• Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  • Die Hörspieldatenbank kann auch ohne Registrierung genutzt werden, wir behalten uns jedoch vor, die Anzahl der Treffer für nicht registrierte bzw. angemeldete Besucher zu beschränken.
    Aktuell ist die Registrierung geschlossen. Wer dennoch Zugang braucht, kann uns über das Kontaktformular ansprechen.
    Bitte beachten: Wir sind ein Informations- und kein Download-Portal!
  • Unter der Webadresse http://www.hoerspielundfeature.de/ bietet der Deutschlandfunk Hörspiele und Features zum Nachhören und Download an. Einfach mal vorbeischauen!

Hörspieldatenbank

Willkommen zur umfangreichsten deutschsprachigen Hörspieldatenbank

Mehr Informationen zu diesem Projekt findet man in den Foren.  Informationen zur Suche finden sich hier. Unser Gästebuch findet sich hier: Gästebuch.
Aktueller Datenbestand: 59.441 Einträge, sowie 1.722 Audiopool-Links und 495 bekannte Sendetermine.  Suchanfragen heute: 34 (34/0)
Statistiken:
Hörspiel-Kalender
           Übersicht:
Auswahl nach Sender:     Übersicht:
Treffer 1 von insgesamt 13
Kriterien: Sprecher entspricht 'Rebecca Madita Hundt'- Suche nach Treffer irgendwo im Feld
Titel: 40 Jahre bei Opel
Autor: Georg Wieghaus
produziert in: 2010
produziert von: WDR
Laufzeit: 36 Minuten
Genre: Dokumentation
Regie: Burkhard Ax
Inhalt: "Was wird aus Bochum?", fragt Helmut Peukert. Früher gab es die Zechen und Stahlwerke. Als es dann mit Kohle und Stahl zu Ende ging, wurde Anfang der 60er-Jahre das Opelwerk gebaut. Das waren 21 000 neue Arbeitsplätze. So wie Helmut Peukert fingen damals viele junge Leute bei Opel an. Man montierte den Kadett. "Eine goldene Zeit", sagt Helmut Peukert. Heute arbeiten noch 5 300 Menschen im Werk. Und keiner weiß genau, wie es weitergeht. "Wenn sie Opel dicht machen, seh' ich schwarz für Bochum." Helmut Peukert ist seit einiger Zeit Rentner. Aber er geht immer noch zu den Versammlungen der Gewerkschaft. 40 Jahre im selben Betrieb haben aus ihm einen "Opelaner" gemacht. Natürlich fährt er auch einen Opel. Er würde sich nie ein anderes Auto kaufen. Er erzählt, wie er mit der Familie zum ersten Mal im eigenen Auto in Urlaub fuhr. "Nach Dänemark." Helmut Peukert weiß viele Geschichten, Opel-Geschichten. 40 Jahre sind eine lange Zeit.
Sprecher:Erden Alkan (Hasan Yilmaz)
Felicitas Stein (Aysim Yilmaz)
Dustin Semmelrogge (Der junge Helmut Peukert)
Wotan Wilke Möhring (Der Himmelmacher)
Steffen Laube (Der Meister)
Raimund Wissing (Helmuts Onkel)
Rebecca Madita Hundt (Frau Peukert)
Leona Mähler (Die Tochter)
Daten zu Georg Wieghaus:Vita: Georg Wieghaus war Lehrer, Museumspädagoge und Verlagsleiter. Er lebt und arbeitet als freier Autor und Filmemacher in Köln. Für den WDR hat er zahlreiche Hörspiele geschrieben. Er und Claudia Johanne Leist erhielten für die Hörspielreihe "Nie wieder!" den "Deutschen Hörbuchpreis 2004".
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 2 von insgesamt 13
Titel: Caruso duscht
Autor: David Gieselmann
produziert in: 2006
produziert von: WDR
Laufzeit: 45 Minuten
Regie: Thomas Wolfertz
Komponist: Andreas Dorau
Dramaturgie: Isabel Platthaus
Inhalt: "Caruso duscht, hinterlassen Sie eine Nachricht nach dem Signalton." Caruso ist viel beschäftigt. Caruso ist heiß begehrt. Caruso redet von sich nur in der dritten Person. Denn Caruso ist der aufsteigende Stern am deutschen Pophimmel. Der Rausschmiss aus einer Castingshow macht ihn nur noch berühmter. Doch wie weiter? Soll er Ulla, der Agentin der halsabschneiderischen Plattenfirma, trauen? Oder lieber Dietmar, dem schlaubergerischen Musikjournalisten und Szenekenner, der ihn eindringlich vor dem Majordeal warnt? Caruso weiß es nicht. Caruso hat auch keine Ahnung, wie diese blonde Sängerin noch mal heißt, aber das Duett mit ihr will er unbedingt. Und zu Charlotte Roche in die Sendung, da geht Caruso auch gerne hin. Aber was soll Caruso mit dem Ex-Model Trisha, und wieso ist sein Freund Lutz eifersüchtig auf die? Und warum denken eigentlich alle, Carusos Hit "Sing dein Ding" sei ironisch gemeint?
Sprecher:Gustav Peter Wöhler (Caruso)
Annette Humpe (Laura Grunewald)
Oliver Brod (Lutz)
Fabian Gerhardt (Rost)
Bernhard Schütz (Roppeling)
Traudl Haas (Ulla Fritz)
Karina Plachetka (Nicole)
Charlotte Roche (Charlotte Roche)
Anne Fink (Trisha Parker)
Maya Bothe (Stimme A)
Markus Scheumann (Stimme B)
Demet Fey (Stimme C)
Anja Herden (Stimme D)
Rebecca Madita Hundt (Stimme E)
Ill-Young Kim (Stimme F)
Daten zu David Gieselmann:geboren: 1972
Vita: David Gieselmann, 1972 in Köln geboren, studierte Szenisches Schreiben an der Hochschule der Künste in Berlin. Sein erstes Hörspiel "Blauzeugen" gewann den "Lautsprecher" der Akademie der Künste Berlin 2000. Er schrieb unter anderem Theaterstücke für die Schaubühne Berlin und das Royal Court Theatre, London. Für den WDR realisierte er mit Christoph Kalkowski das Hörspiel "Der Android" (2001).
Hompepage o.ä.: http://gieselmann.typepad.com/

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 12.12.2006
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 3 von insgesamt 13
Titel: Der Drache und der Schlüssel
Autor: Tonke Dragt
produziert in: 2013
produziert von: WDR
Laufzeit: 23 Minuten
Regie: Uwe Schareck
Uta Reitz
Inhalt: (Märchen, nichts weiteres bekannt)
Sprecher:Gregor Höppner
Simon Roden
Stefan Kaminski
Rebecca Madita Hundt
Volker Niederfahrenhorst
Franziska Arndt
Ursula Wüsthoff
Christian Wedel
Bernd Rehse
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 4 von insgesamt 13
Titel: Der Robinienmörder
Autor: Peter Jacobi
produziert in: 2009
produziert von: WDR
Laufzeit: 51 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Thomas Werner
Inhalt: Leni und Ralf sind kein ideales Paar. Die erfolgreiche, nicht unvermögende Staatsanwältin misstraut ihrem deutlich jüngeren, durchtrainierten Mann, der seinen sportlichen Ambitionen als Triathlet ebenso halbherzig nachgeht wie seiner Jobsuche. Während die beiden mit den üblichen Streitereien beschäftigt sind, beobachten sie auf dem Balkon gegenüber einen Streit zwischen einem jungen Mädchen und einem älteren Mann. Als es dort handgreiflich wird, will Ralf einschreiten, aber Leni hält ihn zurück. Kurze Zeit später ist die junge Frau tot. Ralf nimmt die Verfolgung des mutmaßlichen Täters auf und kommt erst zwei Stunden später zurück. Angeblich hat er den Wohnort des Mörders entdeckt, aber der dort wohnende Dr. Apfelboeck scheint ein Phantom zu sein. Die Staatsanwältin setzt alles daran, sich selbst und ihren Mann aus den Ermittlungen herauszuhalten. Sie befürchtet, man könnte ihr unterlassene Hilfeleistung vorwerfen. Als aber ein anonymer Anrufer Details der Mordtat preisgibt und dabei ihren Ehemann schwer beschuldigt, schmiedet Leni gefährliche Pläne.
Sprecher:Katy Karrenbauer (Leni)
Florian Lukas (Ralf)
Fabian Gerhardt (Kommissar)
Alexander Radszun (Killer)
Rebecca Madita Hundt (Bahnhofsansage/Frauenstimme)
Sandra Kouba (Tramperin)
Robert Steudtner (Radiomoderator)
Daten zu Peter Jacobi:geboren: 1951
Vita: Peter Jacobi, geboren 1951 in Thüringen, Schriftsteller, Buchhändler und Rockmusiker. Peter Jacobi begann mit einer Lehre zum Buchhändler in Regensburg, danach Studium der Philosophie und Anglistik. 1974 gründete er die Rockgruppe »blues & ballads«, die später unter Namen »Zyankali« auf Tour ging. Er veröffentlichte Theaterstücke, Hörspiele und Romane. Jacobi lebt seit 1981 als freier Autor in München.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 06.06.2009
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 5 von insgesamt 13
Titel: Die Hexe, die sich im Dunkeln fürchtete (1. Teil)
Autor: Constanze Spengler
produziert in: 2014
produziert von: WDR
Laufzeit: 13 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Uta Reitz
Bearbeitung: Sabine Jaeger
Komponist: Uwe Felski
Inhalt: Am Fuß der Schwarzen Berge duckte sich unter den Kiefern am Ufer des Schwarzen Sees ein Haus. Das Haus war ganz aus Holz gebaut und stand so schief, dass es eigentlich hätte umfallen müssen ... In dem Haus wohnte eine Hexe. Eine kleine Hexe. Die einen Wirbelsturm heraufbeschwören konnte, ohne vorher zu frühstücken! Die vor nichts Angst hatte und die selbst mit dem nervigen Spiegel an der Wand geduldig redete. Eine perfekte Hexe!? Nun, nicht ganz. Denn je mehr Licht des Tages der Dämmerung wich, desto deutlicher spürte sie doch ... eine Angst - nämlich die vor der Dunkelheit.

Sprecher:Fatih Cevikkollu (Erzähler)
Steffen Laube (Gespenst)
Rebecca Madita Hundt (Kröte)
Angela H. Fischer (Hexe)
Marianne Hoika (Graphithexe)
Volker Lippmann (Spiegel)
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 6 von insgesamt 13
Titel: Die Reise des Giuseppe Mastorna
Autor: Federico Fellini
produziert in: 2006
produziert von: WDR
Laufzeit: 70 Minuten
Regie: Felix Partenzi
Bearbeitung: Felix Partenzi
Übersetzer: Maja Pflug
Inhalt: Der Cellist Giuseppe Mastorna sitzt nach einer Konzertreise im Flugzeug von Hamburg nach Florenz. Über den Alpen gibt es ein heftiges Gewitter. Die Maschine muss notlanden, und zwar mitten im Zentrum einer Stadt. Seltsame Dinge geschehen. Menschen nehmen ihn mit an Orte, die ihm bekannt vorkommen, an denen er alte Bekannte und Freunde trifft. Doch - diese Menschen sind alle tot. Mehr und mehr gerät er in den Strudel von Chaos, Idiotie und Vulgarität, in ein absurdes Zombie-Dasein, in dem sich die Grenzen zwischen Leben und Tod für ihn verwischen.

Schließlich führt Fellini seinen Protagonisten in eine Scheune, in der alle Erinnerungen aufbewahrt werden. Eine seltsame Jury zeigt ihm den Film seines Lebens. Gesucht wird eine Szene, in der er unverfälscht er selbst ist. Erst als diese gefunden ist, entlässt ihn die Jury. Er findet sich wieder im Konzertsaal in Florenz, ohne Angst.

Dieser Film, den Federico Fellini zusammen mit drei weiteren Autoren geschrieben hat, ist nie gedreht worden. Der Produzent Dino de Laurentiis hatte das Filmscript abgelehnt. Man kann vermuten, dass einem Drehbuch dieser Art, platzend vor Absurdität, Metaphysik und intellektuellem Anspruch, aber auch politischen Attacken von glühendem Antifaschismus, keine großen kommerziellen Chancen eingeräumt wurden.

Felix Partenzi hat diesen Text wieder entdeckt und seine fantastische Dimension für das Hörspiel genutzt.
Sprecher:Hans Kremer (Mastorna)
Anuk Ens (Hostess)
Dietmar Mues (Armandino)
Tanja Schleiff (Marialola / Margherita)
René Heinersdorff (Conférencier / Juror / Lautsprecher)
Thomas Lang (Flugkapitän / Venturini / Schalterbeamter / Lautsprecher)
Caroline Schreiber (Mama)
Christian Berkel (Arzt / Zöllner 1 / Vater)
Ernst Alisch (Oberst / Zöllner 2)
Nina Weniger (Frauenstimme / Reisende (w) / Stewardess)
Simon Roden (Portier / Bahnbeamter)
Ernst August Schepmann (Tubino / Oberst / Friseur)
Matthias Koeberlin (Sanitäter / Hoteldiener / Junger Mann)
Marianne Rogée (Matrone)
Angelika Bartsch (Adelaide / Angestellte)
Christian Tasche (Polizeichef / Reisender)
Walter Renneisen (Erfinder / Totengräber)
Peter Nottmeier (Inspizient / Feuerwehrmann / Priester 1)
Rainer Homann (Einer / Pultnachbar / Zugabfertiger)
Nadja Karasjew (Mädchen)
Siemen Rühaak (De Cercis)
Constanze Becker (Geliebte)
Elisabeth Scherer (Jole)
Kai Bettermann (Begleiter)
Ralf Dittrich (Schutzmann / Lautsprecher Platz)
René Heinersdorff (Juror / Lautsprecher)
Martin Schneider (Kerl)
Heinrich Schafmeister (Pianist)
Gregor Höppner (Priester 2)
Doris Plenert (Nutte 1 / Sekretärin)
Lisa Sommerfeldt (Nutte 2)
Gudlaugur Thorbergsson (Isländer)
Céline Vogt (Chinesisches Mädchen)
Ulrich Wickert (Nachrichtensprecher)
Hans-Georg Panczak (Eugenio / Megaphonstimme)
Leonard Jaster (Kind (m) / Zigeunerjunge)
Wolfgang Rüter (Stimme (m) / Kirchenmann 1 / Passagier 1)
Jochen Baum (Stimme (m) / Kirchenmann 2 / Passagier 2)
Fabian Sattler (Stimme (m) / Kirchenmann 3 / Passagier 3)
Kathrin Höhne (Stimme (w) / Nonne 1 / Signora)
Ute Stein (Stimme (w) / Nonne 2)
Rebecca Madita Hundt # dwi # (Stimme (w) / Nonne 3)
Christian Redl (Federico Fellini)
Walter Gontermann
Peter Schwab
Erstsendung: 08.03.2006
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 7 von insgesamt 13
Titel: Fuck You, Mon Amour
Autor: Martin Becker
produziert in: 2016
produziert von: WDR
Laufzeit: 55 Minuten
Regie: Martin Becker
Komponist: Rafael Vogel
Dramaturgie: Natalie Szallies
Inhalt: Sie liebt ihn. Er liebt sie. Blablabla. Ein Paar, irgendwie jung und irgendwie erfolgreich. Sie treffen sich, sie verlieben sich, sie verlieren sich aneinander. Und doch geht es nicht. Was auch immer sie probieren, tun oder unterlassen, es hilft ja doch nichts. Also zieht man wieder auseinander. Also begibt man sich auf verschiedene Kontinente. Also ist man nicht mehr zusammen. Aber was, wenn die Liebe nicht weggeht? Wenn da dieses böse Ding bleibt, dieser alles auffressende Liebeskummer, bei dem so gar nichts und niemand mehr helfen kann? Ein Versuch, den Liebeskummer zu verstehen. Mit Fiktion und Wirklichkeit - fiktive Story, echte Traumata. Mit verzweifelten Liebeserklärungen, unfähigen Paartherapeuten und Affären ohne Sinn. Fuck you? Ja, aber nur, weil ich dich liebe.
Sprecher:Barnaby Metschurat (Allen)
Maike Jüttendonk (Florence)
Barbara Philipp (Frau Dr. Fuchs)
Rebecca Madita Hundt (Carla)
Robert Besta (Sam)
Glenn Goltz (Schöner Mann)
Leonie Renée Klein (Stewardess)
Mark Oliver Bögel (Lektor)
James Turek (Polizist)
Simon Roden (Immobilienmakler)
Kerstin Fischer (Stimme Anrufbeantworter)
Daten zu Martin Becker:geboren: 1982
Vita: Martin Becker, geboren 1982 im Sauerland, hat am Literaturinstitut Leipzig studiert und lebt heute in Berlin. 2007 erschien sein erstes Buch mit dem Titel "Ein schönes Leben".
Erstsendung: 13.12.2016
Datenquelle(n): dra
YaGru
Audiopool-Angebot: (*)Deutschlandfunk
letzte Bearbeitung: caribou (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 8 von insgesamt 13
Vorige/nächste Ausstrahlung:27.01.2019 um 07:05 bei WDR 5 (Folge 4 von 5)  Phonostart Radio Cloud*
03.02.2019 um 07:05 bei WDR 5 (Folge 5 von 5)  Phonostart Radio Cloud*
Titel: Jacky & Grimm
Autor: Patrick Lenz
Simon Santschi
produziert in: 2012
produziert von: WDR
Laufzeit: 23 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Christoph Pragua
Bearbeitung: Ulla Illerhaus
Inhalt: 1. Teil: Am Flughafen
2. Teil: Im Café
3. Teil: Im Aquarium
4. Teil: In den Bergen
5. Teil: Im Fußballstadion

Der Hund Jacky und der Dachs Grimm sind beste Freunde und sie machen gerne Ausflüge, die meistens ganz harmlos beginnen, im Verlauf jedoch im totalen Chaos enden: Auf dem Flughafen gerät plötzlich das gesamte Gepäck durcheinander, im Café bekommen die Gäste anstatt Erdbeertörtchen Tomaten mit Sahne und im Fußballstadion rennt Grimm einfach erbost aufs Spielfeld, um dem Schiedsrichter die rote Karte abzunehmen. Jacky ist es, der dann seinen Freund Grimm im größten Trubel an die Pfote nimmt, um sich mit ihm aus dem Staub zu machen.
Sprecher:Dustin Semmelrogge (Jacky)
Thomas Balou Martin (Grimm)
Antje Lewald (Erzählerin)
Rebecca Madita Hundt (Info-Dame Flughafen)
Leo Kreutzmann (Kind)
Bernd Blömer (Vater)
Nora Kappen
Marcel Langer
Luka-Philipp Schmitt
Johannes Rosenzweig
Faris Yüzbasioglu
Erstsendung: 09.04.2012
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 9 von insgesamt 13
Titel: Lovegames
Autor: Markus Orths
produziert in: 2013
produziert von: WDR
Laufzeit: 55 Minuten
Regie: Angeli Backhausen
Inhalt: Als "Deutschlands verzweifeltster Single" gecastet worden zu sein, ist nichts, worauf Stefan Schöpf besonders stolz wäre. Damit hat es nun ein Ende: Stefan hat Anna Blum getroffen. Die beiden haben ernste Absichten, heute will er ihr einen Heiratsantrag machen. Wenn nur die lästigen Rundfunkreporter nicht wären, die Stefan und Anna auf Schritt und Tritt verfolgen - sogar nachts, und das schon seit langer Zeit. Die beiden sind Teil einer Real-Life-Radio-Doku und die ewige Radiopräsenz zerrt an ihren Nerven. Nichts bleibt geheim, vor allem Stefans vorübergehende Affäre mit Erika nicht. Eine verdächtige SMS weckt Annas Misstrauen. Zur abendlichen Feier bei Stefan nimmt sie vorsorglich ein scharfes Messer mit.
Sprecher:
offen
Breitner: Michael Kessler
Karla Kummer: Susanne Pätzold
Fritz von Hase: Matthias Haase
Stefan Schöpf: Sönke Möhring
Anna Blum: Marleen Lohse
Frau 1 im Burger-Restaurant: Edda Fischer
Frau 2 im Burger-Restaurant: Rebecca Madita Hundt
Fahrgast in der U-Bahn: Paul Faßnacht
Werbesprecher 1: Robert Steudtner
Werbesprecher 2: Thomas Pelzer
Werbesprecher 3: Rolf Mayer
Werbesprecherin 1: Silke Linderhaus
Werbesprecherin 2: Demet Fey
Daten zu Markus Orths:geboren: 1969
Vita: Markus Orths, 1969 in Viersen geboren, studierte Philosophie, Romanistik und Anglistik. Seine Erzählungen und Romane wurden vielfach ausgezeichnet. Neben zahlreichen Stipendien erhielt er u. a. den Telekom Austria Preis (Klagenfurt 2008) und den Förderpreis des Landes NRW. Er lebt als Autor in Karlsruhe.
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 10 von insgesamt 13
Titel: Orwells Liste
Autor: Ulrich Land
produziert in: 2010
produziert von: WDR
Laufzeit: 48 Minuten
Regie: Jörg Schlüter
Inhalt: Der englische Schriftsteller George Orwell lebt Ende der 40er-Jahre in einem Lungensanatorium. Er hat sich in Celia verliebt, eine Mitarbeiterin der Sonderabteilung IRD des britischen Außenministeriums zur Bekämpfung kommunistischer Infiltration. In Orwells nächster Umgebung sterben zwei Männer, die angeblich Opfer von Anschlägen wurden. Orwell erhält Drohbriefe, die ankündigen, er werde bei mangelnder Kooperationsbereitschaft der nächste sein. Schließlich liefert der Autor, der in seinem Roman "1984" den totalitären Überwachungsstaat sezierte, dem IRD eine Liste mit 40 Namen angeblich kommunistischer Intellektueller.
Sprecher:
offen
George Orwell: Andreas Grothgar
Celia Kirwan: Mareike Hein
Robert Conquest: Martin Bross
Adam Watson: Wolfgang Rüter
Guy Burlett: Oliver Krietsch-Matzura
Mr. Streams: Bernd Kuschmann
Dorothy Goldman: Rebecca Madita Hundt
Sheriton: Hendrik Stickan
Mr. Miller: Rainer Homann
Mr. Stanford: Karlheinz Tafel
Mrs. Stanford: Therese Dürrenberger
Sprecher der Zitate aus "1984": Hüseyin Michael Cirpici
Schaffner / Hyde-Park-Sprecher: Ulrich Land
Daten zu Ulrich Land:geboren: 13.03.1956
Vita: Ulrich Land, geboren 1956, studierte Germanistik, Geografie, Philosophie und schreibt Features, Prosa und Hörspiele. Deutschlandradio produzierte zuletzt "Ins Gras gebissen" (2006) und "Vernagelt" (2008).
Hompepage o.ä.: http://www.ulrichland.de/
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 11 von insgesamt 13
Titel: Rattenkönig Birlibi
Autor: Anonym
produziert in: 2013
produziert von: WDR
Laufzeit: 13 Minuten
Regie: Uwe Schareck
Uta Reitz
Bearbeitung: Uwe Schareck
Sprecher:Rebecca Madita Hundt
Stefan Kaminski
Franziska Arndt
Ursula Wüsthof
Christiane Wedel
Alexander Koll
Bernd Rehse
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 12 von insgesamt 13
Titel: Tod unterm Hellweg
Autor: Anne Chaplet
produziert in: 2010
produziert von: WDR
Laufzeit: 54 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Thomas Werner
Dramaturgie: Georg Bühren
Inhalt: Ein Kind ist verschwunden, vermutlich auf dem Gelände der Hattinger Henrichshütte. Die Ruinen des Hochofens, die Gräben und Schächte des Industriedenkmals werden abgesucht. Als ein Leichenhund anschlägt, findet man Knochen, aber keine Spur des Kindes. Während noch über die Identität des Toten gerätselt wird, verschwindet weiter östlich, an der Staumauer des Möhnesees, ein Mädchen. Recherchen ergeben, dass weitere Kinder verschwunden sind, alle im Bereich des historischen Hellwegs, der schon in vorrömischer Zeit als Heer- und Handelsweg genutzt wurde.
Sprecher:Janina Sachau (Bettina, Journalistin)
Uwe Rohde (Axel, Kommissar)
Claus Dieter Clausnitzer (Ingo Petermann)
Walter Renneisen (Dr. Freiknecht)
Heinz Walter Krückeberg (Dr. Peters)
Helga Uthmann (Frau Peters)
Louis Friedemann Thiele (Junger Mann/Zwischenrufer 2)
Rebecca Madita Hundt (Stimme 1/Frau aus dem Ruhrpott)
Bernd Blömer (Stimme 2/Mann aus dem Ruhrpott)
Katharina Palm (Elternstimme)
Matilda Merkel (Mädchen/Schwester)
Adrian Rüter (Junge 1)
Lukas Schreiber (Junge 2)
Kerstin Thielemann (Sprecherin 1)
Yorck Dippe (Sprecher 1)
Konstantin Lindhorst (Sprecher 2)
Jochen Kolenda (Ressortleiter)
Oliver Krietsch-Matzura (Redakteur/Zwischenrufer 1)
Leona Mähler (Kleines Mädchen/Kinderstimme)
Ben Falkenroth (Kleiner Junge/Kinderstimme)
Gabriele Kraiczek (Rundfunkmoderatorin/Zwischenruferin/Reporterin)
Daten zu Anne Chaplet:geboren: 07.04.1951
Vita: Anne Chaplet, eigentlich Cora Stephan, geboren 1951, studierte Politikwissenschaften und Geschichte. Sie arbeitete als Übersetzerin, Lektorin, Dozentin und Rundfunkmoderatorin und veröffentlichte Bücher zu historischen und politischen Themen. Sie lebt in Frankfurt am Main und Südfrankreich. Unter dem Pseudonym Anne Chaplet veröffentlichte sie die Romane "Caruso singt nicht mehr" (1998), "Wasser zu Wein" (1999), "Nichts als die Wahrheit" (2000) - für diesen Roman erhielt sie den Deutschen Krimipreis (2001) - und "Die Fotografin" (2002).

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 06.11.2010
Datenquelle(n): dra
YaGru
Audiopool-Angebot: (*)Westdeutscher Rundfunk, Köln
letzte Bearbeitung: caribou (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 13 von insgesamt 13
Titel: Was dein Name verbirgt
Autor: Clara Sánchez
produziert in: 2011
produziert von: WDR
Laufzeit: 108 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Claudia Johanna Leist
Bearbeitung: Barbara Engelmann
Übersetzer: Barbara Engelmann
Inhalt: Julian, ein Überlebender des KZ Mauthausen, hat in aller Welt zusammen mit seinem Freund Salva verdeckte Ermittlungen gegen untergetauchte Naziverbrecher geführt. Als ihn eine verschlüsselte Nachricht Salvas aus Spanien erreicht, bricht er seine Zelte in Buenos Aires ab und macht sich auf den Weg an die spanische Ostküste, nach Dianium, der Fluchtburg der Nazi-Bruderschaft. Dort begegnet Julian durch Zufall der jungen schwangeren Spanierin Sandra, die sich für ein paar Monate aus Madrid an die Küste zurückgezogen hat, um Ordnung in ihr chaotisches Leben zu bringen. Sie jobbt in Dianium bei dem norwegischen Ehepaar Christensen als eine Art Mädchen für alles, wird dafür gut bezahlt und bekommt ebenfalls eine kostenlose Unterkunft in der Villa der wohlhabenden Norweger. Je mehr die ahnungslose Sandra durch Julian erfährt, umso tiefer verstrickt sie sich in die Fänge der Nazi-Bruderschaft.
Sprecher:Julian: Horst Sachtleben
Sandra: Janina Sachau
Karin: Angelica Domröse
Fred: Jürgen Thormann
Sebastian: Ernst Jacobi
Alberto: Carlo Ljubek
Nicole Boguth
Jens Bohnsack
Michaela Breit
Johanna Gastdorf
Irm Hermann
Rebecca Madita Hundt
Mandana Mansouri
Frank Musekamp
Walter Renneisen
Caroline Schreiber
Jochen Stern
Frank Voss
Daten zu Clara Sánchez:geboren: 1955
Vita: Clara Sánchez, geboren 1955 in Guadalajara, studierte Literatur in Madrid und schrieb zahlreiche Romane. Für ihren Politthriller "Was dein Name verbirgt" wurde die bekannte spanische Schriftstellerin 2010 mit einem der bedeutendsten Literaturpreise Spaniens ausgezeichnet, dem Premio Nadal. Auch die Filmrechte sind inzwischen verkauft.
Erstsendung: 28.10.2011
Datenquelle(n): dra
dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Abfragedauer: 0,6500 Microsekunden.
(*) Die angebotenen Links zu Audiopools und/oder Mediatheken erfolgen als Empfehlung. Wir haben die Links nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt und können nicht garantieren, dass die Links zum Zeitpunkt des Abrufes noch verfügbar sind. Auch können wir für die Inhalte der verlinkten Webseiten keine Haftung übernehmen.
          Übersicht:
(gestern)  (heute im Radio)  (23.01.2019)  (24.01.2019)  (25.01.2019)  (26.01.2019)  (27.01.2019)  (28.01.2019)  
(Statistiken zu Auszeichnungen)
Scriptversion 9.4.0 vom 07.06.2018
1548115376
  • Veröffentlicht
    11. Januar 2015
  • Seitenaufrufe
    1.613.171
Top