• Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  • Die Hörspieldatenbank kann auch ohne Registrierung genutzt werden, wir behalten uns jedoch vor, die Anzahl der Treffer für nicht registrierte bzw. angemeldete Besucher zu beschränken.
    Aktuell ist die Registrierung geschlossen. Wer dennoch Zugang braucht, kann uns über das Kontaktformular ansprechen.
    Bitte beachten: Wir sind ein Informations- und kein Download-Portal!
  • Unter der Webadresse http://www.hoerspielundfeature.de/ bietet der Deutschlandfunk Hörspiele und Features zum Nachhören und Download an. Einfach mal vorbeischauen!

Hörspieldatenbank

Willkommen zur umfangreichsten deutschsprachigen Hörspieldatenbank

Mehr Informationen zu diesem Projekt findet man in den Foren.  Informationen zur Suche finden sich hier. Unser Gästebuch findet sich hier: Gästebuch.
Aktueller Datenbestand: 59.398 Einträge, sowie 1.716 Audiopool-Links und 515 bekannte Sendetermine.  Suchanfragen heute: 2.671 (2.671/0)
Statistiken:
Hörspiel-Kalender
           Übersicht:
Auswahl nach Sender:     Übersicht:
Treffer 1 von insgesamt 2
Kriterien: Sprecher entspricht 'Lena Geyer'- Suche nach Treffer irgendwo im Feld
Titel: Das Fundament der Ewigkeit
Autor: Ken Follett
produziert in: 2018
produziert von: WDR
Laufzeit: 255 Minuten
Genre: Historisch
Regie: Thomas Werner
Bearbeitung: Thomas Werner
Komponist: Rainer Quade
Dramaturgie: Thomas Leutzbach
Übersetzer: Dietmar Schmidt
Rainer Schumacher
Inhalt: 1558. Noch immer wacht die altehrwürdige Kathedrale von Kingsbridge über die Stadt. Doch die Auseinandersetzungen zwischen Katholiken und Protestanten hinterlassen auch hier ihre Spuren. Als Ned Willard seine große Liebe Margery Fitzgerald nicht heiraten kann und zum ersten Mal ein Bürger der Stadt aus religiösen Gründen auf dem Scheiterhaufen stirbt, verlässt er Kingsbridge, um für Elizabeth Tudor zu arbeiten. Als diese wenig später Königin wird, lässt sie den ersten Geheimdienst des Landes aufbauen, auch um ihre Vision eines religiös toleranten Staates zu schützen. Ned Willard wird einer der wichtigsten Mitarbeiter des Dienstes.

In Frankreich ist sein dunkler Spiegel der uneheliche Pierre Aumande, der in die Welt des Adels aufsteigen will und bedingungslos die Sache der Katholiken und deren Bemühen unterstützt, Maria Stuart auf den englischen Thron zu bringen. Er wird der gefährlichste Gegenspieler von Ned Willard – neben einem mysteriösen englischen Priester.
Sprecher:Jürgen Thormann (Erzähler 1)
Regine Vergeen (Erzähler 2)
Stefan Kaminski (Erzähler 3)
Regina Lemnitz (Erzähler 4)
Jakob Diehl (Ned Willard (jung))
Gerd Wameling (Ned Willard)
Camilla Renschke (Margery Fitzgerald (jung))
Therese Hämer (Margery Fitzgerald)
André Kaczmarczyk (Pierre Aumand (jung))
Alexander Radzun (Pierre Aumand)
Marleen Lohse (Sylvie Palot (jung))
Wieslawa Wesolowska (Sylvie Palot)
Janina Sachau (Elisabeth I. (jung))
Susanne Pätzold (Elisabeth I.)
Laura Maire (Maria Stuart)
Maike Jüttendonk (Alison McKay)
Matti Krause (Rollo Fitzgerald (jung))
Tommi Piper (Rollo Fitzgerald)
Daniel Rothaug (Bart Shiring (jung))
Gregor Höppner (Bart Shiring)
Thomas Balou Martin (Swithin Shiring)
Matthias Haase (Kardinal Charles de Guise)
Edda Fischer (Alice Willard)
Jele Brückner (Jane Fitzgerald)
Martin Bross (Reginald Fitzgerald/Medina Sidonia)
Jean Paul Baeck (Daniel Cobley)
Martin Brambach (William Cecil)
Mathias Renneisen (Henri de Guise (jung))
Bruno Winzen (Henri de Guise)
Jürgen Sarkiss (Herzog François de Guise)
Thomas Anzenhofer (Gaston Le Pin)
Valentin Steffen (Dauphin François II.)
Josef Tratnik (Bischof Julius)
Markus J. Bachmann (Albin Willard/Roger Shiring)
Rouven Israel (Donald Gloster)
Hüseyin Michael Cirpici (Giles Palot)
Nils Kretschmer (Guillaume von Genf)
Tanja Haller (Isabelle Palot)
Tom Jacobs (Richter Tibury)
Andreas Windhuis (Philibert Cobley/Le Charron)
Carlos Lobo (Graf Feria/Walsingham)
Anuk Ens (Caterina de Medici)
Pauline Höhne (Odette)
Gabriele Schulze (Hebamme)
Simon Roden (Antoine de Bourbon)
Michael Stange (Zöllner)
Peter Schwab (Marquis de Lagny)
Louis Friedemann Thiele (James Stuart)
Ralf Drexler (Burgvogt)
Till Klein (Bartlet Shiring)
Lena Geyer (Nath)
Ursula Michelis (Lady Margaret Erskine)
Moritz Heidelbach (Stephan Lincoln)
Axel Häfner (Bürgermeister Cordwainer)
Tillmann Depping (Priester Lenny)
Holger Stolz (William Allen/Henri III.)
David Vormweg (König Charles)
Udo Thies (Hauptmann Cosseins)
Ernst-August Schepmann (Nicholas Throckmorton)
Walter Gontermann (Bischof Nicholas Heath)
Marie Jensen (Aphrodite)
Daniel Berger (Barney Willard)
Caroline Schreiber (Louise de Nimes)
Jonas Baeck (Alain de Guise)
Gareth Charles (Babington)
Vittorio Alfieri (William Davison)
Glenn Goltz (Sheriff Matthewson)
Jochen Kolenda (Lord Howard)
Matthias Kiel (François d'O/Pastor Bernard)
Valentin Stroh (Guy Fawkes/Luc Mauriac)
Daniel Schüssler (König James Stuart)
Benjamin Höppner (Claude Nau)
MusikerWDR Funkhausorchester Enrico Delamboye (Dirigent)
ergänzender Hinweis: Technische Realisierung: Jürgen Glosemeyer; Jeanette Wirtz-Fabian
Daten zu Ken Follett:geboren: 05.06.1949
Vita: Ken Follett (* 5. Juni 1949 in Cardiff, Wales) ist ein britischer Schriftsteller. Seine Werke sind im Stil der klassischen Thriller-Dramaturgie verfasst und basieren oftmals auf Tatsachen (Tatsachen-Thriller). Ken Follett wurde durch den Thriller Die Nadel bekannt. Eine Übersetzung dieses Romans in 30 Sprachen brachte ihm den Welterfolg ein. Das Buch verkaufte sich rund zwölf Millionen Mal, wurde mit dem Edgar Award ausgezeichnet und mit Donald Sutherland verfilmt. Verheiratet ist er in zweiter Ehe mit Barbara Follett, einer ehemaligen Abgeordneten des britischen Unterhauses. Bis heute konnte er weltweit über 130 Millionen Bücher verkaufen.
Hompepage o.ä.: http://ken-follett.com/de/
Erstsendung: 25.12.2018
Datenquelle(n): dra
dra
dra
dra
dra
dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 2 von insgesamt 2
Vorige/nächste Ausstrahlung:16.01.2019 um 19:04 bei WDR 3 (Folge 7 von 8)
17.01.2019 um 19:04 bei WDR 3 (Folge 8 von 8)
Titel: Der dunkle Wald
Autor: Cixin Liu
produziert in: 2018
produziert von: WDR
Laufzeit: 211 Minuten
Genre: Science Fiction
Regie: Martin Zylka
Bearbeitung: Martin Zylka
Komponist: Andreas Koslik
Dramaturgie: Christina Hänsel
Übersetzer: Karin Betz
Inhalt: Ein Hörspiel in 4 Teilen.

Kann sich die Menschheit gegen feindlich gesinnte Außerirdische zur Wehr setzen? Das Hörspiel nach dem internationalen Science-Fiction-Bestseller von Cixin Liu steigt ein in den Kampf ums Überleben.

Die Menschheit bereitet sich auf das Eintreffen der Trisolarier vor. Es steht nicht weniger auf dem Spiel als der Fortbestand der gesamten Spezies Mensch, denn die Trisolarier suchen nach einem neuen Planeten für ihre Zivilisation. Dass die Trisolarier schon jetzt Zugriff auf sämtliche Daten der Menschheit haben, erschwert die Vorbereitungen des Verteidigungskampfes. Das einzige, das ihnen noch verschlossen bleibt, sind Gedanken. Deswegen ruft der Planetenverteidigungsrat - die ehemalige UN - das Projekt der Wandschauer ins Leben: Vier sorgfältig international ausgewählte Personen sollen versuchen, ausschließlich in Gedanken einen Plan zu entwickeln, wie die Menschheit dem Vernichtungsschlag der Trisolarier entgehen kann. Einer der Wandschauer ist Luo Ji. Er hat sich in seinem Leben noch nicht durch viel hervorgetan, außer durch die Begründung der Kosmosoziologie, der Soziologie der Aliens. Und dennoch scheint Luo Ji die einzige Gefahr für die Trisolarier darzustellen, die von der Erde ausgeht.

Nach "Die drei Sonnen" erzählt die aufwändige WDR-Hörspieladaption "Der dunkle Wald" von den nächsten Konflikten zwischen Aliens und Menschheit, vom Austausch zwischen Naturwissenschaft und Parapsychologie und von den Kernfragen des Zusammenlebens.
Sprecher:Sebastian Rudolph (Erzähler 1)
Andreas Fröhlich (Erzähler 2)
Zing Ting Pang (Sprecherin)
Max Mauff (Luo Ji)
Robert Gallinowski (Shih Qiang)
Tanja Seibt (Ye Wenjie)
Matthias Kiel (Gordon Kent / Medienstimme 3)
Santiago Ziesmer (Wandbrecher 2)
Daniel Rothaug (Sophon)
Nagmeh Alaei (Frau / Frau X1)
Walter Gontermann (Chang Weisi)
Sona MacDonald (Isabella Sayi)
Renier Baaken (König Wen / Aristoteles / Mann X4)
Michael Kamp (Shihuangdi / Reporter / Medienstimme 2)
Martin Bross (von Neumann / Newton / Galileo / Mann X5)
Ernst-August Schepmann (Moazu (Mozi))
Walter Renneisen (Einstein)
Simon Roden (Steward)
Björn Jung (Sicherheitsmann / Xiong Wen)
Eric Carter (Bill Hines)
Carlos Lobo (Manuel Rey Diaz)
Tom Zahner (Frederick Tyler)
Tanja Schleiff (Keiko Yamazuki)
Thomas Gimbel (Wandbrecher 1)
Matthias Bundschuh (Ding Yi)
Annika Schilling (Zhuang Yan)
David Gerlach (Arzt / Innenminister)
Ilse Strambowski (Frau / Direktorin)
Dmitri Alexandrov (Russischer Delegierter / Mann X1)
Charles Ripley (US Delegierter / Mann X2)
Jean Luc Bubert (Französischer Delegierter / Mann X3)
Torsten Peter Schnick (Forscher 3)
Verena Zimmermann (Dr. Ringier / Medienstimme 1)
Jasmin Schwiers (Kommandantin)
Lena Geyer (Pflegerin 1 / Frau X2)
Cordula Leiße (Pflegerin 2)
Hüseyin Michael Cirpici (Ben Jonathan)
Andreas Grothgar (Dr. Robinson)
Kilian Land (Dr. Kuhn / Stimme Funk)
Simon Kirsch (Xiaoming)
Ulrike Krumbiegel (Vorsitzende)
Maria Zylka (Xia)
Martin Groß (Reporter)
Daten zu Cixin Liu:geboren: 23.06.1963
Vita: Liu Cixin (* 23. Juni 1963, Yangquan, Shanxi, China) ist ein chinesischer Science-Fiction-Autor. Liu ist neunfacher Galaxy-Award-Preisträger (Chinas am höchsten angesehener Science-Fiction-Preis) sowie Gewinner des Xingyun Award. Lius Werk wird als Hard Science Fiction angesehen.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 01.10.2018
Datenquelle(n): dra
dra
dra
dra
YaGru
Audiopool-Angebot: (*)Westdeutscher Rundfunk, Köln
letzte Bearbeitung: caribou (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Abfragedauer: 0,4611 Microsekunden.
(*) Die angebotenen Links zu Audiopools und/oder Mediatheken erfolgen als Empfehlung. Wir haben die Links nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt und können nicht garantieren, dass die Links zum Zeitpunkt des Abrufes noch verfügbar sind. Auch können wir für die Inhalte der verlinkten Webseiten keine Haftung übernehmen.
          Übersicht:
(gestern)  (heute im Radio)  (18.01.2019)  (19.01.2019)  (20.01.2019)  (21.01.2019)  (22.01.2019)  (23.01.2019)  
(Statistiken zu Auszeichnungen)
Scriptversion 9.4.0 vom 07.06.2018
1547752215
  • Veröffentlicht
    11. Januar 2015
  • Seitenaufrufe
    1.608.454
Top