• Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  • Die Hörspieldatenbank kann auch ohne Registrierung genutzt werden, wir behalten uns jedoch vor, die Anzahl der Treffer für nicht registrierte bzw. angemeldete Besucher zu beschränken.
    Aktuell ist die Registrierung geschlossen. Wer dennoch Zugang braucht, kann uns über das Kontaktformular ansprechen.
    Bitte beachten: Wir sind ein Informations- und kein Download-Portal!
  • Unter der Webadresse http://www.hoerspielundfeature.de/ bietet der Deutschlandfunk Hörspiele und Features zum Nachhören und Download an. Einfach mal vorbeischauen!

Hörspieldatenbank

Willkommen zur umfangreichsten deutschsprachigen Hörspieldatenbank

Mehr Informationen zu diesem Projekt findet man in den Foren.  Informationen zur Suche finden sich hier. Unser Gästebuch findet sich hier: Gästebuch.
Aktueller Datenbestand: 60.057 Einträge, sowie 1.779 Audiopool-Links und 432 bekannte Sendetermine.  Suchanfragen heute: 1.347 (1.308/39)
Statistiken:
Hörspiel-Kalender
           Übersicht:
Auswahl nach Sender:     Übersicht:
Treffer 1 von insgesamt 5
Kriterien: Sprecher entspricht 'Moritz Wigger'- Suche nach Treffer irgendwo im Feld
Titel:
Autor: Susanne Kornblum
produziert in: 2002
produziert von: DLF
Laufzeit: 53 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Karlheinz Liefers
Dramaturgie: Christina Schumann
Inhalt: Antal schlendert von der Schule nach Hause und kickt ein Schneckenhaus vor sich her. Da ertönt eine wütende Stimme: "He, pass doch auf! Du Rüpel!" Antal hebt das Schneckenhaus auf und entdeckt darin ein kleines Pferd. Am anderen Tag nimmt Antal es mit in die Schule, Paul und Wiebke sollen staunen. Doch das Pferdchen versteckt sich im Schneckenhaus. Alle lachen Antal aus. Nur Wiebke lädt ihn am Nachmittag zu sich ein, er bringt das Schneckenhaus mit, und plötzlich strecken sich vier kleine Hufe heraus - und schwupp - steht ein kleines, rotes Pferdchen im Zimmer. Wiebke staunt und erzählt es gleich Paul. Doch Paul wird nun eifersüchtig auf Antal und sein Schneckenpferd. Heimlich nimmt er das Häuschen aus Antals Jacke und will es kaputtmachen. Wiebke und Max bemerken es in letzter Minute.
Daten zu Susanne Kornblum:geboren: 1961
Vita: Susanne Kornblum, geboren 1961 in Hohenlimburg, ist Absolventin der Hochschule der Künste und lebt in Berlin. Seit 1995 schreibt sie als freie Autorin u.a. für die SWR-Sendereihe "Pinguin - die Sendung mit Frack". 1997 war sie Preisträgerin des 10. Nordrhein-Westfälischen Autorentreffens in der Sparte Kinder- und Jugendliteratur.
Erstsendung: 26.12.2004
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 2 von insgesamt 5
Titel:
Autor: Peter Jacobi
produziert in: 1979
produziert von: SFB
Laufzeit: 54 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Klaus-Michael Klingsporn
Dramaturgie: Christina Schumann
Inhalt: Leo ist neun Jahre alt, spielt gern Fußball und ist neidisch auf seine beiden Schulfreunde Alf und Ulf. Sie haben einen Papa, und er lebt alleine mit seiner Mutter. Leo wünscht sich so sehr einen Papa, dass eines Tages ein Wunder geschieht. Leo greift in seine Tasche, und da steckt ein kleines Männchen, ein Taschenpapa. Eigentlich ist er ganz praktisch, man kann ihn immer mitnehmen. Aber Leo hätte viel lieber einen echten Papa. Der Taschenpapa bringt alles durcheinander. Er sagt die Matheaufgaben falsch vor, er ärgert Leos Mutter und vor den Schulfreunden macht er Leo lächerlich. Aber man wird einen Taschenpapa nur los, wenn ein echter Papa auftaucht. Da macht sich Leo auf die Suche.
Sprecher:Werner Hinz
Beppo Brehm
Dagmar Biener
Hugo Schrader
Ilse Trautschold
Eva Lissa
Daten zu Peter Jacobi:geboren: 1951
Vita: Peter Jacobi, geboren 1951 in Thüringen, Schriftsteller, Buchhändler und Rockmusiker. Peter Jacobi begann mit einer Lehre zum Buchhändler in Regensburg, danach Studium der Philosophie und Anglistik. 1974 gründete er die Rockgruppe »blues & ballads«, die später unter Namen »Zyankali« auf Tour ging. Er veröffentlichte Theaterstücke, Hörspiele und Romane. Jacobi lebt seit 1981 als freier Autor in München.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 02.02.2003
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 3 von insgesamt 5
Vorige/nächste Ausstrahlung:21.04.2019 um 08:05 bei DKultur  Phonostart Radio Cloud*
Titel:
Autor: Iva Procházková
produziert von: SDR
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Wolfgang Rindfleisch
Bearbeitung: Gabriele Bigott
Inhalt: Elias ist acht Jahre alt und wohnt seit wenigen Wochen mit seinen Eltern auf dem Land. Noch hat er kaum Freunde und langweilt sich oft. Die Eltern sind ständig mit ihrer Arbeit beschäftigt. Als Elias mal wieder alleine seinen Fußball durch die Dorfstraße kickt, da findet er ein großes gelbes Ei. Er nimmt es mit nach Hause, baut ihm ein Nest und wartet darauf, dass ein kleiner Vogel schlüpft. Am nächsten Morgen staunt Elias sehr, als er sieht, dass eine kleine Oma aus dem Ei geschlüpft ist. Elias übt mit ihr lesen und laufen, da bleibt keine Zeit für Langeweile. Oma Undu kann sogar fliegen!
Daten zu Iva Procházková:geboren: 1953
Vita: Iva Procházková, geboren 1953 in Tschechien, lebt in Prag und schreibt Geschichten für Kinder.
Hompepage o.ä.: http://ivaprochazkova.com/index_de.html
Erstsendung: 27.03.2005
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 4 von insgesamt 5
Titel:
Autor: Carey Harrison
produziert in: 1988
produziert von: DW
Laufzeit: 44 Minuten
Regie: Wolfgang Rindfleisch
Übersetzer: Gaby Hartel
Inhalt: London in der Silvesternacht 1899/ 1900. Während die Stadt den Jahreswechsel feiert, wacht der Journalist Daniel Bacon am Nachrichtenticker der London Times, ob es Neuigkeiten aus Afrika gibt. Denn das British Empire steht mitten im Burenkrieg - und die London Times ist aktuell dabei. Kurz nach Mitternacht trifft tatsächlich eine Nachricht aus Afrika ein, allerdings aus einer ganz unvermuteten Ecke: Kairo vermeldet den Tod des Afrika-Forschers Sir Thomas Harrell.

20 Jahre lang galt er als verschollen, und jetzt taucht seine Leiche plötzlich mitten in der Wüste auf. Bacon kennt Harrell und soll einen Nachruf für die Times schreiben. Aus den Recherchen dafür wird eine Reise - nach Afrika und in die eigene Vergangenheit?
Sprecher:Angelika Villforth (Erzählerin)
Michael Oenicke (Jakob)
Anne Wehner-Bachschmidt (Hanne)
Hans Gerd Kilbinger (Bader)
Josef Meinertzhagen (Aufseher)
Lothar Ostermann (Meister)
Susanne Altweger (Mimi)
Fritz Bachschmidt (Herzog)
Walter Gontermann (Fürst)
Daten zu Carey Harrison:geboren: 1944
Vita: Carey Harrison, 1944 in London als Sohn des Schauspielerpaares Rex Harrison und Lilli Palmer geboren, lehrt am Brooklyn College/New York und schreibt Romane, Theaterstücke, Drehbücher und Hörspiele.
Hompepage o.ä.: http://careyharrison.net/
Erstsendung: 29.01.2006
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 5 von insgesamt 5
Titel:
Autor: Stefan Amzoll
produziert in: 1992
produziert von: SDR
Laufzeit: 47 Minuten
Regie: Wolfgang Rindfleisch
Inhalt: Über 60 Jahre hat sie im Kreml geschuftet - die Putzfrau Polina kennt alle großen Führer. Am wenigsten gefürchtet hat sie Stalin: Der war immer sehr höflich und hat sie sogar einmal zum Tanz aufgefordert. Das war mitten in den schweren Kriegsjahren, und Bohnerwachs war knapp. Nikita Sergejewitsch ließ sich dagegen manchmal mit dem Lappen über die Schuhe gehen. Poli glaubt fest, dass auch der Schuh, mit dem Chruschtschow in New York auf den Tisch gehauen hat, von ihr geputzt worden ist. Eigentlich wollte sie bei ihrem Matrosen Sergej bleiben - aber über ihre unglückliche Liebe spricht Poli nicht gern. In der musikalischen Burleske von Stefan Amzoll übernimmt Poli - angefeuert vom "Chor der Putzen" - das Kommando im Kreml und schreitet zur endgültigen Dreckbeseitigung.
Sprecher:Horst Bollmann (Busaglo, Restaurantbesitzer)
Brigitte Walter (Seine Frau)
Ingrid van Bergen (Gabriele)
Klaus Herm (Maniak)
Catrin Flick (Morya)
Claus Boysen (Der Bürgermeister)
Berthold Toetzke (Herr Abuschdid, gen. Moschko)
Karin Schröder (Frau Abuschdid)
Ernst Konarek (Ein Polizist)
Fred C. Siebeck (Schimon)
Daten zu Stefan Amzoll:Vita: Stefan Amzoll, geboren 1943 in Polen, promovierter Musikwissenschaftler, arbeitete bis 1991 beim Rundfunk der DDR. Er lebt als freier Autor in Berlin und schreibt Essays, Features und Radiostücke.
Erstsendung: 09.03.2003
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Abfragedauer: 0,5286 Microsekunden.
          Übersicht:
(gestern)  (heute im Radio)  (26.03.2019)  (27.03.2019)  (28.03.2019)  (29.03.2019)  (30.03.2019)  (31.03.2019)  
(Statistiken zu Auszeichnungen)
Scriptversion 9.4.0 vom 07.06.2018
1553522212
  • Veröffentlicht
    11. Januar 2015
  • Seitenaufrufe
    1.681.115
Top