• Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  • Die Hörspieldatenbank kann auch ohne Registrierung genutzt werden, wir behalten uns jedoch vor, die Anzahl der Treffer für nicht registrierte bzw. angemeldete Besucher zu beschränken.
    Aktuell ist die Registrierung geschlossen. Wer dennoch Zugang braucht, kann uns über das Kontaktformular ansprechen.
    Bitte beachten: Wir sind ein Informations- und kein Download-Portal!
  • Unter der Webadresse http://www.hoerspielundfeature.de/ bietet der Deutschlandfunk Hörspiele und Features zum Nachhören und Download an. Einfach mal vorbeischauen!

Hörspieldatenbank

Willkommen zur umfangreichsten deutschsprachigen Hörspieldatenbank

Mehr Informationen zu diesem Projekt findet man in den Foren.  Informationen zur Suche finden sich hier. Unser Gästebuch findet sich hier: Gästebuch.
Aktueller Datenbestand: 59.178 Einträge, sowie 1.665 Audiopool-Links und 411 bekannte Sendetermine.  Suchanfragen heute: 181 (181/0)
Statistiken:
Hörspiel-Kalender
           Übersicht:
Auswahl nach Sender:     Übersicht:
Treffer 1 von insgesamt 6
Kriterien: Sprecher entspricht 'Sabine Eggerth'- Suche nach Treffer irgendwo im Feld
Titel: Das Beförderungsspiel
Autor: Maggie Ross
produziert in: 1970
produziert von: RIAS
Laufzeit: 35 Minuten
Regie: Otto Düben
Übersetzer: Barbara Kurkowski
Inhalt: Gegenstand des Hörspiels ist ein Spiel, bei dem jeder der Beteiligten gewinnen möchte: der eine einen neuen Job, der andere einen tüchtigen Mitarbeiter; was die ebenfalls mitspielenden Ehefrauen wollen, ist nicht auf jeden Fall mit den Wünschen der Männer identisch. (Ein Kommentator erklärt die Regeln des Spiels und führt durch seine verschiedenen Phasen.)
Sprecher:Peter Jost (Theaterleiter)
Frank Hoffmann (Bauherren)
Johannes Schauer (Bauherren)
Heinz Zuber (Autor)
Sylvia Anders (Schauspieler)
Michael Bentivegli (Schauspieler)
Heinz Herki (Schauspieler)
Franz Nagier (Schauspieler)
Hermann Schmid (Schauspieler)
Uwe Behrend (Sprecher)
Erstsendung: 11.11.1969
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 2 von insgesamt 6
Titel: Ellen
Autor: Norbert Herholz
produziert in: 1964
produziert von: SR
Laufzeit: 47 Minuten
Regie: Heinz Günther Stamm
Inhalt: Ellen ist 17 Jahre alt - nach außen hin selbstbewußt und schnoddrig, innerlich aber recht liebesbedürftig. Als sich ihre Eltern scheiden lassen, kann sie wählen, bei wem sie bleiben möchte. Nacheinander entscheidet sie sich für ihren Vater, ihren Freund und schließlich für ihre Mutter. Dabei macht sie die bittere Erfahrung, dass all diese Menschen sie zwar scheinbar gern haben, in Wirklichkeit aber nur sich selbst lieben //
Sprecher:Michael Degen (Franz)
Melanie de Graaf (Dora)
Hardy Tasso (Ingo)
Marianne Lochert (Puppe)
Gisela Bickelmann (Evi)
Erstsendung: 12.01.1965
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 3 von insgesamt 6
Titel: Fliegen im Bernstein
Autor: Christoph Meckel
produziert in: 1947
produziert von: RB
Laufzeit: 60 Minuten
Regie: Otto Düben
Inhalt: Die Geschichte beeindruckt durch die äußere Schlichtheit der Fabel. Ein junger Mann und ein Mädchen erzählen ihre gemeinsame Geschichte. Voll enthusiastischer Hingabe, romantisch und rührend in ihrer Naivität leben sie - "Fliegen im Bernstein" - ein Leben in südlichen Ländern. Aber die Zwänge und Widrigkeiten des Alltags, den sie hinter sich gelassen glaubten, stellen ihre Liebe auf eine harte Probe.
Sprecher:Ernst Waldau
Hanna Thielbar
Adalbert Kiehn
Hermann Bartschat
Gerda Renkenstein
Erstsendung: 11.11.1970
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 4 von insgesamt 6
Vorige/nächste Ausstrahlung:15.12.2018 um 00:05 bei DLF (Folge 2 von 3)
22.12.2018 um 00:05 bei DLF (Folge 3 von 3)  Phonostart Radio Cloud*
Titel: Fünf Finger machen eine Hand
Autor: Edward Boyd
produziert in: 1954
produziert von: Rundfunk der DDR
Laufzeit: 40 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Heiner Schmidt
Komponist: Paul Dessau
Übersetzer: Marianne de Barde
Hubert von Bechtolsheim
Inhalt: Die sechziger Jahre in Großbritannien. Auf dem Pfad der Erleuchtung suchen die Flower-Power-Kinder nach Love and Peace, lesen James Baldwin, schreiben Gedichte und versenken sich in die Musik von Ravi Shankar. In der schottischen Stadt Glasgow ist ihr Treffpunkt das Gorman-Art-Center. Ein zwielichtiger Club, wie Steve Gardiner zunächst glaubt. Der Privatdetektiv ist aus London angereist, um die seit sechs Wochen verschwundene Gaye Simpson zu suchen. Der drogensüchtige Tommy scheint Gardiner einen Hinweis geben zu können, doch bevor er etwas sagen kann, ziert ein kleines rundes Loch seine Stirn. Tommys Hinterlassenschaft: ein Halsband. Gehört es Gaye Simpson?

Den Mord an Tommy Smith versteht Detektiv Steve Gardiner zu Recht als erste Warnung. Auch Kriminalinspektor Gordon und eine anonyme Stimme am Telefon fordern ihn auf, sofort aus Glasgow zu verschwinden. Doch Gardiner ist von der hartnäckigen Sorte. Bei seinen weiteren Nachforschungen stößt er auf eine Mauer aus Schweigen und Feindseligkeit. Nur der Stifter des Scene-Treffs Honey Gorman und seine Nichte Judy Clark, die Leiterin des Centers, und ein "Alleiner" wie Steve unterstützen ihn. Durch ein zerrissenes Foto und einen Pfandschein nähern sie sich allmählich der Schlüsselfigur so vieler Geheimnisse.

Gaye Simpson jedoch ist immer noch wie vom Erdboden verschluckt.
Sprecher:Angelika Hurwicz (Die Magd Grusche)
Ernst Busch (Richter)
Helene Weigel (Die Frau des Gouverneurs)
Raimund Schelcher (Simon, Soldat, Verlobter der Grusche)
Erik S. Klein (Lawrenti, Bruder der Grusche)
Wolf Beneckendorff (Anwälte der Gouverneursfrau)
Norbert Christian (Anwälte der Gouverneursfrau)
Inge Herbrecht (Die Köchin, Zeugin der Grusche)
Erich Franz (Erzähler)
Elsa Grube-Deister (Vokalisten)
Annemarie Schlaebitz (Vokalisten)
Daten zu Edward Boyd:geboren: 11.05.1916
gestorben: 17.12.1989
Vita: Edward Boyd (* 11. Mai 1916 in Stevenston‚ Ayrshire; † 17. Dezember 1989 in Glasgow) war ein schottischer Krimiautor. Er schrieb viele Serien für die BBC in Schottland und Granada Television sowie zahlreiche Hörspiele für den Rundfunk. 1971 wurde Boyd mit dem Preis der "Writers' Guild" für die beste Radioserie ausgezeichnet.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 14.11.1969
Datenquelle(n): dra
dra
dra
dra
dra
dra
dra
dra
dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 5 von insgesamt 6
Titel: Heilige Zeit
Autor: Hermann Sudermann
produziert in: 1965
produziert von: WDR
Laufzeit: 85 Minuten
Regie: Heinz-Günter Stamm
Komponist: Werner Haentjes
Inhalt: Eine szenische Bilderfolge
Sprecher:Erwin Linder (David Preston)
Irmgard Först (Janet)
Karl Lange (Doktor Sparling)
Kurt Ebbinghaus (Major Watson)
Friedrich Joloff (Mr. Petherbridge)
Burghild Schreiber (Peggy Dobson)
Karl-Maria Schley (Inspektor Hemingway)
MusikerKinderchor des Bayerischen Rundfunks
Daten zu Hermann Sudermann:geboren: 30.09.1857
gestorben: 21.11.1928
Vita: Hermann Sudermann (* 30. September 1857 in Matzicken, Kreis Heydekrug, Ostpreußen (heute: Macikai, Rajongemeinde Šilutė, Litauen); † 21. November 1928 in Berlin) war ein deutscher Schriftsteller und Bühnenautor.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 13.12.1964
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 6 von insgesamt 6
Titel: Protokolle
Autor: Edourdo Sanguineti
produziert in: 1982
produziert von: BR
Laufzeit: 49 Minuten
Genre: Sprachexperiment
Regie: Otto Düben
Übersetzer: Alice Vollenweider
Inhalt: Der Autor hat ein aus sechs Bewußtseinssträngen gewirktes Sprechgewebe hergestellt, das aus einer im konkreten unumschriebenen Detail angesprochenen, in sechs Stimmen dargestellten menschlichen Landschaft er wächst. Das kaleidoskopisch aufscheinende Gewebe seines Textes reflektiert durch das Medium der Sprache eine Welt, die sich jeder wie auch immer gearteten Interpretation entzieht.
Sprecher:Helmut Griem (Leineweber, Staatsanwalt)
Rüdiger Kirschstein (Wernitz, Makler)
Erstsendung: 10.06.1970
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Abfragedauer: 0,5632 Microsekunden.
          Übersicht:
(gestern)  (heute im Radio)  (17.12.2018)  (18.12.2018)  (19.12.2018)  (20.12.2018)  (21.12.2018)  (22.12.2018)  
(Statistiken zu Auszeichnungen)
Scriptversion 9.4.0 vom 07.06.2018
1544938958
  • Veröffentlicht
    11. Januar 2015
  • Seitenaufrufe
    1.571.710
Top