• Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  • Die Hörspieldatenbank kann auch ohne Registrierung genutzt werden, wir behalten uns jedoch vor, die Anzahl der Treffer für nicht registrierte bzw. angemeldete Besucher zu beschränken.
    Aktuell ist die Registrierung geschlossen. Wer dennoch Zugang braucht, kann uns über das Kontaktformular ansprechen.
    Bitte beachten: Wir sind ein Informations- und kein Download-Portal!
  • Unter der Webadresse http://www.hoerspielundfeature.de/ bietet der Deutschlandfunk Hörspiele und Features zum Nachhören und Download an. Einfach mal vorbeischauen!

Hörspieldatenbank

Willkommen zur umfangreichsten deutschsprachigen Hörspieldatenbank

Mehr Informationen zu diesem Projekt findet man in den Foren.  Informationen zur Suche finden sich hier. Unser Gästebuch findet sich hier: Gästebuch.
Aktueller Datenbestand: 59.692 Einträge, sowie 1.745 Audiopool-Links und 500 bekannte Sendetermine.  Suchanfragen heute: 816 (816/0)
Statistiken:
Hörspiel-Kalender
           Übersicht:
Auswahl nach Sender:     Übersicht:
Gehe zur Seite:             
Treffer 1 von insgesamt 24
Kriterien: Sprecher entspricht 'Peter Hottinger' - Auswahl wurde auf maximal 20 Sätze/Seite begrenzt.- Suche nach Treffer irgendwo im Feld
Titel: Absturz
Autor: Stephan Pörtner
produziert in: 2010
produziert von: SRF
Laufzeit: 50 Minuten
Genre: schweizerdeutsches Mundarthörspiel
Regie: Reto Ott
Bearbeitung: Reto Ott
Komponist: Martin Bezzola
Inhalt: Die Schweiz braucht Helden. Der Sport liefert Helden. Einer von ihnen ist Andreas Flückiger, ein junger Radprofi aus Zürich-Schwamendingen. Er feiert märchenhafte Erfolge und die Massen lieben ihn. Doch dann folgt der Absturz. Und eine neue Karriere: in der schicken Zürcher Drogen-Szene.

Mit der Geschichte des Ex-Promis Flückiger zeichnet Stephan Pörtner eine Karriere nach, wie sie nicht nur bei Sportlern in den letzten Jahren zur traurigen Normalität geworden ist. Hat einer Erfolg, wird er von den Medien gehypt und vom Business gehätschelt. Kommt er dann zu Fall, bleibt nur noch hämisches Mitleid. Und schon bald ist der Loser vergessen. Aber wer einmal reich und berühmt war, findet kaum mehr ins normale Leben zurück. Und Andreas Flückiger startet noch einmal durch: als Kokain-Dealer im party-seligen Zürich der Carl Hirschmanns und Co.
Sprecher:Peter Fischli (Heiner Gemperle)
Peter Hottinger (Andreas Flückiger)
Fabienne Hadorn (Gabi Meierhans)
Raphael Clamer (Joel Plüss)
Michael Wolf (Aargauer Kantonspolizist 1)
Philippe Nauer (Aargauer Kantonspolizist 2, Moderator)
Sebastian Krähenbühl (Zürcher Stadtpolizist 1)
Peter Niklaus Steiner (Zürcher Stadtpolizist 2)
Franziska Schläpfer (Polizistin)
Martin Hug (Polizist, Speaker)
Julia Glaus (TV-Moderatorin)
Thomas Müller (Barmann, Reporter)
Samuel Eschmann (Freund 1, Journalist)
Jonas Rüegg (Freund 2, Journalist)
Ferruccio Cainero (Sportlicher Leiter)
Mario Strebel (Flückiger als 13jähriger)
Rosanna Grüter
Anic Lautenschlager
Alexandra Baur
Elisabeth Stäheli
Sabine Graf
Michael Luisier
Meret Boxler
Martina Schnyder
Sophie Gut
Christina Lang
Susanne Sturzenegger
Margret Nonhoff
Stephan Pörtner
Daten zu Stephan Pörtner:geboren: 24.11.1965
Vita: Stephan Pörtner, geboren 1965, lebt als Schriftsteller und Übersetzer in Zürich, wo seine fünf Krimis mit Köbi Robert, dem Detektiv wider Willen, spielen. Für den letzten Band «Stirb, schöner Engel» erhielt er den Zürcher Krimipreis. Er schreibt auch Kurzgeschichten und Kolumnen und regelmässig für das SRFHörspiel. Mit Beat Schlatter zusammen hat er die Erfolgskomödie «Polizeiruf 117» verfasst.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 2 von insgesamt 24
Titel: Amuse Gueule
Schreckmümpfeli
Autor: Gion Mathias Cavelty
produziert in: 2011
produziert von: SRF
Laufzeit: 10 Minuten
Genre: Krimi; Horror
Regie: Reto Ott
Inhalt: Ein geradezu köstliches Abenteuer.
Sprecher:Peter Hottinger (Erzähler / Pippin Notz)
Thomas Douglas (Wiwili)
Walter Andreas Müller (Jérôme Burckhardt / Dreibeiniger Jungfern-Trogon)
Daten zu Gion Mathias Cavelty:geboren: 04.04.1974
Vita: Gion Mathias Cavelty (* 4. April 1974 in Chur) ist ein Schweizer Schriftsteller.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 3 von insgesamt 24
Titel: Bergwasser
Autor: Sabina Altermatt
produziert in: 2017
produziert von: SRF
Laufzeit: 43 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Karin Berri
Bearbeitung: Sabina Altermatt
Dramaturgie: Karin Berri
Inhalt: Die Ingenieurin Julia Jansen soll in den Schweizer Alpen Reparaturarbeiten an einer Tunnelbohrmaschine vornehmen. Als einzige Frau muss sie sich in einem von Männern dominierten Umfeld behaupten und wird zur Zielscheibe mysteriöser Vorgänge

Bei Julias Ankunft hat das Tunnelbauprojekt bereits einen Maschinenführer das Leben gekostet. Was zunächst aussieht wie ein Unfall, ist der Anfang einer Serie scheinbar unerklärlicher Unglücksfälle rund um die Baustelle.

Als im Tunnel die Leiche einer unbekannten Frau entdeckt wird, kann es auch die Schutzpatronin der Bergleute, die Heilige Barbara, nicht mehr richten. Der Berg scheint sich an den Tunnelbauern zu rächen!
Sprecher:Mona Petri (Julia Jansen)
Barbara Heynen (Maria)
Peter Hottinger (Martin Stettler)
Andrea Noce Noseda (Antonio)
Flurin Giger (Gianni)
Wanda Wylowa (Janka Szàbo)
Kurt Grünenfelder (Sandro Bondolfi)
Corin Curschellas (Roberta)
Tonia Maria Zindel (Tresa)
Nikolaus Schmid (Franco)
Michael von Burg (Zehnder)
Franziska von Fischer (Ana Weibel)
Siegfried Terpoorten (Jan)
Karin Berri (Heilige Barbara)
MusikerMartin Bezzola
Erstsendung: 24.04.2017
Datenquelle(n): SRF-Archiv
YaGru
Audiopool-Angebot: (*)SRF
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 4 von insgesamt 24
Titel: Blind Date
Schreckmümpfeli
Autor: Christa Reichmuth
produziert in: 2012
produziert von: SRF
Laufzeit: 11 Minuten
Regie: Päivi Stalder
Inhalt: Man legt sich nicht mit Amazonen an!
Sprecher:Katharina von Bock (Myrina Marsalis)
Kamil Krejci (Arne Marsalis)
Franziska von Fischer (Tara)
Peter Hottinger (Armando)
letzte Bearbeitung: caribou (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 5 von insgesamt 24
Titel: Blut und Staub
Schreckmümpfeli
Autor: Klaus Enser-Schlag
produziert in: 2018
produziert von: SRF
Laufzeit: 10 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Myriam Zdini
Inhalt: Delikatessen, zum Sterben verführt!
Sprecher:Peter Hottinger (Ferdinand von Stolzenfels)
Siegfried Terpoorten (Hans)
Barbara Falter (Irene)
ergänzender Hinweis: Tontechnik: Franz Baumann, Roli Fatzer
Daten zu Klaus Enser-Schlag:Hompepage o.ä.: http://klausenserschlag.jimdo.com/
Erstsendung: 08.05.2018
Datenquelle(n): SRF-Archiv
YaGru
Audiopool-Angebot: (*)SRF
letzte Bearbeitung: caribou (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 6 von insgesamt 24
Titel: Bodenlätz
Autor: Stephan Pörtner
produziert in: 2016
produziert von: SRF
Laufzeit: 43 Minuten
Genre: schweizerdeutsches Mundarthörspiel
Regie: Buschi Luginbühl
Komponist: Andreas Schaerer
Inhalt: Schwingen ist eine spezifisch schweizerische Sportart und reicht, wie ein Fresko in der Kathedrale von Lausanne zeigt, bis ins 13. Jahrhundert zurück. Der ursprünglich bäuerliche Hosenlupf ist eine spezielle Art des Ringens, ein Zweikampf, mit eigenen Regeln, Griffen und Schwüngen.

Die «Bösen», so werden die besten Schwinger bezeichnet, messen sich Wochenende für Wochenende an unzähligen Schwingfesten – und erküren alle drei Jahre am Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest ihren König; so das nächste Mal vom 26. - 28. August in Estavayer. Aus den Sennen sind längst Spitzensportler geworden, die ihrer Passion alles unterordnen.

Stephan Pörtner, der sich seit Jahren für dieses Phänomen interessiert, spürt aus Anlass des diesjährigen «Eidgenössischen» in seinem Hörspiel dem immensen Wandel und seinen Folgen nach.
Sprecher:Peter Hottinger (Journalist)
Joschi Kühne (Speaker)
Walter Sigi Arnold (Roth Hanspeter Schwinger)
Daniel Korber (Zangger Thomas Schwinger)
Martina Binz (Marianne Zangger)
Hanspeter Müller-Drossaart (Hugo Blattner, Kriminalbeamter a.D.)
Michael von Burg (Alois Keller, Kriminalbeamter)
Päivi Stalder (Chantal, Serviertochter)
Jeanne Devos (Sandra Blum)
Hans-Rudolf Spühler (August Rieder, Schwinger Obmann)
u.a.
Daten zu Stephan Pörtner:geboren: 24.11.1965
Vita: Stephan Pörtner, geboren 1965, lebt als Schriftsteller und Übersetzer in Zürich, wo seine fünf Krimis mit Köbi Robert, dem Detektiv wider Willen, spielen. Für den letzten Band «Stirb, schöner Engel» erhielt er den Zürcher Krimipreis. Er schreibt auch Kurzgeschichten und Kolumnen und regelmässig für das SRFHörspiel. Mit Beat Schlatter zusammen hat er die Erfolgskomödie «Polizeiruf 117» verfasst.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 22.08.2016
Datenquelle(n): YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 7 von insgesamt 24
Titel: Das Schreien des Wildschweins
Schreckmümpfeli
Autor: Hugo Rendler
produziert in: 2014
produziert von: SRF
Laufzeit: 10 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Reto Ott
Inhalt: Vater, Erlösung, Schmerz
Sprecher:Inga Eickemeier (Erzählerin)
Peter Kner (Vater)
Peter Hottinger (Sohn Paul)
Daten zu Hugo Rendler:geboren: 1957
Vita: Hugo Rendler, geboren 1957 in Stühlingen, wuchs in Schwaningen nahe der Schweizer Grenze auf. Nach der Ausbildung zum Krankenpfleger arbeitete er erst in verschiedenen Krankenhäusern, machte dann das Abitur auf dem zweiten Bildungsweg, studierte Mathematik und Philosophie, um sich dann in den 1990er Jahren etwas ganz anderem zuzuwenden: der Schriftstellerei. Neben Romanen und Theaterstücken schreibt er Drehbücher und Hörspiele.
Erstsendung: 17.11.2014
Datenquelle(n): SRF-Archiv
YaGru
Audiopool-Angebot: (*)SRF
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 8 von insgesamt 24
Titel: De Käptn, d Cinderella und ich
Autor: Stephan Mathys
produziert in: 2011
produziert von: SRF
Laufzeit: 34 Minuten
Genre: Mundarthörspiel
Regie: Geri Dillier
Komponist: Martin Bezzola
Inhalt: Der zwölfjährige Jonas phantasiert sich gerne in seine eigenen Welten: aufs Schiff im stürmischen Meer, mit Käptn und Cinderella. Zuweilen muss Spider Man zu Hilfe kommen, wenn die Wogen hoch gehen. Und das tun sie oft in der Familie von Jonas: Wenn der Vater getrunken hat und die Mutter die Nerven verliert. Dann sucht Jonas Zuflucht in seiner phantastischen Welt.
Mitten im stürmischen Meer, auf dem Schiff zusammen mit dem Käptn und Cinderella: Der zwölfjährige Jonas fantasiert sich gerne in seine eigenen Welten. Zuweilen muss Spider-Man zu Hilfe kommen, wenn die Wogen allzu hoch gehen. Und das tun sie oft in Jonas' Familie.
Der Vater trinkt gerne und viel, und die Mutter verliert die Nerven. Und Jonas? Jonas sucht Zuflucht in seiner eigenen Welt. Hier bestimmt er die Regeln und hier gibt es auch ein Happy End. Und im richtigen Leben? Niemals würde Jonas jemandem erzählen, was bei ihm zu Hause los ist. Aber seine Lehrerin wird auf seine Not aufmerksam
Sprecher:Fabienne Hadorn (Jonas)
Irina Schönen (Lehrerin)
Rachel Braunschweig (Mutter)
Peter Hottinger (Götti Tim)
Daten zu Stephan Mathys:geboren: 1968
Vita: Stephan Mathys lebt und arbeitet als Kunsttherapeut und Autor seit 1995 in Bern. Er schreibt Hörspiele, Theaterstücke, kürzere und längere Prosa. Manchmal entwischt ihm auch ein Gedicht. Mathys erhielt Förder- und Werkbeiträge des Kantons Aargau und der Stadt Bern. Er ist Mitbegründer der Produktionsgemeinschaft «Spielraum 7».
letzte Bearbeitung: caribou (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 9 von insgesamt 24
Titel: Der Fluch des Pharao
Schreckmümpfeli
Autor: Stephan Pörtner
produziert in: 2008
produziert von: SRF
Laufzeit: 15 Minuten
Regie: Julia Glaus
Inhalt: Mit Glanz und Gloria bachab.
Sprecher:Norbert Schwientek (Erzähler)
Peter Hottinger (Minister)
Barbara Heynen (Junge Frau)
Peter Kner (Banker)
ergänzender Hinweis: Tontechnik: Mirjam Emmenegger
Daten zu Stephan Pörtner:geboren: 24.11.1965
Vita: Stephan Pörtner, geboren 1965, lebt als Schriftsteller und Übersetzer in Zürich, wo seine fünf Krimis mit Köbi Robert, dem Detektiv wider Willen, spielen. Für den letzten Band «Stirb, schöner Engel» erhielt er den Zürcher Krimipreis. Er schreibt auch Kurzgeschichten und Kolumnen und regelmässig für das SRFHörspiel. Mit Beat Schlatter zusammen hat er die Erfolgskomödie «Polizeiruf 117» verfasst.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 24.11.2008
Datenquelle(n): SRF-Archiv
SRF-Archiv
Audiopool-Angebot: (*)SRF
letzte Bearbeitung: caribou (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 10 von insgesamt 24
Titel: Der Mann am Fenster
Schreckmümpfeli
Autor: Stef Stauffer
produziert in: 2017
produziert von: SRF
Laufzeit: 8 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Myriam Zdini
Inhalt: Wenn der Nachbar zweimal klingelt...
Sprecher:Barbara Falter (Marion)
Peter Hottinger (Hugo / der Mann am Fenster)
Erstsendung: 08.05.2017
Datenquelle(n): SRF-Archiv
YaGru
Audiopool-Angebot: (*)SRF
letzte Bearbeitung: caribou (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 11 von insgesamt 24
Titel: Der Wolf im Schafpelz
Schreckmümpfeli
Autor: Marianne Künzle
produziert in: 2017
produziert von: SRF
Laufzeit: 9 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Isabel Schaerer
Inhalt: ...oder: ist Lachen gesund?
Sprecher:Nikola Weisse (Alice)
Anikó Donáth (Beatrice)
Peter Hottinger (Ronnie)
Fabian Müller (Sanitäter)
Erstsendung: 02.01.2017
Datenquelle(n): SRF-Archiv
YaGru
Audiopool-Angebot: (*)SRF
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 12 von insgesamt 24
Titel: Die Uhr mit den 13 Stunden
Schreckmümpfeli
Autor: Gion Mathias Cavelty
produziert in: 2011
produziert von: SRF
Laufzeit: 10 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Reto Ott
Inhalt: Der Schauspieler im ewigen Kampf mit dem Requisit.
Sprecher:Michael Schacht (Erzähler)
Walter Andreas Müller (Schauspieler, als Rolf Schäppi)
Thomas Douglas (Schauspieler, als Uhrenhändler und Tätowierer)
Peter Hottinger (Schreckmümpfeli-Regisseur)
Daten zu Gion Mathias Cavelty:geboren: 04.04.1974
Vita: Gion Mathias Cavelty (* 4. April 1974 in Chur) ist ein Schweizer Schriftsteller.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 31.10.2011
Datenquelle(n): SRF-Archiv
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 13 von insgesamt 24
Titel: Die wundersame Reise des Roman Horn
Autor: Andreas Sauter
Bernhard Studlar
produziert in: 2012
produziert von: SRF
Laufzeit: 50 Minuten
Regie: Reto Ott
Komponist: Martin Bezzola
Inhalt: Roman Horn ist Taxifahrer in Romanshorn am schönen Bodensee. Ein alleinstehender Durchschnittstyp im mittleren Alter. Hilfsbereit, beliebt und frei von grossen Sorgen. Aber dann holt er seinen neuen Personalausweis ab - die Schweizer «Identitätskarte» oder kurz: ID. Und Roman Horn, bisher nicht als Grübler bekannt, stellt sich plötzlich eine schicksalhafte Frage: Wer bin ich eigentlich?

Das Fräulein von der Passstelle erklärt sich diesbezüglich strikt für unzuständig und schickt den Fragesteller zu einem obskuren Informationsschalter, von wo er mit noch mehr Fragen in ein noch obskureres Büro für Identitätsangelegenheiten verwiesen wird. Roman Horn besteigt einen Fahrstuhl und landet - zu seiner grössten Verblüffung - am Grund des Bodensees. Dort erfährt er zunächst, dass es vielfältige Wege zum wahren Ich gäbe, einige wenige direkte und so manche verkehrte. Die meisten Wege aber - und das sollte er als Taxifahrer eigentlich wissen - würden sich als Umwege herausstellen. Nur wer in die Tiefe ginge, habe als Ich-Sucher am Ende Erfolg. Und so wird Roman Horn hinaus geschickt in die Abgründe des Bodensees, wo sich allerlei merkwürdige Gestalten tummeln. Und nicht nur eine süsse, kleine Alge fragt sich bang: Wird Roman Horn seinen Weg finden?

Das schweizerisch-österreichische Dramatiker-Duo Sauter und Studlar hat einen skurrilen Selbstfindungstrip entlang einer surreal grundierten akustischen Kulisse geschrieben, frei nach dem Motto: «So lange man fährt, ist man noch nicht da.»
Sprecher:Kamil Krejci (Roman Horn)
Fabienne Hadorn (Fräulein Bächli / Haar)
Walter Andreas Müller (Herr Moser)
Markus Scheumann (Froschgesicht)
Michael Schacht (Lavazza)
Inga Eickemeier (Alge)
Urs Bihler (Vater)
Lisbeth Felder (Mutter)
Carina Braunschmidt (Heidi / Auge)
Trudi Roth (Frau Hüsch)
Peter Hottinger (Bronsky / Selbstvertrauen)
NN (Seejungfrauen)
Jodoc Seidel (Fahrgast / Hirn)
Margret Nonhoff (Knie)
Michael Luisier (Fuss)
Päivi Stalder
Valérie Wacker
Geri Dillier
Max Helfer
Hajo Wunderlich
Daten zu Andreas Sauter:geboren: 1974
Vita: Andreas Sauter, geboren 1974 in Zürich, lebt als Dramatiker, Regisseur und Filmemacher in Berlin. 2004 erhielt er zusammen mit Co-Autor Bernhard Studlar den Basler Hörspiel-Preis für die vom SRF produzierte Radiofassung des Stücks "A. ist eine andere"
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 14 von insgesamt 24
Titel: Don Maciste
Schreckmümpfeli
Autor: Christian Bartel
produziert in: 2018
produziert von: SRF
Laufzeit: 10 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Kamil Krejci
Inhalt: Tote Liebe in kleinen Dosen.
Sprecher:Beat Gärtner (Herr Sedlberger)
Nicole Sieger (Frau Sedlberger)
Oscar Bingisser (Don Maciste)
Peter Hottinger (Gino)
ergänzender Hinweis: Tontechnik: Roli Fatzer
Erstsendung: 26.03.2018
Datenquelle(n): SRF-Archiv
YaGru
Audiopool-Angebot: (*)SRF
letzte Bearbeitung: caribou (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 15 von insgesamt 24
Titel: Elfenbein, Champagner, Trüffel
Schreckmümpfeli
Autor: Kamil Krejci
produziert in: 2018
produziert von: SRF
Laufzeit: 9 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Kamil Krejci
Inhalt: Bedeutende Feiern fallen vielfach flach.
Sprecher:Irina Schönen (Ehefrau)
Gero Wachholz (Ehemann)
Brigitte Schmidli (Julie)
Peter Hottinger (Jean)
ergänzender Hinweis: Tontechnik: Ueli Karlen
Erstsendung: 20.08.2018
Datenquelle(n): SRF-Archiv
YaGru
Audiopool-Angebot: (*)SRF
letzte Bearbeitung: caribou (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 16 von insgesamt 24
Titel: Er nannte sich Lassuter
Autor: Pamela Dürr
produziert in: 2011
produziert von: SRF
Laufzeit: 82 Minuten
Genre: Mundarthörspiel
Regie: Geri Dillier
Komponist: Martin Bezzola
Inhalt: Lars Suter, 45, Speditionsangestellter bei sicur&securans Versicherungen, besticht durch einen Lebenslauf voller verpasster Aufstiegschancen. Als Eigenbrötler und Dienstältester, jedoch immer noch am unteren Ende der Lohnskala, fristet er ein Schattendasein zwischen Arbeitsplatz und Westernphantasien. Realität und Fiktion vermischen sich immer wieder, die Raumpflegerin Dragica Novoselic wird zum Halbblut Nscho-Tschitsch, der neue Leiter Logistik, der jung-dynamische Lukas Hartmeier aus Deutschland, zum Bösewicht Young Luke Harper und Lars Suter mutiert zunehmend zum Westernhelden Lassuter, dem Rächer aller Entrechteten, dem Outlaw im Dienste der Ehre, dem ruhelosen Bezwinger von Damenherzen.


Im Hörspiel wechseln die realen Szenen der Bürowelt von sicur&securans Versicherungen fliessend mit der erzählten Westernwelt von Deadwood. Übrigens: Die raue Erzählstimme für den Western hat eine hörbare und nicht zufällige Ähnlichkeit mit der deutschen Synchronstimme von Bruce Willis.


Die Autorin Pamela Dürr hat sich mit ihrem Hörspiel «Die Edenklinik - Heisse Herzen unter weissen Kitteln» (SRF 2008) schon einmal gewitzt und verspielt mit dem Genre des Groschenromans angelegt. Mit «Lassuter» ist nach dem Arztroman nun der Western im Visier.
Sprecher:Manfred Lehmann (Erzähler)
Kamil Krejci (Speditionsangestellter Lars Suter, Lassuter)
Walter Andreas Müller (Materialverwalter Ruedi Abderhalden, Randy Rudy)
Maria Thorgevsky (Raumpflegerin Dragica Novoselic, Nscho-Tschitsch)
Peter Hottinger (deren Sohn Ante Novoselic)
Christian Heller (neuer Leiter Logistik Lukas Hartmeier, Young Luke Harper)
Sanne Schnapp (dessen Sekretärin Elisabeth Gröschke)
Dinah Hinz (Mutter Hartmeier)
Ueli Jäggi (ehemaliger Leiter Logistik Rolf Imboden, Sheriff)
Pamela Dürr (Telefonistin)
Päivi Stalder (Lehrtochter)
Daten zu Pamela Dürr:geboren: 1970
Vita: Pamela Dürr, geboren 1970 in Hamburg und aufgewachsen in der Schweiz, schloss ihre Schauspielausbildung an der Hochschule für Musik und Theater Bern ab. Engagements als Schauspielerin am Mecklenburgischen Staatstheater Schwerin, dort auch erste Regiearbeiten, und am Staatstheater Cottbus. Als Stückeschreiberin ist sie seit 2004 vor allem im Bereich Kinder- und Jugendtheater tätig. Seit 2006 vertritt der «Henschel Schauspiel Theaterverlag» ihre Autorenrechte. «Die Edenklinik» ist Pamela Dürrs zweites Hörspiel. Inzwischen wurde auch ihr zweiteiliger Büro-Western «Er nannte sich Lassuter» von SRF Hörspiel und Satire produziert und gesendet.
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 17 von insgesamt 24
Titel: Gute Fahrt
Schreckmümpfeli
Autor: Erhard Schmied
produziert in: 2018
produziert von: SRF
Laufzeit: 9 Minuten
Regie: Kamil Krejci
Inhalt: Mit Wut im Blut auf Probefahrt.
Sprecher:Gero Wachholz (Moser)
Peter Hottinger (Daniel)
ergänzender Hinweis: Tontechnik: Ueli Karlen
Daten zu Erhard Schmied:geboren: 1957
Vita: Erhard Schmied, geboren 1957, studierte Psychologie und lebt als freier Autor in Saarbrücken, schreibt Theaterstücke, Drehbücher und Hörspiele, unter anderem für die ARD-Fernseh- und Hörfunkreihe "Tatort". Er erhielt verschiedene Stipendien und Preise. Der WDR produzierte zuletzt von ihm "Gut und Böse" (2012).
Erstsendung: 22.10.2018
Datenquelle(n): SRF-Archiv
YaGru
Audiopool-Angebot: (*)SRF
letzte Bearbeitung: caribou (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 18 von insgesamt 24
Titel: Hängepartie
Autor: Bruno Klimek
produziert in: 2018
produziert von: SRF
Laufzeit: 8 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Myriam Zdini
Inhalt: Wenn alles am seidenen Faden hängt.
Sprecher:Peter Hottinger (Bertram)
Siegfried Terpoorten (Albert)
Barbara Falter (Carola)
ergänzender Hinweis: Tontechnik: Roli Fatzer, Franz Baumann
Daten zu Bruno Klimek:geboren: 1958
Vita: Bruno Klimek, 1958 in Stuttgart geboren, ist Regisseur und Schriftsteller. Nach Stationen in Nürnberg und Krefeld arbeitet er jetzt als Spielleiter am Nationaltheater Mannheim.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 16.07.2018
Datenquelle(n): SRF-Archiv
YaGru
Audiopool-Angebot: (*)SRF
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 19 von insgesamt 24
Titel: Helvetistan
Autor: Michael Herzig
produziert in: 2017
produziert von: SRF
Laufzeit: 48 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Reto Ott
Komponist: Malte Preuss
Dramaturgie: Reto Ott
Inhalt: Sie ist eine der Quotenfrauen bei der Zürcher Stadtpolizei. Und sie ist die Hauptfigur in den Kriminalromanen von Michael Herzig: Johanna di Napoli, die Revierdetektivin mit dem Hang zu Alleingängen. Jetzt kann man ihr erstmals im Hörspiel begegnen. Dabei kommt sie der Rüstungslobby in die Quere.

Der Berner Michael Herzig hat der Marke «Züri-Krimi» in den letzten Jahren viel neuen Schwung verpasst. Das hat nicht nur mit den spektakulären und glaubwürdig grundierten Plots des langjährigen Mitarbeiters im Zürcher Sozialamt zu tun.

Vielmehr ist dafür seine Protagonistin Johanna di Napoli verantwortlich. Die im männerbündisch geprägten Polizeikorps mehr schlecht als recht geduldete Quereinsteigerin ist eine Figur mit Ecken und Kanten. Sie geht ihren eigenen Weg, beruflich wie privat, und rennt zuweilen auch geradeaus ins Verderben.

Nach vier Fällen in Romanform ermittelt Johanna di Napoli nun erstmals als Hörspielfigur. Auch für Michael Herzig ist das eine Premiere – sogar eine doppelte: Mit «Helvetistan» legt er nicht nur seine erste Radioarbeit, sondern gleichzeitig sein erstes Werk auf Mundart vor.

Dabei geht es um einen Fall, der es in sich hat. Beteiligt sind unter anderem: ein toter Asylbewerber aus Afrika, ein zwielichtiger Agent aus dem Kaukasus und eine prominente Zürcher Anwältin, die mit Waffendeals in der Grauzone ihr Geld verdient.
Sprecher:Liliane Amuat (Johanna di Napoli)
Kamil Krejci (Jakob Fuhrer)
Andrea Bettini (Karl Brunner)
Peter Hottinger (Andreas Tecklenburg)
Marla Ott (Lea Tecklenburg)
Franziska von Fischer (Katharina Spielmann-Hediger)
Nicola Fritzen (Tibur Rashidov)
Robert Baranowski (Agent)
Jonathan Loosli (Urs Leuenberger)
Malika Khatir (Céline Ineichen)
Raphael Clamer (Arben Berisha)
Anja Schärer (Lina Grossenbacher)
Anette Herbst (Gisela Jenewein)
Martin Hug (Bräutigam)
Päivi Stalder (Sekretärin)
MusikerMalte Preuss
Daten zu Michael Herzig:geboren: 18.08.1965
Vita: Michael Herzig (* 18. August 1965 in Bern) ist ein Schweizer Krimiautor.
Hompepage o.ä.: http://www.michaelherzig.ch/

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 28.04.2017
Datenquelle(n): SRF-Archiv
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 20 von insgesamt 24
Titel: Kafi Royal
Autor: Stephan Mathys
produziert in: 2013
produziert von: SRF
Laufzeit: 38 Minuten
Genre: Mundarthörspiel (schweizerdeutsch)
Regie: Päivi Stalder
Komponist: Barblina Meierhans
Inhalt: Armin Neumann zählt alles, was er sieht: Bäume einer Allee, Muster auf dem Teppich, Blumen auf dem Kleid, Fische in der Vitrine...

Diese Leidenschaft und sein Status als überzeugter Single stempeln ihn zum Aussenseiter. Sein Arbeitskollege versucht ihn mit guten Ratschlägen aus der Reserve zu locken. Ohne Erfolg. Armin verliert zunehmend den Überblick: Was passiert wirklich, und was geschieht nur in seiner Fantasie? Er findet seine Traumfrau, verliert sie wieder, reist ihr nach, ohne genau zu wissen, ob es sie tatsächlich gibt. Seine Fantasie nimmt ihn mit, bis er schliesslich in die Wirklichkeit zurück findet - in die Arme einer Frau, die ganz ähnlich tickt wie er.
Sprecher:Martin Hug (Armin)
Martina Fähndrich (Marie-Louise)
Peter Hottinger (Arbeitskollege)
Geri Dillier (Fischverkäufer)
Rahel Hubacher (Frau Meret)
Isabel Schaerer (Hausbewohnerin)
Daten zu Stephan Mathys:geboren: 1968
Vita: Stephan Mathys lebt und arbeitet als Kunsttherapeut und Autor seit 1995 in Bern. Er schreibt Hörspiele, Theaterstücke, kürzere und längere Prosa. Manchmal entwischt ihm auch ein Gedicht. Mathys erhielt Förder- und Werkbeiträge des Kantons Aargau und der Stadt Bern. Er ist Mitbegründer der Produktionsgemeinschaft «Spielraum 7».
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Gehe zur Seite:     
Abfragedauer: 0,7173 Microsekunden.
(*) Die angebotenen Links zu Audiopools und/oder Mediatheken erfolgen als Empfehlung. Wir haben die Links nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt und können nicht garantieren, dass die Links zum Zeitpunkt des Abrufes noch verfügbar sind. Auch können wir für die Inhalte der verlinkten Webseiten keine Haftung übernehmen.
          Übersicht:
(gestern)  (heute im Radio)  (23.02.2019)  (24.02.2019)  (25.02.2019)  (26.02.2019)  (27.02.2019)  (28.02.2019)  
(Statistiken zu Auszeichnungen)
Scriptversion 9.4.0 vom 07.06.2018
1550867872
  • Veröffentlicht
    11. Januar 2015
  • Seitenaufrufe
    1.644.063
Top