• Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  • Die Hörspieldatenbank kann auch ohne Registrierung genutzt werden, wir behalten uns jedoch vor, die Anzahl der Treffer für nicht registrierte bzw. angemeldete Besucher zu beschränken.
    Aktuell ist die Registrierung geschlossen. Wer dennoch Zugang braucht, kann uns über das Kontaktformular ansprechen.
    Bitte beachten: Wir sind ein Informations- und kein Download-Portal!
  • Unter der Webadresse http://www.hoerspielundfeature.de/ bietet der Deutschlandfunk Hörspiele und Features zum Nachhören und Download an. Einfach mal vorbeischauen!

Hörspieldatenbank

Willkommen zur umfangreichsten deutschsprachigen Hörspieldatenbank

Mehr Informationen zu diesem Projekt findet man in den Foren.  Informationen zur Suche finden sich hier. Unser Gästebuch findet sich hier: Gästebuch.
Aktueller Datenbestand: 59.158 Einträge, sowie 1.660 Audiopool-Links und 422 bekannte Sendetermine.  Suchanfragen heute: 978 (978/0)
Statistiken:
Hörspiel-Kalender
           Übersicht:
Auswahl nach Sender:     Übersicht:
Treffer 1 von insgesamt 4
Kriterien: Sprecher entspricht 'Kirsten Sprick'- Suche nach Treffer irgendwo im Feld
Titel: Die Hühner von Münster
Autor: Hermann Mensing
produziert in: 1998
produziert von: WDR
Laufzeit: 38 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Klaus Wirbitzky
Komponist: Vince Chester
Inhalt: Es geht um drei Hühner und einen Hahn. Eines Tages werden sie vom Hof direkt zum Markt nach Münster gebracht. Dort gelingt den Hühnern die Flucht. Als neue Bewohner richten sie sich auf dem Domplatz, oben auf einem Baum, ein. Die Bevölkerung schließt sie in ihr Herz, sie werden zu einer Sehenswürdigkeit, obwohl heftig diskutiert wird, ob ihre Anwesenheit im Herzen der Stadt nicht eher die öffentliche Sicherheit gefährdet. Unterdessen sehnt sich der zurückgebliebene Hahn nach seinen Hennen. Als er von ihrem Schicksal erfährt, macht er sich auf den Weg in die Stadt, was nicht ungefährlich ist. Bei seiner Ankunft muß er erfahren, daß ein fremder Hahn seinen Platz eingenommen hat. Eine klassische Liebesgeschichte? Ja, aber es ist auch eine Geschichte über Schildbürgertum, über den Mut, sich in scheinbar ausweglosen Situationen zu behaupten. Und die Geschichte ist wirklich in Münster passiert.
Sprecher:Tanja Schumann (Maria)
Peter Kirchberger (Ewald)
Henning Schlüter (Arko)
Kirsten Sprick (Donate)
Karime Vakilzadeh (Gertraud)
Klaus Naeve (Hubert)
Diether Krebs (Reporter TV)
Gernot Endemann (Rivale)
Frieder Wolleweber (Schulze-Potthoff)
Daten zu Hermann Mensing:geboren: 1949
Vita: Hermann Mensing, geboren 1949 in Gronau, schreibt nach Weltreisen und diversen Zwischenstationen, u.a. in einem israelischen Kibbuz, Theaterstücke, Romane und Hörspiele. Der WDR produzierte zuletzt von ihm das Kinderhörspiel "Die Hühner von Münster" (1999).
Erstsendung: 25.04.1999
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 2 von insgesamt 4
Titel: hidden shakespeare
Autor: N. N.
produziert in: 2017
produziert von: SWR
Laufzeit: 57 Minuten
Genre: Krimi; Livehörspiel
Inhalt: Unerhört spontan - ein improvisiertes Hörspiel nach den Vorschlägen der Zuschauer mit dem Ensemble von Hiddenshakespeare (Improvisationstheater aus Hamburg).

Wer ist das Opfer, wer der Täter? Bei "hidden shakespeare" bestimmt das Publikum die Handlung. Mit einem Krimi-Hörspiel kommen die Helden des Improvisations-Theaters nach Karlsruhe. Wir sprechen mit Ensemble-Mitglied Frank Thomé über die Herausforderung, ein Hörspiel auf die Bühne zu bringen und über die Macht von Improvisation.

Seit 25 Jahren gelten hidden shakespeare als eines der renommiertesten und erfahrensten Improvisationstheater Deutschlands. Inspiriert von den Vorschlägen der Zuschauer entwickeln die fünf Schauspieler Mignon Remé, Kirsten Sprick, Thorsten Neelmeyer, Rolf Claussen und Frank Thomé spontan ganze Dramen, Kurzfilmszenen, Gedichte, Songs - und in Karlsruhe sogar ein Kriminalhörspiel. Der Heimathafen von hidden shakespeare ist Hamburg. Nach Auftritten beim Bundespräsidenten, Gastspielen kreuz und quer in Europa, Afrika, Amerika der Karibik und den erfolgreichen Filmen "Heiligabend mit Hase" und "Ein Endspiel" kommt das Ensemble erstmals auch zu den ARD Hörspieltagen.
Sprecher:Mignon Remé
Kirsten Sprick
Thorsten Neelmeyer
Rolf Claussen
Frank Thomé
Erstsendung: 11.11.2017
Datenquelle(n):
letzte Bearbeitung: caribou (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 3 von insgesamt 4
Titel: Unerhört spontan: Eine Leiche im Hafen
Autor: hidden shakespeare
produziert in: 2017
produziert von: SR; SWR
Laufzeit: 59 Minuten
Genre: Improvisationshörspiel
Inhalt: Seit mehr als 20 Jahren gilt das Team von hidden shakespeare als eines der renommiertesten und erfahrensten Improvisationstheater in Deutschland. Inspiriert von den Vorschlägen der Zuschauer der ARD Hörspieltage im November 2017 entwickelten die Schauspieler spontan ein Kriminalhörspiel, mit Musik und Geräuschen, einzigartig und nicht wiederholbar…, aber immer wieder sendbar.

Wenn die fünf Schauspieler mit ihrer musikalischen Begleitung voller Energie auf die Bühne kommen, dann entwickeln sie aus den Stichworten des Publikums ganze Dramen, Kurzfilmszenen, Gedichte, Songs. Und das alles ohne Skript, aber dafür mit tausend aus dem Stegreif entwickelten Ideen.
An den letztjährigen Hörspieltagen der ARD in Karlsruhe wagten sich die schlagfertigen und pointensicheren Improvisationskünstler nach dem Motto «Unerhört spontan» zum ersten Mal an ein Kriminalhörspiel mit Live-Musik und Live-Geräuschen.
Die Vorgaben des Publikums im Saal waren die, dass der Fall im Hamburger Hafenmilieu spielen und dass die Ermittlerin eine Frau sein soll. Ihr Name: Sara List. Ihre Methode: Erriechen. Ihr Hobby: über glühende Kohlen Laufen.
Sprecher:Mignon Remé
Kirsten Sprick
Rolf Claussen
Thorsten Neelmeyer
Frank Thomé
ergänzender Hinweis: Aufzeichnung vom 10. November 2017 im ZKM, Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe.
Daten zu hidden shakespeare:Vita: Hidden Shakespeare, das sind Mignon Remé, Kirsten Sprick, Rolf Claussen, Thorsten Neelmeyer und Frank Thomé. Sie treten nicht nur in Hamburger Theatern auf, sondern waren z. B. auch schon zu Gast beim Bundespräsidenten im Schloss Bellevue. Auf Gastspielen in Europa, den USA und Afrika zeigen sie zudem ihr Können in englischer Sprache. 2012 u.a. Max Ophüls-Filmpreis für ihren improvisierten Kinofilm „Heiligabend mit Hase“. Beim Max Ophüls-Festival lief auch ihr zweiter improvisierter Kinofilm „Ein Endspiel“ (2014).
Erstsendung: 01.01.2018
Datenquelle(n): dra
SRF-Archiv
YaGru
Audiopool-Angebot: (*)SRF
letzte Bearbeitung: caribou (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 4 von insgesamt 4
Titel: Zwei Ameisen reisen nach Australien
Autor: Jackie Niebisch
produziert in: 2000
produziert von: NDR; Deutsche Grammophon Gesellschaft
Laufzeit: 52 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Jörgpeter Ahlers
Komponist: Frank Stehle
Inhalt: "In Hamburg lebten zwei Ameisen, die wollten nach Australien reisen." So beginnt ein berühmtes Ringelnatz-Gedicht, ein sehr kurzes Gedicht, denn die Krabbeltiere beenden ihre Unternehmung schon nach wenigen Metern - wegen schmerzender Beine. Für die Ehre der Ameisen ist dieses Gedicht seit jeher ein schwerer Schlag. Der Ameise Hein platzt eines Tages der Kragen. Er will der Welt und diesem Herrn Ringelnatz beweisen, dass Ameisen anders sind - jedenfalls keine Angeber und Weicheier! Entschlossen packt Hein seinen Rucksack, und es meldet sich sogar ein mutiger Reisegefährte; die Jungameise Jan. Auf nach Australien! Ihrem Volk versprechen die beiden, eine Ansichtskarte aus Sydney zu schreiben. Es beginnt eine Reise voller Gefahren und skurriler Abenteuer.
Sprecher:Ernst H. Hilbich (Ameise Hein)
Lutz Herkenrath (Ameise Jan)
Ilja Richter (Zwirbelhoff)
Heidi Kabel (Oma Heidi)
Angelika Thomas (Ameisen-Königin/Lautsprecherdurchsage)
Christoph Stadtler (Niklas (Kinderrolle))
Gesine Gregorzewski (Gesine (Kinderrolle))
Ilse Seemann (Schnecke)
Gerlach Fiedler (Zwerg)
Henning Venske (Koala/Wache 1)
Cornelia Schramm (Wanderameise/Wache 2)
Jörgpeter Ahlers (Känguru)
Kirsten Sprick (Ameise 1)
Marion Elskis (Ameise 2)
Sabine Prinz-Christensen (Lehrerin)
Erstsendung: 13.02.2000
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Abfragedauer: 0,4748 Microsekunden.
(*) Die angebotenen Links zu Audiopools und/oder Mediatheken erfolgen als Empfehlung. Wir haben die Links nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt und können nicht garantieren, dass die Links zum Zeitpunkt des Abrufes noch verfügbar sind. Auch können wir für die Inhalte der verlinkten Webseiten keine Haftung übernehmen.
          Übersicht:
(gestern)  (heute im Radio)  (13.12.2018)  (14.12.2018)  (15.12.2018)  (16.12.2018)  (17.12.2018)  (18.12.2018)  
(Statistiken zu Auszeichnungen)
Scriptversion 9.4.0 vom 07.06.2018
1544643457
  • Veröffentlicht
    11. Januar 2015
  • Seitenaufrufe
    1.568.446
Top