• Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  • Die Hörspieldatenbank kann auch ohne Registrierung genutzt werden, wir behalten uns jedoch vor, die Anzahl der Treffer für nicht registrierte bzw. angemeldete Besucher zu beschränken.
    Aktuell ist die Registrierung geschlossen. Wer dennoch Zugang braucht, kann uns über das Kontaktformular ansprechen.
    Bitte beachten: Wir sind ein Informations- und kein Download-Portal!
  • Unter der Webadresse http://www.hoerspielundfeature.de/ bietet der Deutschlandfunk Hörspiele und Features zum Nachhören und Download an. Einfach mal vorbeischauen!

Hörspieldatenbank

Willkommen zur umfangreichsten deutschsprachigen Hörspieldatenbank

Mehr Informationen zu diesem Projekt findet man in den Foren.  Informationen zur Suche finden sich hier. Unser Gästebuch findet sich hier: Gästebuch.
Aktueller Datenbestand: 59.650 Einträge, sowie 1.748 Audiopool-Links und 460 bekannte Sendetermine.  Suchanfragen heute: 436 (436/0)
Statistiken:
Hörspiel-Kalender
           Übersicht:
Auswahl nach Sender:     Übersicht:
Treffer 1 von insgesamt 3
Kriterien: Sprecher entspricht 'Maria Ammann'- Suche nach Treffer irgendwo im Feld
Titel: Hotel Rousseau einfach oder: Franz Musils dritter Fall
Autor: Thomas Küng
produziert in: 1999
produziert von: SRF
Laufzeit: 86 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Fritz Zaugg
Bearbeitung: Fritz Zaugg
Komponist: Lionel Hampton
Inhalt: Franz Musil, ungestümer Privatdetektiv und Sohn der Familienbank Musil, stolpert in eine Geschichte, die ihm arg zusetzt. Zuerst macht ihm eine nackte Frauenleiche, in einer Hotelsuite elegant aufs Parkett drapiert, schwer zu schaffen. Dann halten ihn dubiose Gestalten des Finanzplatzes auf Trab, und schliesslich nagen Zahnschmerzen und Liebeskummer heftig an seinem Ego. Und damit nicht genug: Immer wieder stellt ihm sein Kontrahent von der Stadtpolizei - Kriminalkommissar Linder alias Mathias Gnädinger - das Bein. Der mag es nämlich gar nicht, wenn ein Hobby-Schnüffler wie Musil sich in seinen Fall verirrt.
Sprecher:Ueli Jäggi (Franz Musil)
Mathias Gnädinger (Linder, Polizeileutnant)
Agnes Dünneisen (Emmenegger, Personalchefin)
Jürgen Brügger (Welti, Hoteldirektor)
Barbara Storrer (Francesca)
Albert Freuler (Hug, Finanzdirektor)
Marie Therese Mäder (Tanja Berger)
Peter Holliger (Herr Isler)
Peter Rinderknecht (Taxichauffeur)
Ueli Jäggi (Kellner 1)
Markus Mathis (Kellner 2, Assistent Poliklinik)
Catriona Guggenbühl (Barkeeperin 1)
Maria Ammann (Barkeeperin 2, Assistentin Poliklinik)
Charlotte Heinimann
Ruth Gundacker
Henryk Nolewajka
Flavia Bearth
u.a.
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 2 von insgesamt 3
Titel: The next Joseph Dunninger
Autor: Mareike Maage
produziert in: 2009
produziert von: WDR
Laufzeit: 53 Minuten
Regie: Detlef W. Meissner
Inhalt: Bereits in den 20er-Jahren hypnotisierte der "Master Mind of Mental Radio" Joseph Dunninger die Zuhörer in den USA über die Radiowellen und las ihre Gedanken. In aufwändigen Bühnenshows präsentierte er vor einer Jury aus Prominenten übersinnliche Fähigkeiten und erfand dafür den Begriff "Mentalist". Die Faszination an allem, was wir uns nicht erklären können, hat sich bis heute erhalten. In der wundervoll schummrigen Welt der Magie ist es nicht nur viel gemütlicher als da draußen an der Realitätsfront, es ist vor allem unterhaltsamer. Im Reich der TV-Mentalisten, unter den Rabenbeschwörern und Löffelverbiegern, spüren wir den Hauch der großen Verbundenheit mit den Phänomenen dieser Welt, die die Wissenschaft zwar dauernd feststellt, aber selten plausibel begründen kann. Warum auch? Denn es ist ja nicht die Gewissheit, die uns glücklich macht, sondern die beste Geschichte.
Sprecher:Christian Schramm
Maria Ammann
Michael Weber
Martin Rentzsch
Rafael Stachowiak
Lea Draeger
Charles Ripley
Daten zu Mareike Maage:geboren: 1979
Vita: Mareike Maage, geb. 1979, Autorin, Hörspielmacherin, Künstlerin. Hörspielarbeit u.a. Wahrheit ist die Erfindung eines Lügners (WDR 2011).
Hompepage o.ä.: http://mareikemaage.de/de/
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 3 von insgesamt 3
Titel: Wasserkrieger
Autor: Tim Staffel
produziert in: 2017
produziert von: WDR
Laufzeit: 95 Minuten
Genre: Gegenwartskritik
Regie: Tim Staffel
Dramaturgie: Martina Müller-Wallraff
Inhalt: "Wasser ist ein soziales Gut, aber wir müssen den Blick auf das ökonomische Potenzial dieses Gutes richten." Nach diesem Motto richtet der Wassermanager Ken Feldhoff als CEO von Dell’Aqua die Aktivitäten seines Konzerns überall auf der Welt aus. Die Journalistin Mia Schelling begleitet ihn ein Jahr lang auf seinen Reisen und erfährt so die erstaunlichsten Geschichten über Menschen und Wasser.

In Athen zum Beispiel begegnet sie einer Familie, deren kleine Tochter vom Jugendamt in Obhut genommen wird, weil es Zuhause kein fließendes Wasser mehr gibt. Die Troika, beraten von Keld Feldhoff, hat Griechenland verpflichtet, die Wasserversorgung zu privatisieren, die Preise sind um 300 Prozent gestiegen. Im Rheinland kämpft Holger Schmidt um seine Schweinefarm, die seit einem Düngemittelskandal Angriffen von Öko-Aktivisten ausgesetzt ist. In Detroit versucht sich der obdachlose Alan als Sanitärtechniker in einem Squatter-Camp, um den von der UNO als Menschenrecht deklarierten Zugang zu sicherem Trinkwasser und sanitären Anlagen sicherzustellen. In der Türkei kämpft ein Kurde verzweifelt gegen die Überflutung ganzer Dörfer zu Gunsten eines Staudammprojekts am Tigirs. Und immer wieder landet Mia Schelling in der westfälischen Kleinstadt Libba, wo Ken Feldhoff für Dell’Aqua Land aufgekauft hat, um so an die Wasserreservoire heranzukommen, die er für sein Geschäft mit Flaschenwasser benötigt. Doch er hat nicht mit dem Widerstand der Bürger Libbas gerechnet. Im Streit ums Wasser gibt es fortan für keine der Parteien ein Tabu und auch Mia Schelling, die darüber berichtet, gerät mehr und mehr zwischen die Fronten.
Sprecher:Henrike von Kuick (Mia)
Michael Rotschopf (Ken)
Anna Schudt (Chiara)
Ronald Kukulies (Tobias)
Meriam Abbas (Lilia, Syrerin)
Robert Alexander Baer (Humphrey)
Johanna Gastdorf (Linda)
Caroline Schreiber (Dr. Terrodde)
Stefan Cordes (Pfleger)
David A. Hamade (Habib, Arabische Emirate)
Ciro García-Beltrán Miró (Jordi, Spanier)
Alejandro Ramón Alonso (Dani, Spanier)
Michael S. Ruscheinsky (Craig)
Axel Häfner (Holger)
Benjamin Höppner (Andreas)
John Julian (Alan)
Jeff Zach (Terrence)
Sotiria Loucopoulos (Natalia)
Sigrid Burkholder (Natalia/Eleni, Voice Over)
Vassily Kazakos (Georgios)
Gregor Höppner (Georgios/Dimitris/Terrence, Voice Over)
Johanna Paliatsou (Eleni)
Alexander Georg (Dimitris)
Ferhat Keskin (Tuncay, Türke)
Moussa Sullaiman (Masod, Kurde)
Thomas Krutmann (Thomas)
Steve Hudson (Charles, Brite)
Dimitrios Bouchos (Fadi)
Lisa Sophie Kusz (Birgit)
Stefko Hanushevsky (Luke)
Lisa Bihl (Patty)
Nathalie Taly Journo (Yael)
Mohamed Achour (Pit)
Nagmeh Alaei (Marie)
Oleg Zhukov (David)
Omar El-Saeidi (Diplomat aus Ägypten)
Roy Riesenfeld (Diplomat aus Israel)
Xueding Wang (Diplomat aus China)
Kati Rausch (Diplomatin aus Finnland)
Reena Kumar (Diplomatin aus Indien)
Mark Zak (Diplomat aus Russland)
Tom Zahner (Diplomat aus USA)
Tesfay Yemane (Diplomat aus Äthiopien)
Maria Ammann (Tamara)
Anna-Marlene Wirtz (Alison)
Antonio Monfort (Carlos)
Alois Moyo (Mompati, Botswana)
ergänzender Hinweis: Das Hörspiel wurde vom WDR quasi parallel als zehnteiliges Hörspiel tagsüber und abends als zweiteiliges Hörspiel urgesendet.
Daten zu Tim Staffel:geboren: 02.10.1965
Vita: Tim Staffel, geboren 1965 in Kassel, studierte Angewandte Theaterwissenschaft in Gießen bei Andrzej Wirth. Er ist Autor von Hörspielen, Short Stories, zahlreichen Theaterstücken und den Romanen "Terrordrom" (1998) und "Heimweh" (2000). Seit 1993 lebt er in Berlin.
Hompepage o.ä.: http://www.tim-staffel.de/

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 13.11.2017
Datenquelle(n): dra
dra
dra
dra
dra
dra
dra
dra
dra
dra
dra
dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Abfragedauer: 0,4681 Microsekunden.
          Übersicht:
(gestern)  (heute im Radio)  (20.02.2019)  (21.02.2019)  (22.02.2019)  (23.02.2019)  (24.02.2019)  (25.02.2019)  
(Statistiken zu Auszeichnungen)
Scriptversion 9.4.0 vom 07.06.2018
1550580653
  • Veröffentlicht
    11. Januar 2015
  • Seitenaufrufe
    1.640.329
Top