• Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  • Die Hörspieldatenbank kann auch ohne Registrierung genutzt werden, wir behalten uns jedoch vor, die Anzahl der Treffer für nicht registrierte bzw. angemeldete Besucher zu beschränken.
    Aktuell ist die Registrierung geschlossen. Wer dennoch Zugang braucht, kann uns über das Kontaktformular ansprechen.
    Bitte beachten: Wir sind ein Informations- und kein Download-Portal!
  • Unter der Webadresse http://www.hoerspielundfeature.de/ bietet der Deutschlandfunk Hörspiele und Features zum Nachhören und Download an. Einfach mal vorbeischauen!

Hörspieldatenbank

Willkommen zur umfangreichsten deutschsprachigen Hörspieldatenbank

Mehr Informationen zu diesem Projekt findet man in den Foren.  Informationen zur Suche finden sich hier. Unser Gästebuch findet sich hier: Gästebuch.
Aktueller Datenbestand: 59.692 Einträge, sowie 1.745 Audiopool-Links und 500 bekannte Sendetermine.  Suchanfragen heute: 866 (866/0)
Statistiken:
Hörspiel-Kalender
           Übersicht:
Auswahl nach Sender:     Übersicht:
Treffer 1 von insgesamt 2
Kriterien: Sprecher entspricht 'Michael Rothschopf'- Suche nach Treffer irgendwo im Feld
Titel: Erlösung. Ein Making-Of
Autor: Claudia Weber
produziert in: 1969
produziert von: BR; SFB
Laufzeit: 82 Minuten
Regie: Claudia Weber
Dramaturgie: Walter Filz
Inhalt: Schon wieder ein öffentlich-rechtliches Fernsehprojekt mit didaktischem Überehrgeiz: Eine Doku über Moral. Moral früher, Moral heute, moralische Instanzen, Selfie-Moral, Ego-Moral, Individual-Moral, Blablabla-Moral. Auftragsfilmemacher Philipp kann gar nicht so zynisch sein, wie das Projekt ihn nervt. Jetzt sitzt er im Schnitt und ärgert sich über die Statements seiner Interviewpartner. Taugen alle nichts. Immerhin hat er ein paar hübsche Trickfilmpassagen in seiner Doku: Geschichten vom kleinen Paul – von seiner Geburt, aus dem Sandkasten und der Schule, Erfahrungen beim Erwachsenwerden, Ängste, Drogen, Lügen, Schuld und Unschuld. Eine Lektion in Moral-Genese. Mit den Szenen vom kleinen Paul sollte es halbwegs hinhauen. Und wenn Philipps Freund Wolf die Kommentartexte zum Zeichentrickfilm spricht, gibt es wenigstens einen netten gemeinsamen Aufnahmetag. Doch Wolf sieht in Philipps Doku über Moral einen ganz anderen Film. Mit einer ganz anderen Moral. Und mit einem ganz anderen Philipp. Es beginnt ein verbissener Kampf um die Wahrheit und ihre Konsequenzen.
Sprecher:Christa Berndl (Alma)
Rosemarie Seehofer (Bertha)
Gustl Bayrhammer (Unertl)
Michael Lenz (Fabian Unertl)
Maxl Graf (Zeck)
Gerd Anthoff (Biebrich)
Bruno Ganz (Korl Lettner)
Hans Zander (Münsterer)
Karl Renar (Roßkopf)
Herbert Stass (1. Feldwebel)
Martin Lüttge (2. Feldwebel)
Bum Krüger (Ein Fotograf)
Daten zu Claudia Weber:geboren: 1976
Vita: Claudia Weber, geboren 1976 in Karlsruhe, studierte Musik- und Literaturwissenschaft, lebt in Bretten und arbeitet neben ihrer Tätigkeit als Hörspielmacherin in der klinischen Forschung.
Erstsendung: 21.06.2018
Datenquelle(n): dra
YaGru
Audiopool-Angebot: (*)SWR
letzte Bearbeitung: caribou (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 2 von insgesamt 2
Titel: Most Wanted Poets
Autor: Paul Brody
produziert in: 1947
produziert von: SRF
Laufzeit: 64 Minuten
Regie: Nikolai von Koslowski
Komponist: Hans Steingrube
Übersetzer: Gregor Hentz
Inhalt: Fluchtwege aus Alabamas Knästen

In keinem Land der Welt sitzen so viele Menschen im Gefängnis wie in den USA. Der Bundesstaat Alabama hat eine der höchsten Inhaftierungsraten des Landes, aber auch eines der besten Kunst- und Bildungsprogramme für Gefangene in Amerika. Kyes Stevens, eine ehemalige Feuerwehrfrau, wollte ihre weggeschlossenen Mitbürger nicht einfach vergessen. 2002 gründete sie eine Literaturwerkstatt im Tutwiler Frauengefängnis in Alabama. Wenn sie schon nicht die US-Justiz ändern konnte, wollte sie wenigstens den Gefangenen helfen. Heute bietet sie Kurse für Lyrik, Kunst und Theater in zehn verschiedenen Knästen an - mit über 2000 Teilnehmern pro Jahr. Während die Regierung mit überfüllten Gefängnissen, Krankheiten und Ausbrüchen kämpft, mühen sich Mörder, Vergewaltiger und Diebe mit Worten und Farbe.
ergänzender Hinweis: Die Namen der Sprecher wurden aus dem Abspann mitgeschrieben.
Daten zu Paul Brody:geboren: 1961
Vita: Paul Brody (* 1961 in Seattle) ist amerikanischer Klangkünstler, Komponist, Trompeter und Autor mit Lebensmittelpunkt in Berlin. Im Rahmen der Kunstformen Radiokunst, Klanginstallation, Komposition und Performance behandelt ein Großteil seiner Werke das Verhältnis von Wort und Melodie.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 14.06.2016
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Abfragedauer: 0,4783 Microsekunden.
(*) Die angebotenen Links zu Audiopools und/oder Mediatheken erfolgen als Empfehlung. Wir haben die Links nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt und können nicht garantieren, dass die Links zum Zeitpunkt des Abrufes noch verfügbar sind. Auch können wir für die Inhalte der verlinkten Webseiten keine Haftung übernehmen.
          Übersicht:
(gestern)  (heute im Radio)  (23.02.2019)  (24.02.2019)  (25.02.2019)  (26.02.2019)  (27.02.2019)  (28.02.2019)  
(Statistiken zu Auszeichnungen)
Scriptversion 9.4.0 vom 07.06.2018
1550868237
  • Veröffentlicht
    11. Januar 2015
  • Seitenaufrufe
    1.644.113
Top