• Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  • Die Hörspieldatenbank kann auch ohne Registrierung genutzt werden, wir behalten uns jedoch vor, die Anzahl der Treffer für nicht registrierte bzw. angemeldete Besucher zu beschränken.
    Aktuell ist die Registrierung geschlossen. Wer dennoch Zugang braucht, kann uns über das Kontaktformular ansprechen.
    Bitte beachten: Wir sind ein Informations- und kein Download-Portal!
  • Unter der Webadresse http://www.hoerspielundfeature.de/ bietet der Deutschlandfunk Hörspiele und Features zum Nachhören und Download an. Einfach mal vorbeischauen!

Hörspieldatenbank

Willkommen zur umfangreichsten deutschsprachigen Hörspieldatenbank

Mehr Informationen zu diesem Projekt findet man in den Foren.  Informationen zur Suche finden sich hier. Unser Gästebuch findet sich hier: Gästebuch.
Aktueller Datenbestand: 60.282 Einträge, sowie 1.820 Audiopool-Links und 390 bekannte Sendetermine.  Suchanfragen heute: 175 (175/0)
Statistiken:
Hörspiel-Kalender
           Übersicht:
Auswahl nach Sender:     Übersicht:
nächsterTreffer 1 von insgesamt 2
Kriterien: Sprecher entspricht 'Mirko Kreibich'- Suche nach Treffer irgendwo im Feld
Vorige/nächste Ausstrahlung:22.04.2019 um 14:04 bei RBB (Folge 2 von 2)
Titel:
Autor: Gaston Leroux
produziert in: 2019
produziert von: RBB
Laufzeit: 110 Minuten
Kunstkopf:
Regie: Regine Ahrem
Komponist: Michael Rodacht
Übersetzer: N. N.
Inhalt: Tief unten in den Katakomben der Pariser Oper lebt das „Phantom der Oper“, eine düstere Gestalt mit entstelltem Antlitz und scheinbar übersinnlichen Kräften. Niemand hat es je zu Gesicht bekommen, und dennoch dirigiert es auf geheimnisvolle Weise das Bühnengeschehen. Ein Kronleuchter fällt ins Parkett, die Wände in der Loge Nr.5 beginnen zu sprechen und die Primadonna Carlotta verwandelt sich auf offener Bühne in eine Kröte. Vor allem aber gerät die junge Sängerin Christine Daaé immer mehr unter den Einfluss des sagenumwobenen Wesens. Als Christine mit ihrem Geliebten zu fliehen versucht, beginnen sich die Ereignisse zu überschlagen. Die Hörspielfassung basiert auf dem berühmten Schauerroman von Gaston Leroux, der mit „Das Phantom der Oper“ einen Klassiker seines Genres geschaffen hat.
„Das Phantom der Oper“ ist die fünfte Kunstkopfproduktion, die das Kulturradio seit 2013 produziert hat. Tatsächlich scheint sich in diesem Fall die Kunstkopfstereofonie auf besondere Weise für den magischen Realismus der Stoffvorlage zu eignen. Eine engelsgleiche Stimme, die aus den Wänden kommt oder eine Folterkammer der akustischen Illusionen – das sind nur zwei der vielen Her-ausforderungen, die das Stück stellt und die mit herkömmlicher Sterefonie nicht annähernd gelöst hätten werden können. So aber wird ein extrem immersives Hörerlebnis ermöglicht. Einzige Voraussetzung: Um in den vollen Genuss dieses gewissermaßen 3-D-Erlebnisses zu kommen, muss man das Hörspiel mit Kopfhörern hören.
Sprecher:Matthias Habich
Mirko Kreibich
Fabian Hinrichs
Marina Frenk
Ursina Lardi
Gerd Wameling
Regina Lemnitz
Martin Seifert
Carl Heinz Choynski
Udo Schenk
Martina Hesse
Max von Pufendorf
u.a.
Erstsendung: 21.04.2019
Datenquelle(n): dra
dra
YaGru
letzte Bearbeitung: caribou (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger Treffer 2 von insgesamt 2
Titel:
Autor: Ulrich Woelk
produziert in: 2007
produziert von: DKultur
Laufzeit: 55 Minuten
Regie: Stefanie Lazai
Inhalt: Am 4. Oktober 1957 eröffnete die Sowjetunion das Weltraumzeitalter mit dem Start des Sputniks, der rund 800 mal die Erde umrundete, bevor er beim Wiedereintritt in die Atmosphäre verglühte - so steht es in den Geschichtsbüchern.

Wie sonderbar muss es also sein, in einer Kapsel zu erwachen, die Sputnik heißt und durchs Weltall fliegt. Und wie verwirrend, in dem kleinen Raumschiff ein Wohnzimmer zu entdecken, eine Küche, einen sprechenden und psychologisch versierten Bordcomputer, ein Solarium und schließlich Anna, die Ingenieurin, die versucht, das alte Raumschiff zu reparieren und zurück zur Erde zu bringen.

Jurek, der verwirrte Sputnikpassagier, erlebt eine Reise, die ihn in die Tiefen des Weltraums ebenso wie in die der eigenen Seele führt. Und er hält, was ihm widerfährt, in seinem Tagebuch fest, ironisch, melancholisch, staunend und stets gefasst auf neue Kuriositäten.
Sprecher:
offen
Jurek: Mirko Kreibich
Anna: Alwara Höfels
Olysses: Wilfried Hochholdinger
Jureks Vater: Friedhelm Ptok
Bodenstation: Uta Hallant
Daten zu Ulrich Woelk:geboren: 1960
Vita: Ulrich Woelk, geboren 1960 in Bonn, promovierter Physiker, forschte bis 1995 auf dem Gebiet der Astrophysik und lebt seitdem als freier Schriftsteller in Berlin. Für seine Romane und Erzählungen wurde er mehrfach ausgezeichnet.
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Abfragedauer: 0,6607 Microsekunden.
          Übersicht:
(gestern)  (heute im Radio)  (24.04.2019)  (25.04.2019)  (26.04.2019)  (27.04.2019)  (28.04.2019)  (29.04.2019)  
(Statistiken zu Auszeichnungen)
Scriptversion 9.4.0 vom 07.06.2018
1555978225
  • Veröffentlicht
    11. Januar 2015
  • Seitenaufrufe
    1.722.278
Top