• Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  • Die Hörspieldatenbank kann auch ohne Registrierung genutzt werden, wir behalten uns jedoch vor, die Anzahl der Treffer für nicht registrierte bzw. angemeldete Besucher zu beschränken.
    Aktuell ist die Registrierung geschlossen. Wer dennoch Zugang braucht, kann uns über das Kontaktformular ansprechen.
    Bitte beachten: Wir sind ein Informations- und kein Download-Portal!
  • Unter der Webadresse http://www.hoerspielundfeature.de/ bietet der Deutschlandfunk Hörspiele und Features zum Nachhören und Download an. Einfach mal vorbeischauen!

Hörspieldatenbank

Willkommen zur umfangreichsten deutschsprachigen Hörspieldatenbank

Mehr Informationen zu diesem Projekt findet man in den Foren.  Informationen zur Suche finden sich hier. Unser Gästebuch findet sich hier: Gästebuch.
Aktueller Datenbestand: 59.481 Einträge, sowie 1.722 Audiopool-Links und 495 bekannte Sendetermine.  Suchanfragen heute: 451 (451/0)
Statistiken:
Hörspiel-Kalender
           Übersicht:
Auswahl nach Sender:     Übersicht:
Treffer 1 von insgesamt 3
Kriterien: Sprecher entspricht 'Pierre Bliss'- Suche nach Treffer irgendwo im Feld
Titel: Die kluge Bauerntochter
Autor: Jacob Grimm
Wilhelm Grimm
produziert in: 2008
produziert von: ORF
Laufzeit: 53 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Manfred Täubert
Bearbeitung: Heinz Kahlau
Dramaturgie: Irmelin Diezel
Inhalt: Einen Mörser ganz aus Gold findet ein Bauer in den Ackerfurchen. Da er das Feld von seinem König einst geschenkt bekam, will er ihm den wertvollen Fund zum Schloss hinbringen. Aber seine kluge Tochter warnt heftig. Zu einem Mörser gehört stets auch ein Stößel. Der König wird nach dem Stößel fragen und kein Wort glauben, wenn der Bauer ihm beteuert, nichts anderes gefunden zu haben. Der Bauer hört nicht auf sein Kind und landet im Kerker. Die Tochter muss all ihre Klugheit zusammen nehmen, um ihren Vater wieder frei zu kriegen...
Sprecher:Gerhard Naujoks (Sprecher)
MusikerMathias Suschke
Daten zu Jacob Grimm:vollständiger Name: Jacob Ludwig Karl Grimm
geboren: 04.01.1785
gestorben: 20.09.1863
Vita: Jacob Ludwig Karl Grimm (auch: Carl; * 4. Januar 1785 in Hanau; † 20. September 1863 in Berlin) war ein deutscher Sprach- und Literaturwissenschaftler sowie Jurist und gilt als Begründer der deutschen Philologie und Altertumswissenschaft. Sein Lebenslauf und Werk ist eng mit dem seines ein Jahr jüngeren Bruders Wilhelm verbunden, worauf die oft gebrauchte Bezeichnung Brüder Grimm hinweist.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Daten zu Wilhelm Grimm:vollständiger Name: Wilhelm Carl Grimm
geboren: 24.02.1786
gestorben: 16.12.1859
Vita: Wilhelm Carl Grimm (* 24. Februar 1786 in Hanau; † 16. Dezember 1859 in Berlin) war ein deutscher Sprach- und Literaturwissenschaftler sowie Märchen- und Sagensammler. Sein Lebenslauf und sein Werk ist eng mit dem seines ein Jahr älteren Bruders Jacob verbunden, worauf die oft gebrauchte Bezeichnung Brüder Grimm hinweist.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 20.05.1991
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 2 von insgesamt 3
Titel: Melancholie 1 oder Die zwei Schwestern
Autor: Judith Kuckart
produziert in: 1995
produziert von: WDR
Laufzeit: 55 Minuten
Regie: Barbara Plensat
Inhalt: Zwei Schwestern lieben einen Mann. Oder: der Mann liebt die eine der Schwestern mehr als die andere. Beide wollen seine Liebe, damit er Verse für sie schreibt. Der Dichter ist Wladimir Majakowski, die Schwestern heißen Lili und Elsa. Lili ist jedoch verheiratet mit Ossip Brick, Elsa wird später Elsa Triolet heißen und den Dichter Louis Aragon ehelichen. Ein höchst kompliziertes Dreiecksverhältnis,aber von einer gewissen Stabilität. Dazu kommt die Revolution. Die stört das Gleichgewicht. Das Hörspiel handelt vom Scheitern zweier großer Utopien. Vom Scheitern in der Liebe und vom Scheitern der Revolution. Und davon, daß man weiter an beides glauben möchte, damals wie jetzt.
Sprecher:Rolf Schult (Pat)
Klaus Herm (Dan)
Rufus Beck (John)
Daniel Berger (Tom)
Gerhard Wolf (Reporter)
Pit Mildenstein (Nachrichtensprecher)
Daten zu Judith Kuckart:geboren: 17.06.1959
Vita: Judith Kuckart, geboren 1959 in Schwelm, lebt als Schriftstellerin und freie Theaterregisseurin in Berlin und Zürich. 1990 veröffentlichte sie ihren ersten Roman »Wahl der Waffen«. Es folgen »Die schöne Frau«, »Der Bibliothekar«, »Lenas Liebe« und der Erzählband »Die Autorenwitwe«. Zuletzt erschien ihr Roman »Kaiserstraße« im Jahr 2006. Ihr neuer Roman »Die Verdächtige« kommt diesen Herbst heraus. Neben Prosa schreibt Judith Kuckart Theaterstücke und Hörspiele. Sie wurde mit zahlreichen Preisen und Stipendien ausgezeichnet.
Hompepage o.ä.: http://www.judithkuckart.de/
Erstsendung: 01.12.1998
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 3 von insgesamt 3
Titel: Wie in den fernen Tagen am Ufer des fernen Amazonenstromes das Gürteltier entstand
Autor: Rudyard Kipling
produziert in: 1980
produziert von: Rundfunk der DDR
Laufzeit: 45 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Angelika Perl
Komponist: Herwart Höpfner
Übersetzer: Sebastian Harms
Inhalt: Der langsamen Schildkröte und dem kleinen Igel geht es fast an den Kragen. Der wilde Jaguar will sie fressen. Aber er hat sich das leichter vorgestellt, als es ist. Die nötige Klugheit, genaues Wissen und Beobachten gehören noch nicht zu seinen stärken. So kommt es, dass der kleine Igel und die Schildkröte einen Weg finden, ihr Leben zu retten. Der wilde Jaguar sitzt hungrig am Ufer des Amazonenstromes und versucht herauszufinden, warum er die beiden nicht erwischt hat.
Sprecher:Klaus Manchen (König)
Hans-Joachim Hanisch (Kanzler)
Friederike Aust (Katharina)
Madeleine Lierck (Lydia)
Franziska Troegner (Cornelia)
Elfriede Neé (Gänsefrau)
Andreas Dölling
Siegfried Seibt
Lothar Tarelkin
Daten zu Rudyard Kipling:geboren: 30.12.1865
gestorben: 18.01.1936
Vita: Rudyard Kipling wurde 1865 in Bombay, Indien, geboren und starb 1936 in London. Die beiden Dschungelbücher, die er 1894 und 1895 veröffentlichte, machten ihn mit einem Schlag weltberühmt. Berühmt ist Kipling aber auch für seine Gedichte, die in England jedes Schulkind kennt. Kipling schrieb viele Kurzgeschichten, Romane und Berichte über Indien, wo auch die Dschungelbücher spielen. 1907 erhielt er als erster Engländer den Nobelpreis für Literatur.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 27.01.1991
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Abfragedauer: 0,4873 Microsekunden.
          Übersicht:
(gestern)  (heute im Radio)  (23.01.2019)  (24.01.2019)  (25.01.2019)  (26.01.2019)  (27.01.2019)  (28.01.2019)  
(Statistiken zu Auszeichnungen)
Scriptversion 9.4.0 vom 07.06.2018
1548175221
  • Veröffentlicht
    11. Januar 2015
  • Seitenaufrufe
    1.613.723
Top