• Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  • Die Hörspieldatenbank kann auch ohne Registrierung genutzt werden, wir behalten uns jedoch vor, die Anzahl der Treffer für nicht registrierte bzw. angemeldete Besucher zu beschränken.
    Aktuell ist die Registrierung geschlossen. Wer dennoch Zugang braucht, kann uns über das Kontaktformular ansprechen.
    Bitte beachten: Wir sind ein Informations- und kein Download-Portal!
  • Unter der Webadresse http://www.hoerspielundfeature.de/ bietet der Deutschlandfunk Hörspiele und Features zum Nachhören und Download an. Einfach mal vorbeischauen!

Hörspieldatenbank

Willkommen zur umfangreichsten deutschsprachigen Hörspieldatenbank

Mehr Informationen zu diesem Projekt findet man in den Foren.  Informationen zur Suche finden sich hier. Unser Gästebuch findet sich hier: Gästebuch.
Aktueller Datenbestand: 60.264 Einträge, sowie 1.811 Audiopool-Links und 434 bekannte Sendetermine.  Suchanfragen heute: 1.154 (1.154/0)
Statistiken:
Hörspiel-Kalender
           Übersicht:
Auswahl nach Sender:     Übersicht:
nächsterTreffer 1 von insgesamt 5
Kriterien: Sprecher entspricht 'Lina Beckmann'- Suche nach Treffer irgendwo im Feld
Titel:
Autor: Kristin Höller
produziert in: 2003
produziert von: SRF
Laufzeit: 24 Minuten
Regie: Claudia Johanna Leist
Komponist: Anatol Kempker
Dramaturgie: Jan Buck
Inhalt: Es herrscht heile Welt in dem kleinen Städtchen im Nordwesten der USA: Die Frauen stehen brav in der Küche und bringen ihren Männern Sandwiches zur Couch. Doch es reicht ein bloßer Funken zur Explosion.

Jeden Donnerstag treffen sich die Frauen des Arbeitskreises "Nöte und Sorgen" im Gemeindezentrum von Nampa, Idaho. Es sind die 1950er Jahre, lange vor 1968 oder #metoo, und so kreisen die Gespräche um den Austausch von Kochrezepten und "den fraulichen Standpunkt", also die Optimierung des ehelichen Servicegedanken. Der frisch getrennten Alice ist das nicht genug. Für sie ist der Frauenkreis die einzige Abwechslung vom einsamen Alltag einer Alleinerziehenden und sie würde so gerne über Literatur sprechen, Poe, Dickinson – aber selbst vom Reader’s Digest sind die anderen nicht zu überzeugen. Die Hausarbeit! Die Kinder! Die Männer! Und dann naht auch noch der jährliche große Osterbasar! Doch irgendetwas ist anders in diesem Jahr. Ostern rückt näher und ein Unwetter kündigt sich an.
Sprecher:Birgit Kempker
Anatol Kempker
Siggi Schwientek
Robert Spence
Erstsendung: 15.04.2019
Datenquelle(n): dra
Audiopool-Angebot: (*)Westdeutscher Rundfunk, Köln
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 2 von insgesamt 5
Titel:
Autor: Anne Lepper
produziert in: 1975
Regie: Claudia Johanna Leist
Inhalt: Alma und Johanna, Christopher und Karl. Die Jungen, "temporä - re Bewohner eines Hauses für Kinder", das sie in die Lage versetzen soll, sich in der Außenwelt zu behaupten. Die Mädchen, gelangweilt in der Provinz, wollen einer schönen neuen Welt den Weg bereiten. Die Machtverhältnisse zwischen den Kindern sind nicht stabil - Konkurrent, Adjutant, Vorbild, brüderlicher Beschützer -, im Streben nach der "Moderne" ist es schwer, nicht die Fassung zu verlieren. Diese "Moder - ne" bleibt eine utopische Formel, die alles Positive beinhaltet, das der momentanen Situation mangelt. Doch dann kündigt Johanna die Freundschaft und die Ankunft des neuen Waisen Simon bringt die von der Heimleitung aufgestellte Behauptung ins Wanken, dass Menschheit und Welt draußen nur auf Christopher und Karl warten. Auf einen Fluchtversuch folgt die Kapitu - lation - und darauf der Zusammenbruch der Moderne?
Daten zu Anne Lepper:geboren: 1978
Vita: Anne Lepper, geboren 1978, lebt als Schriftstellerin in Wuppertal. Mit ihrem Stück "Käthe Hermann" ist sie zu den Mülheimer Theatertagen 2012 eingeladen worden.
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 3 von insgesamt 5
Titel:
Autor: Hannes Köhler
produziert in: 1984
produziert von: SFB
Laufzeit: 51 Minuten
Regie: Claudia Johanna Leist
Bearbeitung: Nike Zafiris; Agnieszka Pawlowska
Inhalt: Jakobs bester Freund Felix verlässt die Kneipe, um Zigaretten zu holen - und kommt nicht zurück. Als er verschwunden bleibt, begibt sich Jakob auf Spurensuche. In Felix' Wohnung, in seinen Notizen, seinem Computer, Kleiderschrank und sogar in seinem Tagebuch sucht Jakob nach den Gründen für das Verschwinden seines Freundes. Was er findet, ist ein ganz anderer Felix, als der, den er kannte: Hier gibt es Neurosen, Panikattacken und exzessive Gewaltausbrüche. Wer war Felix wirklich? Auch Jakobs eigenes Leben scheint sich in Felix' Aufzeichnungen widerzuspiegeln - oder nähert sich sein Leben den Aufzeichnungen an? Je mehr Jakob über Felix erfährt, desto mehr verschwindet seine eigene Sicht auf die Dinge. Aber kann die Imitation eines fremden Lebens Antworten auf existentielle Fragen nach Liebe, Freundschaft und (Lebens-) Sinn geben?
Sprecher:Sigfrit Steiner (Großvater)
Christine Oesterlein (Semiramis Meerbusch)
Gerhard Köpf (Autor)
Nina Blau (Ich)
Erstsendung: 08.04.2013
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 4 von insgesamt 5
Titel:
Auszeichnungen (1):MDR Kinderhörspielpreis: 2018
Autor: Martin Baltscheit
produziert in: 2007
produziert von: WDR; SWR
Laufzeit: 106 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Martin Baltscheit
Inhalt: Der Bär lebt in einem Zoo, bekommt drei Mahlzeiten am Tag, aber er kann sich nicht frei bewegen. Die Krähe kann fliegen wohin sie will, aber sie hat ständig Hunger und sehnt sich nach Geborgenheit. Beide sind unzufrieden mit dem, was sie haben und würden gern so leben wie der andere. Da besorgt eines Tages die Krähe einen Zaubertrank, und kaum haben sie ihn getrunken, da haben sie auch schon getauscht. Zuerst sind beide sehr vergnügt. Der Bär als Krähe kann sich endlich frei bewegen und die Krähe als Bär kann essen so viel sie will. Aber irgendwann hat auch der Bär in der Freiheit Hunger und die Krähe im Zoo wird zu dick. Was nun? In letzter Minute fällt den beiden eine wunderbare Lösung ein.
Blitzgescheite Wortgefechte. Tiefgründig, überraschend und urkomisch: Was ist Freiheit? Kann überhaupt jemand frei sein, solange noch jemand anderes eingesperrt ist? Und können auch zwei, die nicht von einer Art sind, Freunde sein? Der Bär wird um sein faules Leben im Zoo beneidet. Jeden Tag fressen und satt einschlafen. Dabei wäre er lieber hungrig und dafür frei wie die Krähe, die sich täglich an seinen Essensresten bedient. In Ermangelung anderer Gesprächspartner freunden sie sich an. Und eines Tages bietet die Krähe dem Bären die Chance seines Lebens an - sie werden ihre Körper tauschen! Doch der Krähenbär muss bald feststellen, dass gute Manieren in freier Wildbahn reine Zeitverschwendung sind und die Bärenkrähe frisst sich nicht nur rund, sondern auch unglücklich.

"Krähe & Bär oder Die Sonne scheint für uns alle!" ist nach "Nur 1 Tag" (Kinder-Hörbuch des Jahres 2014) ein neuer Genie-Streich des Multitalents Martin Baltscheit - unterhaltsam, bissig-witzig und doch philosophisch, prominent besetzt mit Charly Hübner und Lina Beckmann.
Sprecher:Ingo Hülsmann (Pellegrini)
Werner Wölbern (Anedda)
Matthias Habich (Brianese)
Deborah Kaufmann (Roberta)
Luca Zamperoni (Luca)
Matthias Ponnier (Commandante)
Caroline Schreiber (Elsa)
Michael Wittenborn (Sergio)
Angelika Bartsch (Witwe)
Axel Häfner (Wächter)
Andreas Grothgar (Anwalt)
Isabella Archan (Verkäuferin)
Thomas Balou Martin (Boss)
Edda Fischer (Flora)
Gregor Höppner (Ladeninhaber)
Vittorio Alfieri (Restaurantinhaber)
Alexandra von Schwerin (Alexia)
Pirkko Marie-Luise Cremer (Luana)
Ivan Robert (Romo)
Janina Sachau (Franzisca)
Dustin Semmelrogge (Formaggio)
Horst Mendroch (Don Agostino)
Helga Uthmann (Nena)
Anja Laïs (Nicoletta)
Andreas Grötzinger (1. Gast)
Jochen Langner (2. Gast)
Sigo Lorfeo (Vater)
Chantal Schlicht (Regine)
Andreas Laurenz Maier (Polizist)
Isabel Mascarenhas (Slowenin)
Walter Gontermann (Staatsanwalt)
Luca Zamperoni (Italienischer Radiosprecher)
ergänzender Hinweis: Produktion: Tobias Leluschko, Kay Poppe
Daten zu Martin Baltscheit:geboren: 1965
Vita: Martin Baltscheit, geboren 1965, studierte Kommunikationsdesign an der Folkwangschule Essen. Im Anschluss war er als Illustrator, Sprecher, Bilderbuch-, Prosa-, Hörspiel- und Theaterautor tätig. Für seine Arbeiten erhielt er zahlreiche Auszeichnungen. Unter anderem den Deutschen Jugendtheaterpreis 2010, den Deutschen Jugendliteraturpreis 2011 und den Deutschen Hörbuchpreis 2013. Martin Baltscheit lebt in Düsseldorf.
Hompepage o.ä.: http://www.baltscheit.de/
Erstsendung: 09.05.2016
Datenquelle(n): Webfund
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger Treffer 5 von insgesamt 5
Titel:
Autor: Wolfgang Zander
produziert in: 2007
produziert von: Autorenproduktion
Laufzeit: 7 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Christoph Pragua
Komponist: Jürgen Berlakovich
Inhalt: Im Internet wurden wertvolle Autografen des jungen Bach zum Kauf angeboten, Abschriften der "Todesfuge". Vermutlich handelt es sich um Fälschungen.


Oberkommissar Müller soll den Fall übernehmen, doch er möchte mit seiner neuen Freundin in die Ferien fahren. Als er aber aus der Zeitung erfährt, dass Achim Rensing, der Leiter des Bach-Archivs, in Leipzig ermordet aufgefunden wurde, mischt er sich doch in den Fall ein, den seine junge Kollegin Salz bereits übernommen hat, und trampelt fortan - erfolgreich - darin herum, auch wenn er dabei selbst im wörtlichen Sinne in die Schusslinie gerät.
Sprecher:
offen
Jürgen Berlakovich
Daten zu Wolfgang Zander:geboren: 1956
Vita: Wolfgang Zander, geboren 1956, studierte Philosophie, Literatur und Theaterwissenschaft. Er war in verschiedenen Berufen tätig und lebt seit 1992 als freier Autor in Potsdam. Er schreibt Hörspiele, Theaterstücke, Drehbücher und Lyrik.
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Abfragedauer: 0,8261 Microsekunden.
(*) Die angebotenen Links zu Audiopools und/oder Mediatheken erfolgen als Empfehlung. Wir haben die Links nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt und können nicht garantieren, dass die Links zum Zeitpunkt des Abrufes noch verfügbar sind. Auch können wir für die Inhalte der verlinkten Webseiten keine Haftung übernehmen.
          Übersicht:
(gestern)  (heute im Radio)  (19.04.2019)  (20.04.2019)  (21.04.2019)  (22.04.2019)  (23.04.2019)  (24.04.2019)  
(Statistiken zu Auszeichnungen)
Scriptversion 9.4.0 vom 07.06.2018
1555600895
  • Veröffentlicht
    11. Januar 2015
  • Seitenaufrufe
    1.716.554
Top