• Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  • Die Hörspieldatenbank kann auch ohne Registrierung genutzt werden, wir behalten uns jedoch vor, die Anzahl der Treffer für nicht registrierte bzw. angemeldete Besucher zu beschränken.
    Aktuell ist die Registrierung geschlossen. Wer dennoch Zugang braucht, kann uns über das Kontaktformular ansprechen.
    Bitte beachten: Wir sind ein Informations- und kein Download-Portal!
  • Unter der Webadresse http://www.hoerspielundfeature.de/ bietet der Deutschlandfunk Hörspiele und Features zum Nachhören und Download an. Einfach mal vorbeischauen!

Hörspieldatenbank

Willkommen zur umfangreichsten deutschsprachigen Hörspieldatenbank

Mehr Informationen zu diesem Projekt findet man in den Foren.  Informationen zur Suche finden sich hier. Unser Gästebuch findet sich hier: Gästebuch.
Aktueller Datenbestand: 60.028 Einträge, sowie 1.776 Audiopool-Links und 440 bekannte Sendetermine.  Suchanfragen heute: 446 (446/0)
Statistiken:
Hörspiel-Kalender
           Übersicht:
Auswahl nach Sender:     Übersicht:
Gehe zur Seite:             
Treffer 1 von insgesamt 31
Kriterien: Sprecher entspricht 'Regina Münch' - Auswahl wurde auf maximal 20 Sätze/Seite begrenzt.- Suche nach Treffer irgendwo im Feld
Titel:
Autor: Bernhard Leitner
produziert in: 2008
produziert von: WDR
Laufzeit: 42 Minuten
Regie: Bernhard Leitner
Inhalt: Neue Raum-Gestalten, bei denen Klang primär kein akustisches Ereignis ist, sondern das bildnerische Material selbst darstellt, mit dem skulpturale und architektonische Räume konzipiert und realisiert werden, sind seit beinahe 40 Jahren Bernhard Leitners Forschungsobjekt. Technische Produktions- und Reproduktionsentwicklungen auf akustischem Gebiet führten ihn zu der Überzeugung, dass mit Klang Räume exakt konstruiert, definiert und gebaut werden können. Der Maßstab des von Leitner entwickelten Ton-Raum-Vokabulars reicht von körperbezogenen Objektskulpturen (z. B. "Ton-Liege", "Raum-Wiege") zu Räumen von urbaner, städtebaulicher Größenordnung. Zu neuen Raum-Begriffen führte vor allem die Komponente Zeit, beispielsweise prickelnder Raum, gekneteter Raum, führender, pendelnder, oszillierender Raum, aufsteigender, sich gegenläufig wölbender, pulsierender Raum. In "Radio-Räume", seiner ersten radiofonen Soundarbeit, er findet Leitner neue Hör-Räume für ein breites Publikum. Dabei handelt es sich nicht um den Versuch, existierende akustische Skulpturen oder andere seiner Ton-Raum-Arbeiten abzubilden: In Leitners ästhetisch-kreativer Arbeit ging und geht es nicht um einen "son spatial" als ein musikalisch-räumliches Denken und Gestalten, sondern um die Formung neuartiger Räume mit Klang und Körper. "Radio-Räume" - das sind neue akustisch-poetische Räume im Äther.
Sprecher:Regina Münch
Daten zu Bernhard Leitner:geboren: 1938
Vita: Bernhard Leitner, 1938 geboren in Feldkirch, Österreich, studierte von 1956 bis 1963 Architektur an der Technischen Hochschule Wien. In den Jahren 1963 bis 1966 folgte ein Studienaufenthalt in Paris, 1968 übersiedelte er von Wien nach New York. Ab 1969 veröffentlichte er Untersuchungen zur Ton-Raum-Arbeit und Ton-Raum-Objekte. Bis 2005 war Leitner Ordentlicher Professor an der Hochschule für angewandte Kunst in Wien.
Erstsendung: 05.06.2009
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 2 von insgesamt 31
Vorige/nächste Ausstrahlung:18.04.2019 um 23:00 bei 1live  Phonostart Radio Cloud*
Titel:
Autor: Benjamin Quabeck
produziert in: 2009
produziert von: WDR
Laufzeit: 41 Minuten
Regie: Benjamin Quabeck
Inhalt: Der alte Weiland kommt kaum von seiner Couch hoch, als es klingelt. Er verlässt seine Wohnung in Gelsenkirchen-Hassel nur noch einmal die Woche zum Einkaufen. Vor der Tür stehen zwei Jungen. Sie wollen nur prüfen, ob der Wasserschaden im Haus in seine Wohnung gedrungen ist - behaupten sie. Bis sie drin sind. Dann reißt der Kleine das Telefonkabel aus der Wand, und der Größere durchsucht die Schränke nach Geld oder Wertsachen. Weiland wehrt sich nicht. Aber er bleibt erstaunlich ruhig. Dennis, der Wortführer der beiden Jungen, tickt aus: Er will Weiland verprügeln und das Ganze mit dem Mobiltelefon filmen. Da klingelt es wieder an der Tür: Polizei. Auf der Suche nach zwei Jugendlichen. Aber Weiland behauptet, niemand gesehen zu haben. Als er ins Wohnzimmer zurückkommt, hat sich die Lage geändert: Jetzt hält Weiland die Fäden in der Hand. Eine Nacht lang.
Sprecher:Horst Mendroch (Weiland)
Sören Grajek (Thorsten)
Marlon Kittel (Dennis)
Julia Beerhold (Polizistin)
Christina-Maria Grewe (Radiomoderatorin)
Regina Münch (Radiomoderatorin)
Christiane Wedel (Radiomoderatorin)
Dieter Fischer (Radiomoderator)
ergänzender Hinweis: Die Brüdergeschichte wird fortgesetzt im Hörspiel "Drei Tage Nordstadt".
Daten zu Benjamin Quabeck:geboren: 14.05.1976
Vita: Benjamin Quabeck, geboren 1976 in Wuppertal, lebt in Berlin als Regisseur und Autor. Er drehte die Kinofilme "Nichts bereuen" und "Verschwende Deine Jugend", außerdem Kurzfilme und Musikvideos, u.a. für Virginia Jetzt! und Klee. Für den WDR schrieb und produzierte er gemeinsam mit Philip Stegers 2005 das Hörspiel "Grund GmbH".

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 03.09.2009
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: caribou (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 3 von insgesamt 31
Titel:
Autor: Hans Christian Andersen
produziert in: 2018
produziert von: WDR
Laufzeit: 22 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Uwe Schareck
Uta Reitz
Inhalt: Hans Christian Andersens Märchenklassiker vom schweren Leben eines Außenseiters. Eine Entenmutter brütet sechs Enten aus. Das siebte Ei ist jedoch größer, weshalb es länger dauert, bis das graue junge Entlein ausschlüpft. Der Nachzügler wirkt tollpatschig und unbeholfen und wird daher von den Tieren verspottet. Es beschließt, davonzulaufen. Von einer Bäuerin wird das Entlein für eine Weile eingesperrt, kurz darauf gelingt es dem Entlein zu fliehen. Es versteckt sich im Schilf und beobachtet von dort aus immer wieder die stolzen Schwäne. Als der Winter übers Land kommt, muss das Entlein sein Versteck verlassen, um Nahrung zu suchen. Dabei friert es eines Nachts in einem See fest. Doch es hat Glück, als ein Bauer es sieht, befreit und mitnimmt. Das Entlein flieht aber erneut und erkennt sein Spiegelbild im Wasser kaum wieder: Es ist zu einem erwachsenen, stolzen Schwan geworden.
Sprecher:Nils Beckmann (Erzähler)
Regina Münch
Greta Schareck
Ernst August Schepmann
Till Beckmann
Detlef Dickmann
Irina Scholz
Michael Müller
Jürgen Escher
Insa Backe
Daten zu Hans Christian Andersen:geboren: 02.04.1805
gestorben: 04.08.1875
Vita: Hans Christian Andersen (* 2. April 1805 in Odense; † 4. August 1875 in Kopenhagen) ist der bekannteste Dichter und Schriftsteller Dänemarks. Berühmt wurde er durch seine zahlreichen Märchen.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 31.12.2018
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 4 von insgesamt 31
Titel:
Autor: Anonym
produziert in: 2015
produziert von: WDR
Laufzeit: 3 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Uwe Schareck
Bearbeitung: Uwe Schareck
Inhalt: Ein Märchen aus Spanien
Sprecher:Dominik Freiberger
Michael Müller
Regina Münch
Kordula Leiße
Erstsendung: 01.01.2015
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 5 von insgesamt 31
Titel:
Autor: Anja Hilling
produziert in: 2012
produziert von: WDR
Laufzeit: 54 Minuten
Regie: Detlef Meissner
Inhalt: Die Sprache der Blumen - wenn wir sie verstünden, sie würde uns die letzten Illusionen rauben. Zumindest die der Blumen, die Anja Hilling in "Der Garten" zum Sprechen bringt: Absolut mitleidslos kommentieren sie das Treiben der verhirnten Spezies Mensch. Die Blumen wachsen im Garten des Popstars Sam Embers - ein Ort, an dem die Sehnsüchte nicht nur wuchern, sondern auch schnell kompostiert werden. Und die Menschen sind Musterexemplare der (pseudo-)kreativen Bohème: smarte, hippe und bis zum Lebensüberdruss abgeklärte Mittdreißiger, die einander genüsslich fertig machen. Wie Antonia, erfolgreiche Musikkritikerin in der Sinnkrise, oder Martin, ihr Langzeit-Freund und Langzeit-Student, der Antonia fast unabsichtlich mit ihrer zynischen Chefin betrügt. Oder Antonias beste Freundin, die von Dichterin auf Friseuse umgeschult hat. Oder auch der schillernde alternde Popstar Sam Embers, dem die Musikkritikerin Antonia tödlich verfällt - natürlich in besagtem Garten.
Sprecher:
offen
Antonia: Myriam Schröder
Sam Embers: Wolfgang Edelmayer
Martin: Louis Friedemann Thiele
Edith: Marianne Hoika
Henriette: Constanze Becker
Sven: Christoph Pütthoff
Wolfgang: Michael Wittenborn
Georg: Martin Brambach
Corky/Sympathie/Alba: Timon-Karl Kaleyta
Darjeeling Red/Newry Blue/New Dawn: Jenny König
Helen Campbell/Beauty of Livermere/Silver Cup: Angelo Kovatchev
S. Arnott/Mont Blanc/Bicolor: Andreas Potulski
Regina Münch
Sprachberatung Hindi und Urdu: Sabiullah Anwar
Daten zu Anja Hilling:geboren: 1975
Vita: Anja Hilling, geboren 1975, studierte bis 2006 Szenisches Schreiben an der UdK Berlin. Sie gilt als eine der erfolgreichsten jungen Dramatikerinnen. Ihre Stücke wurden mehrfach ausgezeichnet und sind an zahlreichen Theatern u. a. in Deutschland, Österreich und Frankreich zu sehen.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 6 von insgesamt 31
Titel:
Autor: Anonym
produziert in: 2013
produziert von: WDR
Laufzeit: 9 Minuten
Regie: Uwe Schareck
Uta Reitz
Inhalt: (Deutsches Volksmärchen)
Sprecher:Demet Fey
Navid Akhavan
Meinhard Zanger
Henning Freiberg
Christina-Maria Greve
Dominik Freiberger
Regina Münch
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 7 von insgesamt 31
Titel:
Autor: Oscar Wilde
produziert in: 2015
produziert von: WDR
Laufzeit: 11 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Inhalt: Als der Riese nach einem siebenjährigen Besuch bei seinem Freund, dem Menschenfresser, zurückkehrt, muss er entdecken, dass Kinder seinen Garten entdeckt und sich dort breitgemacht haben. Als er aber die Kinder verjagt, kommen auch Frühling und Sommer nicht mehr, bis ... naja, bis ...
Sprecher:Regina Münch
Eckehard Leue
Ulrike Froleyks
Kordula Leiße
Makke Schneider
Sascha Reitz
Maximilian Schareck
Daten zu Oscar Wilde:vollständiger Name: Oscar Fingal O'Flahertie Wills Wilde
geboren: 16.10.1854
gestorben: 30.11.1900
Vita: Oscar Wilde (1854 - 1900), irischer Schriftsteller, seinen Ruhm begründete Wilde mit der erfolgreichen Märchensammlung "Der glückliche Prinz und andere Erzählungen" (1888) und dem "Bildnis des Dorian Gray" (1890).

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 03.04.2015
Datenquelle(n): YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 8 von insgesamt 31
Vorige/nächste Ausstrahlung:24.04.2019 um 21:30 bei DKultur  Phonostart Radio Cloud*
Titel:
Autor: Simone Kucher
produziert in: 2015
produziert von: WDR
Laufzeit: 53 Minuten
Regie: Jörg Schlüter
Dramaturgie: Isabel Platthaus
Inhalt: Eine Stimme aus der Vergangenheit holt Lusine ein. Zufällig hört sie im Radio eine historische Aufnahme aus dem Ersten Weltkrieg. Diese Stimme ist ihr merkwürdig vertraut. Wer ist es, der da spricht? Die Suche nach der Antwort wirft die junge Frau auf ihre eigene Familiengeschichte zurück. Und auf ein großes Schweigen, das auf ihr lastet. Denn Lusine ist Teil der armenischen Diaspora, die über die ganze Welt verstreut lebt seit dem Völkermord an den Armeniern vor 100 Jahren. So wird die Suche nach der Stimme zu einer Suche nach der Erinnerung, und die eine Stimme bringt zahlreiche andere hervor. Denn über den Zeitraum eines Jahrhunderts und das beharrliche Verschweigen hinweg sind die Erinnerungen und Einzelschicksale nur bruchstückhaft zu rekonstruieren.
Sprecher:Sesede Terziyan (Lusine)
Denis Moschitto (Sammy)
Therese Hämer (Lusines Mutter)
Ulrich Haß (Papik)
Edda Fischer (Frau)
Sigrid Burkholder (Assistentin)
Regina Münch (Moderatorin)
Gosia Konieczna (Stimme A)
Renée Knapp (Stimme B)
Mark Zak (Stimme C)
Jean Faure (Stimme D)
Roxana Samadi (Lusine (Teenager))
Finn Oleg Schlüter (Sammy (Teenager))
Jule Kristina Schlüter (Kind)
ergänzender Hinweis: Ton: Dirk Hülsenbusch, Jens Peter Hamacher
Erstsendung: 28.03.2015
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: caribou (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 9 von insgesamt 31
Titel:
Autor: Richard von Volkmann-Leander
produziert in: 2010
produziert von: WDR
Laufzeit: 17 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Inhalt: Märchen aus Frankreich

Ein sehr reicher und vornehmer Ritter lebte in Saus und Braus; gegen die Armen aber war er stolz und hart. Deshalb musste er zur Strafe auf der einen Seite verrosten. Der linke Arm verrostete und das linke Bein; ebenso der Leib bis zur Mitte. Nur das Gesicht blieb frei. Da entließ er seine alten Freunde und Zechkumpane und nahm sich eine schöne und tugendhafte Frau. Diese muss manche Prüfung bestehen und durch manches tiefe Tal hindurch, um den Gatten am Ende zu erlösen.
Sprecher:Christiane Wedel
Jörg Hustiak
Michael Müller
Regina Münch
Ernst August Schepmann
Daten zu Richard von Volkmann-Leander:geboren: 17.08.1830
gestorben: 28.11.1889
Vita: Richard (von) Volkmann (* 17. August 1830 in Leipzig; † 28. November 1889 in Jena) war ein deutscher Chirurg und Hochschullehrer. Berühmt wurde er nicht nur als Arzt, sondern auch als Autor der Träumereien an französischen Kaminen.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 10 von insgesamt 31
Titel:
Autor: Michael Ende
produziert in: 2013
produziert von: WDR
Laufzeit: 11 Minuten
Regie: Uwe Schareck
Uta Reitz
Bearbeitung: Uwe Schareck
Sprecher:Arne Obermeyer
Ruppenthal
Schiffer
Anja Gawlik
Regina Münch
Daten zu Michael Ende:vollständiger Name: Michael Andreas Helmuth Ende
geboren: 12.11.1929
gestorben: 28.08.1995
Vita: Michael Andreas Helmuth Ende (* 12. November 1929 in Garmisch; † 28. August 1995 in Filderstadt-Bonlanden) war ein deutscher Schriftsteller.
Hompepage o.ä.: http://www.michaelende.de/
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 11 von insgesamt 31
Titel:
Autor: N. N.
produziert in: 2018
produziert von: WDR
Laufzeit: 13 Minuten
Genre: Kinderhörspiel; Märchen
Regie: Uwe Schareck
Uta Reitz
Inhalt: Zwei wanderlustigen Gesellen gelingt es  mit Hilfe tanzender Mäuse, die Prinzessin von ihrer Schwermut zu befreien. Dafür erhält sie einer der beiden zur Frau, so wie es versprochen war. Aber glücklich ist keiner der Beteiligten mit diesem Umstand. Die Mäuse rücken schließlich alles wieder gerade. 
Sprecher:Regina Münch
Nils Beckmann
Till Beckmann
Detlef Dickmann
Michael Müller
Ernst August Schepmann
Greta Schareck
Erstsendung: 31.12.2018
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 12 von insgesamt 31
Titel:
Autor: Anonym
produziert in: 2013
produziert von: WDR
Laufzeit: 9 Minuten
Regie: Uwe Schareck
Uta Reitz
Bearbeitung: Uwe Schareck
Inhalt: (italienisches Märchen)
Sprecher:Folker Banik
Makke Schneider
Markus Klauk
Lutz Göhnermeier
Eckhard Leue
Kordula Leiße
Regina Münch
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 13 von insgesamt 31
Titel:
Autor: Anonym
produziert in: 2013
produziert von: WDR
Laufzeit: 2 Minuten
Regie: Uwe Schareck
Uta Reitz
Inhalt: (Märchen aus Griechenland)
Sprecher:Demet Fey
Meinhard Zanger
Dominik Freiberger
Christina-Maria Greve
Regina Münch
Erstsendung: 01.01.2014
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 14 von insgesamt 31
Titel:
Autor: Robert Weber
produziert in: 2016
produziert von: WDR
Laufzeit: 54 Minuten
Genre: Historisch
Regie: Thomas Leutzbach
Dramaturgie: Natalie Szallies
Inhalt: In der Praxis des Psychotherapeuten Schlomo Freud tauchen immer wieder unangemeldet Patienten auf, die sich aufgrund mysteriöser Vorfälle in einer akuten Krise befinden. Aber sind die Probleme wirklich psychischer Natur? Ein Patient fühlt sich vom personifizierten Tod verfolgt, ein anderer glaubt, durch die Zeit reisen zu können, eine dritte hält sich gar für einen Geist, und ein vierter ist davon überzeugt, er sei unsichtbar. Für Freud ist die Sache klar: Seine Patienten leiden an Wahnvorstellungen, hervorgerufen durch traumatisierende Erlebnisse in der Kindheit. Nichts, was er nicht mit Psychoanalyse in den Griff bekommen könnte. Ein verhängnisvoller Irrtum, wie sich herausstellt.
Sprecher:Ernst Konarek (Schlomo Freud)
Dmitri Alexandrov (Frane Selak)
Michael Evers (H.G. Wells/Abraham)
Heike Warmuth (Anna Sydow)
Gerd Wameling (John Pendry)
Ralf Drexler (Kommissar)
Aischa-Lina Löbbert (Polizistin)
Regina Münch (Natalie)
Daten zu Robert Weber:geboren: 1966
Vita: Robert Weber, geboren 1966, Autor und Hörspielmacher. 2002 Gewinner des Plopp!-Award. 'Heinrich, Vorname Hauptfeldwebel' wurde von der Film- und Medienstiftung NRW gefördert.
Hompepage o.ä.: https://www.voland-quist.de/autor/?133/Robert+Weber
Erstsendung: 20.11.2016
Datenquelle(n): dra
YaGru
Audiopool-Angebot: (*)Westdeutscher Rundfunk, Köln
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 15 von insgesamt 31
Titel:
Autor: Anonym
produziert in: 2014
produziert von: WDR
Laufzeit: 11 Minuten
Regie: Uwe Schareck
Inhalt: (französisches Märchen)
Sprecher:Regina Münch
Michael Müller
Dominik Freiberger
Richard Hucke
Kordula Leiße
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 16 von insgesamt 31
Titel:
Autor: Martin Ebbertz
produziert in: 2015
produziert von: WDR
Laufzeit: 4 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Uwe Schareck
Sprecher:Dominik Freiberger
Richard Hucke
Regina Münch
Erstsendung: 01.01.2015
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 17 von insgesamt 31
Titel:
Autor: Anonym
produziert in: 2011
produziert von: WDR
Laufzeit: 12 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Inhalt: Weil das Königspaar über alles ein Kind möchte, soll dieser Wunsch erfüllt werden: es bekommt von einer geheimnisvollen Alten einen Apfel geschenkt. Den hütet es wie einen Augapfel, dem Apfel entsteigt nämlich regelmäßig ein liebliches, zauberhaftes, winzigkleines Mädchen. Und bald hat sich auch ein Verehrer von gegenüber gefunden; der wiederum hat eine gräßliche, häßliche und gemeine Stiefmutter. Eines Tages ist der Diener unachtsam - und da ist es geschehen!
Sprecher:Ernst August Schepmann
Cordula Leiße
Michael Müller
Regina Münch
Christiane Wedel
Christina Maria Greve
Jörg Hustiak
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 18 von insgesamt 31
Titel:
Autor: Anonym
produziert in: 2012
produziert von: WDR
Laufzeit: 15 Minuten
Regie: Uwe Schareck
Uta Reitz
Bearbeitung: Uwe Schareck
Inhalt: (türkisches Märchen)
Sprecher:Frauke Poolmann
Folker Banik
M. Schneider
Markus Klauk
Kordula Leiße
Regina Münch
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 19 von insgesamt 31
Titel:
Autor: Anonym
produziert in: 2013
produziert von: WDR
Laufzeit: 14 Minuten
Regie: Uwe Schareck
Uta Reitz
Bearbeitung: Uwe Schareck
Inhalt: (indisches Märchen)
Sprecher:Folker Banik
Makke Schneider
Markus Klauk
Lutz Göhnermeier
Eckhard Leue
Kordula Leiße
Christiane Wedel
Regina Münch
Michael Müller
Jörg Hustiak
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 20 von insgesamt 31
Titel:
Autor: Anonym
produziert in: 2012
produziert von: WDR
Laufzeit: 11 Minuten
Regie: Uwe Schareck
Uta Reitz
Bearbeitung: Uwe Schareck
Inhalt: (malaiisches/indisches Märchen)
Sprecher:Folker Banik
Makke Schneider
Markus Klauk
Eckhard Leue
Kordula Leiße
Regina Münch
Michael Müller
Jörg Hustiak
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Gehe zur Seite:     
Abfragedauer: 0,7274 Microsekunden.
(*) Die angebotenen Links zu Audiopools und/oder Mediatheken erfolgen als Empfehlung. Wir haben die Links nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt und können nicht garantieren, dass die Links zum Zeitpunkt des Abrufes noch verfügbar sind. Auch können wir für die Inhalte der verlinkten Webseiten keine Haftung übernehmen.
          Übersicht:
(gestern)  (heute im Radio)  (19.03.2019)  (20.03.2019)  (21.03.2019)  (22.03.2019)  (23.03.2019)  (24.03.2019)  
(Statistiken zu Auszeichnungen)
Scriptversion 9.4.0 vom 07.06.2018
1552937872
  • Veröffentlicht
    11. Januar 2015
  • Seitenaufrufe
    1.672.140
Top