• Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  • Die Hörspieldatenbank kann auch ohne Registrierung genutzt werden, wir behalten uns jedoch vor, die Anzahl der Treffer für nicht registrierte bzw. angemeldete Besucher zu beschränken.
    Aktuell ist die Registrierung geschlossen. Wer dennoch Zugang braucht, kann uns über das Kontaktformular ansprechen.
    Bitte beachten: Wir sind ein Informations- und kein Download-Portal!
  • Unter der Webadresse http://www.hoerspielundfeature.de/ bietet der Deutschlandfunk Hörspiele und Features zum Nachhören und Download an. Einfach mal vorbeischauen!

Hörspieldatenbank

Willkommen zur umfangreichsten deutschsprachigen Hörspieldatenbank

Mehr Informationen zu diesem Projekt findet man in den Foren.  Informationen zur Suche finden sich hier. Unser Gästebuch findet sich hier: Gästebuch.
Aktueller Datenbestand: 60.028 Einträge, sowie 1.776 Audiopool-Links und 431 bekannte Sendetermine.  Suchanfragen heute: 506 (506/0)
Statistiken:
Hörspiel-Kalender
           Übersicht:
Auswahl nach Sender:     Übersicht:
Treffer 1 von insgesamt 4
Kriterien: Sprecher entspricht 'Philippe Fouché'- Suche nach Treffer irgendwo im Feld
Vorige/nächste Ausstrahlung:20.03.2019 um 20:05 bei NDR Kultur  Phonostart Radio Cloud*
Titel:
Auszeichnungen (2):Hörspiel des Monats: 6.2009
Hörspiel des Jahres: 2009
Autor: Liquid Penguin Ensemble
Katharina Bihler
Stefan Scheib
produziert in: 1929
produziert von: SÜRAG
Laufzeit: 60 Minuten
Genre: zweisprachiges Hörspiel deutsch/französisch
Regie: Liquid Penguin Ensemble
Inhalt: Wie gelangt man ans Ende der Welt und noch darüber hinaus? Wie erobert man den Horizont und wie greift man in den Raum, der dahinter liegt?

Louis-Antoine de Bougainville hat im 18. Jahrhundert als erster Franzose die Welt umsegelt, immer auf der Suche nach dem südlichen unbekannten Land, das es gar nicht gibt, wie der Engländer Cook zwei Jahre später beweisen sollte. "Mein Kartograph zeichnet die ganze Erde auf ein Stück Papier und so kann ich sie zusammengefaltet selbst in meiner Rocktasche bei mir tragen" schrieb Bougainville danach. "Doch es gibt keinen Ort mehr, den ich noch erreichen können wollte; es ist alles erreicht. Also suche ich nach Methoden, mir auf andere Weise das Vergnügen der Erkenntnisvermehrung zu verschaffen." An der Pointe de la Loge in der Normandie setzt er sich auf einen zierlichen Sessel mit goldenen Armlehnen und schaut durch das einzige Fenster seines winzigen Häuschens aufs Meer hinaus: "Ich betrachte die Welt in schmalen Ausschnitten und denke mir den Rest."

Bougainville konnte nicht ahnen, dass ihm heute Tausende nacheifern und an jedem 16. März eines Jahres ihre Sitzmöbel an die Pointe de la Loge bringen, um von dort aus zur Erhaltung der seelischen Gesundheit den Horizont zu betrachten.
MusikerStefan Scheib (Kontrabass) Monika Bagdonaite (Viola) Julien Blondel (Violoncello)
Daten zu Liquid Penguin Ensemble:Vita: Liquid Penguin Ensemble, seit 1997 entwickeln Katharina Bihler (Performerin, Autorin und Regisseurin) u. Stefan Scheib (Komponist und Bassist) in Saarbrücken Projekte als Zusammenspiel aus Neuer Musik, Hörspiel, Theater und Neuen Medien. Für den SR produzierten sie u.a. „Gras wachsen hören“ (Hörspiel d. Monats 12/07, Deutscher Hörspielpreis der ARD 08 u. ARD Online Award 08), „Bout du Monde“ (Hörspiel des Jahres 2009), „Auris Interna“ (10) u. „Radio Élysée“ (Hörspiel d. Monats 12/12), alle liegen auch auf CD vor.
Hompepage o.ä.: http://www.liquidpenguin.de/
Daten zu Katharina Bihler:geboren: 1966
Vita: Katharina Bihler (* 1966 in Esslingen am Neckar) ist eine deutsche Hörspielsprecherin und Performance-Künstlerin.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 25.06.2009
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 2 von insgesamt 4
Titel:
Autor: Bruno Beusch
Tina Cassani
produziert in: 1983
produziert von: NDR
Laufzeit: 54 Minuten
Genre: Sprachexperiment
Regie: Bruno Beusch
Tina Cassani
Inhalt: Im März 1993 erfinden einige 'friends of Beusch res. Cassani' "Friendly Adventures". Zwei Monate später ist das Spiel, das mittels rein vokaler Befehle über einen Telefonhörer gespielt wird und in packenden Sequenzen die neuesten Abenteuer der 'friends fo Beusch resp. Cassani' erzählt, in aller Munde. Kommentatoren erklären es zum "Spiel der neunziger Jahre schlechthin". Frank Fister hält seit Mitte April absolut unangefochten das High-Score. Sein Erfolgsrezept: "Ich bin ein Kind dieser Zeit". In einer mehrmonatigen Vorausscheidung hat der Saarländische Rundfunk den Hörer ausgewählt, der am 7. November in einem direkt übertragenen Spiel gegen Fister antritt. Fister spielt französisch, der Hörer deutsch.
Sprecher:Wolfgang Clemens
Gabriele Ernst
Werner Grebe
Thomas Hallenscheid
Kay Jungjohann
Barbara Klatt
Bernhard Kozel
Margret Landgraf
Erstsendung: 07.11.1993
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 3 von insgesamt 4
Titel:
Autor: Richard Hey
produziert in: 1959
produziert von: SRF
Laufzeit: 67 Minuten
Genre: Science Fiction
Regie: Richard Hey
Inhalt: Mit einer kurzen Totenrede auf ihn von Dr. Harry Danielssohn

Auf der Suche nach den drei Teilen einer zerfetzten Computerlochkarte, die er für ein wichtiges Experiment braucht, reist der Physiker Federbaum unter beschwerlichen Umständen - nämlich mitten durch die beginnende Eiszeit von der Schweiz nach Brunsbüttelkoog. Er erlebt den Untergang Zürichs durch den Reuffgletscher, die Zerstörung der alten Oper in Frankfurt wegen eines Streits um Goethes "Faust", eine religiöse Orgie in Wuppertal, - und er läuft Schlittschuh auf dem im Juni noch zugefrorenen Ostseekanal. Der Autor stellt die Eiszeit als Produkt der gegenwärtigen Naturzerstörung dar und schildert mit Humor und Sarkasmus die Folgen.
MusikerGottfried Stramm
Daten zu Richard Hey:geboren: 15.05.1926
gestorben: 04.09.2004
Vita: Richard Hey wurde in Bonn geboren und wuchs in Greifswald/Pommern und in Frankfurt/Main auf. Nach dem Krieg studierte er zunächst Geschichte, Germanistik und Musik, brach dann aber das Studium ab und arbeitete als Film-Regieassistent, Musikkritiker und Journalist. Seit 1952 war er als Autor und Regisseur ständiger Mitarbeiter von zahlreichen Runkfunksendern. Er schrieb Hörspiele, Theaterstücke, Filmdrehbücher und Prosa und verfaßte auch (Kriminal-)Romane. Darüberhinaus übersetzte er Komödien von Eduardo De Filippo aus dem Italienischen.
Hompepage o.ä.: http://www.krimilexikon.de/hey.htm
Erstsendung: 12.12.1985
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 4 von insgesamt 4
Titel:
Autor: David Zane Mairowitz
produziert in: 1979
produziert von: Rundfunk der DDR
Laufzeit: 86 Minuten
Regie: Stefan Dutt
Komponist: Georg Katzer
Übersetzer: Ursula Grützmacher-Tabori
Inhalt: Die "Fragmente" erzählen mit Witz und Ironie die Geschichte einer Liebeskrankheit, einer Obsession: "D" hat sein Leben und Forschen in den Dienst des Dichterfürsten Petrarca und dessen unerfüllter Liebe zu Laura gestellt. Die Angebetete eines anderen verdrängt jede Liebe im eigenen Leben. Er zieht in die Nähe Avignons, über seinem Bett schwebt das Bildnis Lauras - nicht gerade zur Erbauung Clotildes. Sie, leidenschaftliche Französin, in deren Haus er lebt und mit der er zwei Kinder zeugt, zwingt ihn schließlich zur Konfrontation, schlägt ihn, demütigt ihn mit ihrem Liebhaber. "D" scheint sich dennoch nicht in seinem Wahn beirren zu lassen.
Sprecher:Friedrich Wilhelm: Jürgen Holtz
Kronprinz Friedrich: Henry Hübchen
Königin Sophie: Gudrun Ritter
Wilhelmine: Simone von Zglinicki
Leopold Anhalt: Hans Teuscher
Grunbkow: Horst Hiemer
Seckendorf: Ezard HAußmann
August der Starke: Wolfgang Dehler
Orzelska: AngeliCa Domröse
Erzähler: Herwart Grosse
Daten zu David Zane Mairowitz:geboren: 30.04.1943
Vita: David Zane Mairowitz (* 30. April 1943 in New York City) ist ein US-amerikanischer Schriftsteller.
Er studierte englische Literaturgeschichte und Philosophie am Hunter College, New York und Theaterwissenschaft an der University of California in Berkeley. 1966 siedelte er nach Großbritannien über und arbeitete als freier Publizist und Schriftsteller. Neben seinen journalistischen Arbeiten hat er Kurzgeschichten und Theaterstücke verfasst. Seine Hörspiele und Features werden von zahlreichen Radiostationen in ganz Europa produziert. Für Planet aus Asche erhielt er 1996 den Prix Ostankino in Moskau, 1997 den Prix Italia für Der wollüstige Tango (BBC). Sein Stück Im Krokodilssumpf wurde Hörspiel des Monats Januar 2005 und "Best European Radio Drama of the Year 2005" beim größten europäischen Fernseh-, Radio- und Internetwettbewerb PRIX EUROPA. Seit 1966 lebt Mairowitz in Europa, heute in Avignon und Berlin.
Erstsendung: 11.03.2001
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Abfragedauer: 0,5020 Microsekunden.
          Übersicht:
(gestern)  (heute im Radio)  (20.03.2019)  (21.03.2019)  (22.03.2019)  (23.03.2019)  (24.03.2019)  (25.03.2019)  
(Statistiken zu Auszeichnungen)
Scriptversion 9.4.0 vom 07.06.2018
1553023967
  • Veröffentlicht
    11. Januar 2015
  • Seitenaufrufe
    1.673.030
Top