge aus der Bahn werfen können. Doch genau dies geschieht, als er aus der Zeitung vom Tod seines treuen Freundes Dr. Watson erfahren muss. Doch dann geschieht das Wunder - Dr. Watson erfreut sich bester Gesundheit, es wurde ein Mann des gleichen Namens ermordet. Handelt es sich um reinen Zufall, oder steckt doch mehr hinter dieser Angelegenheit? Holmes nimmt die Ermittlungen auf und sieht sich mit einem der tödlichsten Fälle seiner bisherigen Karriere konfrontiert.
Sprecher:Christian Rode
Peter Groeger
Lutz Harder
Sonja Deutsch
Tom Deininger
Jürgen Thormann
Manfred Lehmann
Thomas Petruo
Dirk Hardegen
Nicole Hannak
Fabian Kluckert
Lutz Riedel
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 12 von insgesamt 29
Titel: Der Herr, der schickt den Jockel aus
Autor: Martin Stade
produziert in: 1987
produziert von: RIAS; RB
Laufzeit: 46 Minuten
Regie: Manfred Marchfelder
Bearbeitung: Rosa Ortner
Komponist: Franz Bartsch
Inhalt: Ein Hörspiel der jungen Autorin Rosa Ortner nach einer Erzählung des DDR-Autors Martin Stade. Der 1931 in Thüringen geborene Stade schrieb historische Romane und vor allem Erzählungen über das Leben der thüringer Bauern. So schildert auch dieses Hörspiel eine ländliche Geburtstagsfeier in der DDR, die alles andere als harmonisch verläuft. Der Streit entzündet sich zwischen denen, die profitorientierten Kahlschlag gutheißen und denen, die sich einen Sinn bewahrt haben für gewachsene Traditionen und eine natürliche Landschaft.
Sprecher:Sonja Deutsch (Frau Eschner)
Brita Sommer (Gerlinde)
Hilmar Thate (Jockel)
Hermann Ebeling (Karl)
Rainer Pigulla (Holzschneider)
Sybille Gilles (Frau Holzschneider)
Hans Madin (Schulmeister)
Herbert Stass (Vetter)
Klaus Herm (Uzkoreit)
Ingolf Gorges (Haggy)
Edith Robbers (Frieda)
Christine Gerlach (Erzählerin)
Erstsendung: 02.09.1987
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 13 von insgesamt 29
Titel: Der Irrtum
Autor: Horst Bieber
produziert in: 1986
produziert von: WDR
Laufzeit: 59 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Albrecht Surkau
Komponist: Friedhelm Schönfeld
Inhalt: Den Architekten Max Scherold hat das Schicksal schwer geschlagen. Vor zehn Monaten wurde seine Frau Marianne tot aufgefunden; aus dem aufgebrochenen Haus waren elf wertvolle Bilder verschwunden. Ein halbes Jahr später wird seine Tochter Heike erwürgt, von den Tätern, oder dem Täter, wie von den Bildern fehlt seitdem jede Spur. Bei der Kriminalpolizei übernimmt eine neue Mannschaft den Doppel-Fall, und Kommissar Wohlleben wagt es, einmal andersherum zu denken, nicht den offenkundigen Raubmord an Marianne Scherold weiterzuverfolgen, sondern nach einem Motiv für den Mord an der Tochter Heike zu forschen. Heikes Charakter liefert ihm endlich den Schlüssel für einen fürchterlichen Irrtum. Horst Bieber, geboren 1942 in Essen, studierte Geschichte, Philosophie und Germanistik. Seit 1969 ist er Journalist und lebt jetzt in Hamburg. Bisher veröffentlichte er die Kriminalromane "Sackgasse" und "Worozeks Meineid". "Der Irrtum" ist sein erstes Hörspiel.
Sprecher:Wolfgang Condrus (Max Scherold)
Sonja Deutsch (Christine Paulsen)
Viola Sauer (Uta Klinger)
Gert Haucke (Kommissar Wohlleben)
Hans-Georg Panczak (Rudi Ammert)
Elke Maria Wollmann (Wirtin)
Matthias Wendel (Gäste)
Daten zu Horst Bieber:geboren: 12.01.1942
Vita: Horst Bieber wurde 1942 in Essen geboren, studierte Geschichte, Philosophie und Germanistik. Seit 1969 ist er Journalist und lebt jetzt in Hamburg. Er veröffentlichte auch Kriminalromane, zum Beispiel "Sackgasse" und "Worozeks Meineid".

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 03.08.1986
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 14 von insgesamt 29
Titel: Der Racheengel
Lady Bedford (Folge 77)
Autor: Santiago Ziesmer
Helmut Krauss
Thomas Rippert
John Beckmann
produziert in: 2014
produziert von: Hörplanet
Genre: Krimi
Inhalt: Pfarrer Harker und der junge Kirchendiener trauen ihren Augen nicht, als sie in der Kirche den toten Mister Barnes auffinden, der tot im Beichtstuhl sitzt. In seiner Hand hält er einen Bibelvers, der von Bäumen spricht, die an der Wurzel abgeschlagen würden. Werden hier weitere Taten angedroht, gar eine Serie von Morden? Lady Bedfort und Max hören sich in der trauernden Gemeinde um und versuchen, mehr über den Toten herauszufinden. Schon bald müssen sie erkennen, dass es in seiner Vergangenheit zahlreiche dunkle Felcke gab…
Sprecher:Margot Rothweiler (Lady Clara Bedfort)
Dennis Rohling (Max)
Jürgen Kluckert (Tim Denham)
Santiago Ziesmer (Inspektor Miller)
Bodo Wolf (Inspektor Gomery)
Klaus-Peter Grap (Allister Barnes)
Maud Ackermann (Eliza Barnes)
Sonja Deutsch (Dora Keyston)
Jan Spitzer (Raymond Harker)
Wanja Gerick (Scott McLean)
Erstsendung: 24.10.2014
Datenquelle(n):
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 15 von insgesamt 29
Titel: Der Schatten über Innsmouth (1. Teil)
Gruselkabinett (Titania) (Folge 66)
Autor: Howard P. Lovecraft
produziert in: 2012
produziert von: Titania Media
Laufzeit: 60 Minuten
Genre: Horror
Bearbeitung: Marc Gruppe
Inhalt: Im Winter 1927/28 führten Beamte der Regierung der Vereinigten Staaten von Amerika eine streng geheime Untersuchung in dem alten Hafenstädtchen Innsmouth in Massachusetts durch. Während dieses Einsatzes wurde eine große Anzahl morscher, wurmstichiger Häuser im verlassenen Hafenbezirk niedergebrannt oder sogar gesprengt. Warum dies nötig wurde, davon weiß ein junger Mann zu berichten, der nun endlich sein Schweigen bricht …
Sprecher:Louis Friedeman Thiele
Hans-Jürgen Wolf
Reinhilt Schneider
Dirk Petrick
Jessy Rameik
Peter Weis
Ronald Nitschke
Hans-Jürgen Dittberner
Benjamin Kiesewetter
Peter Reinhardt
Sonja Deutsch
Hasso Zorn
Daten zu Howard P. Lovecraft:vollständiger Name: Howard Phillips Lovecraft
geboren: 20.08.1890
gestorben: 15.03.1937
Vita: Howard Phillips Lovecraft (* 20. August 1890 in Providence, Rhode Island; † 15. März 1937 ebenda; meist nur H. P. Lovecraft) war ein amerikanischer Schriftsteller. Er gilt als einer der weltweit einflussreichsten Autoren im Bereich der phantastischen und anspruchsvollen Horror-Literatur.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 21.09.2012
Datenquelle(n): YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 16 von insgesamt 29
Titel: Der Schatten über Innsmouth (2. Teil)
Gruselkabinett (Titania) (Folge 67)
Autor: Howard P. Lovecraft
produziert in: 2012
produziert von: Titania Media
Laufzeit: 66 Minuten
Genre: Horror
Bearbeitung: Marc Gruppe
Inhalt: Im Winter 1927/28 führten Beamte der Regierung der Vereinigten Staaten von Amerika eine streng geheime Untersuchung in dem alten Hafenstädtchen Innsmouth in Massachusetts durch. Während dieses Einsatzes wurde eine große Anzahl morscher, wurmstichiger Häuser im verlassenen Hafenbezirk niedergebrannt oder sogar gesprengt. Warum dies nötig wurde, davon weiß ein junger Mann zu berichten, der nun endlich sein Schweigen bricht …
Sprecher:Louis Friedeman Thiele
Hans-Jürgen Wolf
Reinhilt Schneider
Dirk Petrick
Jessy Rameik
Peter Weis
Ronald Nitschke
Hans-Jürgen Dittberner
Benjamin Kiesewetter
Peter Reinhardt
Sonja Deutsch
Hasso Zorn
Daten zu Howard P. Lovecraft:vollständiger Name: Howard Phillips Lovecraft
geboren: 20.08.1890
gestorben: 15.03.1937
Vita: Howard Phillips Lovecraft (* 20. August 1890 in Providence, Rhode Island; † 15. März 1937 ebenda; meist nur H. P. Lovecraft) war ein amerikanischer Schriftsteller. Er gilt als einer der weltweit einflussreichsten Autoren im Bereich der phantastischen und anspruchsvollen Horror-Literatur.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 21.09.2012
Datenquelle(n): YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 17 von insgesamt 29
Titel: Die Gleichzeitigkeit der Vereisung oder haben Sie Shoa gesehen?
Autor: Arthus C. Caspari
produziert in: 1987
produziert von: RIAS; RB
Laufzeit: 56 Minuten
Regie: Robert Matejka
Inhalt: Sein jüngstes Stück "Die Gleichzeitigkeit der Vereisung oder haben Sie Shoa gesehen?" hat Arthus C. Caspari als triptychonales Gefüge angelegt. Drei parallel verlaufende Handlungsstränge werden durch übergreifende Thematik und sich überlagernde Geräuschebenen miteinander verwoben und zeitlich gleichgesetzt. Der Hinweis auf "Shoa", Claude Lanzmanns großen Dokumentarfilm über die Vernichtung der Juden, verdeutlicht bereits im Untertitel des Hörspiels den Begriff der Vereisung als Denaturierung der Menschlichkeit. So spielt denn auch eine der Handlungen in einem russischen Straflager (einer Katorga), wo sich zwei Gefangene an Weihnachten Gedanken über die angemaßte Gottähnlichkeit der Mächtigen machen und auf den Besuch Dostojewskis hoffen. Für den einen der beiden ist ein Engel Lichtbringer in der finsteren Trostlosigkeit, aber sein Mitgefangener bestreitet die Existenz von Engeln. Um dieses Thema dreht sich auch die Unterhaltung zwischen einer Dame und einem Herrn in einem Zug. Der Herr stellt sich als Schriftsteller vor, der nicht schreibt, weil er sich nicht in der Sprache der unreinen Lippen ausdrücken möchte. Er wird der Reisenden zunehmend unheimlich. Als er am Ende spurlos verschwindet, ist sie überzeugt davon, selbst mit einem Engel zu tun gehabt zu haben. Der dritte Handlungsstrang setzt beim Stichwort Apokalypse ein: eine Aneinanderreihung von Alltagsszenen, Skizzen einer unaufhaltsamen Vereisung, die kaum noch auffällt angesichts der Bedrohung durch den atomaren Wärmetod.
Sprecher:Rudolf Wessely (Bulkin)
Hilmar Thate (Petrof)
Hanns Zischler (Bromsma)
Rosemarie Fendel (Fr. Aggertal)
Wolfgang Spier (Aufseher)
Rainer Pigulla (Schaffner)
Caspar Richter (Dirigent)
Torsten Sense (1. Musiker)
Heinz Rolfing (2. Musiker)
Rudolf Krause (3. Musiker)
Klaus Hüttmann (4. Musiker)
Sonja Deutsch (Mutter)
Pascal Dykiert (Kind)
Thomas Holländer (Junger Mann)
Astrid Kohrs (1. Mädchen)
Lisa Adler (2. Mädchen)
Heinz Rabe (Stepka)
Herbert von Boxberger (Stimme)
MusikerWolfgang Fuchs Sven Ake Johannsson-Halladin Helmut Brandauer Günther Schramm
Daten zu Arthus C. Caspari:Vita: Arthus (C) Caspari, 1921 in Köln geboren. Seit 1945 arbeitet er als freier Regisseur an verschiedenen Theatern sowie als Funk- und Fernsehregisseur. Er veröffentlichte den Roman "Friedhof der Maulwürfe", schrieb Drehbücher und Hörspiele, von denen RIAS "Das Verhör des Spinoza" (Prix Futura 1987), "Kein Märtyrer für die Revolution" und "Die Gleichzeitigkeit der Vereisung oder Haben Sie Shoa gesehen?" produzierte.
Erstsendung: 16.12.1987
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 18 von insgesamt 29
Titel: Die Stimme aus der Hölle
Lady Bedford (Folge 73)
Autor: Santiago Ziesmer
Helmut Krauss
Thomas Rippert
John Beckmann
produziert in: 2014
produziert von: Hörplanet
Genre: Krimi
Inhalt: Während einer Feier stirbt der reiche Spekulant Gregory Hamilton.
Plötzlich, aber keinesfalls unerwartet, denn er hatte schon seit Jahren Probleme mit dem Herzen. Umso überraschter sind seine Angehörigen, als sie kurz nach der Beerdigung Drohanrufe erhalten. Jemand behauptet, dass sie Hamilton ermordet haben – und dieser Jemand ist der Tote höchstselbst! Lady Bedfort glaubt nicht an Zombies oder übernatürliche Geschehnisse und geht den Dingen gewohnt sachlich auf den Grund…
Sprecher:Margot Rothweiler (Lady Clara Bedfort)
Dennis Rohling (Max)
Bert Franzke (Thomas Portman)
Santiago Ziesmer (Inspektor Miller)
Bodo Wolf (Inspektor Gomery)
Heiko Stang (Gregory Hamilton)
Anke Reitzenstein (Fiona Hamilton)
Konrad Bösherz (Michael Hamilton)
Sonja Deutsch (Winifred Alden)
Karen Schulz-Vobach (Roberta Shaw)
Gerald Paradies (Francis Hamilton)
Erstsendung: 02.05.2014
Datenquelle(n):
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 19 von insgesamt 29
Titel: Die tödlichen Tricks
Lady Bedford (Folge 71)
Autor: Santiago Ziesmer
Helmut Krauss
Thomas Rippert
John Beckmann
produziert in: 2014
produziert von: Hörplanet
Genre: Krimi
Inhalt: Mick und Guy Fletcher sind Brüder und raffinierte Trickbetrüger. Ihr neuestes Opfer ist Sally Goodwyn. Doch etwas läuft schief, denn die alte Dame wird nicht nur ausgeraubt, sondern anschließend tot aufgefunden.
Mit einem Spaten erschlagen. Mick kommt ein schrecklicher Verdacht: Ist sein Bruder der Mörder? Denn Guy hätte ein Motiv gehabt, sich an der Toten zu rächen, verband die beiden doch eine dunkle Vergangenheit…
Wird es Lady Bedfort gelingen, alle Tricks zu durchschauen und die Wahrheit ans Licht zu bringen?
Sprecher:Margot Rothweiler (Lady Clara Bedfort)
Dennis Rohling (Max)
Bert Franzke (Thomas Portman)
Santiago Ziesmer (Inspektor Miller)
Bodo Wolf (Inspektor Gomery)
Robert Missler (Mick Fletcher)
Rainer Fritzsche (Guy Fletcher)
Evelyn Gressmann (Hilary Wilton)
Sonja Deutsch (Sally Goodwyn)
Jan Spitzer (Edwyn Strauss)
Erstsendung: 28.02.2014
Datenquelle(n):
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 20 von insgesamt 29
Titel: Die Unterirdischen
Autor: Martina Siebke
produziert in: 1987
produziert von: WDR
Laufzeit: 22 Minuten
Regie: Angelika Backhausen
Inhalt: Rosemarie Wegener, eine Sience-Fiction-Autorin, meint es ernst: Per Zeitungsannonce sucht sie nach Erlebnisberichten über Kontakte mit Außerirdischen. Der Erfolg gibt ihr recht, aber anders als sie es sich erhofft hat.
Sprecher:Regine Lambster (Rosemarie Wegener)
Heinz Rabe (Erwin Stichler)
Sonja Deutsch (Frau Stichler)
Bettina Spier (Susanne Müglich)
Hubertus Bengsch (Thomas)
Peter Seum (Dieter)
Klaus Herm (Jörg)
Charly Wagnes (Nachrichtensprecher)
Erstsendung: 19.09.1987
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Gehe zur Seite:     
Abfragedauer: 0,7604 Microsekunden.
          Übersicht:
(gestern)  (heute im Radio)  (18.02.2019)  (19.02.2019)  (20.02.2019)  (21.02.2019)  (22.02.2019)  (23.02.2019)  
(Statistiken zu Auszeichnungen)
Scriptversion 9.4.0 vom 07.06.2018
1550382284
  • Veröffentlicht
    11. Januar 2015
  • Seitenaufrufe
    1.637.596
Top