• Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  • Die Hörspieldatenbank kann auch ohne Registrierung genutzt werden, wir behalten uns jedoch vor, die Anzahl der Treffer für nicht registrierte bzw. angemeldete Besucher zu beschränken.
    Aktuell ist die Registrierung geschlossen. Wer dennoch Zugang braucht, kann uns über das Kontaktformular ansprechen.
    Bitte beachten: Wir sind ein Informations- und kein Download-Portal!
  • Unter der Webadresse http://www.hoerspielundfeature.de/ bietet der Deutschlandfunk Hörspiele und Features zum Nachhören und Download an. Einfach mal vorbeischauen!

Hörspieldatenbank

Willkommen zur umfangreichsten deutschsprachigen Hörspieldatenbank

Mehr Informationen zu diesem Projekt findet man in den Foren.  Informationen zur Suche finden sich hier. Unser Gästebuch findet sich hier: Gästebuch.
Aktueller Datenbestand: 59.370 Einträge, sowie 1.716 Audiopool-Links und 513 bekannte Sendetermine.  Suchanfragen heute: 153 (153/0)
Statistiken:
Hörspiel-Kalender
           Übersicht:
Auswahl nach Sender:     Übersicht:
Gehe zur Seite:             
Treffer 1 von insgesamt 41
Kriterien: Sprecher entspricht 'Louis Friedemann Thiele' - Auswahl wurde auf maximal 20 Sätze/Seite begrenzt.- Suche nach Treffer irgendwo im Feld
Titel: Anders
Autor: Andreas Steinhöfel
produziert in: 2015
produziert von: WDR
Laufzeit: 100 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Angeli Backhausen
Bearbeitung: Karlheinz Koinegg
Dramaturgie: Ulla Illerhaus
Inhalt: 263 Tage liegt der elfjährige Felix nach einem Unfall im Koma. Als er daraus erwacht, ist alles anders - vor allem Felix selbst, der sich von nun an "Anders" nennt.

Schon bald entdecken seine Eltern und Freunde, dass mit "Anders" eine rätselhafte Verwandlung stattgefunden hat. Nicht nur, dass er sein gesamtes vorheriges Leben vergessen zu haben scheint. Nach seinem Unfall kann er auch Gedanken lesen und Gefühle sehen, und manchmal scheint er ein geheimnisvolles Leuchten auszustrahlen, so als käme er aus einer anderen Welt.
Sprecher:Valentin Steffen (Felix Winter / Anders)
Leon Vladimir Aubrecht (Nisse Pallasch)
Carl Philipp Benzschawel (Ben Kantschuh)
Udo Wachtveitl (Erzähler)
Frederike Kempter (Melanie Winter (Mutter))
Martin Lindow (André Winter (Vater))
Walter Renneisen (Eckhard Stack)
Louis Friedemann Thiele (Pfleger Gerry)
Edda Fischer (Nachbarin (Suse))
Sigrid Burkholder (Sabine Rücker-Neufeld (Lehrerin))
Martin Brambach (Direktor Kammthaler)
Ilse Strambowski (Frau Heinseln (Nachbarin))
Silke Linderhaus (Laura Wickert (Ärtztin) / Nixe)
Ben Tepper (Kind 1)
Isabelle Sandle (Kind 2)
Alicia Battenfeld (Kind 3)
MusikerAlan Jakushov (Vokalist)
Daten zu Andreas Steinhöfel:geboren: 14.01.1962
Vita: Andreas Steinhöfel, geb. 1962, ist Autor von zahlreichen, vielfach preisgekrönten Kinder- und Jugendbüchern. Für sein Gesamtwerk wurde ihm 2009 der Erich-Kästner-Preis für Literatur und für „Rico, Oskar und die Tieferschatten" der Katholische Kinder- und Jugendbuchpreis sowie der Deutsche Kinder- und Jugendliteraturpreis verliehen.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 23.10.2015
Datenquelle(n): dra
dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 2 von insgesamt 41
Titel: Brüder
Autor: Hilary Mantel
produziert in: 2018
produziert von: WDR
Laufzeit: 760 Minuten
Genre: Historisch
Regie: Walter Adler
Bearbeitung: Walter Adler
Komponist: Pierre Oser
Übersetzer: Sabine Roth
Kathrin Razum
Inhalt: Drei junge Männer in den Wirren der Französischen Revolution. Da ist Georges Danton: ehrgeizig, energisch, hoch verschuldet. Maximilien Robespierre: gewissenhaft und furchtsam. Und schließlich Camille Desmoulins: ein Rhetorikgenie, aber auch wankelmütig und unzuverlässig. Während die drei in den berauschenden Sog der Macht geraten, erkennen sie, dass ihre Ideale auch eine dunkle Seite haben. Das monumentale elfstündige WDR-Hörspiel - bis in die kleinste Rolle erstklassig und prominent besetzt - erzählt packend und hochemotional von einem der erschütterndsten Ereignisse der Weltgeschichte.
Sprecher:Michael Rotschopf (Erzähler)
Tabea Bettin (Jacqueline-Marguerite Carrault)
Kilian Land (François de Robespierre)
Serkan Kaya (Priester (Arras))
Thomas Gimbel (Priester (Arcis-sur-Aube))
Volker Risch (Mathis Raphaël Camut)
Christiane Lemm (Jeanne-Madeleine Danton)
Anna Maria Marx (Marie-Nicole Cécile Danton, als Kind)
Jonas Baeck (Knecht)
Leonard Dölle (Georges-Jacques Danton, 10 Jahre alt)
Walter Gontermann (Priester (Guise))
Rudolf Kowalski (Jean Benoît Nicolas Desmoulins)
Susanne Barth (Tante Eulalie)
Sun Jordy-Leon (Maximilien de Robespierre, 6 Jahre alt)
Simon Roden (Maximilien de Robespierre, 12 und 16 Jahre alt)
Nicole Johannhanwahr (Hebamme)
Rainer Philippi (Wundarzt)
Therese Dürrenberger (Großmutter Carrault)
Georg Marin (Großvater Carrault)
Anna Maria Marx (Marie Marguerite Charlotte de Robespierre, als Kind)
Sophia Christina Marx (Henriette Eulalie Françoise de Robespierre, als Kind)
Louis Friedemann Thiele (Abt von Saint-Vaast)
Daniel Rothaug (Mönch in Saint-Vaast)
Jakob Roden (Camille Desmoulins, 7 und 10 Jahre alt)
Therese Hämer (Marie-Madeleine Desmoulins)
Thorben Drube (Camille Desmoulins, 14 Jahre alt)
Rainer Süßmilch (Priester (Chateau-Cambrésis))
Sebastian Schlemmer (Jean-Louis de Viefville des Essarts)
Thorben Kessler (Pater Poignard (Direktor Collège Louis-le- Grand))
MusikerSonantis Chor Köln
Daten zu Hilary Mantel:vollständiger Name: Hilary Mary Thompson
geboren: 06.07.1952
Vita: Dame Hilary Mary Mantel DBE (* 6. Juli 1952 als Hilary Mary Thompson in Glossop, Derbyshire) ist eine britische Schriftstellerin, Kritikerin und Juristin.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 03.09.2018
Datenquelle(n): dra
dra
dra
dra
dra
dra
dra
dra
dra
dra
dra
dra
dra
dra
dra
dra
dra
dra
dra
dra
dra
dra
dra
dra
dra
dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 3 von insgesamt 41
Titel: Choco Bé
Autor: Laura Tirandaz
produziert in: 2015
produziert von: SR; DKultur
Laufzeit: 75 Minuten
Regie: Martin Zylka
Dramaturgie: Anette Kührmeyer
Übersetzer: Frank Weigand
Inhalt: Saint-Laurent du Maroni, Französisch Guyana. Choco Bé ist Sohn, Vater, Ehemann, Geliebter, Bruder und – einsam. Er versucht, den familiären und gesellschaftlichen Ansprüchen und Zwängen gerecht zu werden; doch die geschäftlichen Beziehungen laufen schlecht – und nicht nur die. Zudem wird bald der Mann aus dem Gefängnis entlassen, der auf ihn geschossen hat. Diese Kugel quält nicht nur Choco Bé. Wird mit dem Regen die Rache kommen? Wie funktioniert ein Land, das bis heute geprägt ist vom Kolonialismus, in dem auch die Natur, der Dschungel, das heiße, feuchte Klima das Leben bestimmt. Was bedeutet es, je nach Herkunft und Hautfarbe, ein Mann zu sein, eine Frau? Wird man zum Verräter, wenn man für die Nachfahren der Kolonialherren arbeitet?
Sprecher:Hans Löw (Choco)
Anna Blomeier (Ewa, Chocos Frau)
Markus Meyer (Banou, Chocos Bruder)
Ulrike Krumbiegel (Moa, Chocos und Banous Mutter)
Janina Stopper (Tchoun)
Christian Redl (Philippe)
Louis Friedemann Thiele (Marco)
Mareike Hein
Michael Müller
MusikerThom Kubli
ergänzender Hinweis: Ausstrahlung war für den 7.6.2015 geplant, wurde dann aber verschoben.
Daten zu Laura Tirandaz:geboren: 1962
Vita: Laura Tirandaz, geboren 1982, stammt aus Frz.-Guyana. Nach ihrer Schauspiel-Ausbildung am Konservatorium von Grenoble gründete sie ihre eigene Theaterkompanie „Variations“. Außerdem Ausbildung als Dramatikerin an der traditionsreichen Schule ENSATT in Lyon. Für „Choco Bé“ erhielt sie 2011 ein Schreibstipendium des Centre national du Théâtre, 2012 wurde „Choco Bé“ von France Culture gesendet.
Erstsendung: 27.09.2015
Datenquelle(n): dra
YaGru
Audiopool-Angebot: (*)Saarländischer Rundfunk
letzte Bearbeitung: caribou (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 4 von insgesamt 41
Titel: Das älteste Ding der Welt
Gruselkabinett (Titania) (Folge 134)
Autor: Willy Seidel
produziert in: 2018
produziert von: Titania Medien
Laufzeit: 68 Minuten
Genre: Horror
Inhalt: Dem achtzehnjährigen Harald von Calmus, einziger Sohn des bejahrten Reichsfreiherrn von Calmus-Dunkelstedt, ist es durch eine kleine Finte wieder einmal gelungen, seinem Hauslehrer in die freie Natur zu entkommen. Im nahen Pfaffenwäldchen hat er an jenem Nachmittag mehrere unheimliche Erlebnisse, die imstande sind, sein noch junges Leben aus den Angeln zu heben...
Sprecher:Peter Weis
Louis Friedemann Thiele
Matthias Lühn
Horst Naumann
Dagmar von Kurmin
Bodo Primus
Kathryn McMenemy
Rolf Berg
Sascha von Zambelly
Erstsendung: 29.03.2018
Datenquelle(n):
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 5 von insgesamt 41
Titel: Das Buch der Verwandlungen: Daedalus und Ikarus - Frei wie ein Vogel
Autor: Ovid
produziert in: 2015
produziert von: WDR
Laufzeit: 46 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Martin Zylka
Bearbeitung: Karlheinz Koinegg
Komponist: Jochen Scheffter
Dramaturgie: Ulla Illerhaus
Inhalt: Das Buch der Verwandlungen. Buch 3: Daedalus und Ikarus - Frei wie ein Vogel
Erzählt nach den Geschichten des Ovid.

"Alles wandelt sich – die Zeit, die Götter, sogar unsere eigene Gestalt" ... aber wie bekommt man Flügel ohne Zauberei? Das fragt sich der geniale Dädalus, der schon allerhand erfunden hat: das Rad, den Zirkel und sogar den ersten Roboter der Welt. Aber erst sein Sohn, der verträumte Ikarus, bringt Dädalus auf die Idee, wie man dem bösen König Minos durch die Luft entfliehen kann ...

"Das Buch der Verwandlungen" ist 2000 Jahre alt. Der römische Dichter Ovid hat es geschrieben. Und obwohl das Alte Rom schon längst zu Staub zerfallen ist, sind die Geschichten des Ovid noch immer jung und spannend wie am ersten Tag ...
Sprecher:Stefan Kaminski (Erzähler)
Thomas Huber (Dädalus)
Thorben Drube (Ikarus (Kind))
Luca Kämmer (Ikarus)
Louis Friedemann Thiele (Rebhuhn/Perdix)
Thomas Balou Martin (Talos)
Renate Fuhrmann (Minerva als alte Frau)
Yvon Jansen (Minerva/Furie)
Janina Sachau (Arachne/Furie)
Lara Pietjou (Leto/Furie)
Andreas Laurenz Maier (Stein/Bauer)
Till Klein (Bauer)
Martin Zuhr (Bauer)
Lilija Klee (Echo)
Tom Raczko (Narzissus)
ergänzender Hinweis: Das Buch der Verwandlungen:
Das Buch der Verwandlungen: Midas - Der König mit den Eselsohren
Das Buch der Verwandlungen: Theseus und der Minotaurus
Das Buch der Verwandlungen: Daedalus und Ikarus - Frei wie ein Vogel
Das Buch der Verwandlungen: Perseus und Andromeda
Das Buch der Verwandlungen: Orpheus und Eurydike - Liebe, stärker als der Tod
Daten zu Ovid:Vita: Publius Ovidius Naso, modern kurz Ovid genannt (* 20. März 43 v. Chr. in Sulmo; † wohl 17 n. Chr. in Tomis), war ein römischer Dichter.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 26.06.2015
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 6 von insgesamt 41
Titel: Das Buch der Verwandlungen: Midas - Der König mit den Eselsohren
Autor: Ovid
produziert in: 2015
produziert von: WDR
Laufzeit: 44 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Angeli Backhausen
Bearbeitung: Karlheinz Koinegg
Komponist: Rainer Quade
Dramaturgie: Ulla Illerhaus
Inhalt: Das Buch der Verwandlungen. Buch 1: Midas - Der König mit den Eselsohren
Erzählt nach den Geschichten des Ovid.

"Alles wandelt sich - die Zeit, die Götter, sogar unsere eigene Gestalt" ... das erzählt der Waldgeist Silenus dem dummen König Midas, der kein Wort davon versteht. Aber als der Weingott Bacchus ihm die Gabe verleiht, alles in Gold zu verwandeln, was er berührt, beginnt sogar der dumme Midas zu begreifen, was der alte Waldgeist meint ....

"Das Buch der Verwandlungen" ist 2000 Jahre alt. Der römische Dichter Ovid hat es geschrieben. Und obwohl das Alte Rom schon längst zu Staub zerfallen ist, sind die Geschichten des Ovid noch immer jung und spannend wie am ersten Tag ...
Sprecher:Louis Friedemann Thiele (Apollo)
Hanns Jörg Krumpholz (Midas)
Torben Kessler (Erzähler)
Ernst August Schepmann (Silenus)
Jonas Baeck (Bacchus)
Jean Paul Baeck (Pan)
Jonas Minthe (Nyktimos)
Arved Birnbaum (Lykaon)
Thomas Balou Martin (Jupiter)
Claudia Mischke (Pyrrha)
Hartmut Stanke (Deukalion)
Silke Linderhaus (Syrinx / Themis)
Wolfgang Rüter (Argus / Tmolos)
Martin Bross (Merkur)
Jörg Kernbach (Diener)
ergänzender Hinweis: Das Buch der Verwandlungen:
Das Buch der Verwandlungen: Midas - Der König mit den Eselsohren
Das Buch der Verwandlungen: Theseus und der Minotaurus
Das Buch der Verwandlungen: Daedalus und Ikarus - Frei wie ein Vogel
Das Buch der Verwandlungen: Perseus und Andromeda
Das Buch der Verwandlungen: Orpheus und Eurydike - Liebe, stärker als der Tod
Daten zu Ovid:Vita: Publius Ovidius Naso, modern kurz Ovid genannt (* 20. März 43 v. Chr. in Sulmo; † wohl 17 n. Chr. in Tomis), war ein römischer Dichter.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 27.03.2015
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 7 von insgesamt 41
Titel: Das Fundament der Ewigkeit
Autor: Ken Follett
produziert in: 2018
produziert von: WDR
Laufzeit: 255 Minuten
Genre: Historisch
Regie: Thomas Werner
Bearbeitung: Thomas Werner
Komponist: Rainer Quade
Dramaturgie: Thomas Leutzbach
Übersetzer: Dietmar Schmidt
Rainer Schumacher
Inhalt: 1558. Noch immer wacht die altehrwürdige Kathedrale von Kingsbridge über die Stadt. Doch die Auseinandersetzungen zwischen Katholiken und Protestanten hinterlassen auch hier ihre Spuren. Als Ned Willard seine große Liebe Margery Fitzgerald nicht heiraten kann und zum ersten Mal ein Bürger der Stadt aus religiösen Gründen auf dem Scheiterhaufen stirbt, verlässt er Kingsbridge, um für Elizabeth Tudor zu arbeiten. Als diese wenig später Königin wird, lässt sie den ersten Geheimdienst des Landes aufbauen, auch um ihre Vision eines religiös toleranten Staates zu schützen. Ned Willard wird einer der wichtigsten Mitarbeiter des Dienstes.

In Frankreich ist sein dunkler Spiegel der uneheliche Pierre Aumande, der in die Welt des Adels aufsteigen will und bedingungslos die Sache der Katholiken und deren Bemühen unterstützt, Maria Stuart auf den englischen Thron zu bringen. Er wird der gefährlichste Gegenspieler von Ned Willard – neben einem mysteriösen englischen Priester.
Sprecher:Jürgen Thormann (Erzähler 1)
Regine Vergeen (Erzähler 2)
Stefan Kaminski (Erzähler 3)
Regina Lemnitz (Erzähler 4)
Jakob Diehl (Ned Willard (jung))
Gerd Wameling (Ned Willard)
Camilla Renschke (Margery Fitzgerald (jung))
Therese Hämer (Margery Fitzgerald)
André Kaczmarczyk (Pierre Aumand (jung))
Alexander Radzun (Pierre Aumand)
Marleen Lohse (Sylvie Palot (jung))
Wieslawa Wesolowska (Sylvie Palot)
Janina Sachau (Elisabeth I. (jung))
Susanne Pätzold (Elisabeth I.)
Laura Maire (Maria Stuart)
Maike Jüttendonk (Alison McKay)
Matti Krause (Rollo Fitzgerald (jung))
Tommi Piper (Rollo Fitzgerald)
Daniel Rothaug (Bart Shiring (jung))
Gregor Höppner (Bart Shiring)
Thomas Balou Martin (Swithin Shiring)
Matthias Haase (Kardinal Charles de Guise)
Edda Fischer (Alice Willard)
Jele Brückner (Jane Fitzgerald)
Martin Bross (Reginald Fitzgerald/Medina Sidonia)
Jean Paul Baeck (Daniel Cobley)
Martin Brambach (William Cecil)
Mathias Renneisen (Henri de Guise (jung))
Bruno Winzen (Henri de Guise)
Jürgen Sarkiss (Herzog François de Guise)
Thomas Anzenhofer (Gaston Le Pin)
Valentin Steffen (Dauphin François II.)
Josef Tratnik (Bischof Julius)
Markus J. Bachmann (Albin Willard/Roger Shiring)
Rouven Israel (Donald Gloster)
Hüseyin Michael Cirpici (Giles Palot)
Nils Kretschmer (Guillaume von Genf)
Tanja Haller (Isabelle Palot)
Tom Jacobs (Richter Tibury)
Andreas Windhuis (Philibert Cobley/Le Charron)
Carlos Lobo (Graf Feria/Walsingham)
Anuk Ens (Caterina de Medici)
Pauline Höhne (Odette)
Gabriele Schulze (Hebamme)
Simon Roden (Antoine de Bourbon)
Michael Stange (Zöllner)
Peter Schwab (Marquis de Lagny)
Louis Friedemann Thiele (James Stuart)
Ralf Drexler (Burgvogt)
Till Klein (Bartlet Shiring)
Lena Geyer (Nath)
Ursula Michelis (Lady Margaret Erskine)
Moritz Heidelbach (Stephan Lincoln)
Axel Häfner (Bürgermeister Cordwainer)
Tillmann Depping (Priester Lenny)
Holger Stolz (William Allen/Henri III.)
David Vormweg (König Charles)
Udo Thies (Hauptmann Cosseins)
Ernst-August Schepmann (Nicholas Throckmorton)
Walter Gontermann (Bischof Nicholas Heath)
Marie Jensen (Aphrodite)
Daniel Berger (Barney Willard)
Caroline Schreiber (Louise de Nimes)
Jonas Baeck (Alain de Guise)
Gareth Charles (Babington)
Vittorio Alfieri (William Davison)
Glenn Goltz (Sheriff Matthewson)
Jochen Kolenda (Lord Howard)
Matthias Kiel (François d'O/Pastor Bernard)
Valentin Stroh (Guy Fawkes/Luc Mauriac)
Daniel Schüssler (König James Stuart)
Benjamin Höppner (Claude Nau)
MusikerWDR Funkhausorchester Enrico Delamboye (Dirigent)
ergänzender Hinweis: Technische Realisierung: Jürgen Glosemeyer; Jeanette Wirtz-Fabian
Daten zu Ken Follett:geboren: 05.06.1949
Vita: Ken Follett (* 5. Juni 1949 in Cardiff, Wales) ist ein britischer Schriftsteller. Seine Werke sind im Stil der klassischen Thriller-Dramaturgie verfasst und basieren oftmals auf Tatsachen (Tatsachen-Thriller). Ken Follett wurde durch den Thriller Die Nadel bekannt. Eine Übersetzung dieses Romans in 30 Sprachen brachte ihm den Welterfolg ein. Das Buch verkaufte sich rund zwölf Millionen Mal, wurde mit dem Edgar Award ausgezeichnet und mit Donald Sutherland verfilmt. Verheiratet ist er in zweiter Ehe mit Barbara Follett, einer ehemaligen Abgeordneten des britischen Unterhauses. Bis heute konnte er weltweit über 130 Millionen Bücher verkaufen.
Hompepage o.ä.: http://ken-follett.com/de/
Erstsendung: 25.12.2018
Datenquelle(n): dra
dra
dra
dra
dra
dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 8 von insgesamt 41
Titel: Das Haus der sieben Giebel
Gruselkabinett (Titania) (Folge 93)
Autor: Nathaniel Hawthorne
produziert in: 2014
produziert von: Titania Media
Laufzeit: 79 Minuten
Genre: Horror
Bearbeitung: Marc Gruppe
Inhalt: Auf der Familie Pyncheon scheint seit der Erbauung ihres Familiensitzes, dem Haus der sieben Giebel, ein Fluch zu lasten, der mit dem plötzlichen mysteriösen Tod des Erbauers, Colonels Pyncheon, seinen Anfang genommen hatte...
Sprecher:Dagmar von Kurmin
Horst Naumann
Helmut Winkelmann
Louis Friedemann Thiele
Janina Sachau
Sascha Wussow
Jacques Breuer
Hans Bayer
Maximiliane Häcke
Daniel Schlauch
Lutz Reichert
Daten zu Nathaniel Hawthorne:geboren: 04.07.1804
gestorben: 19.05.1864
Vita: Nathaniel Hawthorne (* 4. Juli 1804 in Salem, Massachusetts; † 19. Mai 1864 in Plymouth, New Hampshire) war ein amerikanischer Schriftsteller der Romantik. Mit seinen oft allegorischen Romanen und Kurzgeschichten erlangte er Weltgeltung.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 08.10.2014
Datenquelle(n):
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 9 von insgesamt 41
Titel: Das Rätsel der Ansichtskarten
Sherlock Holmes Chronicles (Folge 34)
Autor: James A. Brett
produziert in: 2016
produziert von: Winterzeit
Laufzeit: 86 Minuten
Genre: Historisch; Krimi
Regie: Markus Winter
Bearbeitung: Markus Winter
Komponist: Markus Winter
Inhalt: Wo ist Lord Lionel Sinclair? Lebt er noch? Mit dieser bangen Frage wendet sich die junge Jessica O’Connell an den Meisterdetektiv aus der Baker Street. Eines Abends verschwand er spurlos.

Einziger Hinweis: In den Wochen vor seinem Verschwinden erhielt er immer wieder Ansichtskarten, auf denen stets derselbe Text zu lesen war: Liebe Grüße von Ethan. Aber wer ist dieser Ethan? Miss O’Connell ist sich sicher, diesen Namen noch nie gehört zu haben. Sherlock Holmes nimmt sich der Sache an.

Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt. Kann Holmes den jungen Lord retten?
Sprecher:Tom Jacobs (DR. JOHN H. WATSON / ERZÄHLER)
Till Hagen (SHERLOCK HOLMES)
Viola Sauer (MRS. HUDSON)
Bernd Vollbrecht (INSPEKTOR LESTRADE)
Louis Friedemann Thiele (GARETH PETERSON)
Luisa Wietzorek (JESSICA O’CONNELL)
Tobias Nath (LIONEL SINCLAIR)
Uwe Büschken (WILLIAMS)
Thomas Nero-Wolff (SINGLETON)
Tanya Kahana (MAGGIE)
Erstsendung: 02.01.2017
Datenquelle(n):
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 10 von insgesamt 41
Titel: Der Drachenspiegel
Gruselkabinett (Titania) (Folge 110)
Autor: Abraham Merritt
produziert in: 2016
produziert von: Titania Medien
Laufzeit: 57 Minuten
Genre: Horror
Inhalt: New York City 1905: Ist der Spiegel mit dem ausgefallen gestalteten Rahmen aus Jade-Drachen mit Rubin-Augen, den der abenteuerlustige Millionär James Hemdon aus einem Geheimraum in einem Palast in der verbotenen Stadt in Peking geraubt hat, wirklich das Tor zu einer anderen Welt...?
Sprecher:Peter Lontzek
Claus Thull-Emden
Stephanie Kellner
Jürgen Thormann
Louis Friedemann Thiele
Benedikt Weber
Erstsendung: 14.06.2016
Datenquelle(n):
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 11 von insgesamt 41
Titel: Der Eschenbaum
Gruselkabinett (Titania) (Folge 71)
Autor: M. R. James
produziert in: 2012
produziert von: Titania Media
Laufzeit: 58 Minuten
Genre: Horror
Bearbeitung: Marc Gruppe
Inhalt: Ost-England im Jahre 1690: Zu seinem grenzenlosen Missfallen muss Sir Matthew Fell im Park seines Anwesens Castringham Hall in Suffolk in den Vollmondnächten immer wieder eine unheimliche Frau aus dem Dorf beobachten, die sich an einem gewaltigen Eschenbaum zu schaffen macht. Wie er nur zu gut weiß, steht die Frau im Ruf, eine mächtige und sehr gefährliche Hexe zu sein...
Sprecher:Hasso Zorn
Frank-Otto Schenk
Katarina Tomaschewsky
Sebastian Schulz
Martin Kautz
Sonja Deutsch
Lutz Mackensy
Peter Weis
Hans-Jürgen Dittberner
Ronald Nitschke
Louis Friedemann Thiele
Filipe Pirl
Erstsendung: 16.11.2012
Datenquelle(n):
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 12 von insgesamt 41
Titel: Der Garten
Autor: Anja Hilling
produziert in: 2012
produziert von: WDR
Laufzeit: 54 Minuten
Regie: Detlef Meissner
Inhalt: Die Sprache der Blumen - wenn wir sie verstünden, sie würde uns die letzten Illusionen rauben. Zumindest die der Blumen, die Anja Hilling in "Der Garten" zum Sprechen bringt: Absolut mitleidslos kommentieren sie das Treiben der verhirnten Spezies Mensch. Die Blumen wachsen im Garten des Popstars Sam Embers - ein Ort, an dem die Sehnsüchte nicht nur wuchern, sondern auch schnell kompostiert werden. Und die Menschen sind Musterexemplare der (pseudo-)kreativen Bohème: smarte, hippe und bis zum Lebensüberdruss abgeklärte Mittdreißiger, die einander genüsslich fertig machen. Wie Antonia, erfolgreiche Musikkritikerin in der Sinnkrise, oder Martin, ihr Langzeit-Freund und Langzeit-Student, der Antonia fast unabsichtlich mit ihrer zynischen Chefin betrügt. Oder Antonias beste Freundin, die von Dichterin auf Friseuse umgeschult hat. Oder auch der schillernde alternde Popstar Sam Embers, dem die Musikkritikerin Antonia tödlich verfällt - natürlich in besagtem Garten.
Sprecher:
offen
Antonia: Myriam Schröder
Sam Embers: Wolfgang Edelmayer
Martin: Louis Friedemann Thiele
Edith: Marianne Hoika
Henriette: Constanze Becker
Sven: Christoph Pütthoff
Wolfgang: Michael Wittenborn
Georg: Martin Brambach
Corky/Sympathie/Alba: Timon-Karl Kaleyta
Darjeeling Red/Newry Blue/New Dawn: Jenny König
Helen Campbell/Beauty of Livermere/Silver Cup: Angelo Kovatchev
S. Arnott/Mont Blanc/Bicolor: Andreas Potulski
Regina Münch
Sprachberatung Hindi und Urdu: Sabiullah Anwar
Daten zu Anja Hilling:geboren: 1975
Vita: Anja Hilling, geboren 1975, studierte bis 2006 Szenisches Schreiben an der UdK Berlin. Sie gilt als eine der erfolgreichsten jungen Dramatikerinnen. Ihre Stücke wurden mehrfach ausgezeichnet und sind an zahlreichen Theatern u. a. in Deutschland, Österreich und Frankreich zu sehen.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 13 von insgesamt 41
Titel: Der große Lord
Autor: Raymond A. Scofield
produziert in: 2016
produziert von: WDR
Laufzeit: 108 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Martin Zylka
Bearbeitung: Heidi Knetsch; Stefan Richwien
Komponist: Julia Klomfass
Dramaturgie: Ulla Illerhaus
Inhalt: »Nehmen Sie mich fest – ich habe Lord Fauntleroy erschossen!«

Der sonderbare junge Mann, der an Heiligabend in die Polizeiwache von Erleboro stürmt, hat eine unglaubliche Geschichte zu erzählen. Als Kind war er für kurze Zeit Cedric Fauntleroy, der Erbe des Earl von Dorincourt. Doch dann wurden er und seine geliebte Mutter Opfer einer teuflischen Intrige, die nun, 21 Jahre später, ihrem dramatischen Höhepunkt entgegensteuert …
Die bewegende Reise des kleinen Lord Fauntleroy aus New York endete gar nicht mit der Weihnachtsfeier auf dem Schloss. Raymond A. Scofield verrät, wie es mit dem liebenswerten Knaben weiterging. Eine herzerwärmende und heitere Weihnachtsgeschichte von Freundschaft, Liebe und Güte – und einem selbstverliebten Lama …

Nach dem berühmten Roman „Der kleine Lord“ von Frances Hodgson Burnett nun die Fortsetzung des Weihnachtsklassikers.
Sprecher:Josef Ostendorf (Wachtmeister Paddock)
Louis Friedemann Thiele (Der große Lord)
Jakob Roden (Der kleine Lord)
Thyra Bonnichsen (Die kleine Emma)
Ulrike Schwab (Die große Emma/Emmas Mutter)
Jürgen Sarkis (Mr. Froggat)
Jean-Paul Baeck (Alfred Tripe)
Glenn Goltz (Mr. Barnaby)
Hans-Gerd Kilbinger (Mr. Havisham)
Fabian Gerhardt (Jerry)
Edda Fischer (Mrs. Erol)
Richard Hucke (Bill)
Hans-Martin Stier (Mann 1)
Klaus Nierhoff (Mann 2)
Karin Buchali (Großtante Constantina)
Jonas Baeck (Tom Tipton)
Julian Panknin (Prinz Wilhelm)
Peter Groeger (Großvater)
Katrin Hauptmann (Lady Vivan)
Ilse Strambowski (Queen Victoria)
Carlos Lobo (Higgins/Pförtner)
Erstsendung: 25.12.2016
Datenquelle(n): dra
dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 14 von insgesamt 41
Titel: Der Kapitän der Polestar
Gruselkabinett (Titania) (Folge 108)
Autor: Arthur Conan Doyle
produziert in: 2016
produziert von: Titania Medien
Laufzeit: 67 Minuten
Genre: Horror
Inhalt: Das Walfänger-Schiff Polestar liegt im Eismeer fest. Unheimliche nächtliche Ereignisse lassen die Mannschaft immer nervöser werden. Hat der Kapitän seinen Verstand verloren?
Sprecher:Louis Friedemann Thiele
Matthias Lühn
Claus Thull-Emden
Herbert Schäfer
Florian Jahr
Benedikt Weber
Eckart Dux
Daniela Bette
Daten zu Arthur Conan Doyle:geboren: 22.05.1859
gestorben: 07.07.1930
Vita: Sir Arthur Ignatius Conan Doyle M.D. (* 22. Mai 1859 in Edinburgh; † 7. Juli 1930 in Crowborough, Sussex) war britischer Arzt und Schriftsteller. Er veröffentlichte die Abenteuer von Sherlock Holmes und dessen Freund Dr. Watson. Bekannt ist auch die Figur Professor Challenger aus seinem Roman Die vergessene Welt, die als Vorlage für zahlreiche Filme und eine mehrteilige Fernsehserie diente.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 10.06.2016
Datenquelle(n):
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 15 von insgesamt 41
Titel: Der Mann mit der entstellten Lippe
Sherlock Holmes (Titania) (Folge 18)
Autor: Arthur Conan Doyle
produziert in: 2015
produziert von: Titania Media
Laufzeit: 60 Minuten
Genre: Krimi
Inhalt: Eigentlich wollte Dr. Watson an jenem Abend in der Opiumhöhle „Bar of Gold“ bloß den Mann einer Freundin abholen als er unversehens in einen abenteuerlichen Fall seines Freundes Sherlock Holmes hineingezogen wird...
Sprecher:Joachim Tennstedt
Detlef Bierstedt
Antje von der Ahe
Jacques Breuer
Hans Bayer
Lutz Riedel
Louis Friedemann Thiele
Melanie Pukaß
Frank Schaff
Marc Gruppe
Janina Sachau.
Daten zu Arthur Conan Doyle:geboren: 22.05.1859
gestorben: 07.07.1930
Vita: Sir Arthur Ignatius Conan Doyle M.D. (* 22. Mai 1859 in Edinburgh; † 7. Juli 1930 in Crowborough, Sussex) war britischer Arzt und Schriftsteller. Er veröffentlichte die Abenteuer von Sherlock Holmes und dessen Freund Dr. Watson. Bekannt ist auch die Figur Professor Challenger aus seinem Roman Die vergessene Welt, die als Vorlage für zahlreiche Filme und eine mehrteilige Fernsehserie diente.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 16.04.2015
Datenquelle(n):
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 16 von insgesamt 41
Titel: Der teuflische Barbier aus der Fleet Street (Teil 1 von 2)
Gruselkabinett (Titania) (Folge 132)
Autor: Sweeney Todd
produziert in: 2018
produziert von: Titania Medien
Laufzeit: 57 Minuten
Genre: Horror
Inhalt: London 1785: Colonel Jeffery von der königlichen Marine stellt Ermittlungen an, um seinen Kameraden Lieutenant Thornhill zu finden. Die Spuren führen zum Salon von Sweeney Todd in der Fleet Street. Der Barbier steht im Ruf, ein sehr brutaler Dienstherr zu sein und gilt auch ansonsten als nicht gerade zimperlich. Sein Barbier-Salon birgt ein Geheimnis, das grauenvoller ist als alles, was Colonel Jeffery sich vorzustellen imstande ist...
Sprecher:Jacques Breuer
Thomas Balou Martin
Tom Raczko
Horst Naumann
Louis Friedemann Thiele
Daniela Bette
Matthias Lühn
Bodo Primus
Janina Sachau
Peter Weis
Sascha von Zambelly
Michael-Che Koch
Marc Gruppe
Erstsendung: 23.02.2018
Datenquelle(n):
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 17 von insgesamt 41
Titel: Der teuflische Barbier aus der Fleet Street (Teil 2 von 2)
Gruselkabinett (Titania) (Folge 133)
Autor: Sweeney Todd
produziert in: 2018
produziert von: Titania Medien
Laufzeit: 70 Minuten
Genre: Horror
Inhalt: Die Ereignisse rund um das mysteriöse Treiben im Barbier-Salon von Sweeney Todd in der Fleet Street spitzen sich zu. Johanna Oakley fasst einen folgenschweren Entschluss und auch Tobias Ragg beschließt, sein Schicksal gegen alle Widrigkeiten in die eigene Hand zu nehmen...
Sprecher:Thomas Balou Martin
Jacques Breuer
Daniela Bette
Tom Raczko
Janina Sachau
Horst Naumann
Louis Friedemann Thiele
Dagmar von Kurmin
Kathryn McMenemy
Rolf Berg
Bruno Winzen
Peter Weis
Matthias Lühn
Stephan Boseniu
Erstsendung: 23.02.2018
Datenquelle(n):
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 18 von insgesamt 41
Titel: Der Unsichtbare (Teil 1 von 2)
Gruselkabinett (Titania) (Folge 120)
Autor: Herbert George Wells
produziert in: 2017
produziert von: Titania Medien
Laufzeit: 66 Minuten
Genre: Horror
Inhalt: West-Sussex 1896: Während ein heftiger Schneesturm tobt, bezieht ein mysteriöser Mann mit bandagiertem Gesicht ein Zimmer im Gasthof des beschaulichen Örtchens Iping. Schnell wird der Fremde zum Gesprächsthema an dem kleinen Ort, vor allem, als seine Koffer ankommen und er mit chemischen Experimenten beginnt, die ihn den Wirtsleuten und Dorfbewohnern schnell nur noch unheimlicher erscheinen lassen ...
Sprecher:Simon Böer
Sascha von Zambelly
Marianne Mosa
Horst Naumann
Bodo Primus
Lutz Riedel
Matthias Lühn
Eva-Maria Werth
Philine Peters-Arnolds
Claus Thull-Emden
Lutz Reichert
Louis Friedemann Thiele
Daten zu Herbert George Wells:geboren: 21.09.1866
Vita: Herbert George Wells, geboren 1866 in Bromley (Kent), gestorben in London 1946, Mitglied der "Fabian-Society" zusammen mit George Bernard Shaw. Zu seinen berühmtesten Arbeiten zählen die "Phantastischen Erzählungen" (darunter "Krieg der Welten", 1901), "Die Zukunft in Amerika", "Der Diktator" und "Der Geist am Ende seiner Möglichkeiten", in dem er das nahe bevorstehende Ende der Spezies Mensch verkündete.
Erstsendung: 26.05.2017
Datenquelle(n):
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 19 von insgesamt 41
Titel: Der Wiedergänger
Gruselkabinett (Titania) (Folge 130)
Autor: Caroyln Wells
produziert in: 2017
produziert von: Titania Medien
Laufzeit: 73 Minuten
Genre: Horror
Inhalt: New York 1920: Peter Crane bricht mit Freunden zu einer Expedition in die unerforschten Weiten Labradors auf. Durch die Weissagung einer alten Zigeunerin war ihm in Kindertagen prophezeit worden, dass er einmal fernab der Heimat zu Tode komme würde, aber anschließend als Wiedergänger seiner Familie erscheinen würde ...
Sprecher:Dirk Stollberg
Jannik Endemann
Matthias Lühn
Uschi Hugo
Marie Bierstedt
Louis Friedemann Thiele
Thomas Balou Martin
Bodo Primus
Tom Raczko
Dagmar von Kurmin
Reinhilt Schneider
Horst Naumann.
Erstsendung: 24.11.2017
Datenquelle(n):
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 20 von insgesamt 41
Titel: Die drei Sonnen
Autor: Cixin Liu
produziert in: 2017
produziert von: WDR; NDR
Laufzeit: 308 Minuten
Genre: Science Fiction
Regie: Martin Zylka
Bearbeitung: Martin Zylka
Komponist: Andreas Koslik
Dramaturgie: Christina Hänsel
Übersetzer: Martina Hasse
Inhalt: Ein Hörspiel in 6 Teilen.

Teil 1:
Welche Auswirkungen hätte das bevorstehende Eintreffen von Außerirdischen für unsere menschliche Zivilisation? Das Hörspiel nach dem international gefeierten Science-Fiction-Bestseller von Cixin Liu inszeniert die Welt vor ihrem potentiellen Ende.
China 1967. Es ist die Zeit der Kulturrevolution. Die Roten Garden verbreiten Angst und Schrecken und lassen bei ihren zahlreichen „Kampf- und Kritiksitzungen“ Akademiker und hochangesehene Intellektuelle, tituliert als Reaktionäre oder Feinde der Revolution, öffentlich umbringen. Die als Reaktionärin denunzierte, inhaftierte Astrophysikerin Ye Wenjie wird zu der weit abgelegenen Militärbasis „Rotes Ufer“ gebracht, um mit einer kleinen Gruppe von Astrophysikern, Politkommissaren und Ingenieuren ein streng geheimes Forschungsprojekt zu verfolgen. Ihre Aufgabe: Signale ins All zu senden und noch vor allen anderen Nationen Kontakt mit Außerirdischen aufzunehmen.

Teil 2:
"Kriegszeiten? Wo ist denn hier Krieg?" - Die Menschheit ist in existentieller Gefahr, doch ein Großteil der Erdbevölkerung ist sich dessen absolut nicht bewusst. Cixin Liu entführt uns in seinem Science-Fiction-Bestseller in eine Zukunft, deren Vorzeichen sich geändert haben.
China 2006. Wang Miao ist Physiker und spezialisiert auf Nanotechnologie. Er wird von Polizisten – unter ihnen der rüpelhafte Shih Quiang – und Militärs zu seinen Verbindungen zu einer Organisation namens Frontiers of Science befragt. Es herrscht Aufruhr unter Physikern weltweit: Experimente in Teilchenbeschleunigern haben bewiesen, dass bislang als Konstanten geltende Gesetzmäßigkeiten der Physik nicht unveränderlich sind. Beim Entwickeln von Fotos, die er mit einer analogen Kamera gemacht hat, entdeckt Wang Miao Zahlenreihen, die er nicht zuordnen kann: Ein Countdown?

Teil 3:
Inwieweit hängt die Entwicklung – ja: das Schicksal – der Menschheit von naturwissenschaftlicher Forschung ab? Der renommierte chinesische Schriftsteller Cixin Liu hat seiner Zukunftsvision Gestalt gegeben.
Wang Miao kommt durch das Virtual-Reality-Game „Three Body“ zum ersten Mal in Kontakt mit Trisolaris. Eine Figur weiht ihn in die Logik des Spiels ein: Es geht darum, den Lauf der Sonne(n) vorherzusagen. Denn davon hängt das Überleben der Zivilisation ab. Der Polizist Shih Quiang berichtet Wang Miao von den seltsamen Ereignissen, die sich in sehr kurzer Zeit gegenüber wissenschaftlichen Institutionen, Personen und Einrichtungen ereignet haben. Ist das Ziel all dieser Aktionen, die Forschung lahmzulegen?

Teil 4:
Gibt es Trisolaris wirklich? Und wenn ja: Kann man durch ein Virtual-Reality-Game auf die außerirdische Kultur vorbereitet werden? Cixin Liu hat in seinem Roman Welten erschaffen, die viel mit unserer Erde gemein haben.
Der Nanoforscher Wang Miao ist beeindruckt von dem Virtual-Reality-Game „Three Body“, das ihn immer wieder in eine hoch komplexe Welt entführt. Er kann seine naturwissenschaftliche Ausbildung einsetzen, um sich in der virtuellen Welt zurecht zu finden. Um die vom Spiel gestellte Aufgabe lösen zu können, zieht er eines der schwierigsten mathematischen Probleme heran: Das Dreikörperproblem. Wang Miao lernt die Astrophysikerin Ye Wenjie kennen, die damals auf der Militärbasis „Rotes Ufer“ an dem Forschungsprojekt teilgenommen hatte, dessen Ziel es war, Kontakt mit Außerirdischen aufzunehmen. Ye Wenjie versichert Wang Miao jedoch, dass nie eine Nachricht von außerirdischen Lebensformen auf der Erde empfangen worden sei.

Teil 5:
Was wäre Ihre Reaktion, wenn die lang erhoffte Nachricht aus dem All lautete: „Antwortet nicht, sonst wird eure Welt erobert!“ In Cixin Lius Sci-Fi-Epos wird aus dieser Hoffnung eine Bedrohung.
Die Erde-Trisolaris-Organisation hat sich versammelt. Darunter viele Wissenschaftler, unter ihnen auch der Nanowissenschaftler Wang Miao. Hier trifft er auch auf die Kommandantin der Organisation, und ist erschüttert: Es ist jemand, den er nicht in dieser Funktion vermutet hätte. Wang Miao erfährt, warum versucht wurde, ihn an seinem Nanoforschungsprojekt zu hindern: Die Trisolarier fürchten, dass während ihrer langandauernden Reise zur Erde die Forschung dort solch große Fortschritte macht, dass die Menschheit gewappnet ist und die Trisolarier besiegen kann.

Teil 6:
Darf man die Tyrannei des Menschen über die Erde beenden, indem man die Zukunft der Menschheit aufs Spiel setzt? Der chinesische Schriftsteller Cixin Liu stellt in seinem Bestseller existentielle Fragen.
Das, was damals im Hinggan-Gebirge in der Militärbasis „Rotes Ufer“ begonnen wurde, wird streng geheim von Umweltaktivisten auf einem 60-Tonnen-Tanker mit dem Namen „Jüngstes Gericht“ weitergeführt. Hier befindet sich das mobile Forschungszentrum „Zweite Basis Rotes Ufer“. Es hat nicht nur eine Nachricht der Trisolarier an die Erde gegeben. Die Streitkräfte der ganzen Welt haben sich versammelt, um an die Informationen von den Außerirdischen zu kommen, die auf dem Tanker gespeichert sind. Wird es gelingen, die Nachrichten der Trisolaner zu bekommen – und sich auf das Eintreffen der außerirdischen Macht vorzubereiten?
Sprecher:Falk Rockstroh (Erzähler A)
Boris Valentin Jacoby (Erzähler B)
Young-Shin Kim (Historiker(in))
Walter Renneisen (Stimme 1/Princeps/Einstein/Nachbar Zhang)
Carlos Lobo (Stimme 2/Lauscher/Kofi Anan)
Tom Jacobs (Stimme 3/Konsul 1/IT-Manager/Drillmeister)
Daniel Werner (Stimme 4/Konsul 2/Chef)
Jonas Baeck (Stimme 5/Trisolaner 2/Wachsoldat Pilot)
Roman Knizka (Wang Miao)
Thomas Loibl (Experte/Systemadministrator/Chauffeur)
Matthias Bundschuh (Ding Yi)
Walter Gontermann (Chang Weisi)
Nikolaus Benda (Rebell 1/Offizier 1/Wache/Posten)
Katharina Schmalenberg (Shen Yufei)
Rainer Homann (Professor/Arzt)
Edda Fischer (Romanautorin/Frau/Rebellin 3)
Jakob Roden (Kind)
Tatja Seibt (Ye Wenjie, alt)
Robert Gallinowski (Shih Qiang)
Daniel Berger (Pan Han)
Louis Friedemann Thiele (Bai Mulin/Reporter)
Markus Meyer (Yang Weining)
Glenn Goltz (Lei Zhicheng)
Jürgen Sarkiss (Ye Zhetai)
Anke Retzlaff (Rotgardistin/Wächterin)
Bettina Engelhardt (Shao Lin/Yang Dong)
Therese Dürrenberger (Cheng Lihua)
Ralf Drexler (Zhang)
Mareike Hein (Ye Wenjie, jung)
Julius Schleheck (Soldat/Stimme)
Axel Gottschick (Offizier 2/japanischer Offizier/Laborleiter)
Dennis Laubenthal (Polizist 1)
ergänzender Hinweis: Die Fortsetzung dieser Roman-Trilogie wurde 2018 unter dem Titel "Der dunkle Wald" produziert.
externer Kommentar: Von der Aufmachung als Hörspiel und auch der Storyline her ist diese Geschichte spannend ud stringent aufgebaut, auch wenn der Anfang (in der chinesischen Kulturrevolution) eher nicht auf eine Science Fiction Geschichte hindeutet.
Enttäuschend war aus meiner Sicht, dass man in den letzten fünf Minuten die Geschichte kippte, die Trisolarier zu einer technischen (mindestens elfdimensionalen) Superrasse machte, die schon längst ihre protonengrosses Agenten auf der Erde hatte, mittels derer alle menschliche Forschung unmöglich gemacht werden kann. Der Abschluss ist - im Vergleich zum gesamten Hörspiel - einfach zu billig. Ob es dem Roman entspricht, oder aus der Hörspielbearbeitung resultiert, entzieht sich meiner Kenntnis. Eine elfdimensional operierende Kultur hätte das 3 Sonnen-Problem auf andere Weise lösen können.
YaGru
Daten zu Cixin Liu:geboren: 23.06.1963
Vita: Liu Cixin (* 23. Juni 1963, Yangquan, Shanxi, China) ist ein chinesischer Science-Fiction-Autor. Liu ist neunfacher Galaxy-Award-Preisträger (Chinas am höchsten angesehener Science-Fiction-Preis) sowie Gewinner des Xingyun Award. Lius Werk wird als Hard Science Fiction angesehen.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 25.12.2017
Datenquelle(n): dra
dra
dra
dra
dra
dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Gehe zur Seite:     
Abfragedauer: 0,9416 Microsekunden.
(*) Die angebotenen Links zu Audiopools und/oder Mediatheken erfolgen als Empfehlung. Wir haben die Links nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt und können nicht garantieren, dass die Links zum Zeitpunkt des Abrufes noch verfügbar sind. Auch können wir für die Inhalte der verlinkten Webseiten keine Haftung übernehmen.
          Übersicht:
(gestern)  (heute im Radio)  (18.01.2019)  (19.01.2019)  (20.01.2019)  (21.01.2019)  (22.01.2019)  (23.01.2019)  
(Statistiken zu Auszeichnungen)
Scriptversion 9.4.0 vom 07.06.2018
1547700316
  • Veröffentlicht
    11. Januar 2015
  • Seitenaufrufe
    1.605.724
Top