• Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  • Die Hörspieldatenbank kann auch ohne Registrierung genutzt werden, wir behalten uns jedoch vor, die Anzahl der Treffer für nicht registrierte bzw. angemeldete Besucher zu beschränken.
    Aktuell ist die Registrierung geschlossen. Wer dennoch Zugang braucht, kann uns über das Kontaktformular ansprechen.
    Bitte beachten: Wir sind ein Informations- und kein Download-Portal!
  • Unter der Webadresse http://www.hoerspielundfeature.de/ bietet der Deutschlandfunk Hörspiele und Features zum Nachhören und Download an. Einfach mal vorbeischauen!

Hörspieldatenbank

Willkommen zur umfangreichsten deutschsprachigen Hörspieldatenbank

Mehr Informationen zu diesem Projekt findet man in den Foren.  Informationen zur Suche finden sich hier. Unser Gästebuch findet sich hier: Gästebuch.
Aktueller Datenbestand: 59.398 Einträge, sowie 1.716 Audiopool-Links und 515 bekannte Sendetermine.  Suchanfragen heute: 2.665 (2.665/0)
Statistiken:
Hörspiel-Kalender
           Übersicht:
Auswahl nach Sender:     Übersicht:
Treffer 1 von insgesamt 15
Kriterien: Sprecher entspricht 'Max Mauff'- Suche nach Treffer irgendwo im Feld
Titel: Angerichtet
Autor: Herman Koch
produziert in: 2011
produziert von: WDR
Laufzeit: 52 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Angeli Backhausen
Bearbeitung: Angeli Backhausen
Übersetzer: Heike Baryga
Inhalt: In einem Spitzenrestaurant treffen sich die ungleichen Brüder Paul und Serge mit ihren Frauen und vermeiden zunächst das eigentliche Thema: die Zukunft ihrer Söhne Michel und Rick. Die 16-Jährigen haben etwas getan, was ihr Leben für immer ruinieren kann.

Paul Lohman, Vater von Michel, will das Beste für seinen Sohn. Und ist bereit, dafür weit zu gehen, sehr weit. Auch die anderen am Tisch haben ihre eigene, geheime Agenda. Während des Essens brechen die Emotionen auf, schwelende Konflikte zwischen den Brüdern entladen sich, und auf einmal steht eine Entscheidung im Raum, die drei der vier mit aller Macht verhindern wollen. Eine Geschichte von bedingungsloser Liebe, Gewalt und Verrat.
Sprecher:Paul (Robert Gallinowski)
Claire (Franziska Petri)
Serge (Siemen Rühaak)
Babette (Ulrike Krumbiegel)
Michel (Max Mauff)
Marlon Kittel
Malte Selke
Bruno Tendera
Hüseyin Michael Cirpici
Johanna Bergmann
Antje Lewald
Daten zu Herman Koch:geboren: 1953
Vita: Herman Koch, geboren 1953, ist Kolumnist, Komiker, Fernsehmacher und Romancier. Seit 1989 veröffentlichte er in den Niederlanden fünf hoch gelobte Romane. Für "Angerichtet" ist er bereits mit mehreren Preisen ausgezeichnet worden. Auch die Filmrechte sind verkauft.
Erstsendung: 18.10.2011
Datenquelle(n): dra
YaGru
Audiopool-Angebot: (*)Westdeutscher Rundfunk, Köln
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 2 von insgesamt 15
Vorige/nächste Ausstrahlung:16.01.2019 um 19:04 bei WDR 3 (Folge 7 von 8)
17.01.2019 um 19:04 bei WDR 3 (Folge 8 von 8)
Titel: Der dunkle Wald
Autor: Cixin Liu
produziert in: 2018
produziert von: WDR
Laufzeit: 211 Minuten
Genre: Science Fiction
Regie: Martin Zylka
Bearbeitung: Martin Zylka
Komponist: Andreas Koslik
Dramaturgie: Christina Hänsel
Übersetzer: Karin Betz
Inhalt: Ein Hörspiel in 4 Teilen.

Kann sich die Menschheit gegen feindlich gesinnte Außerirdische zur Wehr setzen? Das Hörspiel nach dem internationalen Science-Fiction-Bestseller von Cixin Liu steigt ein in den Kampf ums Überleben.

Die Menschheit bereitet sich auf das Eintreffen der Trisolarier vor. Es steht nicht weniger auf dem Spiel als der Fortbestand der gesamten Spezies Mensch, denn die Trisolarier suchen nach einem neuen Planeten für ihre Zivilisation. Dass die Trisolarier schon jetzt Zugriff auf sämtliche Daten der Menschheit haben, erschwert die Vorbereitungen des Verteidigungskampfes. Das einzige, das ihnen noch verschlossen bleibt, sind Gedanken. Deswegen ruft der Planetenverteidigungsrat - die ehemalige UN - das Projekt der Wandschauer ins Leben: Vier sorgfältig international ausgewählte Personen sollen versuchen, ausschließlich in Gedanken einen Plan zu entwickeln, wie die Menschheit dem Vernichtungsschlag der Trisolarier entgehen kann. Einer der Wandschauer ist Luo Ji. Er hat sich in seinem Leben noch nicht durch viel hervorgetan, außer durch die Begründung der Kosmosoziologie, der Soziologie der Aliens. Und dennoch scheint Luo Ji die einzige Gefahr für die Trisolarier darzustellen, die von der Erde ausgeht.

Nach "Die drei Sonnen" erzählt die aufwändige WDR-Hörspieladaption "Der dunkle Wald" von den nächsten Konflikten zwischen Aliens und Menschheit, vom Austausch zwischen Naturwissenschaft und Parapsychologie und von den Kernfragen des Zusammenlebens.
Sprecher:Sebastian Rudolph (Erzähler 1)
Andreas Fröhlich (Erzähler 2)
Zing Ting Pang (Sprecherin)
Max Mauff (Luo Ji)
Robert Gallinowski (Shih Qiang)
Tanja Seibt (Ye Wenjie)
Matthias Kiel (Gordon Kent / Medienstimme 3)
Santiago Ziesmer (Wandbrecher 2)
Daniel Rothaug (Sophon)
Nagmeh Alaei (Frau / Frau X1)
Walter Gontermann (Chang Weisi)
Sona MacDonald (Isabella Sayi)
Renier Baaken (König Wen / Aristoteles / Mann X4)
Michael Kamp (Shihuangdi / Reporter / Medienstimme 2)
Martin Bross (von Neumann / Newton / Galileo / Mann X5)
Ernst-August Schepmann (Moazu (Mozi))
Walter Renneisen (Einstein)
Simon Roden (Steward)
Björn Jung (Sicherheitsmann / Xiong Wen)
Eric Carter (Bill Hines)
Carlos Lobo (Manuel Rey Diaz)
Tom Zahner (Frederick Tyler)
Tanja Schleiff (Keiko Yamazuki)
Thomas Gimbel (Wandbrecher 1)
Matthias Bundschuh (Ding Yi)
Annika Schilling (Zhuang Yan)
David Gerlach (Arzt / Innenminister)
Ilse Strambowski (Frau / Direktorin)
Dmitri Alexandrov (Russischer Delegierter / Mann X1)
Charles Ripley (US Delegierter / Mann X2)
Jean Luc Bubert (Französischer Delegierter / Mann X3)
Torsten Peter Schnick (Forscher 3)
Verena Zimmermann (Dr. Ringier / Medienstimme 1)
Jasmin Schwiers (Kommandantin)
Lena Geyer (Pflegerin 1 / Frau X2)
Cordula Leiße (Pflegerin 2)
Hüseyin Michael Cirpici (Ben Jonathan)
Andreas Grothgar (Dr. Robinson)
Kilian Land (Dr. Kuhn / Stimme Funk)
Simon Kirsch (Xiaoming)
Ulrike Krumbiegel (Vorsitzende)
Maria Zylka (Xia)
Martin Groß (Reporter)
Daten zu Cixin Liu:geboren: 23.06.1963
Vita: Liu Cixin (* 23. Juni 1963, Yangquan, Shanxi, China) ist ein chinesischer Science-Fiction-Autor. Liu ist neunfacher Galaxy-Award-Preisträger (Chinas am höchsten angesehener Science-Fiction-Preis) sowie Gewinner des Xingyun Award. Lius Werk wird als Hard Science Fiction angesehen.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 01.10.2018
Datenquelle(n): dra
dra
dra
dra
YaGru
Audiopool-Angebot: (*)Westdeutscher Rundfunk, Köln
letzte Bearbeitung: caribou (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 3 von insgesamt 15
Titel: Fast genial
Autor: Benedict Wells
produziert in: 2012
produziert von: WDR
Laufzeit: 49 Minuten
Regie: Anja Herrenbrück
Bearbeitung: Anja Herrenbrück
Inhalt: Als Francis Dean fast 18 ist, verlässt er seine depressive Mutter und den Trailerpark, in dem er lebt. Er hat erfahren, dass er seine Existenz einem wissenschaftlichen Experiment verdankt - der "Samenbank der Genies", die geniale Kinder von genialen Vätern hervorbringen sollte. Mit seinem besten Freund Grover und der schwierigen Anne May begibt sich Francis, quer durch die USA, auf die Suche nach jenem Mann mit dem Decknamen Donor Jones, der einen IQ von 170 haben soll und aller Wahrscheinlichkeit nach sein leiblicher Vater ist.
Sprecher:Ole Lagerpusch (Francis)
Natalia Rudziewicz (Anne)
Jonathan Dümcke (Grover)
Bibiana Beglau (Mutter)
Carsten Wilhelm (Sheffer)
Max Mauff (Jennings)
David Fischer (Casino Mitarbeiter)
Frederick Lau (Alistair)
Hansa Czypionka (Andy)
Peter Rühring (Fritz von Wadenfels)
Carmen-Maja Antoni (Frau von Wadenfels)
Tilo Prückner (Iwan / Ian Doble)
Alexander Hauff (Tony)
Reiner Schöne (Scheich)
Juan Carlos Hernández García (Mexikaner)
Viktor Neumann (Dr. Huckstable)
Daten zu Benedict Wells:geboren: 1984
Vita: Benedict Wells, geboren 1984 in München, zog nach dem Abitur 2003 nach Berlin, entschied sich gegen ein Studium und widmete sich dem Schreiben. Seinen Lebensunterhalt bestritt er mit diversen Jobs. Mit 23 veröffentlichte er den Roman "Becks letzter Sommer".
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 4 von insgesamt 15
Titel: Frontfoto
Autor: Anja Herrenbrück
produziert in: 2012
produziert von: WDR
Laufzeit: 50 Minuten
Regie: Anja Herrenbrück
Komponist: Christian Ogrinz
Inhalt: Eigentlich hat Sven Knapp, Beamter bei der Bußgeldstelle Oberbergischer Kreis, genug um die Ohren: Aktenberge im Büro, eine unerfreuliche Ehe und eine Affäre mit der Biobäuerin Nicki aus dem Nachbardorf. Die ist nicht nur eine anspruchsvolle Geliebte, sondern auch die Nichte von Svens Chef Alfons Ritter. Als Sven im Büro unter den Frontfotos aus den Radarfallen auch ein Bild seines Chefs findet, bittet er Nicki, der Sache privat nachzugehen. Noch wissen die beiden nicht, dass Alfons Ritter im Netz eine geheime Mission gefunden hat: Beflügelt von wilden Verschwörungstheorien und Dulcinea58, einer virtuellen Verehrerin seines Blogs, wird er abseits des Büros zum Kämpfer für Wahrheit und Gerechtigkeit. Als Sven immer mehr in eine verhängnisvolle Komplizenschaft mit dem durchgeknallten Alfons Ritter gerät, scheint die Katastrophe nicht mehr aufhaltbar.
Sprecher:Rainer Bock (Alfons Ritter)
Carsten Wilhelm (Sven Knapp)
Paulina Judith Hoffmann (Nicki Ritter)
Katharina Marie Schubert (Tanja Knapp)
Ulrike Bliefert (Fr. Abelmann/Kundin)
Max Mauff (Micke)
Jonathan Dümcke (Keno)
Nadia Hilker (Nancy)
Bernhard Schütz (Andreas Schmilinsky)
Claudia Urbschat-Mingues (Durchsage Supermarkt)
Thomas Bestvater (Wärter 1)
Nic Romm (Wärter 2)
Bertram Maxim Gärtner (Wanja)
Adam Nümm (Chico)
Bernardo Arias Porras (Grigori)
Ingo Hülsmann (Dr. Tobosco)
Gerd Wameling (Herr Kaiser)
Juan Carlos Hernández Garcia (Cervantes)
Ole Lagerpusch (Zahnarzt)
Corinna Kirchhoff (Dulcinea 58)
Daten zu Anja Herrenbrück:geboren: 1974
Vita: Anja Herrenbrück, geboren 1974 in Neuhaus/ Niedersachsen, studierte Germanisitk, Soziologie und Pädagogik. Seit 1998 arbeitet sie als Regieassistentin beim WDR. Zudem ist sie tätig als Autor, bearbeitet literarische Vorlagen und macht Regie- und Theaterarbeit.
Erstsendung: 12.11.2012
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 5 von insgesamt 15
Titel: Hexenland
Autor: Christian Schiller
Marianne Wendt
produziert in: 2017
produziert von: DKultur
Laufzeit: 80 Minuten
Regie: Marianne Wendt
Komponist: Sabine Worthmann
Inhalt: Ängstliche Abwehr, üble Nachrede. Deutsche Aussiedler waren selten willkommen in ihrer neuen Heimat.

Sarzbüttel 1955. Originalaufnahmen eines Prozesses wegen Verleumdung und fahrlässiger Körperverletzung gegen einen "Bannmeister" verweben sich mit der teils fiktiven Geschichte von zwei jungen Frauen. Die Bauerntochter Doris freundet sich mit dem Flüchtlingsmädchen Gerda an. Als im Dorf ein unerklärliches Viehsterben beginnt, behauptet der "Bannmeister", dass niemand anderes als die Sudetendeutschen Flüchtlinge Schuld daran sind.
Die veränderten Verhältnisse nach dem Zweiten Weltkrieg verunsichern die Menschen. Man braucht Sündenböcke. Und am Ende wird ein unbedachtes Wort Gerda das Leben kosten. Ein Bericht aus einem gar nicht fernen Deutschland, in dem Beschwörungen und Aberglaube noch halfen. Und in dem Flüchtlinge vor verschlossenen Türen standen.
Sprecher:Luise Lunow (Doris (alt))
Luzie Kurth (Doris (jung))
Anne Schirmacher (Gerda)
Max von Pufendorf (Lehrer Dietmar)
Uli Pleßmann (Gustav Schrothmüller)
Max Mauff (Peter Schrothmüller)
Thomas Neumann (Bannmeister)
Johann Schiller (Ernst Schrothmüller)
Dietmar Kerber
Udo Schenk
ergänzender Hinweis: Das Hörspiel wurde unter Verwendung von Prozessmitschnitten des NDR 1955 erstellt.
Ton: Alexander Brennecke
Daten zu Christian Schiller:geboren: 1974
Vita: Christian Schiller, geboren 1974 in Halle an der Saale, arbeitet seit 2003 als Drehbuchautor. Der diplomierte Theaterregisseur (HFS Ernst Busch) begann 2004 mit verschiedenen Hörspiel- und Featurearbeiten für Radio Bremen, Deutschlandradio Kultur und den SWR. Sein Hörspiel "Graffiti Hero" wurde von Radio Bremen für den ARD Hörspielpreis 2007 nominiert. 2006 gründeten die beiden Autoren "SchillerWendt - Text für Ton und Bild".
Daten zu Marianne Wendt:geboren: 1974
Vita: Marianne Wendt, geboren 1974 in Berlin, arbeitet als Autorin und Regisseurin für Theater, Hörfunk und Film. Sie ist diplomierte Architektin und absolvierte die Drehbuchakademie der HFF München. In den Jahren 1999 bis 2001 war sie Dramaturgin am Deutschen Theater Berlin, zwischen 2001 und 2005 arbeitete sie als freie Theaterregisseurin (u.a. für das Deutsche Theater Berlin, die Bühnen der Stadt Köln und das teatr dramatyczny, Walbrzych, Polen). Mehrere Feature- und Hörspielarbeiten für Deutschlandradio Kultur und den SWR . Für ihr Drehbuch "Hälfte des Lebens" gewann sie den Tankred-Dorst-Drehbuchpreis 2007. Beide Autoren leben in Berlin.
Erstsendung: 04.03.2018
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: caribou (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 6 von insgesamt 15
Titel: Ismael-Trilogie 1: Nennt mich nicht Ismael!
Autor: Michael Gerard Bauer
produziert in: 2015
produziert von: SWR
Laufzeit: 80 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Nicole Paulsen
Bearbeitung: Andreas Sauter
Komponist: Sabine Worthmann
Dramaturgie: Mark Ginzler
Inhalt: Ismael kommt auf das St. Daniels-College, und vom ersten Tag an wird ihm sein Name, den er von seinem durchgeknallten Vater nach einer Figur aus Moby Dick bekommen hat, zum Verhängnis: Der gefürchtete Schulrowdy Barry Bagsley macht ihm mit seiner Bande von Neandertalern das Leben zur Hölle. Ismaels Minderwertigkeitskomplex wuchert. Er will nur noch eines: den Mund halten, sich wegducken. Bis ein neuer Mitschüler die Klasse betritt: James Scobie. Dessen freakiges Aussehen und Verhalten machen ihn zum Opfer schlechthin – keiner eignet sich wie er für Barrys gemeine Attacken. Doch Scobie besitzt magische Fähigkeiten: Seit einer lebensbedrohlichen Gehirntumor-Operation hat er vor nichts und niemandem mehr Angst, und er beherrscht die Macht der Sprache. Unterstützt von Miss Tarango, der weltbesten Lehrerin mit den süßesten Wangengrübchen, gründet Scobie an der Schule einen einmaligen Debattierclub: Neben ihm und Ismael treten diesem – eher aus Versehen – drei weitere Nerds bei. Orazio Zorzotto, der »Razzman«: ein hyperaktiver Dauersprücheklopfer mit dem Herz am rechten Fleck, selbsternannter Frauenheld und »Meister der Lihiebe«. Ignatius Prindabel: ein hochaufgeschossener weltfremder Naturwissenschafts- und Technik-Freak, ein wandelndes Lexikon aus Zahlen, Fakten und Formeln mit eklatanten sozialen Defiziten. Und Bill Kingsley: ein dicker Außenseiter, der sich ausschließlich in Fantasy- und Science-Fiction-Welten zuhause fühlt.

Unter Scobies intellektueller Führung kämpft der Chaos-Club für seine Schule um die Debattiermeisterschaft – und windet sich durch sämtliche Dramen der Pubertät. Aus einer hoffnungslosen, verschrobenen Zufallsgemeinschaft von Losern wird eine phänomenale, verschworene Bruderschaft aus fünf wahren Freunden. Die Macken und Defizite jedes einzelnen ergeben im Zusammenspiel als Team ein unschlagbares Ganzes. Als die »Fabelhaften Fünf« werden die Freunde am Ende von Miss Tarango in die Welt entlassen.
Sprecher:Julian Greis (Ismael)
Henning Nöhren (Razza)
Max Mauff (Prindabel)
Jens Bohnsack (Scobie)
Sebastian Urzendowsky (Kingsley)
Daten zu Michael Gerard Bauer:geboren: 1955
Vita: Michael Gerard Bauer, geboren 1955 im australischen Brisbane, wo er heute noch lebt. Er arbeitete zunächst viele Jahre als Englischlehrer, bis er mit seinem Debütroman »Running Man« mit internationalen Preisen bedacht wurde. Die »Ismael«-Trilogie wurde ebenfalls zu einem vielfach preisgekrönten Welt-Bestseller. Bauer unterrichtet nebenbei nach wie vor Englische Literatur.
Erstsendung: 04.04.2015
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 7 von insgesamt 15
Titel: Ismael-Trilogie 2: Ismael und der Auftritt der Seekühe
Autor: Michael Gerard Bauer
produziert in: 2015
produziert von: SWR
Laufzeit: 70 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Nicole Paulsen
Komponist: Sabine Worthmann
Dramaturgie: Mark Ginzler
Inhalt: Ismael kommt auf das St. Daniels-College, und vom ersten Tag an wird ihm sein Name, den er von seinem durchgeknallten Vater nach einer Figur aus Moby Dick bekommen hat, zum Verhängnis: Der gefürchtete Schulrowdy Barry Bagsley macht ihm mit seiner Bande von Neandertalern das Leben zur Hölle. Ismaels Minderwertigkeitskomplex wuchert. Er will nur noch eines: den Mund halten, sich wegducken. Bis ein neuer Mitschüler die Klasse betritt: James Scobie. Dessen freakiges Aussehen und Verhalten machen ihn zum Opfer schlechthin – keiner eignet sich wie er für Barrys gemeine Attacken. Doch Scobie besitzt magische Fähigkeiten: Seit einer lebensbedrohlichen Gehirntumor-Operation hat er vor nichts und niemandem mehr Angst, und er beherrscht die Macht der Sprache. Unterstützt von Miss Tarango, der weltbesten Lehrerin mit den süßesten Wangengrübchen, gründet Scobie an der Schule einen einmaligen Debattierclub: Neben ihm und Ismael treten diesem – eher aus Versehen – drei weitere Nerds bei. Orazio Zorzotto, der »Razzman«: ein hyperaktiver Dauersprücheklopfer mit dem Herz am rechten Fleck, selbsternannter Frauenheld und »Meister der Lihiebe«. Ignatius Prindabel: ein hochaufgeschossener weltfremder Naturwissenschafts- und Technik-Freak, ein wandelndes Lexikon aus Zahlen, Fakten und Formeln mit eklatanten sozialen Defiziten. Und Bill Kingsley: ein dicker Außenseiter, der sich ausschließlich in Fantasy- und Science-Fiction-Welten zuhause fühlt.

Unter Scobies intellektueller Führung kämpft der Chaos-Club für seine Schule um die Debattiermeisterschaft – und windet sich durch sämtliche Dramen der Pubertät. Aus einer hoffnungslosen, verschrobenen Zufallsgemeinschaft von Losern wird eine phänomenale, verschworene Bruderschaft aus fünf wahren Freunden. Die Macken und Defizite jedes einzelnen ergeben im Zusammenspiel als Team ein unschlagbares Ganzes. Als die »Fabelhaften Fünf« werden die Freunde am Ende von Miss Tarango in die Welt entlassen.
Sprecher:Julian Greis (Ismael)
Henning Nöhren (Razza)
Max Mauff (Prindabel)
Jens Bohnsack (Scobie)
Sebastian Urzendowsky (Kingsley)
Daten zu Michael Gerard Bauer:geboren: 1955
Vita: Michael Gerard Bauer, geboren 1955 im australischen Brisbane, wo er heute noch lebt. Er arbeitete zunächst viele Jahre als Englischlehrer, bis er mit seinem Debütroman »Running Man« mit internationalen Preisen bedacht wurde. Die »Ismael«-Trilogie wurde ebenfalls zu einem vielfach preisgekrönten Welt-Bestseller. Bauer unterrichtet nebenbei nach wie vor Englische Literatur.
Erstsendung: 05.04.2015
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 8 von insgesamt 15
Titel: Ismael-Trilogie 3: Ismael - Bereit sein ist alles
Autor: Michael Gerard Bauer
produziert in: 2015
produziert von: SWR
Laufzeit: 75 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Nicole Paulsen
Komponist: Sabine Worthmann
Dramaturgie: Mark Ginzler
Inhalt: Ismael kommt auf das St. Daniels-College, und vom ersten Tag an wird ihm sein Name, den er von seinem durchgeknallten Vater nach einer Figur aus Moby Dick bekommen hat, zum Verhängnis: Der gefürchtete Schulrowdy Barry Bagsley macht ihm mit seiner Bande von Neandertalern das Leben zur Hölle. Ismaels Minderwertigkeitskomplex wuchert. Er will nur noch eines: den Mund halten, sich wegducken. Bis ein neuer Mitschüler die Klasse betritt: James Scobie. Dessen freakiges Aussehen und Verhalten machen ihn zum Opfer schlechthin – keiner eignet sich wie er für Barrys gemeine Attacken. Doch Scobie besitzt magische Fähigkeiten: Seit einer lebensbedrohlichen Gehirntumor-Operation hat er vor nichts und niemandem mehr Angst, und er beherrscht die Macht der Sprache. Unterstützt von Miss Tarango, der weltbesten Lehrerin mit den süßesten Wangengrübchen, gründet Scobie an der Schule einen einmaligen Debattierclub: Neben ihm und Ismael treten diesem – eher aus Versehen – drei weitere Nerds bei. Orazio Zorzotto, der »Razzman«: ein hyperaktiver Dauersprücheklopfer mit dem Herz am rechten Fleck, selbsternannter Frauenheld und »Meister der Lihiebe«. Ignatius Prindabel: ein hochaufgeschossener weltfremder Naturwissenschafts- und Technik-Freak, ein wandelndes Lexikon aus Zahlen, Fakten und Formeln mit eklatanten sozialen Defiziten. Und Bill Kingsley: ein dicker Außenseiter, der sich ausschließlich in Fantasy- und Science-Fiction-Welten zuhause fühlt.

Unter Scobies intellektueller Führung kämpft der Chaos-Club für seine Schule um die Debattiermeisterschaft – und windet sich durch sämtliche Dramen der Pubertät. Aus einer hoffnungslosen, verschrobenen Zufallsgemeinschaft von Losern wird eine phänomenale, verschworene Bruderschaft aus fünf wahren Freunden. Die Macken und Defizite jedes einzelnen ergeben im Zusammenspiel als Team ein unschlagbares Ganzes. Als die »Fabelhaften Fünf« werden die Freunde am Ende von Miss Tarango in die Welt entlassen.
Sprecher:Julian Greis (Ismael)
Henning Nöhren (Razza)
Max Mauff (Prindabel)
Jens Bohnsack (Scobie)
Sebastian Urzendowsky (Kingsley)
Daten zu Michael Gerard Bauer:geboren: 1955
Vita: Michael Gerard Bauer, geboren 1955 im australischen Brisbane, wo er heute noch lebt. Er arbeitete zunächst viele Jahre als Englischlehrer, bis er mit seinem Debütroman »Running Man« mit internationalen Preisen bedacht wurde. Die »Ismael«-Trilogie wurde ebenfalls zu einem vielfach preisgekrönten Welt-Bestseller. Bauer unterrichtet nebenbei nach wie vor Englische Literatur.
Erstsendung: 06.04.2015
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 9 von insgesamt 15
Titel: Krabat
Autor: Otfried Preußler
produziert in: 2010
produziert von: WDR
Laufzeit: 181 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Angeli Backhausen
Bearbeitung: Ulla Illerhaus
Komponist: Rainer Quade
Inhalt: Ein vierteiliges Hörspiel.

Teil 1: Die Mühle im Koselbruch
Teil 2: Zauberlektionen
Teil 3: Das zweite Mühlenjahr
Teil 4: Kampf gegen dunkle Mächte

Als Lehrling kommt der Waisenjunge Krabat in die unheimliche Mühle am Koselbruch. Zwölf Müllersburschen erlernen dort von ihrem Meister nicht nur das Handwerk, sondern auch die schwarze Kunst. Alljährlich in der Neujahrsnacht muss einer von ihnen sterben - an Stelle des Meisters, dem dadurch ein weiteres Jahr geschenkt wird. Als es seinen Freund und Beschützer Tonda trifft, nimmt Krabat den langen Kampf mit den finsteren Mächten auf. Die Liebe zu einem Mädchen aus dem nahegelegenen Schwarzkollm gibt ihm die nötige Kraft dazu.
Sprecher:Max Mauff (Krabat)
Oskar Köppen (Lobosch)
Michael Mendl (Meister)
Wanja Mues (Tonda)
Jesco Wirthgen (Lyschko)
Nic Romm (Juro)
Fjodor Olev (Merten)
Jonas Baeck (Michal)
Fabian Sattler (Hanzo)
Marlon Kittel (Andrusch)
Gregor Höppner (Bauer)
Susanne Bredehöft (Bäuerin)
Dante Selke (Witko)
Thomas Balou Martin (Ochsenblaschke)
Frank Voß (Leuschner)
Tom Jacobs (Leutnant)
Oliver Krietsch-Matzura (Korporal)
Ernst August Schepmann (Obrist / Dorfrichter)
Laura Maire (Kantorka)
Siemen Rühaak (Gevatter)
Gregor Höppner (Hauptmann)
Hans Schulze (Greis)
ergänzender Hinweis: Das Hörspiel wurde am 27.11.2010 vom Audio Verlag (DAV) auf CD veröffentlicht.
Daten zu Otfried Preußler:geboren: 20.10.1923
gestorben: 18.02.2013
Vita: Otfried Preußler (1923-2013) stammte aus Reichenberg, dem heutigen Liberec, in Böhmen. Nach dem Krieg kam er nach Oberbayern. Sich selbst mit Vorliebe als Geschichtenerzähler bezeichnend, gilt er heute als einer der erfolgreichsten Autoren Deutschlands. Preußlers Kinder- und Jugendbücher haben inzwischen eine Gesamtauflage von über 40 Millionen Exemplaren erreicht und liegen in zahlreichen Übersetzungen vor.
Hompepage o.ä.: http://www.preussler.de/index1.htm
Erstsendung: 29.10.2010
Datenquelle(n): dra
dra
dra
dra
YaGru
letzte Bearbeitung: caribou (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 10 von insgesamt 15
Titel: Krieger im Gelee
Auszeichnungen (1):Hörspiel des Monats: 9.2016
Autor: Claudius Lünstedt
produziert in: 2016
produziert von: DKultur
Laufzeit: 60 Minuten
Regie: Cordula Dickmeiß
Komponist: Andreas Bick
Inhalt: Drei Menschen in der Großstadt, jeder auf seine Weise verloren.

Immer nach dem Fechtunterricht schaut sich der 14-jährige Mervin teure Uhren in den Auslagen an. Seine Eltern können sich solche Geschenke leisten und behüten ihren Sohn, der sich nach der weiten Welt und Freundschaft sehnt. Eines Tages bekommt er ein Angebot. Am andern Ende der Stadt sitzt Martin täglich acht Stunden auf seinem harten Holzstuhl und kasteit sich mit Gedanken und geregelten Abläufen. Dann läuft alles aus der Bahn.
Sprecher:Max Mauff (Mervin)
Jörg Hartmann (Martin)
Friederike Kempter (Katrin)
MusikerAndreas Bick (Klavier) Andi Haberl (Schlagzeug) Cosima Gerhardt (Violoncello)
Daten zu Claudius Lünstedt:geboren: 1973
Vita: Claudius Lünstedt, geboren 1973 in München. Zahlreiche Theaterstücke. Else-Lasker-Schüler-Stückepreis für "Zugluft", Lenz-Preis für "Musst boxen", Niederländisch-Deutscher Jugenddramatikerpreis für "Vaterlos" und Golden Mask Award für das Libretto "Heiliger Franz". Claudius Lünstedt lebt in Berlin und unterrichtet dort auch Szenisches Schreiben an der Universität der Künste und an der Freien Universität. "Krieger im Gelee" ist sein erstes Hörspiel.
Erstsendung: 07.09.2016
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: caribou (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 11 von insgesamt 15
Titel: NeuNuernberg
Autor: Martin Heindel
produziert in: 2018
produziert von: WDR
Laufzeit: 136 Minuten
Genre: Science Fiction
Regie: Martin Heindel
Komponist: Hans-Christian Fuss
Stiftung Wiederaufbau
Inhalt: Ein 12-teiliges Hörspiel.

Bürgerkrieg auf deutschem Boden. Bayern spaltet sich vom Rest des Landes ab. Als in der Kampfzone "NeuNuernberg" Waffenruhe herrscht, wagen sich Kriegsberichterstatter Ferdinand von Zastrow und Praktikantin Luzy Pape hinein.

Superstar von Zastrow will eine Vor-Ort-Reportage machen, Luzy ist eher zufällig mit an Bord. De facto herrscht in der "Zone" Anarchie, obwohl diese offiziell unter UN-Mandat gestellt ist. Kaum gelandet, wird der Journalistentrupp angegriffen. Von Zastrow schafft es knapp zurück zum Hubschrauber, Luzy jedoch nicht. Fassungslos sieht sie zu, wie der Hubschrauber davonfliegt und – abgeschossen wird!
Vollkommen auf sich allein gestellt überlebt Luzy mit mehr Glück als Verstand die ersten 24 Stunden. Als Soldaten beim Versuch, Luzy zu retten, ein Massaker an Zivilisten verüben und dies den Freistaatkämpfern angehängt wird, beschließt Luzy, NeuNuernberg nicht zu verlassen. Sie will als neutrale Stimme aus der Zone berichten. Denn: Sie ist die einzige lebende Journalistin hier drin.

Folge 1: In der Zone
Folge 2: Allein
Folge 3: Auf der Straße
Folge 4: Die Einzige
Folge 5: Auf der anderen Seite
Folge 6: Der Mai-Aufstand
Folge 7: Das Mai-Massaker
Folge 8: Ein Eisbär
Folge 9: Urlaub
Folge 10: Zurück
Folge 11: Tag der deutschen Einheit (1)
Folge 12: Tag der deutschen Einheit (2)
Sprecher:Marleen Lohse (Luzy Pape)
Michael Schenk (Ferdinand von Zastrow)
Cathlen Gawlich (Produzentin)
Jean Luc Bubert (Blauhelm 1 (Willy))
Harald Schwaiger (Blauhelm 2 (Tony))
Andrei Viorel Tacu (Blauhelm 3)
Tommi Piper (Der Lord)
Max Mauff (Funky)
Dmitri Alexandrov (Alexey / Pilot)
Martin Bross (Nicolai / Soldat)
Sebastian Schlemmer (Duftner)
Jakob Roden (Lukas)
Tanja Schleiff (Doris)
Jonas Baeck (Hans)
Andreas Leopold Schadt (Schäfer)
Wowo Habdank (Offizier)
Hans Peter Hallwachs (Kettlitz)
Irm Hermann (Mutter Pape)
Torsten Peter Schnick (Verhörsoldat)
Chiem van Houweninge (UNO-Typ)
Simon Pearce (Kidnapper1)
Philipp Sommer (Kidnapper2)
Bianca Hauda (Station Voice)
Daten zu Martin Heindel:geboren: 1976
Vita: Martin Heindel, Jahrgang 1976, studierte Dramaturgie und lebt als Hörspielautor und -regisseur in München. Zuletzt schrieb er für den WDR das Hörspiel "Wie ein Lied" (2012).
Erstsendung: 20.09.2018
Datenquelle(n): dra
dra
dra
dra
dra
dra
dra
dra
dra
dra
dra
dra
YaGru
letzte Bearbeitung: caribou (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 12 von insgesamt 15
Titel: Tod im Namen Gottes
Autor: Irene Geuer
Paul Elmar Jöris
produziert in: 2010
produziert von: WDR
Laufzeit: 41 Minuten
Regie: Petra Feldhoff
Komponist: Mike Herting
Inhalt: Marc Berndorf nennt sich seit seinem 17. Lebensjahr Ayoub. Mit 18 trat er zum Islam über. Und von da an hatte er nur noch eins im Kopf: in den Heiligen Krieg zu ziehen - Ausbildungscamp irgendwo in der nordafrikanischen Wüste, und dann schickt ihn sein Scheik zurück nach Deutschland mit einem konkreten Auftrag. Die Vorbereitungen laufen gut. Doch Ermittler sind Ayoub und seinen "Brüdern" bereits auf den Fersen. Ihre konspirativen Treffen werden überwacht. Das Bundeskriminalamt arbeitet auf Hochtouren. Als der Verfassungsschutz bei Ayoubs Mutter auftaucht, versteht Lisa Berndorf die Welt nicht mehr. Dass ihr Sohn einer kriminellen Vereinigung angehören könnte, scheint ihr unvorstellbar. Wird es mit vereinten Kräften gelingen, einen Anschlag zu verhindern?
Sprecher:Tobias Schenke (Ayoub Marc Berndorf)
Max Mauff (Hassan)
Janusz Kocaj (Mohamed)
Rainer Bock (Herbert Spieß)
Robert Gallinowski (Thomas Bertram)
Johanna Gastdorf (Lisa Berndorf)
Peter Davor (Polizist 1)
Daniel Berger (Polizist 2)
Hanns Jörg Krumpholz (Polizist 3)
Gregor Höppner (Polizist 4)
Mehmet Merih Yilmaz (Scheik)
Hans Holzbecher (Prediger)
Caroline Schreiber (GBA)
Volker Niederfahrenhorst (Händler 1)
Thomas Gimbel (Händler 2)
Daten zu Irene Geuer:Vita: Irene Geuer, ist seit über zwanzig Jahren Journalistin, Autorin und Moderatorin für den WDR und den Deutschlandfunk sowie Lehrbeauftragte.
Daten zu Paul Elmar Jöris:geboren: 1950
Vita: WDR-Redakteur Paul Elmar Jöris, geboren 1950, Landeskorrespondent in Düsseldorf, hat sich auf Militär, Innere Sicherheit und Justizpolitik spezialisiert und ist als Buchautor tätig.
Erstsendung: 06.07.2010
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 13 von insgesamt 15
Titel: Tote Mädchen
Autor: Richard Calder
produziert in: 2014
produziert von: NDR
Laufzeit: 140 Minuten
Genre: Krimi; Science Fiction
Regie: Martin Heindel
Bearbeitung: Martin Heindel
Komponist: Bambi Davidson
Dramaturgie: Henning Rademacher
Übersetzer: Hannes Riffel
Inhalt: Wir befinden uns in Großbritannien im Jahr 2071. Ein Virus verwandelt pubertierende Mädchen in bluthungrige Cyborgs, „tote Mädchen“. Wer als Mann mit ihnen Kontakt hat, zeugt selbst nur noch Automatenfrauen. Die regierende Partei „Human Front“ ruft zum Massaker an den „Puppen“ auf und riegelt London hermetisch ab. Doch der junge Ivan weigert sich, seine Geliebte Primavera, die durch einen Virus zum „Cyborg“ geworden ist, auszuliefern, auch wenn ihre Liebesbeweise ihn fast das Leben kosten. Den beiden gelingt die Flucht nach Bangkok, aber ihre Verfolger, u.a. der amerikanische Geheimdienst sind ihnen dicht auf den Fersen. In Calders Roman, der eine unheimliche Zukunftswelt beschreibt, geht es vor dem Hintergrund der Nanotechnologie, der Informatik und der Gentechnik um das Thema der künstlichen Intelligenz, vor allem um die Frage, ob künstliche Wesen wie die toten Mädchen ein Eigenleben führen und liebesfähig sind. Und ist Primavera, ein Spiegelbild ohne Original, am Ende womöglich nicht vitaler, sinnlicher und schöner in ihrem Aufbegehren gegen Fremdbestimmung und Auslöschung als wir alle? Der im Suhrkamp Verlag 2012 erschienene Roman „Die Toten Mädchen“ gilt als Meilenstein des „Post-Cyber-Punk“, einer Spezies der zeitgenössischen Phantastischen Literatur.
Sprecher:Max Mauff (Ignatz Zwakh)
Janina Stopper (Primavera Bobinski)
Bert Franzke (Jack Morgenstern)
Cathlen Gawlich (Madame K. alias Kito)
Hans Peter Hallwachs (Dr. Toxicophilou)
Gloria Endres de Oliveira (Josephine)
Natalia Rudziewicz (Bang & Boom)
Markus John (Marine 1 / Sprachgenerator / TV2)
Uli Pleßmann (Marine 2 / Mr. Zwakh)
Nina Zimmermann (An- und Absage / Durchsage / Empfangsdame)
Tim Grobe (Marine / Mr. Bones)
Jens Harzer (Kellner / TV 1 / Gast Japaner / Mosquito)
Torsten Hammann (Mr. Spink / Pong / Gast Japaner / Partygast)
Hans Löw (Myshkin)
Christina Geiße (Mädchen 1 / Girl 1 / Puppe 1)
Patrycia Ziolkowska (Mädchen 2 / Girl 2 / Puppe 2)
Cathlen Gawlich (Mädchen 3 / Girl 3)
Sebastian Rudolph (Medicine-Head 1 / Peter)
Alicia Aumüller (Puppe / Küchenmädchen)
Steffen Siegmund (Medicine-Head 2 / Gast Japaner)
Thomas Niehaus (Captain 1 / TV 3 / Gast Japaner)
Maria Magdalena Wardzinska (Matrjoschka / Reklame 1)
Wolf-Dietrich Sprenger (Spalanzi)
Irm Hermann (Nursie)
Marina Galic (Titania)
Daten zu Richard Calder:Vita: Richard Calder wurde 1956 in Whitechapel, London geboren. Er veröffentlichte zahlreiche Science-Fiction-Erzählungen und -Romane. Er zählt neben William Gibson („Neuromancer“,1984) und Neal Stephenson („Snow Crash“, 1992) zu den wichtigsten Vertretern der zeitgenössischen literarischen Phantastik. „Tote Mädchen“ ist sein erster ins Deutsche übertragene Roman.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 19.10.2014
Datenquelle(n): dra
dra
YaGru
letzte Bearbeitung: caribou (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 14 von insgesamt 15
Titel: Vor Sonnenaufgang
Autor: Bodo Traber
produziert in: 2010
produziert von: WDR
Laufzeit: 42 Minuten
Genre: Krimi; Horror
Regie: Petra Feldhoff
Komponist: Ralf Haarmann
Inhalt: Die Original-Ton-Dokumente einer der spektakulärsten Geheimsachen unserer Zeit, mit großem technischem Aufwand gefiltert, verstärkt und von Störgeräuschen befreit: Nach dem verheerenden Brand einer Großbaustelle wurden in den Trümmern mehrere halbgeschmolzene Handys und Digikameras sicher gestellt. Die Aufzeichnungsgeräte stammen aus dem Besitz von fünf bis heute verschwundenen jungen Menschen, die am Abend zuvor zu einem Rockkonzert nach Leipzig fahren wollten.

Sie kamen nie dort an und kehrten nie zurück. Wie sie stattdessen in das entlegene Wohnviertel gelangten, und aus welchen Gründen dort ein Großbrand entstand, dem vermutlich mehrere hundert Anwohner zum Opfer fielen, zeigen die erhaltenen Aufnahmen. Nur für Leute mit starken Nerven!
Sprecher:Tobias Schenke (Henrik)
Janina Stopper (Ella)
Max Mauff (Spiderman)
Nadia Hilker (Tamara)
Cathlen Gawlich (Ellas Mutter/Schwester/TV-Sprecherin)
Ingo Hülsmann (Lehrer)
Fabian Gerhardt (Polizist/TV-Reporter)
Helene Grass (Polizistin)
Alexander Hauff (Redneck 1)
Peter Davor (Redneck 2)
Udo Kroschwald (Wirt)
Alexander Radszun (Stimme)
Bodo Traber (Arzt 1)
Mehmet Merih Yilmaz (Arzt 2)
Dieter Schiffer (TV-Sprecher)
Katja Ruppenthal (TV-Sprecherin 2)
Daten zu Bodo Traber:geboren: 1965
Vita: Bodo Traber, geboren 1965, arbeitet als Synchron- und Drehbuchautor und hat deutsche Dialoge für diverse Filme und TV-Serien geschrieben. Für Eins Live schrieb er das Science-Fiction-Hörspiel "Mühlheimers Experiment". Er ist außerdem freier Journalist und Kritiker, Dokumentarfilmer und Co-Herausgeber eines Lexikons zum Thema "Abenteuerfilm".
Erstsendung: 06.05.2010
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 15 von insgesamt 15
Titel: Wellenreiter
Autor: Tim Staffel
produziert in: 2014
produziert von: WDR
Regie: Tim Staffel
Komponist: Alexandra Holtsch
Inhalt: Ari ist 25 und CB-Funker. Die Station hat er von seinem Vater geerbt. Ari hockt im Keller, ist immer auf dem gleichen Kanal und erfindet sich in den Geschichten, die er erzählt, ein neues Leben.

Allerdings sind die anderen Funker wenig an Ari interessiert, kaum einer spricht mit ihm. Also lauscht Ari meistens nur. Doch dann taucht auf einmal Lana auf Aris Welle auf und bringt seine Welt ins Wanken. Über das scheinbar überlebte Kommunikationsmedium CB-Funk entwickelt sich eine Geschichte über Liebe und Verlust, Vertrauen und Identität. Der einzige Ausweg für die Protagonisten scheint ein Happy End zu sein. Doch dazu müssten sie ihre Welle verlassen, also die einzige Verbindung trennen, die sie am Leben erhält.
Sprecher:Max Mauff
Henrike von Kuik
Hatti und seine Freunde vom CB Funk Berlin
Daten zu Tim Staffel:geboren: 02.10.1965
Vita: Tim Staffel, geboren 1965 in Kassel, studierte Angewandte Theaterwissenschaft in Gießen bei Andrzej Wirth. Er ist Autor von Hörspielen, Short Stories, zahlreichen Theaterstücken und den Romanen "Terrordrom" (1998) und "Heimweh" (2000). Seit 1993 lebt er in Berlin.
Hompepage o.ä.: http://www.tim-staffel.de/

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 25.01.2014
Datenquelle(n): dra
YaGru
Audiopool-Angebot: (*)Westdeutscher Rundfunk, Köln
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Abfragedauer: 0,7258 Microsekunden.
(*) Die angebotenen Links zu Audiopools und/oder Mediatheken erfolgen als Empfehlung. Wir haben die Links nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt und können nicht garantieren, dass die Links zum Zeitpunkt des Abrufes noch verfügbar sind. Auch können wir für die Inhalte der verlinkten Webseiten keine Haftung übernehmen.
          Übersicht:
(gestern)  (heute im Radio)  (18.01.2019)  (19.01.2019)  (20.01.2019)  (21.01.2019)  (22.01.2019)  (23.01.2019)  
(Statistiken zu Auszeichnungen)
Scriptversion 9.4.0 vom 07.06.2018
1547752169
  • Veröffentlicht
    11. Januar 2015
  • Seitenaufrufe
    1.608.447
Top