• Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  • Die Hörspieldatenbank kann auch ohne Registrierung genutzt werden, wir behalten uns jedoch vor, die Anzahl der Treffer für nicht registrierte bzw. angemeldete Besucher zu beschränken.
    Aktuell ist die Registrierung geschlossen. Wer dennoch Zugang braucht, kann uns über das Kontaktformular ansprechen.
    Bitte beachten: Wir sind ein Informations- und kein Download-Portal!
  • Unter der Webadresse http://www.hoerspielundfeature.de/ bietet der Deutschlandfunk Hörspiele und Features zum Nachhören und Download an. Einfach mal vorbeischauen!

Hörspieldatenbank

Willkommen zur umfangreichsten deutschsprachigen Hörspieldatenbank

Mehr Informationen zu diesem Projekt findet man in den Foren.  Informationen zur Suche finden sich hier. Unser Gästebuch findet sich hier: Gästebuch.
Aktueller Datenbestand: 60.264 Einträge, sowie 1.811 Audiopool-Links und 434 bekannte Sendetermine.  Suchanfragen heute: 1.133 (1.133/0)
Statistiken:
Hörspiel-Kalender
           Übersicht:
Auswahl nach Sender:     Übersicht:
nächsterTreffer 1 von insgesamt 6
Kriterien: Sprecher entspricht 'Ramin Yazdani'- Suche nach Treffer irgendwo im Feld
Titel:

ARD Radiotatort (Folge 61)
Autor: Fred Breinersdorfer
Katja Röder
produziert in: 1993
produziert von: WDR
Laufzeit: 107 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Walter Adler
Inhalt: Ein junger Mann, Student an der Kunsthochschule Karlsruhe, wurde aufgehängt an einem Baum in einem Waldstück gefunden. Fast sieht es so aus, als sei er gekreuzigt worden. Ein Ritualmord? Eine Tat im Affekt? Nina Brändle und Xaver Finkbeiner vom LKA Stuttgart erfahren, dass es sich bei dem Toten um einen Moslem handelt, dessen Familie aus dem Iran stammt. Angeblich gab es kaum Kontakt zwischen Mustafa und seinen Eltern. Dennoch haben sie ihn umgehend als vermisst gemeldet. Welche Rolle spielt Manfred Müller, der Kommilitone, Mitbewohner und Freund, der sich Umar nennt, seit er zum Islam konvertierte? Und was hat es auf sich mit einer Fatwa, die gegen den Kunstprofessor des Opfers ausgesprochen wurde, nachdem er - angeblich - den Propheten Mohammed in einer Installation verunglimpft hatte?
Sprecher:Lew Archer: Peter Fricke
Elizabeth Sommerville: Elisabeth Schwarz
Benjamin Sommerville: Hans Peter Hallwachs
Tom Russo: Matthias Haase
Jack Lennox: Matthias Fuchs
Marian Lennox: Ingrid Andrée
Martha Mungan: Susanne Tremper
Gloria Flaherty: Katharina Palm
Leroy Ellis: Jochen Kolenda
Mrs. Sherry: Susanne Barth
Harold Sherry: Thomas Lang
Connie Happgood: Almut Zilcher
Mr Russo: Wolfgang Forester
Dr. Lampson: Hartmut Stanke
Dolan: Volker Risch
Nelson Bagley: Josef Quadflieg
Antwortdienst: Brigitte Thevissen
William Lennox: Alois Garg
Daten zu Fred Breinersdorfer:geboren: 06.12.1946
Vita: Fred Breinersdorfer, promovierter Jurist, Jahrgang 1946, lebt als freier Anwalt in Stuttgart. Er wurde vor allem durch seine Krimis bekannt, aber auch als Autor von Fernsehfilmen.
Hompepage o.ä.: http://www.breinersdorfer.com/
Daten zu Katja Röder:geboren: 1975
Vita: Katja Röder, geboren 1975. Auf Philosophie- und Jurastudium folgten eine Schauspielausbildung und Theater- und Filmengagements. 2006 übernahm sie die Leitung des Theaters und Musiktheaters des Münchner Kulturzentrums Pasinger Fabrik. Seit 2009 Zusammenarbeit mit Fred Breinersdorfer an Film- und Theaterprojekten. 2010 Förderpreis für das Filmprojekt »Masernparty«. Gemeinsam mit Fred Breinersdorfer schrieb sie die ARD Radio Tatorte „Tödliche Kunst“, „Der Schläfer“ und „Anatomie des Todes“.
Erstsendung: 15.02.2013
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 2 von insgesamt 6
Titel:
Autor: Dave Eggers
produziert von: SDR
Laufzeit: 60 Minuten
Regie: Irene Schuck
Bearbeitung: Irene Schuck
Übersetzer: Ulrike Wasel
Klaus Timmermann
Inhalt: Alan Clay reist im Auftrag eines amerikanischen Telekommunikationsriesen nach mit einem Stab junger Mitarbeiter nach Saudi-Arabien, wo er König Abdullah ein IT-System verkaufen soll für eine Retortenstadt, die dieser am Roten Meer aus dem Boden stampfen lässt. Für den runtergerockten Consultant Clay ist die Präsentation die letzte Chance, noch einmal beruflich Fuß zu fassen und seinen Schuldenberg abzutragen. Doch der König erscheint nicht: heute nicht und morgen auch nicht. Und Clay verbringt die Zeit mit sinnlosem Warten in einem Zelt. Zusammen mit seinem Team kämpft er gegen die mörderische Hitze und wackeliges WiFi und beobachtet die Arbeiter, die den Sand aus der Wüste fegen und denkt über sein Leben nach. Befremdlich, nachgerade surreal sind Clays Erfahrungen mit dem restriktiv-islamischen Land, in dem es zwar keine Demokratie und keine Rechte für Frauen gibt, das jedoch aussieht wie "Los Angeles mit Burkas". Eine zwischen Futurismus und Mittelalter oszillierenden Traumwelt. Ein Hologramm für den König ist tragikomisches Endspiel eines amerikanischen Aufsteigers. Darüber hinaus schräg-absurde Globalisierungsparabel.
Daten zu Dave Eggers:geboren: 12.03.1970
Vita: Dave Eggers, apostrophiert als der neue Star der Hipsterliteratur, lebt in Nordkalifornien. Der Autor hat bislang sechs Bücher veröffentlicht, die zahlreiche literarische Auszeichnungen erhielten, zum Beispiel den American Book Award und den Albatros-Preis der Günter-Grass-Stiftung. Eggers ist Gründer von McSweeney's, einem unabhängigen Verlag. 2002 rief er ein gemeinnütziges Schreib- und Förderzentrum für Jugendliche ins Leben.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 22.06.2014
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 3 von insgesamt 6
Vorige/nächste Ausstrahlung:19.04.2019 um 21:05 bei NDR Info (Folge 1 von 3)  Phonostart Radio Cloud*
21.04.2019 um 21:05 bei NDR Info (Folge 2 von 3)  Phonostart Radio Cloud*
22.04.2019 um 21:05 bei NDR Info (Folge 3 von 3)  Phonostart Radio Cloud*
Titel:
Autor: David Grossman
produziert in: 1970
produziert von: WDR; SR; SWF
Laufzeit: 45 Minuten
Regie: Norbert Schaeffer
Bearbeitung: Norbert Schaeffer
Übersetzer: Anne Brinkhauer
Inhalt: Ora, eine Frau um die 50, bricht auf zu einer verzweifelten Reise, einer rastlosen Wanderung durch die Berge und Täler Galiläas. Sie ist geflüchtet aus Tel Aviv aus Angst vor einer Todesnachricht. Ihr jüngster Sohn Ofer hat sich freiwillig zu einem Militäreinsatz gemeldet. In Panik hat sie sich Avram gekrallt, Ofers leiblichen Vater. Sie hat ihn seit Jahren nicht gesehen. Er vegetiert tablettenumnebelt vor sich hin, nachdem ihn die Ägypter im Krieg gegen Israel halb tot gefoltert hatten. Beschwörerisch, scheherazadegleich beginnt Ora nun, ihm beim Wandern alles zu erzählen, ihr Leben, Ofers Geburt und Kindheit - als ob sie den gemeinsam Sohn in Avrams Bewusstein implementieren müsse und als ob einzig das Erzählen und Erinnern den Tod bannen könne ...

Friedensaktivist David Grossman spiegelt die großen Fragen in den kleinen Erlebnissen des Alltags. Er zeigt, wie in Israel das Schicksal der Menschen unauflöslich mit Politik verbunden ist, wie das Politische die Familie erodiert.
Sprecher:Maria Barring
Ingrid van Bergen
Nicole Heesters
Annelie Jansen
Harry Bong
Horst Frank
Edgar Hoppe
Rudolf Kleinfeld-Keller
Günter Lampe
Josef Meinertzhagen
Heinz Schacht
u.a.
Daten zu David Grossman:geboren: 25.01.1954
Vita: David Grossman, geboren 1954 in Jerusalem, ist einer der bedeutendsten Schriftsteller Israels und Mitglied der israelischen Friedensbewegung. Romane u. a.: "Zickzackkind" (1996), "Diesen Krieg kann keiner gewinnen" (2003), "Das Gedächtnis der Haut" (2004), "Die Kraft zur Korrektur" (2008). Er erhielt u. a. den Geschwister-Scholl-Preis (2008).

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 13.05.2012
Datenquelle(n): dra
dra
dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 4 von insgesamt 6
Titel:
Autor: Debbie Tucker Green
produziert in: 2001
produziert von: WDR
Laufzeit: 33 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Alice Elstner
Komponist: Alvin Curran
Übersetzer: Christiane Bergfeld
Inhalt: Eine junge Frau namens Elaine ist in London spurlos verschwunden. Niemand weiß, was mit ihr geschehen ist. Menschen, deren Leben Elaine am Tag ihres Verschwindens in der einen oder anderen Weise berührt oder sogar verändert hat, erinnern sich an sie. Als hätte der Vorfall um Elaine unsichtbare Mechanismen in Gang gesetzt, verändert sich das Leben jener, die ihr begegnet sind. Man wird Zeuge von Beziehungsproblemen eines Paares, die das Ausbleiben der sonst so zuverlässigen Babysitterin Elaine an den Tag bringt. Wir begegnen schließlich Elaine selber, erfahren nur andeutungsweise, was geschah, als es keine Zeugen gab. Doch es bleibt dem Hörer überlassen, die Wahrheit über die junge Frau aus dem Puzzle unterschiedlicher Aussagen herauszufiltern. Das Hörspiel beschreibt die Unmöglichkeit, eine objektive Version der Wirklichkeit wiederzugeben. Sie ist ein Zusammenspiel höchst unterschiedlicher, ja gegensätzlicher Wahrnehmungen. Zugleich entsteht das Bild einer temporeichen, anonymen, manchmal grausamen Großstadtwelt, in der ein Mensch beinah unbemerkt verschwinden kann. Gleichzeitig gibt es Inseln der Hoffnung dort, wo Menschen in Freundschaft oder Liebe zueinander finden.
Daten zu Debbie Tucker Green:Vita: Debbie Tucker Green, Autorin und Regisseurin afrokaribischer Herkunft, machte mit kurzformatigen Theaterstücken in London Furore. Sie gilt in Großbritannien als die neue "Sarah Kane". An der Berliner Schaubühne oder dem Marstall des Bayerischen Staatsschauspiels wurden Ihre Stücke aufgeführt. Neben Drehbüchern und Regiearbeiten für Film und TV, verfasste sie Hörspiele für die BBC, u.a. "written freefall" (Shortlist für Prix Europa 2002). Sie erhielt 2004 den "Olivier Award" für den vielversprechendsten "Newcomer". Sie lebt in London.
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 5 von insgesamt 6
Titel:
Autor: Maryam Zaree
produziert in: 1981
produziert von: SFB
Laufzeit: 60 Minuten
Genre: Flucht und Vertreibung
Regie: Andrea Getto
Dramaturgie: Susanne Hoffmann
Inhalt: Als Anwältin für Asylrecht ist sie ganz erfolgreich. Privat stolpert die 35-jährige Tara von einer Bruchlandung zur nächsten. Irgendwas stimmt nicht mit ihr. Eines Tages verschwindet ihre Mutter ohne Ansage. Als Zeugin sagt sie vor dem Internationalen Gerichtshof in Den Haag gegen den Iran aus. Erzählt von den Torturen, denen sie in diesem totalitären Regime seinerzeit ausgesetzt war. Ihrer Tochter gegenüber hat sie darüber immer nur geschwiegen. Ein komplexes Drama über transgenerationale Traumata.
Sprecher:Regine Lamster (Burga)
Hans Georg Panczak (Dieter)
Heta Mantscheff (Inge)
Lothar Blumhagen (Gynäkologe)
Ute Marin (Psychologin)
Friedrich W. Bauschulte (Nervenarzt)
Evelin Meyka (Krankenschwester)
Jürgen Thormann (Vors. d. Schwurgerichts)
ergänzender Hinweis: Besetzung: Marc Zippel und Dagmar Titz
Technische Realisation: Corinna Gathmann und Sabine Kaufmann
Regieassistenz: Stefanie Porath-Walsh
Erstsendung: 03.03.2019
Datenquelle(n): dra
YaGru
Audiopool-Angebot: (*)NDR
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger Treffer 6 von insgesamt 6
Titel:
Autor: Orhan Pamuk
produziert in: 1982
produziert von: RIAS
Laufzeit: 65 Minuten
Regie: Norbert Schaeffer
Bearbeitung: Norbert Schaeffer
Komponist: Stanley Walden
Dramaturgie: Hilke Fehd
Übersetzer: Christoph K. Neumann
Inhalt: Ein Journalist und Dichter namens Ka, der lange im Exil in Deutschland gelebt hat, kommt nach Kars, eine türkische Provinzstadt. Er soll im Auftrag einer Istanbuler Zeitung die Selbstmorde junger Mädchen untersuchen, die sich umgebracht haben, weil man sie zwang, das Kopftuch abzulegen. Gleichzeitig möchte er Ipek, eine Freundin aus Studienzeiten, wiedersehen. Kaum hat er sich im Hotel Schneepalast einquartiert, wollen ihn alle möglichen Leute für sich gewinnen, Kurden, Sozialisten, Islamisten, Geheimpolizisten. Während einer Theatervorführung kommt es zu einem Eklat, der sich als realer Putschversuch erweist. Es intervenieren Soldaten, und keiner kann die Stadt verlassen, weil es seit Tagen unaufhörlich schneit. - Die Türkei auf dem Weg ins 21. Jahrhundert: zerrissen zwischen laizistischer Regierung, liberalen Eliten in den Städten und islamistischer Landbevölkerung, traditionellem und westlichem Lebensstil. Die Stadt Kars wird zur Allegorie auf das Land, das Anschluss an das moderne Europa sucht, seinen Weg dahin aber noch nicht gefunden hat.
Sprecher:Brigitte Kahn
Ursula Höpfer
Brigitte Röttgers
Günter Einbrodt
Klaus Fischer
Rainer Frieb
Detlef Jacobsen
Murray Levy
Die Gruppe des ehemaligen Bremer Theaterlabors
MusikerSven Forsberg (Violoncello) Malte Heutling (Violine) Razvan Aliman (Violine)
Daten zu Orhan Pamuk:geboren: 07.06.1952
Vita: Orhan Pamuk (* 7. Juni 1952 in Istanbul, Türkei) ist ein türkischer Schriftsteller. Er gilt als einer der wichtigsten Schriftsteller seines Landes und ist Träger des Literatur-Nobelpreises 2006. In seiner Erzählkunst vermittelt er zwischen dem modernen europäischen Roman und der mystischen Tradition des Orients. Sein Werk ist mittlerweile in 35 Sprachen übersetzt und in über 100 Ländern veröffentlicht worden. Auch sein im Wesentlichen menschenrechtlich begründetes politisches Engagement, mit dem er einerseits die türkische Regierung unter anderem zu historischer Aufklärung und Verantwortungsbereitschaft anhält und andererseits politisch und religiös begründeten Widerständen gegen einen EU-Beitritt der Türkei entgegentritt, zeigt ihn in einer beide Seiten fordernden Mittlerposition.
Hompepage o.ä.: http://www.orhanpamuk.net/
Erstsendung: 27.08.2006
Datenquelle(n): dra
dra
dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Abfragedauer: 0,9982 Microsekunden.
(*) Die angebotenen Links zu Audiopools und/oder Mediatheken erfolgen als Empfehlung. Wir haben die Links nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt und können nicht garantieren, dass die Links zum Zeitpunkt des Abrufes noch verfügbar sind. Auch können wir für die Inhalte der verlinkten Webseiten keine Haftung übernehmen.
          Übersicht:
(gestern)  (heute im Radio)  (19.04.2019)  (20.04.2019)  (21.04.2019)  (22.04.2019)  (23.04.2019)  (24.04.2019)  
(Statistiken zu Auszeichnungen)
Scriptversion 9.4.0 vom 07.06.2018
1555600340
  • Veröffentlicht
    11. Januar 2015
  • Seitenaufrufe
    1.716.532
Top