• Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  • Die Hörspieldatenbank kann auch ohne Registrierung genutzt werden, wir behalten uns jedoch vor, die Anzahl der Treffer für nicht registrierte bzw. angemeldete Besucher zu beschränken.
    Aktuell ist die Registrierung geschlossen. Wer dennoch Zugang braucht, kann uns über das Kontaktformular ansprechen.
    Bitte beachten: Wir sind ein Informations- und kein Download-Portal!
  • Unter der Webadresse http://www.hoerspielundfeature.de/ bietet der Deutschlandfunk Hörspiele und Features zum Nachhören und Download an. Einfach mal vorbeischauen!

Hörspieldatenbank

Willkommen zur umfangreichsten deutschsprachigen Hörspieldatenbank

Mehr Informationen zu diesem Projekt findet man in den Foren.  Informationen zur Suche finden sich hier. Unser Gästebuch findet sich hier: Gästebuch.
Aktueller Datenbestand: 59.159 Einträge, sowie 1.665 Audiopool-Links und 412 bekannte Sendetermine.  Suchanfragen heute: 73 (73/0)
Statistiken:
Hörspiel-Kalender
           Übersicht:
Auswahl nach Sender:     Übersicht:
Gehe zur Seite:             
Treffer 1 von insgesamt 32
Kriterien: Sprecher entspricht 'Luca Kämmer' - Auswahl wurde auf maximal 20 Sätze/Seite begrenzt.- Suche nach Treffer irgendwo im Feld
Titel: Das Buch der Verwandlungen: Daedalus und Ikarus - Frei wie ein Vogel
Autor: Ovid
produziert in: 2015
produziert von: WDR
Laufzeit: 46 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Martin Zylka
Bearbeitung: Karlheinz Koinegg
Komponist: Jochen Scheffter
Dramaturgie: Ulla Illerhaus
Inhalt: Das Buch der Verwandlungen. Buch 3: Daedalus und Ikarus - Frei wie ein Vogel
Erzählt nach den Geschichten des Ovid.

"Alles wandelt sich – die Zeit, die Götter, sogar unsere eigene Gestalt" ... aber wie bekommt man Flügel ohne Zauberei? Das fragt sich der geniale Dädalus, der schon allerhand erfunden hat: das Rad, den Zirkel und sogar den ersten Roboter der Welt. Aber erst sein Sohn, der verträumte Ikarus, bringt Dädalus auf die Idee, wie man dem bösen König Minos durch die Luft entfliehen kann ...

"Das Buch der Verwandlungen" ist 2000 Jahre alt. Der römische Dichter Ovid hat es geschrieben. Und obwohl das Alte Rom schon längst zu Staub zerfallen ist, sind die Geschichten des Ovid noch immer jung und spannend wie am ersten Tag ...
Sprecher:Stefan Kaminski (Erzähler)
Thomas Huber (Dädalus)
Thorben Drube (Ikarus (Kind))
Luca Kämmer (Ikarus)
Louis Friedemann Thiele (Rebhuhn/Perdix)
Thomas Balou Martin (Talos)
Renate Fuhrmann (Minerva als alte Frau)
Yvon Jansen (Minerva/Furie)
Janina Sachau (Arachne/Furie)
Lara Pietjou (Leto/Furie)
Andreas Laurenz Maier (Stein/Bauer)
Till Klein (Bauer)
Martin Zuhr (Bauer)
Lilija Klee (Echo)
Tom Raczko (Narzissus)
ergänzender Hinweis: Das Buch der Verwandlungen:
Das Buch der Verwandlungen: Midas - Der König mit den Eselsohren
Das Buch der Verwandlungen: Theseus und der Minotaurus
Das Buch der Verwandlungen: Daedalus und Ikarus - Frei wie ein Vogel
Das Buch der Verwandlungen: Perseus und Andromeda
Das Buch der Verwandlungen: Orpheus und Eurydike - Liebe, stärker als der Tod
Daten zu Ovid:Vita: Publius Ovidius Naso, modern kurz Ovid genannt (* 20. März 43 v. Chr. in Sulmo; † wohl 17 n. Chr. in Tomis), war ein römischer Dichter.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 26.06.2015
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 2 von insgesamt 32
Titel: Das Dschungelbuch
Autor: Rudyard Kipling
produziert in: 2007
produziert von: WDR
Laufzeit: 99 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Frank-Erich Hübner
Bearbeitung: Karlheinz Koinegg
Komponist: Wim Wollner
Dramaturgie: Ulla Illerhaus
Inhalt: "Denkt euch das heiße, dunkle Herz des Dschungels! Denkt euch die Moos bewachsenen Ruinen einer längst vergessenen Stadt! Denkt euch das Schwarz des Panthers, das Silbergrau der Wölfe und das Gelb des Tigers, der noch keine Streifen hat! Denkt euch den Jungen Mogli, der unter Wölfen aufgewachsen ist und an Balu, den Bären, der ihn lehrt, wie man von Bäumen Honig stiehlt und seinen Tag in ihrem Blätterdach verschläft. Hört ihr sie wachsen? Hört genau hin! Denn was da wispert, raschelt und im Unterholz rumort, sind die Geschichten, die euch nur das Dschungelbuch erzählt ..."
Sprecher:Regina Lemnitz (Erzählerin)
Luca Kämmer (Mogli)
Traugott Buhre (Balu)
Christian Redl (Baghira)
Jens Wachholz (Vater Wolf)
Tanja Haller (Mutter Wolf)
Wolfgang Hess (Shir Khan)
Jens Wawrczeck (Tabaqui)
Gerd Mayen (Akela)
Horst Mendroch (Kaa)
Hanns Jörg Krumpholz (Affenführer)
Hans Schulze (Hathi)
Isis Krüger (Moglis Mutter/Kobra)
Vittorio Alfieri (Wolf 1/A)
Benny Hogenacker (Wolfsjunge)
Heinz Baumeister (Chil)
Jürgen Schüller (Wolf 2/B)
Supriyo Bandyopadhyay (Zauberer)
Daten zu Rudyard Kipling:geboren: 30.12.1865
gestorben: 18.01.1936
Vita: Rudyard Kipling wurde 1865 in Bombay, Indien, geboren und starb 1936 in London. Die beiden Dschungelbücher, die er 1894 und 1895 veröffentlichte, machten ihn mit einem Schlag weltberühmt. Berühmt ist Kipling aber auch für seine Gedichte, die in England jedes Schulkind kennt. Kipling schrieb viele Kurzgeschichten, Romane und Berichte über Indien, wo auch die Dschungelbücher spielen. 1907 erhielt er als erster Engländer den Nobelpreis für Literatur.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 24.12.2007
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 3 von insgesamt 32
Titel: Das kleine Gespenst
Autor: Otfried Preußler
produziert in: 2008
produziert von: WDR
Laufzeit: 124 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Annette Kurth
Bearbeitung: Ingeborg Tröndle
Dramaturgie: Ulla Illerhaus
Inhalt: Das kleine Gespenst haust seit Jahrhunderten auf der Burg Eulenstein. Es wird um Punkt Mitternacht von der Rathausuhr geweckt und darf auch nur dann herumspuken. Dabei lässt es Ritterrüstungen tanzen, ärgert Trunkenbolde oder erzählt seinem Freund, dem Uhu Schuhu, Geschichten.

Neugierig fragt sich das Gespenst, wie die Welt wohl tagsüber aussehen mag. Zu seinem größten Erstaunen wird seine Frage recht bald beantwortet und daraus ergeben sich allerhand aufregende Verwicklungen.
Sprecher:Fritzi Haberlandt (Erzählerin)
Jens Wawrczeck (Das kleine Gespenst)
Friedhelm Ptok (Uhu Schuhu)
Lutz Reichert (Kriminaloberwachtmeister Holzinger)
Heinz Baumeister (Oberlehrer Thalmeyer)
Luca Kämmer (Schulkind)
Max von der Groeben (Schulkind)
Carolina Kertz (Schulkind)
Luzie Kurth (Schulkind)
Daten zu Otfried Preußler:geboren: 20.10.1923
gestorben: 18.02.2013
Vita: Otfried Preußler (1923-2013) stammte aus Reichenberg, dem heutigen Liberec, in Böhmen. Nach dem Krieg kam er nach Oberbayern. Sich selbst mit Vorliebe als Geschichtenerzähler bezeichnend, gilt er heute als einer der erfolgreichsten Autoren Deutschlands. Preußlers Kinder- und Jugendbücher haben inzwischen eine Gesamtauflage von über 40 Millionen Exemplaren erreicht und liegen in zahlreichen Übersetzungen vor.
Hompepage o.ä.: http://www.preussler.de/index1.htm
Erstsendung: 05.08.2008
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 4 von insgesamt 32
Titel: Das Schweigen
Autor: Jan Costin Wagner
produziert in: 2008
produziert von: WDR
Laufzeit: 55 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Annette Kurth
Inhalt: Kehrt ein Täter immer an den Tatort zurück? Um das gleiche Verbrechen noch einmal zu begehen? Am 8. Juni 2007 verschwindet in der finnischen Stadt Turku ein 13-jähriges Mädchen. Zurück bleiben ihr Fahrrad, ihre Tasche und eine Blutspur. Genau wie 33 Jahre zuvor, als an eben derselben Stelle ein Mädchen vergewaltigt und ermordet worden war. Ihre Leiche wurde erst Monate später gefunden. Den Mörder fand man nie. Die Wiederholungstat erschüttert ganz Finnland und hält die Polizei Turkus in Atem. Vergeblich versuchen die Ermittler, eine Verbindung zwischen den beiden Mädchen zu entdecken. Ein solches Bindeglied sucht auch einer der beiden damaligen Täter, dem seine längst vergessen geglaubte Schuld durch das neue Verbrechen wieder quälend ins Bewusstsein tritt. Er beginnt seinen Mittäter zu belauern, zieht immer engere Kreise um den Tatort.

Während die Polizei mit den Ermittlungen in dem gegenwärtigen Fall beschäftigt ist, versucht er verzweifelt, die Geister aus der Vergangenheit, die sich in die Gegenwart drängen, im Zaum zu halten.
Sprecher:Ulrich Noethen (Timo Korvensuo)
Susanne Lothar (Marjatta Korvensuo)
Luca Kämmer (Aku Korvensuo)
Marlen Diekhoff (Elina Lehtinen)
Vadim Glowna (Pärssinen)
Céline Vogt (Sinikka Vehkasalo)
Frauke Poolman (Ruth Vehkasalo)
Jens Wawrczeck (Kalevi Vehkasalo)
Horst Mendroch (Ketola/Ermittlungsbeamter)
Anna Bergman (Moderatorin)
Martin Bross (Nachrichtensprecher)
Dustin Semmelrogge (Junge am See)
Götz Argus (Arvi)
Robert Selbach (Pekka)
Gregor Höppner (Polizeibeamter)
Oskar Köppen (Junge auf der Schaukel)
Jürg Löw (Sarasvuo)
Daten zu Jan Costin Wagner:geboren: 1972
Vita: Jan Costin Wagner, 1972 geboren, lebt als freier Autor bei Frankfurt und in Finnland, dem Heimatland seiner Frau. Für seinen Debütroman "Nachtfahrt" erhielt er 2002 den Marlowe-Preis für den besten Thriller. Sein zweiter Roman "Eismond" (2005) brachte ihm auch den internationalen Durchbruch.
Hompepage o.ä.: http://www.jan-costin-wagner.de/
Erstsendung: 12.06.2008
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 5 von insgesamt 32
Titel: Der Joker
Autor: Markus Zusak
produziert in: 2009
produziert von: WDR
Laufzeit: 54 Minuten
Regie: Susanne Krings
Bearbeitung: Susanne Krings
Übersetzer: Alexandra Ernst
Inhalt: Keine Ausbildung, keine Freundin, kein Glück beim Pokern - Ed Kennedy hält sich für den geborenen Verlierer. Doch eines Tages wird sein eintöniges Leben schlagartig aufregend: Durch Zufall wird er zum Helden, der einen Bankräuber stellt. Kurz darauf findet er in seinem Briefkasten eine Spielkarte, auf der drei Adressen notiert sind. Aus Neugier sucht Ed die Leute auf, die dort wohnen - und findet unglückliche Menschen mit schweren Schicksalen. Ed fühlt, dass er einen Auftrag hat, und greift ins Leben dieser Menschen ein. Er tröstet und hilft, vertreibt unter anderem einen brutalen Ehemann - die notwendige Waffe findet er praktischerweise in seinem Briefkasten. Lauter gute Taten, doch als Belohnung wird Ed von zwei Typen zusammengeschlagen. Die beiden sollen ihn daran erinnern, dass er gefälligst auch weiterhin alle Aufträge auszuführen hat. Karte um Karte erledigt Ed pflichtbewusst alle Aufgaben. Schade nur, dass er keinen Schimmer hat, wer hinter all den Spielkarten und Aufträgen steckt.
Sprecher:Marc Hosemann (Ed)
Florian Lukas (Marv)
Valerie Niehaus (Audrey)
Martin Bross (Bankräuber)
Tatjana Clasing (Mutter)
Christa Strobel-Mertins (Milla)
Wolfgang Rüter (Daryl)
Andreas Pietschmann (Keith)
Malte Selke (Gavin)
Dustin Semmelrogge (Daniel)
Ernst August Schepmann (Bernie)
Markus Scheumann (Autor)
Andreas Laurenz Maier (Mann in der Edgar Street)
Lisa Sommerfeldt (Susanne)
Philipp Danne (Tommy)
Luca Kämmer (Ed als Kind)
Dante Selke (Tommy als Kind)
Erstsendung: 05.05.2009
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 6 von insgesamt 32
Titel: Der Junge aus der letzten Reihe
Autor: Juan Mayorga
produziert in: 2016
produziert von: WDR
Laufzeit: 51 Minuten
Regie: Jörg Schlüter
Bearbeitung: Jörg Schlüter
Dramaturgie: Hannah George; Jan Buck
Übersetzer: Stefanie Gerhold
Inhalt: Ein voyeuristischer Aufsatz seines Schülers schlägt den Lehrer Germán in seinen Bann. Er ermuntert den talentierten Claudio weiterzuschreiben und wird schließlich selbst zum Spielball des Jungen aus der letzten Reihe.

Germán, Lehrer für Sprache und Literatur ist frustriert von der mangelnden Ausdrucksfähigkeit und Motivation seiner Schüler. Als der unscheinbare Claudio einen Aufsatz mit verstörend genauen Beobachtungen über die Familie seines Mitschülers Rafa abgibt, ist Germán fasziniert. Der Text endet mit den provozierenden Worten „Fortsetzung folgt“. Obwohl seine Frau Juana ihm rät den Vorfall zu melden, ist er zu gespannt. Germán nimmt Claudio unter seine Fittiche, kritisiert seine Texte, und gibt ihm private Lektionen in höherer Literatur. Mit jedem neuen Aufsatz dringt Claudio tiefer in die Privatsphäre und die Familiengeheimnisse seines Freundes ein. Germán gerät zunehmend in den Sog von Claudios Geschichte. Bis sich die Machtverhältnisse plötzlich umkehren und Imagination und Wirklichkeit in diesem Psychospiel kaum mehr zu unterscheiden sind.
Sprecher:Jens Bluemlein (Claudio)
Andreas Grothgar (Hermán)
Judith Engel (Juana)
Luca Kämmer (Rafa)
Peter Davor (Rafa senoir)
Mareike Hein (Ester)
Erstsendung: 18.12.2016
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: caribou (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 7 von insgesamt 32
Titel: Die Attentäterin
Autor: Yasmina Khadra
produziert in: 2006
produziert von: WDR
Laufzeit: 68 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Frank-Erich Hübner
Bearbeitung: Frank-Erich Hübner
Komponist: Haarmann
Übersetzer: Regina Keil-Sagawe
Inhalt: Stundenlang hat der angesehene Chirurg Amine Jaafari, ein gebürtiger Araber mit israelischem Pass, nach einem Selbstmordattentat in einem Restaurant in Tel Aviv die Opfer des Anschlags operiert und versorgt. Als er endlich zu Hause in seinem Bett liegt, reißt ihn mitten in der Nacht das Telefon aus dem Schlaf. Es ist sein Freund Naveed, der Polizeichef von Tel Aviv, der ihn zurück ins Krankenhaus ruft. Amine soll die schwer verstümmelte Leiche einer Frau identifizieren: Es ist seine Frau Sihem. Doch der enorme Schock ist nur der Beginn des Grauens. Denn er muss erfahren, dass Sihem, mit der er viele Jahre lang eine glückliche Ehe geführt hat, die Verantwortliche für das Attentat sein soll. Amines Welt bricht zusammen.
Sprecher:Christian Berkel (Amin Jaafari)
Astrid Meyerfeldt (Kim)
László Kish (Naveed)
Hans-Peter Hallwachs (Moshe)
Ulrike Bliefert (Leila/Mutter)
Peter Fitz (Stimme 3/Imam)
Max Urlacher (Junger Mann)
Udo Schenk (Zakaria)
Rolf Kanies (Offizier)
Annett Kruschke (Faten)
Udo Kroschwald (Abbas)
Peter Davor (Jamil)
Stefan Kaminski (Adel)
Klaus Herm (Hotelbesitzer)
Chajim Koenigshofen (Yasser)
Aykut Kayacik (Stimme 1/Polizist)
Luca Kämmer (Issam/Kind)
Fabian Sattler (Wissam)
Abed Othman (Stimme Marwans)
Daten zu Yasmina Khadra:geboren: 10.01.1955
Vita: Yasmina Khadra, arabisch ياسمينة خضراء Yāsmīna Chaḍrā’ (Pseudonym für Mohammed Moulessehoul; * 10. Januar 1955 in Kenadsa, Algerien), ist ein algerischer Schriftsteller, der in Frankreich lebt.
Hompepage o.ä.: http://www.yasmina-khadra.com/
Erstsendung: 26.09.2006
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 8 von insgesamt 32
Titel: Die dunkle Unermesslichkeit des Todes
Autor: Massimo Carlotto
produziert in: 2009
produziert von: WDR; NDR
Laufzeit: 55 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Steffen Moratz
Bearbeitung: Steffen Moratz
Übersetzer: Hinrich Schmidt-Henkel
Inhalt: Ein Banküberfall, der schief läuft. Ein kleiner Junge und seine Mutter, die als Geiseln genommen werden. Ein Gangster, der die Nerven verliert und beide erschießt. Das alles ist vor 15 Jahren geschehen. Aber seitdem ist das Leben von Silvio Contin, dem Ehemann und Vater der Ermordeten, zerstört. Auch die Verhaftung und Verurteilung eines der beiden Geiselnehmer hat ihm keine Genugtuung gebracht. Bis er Jahre später einen Brief erhält. Darin bittet der inhaftierte Gangster, inzwischen todkrank, sein Gnadengesuch zu unterstützen. Der Brief erweckt Contin wieder zum Leben. Denn er eröffnet ihm die Möglichkeit, das einzige zu tun, was er wirklich will: Rache nehmen.
Sprecher:Sylvester Groth (Silvano)
Sven Lehmann (Raffaello)
Bernhard Schütz (Oreste)
Frauke Poolman (Daniela)
Johanna Gastdorf (Ivana)
Dietmar Mues (Valiani)
Angelika Bartsch (Girogia)
Meriam Abbas (Clara)
Marianne Rogée (Mutter)
Luca Kämmer (Enrico)
Andreas Grötzinger (Bastiani)
Bernd Rehse (Polizist 1)
Andreas Spaniol (Polizist 2)
Pierre Siegenthaler (Richter)
Daten zu Massimo Carlotto:geboren: 22.07.1956
Vita: Massimo Carlotto, geboren 1956 in Padua, war Sympathisant der militanten linken Bewegung "Lotta Continua" und wurde in den 1970ern zu Unrecht wegen Mordes verurteilt. Nach Flucht und einer mehrjährigen Gefängnisstrafe wurde er 1993 begnadigt. Heute ist Carlotto einer der erfolgreichsten Schriftsteller Italiens.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 12.03.2009
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 9 von insgesamt 32
Titel: Die Füchse von Andorra
Autor: Marjaleena Lembcke
produziert in: 2011
produziert von: WDR; SWR
Laufzeit: 55 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Annette Kurth
Bearbeitung: Judith Ruyters
Komponist: Daniel Roth
Inhalt: Sophie ist 10 Jahre alt, genau wie ihre Geschwister Jonathan, Felix und Frederike. Nachdem ihre Mutter lange gar keine Kinder bekommen hat, sind alle vier auf einmal zur Welt gekommen. Sie sind Vierlinge! Aber auch wenn sie alle im gleichen Bauch wuchsen, sind sie doch sehr verschieden und jeder muss auf seine Art klarkommen.

Zum Beispiel damit, dass ihre Mutter nicht nur ein bisschen müde, sondern wirklich krank ist. Zwar hat sie kein Halsweh, kein Bauchweh und kein Fieber, aber sie muss trotzdem ins Krankenhaus. Dort finden die Ärzte heraus, warum die Mutter immer traurig ist: Sie hat eine Depression. Das ist etwas ziemlich Schlimmes, weil das Leben überhaupt keinen Spaß mehr macht. Die Mutter muss erst gesund werden, bevor sie wieder lachen und die Vierlinge richtig versorgen kann. Auch sonst hat Sophie es nicht leicht. Denn da ist noch das Problem mit Alice: Wie gern hätte Sophie sie zur Freundin. Aber wie macht man ein derart mutiges Mädchen auf sich aufmerksam? Und wie viel Mut muss Sophie selbst zeigen, wenn sie Alice wirklich für sich gewinnen will?
Sprecher:Elisabeth Juhnke (Sophie)
Luca Kämmer (Jonathan)
Ben Falkenroth (Felix)
Johanna Burg (Frederike)
Luzie Kurth (Alice)
Ulrich Noethen (Jochen, Vater)
Judith Engel (Marlene, Mutter)
Inga Busch (Tante Paula)
Matthias Haase (Nils)
Anna Bergfeld (Svenja)
Linus Meidinger (Junge)
Jakob Göss (Schüler)
Pauline Höhne (Mädchen)
Alexandra Henkel (Erzählerin)
Daten zu Marjaleena Lembcke:geboren: 1945
Vita: Marjaleena Lembcke, geboren 1945 in Kokkola/Finnland, lebt seit 1967 in der Nähe von Münster, Westfalen. Sie studierte Theaterwissenschaften und Bildhauerei und veröffentlichte zahlreiche Kinder- und Jugendbücher, u.a. Als die Steine noch Vögel waren (1998), ausgezeichnet mit dem Österreichischen Kinder- und Jugendbuchpreis 1999, Abschied vom roten Haus (2000), Die Fremde im Garten (2005), nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2007, sowie Hexenhorizont (2009), nominiert für den Prix Chronos.
Erstsendung: 30.04.2011
Datenquelle(n): YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 10 von insgesamt 32
Titel: Die Raben des Barbarossa
Autor: Christian Schiller
Marianne Wendt
produziert in: 2009
produziert von: SWR
Laufzeit: 54 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Steffen Moratz
Inhalt: Johanna glaubt nicht mehr an Märchen. Schließlich wird sie in drei Tagen, am 30. April, schon zwölf. Pünktlich zur Walpurgisnacht, wo die Hexen auf dem Besen in die Lüfte steigen! Solche Geschichten erzählt Johannas Vater. Sehnsüchtig wartet sie mit ihrem kleinen Bruder Jakob darauf, dass er am Abend nach Hause kommt. Heinrich ist Journalist und meistens irgendwo mit wichtigen Dingen beschäftigt. Trotzdem hält er sich sonst immer an Absprachen, und Heinrich hat versprochen, dass er pünktlich ist. Ihrem Vater muss etwas Schlimmes passiert sein! Als auch noch die Märchen beginnen, aus den Büchern zu verschwinden, ist sogar Jakob klar - hier stimmt was nicht. Vielleicht wurde ihr Vater von Geistern in den Harz entführt?! Das passiert manchmal Leuten, die zu viel Fantasie haben. Also machen sich die beiden Kinder heimlich auf den Weg, um ihren Vater zu suchen.

Es wird eine abenteuerliche Reise durch die deutsche Mythen- und Sagenwelt. Im geheimnisvollen Harzgebirge, wo sich seit Menschengedenken die Geister in das Leben der Menschen mischen, verschwand schon der große Kaiser Barbarossa, schickten die Gebrüder Grimm Hänsel und Gretel in die Irre - und sah Goethes Faust die Hexen zur Walpurgisnacht auffahren.

An diesem verwunschenen Ort muss Johanna, wenn sie ihren Vater retten will, ihre eigenen Zauberkräfte entdecken und sich dem Kampf mit dem herrschsüchtigen Zwerg Alberich stellen, der die Menschen- und Geisterwelt in seine Gewalt bekommen will. Hilfe bekommt sie dabei von der wunderschönen Hexenkönigin Uta von Naumburg. Johanna kann in den unterirdischen Palast des Alberich eindringen und entschlüsselt den teuflischen Plan, mit dem der hässliche Zwerg unschuldige Märchengestalten in seinen Berg lockt. In der Walpurgisnacht geraten die Geschwister in eine erbitterte Schlacht zwischen dem machtgierigen Zwergenvolk und den chaotischen, freiheitsliebenden Hexen. Doch keine der Parteien hat mit dem alten und verschlafenen Kaiser Barbarossa gerechnet, der so lange in tiefem Schlafe liegt, wie seine beiden magischen Raben um den Kyffhäuserberg kreisen ...
Sprecher:Winfried Glatzeder (Hugin)
Felix von Manteuffel (Munin)
Paulina Gaedt (Johanna)
Luca Kämmer (Jakob)
Jens Wawrczeck (Alberich)
Heiner Kämmer (Heinrich)
Ernst Konarek (Brock)
Sebastian Kowski (Grimm/Barbarossa)
Martin Leutgeb (Bodo)
Maria König (Fledermausspion)
Michael Stiller (Reiseleiter)
Sarah-Ann Kempin (Rapunzel)
Felix Banholzer (Zwerg)
Cornelius Gebert (Zwerg)
Amadeus Köhli (Zwerg)
Markus Weickert (Zwerg)
Emilie de Fries (Hexe)
Lisenka Kirkcaldy (Hexe)
Anne Leßmeister (Hexe)
Daten zu Christian Schiller:geboren: 1974
Vita: Christian Schiller, geboren 1974 in Halle an der Saale, arbeitet seit 2003 als Drehbuchautor. Der diplomierte Theaterregisseur (HFS Ernst Busch) begann 2004 mit verschiedenen Hörspiel- und Featurearbeiten für Radio Bremen, Deutschlandradio Kultur und den SWR. Sein Hörspiel "Graffiti Hero" wurde von Radio Bremen für den ARD Hörspielpreis 2007 nominiert. 2006 gründeten die beiden Autoren "SchillerWendt - Text für Ton und Bild".
Daten zu Marianne Wendt:geboren: 1974
Vita: Marianne Wendt, geboren 1974 in Berlin, arbeitet als Autorin und Regisseurin für Theater, Hörfunk und Film. Sie ist diplomierte Architektin und absolvierte die Drehbuchakademie der HFF München. In den Jahren 1999 bis 2001 war sie Dramaturgin am Deutschen Theater Berlin, zwischen 2001 und 2005 arbeitete sie als freie Theaterregisseurin (u.a. für das Deutsche Theater Berlin, die Bühnen der Stadt Köln und das teatr dramatyczny, Walbrzych, Polen). Mehrere Feature- und Hörspielarbeiten für Deutschlandradio Kultur und den SWR . Für ihr Drehbuch "Hälfte des Lebens" gewann sie den Tankred-Dorst-Drehbuchpreis 2007. Beide Autoren leben in Berlin.
Erstsendung: 25.04.2009
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 11 von insgesamt 32
Titel: Die Wälder am Fluss
Autor: Joe R. Lansdale
produziert in: 2010
produziert von: WDR
Laufzeit: 55 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Thomas Leutzbach
Bearbeitung: Peter Schilske
Übersetzer: Mariana Leky
Inhalt: Texas, 1933: In den verträumten Uferwäldern des Sabine Rivers findet der elfjährige Harry die Leiche einer verstümmelten schwarzen Frau. Gerüchte machen die Runde in dem kleinen Dorf, und auch Harry und seine Schwester haben ihren eigenen Verdacht, wer der Mörder sein könnte. Ihr Vater, der Friseur und Constable des Ortes, versucht fair zu bleiben bei der Aufklärung. Aber während er auf der Stelle tritt, wird ein Unschuldiger gelyncht. Harry beschließt, bei der Suche nach dem Täter zu helfen. Er findet zunächst nur Gewalt und Rassismus unter Menschen zur Zeit der Großen Depression.
Sprecher:
offen
Harry: Luca Kämmer
Tom: Johanna Burg
Jakob: Matthias Haase
Mary Lynn: Isis Krüger
Cecil: Roman Knizka
Nation: Thomas Piper
Mr. Mose: Hans Diehl
Smoote: Lutz Reichert
Mrs. Canerton: Martina Maria Reichert
Sumption: Frank Büssing
Dr. Tinn: Thomas Balou Martin
Ziegenmann: NN1
Richard: Leo Falkenroth
Abraham: Carl Benjamin Riemann
Erzähler: Horst Sachtleben
Daten zu Joe R. Lansdale:Vita: Joe R. Lansdale, geboren 1951 in Texas, schrieb zahlreiche Romane und Erzählungen und gilt als Star unter den amerikanischen Krimiautoren. Ausgezeichnet mit diversen Preisen lebt Lansdale nach wie vor in Texas, wo auch seine Stoffe spielen.
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 12 von insgesamt 32
Titel: Frohe Weihnachten, liebes Schmürz
Autor: Martin Geck
produziert in: 2006
produziert von: Headroom; WDR
Laufzeit: 51 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Theresia Singer
Bearbeitung: Ulla Illerhaus
Komponist: Wim Wollner
Inhalt: Wenige Tage vor Weihnachten geschehen in der Musikschule des kleinen Städtchens Wunzenhausen seltsame Dinge. Mitten in der Chorprobe verschwinden die Noten von den Notenblättern, und an die Melodien kann sich auch plötzlich keiner mehr erinnern. Professor Jeck hat dafür nur eine Erklärung: Das Schmürz hat zugeschlagen. Mit Hilfe von Charlotte und Oskar, beide Musikschüler, versucht er, dem Schmürz auf die Schliche zu kommen. Aber das ist gar nicht so einfach. Ob es ihnen gelingt, die Melodien für den Heiligen Abend zurückzubekommen?
Sprecher:
offen
Erzähler: Jens Wawrczeck
Professor Jeck: Ernst August Schepmann
Charlotte: Luzie Kurth
Oskar: Luca Kämmer
Herr Schmalz: Jochen Malmsheimer
Frau Berthold: Sybille Schedwill
Mann 1: Hans Holzbecher
Mann 2: Jürg Löw
Frau 1: Anja Niederfahrenhorst
Frau 2: Angelika Bartsch
Tante Elli: Ilse Strambowski
Kinderchor St. Nikolaus & Carl Borromäus unter der Leitung von Marius Horstschäfer
Erstsendung: 24.12.2006
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 13 von insgesamt 32
Titel: Gefangen
Autor: Adolf Schröder
produziert in: 2008
produziert von: WDR
Laufzeit: 32 Minuten
Regie: Thomas Werner
Inhalt: Wie werden aus Opfern Täter? Wie verhält sich ein Opfer, wenn es selbst zum Täter wird? Die fünf Jugendlichen Anna, Paul, Ewald, Rita und Rolf hetzen Horst zuerst und halten ihn dann in einer Jagdhütte im Wald gefangen. Sie sind desillusioniert und haben kein Vertrauen mehr in den Staat. Stattdessen spielen sie hohes Gericht und üben Selbstjustiz an Horst, der mit zwei anderen Glatzen den dunkelhäutigen Michael gequält und gefoltert hatte.

Jeder der Fünf hat einen eigenen Hintergrund und verfolgt mit Horsts Entführung eigene Motive, die alle nach und nach an die Oberfläche dringen. Doch rechtfertigen diese Motive die Tat?
Sprecher:Luca Kämmer (Michael)
Tino Mewes (Paul)
Dustin Semmelrogge (Rolf)
Laura Maire (Rita)
Camilla Renschke (Anna)
Fabian Sattler (Horst)
Felix Strüven (Eugen)
Edda Fischer (Michaels Mutter)
Rainer Homann (Riemann)
Sybille Schedwill (Frau Ranzau)
Daten zu Adolf Schröder:geboren: 24.08.1938
gestorben: 08.05.2008
Vita: Adolf Schröder (1938-2008), lebte in Hamburg und schrieb zahlreiche Hörspiele. Sein letztes Hörspiel war: "Mutter Hamburg". Adolf Schröder starb am 8. Mai 2008.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 14 von insgesamt 32
Titel: Geschichten für den kranken Liebling
Autor: Franziska Groszer
produziert in: 2008
produziert von: WDR
Laufzeit: 58 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Christoph Pragua
Bearbeitung: Ulla Illerhaus
Komponist: Matthias Hornschuh
Inhalt: Ein sechsteiliges Hörspiel.

Was einem nicht alles passieren kann: von der Biene gestochen werden, sich an heißem Wasser verbrühen, einen Schnupfen bekommen, Bauchschmerzen von zu viel Waldmeisterlimo kriegen oder Ohrenschmerzen oder sogar Windpocken!
Wie gut, wenn dann ein Papa in der Nähe ist, der seinem kranken Liebling Geschichten erzählen kann. Unglaublich schöne Geschichten.

1. Teil: Gegen Worte allergisch (10 Min.)
2. Teil: Als Ludwig ins Fettnäpfchen trat (10 Min.)
3. Teil: Als der Lieblingsbaum erkältet war (10 Min.)
4. Teil: Eine Lieblingsdummheit namens Rosalind (10 Min.)
5. Teil: Die Wahrheit über den Regenbogen (10 Min.)
6. Teil: Als der Wind die Windpocken bekam (8 Min.)
Sprecher:Heikko Deutschmann
Felicitas Stein
Luca Kämmer
Thomas Balou Martin
Hannelore Lübeck
Daten zu Franziska Groszer:geboren: 1945
Vita: Franziska Groszer, 1945 geboren, ist Mutter von drei Kindern und hat u.a. als Puppenmacherin, Fabrikarbeiterin, Setzerin, Lektorin und Journalistin gearbeitet. Heute schreibt sie Hörfunksendungen und Bücher für Kinder und Jugendliche.
Erstsendung: 14.09.2008
Datenquelle(n): dra
dra
dra
dra
dra
dra
YaGru
letzte Bearbeitung: caribou (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 15 von insgesamt 32
Titel: Geschichten vom Johannes-Hof
Autor: Sabine Schwiers
produziert in: 2009
produziert von: WDR
Laufzeit: 28 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Rolf Mayer
Inhalt: Dass es auf dem Land nicht langweilig zugeht, zeigen die Geschichten von Bauer Johannes, seiner Frau Isolde und den Tieren. Der Hofhund Attila gewinnt mit seinem Mut die Zuneigung von Isolde. Es gibt den vorwitzigen Hahn Schmidtchen mit seiner neugierigen Hühnerschar, es gibt Katzen und Schweine, und die Nachbarskinder Max und Elena fühlen sich bei Bauer Johannes wie zu Hause. Auf dem Hof erleben sie spannende und lustige Abenteuer.
Sprecher:Volker Risch (Erzähler)
Roland Jankowsky (Bauer Johannes)
Susanne Pätzold (Isolde)
Rolf Mayer (Atilla)
Christina Kühnreich (Ulla)
Sybille Schedwill (Matilda)
Christian Schramm (Schmidtchen)
Luca Kämmer (Max)
Felicitas Stein (Elena)
Anke Tegtmeyer (Katja)
Josef Quadflieg (Willi)
Erstsendung: 30.08.2009
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 16 von insgesamt 32
Vorige/nächste Ausstrahlung:01.01.2019 um 19:04 bei WDR 5  Phonostart Radio Cloud*
Titel: Herr Röslein
Autor: Silke Lambeck
produziert in: 2008
produziert von: WDR
Laufzeit: 50 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Martin Zylka
Bearbeitung: Conny Frühauf
Dramaturgie: Ulla Illerhaus
Inhalt: Seit Moritz in eine neue Stadt gezogen ist, gibt es einige Probleme in seinem Leben. Seine Mutter ist von ihrem neuen Chef genervt, die Eltern streiten viel und auch in der Schule hat Moritz nicht nur Freunde. Eines Tages trifft er im Treppenhaus Herrn Röslein, einen älteren Mann mit grauem Zopf. Der freundliche Nachbar scheint nicht nur Moritz' Probleme zu kennen, er backt auch die besten Orangenkekse, weiß, wo man im Park Regenschirme ernten kann und wie man mit Elefanten spricht. Moritz liebt die gemeinsamen Nachmittage, aber ist es wirklich eine gute Idee, zusammen Mamas Chef zu besuchen?
Sprecher:Oskar Köppen (Moritz)
Jürgen Thormann (Herr Röslein)
Sascha Icks (Mutter)
Jan-Gregor Kremp (Vater)
Michael Habeck (Alfons Meyerbeer)
Tatjana Clasing (Pippa Cornelius)
Astrid Meyerfeldt (Erzählerin)
Sigrid Burkholder (Sekretärin)
Thomas Gimbel (Journalist)
Walter Gontermann (Herr Hüberich)
Luca Kämmer (Ole)
Patrick Mölleken (Stefan Rabenhorst)
Wolfgang Rüter (Busfahrer)
Mariann Schneider (Lili)
Anja Niederfahrenhorst (Frau Meier)
Tim Schneider (Martin Hohwieler)
Daten zu Silke Lambeck:geboren: 1964
Vita: Silke Lambeck, 1964 in Essen geboren, ist ausgebildete Journalistin und arbeitet als freie Autorin. 1997 erhielt sie den Journalistenpreis des Märkischen Presse- und Wirtschaftsclubs, 2001 den Theodor-Wolff- Preis. Sie lebt in Berlin.
Erstsendung: 24.02.2008
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 17 von insgesamt 32
Titel: Herr Röslein kommt zurück
Autor: Silke Lambeck
produziert in: 2009
produziert von: WDR
Laufzeit: 52 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Axel Pleuser
Komponist: Gerd Nesgen
Dramaturgie: Ulla Illerhaus
Inhalt: Moritz wartet sehnsüchtig auf die Rückkehr von Herrn Röslein, dem freundlichen Nachbarn mit dem grauen Zopf und den geheimnisvollen magischen Fähigkeiten, als er eines Tages Zeuge einer Entführung wird. Aber wer soll ihm glauben, wenn er erzählt, dass er durch sein Zauberfernrohr gesehen hat, wie die Eisverkäuferin Pippa in der Grauen Vorstadt entführt wurde? Nicht einmal seine besten Freunde Ole und Lili kann er so richtig ins Vertrauen ziehen. Untätig bleiben kann Moritz jedoch auch nicht, denn vielleicht ist er der Einzige, der Pippa helfen kann. Höchste Zeit, dass Herr Röslein zurückkommt.
Sprecher:Oskar Köppen (Moritz)
Jürgen Thormann (Herr Röslein)
Sascha Icks (Mama)
Jan-Gregor Kremp (Papa)
Heinz Ostermann (Herr Sonnenhut)
Michael Habeck (Alfons Meyerbeer)
Hansjoachim Krietsch (Theophil)
Wolfgang Rüter (Timot)
Tatjana Clasing (Pippa)
Martin Bross (Fred)
Jürgen Schüller (Entführer/Mann 1)
Jochen Langner (Harald)
Rainer Homann (Herr Neuwirth)
Susanne Bredehöft (Frau Dr. Hansmann)
Luna Jahrreis (Lili)
Luca Kämmer (Ole)
Patrick Mölleken (Stefan Rabentraut)
Moritz Fiege (Mirko Schulze)
Hans-Rolf Fuchs (Vermieter)
Astrid Meyerfeldt (Erzählerin)
Daten zu Silke Lambeck:geboren: 1964
Vita: Silke Lambeck, 1964 in Essen geboren, ist ausgebildete Journalistin und arbeitet als freie Autorin. 1997 erhielt sie den Journalistenpreis des Märkischen Presse- und Wirtschaftsclubs, 2001 den Theodor-Wolff- Preis. Sie lebt in Berlin.
Erstsendung: 22.02.2009
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 18 von insgesamt 32
Titel: Hochwasser
Autor: Martin Schüller
produziert in: 2007
produziert von: WDR
Laufzeit: 94 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Annette Kurth
Inhalt: Am Niederrhein droht ein Jahrhunderthochwasser. In einem kleinen Ort zwischen Kleve und Moers wohnt und arbeitet Claus Gussmann als Ingenieur in einer Elektronikfirma. Seit Jahren weist er auf die Gefahren durch das Rheinhochwasser hin. Doch man nimmt ihn nicht wirklich ernst. Gussmann kündigt an, nun selbst vorbeugend aktiv zu werden. Dabei gerät er in die Fänge von kundigen Terroristen, die die Hochwassergefahr für sich zu instrumentalisieren versuchen und eine Deichsprengung mit verheerenden Auswirkungen planen. Unterdessen steigt das Hochwasser weiter. Gegen den Widerstand der Experten setzt der Innenminister darauf, dass die Deiche halten werden und verzichtet auf eine Evakuierung der niederrheinischen Städte. Die Katastrophe naht unaufhaltsam.
Sprecher:
offen
Gussmann: Jochen Nickel
Chef: Tim Seyfi
Yvonne Gussmann: Lisa Adler
Tanja Unger: Isis Krüger
Olaf Unger: Viktor Neumann
Luisa Gussmann: Lilia Vogelsang
Laurenz Gussmann: Luca Kämmer
Happe: Bernd Kuschmann
Fahrenhorst: Hartmut Stanke
Regierungspräsident: Walter Gontermann
Malter: Hans Holzbecher
van Buiten: Ernst August Schepmann
Deichläufer: Simon Roden
Stallmeister: Karlheinz Tafel
Mutter: Gisela Keiner
Kapitän: Claus-Dieter Clausnitzer
Terrorist 1/Terrorist 2: Sabiullah Anwar
Bieger: Volker Lippmann
Kollege: Martin Bross
Mann im Wagen: Wolfgang Rüter
Autofahrer: Ludger Burmann
Roger: Volker Niederfahrenhorst
Pilot: Tom Zahner
Frau Hansen: Frauke Poolman
Sonja: Céline Vogt
Kanzlerin: Marietta Bürger
Personenschützer: Juan Carlos Lopez
Pilot 2: Gereon Nußbaum
Polizist 1: Christian Tasche
Polizist 2: Thomas Anzenhofer
Bauer: Helmut Everke
Helfer: Martin Zuhr
Daten zu Martin Schüller:geboren: 1960
Vita: Martin Schüller, geboren 1960, lebt als Taxifahrer und freier Autor in Köln. Dem Hörspiel "Bird's Bird" liegt sein erster, im Jahr 2000 erschienener Roman "Jazz" zugrunde.
Erstsendung: 27.01.2007
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 19 von insgesamt 32
Titel: Hühner dürfen sitzen bleiben
Autor: Jochen Weeber
produziert in: 2007
produziert von: WDR
Laufzeit: 51 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Thomas Leutzbach
Komponist: Andreas Hornschuh
Dramaturgie: Ulla Illerhaus
Inhalt: Das Schuljahr ist zu Ende, und endlich heißt es: Sommerferien! Doch Peter Baumbraun ist traurig: Schon wieder hat er auf dem Zeugnis in Mathe eine Fünf stehen. Nach den Ferien kommt er in die 4. Klasse. Er weiß, dass jemand vor kurzem zu seinen Eltern gesagt hat, er sei einfach keine Leuchte im Rechnen, da könne man vermutlich nichts dran ändern. Und seither scheinen das seine Eltern auch zu glauben. Gleich am Anfang der Ferien flüchtet Peter zu seiner Oma ins Nachbardorf. Oma Lise ist noch immer traurig über den Tod vom Opa und freut sich deshalb besonders über den Besuch. Außerdem scheint sie die Einzige zu sein, die weiter an Peter glaubt. Als schließlich Toni auftaucht, ein Klassenkamerad, mit dem Peter gar nicht gerechnet hat, werden die Ferien zu einem Erlebnis, das die drei so schnell nicht vergessen werden.
Sprecher:Luca Kämmer (Peter)
Ilse Strambowski (Oma Lise)
Oliver Krietsch-Matzura (Vater)
Isis Krüger (Mutter)
Mirco Martina (Toni)
Robert Selbach (Briefträger)
Hannelore Lübeck (Frau Sommer)
Susanne Reuter (Lehrerin)
Daten zu Jochen Weeber:geboren: 14.12.1971
Vita: Jochen Weeber, geboren 1971 in Vaihingen/Enz, lebt als Schriftsteller in in Reutlingen und schreibt Prosa und Hörspiele. 2007 erschien sein Erzählband "Apothekenbäume", 2008 sein Kinderbuch "Hühner dürfen sitzen bleiben", das auch als Hörspiel produziert wurde. Für seine Geschichten erhielt er verschiedene Auszeichnungen, u. a. das Stipendium "Esslinger Bahnwärter" und die Stadtschreiber-Stelle in Schwaz. Der bekennende Fußballfan ist Erfinder der Poesie-Kabine "Der AU TORMAT", in der man gegen Münzeinwurf seine eigene Minilesung hören kann.
Hompepage o.ä.: http://www.jochenweeber.de/
Erstsendung: 29.07.2007
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 20 von insgesamt 32
Titel: Jugend ohne Gott
Autor: Ödön von Horváth
produziert in: 2013
produziert von: WDR
Laufzeit: 55 Minuten
Regie: Uwe Schareck
Bearbeitung: Uwe Schareck
Dramaturgie: Ursula Schregel
Inhalt: Es ist die Bemerkung eines jungen, abstrakt humanistischen Werten verpflichteten Gymnasiallehrers im Geschichtsunterricht, die eine Katastrophe auslöst: "Neger sind auch Menschen." Der Schüler N. denunziert daraufhin den Lehrer, der den offiziellen Auftrag hat, "die Jugend moralisch zum Kriege zu erziehen", wegen dieser Bemerkung. Die fanatisch indoktrinierte Schulklasse steht dem Lehrer, der den Krieg schon hinter sich hat, mit Hass und Eiseskälte gegenüber. Während eines Zeltlagers wird kurz darauf der Schüler N. - durch die Kälte und Tatenlosigkeit des Lehrers mitverschuldet - ermordet. Erst spät gelingt es dem Lehrer, sich zu seiner eigenen Verantwortung zu bekennen und den wahren Mörder zu entlarven. - Der kurz vor Horváths Tod 1937 in Amsterdam veröffentlichte Roman schildert erzählerisch virtuos und atmosphärisch dicht den in Deutschland herrschenden nationalsozialistischen Ungeist.
Sprecher:Josef Tratnik (Feldwebel)
Matthias Bundschuh (Lehrer)
Gereon Nußbaum (Waldarbeiter)
Jean Paul Baeck (N)
Daniel Rothaug (Z)
Frank Musekamp (L)
Patrick Mölleken (R)
Max von der Groeben (T)
Luca Kämmer (B)
Wolfgang Rüter (Direktor)
Biggi Wanninger (Hausfrau)
Simon Roden (Kommissar)
Andreas Grothgar (Staatsanwalt)
Claudia Hübbecker (Frau T)
Martin Bross (Verteidiger)
Martin Reinke (Richter)
Ludger Burmann (Bäckermeister)
Lucie Heinze (Eva)
Tatjana Clasing (Frau Z)
Gregor Höppner (Bauer)
Mareike Hein (Nelly)
Hüseyin Michael Cirpici (Kollege)
Wolf Aniol (Pfarrer)
Bruno Tendera (Bürgermeister)
Daten zu Ödön von Horváth:vollständiger Name: Edmund Josef von Horváth
geboren: 09.12.1901
gestorben: 01.06.1938
Vita: Edmund Josef von Horváth (bekannt als Ödön von Horváth; * 9. Dezember 1901 in Sušak, heute ein Stadtteil von Rijeka; † 1. Juni 1938 in Paris) war ein auf Deutsch schreibender österreichisch-ungarischer Schriftsteller. Bekannt wurde er unter anderem durch seine Stücke Geschichten aus dem Wiener Wald, Glaube Liebe Hoffnung und Kasimir und Karoline sowie durch seine zeitkritischen Romane Der ewige Spießer, Jugend ohne Gott und Ein Kind unserer Zeit.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 01.06.2013
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Gehe zur Seite:     
Abfragedauer: 0,8029 Microsekunden.
          Übersicht:
(gestern)  (heute im Radio)  (15.12.2018)  (16.12.2018)  (17.12.2018)  (18.12.2018)  (19.12.2018)  (20.12.2018)  
(Statistiken zu Auszeichnungen)
Scriptversion 9.4.0 vom 07.06.2018
1544755928
  • Veröffentlicht
    11. Januar 2015
  • Seitenaufrufe
    1.569.485
Top