• Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  • Die Hörspieldatenbank kann auch ohne Registrierung genutzt werden, wir behalten uns jedoch vor, die Anzahl der Treffer für nicht registrierte bzw. angemeldete Besucher zu beschränken.
    Aktuell ist die Registrierung geschlossen. Wer dennoch Zugang braucht, kann uns über das Kontaktformular ansprechen.
    Bitte beachten: Wir sind ein Informations- und kein Download-Portal!
  • Unter der Webadresse http://www.hoerspielundfeature.de/ bietet der Deutschlandfunk Hörspiele und Features zum Nachhören und Download an. Einfach mal vorbeischauen!

Hörspieldatenbank

Willkommen zur umfangreichsten deutschsprachigen Hörspieldatenbank

Mehr Informationen zu diesem Projekt findet man in den Foren.  Informationen zur Suche finden sich hier. Unser Gästebuch findet sich hier: Gästebuch.
Aktueller Datenbestand: 60.280 Einträge, sowie 1.818 Audiopool-Links und 435 bekannte Sendetermine.  Suchanfragen heute: 1.047 (1.047/0)
Statistiken:
Hörspiel-Kalender
           Übersicht:
Auswahl nach Sender:     Übersicht:
nächsterTreffer 1 von insgesamt 3
Kriterien: Sprecher entspricht 'Max Koch'- Suche nach Treffer irgendwo im Feld
Titel:
Autor: Peter van Straaten
produziert in: 1998
produziert von: HR
Regie: Klaus Ickert
Bearbeitung: Jürgen Geers
Übersetzer: Hans-Ulrich Jäckle
Inhalt: Szenen eines unordentlichen Lebens

Agnes hat es nicht leicht. Seit der Trennung von Helmut versucht sie sich mit ihrem Sohn Daniel allein durchs Leben zu schlagen. Nun ja, so allein ist Agnes nun auch wieder nicht, denn da gibt es schließlich noch Arthur, den neuen ... tja, soll man sagen Lebensgefährten? Arthur ist zwar bekennender Langzeitstudent der Philosophie, was Frauen anbelangt, scheint er jedoch eher zu kurzfristigen Bindungen zu neigen. Agnes hat jedenfalls genügend Gründe, sich bei ihrer besten Freundin Bea darüber zu beschweren, daß die Kerle doch alle nichts taugen. Solch ein Gespräch unter Frauen findet natürlich am besten in Helmuts Kneipe statt, weil man dort erstens den Kummer mit einigen Gläsern Weißwein hinuterspülen kann und zweitens die Möglichkeit besteht, daß man den ein oder anderen Kerl trifft, der vielleicht doch, wenn schon nicht fürs Leben, so doch wenigstens für die Liebe zu gebrauchen ist ... Mit "Agnes" hat der niederländische Autor Peter von Straaten eine Figur geschaffen, die Lebensweise und Probleme einer alleinerziehenden jungen Frau im Großstadtmilieu so treffend, humorvoll und intelligent beschreibt, daß Agnes' Bekanntheitsgrad in Holland mittlerweile den von Königin Beatrix erreicht hat. Natürlich ist Agnes durchaus nicht so würde- und hoheitsvoll wie eine Landesmutter, im Gegenteil: Agnes' Leben gleicht eher einer Katastrophe in Zeitlupe. Gerade deshalb aber geht uns diese Figur nahe, und wir nehmen Anteil an den liebevoll-mitfühlend beschriebenen Episoden aus einem durchaus nicht ganz ordentlichen Single-Leben.
Sprecher:Wolfram Koch
Katharina Lange
Siemen Rühaak
Max Koch
Jens Schäfer
Clemens Giebel
Erstsendung: 02.06.1998
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 2 von insgesamt 3
Titel:
Autor: Hubert Fichte
produziert in: 1984
produziert von: SFB; BR
Laufzeit: 58 Minuten
Regie: Hubert Fichte
Inhalt: Im Moment des Todes, sagt man, läuft vor dem inneren Auge des Sterbenden das Leben rückwärts ab. Platen flieht vor der Cholera durch ganz Italien und stirbt in Syrakus. - Fichte erzählt Platens Leben von diesem Tod aus rückwarts. Kinder sagen die Stationen an, die Mutter die Stunden und die Jahre, 1835 das Todesjahr, 1796 das Jahr der Geburt. Am Ende stehen Platens Verse: "O heiliges Band der Kindesliebe! Wenn Welt und Ruhm und Streben dem brechenden Auge entflieht, so sieht es noch einmal in dem verdunkelten Sinn die verlassene Mutter. Zu ihr allein noch zieht es die sich aufschwingende Seele."
Sprecher:Hubert Fichte (Platen)
Elisabeth Rath (Mutter)
Olaf Sobottke (Junger Platen)
Udo Samel (Kopich)
Greger Hansen (Rothenhahn)
Heinrich Giskes (Schmidtlein)
Volker Brandt (Heine)
Erwin Schastok (Immermann)
Pablo Kamolz (Max Koch)
Ursula Rosenberger (Euphrasie)
Daten zu Hubert Fichte:geboren: 21.03.1935
gestorben: 08.03.1986
Vita: Hubert Fichte, geboren am 21. März 1935 in Perleberg/Westprignitz, wuchs in Hamburg und Oberbayern auf. Mit 16 Jahren verließ er die Oberschule, versuchte sich auf Hamburger Nachkriegsbühnen als Schauspieler und war zwei Jahre Schafhirte in der Provence. Seit 1963 war er als freier Schriftsteller tätig. Aus Reisen und anthropologischen Studien u.a. in Bahia, Haiti und Trinidad gingen zahlreiche Rundfunkarbeiten, Features und Hörspiele hervor. Zu seinen bekanntesten Werken zählen: "Das Waisenhaus" (1965), "Versuch über die Pubertät" (1974), "Xango" (1976), "Wolli Indienfahrer" (1978) und "Die Geschichte der Empfindlichkeit" (1987). Er starb am 8. März 1986 in Hamburg.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 27.10.1984
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger Treffer 3 von insgesamt 3
Vorige/nächste Ausstrahlung:21.04.2019 um 07:05 bei BR 2 (Folge 1 von 2)  Phonostart Radio Cloud*
22.04.2019 um 07:05 bei BR 2 (Folge 2 von 2)  Phonostart Radio Cloud*
Titel:
Autor: Angela Obst
produziert in: 2019
produziert von: BR; Residenztheater München
Laufzeit: 106 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Kilian Leypold
Komponist: Cornelius Borgolte
Inhalt: Jetzt reicht‘s! Nachdem der Sheriff von Nottingham das Geburtstagsgeschenk der kleinen Mathilde konfisziert hat, nehmen Robin Hood und seine Freunde den Kampf auf. Gegen den Sheriff, seinen Steuereintreiber Guy de Gisbourne und König John, der seinem Volk auch noch den letzten Heller wegnehmen lässt.
Die kleine Gruppe um den Rächer der Enterbten (Robin) schlägt ihr Lager im Sherwood Forest auf, stets von Verfolgung durch die Häscher des Königs bedroht. Da bekommt der Retter von Witwen und Waisen (Robin) unvermutet Unterstützung: durch die Tochter des Königs und deren Amme. Das Ziel der Revolutionäre in den grünen Strumpfhosen: Freiheit für alle…außer für den König, den Sheriff und seine gierige Eintreiber-Truppe. 
Sprecher:Thomas Lettow
Gunther Eckes
Manfred Zapatka
Thomas Gräßle
Mathilde Bundschuh
Arthur Klemt
Pauline Fusban
Max Koch
Aurel Manthei
Jule Naumann
MusikerMax Bauer
Erstsendung: 21.04.2019
Datenquelle(n): dra
dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Abfragedauer: 0,7560 Microsekunden.
          Übersicht:
(gestern)  (heute im Radio)  (22.04.2019)  (23.04.2019)  (24.04.2019)  (25.04.2019)  (26.04.2019)  (27.04.2019)  
(Statistiken zu Auszeichnungen)
Scriptversion 9.4.0 vom 07.06.2018
1555799041
  • Veröffentlicht
    11. Januar 2015
  • Seitenaufrufe
    1.719.228
Top