• Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  • Die Hörspieldatenbank kann auch ohne Registrierung genutzt werden, wir behalten uns jedoch vor, die Anzahl der Treffer für nicht registrierte bzw. angemeldete Besucher zu beschränken.
    Aktuell ist die Registrierung geschlossen. Wer dennoch Zugang braucht, kann uns über das Kontaktformular ansprechen.
    Bitte beachten: Wir sind ein Informations- und kein Download-Portal!
  • Unter der Webadresse http://www.hoerspielundfeature.de/ bietet der Deutschlandfunk Hörspiele und Features zum Nachhören und Download an. Einfach mal vorbeischauen!

Hörspieldatenbank

Willkommen zur umfangreichsten deutschsprachigen Hörspieldatenbank

Mehr Informationen zu diesem Projekt findet man in den Foren.  Informationen zur Suche finden sich hier. Unser Gästebuch findet sich hier: Gästebuch.
Aktueller Datenbestand: 60.264 Einträge, sowie 1.811 Audiopool-Links und 434 bekannte Sendetermine.  Suchanfragen heute: 1.054 (1.054/0)
Statistiken:
Hörspiel-Kalender
           Übersicht:
Auswahl nach Sender:     Übersicht:
nächsterTreffer 1 von insgesamt 10
Kriterien: Sprecher entspricht 'Martin Armknecht'- Suche nach Treffer irgendwo im Feld
Titel:
Autor: Tom Noga
produziert in: 2010
produziert von: WDR
Laufzeit: 50 Minuten
Genre: Biografie
Regie: Thomas Leutzbach
Inhalt: Bunker Spreckels war ein Innovator des Surfens, ein radikaler Stylist. Er ritt meterhohe Wellen im Stile eines Kung-Fu-Kämpfers: wild, giftig, angriffslustig. Auf Brettern, die so kurz und wacklig waren, dass jede Surf-Session zum Tanz auf der Rasierklinge wurde. Und er war "The Player", ein Millionenerbe und der Stiefsohn von Schauspieler Clark Gable. Er zog mit seiner Entourage um die Welt, als freakige Inkarnation des neureichen, geschmacklosen und kulturfernen Amerikaners, und ließ seine dekadenten Eskapaden von Underground-Regisseuren filmen. Ein Skript gab es nicht, nur Bunkers Launen und Kapriolen. Er war der Spieler, der alle anderen wie Schachfiguren hin und her schob. Der Film wurde nie fertig gestellt, denn für sein Leben auf der Überholspur zahlte Bunker Spreckels den ultimativen Preis: Im Januar 1977 erlag er einem Herzinfarkt. Mit 27 Jahren.
Sprecher:Ulrich Noethen (Art Brewer)
Nic Romm (Bunker Spreckels)
Marylu-Saskia Poolman (Elli / An- und Absage)
Jonas Baeck (Local 1 / Surfer SAF)
Martin Armknecht (Local 2 / Gary Perkus)
Christian Schramm (Keoni Downing)
Daten zu Tom Noga:geboren: 07.03.1960
Vita: Tom Noga, geboren 1960 in Bochum, lebt in Köln und am Ammersee. Er arbeitet als Autor für Zeitungen und Zeitschriften, schreibt Features und Hörspiele. Seine Arbeiten wurden zweimal mit dem deutsch-amerikanischen Hörfunkpreis ausgezeichnet.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 01.06.2010
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 2 von insgesamt 10
Titel:
Autor: Edgar Linscheid
Stuart Kummer
produziert in: 2018
produziert von: WDR
Laufzeit: 265 Minuten
Genre: Polit-Thriller
Regie: Stuart Kummer
Komponist: Lars Gelhausen
Stuart Kummer
Dramaturgie: Natalie Szallies
Inhalt: Skrupel sind was für Verlierer – Aus dem Leben eines Lobbyisten Berlin Mitte. Regierungsviertel. Die Bauten aus Glas und Stahlbeton sind nur glänzende Fassaden. Die Politik dahinter ist ein dreckiger Sumpf. Wie Kaimane tummeln sich darin die mächtigen Politiker, reichen Wirtschaftsbosse und immer mehr einflussreiche Lobbyisten – wie der skrupellose Hagen von Grau. Gut, dass Berlin den CAIMAN CLUB hat. Denn hier treffen sich Lobbyisten mit Politikern in „ungezwungener“ Atmosphäre, um ihnen die wirklich wichtigen Entscheidungen zu diktieren. Hagen von Grau gehört fast schon zum Inventar von Berlins exklusivstem Club. Für ihn sind Menschen Marionetten. Wahrheiten sind Lügen, die man oft genug wiederholt hat. Und Moral ist ein Luxus, den er sich nur äußerst selten gönnt. Niemand scheint ihm gewachsen zu sein. Doch dann nimmt er einen Auftrag an, der unmöglich zu erfüllen ist. Und plötzlich findet sich Hagen von Grau selbst im Zentrum einer Intrige wieder, die ihn alles kosten kann.

1. Teil: Vel predator. Vel praedam.
2. Teil: Der Gipfel der Lügen
3. Teil: Privatangelegenheiten
4. Teil: Begegnungen
5. Teil: Auf die Freundschaft
Sprecher:Nic Romm (Gabriel Harras / Erzähler)
Barnaby Metschurat (Hagen von Grau)
Pegah Ferydoni (Alissa Yildiz)
Denis Moschitto (Murat Yildiz)
Sema Meray-Wittgenstein (Gülcan Yildiz)
Friederike Kempter (Gesine Bischoff)
Adam Bousdoukos (Kommissar Ossweiler)
Maximilian Scheidt (Max Jung)
Wilfried Hochholdinger (Carolus Mangold)
Martin Armknecht (Volker Lothringer)
Lisa Bitter (Judith Wagner-LaBlanche)
Karoline Eichhorn (Dagmar Krüger-Jakob)
Mathieu Carriere (Matthieu LaBlanche)
Benjamin Grüter (Schweizer Botschafter)
Stephan Kampwirth (Dirk Edelmann)
Mark Zak (Tomasz Nowak)
Linda Zervakis (Lydia Seifert)
Sabine Heinrich (Ilka Brandt)
Dustin Semmelrogge (Foto Rainer)
Manuel Rubey (Gunter Wannschitz)
Patrick Mölleken (Adrian Voigt (Amokschütze))
Madlen Kaniuth (Anna Voigt)
Roland Jankowsky (Alexander Voigt)
Thore Schölermann (Ulf (Spurensicherung))
Wanja Mues (Carsten Richter)
Katrin Heß (Lehrerin)
David Vormweg (Fluglinienmitarbeiter)
Jens Peter Hamacher (Bürgermeister)
Zejhun Demirow (Halil)
Axel Gottschick (Bundeskanzler Lessing)
Thomas Balou Martin (Bürgermeister Veltkamp)
Anna Schudt (Nina Veltkamp)
Fabian Hinrichs (Harald Marschall)
Marleen Lohse (Saskia Solana)
Kirstin Hesse (Stephanie)
Cédric Cavatore (Pierre)
Marc Zwinz (Eric Hoferland)
Bernt Hahn (Henner)
Sören Wunderlich (Autobahn-Polizist)
Johanna Gastdorf (Inselwirtin)
Ronald Kukulies (Minister Hartmut Stolz)
Stuart Kummer (Inselpolizist Johann)
Edvard Lammervo (Pekko Vääri)
Tobias Meister (Sprecher)
Luise Weigert (Sängerin)
Udo Schenk (Parteichef Metzler)
Arved Birnbaum (Agrarminister Schwerthauer)
Dietrich Hollinderbäumer (Wedekind)
Eko Fresh (Costa)
Daniel Wiemer (Kommissar Brock)
Gregor Höppner (Oberkommissar Lembeck)
Jasmin Schwiers (Simone Krayenburg)
Jean Luc Bubert (Dreyfus)
Jana Julie Kilka (Polizeiobermeisterin Schmidt-Faber)
Inez Bjørg David (Johanna Mangold)
Daniela Lebang (Empfangsdame Ines)
Luise Weigert (Polizeimeisterin Dammeier)
MusikerStuart Kummer Lars Gelhausen Arturo Schauspielschule (Ensemble)
Daten zu Edgar Linscheid:Hompepage o.ä.: https://www.xing.com/profile/Edgar_Linscheid
Daten zu Stuart Kummer:Hompepage o.ä.: http://stuartkummer.com/
Erstsendung: 09.07.2018
Datenquelle(n): dra
dra
dra
dra
dra
YaGru
Audiopool-Angebot: (*)Westdeutscher Rundfunk, Köln
letzte Bearbeitung: caribou (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 3 von insgesamt 10
Titel:
Autor: Carey Harrison
produziert in: 2010
produziert von: WDR
Laufzeit: 53 Minuten
Regie: Thomas Leutzbach
Übersetzer: Gaby Hartel
Inhalt: Die Jüdin Hanna Rosenzweig arbeitet vor dem Zweiten Weltkrieg als Licht-Double für Marlene Dietrich. Das bringt sie nach Kalifornien, wo der britische Geheimdienst auf sie aufmerksam wird. Als Margot Ross gelangt sie in die höchsten Nazi-Kreise, wird verraten und kommt nach einem Gefangenenaustausch in ein sibirisches Arbeitslager. Neue Verbindungen führen sie schließlich 1953 direkt in den Kreml. Stalin ist auf sie aufmerksam geworden, er hat sie in einem seiner Lieblingsfilme erkannt. Eine winzige Nebenrolle bringt die Agentin Margot in die Höhle des Löwen.
Sprecher:Doris Gallart (Margot Ross)
Lambert Hamel (Stalin)
Wolfgang Pregler (Lawrenti Beria)
Martin Armknecht (Ronnie Parker)
Jonas Baeck (Geheimdienstmann)
Christian Schramm (Geheimdienstmann)
Marylu-Saskia Poolman (Geheimdienstfrau)
Tobias Schormann (Wache/Junger Angestellter des Auswärtigen Amtes)
Daten zu Carey Harrison:geboren: 1944
Vita: Carey Harrison, 1944 in London als Sohn des Schauspielerpaares Rex Harrison und Lilli Palmer geboren, lehrt am Brooklyn College/New York und schreibt Romane, Theaterstücke, Drehbücher und Hörspiele.
Hompepage o.ä.: http://careyharrison.net/
Erstsendung: 29.06.2010
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 4 von insgesamt 10
Titel:
Autor: Markus Orths
produziert in: 2013
produziert von: WDR
Laufzeit: 51 Minuten
Regie: Angeli Backhausen
Dramaturgie: Georg Bühren
Inhalt: Die Schreibblockade - ein bei Autoren gefürchteter Zustand. Es fehlt nicht an Mitteln und Ratschlägen, alle gut gemeint, aber völlig wirkungslos.

Ein Schriftsteller hat Angst: Sein zweiter Roman wird vom Verleger abgelehnt, bei einer Lesung aus seinem ersten Buch stößt er auf die Ablehnung des Publikums. Die Angst wächst, kontrollierende und bewertende Stimmen im Kopf treiben ihn an den Rand des Wahnsinns. Ein Neurologe bringt ihm die "Transkranielle Magnetstimulation" nahe, mit deren Hilfe endlich der Bestseller gelingen soll. Aber auch hier misslingt der erste Versuch - bis sich endlich alle Blockaden lösen und die Arbeit am "darunterliegenden" Roman beginnen kann.
Sprecher:Arnd Klawitter (Martin Kranich)
Martin Brambach (Vau)
Martin Armknecht (Kurzenberger)
Sigrid Burkholder (Tamara)
Ulrich Gebauer (Sebastian Pfeifer)
Silke Linderhaus (Computerstimme/Uschi)
Daten zu Markus Orths:geboren: 1969
Vita: Markus Orths, 1969 in Viersen geboren, studierte Philosophie, Romanistik und Anglistik. Seine Erzählungen und Romane wurden vielfach ausgezeichnet. Neben zahlreichen Stipendien erhielt er u. a. den Telekom Austria Preis (Klagenfurt 2008) und den Förderpreis des Landes NRW. Er lebt als Autor in Karlsruhe.
Erstsendung: 12.11.2013
Datenquelle(n): dra
YaGru
Audiopool-Angebot: (*)Westdeutscher Rundfunk, Köln
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 5 von insgesamt 10
Titel:
Autor: Otto A. Böhmer
produziert in: 2010
produziert von: WDR
Laufzeit: 53 Minuten
Regie: Annette Kurth
Inhalt: Der promovierte Philosoph Klugmann soll den Vorsitz der Johann-Philipp-Hobbemaar-Stiftung übernehmen. Er kennt diese Stiftung zur Förderung der Literatur nicht, aber ihm gefällt die Vorstellung, als Präsident mit dem angemessenen Grad an Unnahbarkeit in einem Jesuitenschloss hoch über der Stadt zu residieren. Ein seltsames literarisches Quartett erwartet ihn dort bereits im Garten des Schlosses. Im Bewerbungsgespräch, das er mit ihnen zu führen hat, gibt Klugmann auf absurde Fragen noch absurdere Antworten. Eigentlich passt nichts zusammen, aber Klugmann ist von einer beeindruckend unstrategischen Ehrlichkeit, auch in seiner späteren Amtsführung, die allerdings - offenbar unter Alkoholeinfluss - zu immer skurrileren Begegnungen führt.
Sprecher:Michael Kessler (Klugmann)
Ernst August Schepmann (Dr. Schaar-Wenzel)
Christian Schramm (Schal)
Anuk Ens (Birte)
Matthias Haase (Amalfo)
Martin Armknecht (Dr. Hobbemaar jr.)
Hans Holzbecher (Schneider Werhahn)
Rotraut Rieger (Frau Gabel/Sekretärin)
Walter Renneisen (Doktorvater)
Daten zu Otto A. Böhmer:geboren: 10.02.1949
Vita: Otto A. Böhmer, geboren 1949, war Verlagslektor und schreibt Essays, Erzählungen, Drehbücher und Romane, vor allem zu Themen der Literatur und der Philosophie

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 6 von insgesamt 10
Titel:
Autor: Max von Malotki
produziert in: 2013
produziert von: WDR
Laufzeit: 44 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Benjamin Quabeck
Komponist: Lee Buddah
Inhalt: Die Reste einer säurezerfressenen Leiche, eine heulende Laborassistentin und ein Ehemann auf der Flucht. Anton Vakov kommt zum Einsatz, wenn Grobes leise vonstatten gehen soll. Diesmal muss der Auftrag wirklich brisant sein, wenn der D.I.E.N.S.T. selbst ihm so wenig Informationen über den Fall gibt. Vakov und seine Partnerin Zaza Trockel dürfen nur die Leiche begutachten und sollen den Ehemann einfangen. Punkt. Keine weiteren Fragen erwünscht. Aber warum ist es so schwer, einen alten Wissenschaftler zu finden? Vielleicht hätte es geholfen, wenn die Zentrale ihnen gesagt hätte, dass in dem Labor am Jungbrunnen geforscht wurde. Idioten! Als sie den Ehemann endlich erwischen, ist er bereits ein Junge, der gerade mal den Führerschein machen darf. Er gesteht. Aber haben sie wirklich den Richtigen?
Sprecher:Malte Arkona (Vankov)
Alma Leiberg (Zaza Trockel)
Almila Bagriacik (Rosemarie jung)
Therese Hämer (Rosemarie alt)
Sören Grajek (Adalbert Ustad 17)
Reinhart Firchow (Adalbert 58, 35)
Aydo Abay (Ustadt/Ulrich)
Josef Tratnick (Chef)
Martin Bross (Major)
Luzie Kurth (Trix)
Daniel Wiemer (Soldat 2)
Martin Armknecht (Beamter 1)
MusikerLee Buddah
Daten zu Max von Malotki:geboren: 1977
Vita: Max von Malotki, geboren 1977, arbeitet als Moderator und Autor für Hörfunk und Fernsehen in Köln. Zuletzt schrieb er für den WDR die Science Fiction-Vision "Futur III" (2012).
Hompepage o.ä.: http://www.verdammtguterkuchen.de/
Erstsendung: 28.11.2013
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 7 von insgesamt 10
Titel:
Autor: Karlheinz Koinegg
produziert in: 2008
produziert von: WDR
Laufzeit: 52 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Angeli Backhausen
Komponist: David Graham
Dramaturgie: Ulla Illerhaus
Inhalt: Kennt ihr Ali Baba? Aladin und die Wunderlampe? Kennt ihr die Abenteuer Sindbads und den Riesenvogel Roch?

Dann kennt ihr auch die Märchen aus 1 001 Nacht - wenigstens ein paar davon! Aber wisst ihr auch, woher sie stammen? Wisst ihr, dass sie tatsächlich mehr als 1 000 Nächte lang von einer jungen Frau erzählt worden sind, die Scheherzad hieß und das schönste, klügste und mutigste Mädchen war, das je im Morgenland geboren wurde? Hört gut zu - dann werdet ihr nicht nur erfahren, woher die Märchen kommen, sondern auch, wie Scheherzad und ihre Schwester Dinarzad den bösen König Scheherban zu einem guten Menschen machten und nebenbei ein Buch verfassten, das heute noch mit seinem Glanz die Menschenherzen verzaubert.
Sprecher:Cathlen Gawlich (Scheherzad)
Natalie Spinell (Dinarzad)
Roman Knizka (Scheherban)
Michael Habeck (Wesir)
Marylu-Saskia Poolman (Königin)
Martin Armknecht (Madammchen)
Mohammad-Ali Behboudi (arab./pers. Rezitation)
Oliver Krietsch-Matzura (Schwert)
Gerd Mayen (Erster Alter)
Peter Nottmeier (Kaufmann)
Ernst August Schepmann (Zweiter Alter/Blinder)
Martin Zuhr (Dschinn)
Daten zu Karlheinz Koinegg:geboren: 1960
Vita: Karlheinz Koinegg, geboren 1960, hat für den Westdeutschen Rundfunk viele Kinderhörspiele geschrieben. Für seine Bearbeitung von Tahar Ben Jellouns "Papa, was ist der Islam?" erhielt er 2004 den CIVIS-Preis der ARD. 2010 erhielt er für seine Bearbeitung von Sally Nicholls' "Wie man unsterblich wird" den Kinderhörspielpreis des Mitteldeutschen Rundfunks.
Erstsendung: 03.10.2008
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 8 von insgesamt 10
Titel:
Autor: Lothar Schöne
produziert in: 2018
produziert von: WDR
Laufzeit: 47 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Angeli Backhausen
Dramaturgie: Thomas Leutzbach
Inhalt: Ermittlungen im Bankenmilieu

Ein mysteriöser Leichenfund führt die Ermittler auf die Spur des Geldes und des Geistes.
Ein Toter auf einem Friedhof ist eigentlich nichts Ungewöhnliches. Aber wenn er an einen Grabstein gelehnt ist und eines unnatürlichen Todes gestorben zu sein scheint, wird es dann doch ein Fall für die Polizei. Und bald schon stoßen die Ermittler auf Spuren im Umfeld einer großen Bank. Aber was hat es zu bedeuten, dass der Tote auf dem Grab eines Pfarrers gefunden wurde?
Sprecher:Anja Herden (Jutta Held)
Michael Stange (Robert Wunder)
Tunç Denizer (Imbissbudenchef)
Glenn Goltz (Jürgen, Apotheker)
Wilfried Schmickler (Kriminalrat Feuer)
Hartmut Stanke (Vater Held)
Volker Risch (Michael Münzer, Ex-Banker)
Martin Armknecht (Pfarrer Weiss)
Uschi Hansmann (Frau Besenhof, Putzhilfe)
Ralf Drexler (Pfarrer Sinknecht)
Felix Vörtler (Jan Hofmann, Filialdirektor)
Tatjana Clasing (Frau Dr. Waldner, Gerichtsmedizinerin)
Leslie Malton (Sabine von Rattay)
Nina Petri (Elisabeth Kremer)
ergänzender Hinweis: Technische Realisierung: Mechthild Austermann; Werner Jäger
Daten zu Lothar Schöne:geboren: 1949
Vita: Lothar Schöne, geboren 1949, studierte nach einer Banklehre Germanistik, Politikwissenschaft und Volkswirtschaftslehre und promovierte später mit einer Arbeit über das Theater der Weimarer Republik. Seit den 1980er-Jahren schreibt er, vor allem Theaterstücke und Romane, für die er zahlreiche Auszeichnungen erhielt.
Erstsendung: 23.11.2018
Datenquelle(n): dra
YaGru
Audiopool-Angebot: (*)Westdeutscher Rundfunk, Köln
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 9 von insgesamt 10
Titel:
Auszeichnungen (1):Hörspiel des Monats: 3.2008
Autor: Joey Goebel
produziert in: 2008
produziert von: WDR
Laufzeit: 51 Minuten
Regie: Matthias Kapohl
Bearbeitung: Matthias Kapohl
Übersetzer: Hans M. Herzog
Matthias Jendis
Inhalt: Der todkranke Medienmogul Foster Lipowitz gründet auf seine alten Tage die Akademie "New Renaissance": Hoffnungsvolle Talente aller künstlerischen Sparten werden bereits im Kindesalter rekrutiert, um zukünftig die heruntergekommene, seichte Medienwelt mit Qualität zu versorgen. Den Nachwuchskünstlern werden sogenannte "Manager" zur Seite gestellt. Diese haben dafür zu sorgen, dass den jungen Talenten möglichst viel Unglück geschieht - denn nur durch leidvolle Erfahrungen entwickelt sich nach Lipowitz' Meinung wahre Kunst. Manager des siebenjährigen Vincent wird der gescheiterte Musiker und Ex-Kritiker Harlan. Und er macht seinen Job gut: Vincents Mutter verlässt ihren Sohn, der Hund des Jungen stirbt an einer Vergiftung, das Haus brennt ab. Später werden Mädchen mit Geld überredet, Vincent sitzen zu lassen, er wird alkoholabhängig gemacht, das Unglück scheint einfach kein Ende zu nehmen. Die Methode funktioniert: Von Schicksalsschlägen geprägt, schreibt Vincent ergreifende und erfolgreiche Liebeslieder, Serienvorlagen und Drehbücher. Bis er eines Tages von Harlans Schandtaten erfährt.
Sprecher:Michael Hansonis (Harlan Eiffler)
Marek Harloff (Vincent)
Luca Kämmer (Vincent (7))
Susanne Reuter (Monica)
Hans Peter Hallwachs (Foster Lipowitz)
Edda Fischer (Veronica)
Martin Armknecht
Daniela Bette
Bernd Kuschmann
Matthias Ponnier
Florian Seigerschmidt
Robert Steudtner
Daten zu Joey Goebel:geboren: 1980
Vita: Joey Goebel wurde 1980 in Henderson, Kentucky, geboren. Mit fünf Jahren schrieb er seine erste Geschichte, widmete sich jedoch als Jugendlicher zunächst der Musik: Als Leadsänger der Punkrockband "The Mullets" tourte er fünf Jahre durch den Mittleren Westen der USA. Später studierte er Anglistik und kreatives Schreiben. Für seinen zweiten Roman "Vincent" erhielt er u. a. den Jugendbuchpreis der Jury der jungen Kritiker in Wien.
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger Treffer 10 von insgesamt 10
Titel:
Autor: Martin Ritzenhoff
Xaõ Seffcheque
produziert in: 2012
produziert von: WDR
Laufzeit: 55 Minuten
Genre: Gegenwartskritik
Regie: Thomas Leutzbach
Bearbeitung: Martin Ritzenhoff
Dramaturgie: Natalie Szallies
Inhalt: 1979: Landpomeranze und Hippie Jürgen besucht seinen Cousin Lloyd in Düsseldorf. Lloyd ist Kunststudent und Mitglied der Punkband "DER A.R.S.C.H.". Die hat ein Problem: Ihr Gitarrist Tommy hat den Löffel abgegeben, gerade jetzt, wo ihr bisher wichtigster Gig bevorsteht. Als Jürgen sich als Ersatz anbietet, erntet er nur Hohn und Spott, auch von Bassistin Nivea, Lloyds Freundin, in die Jürgen verschossen ist. Aber sie setzt sich schließlich doch für ihn ein, und das nicht nur, weil er geil Gitarre spielt. Die Band gerät dadurch in eine echte Zerreißprobe: Soll man "sauber" bleiben und auf den Auftritt verzichten? Oder soll man den eigenen Anspruch verraten und mit dem optisch wie ideologisch total indiskutablen Jürgen zusammen als Vorgruppe von Iggy Pop im legendären "Ratinger Hof" in Düsseldorf spielen?
Sprecher:Nic Romm (Lloyd)
Luis Friedemann Thiele (Jürgen)
Daniel Zillmann (Kantiger)
Anne Kanis (Nivea)
Katrin Bühring (Heike)
Mario Irrek (Paloma)
Jonas Baeck (Tommy)
Maximilian Hilbrand (Vorsitzender)
Martin Armknecht (2. Vorsitzender)
Lutz Reichert (Ausbilder)
Peter Eberst (Rekrut 1)
Oliver Schnelker (Rekrut 2)
Sven Voss (Rekrut 3)
Frank Meier (Bodo)
Volker Risch (Zöllner)
Daniel Kuschewski (Proll 1)
Volker Niederfahrenhorst (Proll 2)
Angelika Fornell (Mutter Nivea)
Hendrik Stickan (Pfandleiher)
Frank Musekamp (Pickel)
Daten zu Xaõ Seffcheque:geboren: 1956
Vita: Xaõ Seffcheque, geboren 1956 in Graz, war beim Punk im "Ratinger" in Düsseldorf live dabei. Er lebt als Musiker und Autor für Drehbuch, Theater und Hörspiel in Köln. Martin Ritzenhoff, geboren 1969 in Düsseldorf, studierte an der Filmakademie Baden-Württemberg und arbeitet als Drehbuchautor. "Zurück zum Beton" ist ein Song der deutschen Ur-Punkband "S.Y.P.H." und stammt aus der Feder des Frontmanns Harry Rag.
Erstsendung: 28.08.2012
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Abfragedauer: 1,1478 Microsekunden.
(*) Die angebotenen Links zu Audiopools und/oder Mediatheken erfolgen als Empfehlung. Wir haben die Links nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt und können nicht garantieren, dass die Links zum Zeitpunkt des Abrufes noch verfügbar sind. Auch können wir für die Inhalte der verlinkten Webseiten keine Haftung übernehmen.
          Übersicht:
(gestern)  (heute im Radio)  (19.04.2019)  (20.04.2019)  (21.04.2019)  (22.04.2019)  (23.04.2019)  (24.04.2019)  
(Statistiken zu Auszeichnungen)
Scriptversion 9.4.0 vom 07.06.2018
1555598351
  • Veröffentlicht
    11. Januar 2015
  • Seitenaufrufe
    1.716.448
Top