• Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  • Die Hörspieldatenbank kann auch ohne Registrierung genutzt werden, wir behalten uns jedoch vor, die Anzahl der Treffer für nicht registrierte bzw. angemeldete Besucher zu beschränken.
    Aktuell ist die Registrierung geschlossen. Wer dennoch Zugang braucht, kann uns über das Kontaktformular ansprechen.
    Bitte beachten: Wir sind ein Informations- und kein Download-Portal!
  • Unter der Webadresse http://www.hoerspielundfeature.de/ bietet der Deutschlandfunk Hörspiele und Features zum Nachhören und Download an. Einfach mal vorbeischauen!

Hörspieldatenbank

Willkommen zur umfangreichsten deutschsprachigen Hörspieldatenbank

Mehr Informationen zu diesem Projekt findet man in den Foren.  Informationen zur Suche finden sich hier. Unser Gästebuch findet sich hier: Gästebuch.
Aktueller Datenbestand: 59.398 Einträge, sowie 1.716 Audiopool-Links und 515 bekannte Sendetermine.  Suchanfragen heute: 2.810 (2.810/0)
Statistiken:
Hörspiel-Kalender
           Übersicht:
Auswahl nach Sender:     Übersicht:
Treffer 1 von insgesamt 8
Kriterien: Sprecher entspricht 'Kilian Land'- Suche nach Treffer irgendwo im Feld
Titel: Brüder
Autor: Hilary Mantel
produziert in: 1974
produziert von: SRF
Laufzeit: 55 Minuten
Genre: Historisch
Regie: Walter Adler
Bearbeitung: Walter Adler
Übersetzer: Sabine Roth
Kathrin Razum
Inhalt: Drei junge Männer in den Wirren der Französischen Revolution. Da ist Georges Danton: ehrgeizig, energisch, hoch verschuldet. Maximilien Robespierre: gewissenhaft und furchtsam. Und schließlich Camille Desmoulins: ein Rhetorikgenie, aber auch wankelmütig und unzuverlässig. Während die drei in den berauschenden Sog der Macht geraten, erkennen sie, dass ihre Ideale auch eine dunkle Seite haben. Das monumentale elfstündige WDR-Hörspiel - bis in die kleinste Rolle erstklassig und prominent besetzt - erzählt packend und hochemotional von einem der erschütterndsten Ereignisse der Weltgeschichte.
Sprecher:Ariane Roggen (Gaby)
Peter Arens (Markus)
Rosmarie Wol (Freundin)
Susi Aeberhard (Reporterin)
Susanna Enz (Frau)
Georges Pilloud (Moderator)
Richard Matusczyk (Wirt)
Attilio Gasparini (Arzt)
Charles Benoit
Hanspeter Born
Ronald Grubenbauer
Hans Hadorn
Anne-Marie Hottinger
Agnes Kehrli
Gerd Laubscher
Ruth Margot
Elisabeth Rupp
Gerda Schild
MusikerSonantis Chor Köln
Daten zu Hilary Mantel:vollständiger Name: Hilary Mary Thompson
geboren: 06.07.1952
Vita: Dame Hilary Mary Mantel DBE (* 6. Juli 1952 als Hilary Mary Thompson in Glossop, Derbyshire) ist eine britische Schriftstellerin, Kritikerin und Juristin.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 03.09.2018
Datenquelle(n): dra
dra
dra
dra
dra
dra
dra
dra
dra
dra
dra
dra
dra
dra
dra
dra
dra
dra
dra
dra
dra
dra
dra
dra
dra
dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 2 von insgesamt 8
Vorige/nächste Ausstrahlung:16.01.2019 um 19:04 bei WDR 3 (Folge 7 von 8)
17.01.2019 um 19:04 bei WDR 3 (Folge 8 von 8)
Titel: Der dunkle Wald
Autor: Cixin Liu
produziert in: 1949
produziert von: BR
Laufzeit: 55 Minuten
Genre: Science Fiction
Regie: Martin Zylka
Bearbeitung: Martin Zylka
Komponist: Joachim Faber
Dramaturgie: Christina Hänsel
Übersetzer: Karin Betz
Inhalt: Ein Hörspiel in 4 Teilen.

Kann sich die Menschheit gegen feindlich gesinnte Außerirdische zur Wehr setzen? Das Hörspiel nach dem internationalen Science-Fiction-Bestseller von Cixin Liu steigt ein in den Kampf ums Überleben.

Die Menschheit bereitet sich auf das Eintreffen der Trisolarier vor. Es steht nicht weniger auf dem Spiel als der Fortbestand der gesamten Spezies Mensch, denn die Trisolarier suchen nach einem neuen Planeten für ihre Zivilisation. Dass die Trisolarier schon jetzt Zugriff auf sämtliche Daten der Menschheit haben, erschwert die Vorbereitungen des Verteidigungskampfes. Das einzige, das ihnen noch verschlossen bleibt, sind Gedanken. Deswegen ruft der Planetenverteidigungsrat - die ehemalige UN - das Projekt der Wandschauer ins Leben: Vier sorgfältig international ausgewählte Personen sollen versuchen, ausschließlich in Gedanken einen Plan zu entwickeln, wie die Menschheit dem Vernichtungsschlag der Trisolarier entgehen kann. Einer der Wandschauer ist Luo Ji. Er hat sich in seinem Leben noch nicht durch viel hervorgetan, außer durch die Begründung der Kosmosoziologie, der Soziologie der Aliens. Und dennoch scheint Luo Ji die einzige Gefahr für die Trisolarier darzustellen, die von der Erde ausgeht.

Nach "Die drei Sonnen" erzählt die aufwändige WDR-Hörspieladaption "Der dunkle Wald" von den nächsten Konflikten zwischen Aliens und Menschheit, vom Austausch zwischen Naturwissenschaft und Parapsychologie und von den Kernfragen des Zusammenlebens.
Sprecher:Arthur Pipa
Elfie Beyer
Gertrud Kückelmann
Hans Drahn
Vera Paugger
Dieter Jeschke
Margot Golmar
Hans Joachim Quitschorra
Axel Scholz
Ingeborg Benz
Peter Paugger
Helga Zwick
Bernd Steinseiffer
Otto Arneth
Ernst Schlott
Hanns Stein
Daten zu Cixin Liu:geboren: 23.06.1963
Vita: Liu Cixin (* 23. Juni 1963, Yangquan, Shanxi, China) ist ein chinesischer Science-Fiction-Autor. Liu ist neunfacher Galaxy-Award-Preisträger (Chinas am höchsten angesehener Science-Fiction-Preis) sowie Gewinner des Xingyun Award. Lius Werk wird als Hard Science Fiction angesehen.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 01.10.2018
Datenquelle(n): dra
dra
dra
dra
YaGru
Audiopool-Angebot: (*)Westdeutscher Rundfunk, Köln
letzte Bearbeitung: caribou (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 3 von insgesamt 8
Titel: Eingreifen, bevor die Nacht kommt
Autor: Guido Gin Koster
produziert in: 1988
produziert von: SWF
Laufzeit: 16 Minuten
Regie: Ulrich Lampen
Dramaturgie: Andrea Ötzmann
Inhalt: Ein Spätsommertag im Jahr 1968: Auf dem Platz vor dem Eingang des Zentralflughafen Berlin-Tempelhof finden sich immer mehr junge Menschen ein. Es sind keine Flugreisenden, sondern Demonstranten, die den Flugbetrieb unterbrechen wollen. Sie gehen davon aus, dass ein hochrangiger US-General West-Berlin am Abend an Bord einer Pan Am Maschine verlassen wird, und drohen damit, das Rollfeld zu besetzen und den Abflug der Maschine zu verhindern, um auf das – in ihren Augen – kriegsverbrecherische Wirken dieses Mannes im Vietnamkrieg aufmerksam zu machen.

Während die Berliner Polizei gemeinsam mit der amerikanischen Militärpolizei damit beginnt, den Flughafen Tempelhof zunehmend in eine Festung zu verwandeln, ahnen die Reisenden in den Abflughallen zunächst kaum, was draußen vor sich geht.

Erst als immer mehr Abflüge ausgesetzt werden, wird ihnen allmählich das ganze Ausmaß der Belagerung durch die Demonstranten und die drohende Konfrontation der Berliner Polizei mit den Protestierenden bewusst.

Im Laufe einer langen Nacht finden sich Paare in den verschiedenen Restaurants, Bars und Wartehallen des Flughafens zusammen. Eine junge, aber bereits international gefeierte Pianistin, die gerade ihr Debüt mit den Berliner Philharmonikern gegeben hat, ein Schweizer Schauspieler, der auf dem Weg zu seiner ersten Filmrolle in Hollywood
ist, und ein Berliner Geschäftsmann, der hofft, in London noch einmal den Konkurs seines Unternehmens abwenden zu können.

Was aber weder die Demonstranten und die Berliner Polizei noch die Fluggäste ahnen können: Ausgerechnet an diesem Tag planen die westlichen Geheimdienste vom Flughafen Tempelhof aus eine Operation, die – nach dem Einmarsch der Warschauer Pakt Staaten in Prag – das Leben der dort noch verbliebenen westlichen Agenten schützen soll.
Sprecher:Georg Martin Bode
Dietz-Werner Steck
Barbara Ploch
Hubertus Gertzen
Peter Jochen Kemmer
Hubert Harzer
Thomas Vogel
Martin Schleker
Jörg Adae
Gerhard Fehn
Alf André
Daten zu Guido Gin Koster:geboren: 1962
Vita: Guido Gin Koster (* 1962 in Trier) ist ein deutscher Schriftsteller. Aufgewachsen in Luxemburg, Frankreich und Deutschland, studierte er Romanistik, Geschichte sowie Orgel und Komposition. Guido Gin Koster arbeitet als Regie- und Intendanzassistent an den Städtischen Bühnen Trier und am Württembergischen Staatstheater in Stuttgart. Seit 1988 schreibt er Theaterstücke, Hörspiele und Funkerzählungen. 1996 erhielt Guido Gin Koster den „Kleist Theaterpreis für Junge Dramatiker“. Im März 2005 wurde sein Stück Quel beau voyage oder Was für eine schöne Reise in der Inszenierung von Corinne Frottier (NDR) zum Hörspiel des Monats gewählt.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 16.12.2018
Datenquelle(n): dra
YaGru
Audiopool-Angebot: (*)SWR
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 4 von insgesamt 8
Titel: Heil Ho, Let's Go
Autor: Thilo Gosejohann
produziert in: 1984
produziert von: WDR
Laufzeit: 53 Minuten
Genre: Mockumentary
Regie: Leonhard Koppelmann
Dramaturgie: Natalie Szallies
Inhalt: Nach einer Idee von Tommy Finke.

Eine Punkband, die "DIE HITLERS" heißt? - Nichts scheint mehr unmöglich. Zwischen Relevanz und Belanglosigkeit muss unser Gehirn die Masse an Informationen filtern. Ingo Schmoll führt uns auf eine Reise ins Herz des Irrsinns.

Die AfD sitzt im Bundestag, Rechtsrock-Bands wie Frei.Wild sahnen ECHO-Preise ab, eine Nazi-Terrororganisation verübt Serienmorde und Heidi Klum trennt sich von Vito Schnabel: Nichts scheint mehr unmöglich, noch nicht mal die Existenz einer Punkband mit dem Namen DIE HITLERS. Der Blick auf die ungefilterte Masse an Informationen treibt uns oft an die Grenze des Erträglichen. Katastrophen und Belanglosigkeiten gehen tagtäglich Hand in Hand und grillen die Auffassungsfähigkeit unseres Gehirns. Wieso sollte es nicht vier Führer-Klone geben, die die Vornamen der Beatles tragen und mit dreist geklauter Ramones-Musik und rechten Texten die Charts stürmen? Ist das noch Spaß oder schon Realität? Ingo Schmoll führt uns in der Rolle des Ingo Schmoll durch diese akustische Mockumentary, die dem Irrsinn der letzten Jahre das Spiegelbild vorhält und den modernen, digitalen Alltag auf die Spitze treibt.

Ingo Schmoll führt uns in der Rolle des Ingo Schmoll durch diese akustische Mockumentary, die dem Irrsinn der letzten Jahre das Spiegelbild vorhält und den modernen, digitalen Alltag auf die Spitze treibt.
Sprecher:Werner Rundshagen (Alf)
Rosemarie Fendel (Barbara)
Heinz Dieter Köhler (Regisseur)
Daten zu Thilo Gosejohann:geboren: 02.07.1971
Vita: Thilo Gosejohann, geboren 1971, führte Regie und Kamera bei diversen Film- und TV-Projekten (u. a. "Comedy Street"). Gemeinsam mit seinem Bruder Simon Gosejohann (Comedian und Schauspieler, u. a. "Elton vs. Simon") gründete er die "Neverhorst Filmcompany". Für den WDR schrieb Thilo Gosejohann zuletzt "Operation Endstation" (2011).

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 28.11.2017
Datenquelle(n): dra
YaGru
Audiopool-Angebot: (*)Westdeutscher Rundfunk, Köln
letzte Bearbeitung: caribou (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 5 von insgesamt 8
Vorige/nächste Ausstrahlung:10.03.2019 um 14:05 bei NDR Info (Folge 1 von 2)  Phonostart Radio Cloud*
17.03.2019 um 14:05 bei NDR Info (Folge 2 von 2)  Phonostart Radio Cloud*
Titel: Peter Pan
Autor: James Matthew Barrie
produziert in: 2011
produziert von: DLF; HR
Laufzeit: 47 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Angeli Backhausen
Komponist: Gerd Bessler
Dramaturgie: Ulla Illerhaus
Inhalt: Komm mit nach Nimmerland

Als sich Peter Pan auf der Jagd nach seinem verlorenen Schatten ins Schlafzimmer von Wendy, John und Michael verirrt, beginnt eines der wundervollsten Abenteuer der Literaturgeschichte. Gemeinsam mit Peter und Fee Glöckchen reisen die drei Kinder nach Nimmerland, wo die verlorenen Jungs zu Hause sind, die niemals älter werden. Doch dort werden sie neben Meerjungfrauen und Indianern auch von Peters Erzfeind Kapitän Hook erwartet. Ein Glück, dass man in Nimmerland nur an etwas glauben muss, damit es Wirklichkeit wird. Hörspielautor Karlheinz Koinegg erweckt Barries Klassiker auf fantastische Weise zum Leben. (Pressetext zur CD-Ausgabe)
Sprecher:Susanne Reuter
Lu Janssen
Otto Sander

Originalton
Thomas Kling
Norbert Wehr (Rechercheur)
Karl-Heinz Frommolt und Uwe Westphal (Ornithologen)
Ute Langanky (Malerin, Witwe)
Alena Scharfschwert (Archivarin)
Erk Grimm und Peer Trilcke (Philologen)
Norbert Hummelt, Marcel Beyer (Dichter)
Daten zu James Matthew Barrie:geboren: 09.05.1860
gestorben: 19.06.1937
Vita: James Matthew Barrie (1860 - 1937) schrieb Romane und phantasiebetonte, märchenhafte Theaterstücke; besonderen Erfolg hatte er mit dem Märchenspiel "Peter Pan" (1904).
Hompepage o.ä.: http://jmbarrie.co.uk/
Erstsendung: 06.10.2018
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 6 von insgesamt 8
Titel: Schlachthof 5 oder der Kinderkreuzzug
Autor: Kurt Vonnegut
produziert in: 2010
produziert von: DKultur
Laufzeit: 63 Minuten
Genre: Gegenwartskritik
Regie: Leonhard Koppelmann
Bearbeitung: Leonhard Koppelmann
Komponist: Tobias Morgenstern
Inhalt: Einer der wichtigsten Antikriegsromane der Weltliteratur und Meisterwerk der amerikanischen Postmoderne als Hörspiel:

Billy Pilgrim hat als US-Soldat die Ardennenoffensive überlebt und als Kriegsgefangener das Bombeninferno von Dresden im Februar 1945. Zurück in seiner Heimat, fällt er buchstäblich aus der Zeit. Nach dem Zufallsprinzip besucht er verschiedene Abschnitte seines Lebens und den Planeten Tralfamadore, wo er als Stellvertreter der Spezies Mensch ausgestellt wird.

Was macht der Krieg mit einem Menschen? Was machen die Bilder und Erinnerungen? Kurt Vonnegut entwirft ein Kaleidoskop des Irrsinns und des Absurden und beschreibt weniger die Zerstörung einer Stadt als die eines Menschen. Billy Pilgrim flieht vor seinen Erinnerungen an den Bombenhagel von Dresden in eine Science-Fiction-Welt. Die Bilder in seinem Kopf folgen einander assoziativ, sprunghaft und ohne zeitlichen Zusammenhang.

So ist »Schlachthof 5« eine Collage aus Fragmenten, die zu verschiedenen Zeitebenen und Handlungssträngen gehören, gemäß der Annahme des Erzählers, der Mensch sei nicht in der Lage, das Leben zu überblicken und aus der Geschichte zu lernen.

Wegen seiner Kritik am ›American Way of Life‹, sarkastischer Wendungen, drastisch-realistischer Szenen aus dem Soldatenleben und deutlicher sexueller Inhalte gehörte »Schlachthof 5« zu den oftmals verbotenen Werken der US-amerikanischen Literatur und wurde häufig aus Schulen, Bibliotheken und Lehrplänen verbannt.
Sprecher:Dorothea Arnold (Dresdner Kollegin)
Stefanie Schönfeld (Berliner Kollegin)
Rainer Philippi (Chef)
Linda Olsansky (Natascha)
Sven Lehmann (Maxim)
Martin Engler (Sascha)
Florian von Manteuffel (Niklas)
Daten zu Kurt Vonnegut:geboren: 11.11.1922
gestorben: 11.04.2007
Vita: Kurt Vonnegut, geboren 1922 in Indianapolis, gestorben 2007. Erlebte 1944 als Kriegsgefangener die Zerstörung Dresdens, davon handelt auch sein bekanntester Roman: "Schlachthaus 5".
Erstsendung: 18.11.2018
Datenquelle(n): dra
dra
YaGru
Audiopool-Angebot: (*)SWR Teil 1
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 7 von insgesamt 8
Titel: Thälmannstraße 89
Autor: Lorenz Hoffmann
produziert in: 1959
produziert von: ORF-OÖ
Regie: Stefan Kanis
Inhalt: Was ist die wahre Geschichte der friedlichen Revolution? Oder genauer: Was ist die ‚wahrhaft zu erzählende‘ Geschichte. Dr. Helmstedt, Redakteur beim Qualitätsrundfunk, qualmt der Schädel. Anfangs schien es eine Kleinigkeit: Eine Soap über die Wendezeit. Das sollte für Jens Bentwisch, den erkorenen Autor, keine große Herausforderung sein. Schließlich war er damals dabei. Und das Konzept scheint ja auch schlüssig, eine klassische Dreiecksgeschichte: Die junge Johanna muss sich im Herbst ʼ89 zwischen zwei Männern entscheiden. Der eine, Jens, kommt aus einer systemtreuen Familie und verhält sich loyal gegenüber dem Arbeiter- und Bauernstaat. Was sich im Lauf der Zeit, dank der kritisch eingestellten und oppositionell engagierten Johanna, ändert. Soweit ändert, dass er sogar den Platz ihres Freundes und Kindsvaters, Markus, erobert. Der türmt vorher über Prag in den Westen. Soweit - so bekannt. Kein Risiko, das Schema ist erprobt, „Weißensee“ lässt grüßen. Die ersten Folgen sind entworfen, Johanna und ihre Mitstreiter schon auf Sendung, da knirscht es im Getriebe der Emotionsmaschine. Die Chefredaktion vermisst Tiefgang und führt auffällig oft das Wort Bildungsauftrag im Munde. Zudem nervt Autor Bentwisch mit unliebsamen Details, die das schöne Bild der ‚friedlichen Revolution‘ trüben. Und auch Dr. Helmstedt selbst, einst glühender Aufbauhelfer im neugegründeten ostdeutschen Sender, fühlt sich plötzlich an die erhabene Parole vom ‚aufrechten Gang‘ erinnert. Wie nun weiter mit der Story? Während die Schlacht um Inhalt und Form wilde Kapriolen schlägt, bestimmt immer noch die Tat, was später Geschichte wird. Es muss ja etwas gesendet werden. Johanna und ihre Freunde sind am Zug. Es wird Herbst in Leipzig ʼ89 und es fallen nicht nur die Blätter. Und am Schluss? Zieht Dr. Helmstedt vor seinem Autor den Hut: „Als wären Sie dabei gewesen!“
Erstsendung: 08.09.2014
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 8 von insgesamt 8
Titel: Tyll
Autor: Daniel Kehlmann
produziert in: 1999
produziert von: WDR; NDR; HR
Laufzeit: 39 Minuten
Genre: Historisch
Regie: Alexander Schuhmacher
Bearbeitung: Alexander Schuhmacher
Dramaturgie: Thomas Leutzbach
Inhalt: Wo immer Tyll Ulenspiegel und seine Gefährtin Nele auftauchen, eilt ihnen sein Ruf als begnadeter Artist und scharfzüngiger Geschichtenerzähler voraus. Und Geschichten gibt es viele zu erzählen in dieser Zeit des 30jährigen Krieges: vom Winterkönig und seiner Frau Liz, den Auslösern dieses endlosen verheerenden Krieges. Vom Schwedenkönig Gustav Adolf, der ihn beinahe gewonnen hätte. Vom Weltgelehrten Athanasius Kircher und seinen wissenschaftlichen Geheimnissen. Vom letzten Drachen in Holstein. Vom dichtenden Arzt Paul Fleming und dem Dichternachfahren Martin von Wolkenstein, der so gerne den Krieg kennenlernen möchte. Und vom Volk, über das der Glaubenskrieg hin- und wieder hertobt, und das seine ganz eigene Art hat, zu glauben und zu verstehen. Und all diese Geschichten sind verbunden mit und durch Tyll Ulenspiegel, den unsterblichen, undurchschaubaren Gaukler.
Sprecher:Mohammad-Ali Behboudi (Märchenerzähler)
Gabriele Blum (Mama)
Johanna Bergmann (Simone)
Manfred G. Herrmann (Großpapa)
Silke Linderhaus (Rothaarige)
Raphael Alexander Meuther (Ignaz)
Rosalinde Renn (Frau Mollenhauer-Olschewski)
Siemen Rühaak (Papa)
Pierre Shrady (John)
Daten zu Daniel Kehlmann:geboren: 13.01.1975
Vita: Daniel Kehlmann (* 13. Januar 1975 in München) ist ein österreichisch-deutscher Schriftsteller. Er lebt in Wien und Berlin.
Hompepage o.ä.: http://www.kehlmann.com/
Erstsendung: 21.05.2018
Datenquelle(n): dra
dra
dra
dra
dra
dra
dra
dra
YaGru
Audiopool-Angebot: (*)Westdeutscher Rundfunk, Köln
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Abfragedauer: 0,5613 Microsekunden.
(*) Die angebotenen Links zu Audiopools und/oder Mediatheken erfolgen als Empfehlung. Wir haben die Links nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt und können nicht garantieren, dass die Links zum Zeitpunkt des Abrufes noch verfügbar sind. Auch können wir für die Inhalte der verlinkten Webseiten keine Haftung übernehmen.
          Übersicht:
(gestern)  (heute im Radio)  (18.01.2019)  (19.01.2019)  (20.01.2019)  (21.01.2019)  (22.01.2019)  (23.01.2019)  
(Statistiken zu Auszeichnungen)
Scriptversion 9.4.0 vom 07.06.2018
1547754521
  • Veröffentlicht
    11. Januar 2015
  • Seitenaufrufe
    1.608.594
Top