• Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  • Die Hörspieldatenbank kann auch ohne Registrierung genutzt werden, wir behalten uns jedoch vor, die Anzahl der Treffer für nicht registrierte bzw. angemeldete Besucher zu beschränken.
    Aktuell ist die Registrierung geschlossen. Wer dennoch Zugang braucht, kann uns über das Kontaktformular ansprechen.
    Bitte beachten: Wir sind ein Informations- und kein Download-Portal!
  • Unter der Webadresse http://www.hoerspielundfeature.de/ bietet der Deutschlandfunk Hörspiele und Features zum Nachhören und Download an. Einfach mal vorbeischauen!

Hörspieldatenbank

Willkommen zur umfangreichsten deutschsprachigen Hörspieldatenbank

Mehr Informationen zu diesem Projekt findet man in den Foren.  Informationen zur Suche finden sich hier. Unser Gästebuch findet sich hier: Gästebuch.
Aktueller Datenbestand: 59.158 Einträge, sowie 1.660 Audiopool-Links und 422 bekannte Sendetermine.  Suchanfragen heute: 924 (924/0)
Statistiken:
Hörspiel-Kalender
           Übersicht:
Auswahl nach Sender:     Übersicht:
Gehe zur Seite:             
Treffer 1 von insgesamt 43
Kriterien: Sprecher entspricht 'Oskar Ketelhut' - Auswahl wurde auf maximal 20 Sätze/Seite begrenzt.- Suche nach Treffer irgendwo im Feld
Titel: Ännie. Eine Romantik
Autor: Thomas Melle
produziert in: 2017
produziert von: NDR
Laufzeit: 55 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Martin Zylka
Dramaturgie: Michael Becker
Inhalt: "Die wahre Sehnsucht kennt kein Ziel". Mit 16 ging Ännie zum Bahnhof und kehrte nicht zurück. Kein Hinweis, mit wem, wohin und warum sie gegangen sein könnte. Zwei Jahre später, Ännies 18. Geburtstag. Ein ehemaliger Polizist rollt den Fall wieder auf. Als hochbegabtes Kind eines intellektuellen Vaters, alleinerzogen von einer Mutter am unteren Rand der Gesellschaft, gehörte sie nirgends richtig dazu, war die unterschichtige Exotin für die Reichen, das unheimliche, unverstandene Talent für die Kleinstbürger. Eine Figur, wie geschaffen für Mutmaßungen und Verschwörungstheorien. Wurde sie Opfer eines Verbrechens oder mutierte sie zur Täterin?
Sprecher:Arnd Klawitter (Fred)
Kai Hufnagel (Hauke)
Anne Müller (Heike)
Barbara Philipp (Romy)
Oskar Ketelhut (Rundmeister (Polizist))
Fjodor Olev (Dealer)
Anton Pleva (Pierre)
Anna Fischer (Kathi)
Barbara Auer (Frau Fassbender)
Michael Wittenborn (Herr Fassbender)
Bineta Hansen (Ännie)
Daten zu Thomas Melle:geboren: 17.03.1975
Vita: Thomas Melle (* 17. März 1975 in Bonn) ist ein deutscher Schriftsteller und Übersetzer.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 05.08.2017
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 2 von insgesamt 43
Titel: Ans Wasser!
ARD Radiotatort (Folge 68)
Autor: Elisabeth Herrmann
produziert in: 2013
produziert von: NDR
Laufzeit: 54 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Sven Stricker
Komponist: Holger Stausberg
Inhalt: Der Tatort: Hamburg-Wilhelmsburg, Europas größte bewohnte Flussinsel , 1962 überflutet, flankiert von Hafenanlagen, Auto- und Bahntrassen, heute Heimat für Menschen aus 40 Nationen, gilt als sozialer Brennpunkt. Durch die Aktivitäten der Internationalen Bauausstellung und der Internationalen Gartenschau wird dem Stadtteil im Jahr 2013 ein neues Gesicht gegeben. Die einen begrüßen die Aufwertung ihres Viertels, Gentrifizierung befürchten die Gegner.

Jennifer Lorenz, die sich JayLo nennt, ist ein junges hübsches Mädchen aus dem Kiez, das in dem Wandel seine Chance sieht. Der Fotograf Daniel Wettinghusen hat ihr eine glanzvolle Karriere als Model vorhergesagt. Als seine Leiche unter Seerosen im »Kuckucksteich« gefunden wird, gehört JayLo zum engen Kreis der Tatverdächtigen. Hauptkommissarin Bettina Breuer quartiert sich für ihre Ermittlungen in Wilhelmsburg ein.
Sprecher:Sandra Borgmann (Bettina Breuer)
Martin Reinke (Jac Garthmann)
Rolf Petersen (Lutz Petersen)
Maria Magdalena Wardzinska (Jennifer JayLo Lorenz)
Julia Riedler (Maggie Wackernagel)
Nina Petri (Susanne Frieling)
Hüseyin Ekici (Yassin)
Tanja Dohse (Christa Lorenz)
Vladimir Pavic (Köster)
Sophie Dal (Ayse Yildirim)
Hans Krumpholz (KTU-Mann)
Konstantin Graudus (Daniel Wettinghusen)
Jens Poeck (Führer auf dem Ausflugsboot)
Michael Prelle (POM)
Jonas Frank (Jingle, Programmtrailer-Stimme, Sprecher)
Oskar Ketelhut (Ansager Waterhouses)
Daten zu Elisabeth Herrmann:geboren: 1959
Vita: Elisabeth Herrmann, geboren 1959 in Marburg an der Lahn, Fernsehjournalistin und Krimiautorin, lebt in Berlin. Deutschlandradio produzierte 2007 "Das Kindermädchen" nach ihrem gleichnamigen Roman, der 2005 als bester deutschsprachiger Krimi ausgezeichnet und vom ZDF auch verfilmt wurde.
Erstsendung: 14.09.2013
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 3 von insgesamt 43
Titel: Australien
Autor: Johannes König
produziert in: 2011
produziert von: RB; NDR
Laufzeit: 41 Minuten
Genre: niederdeutsches Mundarthörspiel
Regie: Jochen Schütt
Komponist: Hans Otte
Inhalt: Onno hatte Krebs. Er hat ihn überwunden - Gott sei Dank, aber es war eine harte Zeit. Auch für seine Umgebung! Alles musste sich um ihn drehen, jeder musste Rücksicht nehmen auf seine Ängste, seine Leiden, seine Launen. Seine Familie hat es kaum ausgehalten, hat buchstäblich mit gelitten. Und jetzt ist Onno plötzlich abgehauen. Nach Australien. Einfach so. Ist das nicht undankbar?
Sprecher:
offen
Onnos Ehefrau Karin: Birte Kretschmer
Tochter Johanna: Sonja Stein
Onnos Mutter: Ingrid Waldau
Freund Siegfried: Oskar Ketelhut
Freund Paul: Frank Jordan
Onnos Chef: Frank Grupe
Daten zu Johannes König:Vita: Johannes König, geboren 1952 in Ostfriesland, ist Journalist und Autor und als solcher auch langjähriger freiberuflicher Hörfunkmitarbeiter. Er schrieb zahlreiche Features für Radio Bremen, NDR, WDR und Deutschlandfunk, außerdem mehrere, zumeist regionalkundliche Bücher und Aufsätze.
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 4 von insgesamt 43
Vorige/nächste Ausstrahlung:30.12.2018 um 14:05 bei NDR Info  Phonostart Radio Cloud*
Titel: Ava und die Verschwörung der Stinkstiefel
Autor: Jörgpeter von Clarenau
produziert in: 2017
produziert von: NDR
Laufzeit: 54 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Hans Helge Ott
Komponist: Bernd Keul
Inhalt: Ein Hörspiel nach garantiert wahren Begebenheiten.

„Irgendwas stimmt hier nicht.“ Kaum ist Ava mit ihrer Mutter in die neue Stadt gezogen, spürt sie: Etwas Bedrohliches liegt in der Luft! In der neuen Schule erwischt Ava einen schlimmen Start: Ihr Sitznachbar Egbert empfängt sie mit Beleidigungen. Später erfährt Ava, dass Egbert bei den „Stinkstiefeln“ mitmacht, die nichts lieber tun als: Lästern und Haten! Egberts Vater, Herr Schlamm, denkt als Unternehmer vor allem ans Geldverdienen. Er liebt große Deals und möchte den Menschen allen Ernstes Luft verkaufen – saubere Atemluft. Wie gerufen kommen ihm deshalb die unangenehmen Gerüche, die neuerdings über der Stadt liegen. Zum Glück mischt sich „Maunzi“ in die Sache ein. Diese heldenhafte Katze sorgt dafür, dass alle wieder aufatmen können.
Sprecher:Chloe Lee Constantin (Ava)
Anne Moll (Avas Mutter)
Jan Georg Schütte (Ignaz Breitbart)
Laszlo Charisius (Egbert)
Kai Maertens (Siegmar Schlamm)
Jürgen Uter (Schuldirektor)
Yassine Boukhobza (Julika)
Marie Scherer (Hermann)
Marlon Bartel (Jugendlicher 1)
David Hofner (Jungenstimme Jingles)
Jannika Jira (Sekretärin)
Konstantin Graudus (Versammlungsleiter)
Oskar Ketelhut (Hinnerk Thormälen)
Tobias Persiel (Nachrichtensprecher)
Robert Eder (Mann 1)
Erkki Hopf (Mann 2)
Stefanie Porath-Walsh (AB-Stimme)
Erstsendung: 22.10.2017
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 5 von insgesamt 43
Titel: Dat Eiland
Autor: Bodo Schirmer
produziert in: 1996
produziert von: RB; NDR
Laufzeit: 44 Minuten
Genre: niederdeutsches Mundarthörspiel
Regie: Wolfgang Schenck
Übersetzer: Jochen Schütt
Inhalt: In seinem Erstlingswerk führt uns der Autor zurück in die Zeit der Kontinentalsperre zu Beginn des 19. Jahrhunderts. Auf einer Nordseeinsel sind die Lebensmittel knapp und unbezahlbar geworden. Auch die damals üblichen Schmuggelfahrten bringen keine dauerhafte Erleichterung. Das Leben auf der Insel ist geprägt durch ein starkes Zusammengehörigkeitsgefühl, dessen negative Seiten allerdings nicht zu übersehen sind: in den meisten Köpfen herrschen Fremdenfeindlichkeit und Engstirnigkeit. Als ein französisches Schiff im Unwetter vor der Insel zu kentern droht, verbinden sich Ressentiment und Not zu erschreckender Brutalität.
Sprecher:Meike Meiners (Antje)
Gernot Kleinekemper (Tamme)
Jasper Vogt (Pastor)
Jochen Schenck (Vogt)
Uta Stammer (Amke)
Wilfried Dziallas (Okko)
Peter-Heinrich Brix (Ludger)
Oskar Ketelhut (Olfert)
Daten zu Bodo Schirmer:geboren: 1955
Vita: Bodo Schirmer wurde 1955 in Bremen geboren und ist bis heute dort geblieben. Er ist in der Erwachsenenbildung tätig und arbeitet als Autor für Theater und Rundfunk.
Erstsendung: 13.01.1996
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 6 von insgesamt 43
Titel: De Hasenflapp-Report
Autor: Björkson Snorre
produziert in: 2000
produziert von: RB; Jochen Schütt; NDR
Laufzeit: 52 Minuten
Genre: Krimi; niederdeutsches Mundarthörspiel
Regie: Frank Grupe
Inhalt: Eigentlich traut niemand im Dorf dem jungen Mann etwas Böses zu. Er gilt zwar als Sonderling, und besonders gern sieht man es nicht, dass er sich dem vielfältigen Vereinsleben und den dazugehörigen Zechgelagen entzieht, aber das ist schließlich seine eigene Entscheidung. Als die 15-jährige Schülerin Ann-Kathrin nach einem Schützenfest tot in einem Weizenfeld gefunden wird und einiges auf einen Sexualmord hindeutet, gerät der junge Mann mit der Hasenscharte sofort in Verdacht./Snorre wurde 1968 am Steinhuder Meer geboren. Er schreibt Hörspiele, Gedichte, Lieder, Erzählungen, macht Kabarett, tritt mit Gitarre, Flöte und Geige als singender Märchenerzähler auf, erhielt Preise für niederdeutsche Lyrik und für zwei seiner Hörspiele und ein Stipendium des Landes Niedersachsen für seinen ersten Roman. Er lebt mit Partnerin und (Platt sprechedem) Sohn am Steinhuder Meer.
Sprecher:Rolf Petersen (Wilms 'Hasenflapp')
Siemen Rühaak (Polizist)
Jasper Vogt (2. Polizist)
Nicole Dirks (Ann-Katrin)
Mona Kling (Tanja)
Edda Loges (Mutter Köhler)
Elfie Schroth (Frau Möller)
Oskar Ketelhut (Benni Boysen)
Bernhard Wessels (André Boysen)
Rolf B. Wessels (Schützenvorsitzender)
Herma Koehn (Lehrerin)
Sabine Junge (Trine)
Melchior Flügge (Kind)
Lea Knoche (Kind)
Kira-Maria Seeler (Kind)
Björn-Martin Seeler (Kind)
Mikis Weber (Kind)
Daten zu Björkson Snorre:geboren: 1968
Vita: Snorre (Björkson) wurde 1968 am Steinhuder Meer geboren. Er schreibt Hörspiele, Gedichte, Lieder, Erzählungen, Romane, macht Kabarett, tritt mit Gitarre, Flöte und Geige als singender Märchenerzähler auf, erhielt Preise für niederdeutsche Lyrik und für zwei seiner Hörspiele und ein Stipendium des Landes Niedersachsen für seinen ersten Roman. Er lebt mit Partnerin und (Platt sprechendem) Sohn am Steinhuder Meer.
Erstsendung: 19.08.2000
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 7 von insgesamt 43
Titel: De Hund von Buscherby
Autor: Holger Janssen
produziert in: 2015
produziert von: NDR
Laufzeit: 54 Minuten
Genre: niederdeutsches Mundarthörspiel
Regie: Hans Helge Ott
Komponist: Jan Christoph
Dramaturgie: Hans Helge Ott
Inhalt: Scholli Ohms und Dr. Plautzen sind ein legendäres Detektivgespann. Ohms hat einen wachen und blitzschnellen Verstand, spielt mäßig Geige und ist im Umgang, nun, ein bisschen speziell. Dr. Plautzen, sein treuer Begleiter, hat es nicht immer leicht mit ihm, steht ihm aber unbeirrbar zur Seite beim Lösen der kompliziertesten Kriminalfälle. In unserem Stück taucht eine attraktive Dame hilfesuchend in der Bäckerstraat auf, weil sie ihre Katzen vermisst. Aus dem trivialen Beginn entwickelt sich ein teuflischer Kriminalfall mit einem schrecklichen Hund, einem unheimlichen Grafen und einem sadistischen Bahnschaffner, so recht nach dem Sinn des Meisters Scholli Ohms!
Sprecher:Rolf Petersen (Schreiber)
Peter Kaempfe (Hund Flocki)
Oskar Ketelhut (Scholli Ohms)
Beate Kiupel (Erna Stapeltünn)
Erkki Hopf (Dr. Plautzen)
Olaf Kreutzenbeck (Inspektor Langdraht)
Jürgen Uter (Kalle)
Uta Stammer (Wirtin)
Frank Grupe (Graf Buschermann von Buscherby)
Daten zu Holger Janssen:Vita: Holger Janssen aus Mönkeberg an der Kieler Förde ist freiberuflicher Hörfunkjournalist seit Mitte der 1970er Jahre und seitdem unter anderem für den NDR und Radio Bremen tätig als niederdeutscher Moderator, Rezitator und Autor von Glossen, Features und niederdeutschen Hörspielen: "Also Ahoi erstmal ... Eine Störtebeker-Groteske" (2003) und "Mittsommernachtsdröömen" (2004) nach William Shakespeare. Seit 2009 schreibt er an der Reihe "Janssen sien wahre Geschichten".
Erstsendung: 06.01.2016
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 8 von insgesamt 43
Titel: Der goldene Handschuh
Autor: Heinz Strunk
produziert in: 2016
produziert von: NDR
Laufzeit: 54 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Martin Zylka
Bearbeitung: Martin Zylka
Komponist: Andreas Bick
Dramaturgie: Susanne Hoffmann
Inhalt: Fritz Honka: Für die in den 70er Jahren aufgewachsenen Deutschen das Schreckgespenst ihrer Kindheit, ein Frauenmörder aus der untersten Unterschicht. Honka rekrutierte seine Opfer aus der Hamburger Absturzkneipe „Zum Goldenen Handschuh“. In dieses Milieu taucht Strunk tief ein, leuchtet die infernalische Nachtwelt von Kiez, Kneipe, Abbruchquartier bis in die letzten schäbigen Winkel aus, skizziert die Profile der Verlorenen, die hier umherschlurfen und sich ins Koma saufen. Mit erzählerischem Furor, historischer Genauigkeit und Mitgefühl zeichnet er das Bild einer Welt, in der nicht nur der Täter gerichtsnotorisch war, sondern auch seine unglücklichen Opfer.
Sprecher:Sebastian Rudolph (Erzähler)
Lars Rudolph (Fiete)
Christoph Tomanek (Rechtsanwalt)
Wolf-Dietrich Sprenger (Soldaten-Norbert)
Jörn Nürnberg (Herbert)
Ulrike Krumbiegel (Gerda)
Gustav Peter Wöhler (Siggi)
Oskar Ketelhut (Herr Wolter)
Uta Stammer (Helga Denningsen)
Wilfried Dziallas (Erich Denningsen)
Bettina Stucky (Inga)
Karin Nennemann (Herta)
Inga Busch (Anna)
Katja Brügger (Frieda)
Elga Schütz (Ruth)
Tarek Youzbachi (Chronist)
Daten zu Heinz Strunk:geboren: 17.05.1962
Vita: Heinz Strunk ist das Alter Ego von Mathias Halfpape aka Jürgen Dose. Dieser trat schon als Mitglied der Telefonterrororganisation Studio Braun und als Gastmusiker der Hip-Hop-Gruppe "Fettes Brot" in Erscheinung. Nun hat er seinem Mucker-Ich eine tragikomische Autobiographie geschrieben.
Hompepage o.ä.: http://www.heinzstrunk.de/
Erstsendung: 27.11.2016
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 9 von insgesamt 43
Titel: Der Meteoriten-Sauger
Autor: Helmut Peters
produziert in: 2014
produziert von: NDR
Laufzeit: 51 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Helmut Peters
Dramaturgie: Jörgpeter von Klarenau
Inhalt: Ist es wirklich möglich, kleine Meteoriten-Bröckchen mit Hilfe eines Saugers aus dem Weltall direkt vor die eigene Haustür regnen zu lassen? Professor Sartorius arbeitet fieberhaft an so einem Sauger, denn bestimmte Steinchen aus dem All enthalten einen Zauberstoff, mit dessen Hilfe man Eisen in Gold verwandeln kann. Bei einem ersten Versuch geht dummerweise alles schief: Der Sauger zieht viel mehr Steinchen an als geplant. Und die prasseln auf ein Bergdorf. Die Wirkung ist beunruhigend: Alle Kinder des Dorfes tauschen ihre Rollen mit den Eltern. Die Kinder bringen ihre Eltern früh ins Bett, die Erwachsenen besuchen die Schule und interessieren sich nicht mehr für ihre eigentlichen Berufe, die nun ihre Kinder ausüben. Eine 11jährige Zahnärztin, ein 10jähriger Bänker – kann so etwas gut gehen? Sogar die Regierung in der weit entfernten Hauptstadt ist beunruhigt und will Soldaten schicken. Wenn nicht zufällig ein Naturforscher namens Lupe in der Gegend wäre, man müsste das Schlimmste befürchten.

Ein turbulentes MIKADO-Hörspiel mit viel Situationskomik und einer kräftigen Prise Science-Fiction.
Sprecher:Benjamin Utzerath (Wisbert Lupe)
Markus Stolberg (Professor Sartorius)
Yassine Boukhobza (Sven Sartorius)
Ivan Dahlström (Jan Schnüffel)
Jürgen Uter (Präsident)
Uli Pleßmann (Innenminister)
Heidi Mahler (Mama Lupe)
Kim Mayhew (Polizistin Dana)
Leticia Wolfrum (Elsa)
Finn Louis Winter (Tim)
Alina Serafim-Storck (1. Bankangestellte)
Anton Scholz (Junge in der Bank)
Lucy Winter (1. Mädchen)
Lotte Buch (2. Mädchen)
Oskar Ketelhut (Geheimagent Schnüffel)
Matthias Leja (Polizist)
Martin Wolf (Gedankenmixer)
Jessica Kosmalla (Mama Brauer)
Achim Buch (Papa Brauer)
Anna-Maria Kuricova (Computerstimme)
Jörgpeter von Clarenau (1. Zurufer)
Vincenc Berisha
Jürgen Kopp (2. Zurufer)
Svenja Müller (Zuruferin)
Sascha Hoffmann (1. Polizist)
Marko Pauli (2. Polizist)
Rainer Gebhard
N. N. (An- und Absage)
Daten zu Helmut Peters:geboren: 1963
Vita: Helmut Peters, 1963 in Braunschweig geboren, studierte Kunstgeschichte und Musikwissenschaft in Hamburg. Er ist freier Journalist, Autor und Regisseur (u.a. für den NDR) und leitet die Abteilung PR und Werbung der Sikorski-Musikverlage Hamburg.
Erstsendung: 12.10.2014
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 10 von insgesamt 43
Titel: Der neue Nachbar
Düsse Petersens (Folge 17)
Autor: Frank Grupe
produziert in: 2015
produziert von: RB
Regie: Hans Helge Ott
Komponist: Serge Weber
Inhalt: Das Nachbarhaus der Petersens hat lange leer gestanden. Plötzlich stehen Möbelwagen davor, und sogleich lernt man auch Herrn Hansen, den neuen Bewohner kennen. Aber man wird nicht recht schlau aus ihm: Lebt er allein in dem großen Haus? Und woher kennt er sich auf so vielen, ganz verschiedenen Gebieten so gut aus? Das kann er doch nicht alles beruflich machen? Alle sind neugierig – außer Oma Hertha: Die erholt sich gerade auf einer Mittelmeerkreuzfahrt vom Stress im Drei-Generationen-Haushalt und bekommt nichts davon mit.
Sprecher:Birte Kretschmer (Ulrike Petersen)
Erkki Hopf (Kai Petersen)
Sonja Stein (Miriam Petersen)
Leon Alexander Rathje (Hendrik Petersen)
Wilfried Dziallas (Hermann Petersen)
Ursula Hinrichs (Hertha Thams)
Peter Kaempfe (Werner)
Siemen Rühaak (Marcel Kracht)
Cornelia Schramm (Frau Schneider)
Katja Brügger (Marie)
Oskar Ketelhut (Heiner)
Leonie Landa (Clarissa)
Jannika Jira (Louisa)
Jürgen Uter (Dr. Horstkotte)
Daten zu Frank Grupe:geboren: 1952
Vita: Frank Grupe (geb.1952) wuchs in Bremen auf. Mit 17 begann er die Schauspielerei und machte dann praktisch alles, was mit Theater zu tun hat – alles zwischen Straßentheater und stellvertretender Intendanz. Er spielt nach wie vor, inszeniert, schreibt Stücke und Hörspiele in Hoch- und Plattdeutsch. Heute ist er Oberspielleiter des Ohnsorg Theaters und lebt in Hamburg.
Erstsendung: 13.09.2015
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 11 von insgesamt 43
Titel: Die Gallanos 4: Wer fürchtet sich vorm Schwarzen Mann?
Autor: Rainer Gussek
produziert in: 2011
produziert von: NDR
Laufzeit: 47 Minuten
Genre: Mitmachhörspiel
Regie: Hans Helge Ott
Komponist: Bernd Keul
Inhalt: Alarm in der Nacht: Ein Zirkuswagen steht in Flammen. Durch glückliche Zufälle kommt kein Mensch zu Schaden. Auch das wertvolle Zelt wird vom Feuer verschont. Schnell stellt sich heraus: Es war Brandstiftung. Franzi und Leon stolpern über einige Seltsamkeiten. Befanden sich in dem ausgebrannten Wagen wirklich nur wertlose Requisiten? Oder hat dort jemand versucht, wichtige Unterlagen zu vernichten? Als wenig später wieder jemand versucht, Feuer zu legen, macht ein Gerücht die Runde. Ein geheimnisvoller "Schwarzer Mann" soll nachts unterwegs sein. Hat er es auf den kleinen "Circus Gallano" abgesehen? Was bezweckt er mit seinen Taten? Die Kinder sind im Ermittlungsfieber und glauben zu wissen, was und wer dahintersteckt. Doch dann bekommen die selbsternannten Detektive zu spüren, was passieren kann, wenn man eine Gefahr unterschätzt.
Sprecher:Leonie Landa (Franziska Gallano)
Leon Alexander Rathje (Leon Gallano)
Katja Brügger (Christine Gallano-Krüger)
Till Huster (Heimo Tiemchen)
Renate Delfs (Oma Tiemchen)
Pjotr Olev (Oleg Kamirow)
Vladimir Pavic (Branko Bajic)
Frank Jordan (Freddy Gallert)
Stephan Schad (Martin Schneider)
Oskar Ketelhut (Charly Lumo)
Mirco Kreibich (Nicki)
Sonja Stein (Silke)
Nils Owe Krack (Kurier)
Jürgen Kopp (Klaus)
Tobias Persiel (An- und Absage)
Daten zu Rainer Gussek:geboren: 1964
Vita: Rainer Gussek (* 1964 in Nordhorn) ist ein deutscher Hörspielautor. Gussek studierte Geschichte, Politik und Volkswirtschaft und arbeitet seit 1992 als freier Kinderbuchautor und Regisseur. Seitdem hat er etwa 50 Hörspiele für Kinder geschrieben. 2007 wurde er mit dem Hörspielpreis der Stadt Karlsruhe ausgezeichnet. Für das Theater bearbeitete er die Musical-Bücher "Ritter Rost" von Jörg Hilbert und Felix Janosa. Gleichzeitig ist er der Verleger des Kinderhörbuchverlags Audiolino.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 12 von insgesamt 43
Titel: Die Hexenbraut
Autor: Frank Schulz
produziert in: 2017
produziert von: NDR
Laufzeit: 48 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Wolfgang Seesko
Dramaturgie: Christian Ohaus
Inhalt: Ein norddeutsches Dorf nahe Hamburg in den 70ern. Freddie, Willi, Mausi, Hansi und Lilo wollen Freunde fürs Leben sein: die "Gewaltigen Fünf". Erste Spannungen entstehen in der Pubertät, vor allem zwischen Freddie und dem versponnenen Willi, der unsterblich in Lilo verknallt ist. Es war Liebe auf den ersten Blick, als das schöne, wilde Mädchen mit seiner Mutter aus Polen in den Ort kam und gleich alle verzauberte. Doch Lilo hat sich nun für Freddie entschieden und wird ihn heiraten. Am Hochzeitstag ist die Braut plötzlich verschwunden, und auch von Willi gibt es keine Spur. Wenig später findet man ihn mit einem Genickschuss auf. Obwohl sie ihre Unschuld beteuert, wird Lilo "wegen Mordes in besonders schwerem Fall" zu lebenslanger Haft verurteilt.
Damals hätte Lilo die Freunde dringend gebraucht. Wo waren sie? Keiner von ihnen hat vor Gericht für sie ausgesagt, danach haben die drei sie glatt im Knast verrotten lassen. 19 Jahre nach der Katastrophe ist Lilo wieder auf freiem Fuß und entschlossen, sich an den Verrätern zu rächen.
Sprecher:Bernhard Schütz (Hans-Georg und Erzähler)
Henning Nöhren (Hansi)
Marion Breckwoldt (Lieselotte)
Lisa Hrdina (Lilo)
Hannes Hellmann (Manfred)
Jonas Nay (Freddie)
Birte Schnöink (Mausi)
Mirco Kreibich (Wilfried)
Jan Georg Schütte (Gruppenleiter der AA)
Felix Sprung (TV-Sprecher)
Oskar Ketelhut (Bauer 1)
Wilfried Dziallas (Bauer 2)
Uta Stammer (Bäuerin 1)
Ursula Hinrichs (Bäuerin 2)
Jürgen Uter (Bürgermeister)
Rolf Petersen (Kollege 2)
Erkki Hopf (Standesbeamter)
Jens Rachut (Vetter 1)
Katharina Naumow (Brautmutter)
Jasper Vogt (Fieten Farckem)
Lisa Hagmeister (Melitta Hoffmann)
Harald Maack (Richter)
Daten zu Frank Schulz:geboren: 1957
Vita: Frank Schulz, geboren 1957 in Hagen bei Stade, lebt in Hamburg-Eppendorf. 1991 erschien der erste Band seiner "Hagener Trilogie": "Kolks blonde Bräute", gefolgt von "Morbus fonticuli" (2002) und "Das Ouzo-Orakel" (2006). Schulz erhielt u.a. 2004 den Hamburger Hubert-Fichte-Preis.
Erstsendung: 04.02.2017
Datenquelle(n): dra
YaGru
Audiopool-Angebot: (*)NDR
letzte Bearbeitung: caribou (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 13 von insgesamt 43
Titel: Dode speelt keen Lotto
Autor: Bodo Schirmer
produziert in: 2013
produziert von: RB; NDR
Laufzeit: 34 Minuten
Genre: Mundarthörspiel (niederdeutsch)
Regie: Hans Helge Ott
Komponist: Jan Christoph
Inhalt: Los Angeles war ein verdammt hartes Pflaster. Sam Spade und Philip Marlowe konnten ein melancholisches Lied davon singen. Sie waren illusionslose Kerle und quälten sich mühsam durch den Sumpf von Gewalt und Korruption. So war Los Angeles. Aber wer sagt, dass eine kleine Stadt in Norddeutschland nicht mindestens ebenso hart sein kann?

Peter Meyerdierks hat schon in vielen Berufen schlimme Erfahrungen gesammelt. Irgendwann entschließt er sich, sein Glück als "Freelancer" zu versuchen, als "Privater", der den Spießbürgern die Drecksarbeit abnimmt. Was hat er schon zu verlieren? So sitzt er nun, wie es sich gehört, in seinem stinkigen Büro und wartet auf einen Auftrag. Schon bald taucht dort eine Dame auf, rätselhaft und wunderschön. Na ja, wenigstens rätselhaft. Die Sache kommt ins Rollen! Und natürlich wird ihm nichts, aber auch gar nichts geschenkt!
Sprecher:Frank Grupe (Peter Meyerdieks)
Sandra Keck (Meta Boom)
Peter Kaempfe (Fiete Boom)
Birte Kretschmer (Brigitt)
Oskar Ketelhut (Polizist)
Daten zu Bodo Schirmer:geboren: 1955
Vita: Bodo Schirmer wurde 1955 in Bremen geboren und ist bis heute dort geblieben. Er ist in der Erwachsenenbildung tätig und arbeitet als Autor für Theater und Rundfunk.
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 14 von insgesamt 43
Titel: Een Held in'n Dörpskroog
Autor: John Millington Synge
produziert in: 2006
produziert von: RB; NDR
Laufzeit: 49 Minuten
Genre: Komödie; niederdeutsches Mundarthörspiel
Regie: Hans Helge Ott
Bearbeitung: Hartmut Cyriacks
Komponist: Serge Weber
Inhalt: Irgendwann im 19. Jahrhundert: Ein sehr abgelegenes Fleckchen Erde, wohin die Polizei sich nur am Tage traut, weil sie sonst befürchten muss, den Schmugglern und Schwarzbrennern zu begegnen. In dieser Einöde: Ein Gasthof. Und eines Tages steht ein fremder junger Mann in der Tür und bittet um Obdach, er habe nämlich eine schreckliche Untat begangen. Die Phantasie der halbwilden Dörfler ist geweckt, und es beginnt eine der absurdesten, komischsten, wildesten - und wahrsten Geschichten der Theatergeschichte!
Sprecher:Robert Eder (Christoph Martens)
Rolf Nagel (De ole Martens)
Wilfried Dziallas (Michael Fehling)
Birte Kretschmer (Margit Fehling)
Uta Stammer (Witwe Quinn)
Oskar Ketelhut (Jan Hoopmann)
Heino Stichweh (Hein Kuhlmann)
Rolf Bohnsack (Fiete Förster)
Caroline Leisau (Sanna Tietjen)
Beate Kiupel (Hanna Bleek)
MusikerUli Bösking (Streichinstrumente) Serge Weber (Percussion)
Daten zu John Millington Synge:geboren: 16.04.1871
gestorben: 24.03.1909
Vita: John Millington Sygne (1871-1909), irischer Dramatiker aus Dublin, verbrachte trotz seines Musik- und Sprachenstudiums und einiger Auslandsaufenthalte den größten und wichtigsten Teil seines Arbeitslebens auf einer der damals noch sehr abgelegenen Aran-Inseln vor der irischen Küste. Dort fand er die Stoffe, die ihm als Vorlagen für seine Stücke dienten. Er ist, da er seine Bühnensprache durch den Dialekt der Inseln beeinflussen ließ, als Mundartdichter zu bezeichnen.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 30.09.2006
Datenquelle(n): dra
YaGru
Audiopool-Angebot: (*)NDR
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 15 von insgesamt 43
Titel: Eigene Wege
Düsse Petersens (Folge 14)
Autor: Frank Grupe
produziert in: 2014
produziert von: RB
Laufzeit: 54 Minuten
Genre: Mundarthörspiel
Regie: Hans Helge Ott
Komponist: Serge Weber
Inhalt: Kai leidet schon darunter, dass die Familie auseinander driftet. Auch Eifersucht ist im Spiel. In Ulrikes Wohnung geht es aber auch recht bunt zu! Werner und Heiner, Kais Freunde, halten eine ausführliche Lebensberatung für angezeigt.

Oma Hertha kommt indessen auf die Idee, sich ein schnelles Elektrofahrrad zu kaufen, wobei Hermann ihr natürlich helfen muss – der das für eine Schnapsidee hält. Er hingegen fällt die kluge Entscheidung, sich einen Computer zuzulegen – mit dem er leider noch nicht umgehen kann.
Sprecher:Birte Kretschmer (Ulrike Petersen)
Erkki Hopf (Kai Petersen)
Sonja Stein (Miriam Petersen)
Leon Alexander Rathje (Hendrik Petersen)
Wilfried Dziallas (Hermann Petersen)
Ursula Hinrichs (Hertha Thams)
Peter Kaempfe (Werner)
Siemen Rühaak (Marcel Kracht)
Cornelia Schramm (Frau Schneider)
Julius Körner (Steve)
Oskar Ketelhut (Heiner)
Jürgen Uter (Dr. Horstkotte)
Daten zu Frank Grupe:geboren: 1952
Vita: Frank Grupe (geb.1952) wuchs in Bremen auf. Mit 17 begann er die Schauspielerei und machte dann praktisch alles, was mit Theater zu tun hat – alles zwischen Straßentheater und stellvertretender Intendanz. Er spielt nach wie vor, inszeniert, schreibt Stücke und Hörspiele in Hoch- und Plattdeutsch. Heute ist er Oberspielleiter des Ohnsorg Theaters und lebt in Hamburg.
Erstsendung: 07.09.2014
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 16 von insgesamt 43
Titel: El condor pasa
Düsse Petersens (Folge 18)
Autor: Hugo Rendler
produziert in: 2015
produziert von: RB
Laufzeit: 28 Minuten
Genre: niederdeutsches Mundarthörspiel
Regie: Hans Helge Ott
Komponist: Serge Weber
Übersetzer: Hans Helge Ott
Inhalt: Ulrikes Kollegin Marie hat Probleme am Arbeitsplatz: Der allseits unbeliebte Oberarzt Dr. Horstkotte macht ihr Schwierigkeiten, weil sie sich gegen seine unlauteren Behandlungsmethoden wehrt. Ulrike muss ihr beistehen. Unterdessen beginnt Mirjam, ihr Hobby Brotbacken auf eine etwas professionellere Basis zu stellen. Hendrik, der seit seinem halben Jahr in Amerika, sehr viel von „Business“ zu verstehen scheint, hilft ihr dabei – ob sie will, oder nicht!
Sprecher:Birte Kretschmer (Ulrike Petersen)
Erkki Hopf (Kai Petersen)
Sonja Stein (Miriam Petersen)
Leon Alexander Rathje (Hendrik Petersen)
Wilfried Dziallas (Hermann Petersen)
Ursula Hinrichs (Hertha Thams)
Peter Kaempfe (Werner)
Siemen Rühaak (Marcel Kracht)
Cornelia Schramm (Frau Schneider)
Katja Brügger (Marie)
Oskar Ketelhut (Heiner)
Leonie Landa (Clarissa)
Jannika Jira (Louisa)
Jürgen Uter (Dr. Horstkotte)
Daten zu Hugo Rendler:geboren: 1957
Vita: Hugo Rendler, geboren 1957 in Stühlingen, wuchs in Schwaningen nahe der Schweizer Grenze auf. Nach der Ausbildung zum Krankenpfleger arbeitete er erst in verschiedenen Krankenhäusern, machte dann das Abitur auf dem zweiten Bildungsweg, studierte Mathematik und Philosophie, um sich dann in den 1990er Jahren etwas ganz anderem zuzuwenden: der Schriftstellerei. Neben Romanen und Theaterstücken schreibt er Drehbücher und Hörspiele.
Erstsendung: 27.09.2015
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 17 von insgesamt 43
Titel: Fördewind
ARD Radiotatort (Folge 63)
Autor: Sabine Stein
produziert in: 2013
produziert von: NDR
Laufzeit: 49 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Sven Stricker
Inhalt: Bettina Breuer ist inzwischen ins "Dezernat für Kommissionsermittlungen", LKA 44, gewechselt und damit Bundesländer-übergreifend tätig. Seit längerem schon hat sie die Firma Ventex auf dem Kieker, die in Deutschland zu den Marktführern im Bereich Windenergie zählt, sich bei der Auftragsbeschaffung jedoch nicht ganz sauberer Methoden bedient. Ein Auftrag für Jac Garthmann, er wird auf "Urlaubsreise" an die Flensburger Förde geschickt, um sich in dem kleinen Ort Harup umzutun. Trotz heftiger Proteste hat sich die Mehrheit in einem Bürgerentscheid schließlich doch für den Windpark ausgesprochen. Doch der Bürgermeister, der stärkste Verfechter des Windparks, ist seit Tagen verschwunden...
Sprecher:Sandra Borgmann (Bettina Breuer)
Martin Reinke (Jac Garthmann)
Jens Wawrczeck (Frido Köger)
Wolfram Koch (Karsten Witt)
Peter Kaempfe (Uwe Nissen)
Rolf Petersen (Ingo Hennig)
Oskar Ketelhut (Hoppe)
Stephan Kampwirth (Arne Petersen)
Sandra Keck (Frauke Lüdemann)
Konstantin Graudus (Jens Lüdemann)
Wilfried Dziallas (Jan Quast)
Sonja Stein (Anja Kröger)
Max Herbrechter (Rüdiger Althoff)
Hannes Hellmann (Dahlhaus)
Daten zu Sabine Stein:geboren: 1961
Vita: Sabine Stein, geboren 1961, studierte Germanistik und Philosophie, arbeitet als Hörspiel- und Drehbuchlektorin, Dozentin und Leiterin eines Schreib-Workshops für Hörspielautoren. Sie schrieb u.a. die Hörspiele: "Mutabor" (DLR Berlin 2003), "Ich bin Miriam" (RBB 2005), "Der König von Lankum" (2007).
Erstsendung: 20.04.2013
Datenquelle(n): dra
YaGru
Audiopool-Angebot: (*)ARD Mediathek
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 18 von insgesamt 43
Titel: Frühe Vögel
Düsse Petersens (Folge 19)
Autor: Hartmut Cyriacks
Peter Nissen
produziert in: 2015
produziert von: RB
Laufzeit: 54 Minuten
Genre: niederdeutsches Mundarthörspiel
Regie: Hans Helge Ott
Komponist: Serge Weber
Übersetzer: Hans Helge Ott
Inhalt: Opa Hermann ist früh auf den Beinen: Er bereitet schon die Bratkartoffeln vor, die es seit Herthas Abwesenheit praktisch täglich gibt. Auch die anderen Familienmitglieder müssen sich sputen, denn der Tag verlangt einiges von ihnen. Ulrike muss Dr. Horstkotte Paroli bieten, Mirjam stürzt sich in ihr Back-Abenteuer – und Kai? Hat Kai denn überhaupt keinen Ehrgeiz mehr?
Sprecher:Birte Kretschmer (Ulrike Petersen)
Erkki Hopf (Kai Petersen)
Sonja Stein (Miriam Petersen)
Leon Alexander Rathje (Hendrik Petersen)
Wilfried Dziallas (Hermann Petersen)
Ursula Hinrichs (Hertha Thams)
Peter Kaempfe (Werner)
Siemen Rühaak (Marcel Kracht)
Cornelia Schramm (Frau Schneider)
Katja Brügger (Marie)
Oskar Ketelhut (Heiner)
Leonie Landa (Clarissa)
Jannika Jira (Louisa)
Jürgen Uter (Dr. Horstkotte)
Daten zu Hartmut Cyriacks:geboren: 1955
Vita: Hartmut Cyriacks (geboren 1955 in Achim bei Bremen) und Peter Nissen (geboren 1957 in Bordelum/Nordfriesland) waren von 1987 bis 1994 Dramaturgen am Ohnsorg Theater. Seit 1994 betreiben sie im Hamburger Stadtteil Ottensen eine Textmanufaktur. Dort entstanden der "Sprachführer Plattdüütsch", 80 Folgen der Hörspielserie "Kastendiek & Bischoff" für Radio Bremen, mehr als 40 Übertragungen von Theaterstücken ins Plattdeutsche, "Harry Potter" auf Platt, plattdeutsche Fassung der Fernsehreihe "Neues aus Büttenwarder" und vieles andere. Zuletzt schrieben sie eine plattdeutsche Nachdichtung des "Midsummer Night's Dream" von Shakespeare.
Erstsendung: 04.10.2015
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 19 von insgesamt 43
Titel: Geheimsache Labskaus
Autor: Martin Verg
Ina Rometsch
produziert in: 2014
produziert von: NDR
Laufzeit: 58 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Hans Helge Ott
Bearbeitung: Jörgpeter Clarenau
Komponist: Bernd Keul
Inhalt: Wie konnte das bloß passieren? Die Freunde Oskar und Jack erleben beim Hundesitten einen Alptraum. Während sie sich ein paar Kugeln Eis kaufen, wird der ihnen anvertraute Pudel gekidnapped. Ihre Entscheidung, die Sache sofort bei der Polizei zu melden, führt die beiden in eine Spirale des Wahnsinns. Statt eine Fahndung nach den Entführern zu starten, lässt ein fieser Polizist Oskar und Jack einsperren. Entsetzt erleben die Kinder, dass ihnen kein Erwachsener glaubt. Wenigstens lernen sie in der Erziehungsanstalt Elektra kennen, mit der man durch dick und dünn gehen kann. Sie ist es auch, die auf die "Geheimsache Labskaus" stößt. Offenbar planen Verbrecher den ganz großen Coup. Die drei Kinder lassen sich nicht einschüchtern. Sie beschließen, den Gangstern kräftig in die Suppe zu spucken. Ob sie sich angesichts mutierter Monsterfische, explodierender Kanister und ekliger Dosengerichte womöglich zu viel zumuten?
Sprecher:Konstantin Graudus (Erzähler)
Yassine Boukhobza (Oskar)
Tom Rathje (Zack)
Bele Möller (Elektra)
Leonie Landa (Carlie)
Meike Harten (Paloma Hansen)
Jens Wawrczeck (Anderling)
Michael Prelle (Dr. Kurz)
Jan Schütte (Dr. Dose)
Oskar Ketelhut (Harro Ungern)
Hedi Kriegeskotte (Frau Feudel)
Sabine Kaack (Oskars Mutter)
Benjamin Utzerath (Mann 1)
Nils Owe Krack (Mann 2)
Jannika Jira (Telefonstimme)
Martin Verg (Eisverkäufer)
Daten zu Martin Verg:geboren: 1971
Vita: Martin Verg, geboren 1971 in Hamburg, ist Chefredakteur der Kinderzeitschrift GEOlino, Autor und Musiker. (Das Foto zeigt ihn zusammen mit Ina Rometsch)
Daten zu Ina Rometsch:geboren: 1971
Vita: Ina Rometsch, geboren 1971 in Süddeutschland, lebt in Wien. Sie studierte Englische Literatur und Ethnologie. Sie arbeitet als freie Journalistin, Autorin sowie Comic-Texterin und veröffentlichte verschiedene Sachbücher und Krimi-Comics für Kinder. (Das Foto zeigt sie zusammen mit Martin Verg)
Erstsendung: 23.02.2014
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 20 von insgesamt 43
Titel: Geisterstunde
ARD Radiotatort (Folge 64)
Autor: John von Düffel
produziert in: 2013
produziert von: RB
Laufzeit: 51 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Christiane Ohaus
Komponist: Sabine Worthmann
Inhalt: Nach dem Tod ihres Vaters bleibt Hauptkommissarin Claudia Evernich wenig Zeit zu trauern. Gleich mehrere kuriose, schwer erklärbare Mordfälle erschüttern Bremen und halten sie und ihren jungen Kollegen Claas in Atem. Doch damit nicht genug, auch Evernichs Mutter wird immer seltsamer. Frisch verwitwet, fängt sie an, in ihrem Haus Gespenster zu hören und zu sehen. Da trifft es sich gut, dass Staatsanwalt Dr. Gröninger aus seiner lauten Wohnung am Bremer Freimarktgelände ausziehen will. Evernich bittet ihn, zumindest vorübergehend bei ihrer Mutter Quartier zu nehmen - zur Beruhigung der alten Dame. Doch der gegenteilige Effekt tritt ein. Schon nach wenigen Nächten ist Gröninger davon überzeugt, dass es in dem Altbremer Haus tatsächlich spukt - und dass die irrsinnigen Morde der jüngsten Vergangenheit damit zusammenhängen ...
Sprecher:Marion Breckwoldt (Claudia Evernich)
Markus Meyer (Dr. Kurt Gröninger)
Fritz Fenne (Claas Berding)
Katharina Matz (Evernichs Mutter)
Ingeborg Kallweit (Dr. Michel)
Jörg Pohl (Sebastian)
Gabriela Maria Schmeide (Nachbarin)
Stephan Schad (Arzt)
Oskar Ketelhut (Polizist)
Daten zu John von Düffel:geboren: 20.10.1966
Vita: John von Düffel, geboren 1966 in Göttingen wuchs u.a. in Londonderry, Irland, Vermillion South-Dakota (USA) und Oldenburg i. O./Niedersachsen auf. Er studierte Philosophie und Volkswirtschaft in Stirling/Schottland und Freiburg im Breisgau. 1989 promovierte er über Erkenntnistheorie. Seit 1991 ist Dramaturg an verschiedenen Theatern in Stendal, Oldenburg, Basel und Bonn. Zur Zeit ist er Schauspieldramaturg am Thalia Theater Hamburg. Er ist Autor zahlreicher Theaterstücke, Bearbeitungen, Prosa (zuletzt "Beste Jahre", 2007), Essays und Hörspiele, und hat mehrere Preise (u.a. Nicolas-Born-Preis 2006 für deutschsprachige Gegenwartsliteratur) gewonnen.
Hompepage o.ä.: http://johnvondueffel.de/John/Start.html
Erstsendung: 10.05.2013
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Gehe zur Seite:     
Abfragedauer: 0,6972 Microsekunden.
(*) Die angebotenen Links zu Audiopools und/oder Mediatheken erfolgen als Empfehlung. Wir haben die Links nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt und können nicht garantieren, dass die Links zum Zeitpunkt des Abrufes noch verfügbar sind. Auch können wir für die Inhalte der verlinkten Webseiten keine Haftung übernehmen.
          Übersicht:
(gestern)  (heute im Radio)  (13.12.2018)  (14.12.2018)  (15.12.2018)  (16.12.2018)  (17.12.2018)  (18.12.2018)  
(Statistiken zu Auszeichnungen)
Scriptversion 9.4.0 vom 07.06.2018
1544640703
  • Veröffentlicht
    11. Januar 2015
  • Seitenaufrufe
    1.568.386
Top