• Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  • Die Hörspieldatenbank kann auch ohne Registrierung genutzt werden, wir behalten uns jedoch vor, die Anzahl der Treffer für nicht registrierte bzw. angemeldete Besucher zu beschränken.
    Aktuell ist die Registrierung geschlossen. Wer dennoch Zugang braucht, kann uns über das Kontaktformular ansprechen.
    Bitte beachten: Wir sind ein Informations- und kein Download-Portal!
  • Unter der Webadresse http://www.hoerspielundfeature.de/ bietet der Deutschlandfunk Hörspiele und Features zum Nachhören und Download an. Einfach mal vorbeischauen!

Hörspieldatenbank

Willkommen zur umfangreichsten deutschsprachigen Hörspieldatenbank

Mehr Informationen zu diesem Projekt findet man in den Foren.  Informationen zur Suche finden sich hier. Unser Gästebuch findet sich hier: Gästebuch.
Aktueller Datenbestand: 59.186 Einträge, sowie 1.677 Audiopool-Links und 437 bekannte Sendetermine.  Suchanfragen heute: 532 (515/17)
Statistiken:
Hörspiel-Kalender
           Übersicht:
Auswahl nach Sender:     Übersicht:
Treffer 1 von insgesamt 3
Kriterien: Sprecher entspricht 'Marianne Schneider'- Suche nach Treffer irgendwo im Feld
Titel: Die Katze oder Wie ich die Ewigkeit verloren habe
Autor: Jutta Richter
produziert in: 1951
produziert von: SRF
Laufzeit: 53 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Angeli Backhausen
Bearbeitung: Ulla Illerhaus
Inhalt: Jeden Morgen begegnet Christine auf dem Weg zur Schule einer alten weißen Katze, und jeden Morgen kommt sie zu spät. Denn die Katze kann sprechen und verrät ihr, worauf es im Leben wirklich ankommt. Aber irgendwie ist Christine die Katze unheimlich. Und sie ist sich nicht sicher, ob man, wie die Katze behauptet, immer nur an sich denken sollte, weil es im Leben mehr als nur den eigenen Vorteil geben muss. Das sagt einem das Gewissen. Wenn die Katze das nicht einsieht, ist sie vielleicht doch nicht so klug, wie sie denkt. Und wenn das so ist, braucht Christine auch nicht auf sie zu hören. Eine Geschichte über das "Richtige" und das "Falsche" im Leben.
Sprecher:Fritz O. Schäuffele (Ansager des Senders Grossmünster)
Werner Hausmann (Radioreporter)
Arthur Fischer-Streitmann (Ingenieur Ernst Bodner, Chefkonstrukteur der Luftschiffwerft)
Walter Sigi Arnold (Kapitän Fritz Brenkhardt)
Max Knapp (Bordfunker Siemsen)
Willy Buser (Bordmonteur Starke)
Rudolf Frank (Hilfsmonteur Steinert)
Elfriede Volker (Frau Giese, Putzfrau)
Alfred Schlageter (Luftfahrtminister Dr. Hermann Gehren)
Magda Schmidt (Erna, seine Frau)
Karlrobert Schäfer (Dr. Dörning, Rektor des Gymnasiums)
Valerie Steinmann (Annemarie Binger)
Heinrich Trimbur (Edmund René, Schauspieler)
James Meyer (Gregor David, Journalist)
Max Bachmann (Helmuth Weber, Student)
Alfred Kestenholz (Französischer Flieger)
Daten zu Jutta Richter:geboren: 30.09.1955
Vita: Jutta Richter, geboren 1955 im westfälischen Burgsteinfurt, wuchs im Ruhrgebiet und Sauerland auf. Seit 1978 lebt sie als freiberufliche Autorin auf Schloß Westerwinkel im Münsterland. Nach einem einjährigen Aufenthalt in Detroit veröffentlichte sie noch als Schülerin ihr erstes Buch. Richter studierte katholische Theologie, Germanistik und Publizistik und erhielt zahlreiche Auszeichnungen für ihre Kinder- und Jugendbücher: unter anderem 2005 den Katholischen Kinder- und Jugendbuchpreis für "Hechtsommer", 2007 den Premio Andersen (italienischer Kinderbuchpreis) und 2008 das Mildred L. Batchelder Honor Book (Kinderliteraturpreis USA), jeweils für "Die Katze oder Wie ich die Ewigkeit verloren habe".
Hompepage o.ä.: http://www.juttarichter.de/
Erstsendung: 26.08.2007
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 2 von insgesamt 3
Vorige/nächste Ausstrahlung:22.12.2018 um 19:05 bei WDR 5 (Folge 5 von 6)  Phonostart Radio Cloud*
23.12.2018 um 14:05 bei WDR 5 (Folge 5 von 6)  Phonostart Radio Cloud*
29.12.2018 um 19:05 bei WDR 5 (Folge 6 von 6)  Phonostart Radio Cloud*
30.12.2018 um 14:05 bei WDR 5 (Folge 6 von 6)  Phonostart Radio Cloud*
Titel: Jim Knopf und die Wilde 13
Autor: Michael Ende
produziert in: 1999
produziert von: WDR
Laufzeit: 52 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Petra Feldhoff
Bearbeitung: Ulla Illerhaus
Inhalt: Die Insel Lummerland benötigt dringend einen Leuchtturm. Jim kommt die glänzende Idee, Herrn Tur Tur, den Scheinriesen, für diese Aufgabe zu gewinnen. Sogleich machen sich Lukas, Jim, Emma und Molli auf den Weg zur "Wüste am Ende der Welt". Dabei begegnen sie der Meerprinzessin Sursulapitschi, ergründen das Geheimnis des Meeresleuchtens, erfinden eine Flugvorrichtung für Emma und finden in der kleinen Oase nicht nur den überglücklichen Herrn Tur Tur, sondern auch ihren Freund Nepomuk, den Halbdrachen. Viele aufregende und gefährliche Abenteuer warten noch auf sie, denn Molli wird entführt und zwar von der Wilden 13. Mit Hilfe des goldenen Drachen der Weisheit erfahren die Freunde, wie und wo sie die Piraten finden können, und die Reise, die sie dann antreten, führt sie direkt in das schreckliche Land, das nicht sein darf.
ergänzender Hinweis: Technische Realisierung: Günther Kasper
Daten zu Michael Ende:vollständiger Name: Michael Andreas Helmuth Ende
geboren: 12.11.1929
gestorben: 28.08.1995
Vita: Michael Andreas Helmuth Ende (* 12. November 1929 in Garmisch; † 28. August 1995 in Filderstadt-Bonlanden) war ein deutscher Schriftsteller.
Hompepage o.ä.: http://www.michaelende.de/
Erstsendung: 14.05.2010
Datenquelle(n): dra
dra
dra
dra
dra
dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 3 von insgesamt 3
Titel: Todesroman On/Off
Autor: Stefan Weigl
produziert in: 1994
produziert von: SRF
Laufzeit: 91 Minuten
Regie: Thomas Wolfertz
Inhalt: Wie fühlt sich der Entwurf des eigenen Todes ohne Selbstmordabsicht an? Wie endgültig kann man Wünsche formulieren, die über das Leben hinaus gehen? Wie ohnmächtig ist man im erhabensten Augenblick der eigenen Existenz?

Stefan Weigl entwirft Patientenverfügungen, montiert Diskursbeiträge zum Thema Sterbehilfe, versucht das Nicht-Nennbare zu umschreiben und dem persönlichsten aller Themen den Fluchtweg ins Abstrakte abzuschneiden - mit offenem Ausgang: "Messer in Tasche lassen! Reden, worüber man nicht reden kann, also Wittgenstein: DER TOD IST KEIN BESTANDTEIL DES LEBENS. Entwicklungsroman als Todesroman? Ich als Dichter, mein Arzt als Rezensent? Deutungshoheit? Wer zieht den Stecker? On? Off? Recherchieren auch: individuelle Probleme mit Patientenverfügung - Fremdbestimmung als Selbstbestimmung verkaufen: das SOLLEN wollen/ linke Reklame für die Sterbeindustrie/leidfreie Zombies = faschistische Fantasie?/ Foucault/Luhmann? Medienkritik! Klar machen: vorliegendes Hörspiel Teil von Medienspektakel." (Konzept-Notizen Weigl)
Sprecher:Franz Musil, Privatdetektiv: Ueli Jäggi
Bea Jost, Musils Freundin: Andrea Gloggner
Silvan Bolliger, Sänger von Häwy Müesli: Daniel Boemle
Dora, Managerin von Häwy Müesli: Monica Amrein
Corinne Gagg, Madonis Sekretärin: Sandra Werner
Hilmar Fink, Assistent: Jodoc Seidel
Moderatorin DRS3: Karin Müller
Moderator SWF: Andreas Müller-Crepon
Angela Melzer, Reporterin SWF3: Barbara Falter
Plattenverkäuferin: Isabelle Werenfels
Polizist: Ueli Beck
Annegret, Musils Schwester: Isabel Schaerer
Herr Hafner, städtischer Kulturchef: René Scheibli
Isler, Musils Vermieter: Walter Baumgartner
Marco Madoni, Direktor von "York & Sons": Elmar Brunner
Rene Curiger, Direktor Studio "Sound Hell": Daniel Plancherel
Armande, Masseuse im Studio Butterfly: Franziska Oliver
Kinderstimme: Angela Jäckli
Kinderstimme: Marco Killer
Kinderstimme: Collina Frisch
Kinderstimme: Martin Rellstab
Monica Kilchenmann
Daten zu Stefan Weigl:Vita: Stefan Weigl lebt in München und schreibt Hörspiele, Prosa und Drehbücher. Mit "Moment, das wird Sie interessieren!" (WDR 2009) hat er den Deutschen Hörspielpreis der ARD und den ARD Online Award gewonnen.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Abfragedauer: 0,5446 Microsekunden.
          Übersicht:
(gestern)  (heute im Radio)  (19.12.2018)  (20.12.2018)  (21.12.2018)  (22.12.2018)  (23.12.2018)  (24.12.2018)  
(Statistiken zu Auszeichnungen)
Scriptversion 9.4.0 vom 07.06.2018
1545142052
  • Veröffentlicht
    11. Januar 2015
  • Seitenaufrufe
    1.574.772
Top