• Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  • Die Hörspieldatenbank kann auch ohne Registrierung genutzt werden, wir behalten uns jedoch vor, die Anzahl der Treffer für nicht registrierte bzw. angemeldete Besucher zu beschränken.
    Aktuell ist die Registrierung geschlossen. Wer dennoch Zugang braucht, kann uns über das Kontaktformular ansprechen.
    Bitte beachten: Wir sind ein Informations- und kein Download-Portal!
  • Unter der Webadresse http://www.hoerspielundfeature.de/ bietet der Deutschlandfunk Hörspiele und Features zum Nachhören und Download an. Einfach mal vorbeischauen!

Hörspieldatenbank

Willkommen zur umfangreichsten deutschsprachigen Hörspieldatenbank

Mehr Informationen zu diesem Projekt findet man in den Foren.  Informationen zur Suche finden sich hier. Unser Gästebuch findet sich hier: Gästebuch.
Aktueller Datenbestand: 59.692 Einträge, sowie 1.745 Audiopool-Links und 500 bekannte Sendetermine.  Suchanfragen heute: 836 (836/0)
Statistiken:
Hörspiel-Kalender
           Übersicht:
Auswahl nach Sender:     Übersicht:
Gehe zur Seite:             
Treffer 1 von insgesamt 35
Kriterien: Sprecher entspricht 'Kathrin Ackermann' - Auswahl wurde auf maximal 20 Sätze/Seite begrenzt.- Suche nach Treffer irgendwo im Feld
Titel: Alraune
Gruselkabinett (Titania) (Folge 87)
Autor: Hanns Heinz Ewers
produziert in: 2014
produziert von: Titania Media
Laufzeit: 89 Minuten
Genre: Horror
Bearbeitung: Marc Gruppe
Inhalt: Im Rheinland 1905: Eine kleine Gruppe skrupelloser Menschen nimmt eine künstliche Befruchtung an einer Prostituierten vor und pflanzt ihr dabei den Samen eines gehängten Lustmörders ein. Die auf diese Weise erschaffene, im Erwachsenenalter höchst faszinierende Alraune ten Brinken ist ein Geschöpf mit sehr besonderen Fähigkeiten...
Sprecher:Johannes Raspe
Sabine Bohlmann
Hans Bayer
Liane Rudolph
Bene Gutjan
Jacqueline Belle
Gabrielle Pietermann
Kathrin Ackermann
Pascal Breuer
Solveig Duda
Wolfgang Welter
Tobias Lelle
Hasso Zorn
Manfred Lehmann
Harald Dietl
Johannes Steck
Marc Gruppe
Regina Lemnitz
Daten zu Hanns Heinz Ewers:Vita: Hanns Heinz Ewers (1871-1943) ist Autor von Prosa, Drehbüchern und satirischen Texten. Sein Bestseller "Alraune" (1911) wurde mehrfach verfilmt. Er war ein früherer Parteigänger der NSDAP, 1932 erschien der Propagandaroman "Horst Wessel". 1934 folgte ein Publikationsverbot und Ewers war nicht mehr erwünscht.
Erstsendung: 15.04.2014
Datenquelle(n):
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 2 von insgesamt 35
Titel: Bestseller von vorvorgestern: Das Buch von San Michele
Autor: Hartmann Goertz
Axel Munthe
produziert in: 1973
produziert von: BR
Laufzeit: 59 Minuten
Regie: Hartmann Goertz
Sprecher:Hartmann Goertz (Chronist)
Romuald Pekny (Dr. Axel Munthe)
Alexander Malachovsky (Der Teufel)
Alexander Hegarth (Dr. Norström)
Kathrin Ackermann (Französische Gräfin, Nonne, Duse)
Erik Jelde (Lappe Turi)
Robert Michal (Abbé)
Percy Adlon (Leser)
Daten zu Hartmann Goertz:geboren: 25.09.1907
Vita: Hartmann Goertz (* 25. September 1907 in Nakel an der Netze; † 1991) war ein deutscher Verlagslektor, Essayist, Hörspielautor und literarischer Übersetzer.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 26.08.1973
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 3 von insgesamt 35
Titel: Das entwendete Fallbeil
Sherlock Holmes (Titania) (Folge 3)
Autor: Arthur Conan Doyle
produziert in: 2011
produziert von: Titania Media
Laufzeit: 78 Minuten
Genre: Krimi; Historisch
Sprecher:Joachim Tennstedt
Detlef Bierstedt
Regina Lemnitz
Solveig Duda
Kathrin Ackermann
Johannes Steck
Manfred Lehmann
Daten zu Arthur Conan Doyle:geboren: 22.05.1859
gestorben: 07.07.1930
Vita: Sir Arthur Ignatius Conan Doyle M.D. (* 22. Mai 1859 in Edinburgh; † 7. Juli 1930 in Crowborough, Sussex) war britischer Arzt und Schriftsteller. Er veröffentlichte die Abenteuer von Sherlock Holmes und dessen Freund Dr. Watson. Bekannt ist auch die Figur Professor Challenger aus seinem Roman Die vergessene Welt, die als Vorlage für zahlreiche Filme und eine mehrteilige Fernsehserie diente.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 01.11.2011
Datenquelle(n):
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 4 von insgesamt 35
Titel: Das Phantom von Paris
Autor: Jacques Fayet
produziert in: 1971
produziert von: SDR
Laufzeit: 54 Minuten
Regie: Otto Kurth
Übersetzer: Maria Frey
Inhalt: Ein Raubmörder versetzt Paris in Angst und Schrecken. Kommissar Frémond hat eine schwere Aufgabe zu lösen, denn er hat keinerlei Anhaltspunkte, die einen Kreis von Verdächtigen bilden könnten.
Sprecher:Kathrin Ackermann (Madame Brillant)
Hans Timerding (Monsieur Guillossou)
Käthe Lindenberg (Madame Mahé)
Matthias Ponnier (Monsieur Lapoix)
Annemarie Schradiek (Madame Beaumont)
Vadim Glowna (Monsieur Angouze)
Kurt Schmidtchen (Maxime)
Hans Quest (Kommissar Frémond)
Daten zu Jacques Fayet:geboren: 11.06.1931
gestorben: 13.02.2009
Vita: Jacques Fayet (geboren 1931) war zur Ausbildung bei Barrault/Renaud und spielte in diesem Ensemble sowie in Filmen von André Cayatte, Julien Duvivier, Max Ophüls und Henri Verneuil. Er wurde dann Darsteller und Produzent von Rundfunksendungen, schrieb zahlreiche Kriminalhörspiele.
Erstsendung: 04.10.1971
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 5 von insgesamt 35
Titel: Das Zeichen der Vier
Sherlock Holmes (Titania) (Folge 11)
Autor: Arthur Conan Doyle
produziert in: 2014
produziert von: Titania Media
Laufzeit: 129 Minuten
Genre: Krimi; Historisch
Bearbeitung: Marc Gruppe
Inhalt: Mary Morstan erhält alljährlich anonym eine wertvolle Perle zugesandt. Nun hat sie auch noch ein Unbekannter zu einem Treffpunkt bestellt! Besteht ein Zusammenhang mit ihrem bereits vor Jahren verschwundenen Vater...? Sherlock Holmes und sein treuer Freund Dr. Watson tun ihr Bestes, Licht in den mysteriösen Fall ihrer jungen Klientin zu bringen.
Sprecher:Joachim Tennstedt
Detlef Bierstedt
Regina Lemnitz
Solveig Duda
Kathrin Ackermann
Johannes Steck
Manfred Lehmann
Daten zu Arthur Conan Doyle:geboren: 22.05.1859
gestorben: 07.07.1930
Vita: Sir Arthur Ignatius Conan Doyle M.D. (* 22. Mai 1859 in Edinburgh; † 7. Juli 1930 in Crowborough, Sussex) war britischer Arzt und Schriftsteller. Er veröffentlichte die Abenteuer von Sherlock Holmes und dessen Freund Dr. Watson. Bekannt ist auch die Figur Professor Challenger aus seinem Roman Die vergessene Welt, die als Vorlage für zahlreiche Filme und eine mehrteilige Fernsehserie diente.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 14.03.2014
Datenquelle(n):
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 6 von insgesamt 35
Titel: Der Bund der Rotschöpfe
Sherlock Holmes (Titania) (Folge 13)
Autor: Arthur Conan Doyle
produziert in: 2014
produziert von: Titania Media
Laufzeit: 59 Minuten
Genre: Krimi; Historisch
Inhalt: Der kauzige Jabez Wilson führt eine mehr schlecht als recht laufende Pfandleihe. Vor zwei Monaten ist er auf eine merkwürdige Zeitungsannonce aufmerksam gemacht worden, in der der Bund der Rotschöpfe eine leichte Arbeit ausschrieb. Unter allen rothaarigen Bewerbern erhielt er überraschenderweise den Zuschlag. Für seinen Nebenverdienst soll Mr. Wilson die Einträge der Encyclopædia Britannica abschreiben unter der strikten Auflage, dass er das Büro während der Arbeitszeit auf keinen Fall verlassen darf...
Sprecher:Joachim Tennstedt
Detlef Bierstedt
Regina Lemnitz
Solveig Duda
Kathrin Ackermann
Johannes Steck
Manfred Lehmann
Daten zu Arthur Conan Doyle:geboren: 22.05.1859
gestorben: 07.07.1930
Vita: Sir Arthur Ignatius Conan Doyle M.D. (* 22. Mai 1859 in Edinburgh; † 7. Juli 1930 in Crowborough, Sussex) war britischer Arzt und Schriftsteller. Er veröffentlichte die Abenteuer von Sherlock Holmes und dessen Freund Dr. Watson. Bekannt ist auch die Figur Professor Challenger aus seinem Roman Die vergessene Welt, die als Vorlage für zahlreiche Filme und eine mehrteilige Fernsehserie diente.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 16.05.2014
Datenquelle(n): YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 7 von insgesamt 35
Titel: Der Engel von Hampstead
Sherlock Holmes (Titania) (Folge 4)
Autor: Arthur Conan Doyle
produziert in: 2012
produziert von: Titania Media
Laufzeit: 74 Minuten
Genre: Krimi; Historisch
Bearbeitung: Marc Grupe
Inhalt: Eine nicht abreißende Reihe ungeklärter Todesfälle erschüttern den beschaulichen Londoner Nobel-Stadtteil Hampstead. Auf Bitten seiner treuen Haushälterin Mrs. Hudson nimmt sich der Meisterdetektiv des Falles an und findet Erstaunliches heraus...
Sprecher:Joachim Tennstedt
Detlef Bierstedt
Regina Lemnitz
Solveig Duda
Kathrin Ackermann
Johannes Steck
Manfred Lehmann
Daten zu Arthur Conan Doyle:geboren: 22.05.1859
gestorben: 07.07.1930
Vita: Sir Arthur Ignatius Conan Doyle M.D. (* 22. Mai 1859 in Edinburgh; † 7. Juli 1930 in Crowborough, Sussex) war britischer Arzt und Schriftsteller. Er veröffentlichte die Abenteuer von Sherlock Holmes und dessen Freund Dr. Watson. Bekannt ist auch die Figur Professor Challenger aus seinem Roman Die vergessene Welt, die als Vorlage für zahlreiche Filme und eine mehrteilige Fernsehserie diente.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 18.05.2012
Datenquelle(n): YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 8 von insgesamt 35
Titel: Der Grausame
Autor: Ulrich Bassenge
produziert in: 2011
produziert von: WDR
Laufzeit: 47 Minuten
Regie: Ulrich Bassenge
Komponist: Ulrich Bassenge
Inhalt: Milligan ist schwul. Und Sadist. Ein Sohn der 42. Straße in New York. Und er will um jeden Preis Filme machen. Wenn ihm Mishkin 10 000 Dollar gibt, dreht er dafür drei Filme. Auf den unbelichteten Enden weggeworfener Filmreste. Seine Schauspieler holt Milligan aus dem Theater oder gleich von der Straße. Mit Wackelkamera und schlechtem Licht lotet er dysfunktionale Familienverhältnisse aus. "Wenn Sie ein Milligan-Fan sind, gibt es keine Hoffnung für Sie", schreibt ein Kritiker. "Für die anderen auch nicht", sagt Milligan und blickt in eine düstere Zukunft, die nun unsere Gegenwart ist: "Noch 40 Jahre, dann wird es sowieso keine Filme mehr geben. Aber alles wird genauso aussehen und die Leute werden keinen Unterschied erkennen. Die Kinos werden wie Schuhschachteln sein. Porno ist überall." "Der Grausame" eröffnet ein queeres Universum jenseits der Vorstellungskraft.
Sprecher:Lars Rudolph (Andy Milligan)
Tobias Schormann (Hal)
Stephanie Schadeweg (Candy)
Wolfgang Pregler (Mishkin / Cino)
Buddy Giovinazzo (Buddy (O-Ton))
Carsten Golbeck (Schwuchtel / Priester)
Tim Schwarzmaier (Stricher / Mishkin jr.)
Silvia Petrova (Dealerin)
Ulrich Bassenge (Imbiss-Verkäufer)
Kathrin Ackermann (Claris)
Markus Fisher (Agatha / Matthew / Diana / Dusty)
Wolfgang Pregler (Bischof / Papa / Freier)
Donald Arthur (Off-Sprecher)
Stefan Wilkening (An- und Absage)
MusikerFlöte / Altflöte / Tenor- und Bariton-Saxophon / Klarinette / Bassklarinette / Kontraaltklarinette / Arrangements: Wolfgang Roth Kontrabass: Georg Karger Konzertmeister: Albert Ginthör Gitarre: Ulrich Bassenge
Daten zu Ulrich Bassenge:geboren: 29.01.1956
Vita: Ulrich Bassenge, geboren 1956, lebt als Autor, Komponist, Regisseur und Musiker in Niederbayern. Er schrieb Filmmusiken (u. a. "Die Macht der Bilder - Leni Riefenstahl") und produziert Hörspiele ("Morbus sacer", WDR 2006; "Walk of Fame", WDR 2007; "Im Wald da sind die Räuber", DRS 2009).

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 14.02.2011
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 9 von insgesamt 35
Titel: Der in Norwegen gekaufte Porzellanzwerg
Autor: Juhani Peltonen
produziert in: 1976
produziert von: BR
Laufzeit: 41 Minuten
Regie: Günther Sauer
Übersetzer: Josef Braun
Inhalt: Ein "abgeschlaffter" Direktor fährt mit einer Luxusausgabe von Fotomodell zu seinem total verrotteten Feriendomizil, einem alten Bauernhof, der seit Generationen im Besitz der Familie ist. Je mehr Aktivitäten seine ständig plappernde jugendliche Begleiterin von ihm fordert, desto apathischer denkt er an seine stille schwangere Frau, die wartend zu Hause sitzt. Im Geiste macht er ihr Liebeserklärungen und wünscht die ganze mühselige Seitenspringerei zum Teufel. Den Höhepunkt erreicht seine Ferienfrustratiön, als seine stinkbürgerliche Ferienhausnachbarin die beiden zu ihrem Namenstag einlädt. Die Party wird so trostlos, wie Parties es nur sein können. Es passiert einfach nichts - außer,daß dem Direktor ein in Norwegen gekaufter Porzellanzwerg kaputtgeht.
Sprecher:Werner Bruhns (Ein abgeschlaffter Direktor)
Kathrin Ackermann (Pelaja, ein Fotomodell der Spitzenklasse)
Kurt Zips (Mafia, ein Verwalter einer Bruchvilla)
Louise Martini (Frau Sundmann, eine glücklose Sängerin)
Gernot Duda (Herr Sundmann, Züchter von Wolfshunden)
Erstsendung: 29.11.1976
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 10 von insgesamt 35
Titel: Der Lift
Schreckmümpfeli
Autor: Markus Michel
produziert in: 1987
produziert von: SRF
Laufzeit: 12 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Rainer Zur Linde
Inhalt: Ein guter Hauswart macht noch keinen Sommer.
Sprecher:Kathrin Ackermann
Ludwig Schütze
Peter Hasslinger
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 11 von insgesamt 35
Titel: Der Räuber Hotzenplotz
Autor: Otfried Preußler
produziert in: 2013
produziert von: WDR; BR; DLR; HR; NDR; RBB; SWR
Laufzeit: 53 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Frank-Erich Hübner
Bearbeitung: Ulla Illerhaus
Komponist: Twintett
Inhalt: Sieben Schauspieler, ein halbes Dutzend Musiker, ein Geräuschemacher und eine starke Geschichte - auf der Bühne entstehen live vor den Ohren des Publikums Räuberhöhle, Zauberschloss und Unkenpfuhl, Feenrettung inklusive.

Der Räuber Hotzenplotz hat sich Großmutters heißgeliebte Kaffeemühle unter den Nagel gerissen. Die Obrigkeit, in Person von Wachtmeister Dimpfelmoser, nimmt alles zu Protokoll und Kasperl und Seppel handeln umgehend: Sie haben nicht nur die Absicht, dem Räuber die Mühle wieder abzuknöpfen, nein, sie wollen dem Wachtmeister sämtliche Arbeit abnehmen und Hotzenplotz dingfest machen. Leider haben sie nicht damit gerechnet, dass es auch der Räuber faustdick hinter den Ohren hat, und so schlingern sie unvermittelt in ein aufregendes Abenteuer.

Der Kinderhörspieltag in Karlsruhe ist inzwischen zur schönen Tradition geworden und bietet auch in diesem Jahr wieder ein Live-Hörspiel vor großem Publikum. Begleitet werden die Schauspieler von Geräuschemacher Max Bauer, von »Twintett« und weiteren Musikern.
Sprecher:Wolfram Koch (Hotzenplotz)
Daniel Rothaug (Kasperl)
Burak Yigit (Seppel)
Hans-Martin Stier (Zwackelmann)
Nagmeh Alaei (Fee/Unke)
Kathrin Ackermann (Großmutter)
René Heinersdorff (Dimpfelmoser
Daten zu Otfried Preußler:geboren: 20.10.1923
gestorben: 18.02.2013
Vita: Otfried Preußler (1923-2013) stammte aus Reichenberg, dem heutigen Liberec, in Böhmen. Nach dem Krieg kam er nach Oberbayern. Sich selbst mit Vorliebe als Geschichtenerzähler bezeichnend, gilt er heute als einer der erfolgreichsten Autoren Deutschlands. Preußlers Kinder- und Jugendbücher haben inzwischen eine Gesamtauflage von über 40 Millionen Exemplaren erreicht und liegen in zahlreichen Übersetzungen vor.
Hompepage o.ä.: http://www.preussler.de/index1.htm
Erstsendung: 10.11.2013
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 12 von insgesamt 35
Titel: Der Smaragd des Todes
Sherlock Holmes (Titania) (Folge 7)
Autor: Arthur Conan Doyle
produziert in: 2013
produziert von: Titania Media
Laufzeit: 60 Minuten
Genre: Krimi; Historisch
Sprecher:Joachim Tennstedt
Detlef Bierstedt
Regina Lemnitz
Solveig Duda
Kathrin Ackermann
Johannes Steck
Manfred Lehmann
Daten zu Arthur Conan Doyle:geboren: 22.05.1859
gestorben: 07.07.1930
Vita: Sir Arthur Ignatius Conan Doyle M.D. (* 22. Mai 1859 in Edinburgh; † 7. Juli 1930 in Crowborough, Sussex) war britischer Arzt und Schriftsteller. Er veröffentlichte die Abenteuer von Sherlock Holmes und dessen Freund Dr. Watson. Bekannt ist auch die Figur Professor Challenger aus seinem Roman Die vergessene Welt, die als Vorlage für zahlreiche Filme und eine mehrteilige Fernsehserie diente.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 17.05.2013
Datenquelle(n):
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 13 von insgesamt 35
Titel: Der Vampir von Sussex / Das gefleckte Band / Der Fall Milverton / Der Teufelsfuß
Sherlock Holmes (Titania) (Folge 10)
Autor: Arthur Conan Doyle
produziert in: 2013
produziert von: Titania Media
Laufzeit: 154 Minuten
Genre: Krimi; Historisch
Inhalt: Lady Brackwell steht kurz vor der Hochzeit mit dem Earl of Dovercourt, als sie Opfer einer infamen Erpressung durch Charles Augustus Milverton wird. Kann es der Meisterdetektiv mit dem Erzschurken aufnehmen? Im zweiten Fall, „Der Teufelsfuß“, werden Holmes und Dr. Watson mit äußerst mysteriösen Vorgängen in Cornwall konfrontiert. Geht dort wirklich der Teufel um?
Sprecher:Joachim Tennstedt
Detlef Bierstedt
Regina Lemnitz
Solveig Duda
Kathrin Ackermann
Johannes Steck
Manfred Lehmann
Daten zu Arthur Conan Doyle:geboren: 22.05.1859
gestorben: 07.07.1930
Vita: Sir Arthur Ignatius Conan Doyle M.D. (* 22. Mai 1859 in Edinburgh; † 7. Juli 1930 in Crowborough, Sussex) war britischer Arzt und Schriftsteller. Er veröffentlichte die Abenteuer von Sherlock Holmes und dessen Freund Dr. Watson. Bekannt ist auch die Figur Professor Challenger aus seinem Roman Die vergessene Welt, die als Vorlage für zahlreiche Filme und eine mehrteilige Fernsehserie diente.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 22.11.2013
Datenquelle(n):
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 14 von insgesamt 35
Titel: Die Affenfrau
Sherlock Holmes (Titania) (Folge 5)
Autor: Arthur Conan Doyle
produziert in: 2012
produziert von: Titania Media
Laufzeit: 75 Minuten
Genre: Krimi; Historisch
Inhalt: Zum Entsetzen von Mrs. Hudson stellen sich eines Tages unangemeldet die sicherlich außergewöhnlichsten Auftraggeber in der Baker Street 221 B ein, die es je gab. Der Fall, den sie Sherlock Holmes zur Aufklärung übertragen, steht ihrem befremdlichen Aussehen in nichts nach...
Sprecher:Joachim Tennstedt
Detlef Bierstedt
Regina Lemnitz
Solveig Duda
Kathrin Ackermann
Johannes Steck
Manfred Lehmann
Daten zu Arthur Conan Doyle:geboren: 22.05.1859
gestorben: 07.07.1930
Vita: Sir Arthur Ignatius Conan Doyle M.D. (* 22. Mai 1859 in Edinburgh; † 7. Juli 1930 in Crowborough, Sussex) war britischer Arzt und Schriftsteller. Er veröffentlichte die Abenteuer von Sherlock Holmes und dessen Freund Dr. Watson. Bekannt ist auch die Figur Professor Challenger aus seinem Roman Die vergessene Welt, die als Vorlage für zahlreiche Filme und eine mehrteilige Fernsehserie diente.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 18.05.2012
Datenquelle(n):
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 15 von insgesamt 35
Titel: Die Elfen von Cottingley
Sherlock Holmes (Titania) (Folge 9)
Autor: Arthur Conan Doyle
produziert in: 2013
produziert von: Titania Media
Laufzeit: 63 Minuten
Genre: Krimi; Historisch
Inhalt: Zwei junge Mädchen in Yorkshire behaupten, seit längerem an einem idyllischen Bachlauf im nahen Wald Umgang mit Feen zu haben. Durch einen alten Bekannten erfahren Sherlock Holmes und Dr. Watson von den seltsamen Vorgängen im Örtchen Cottingley und erwägen, Erkundigungen vor Ort einzuziehen...
Sprecher:Joachim Tennstedt
Detlef Bierstedt
Regina Lemnitz
Solveig Duda
Kathrin Ackermann
Johannes Steck
Manfred Lehmann
Daten zu Arthur Conan Doyle:geboren: 22.05.1859
gestorben: 07.07.1930
Vita: Sir Arthur Ignatius Conan Doyle M.D. (* 22. Mai 1859 in Edinburgh; † 7. Juli 1930 in Crowborough, Sussex) war britischer Arzt und Schriftsteller. Er veröffentlichte die Abenteuer von Sherlock Holmes und dessen Freund Dr. Watson. Bekannt ist auch die Figur Professor Challenger aus seinem Roman Die vergessene Welt, die als Vorlage für zahlreiche Filme und eine mehrteilige Fernsehserie diente.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 22.11.2013
Datenquelle(n):
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 16 von insgesamt 35
Titel: Die Geldmacher von Harlem
Autor: Chester Himes
produziert in: 2009
produziert von: SWR
Laufzeit: 55 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Martin Heindel
Bearbeitung: Martin Heindel
Komponist: Carsten Meyer
Übersetzer: Manfred Görgens
Inhalt: Kaum zu glauben, dass es in Harlem so vertrauensselige und tollpatschige Kerle gibt wie Jackson: Er verliert nicht nur einen Koffer voller Gold und seine große Liebe Imabelle, sondern auch noch die Leiche seines Bruders. Wie kann es nur so weit kommen? Eigentlich geschieht alles nur aus Liebe: Zuerst sitzt Jackson einer Bande von vermeintlichen Geldfälschern auf, dann verschwindet Imabelle samt Geld und Goldkoffer, und auf der Suche nach ihr gerät Jackson in die Hände einer Mörderbande. Da braucht er eigentlich nur noch den Leichenwagen seines Chefs zu klauen, und die Tragödie nimmt lustig ihren Lauf.

Mit diesem Roman begann Chester Himes seine Serie von "Harlem-Thrillern". Hier lässt er das erste Mal die knallharten schwarzen Cops Grave Digger und Coffin Ed auftreten, die ein unschuldiges Lamm wie Jackson gnadenlos ins Visier nehmen.
Sprecher:Martin Semmelrogge (Erzähler)
Oliver Stritzel (Jackson)
Sandra Schwittau (Imabelle)
Tilo Schmitz (Goldy)
Michael Stange (Hank)
Michael Tregor (Jodie)
Herbert Schäfer (Slim)
Gottfried Breitfuß
Udo Schenk
Bernhard Schütz
Berthold Toetzke
Barbara Romaner
Joachim Jung
Kathrin Ackermann
Ferdinand Dörfler
Rebecca Szerda
Elisabeth Hoppe
Stephanie Schönfeld
Berth Wesselmann
Andreas Szerda
Ronald Spiess
Sven Prietz
Bodo Primus
Klaus Spürkel
Klaus Barner
Daten zu Chester Himes:geboren: 29.07.1909
gestorben: 12.11.1984
Vita: Chester Himnes (1909-1984), geboren am 29. Juli in Jefferson City/Missouri, kam 1927 als schwarzer Student an die Ohio STate University, musste das Studium jedoch wegen krimineller Delikte abbrechen. 1928 verübte er einen bewaffneten Raubüberfall und wurde zu zwanzig Jahren Haft verurteilt. Schon im Gefängnis schrieb er Kurzgeschichten, 1936 wurde er vorzeitig entlassen. 1940 zog Chester Himes nach Kalifornien und arbeitete in der Werftindustrie. Seine Erfahrungen in der Arbeitswelt, mit Rassismus, den Gewerkschaften und kommunistischen Aktivitäten schlugen sich in seinen ersten Romanen nieder. Von verschiedenen Seiten erntete er jedoch herbe Kritik. Himes fühlte sich in den USA missverstanden. Seine erste Ehe scheiterte. 1953 ging er nach Frankreich. Er hatte kein Geld, konnte kaum Französisch und bewegte sich unsicher durch die Literaturszene. Marcel Duhamel, der beim französischen Verlag Gallimard die renommierte "série noir" herausgab, überredete Himes 1957 zu seinem "Harlem Zyklus", obwohl Himes Harlem kaum kannte. 1958 gewann "A Rage in Harlem" ("Die Geldmacher von Harlem") als erster Titel eines englischsprachigen Autors den "Grand Prix de la Littérature Policière". Nun wurde Himes in Europa als Kult-Autor gefeiert. In den USA hingegen konnte er sich überhaupt nicht durchsetzen. Nur aus einem einzigen seiner zahlreichen Krimis, "Cotton comes to Harlem", wurde ein (nicht allzu erfolgreicher) Kinofilm. Mit seiner zweiten Frau, die er 1978 heiratete, lebte Chester Himes bis zu seinem Tod 1984 in Spanien.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 25.06.2009
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 17 von insgesamt 35
Titel: Die Kapsel
Autor: Helmut F. Albrecht
produziert in: 2007
produziert von: WDR
Laufzeit: 52 Minuten
Regie: Martin Zylka
Inhalt: Soeben wurde der amerikanische Präsident völlig überraschend ins Holy Church Hospital eingeliefert. Der Chefarzt ertastet eine Verhärtung im Unterbauch, die jedoch weder auf dem Röntgenbild noch im Ultraschall zu sehen ist. Der Präsident wird sofort operiert: Die Ärzte befördern eine winzige Metallkapsel zu Tage, aber sie reagiert in keiner Hinsicht wie herkömmliches Metall. Die Ärzte sind ratlos und der Präsident wird immer ungeduldiger, je länger eine exakte Diagnose auf sich warten lässt. Die These, dass es sich bei der Kapsel möglicherweise um ein geheimes Implantat handelt, vielleicht sogar außerirdischen Ursprungs, wird plötzlich immer wahrscheinlicher.
Sprecher:Frank Glaubrecht (Präsident der USA)
Kathrin Ackermann (Gina, die First Lady)
Michael Deffert (Florsheimer)
Peter Groeger (Doktor Mallows)
Edda Fischer (Cindy, seine Assistentin)
Peter Nottmeier
Alexander Hauff
Udo Schenk
Oliver Nitsche
Birte Schrein
Christian Schramm
Matthias Haase
Reinhard Schulat
Markus Scheumann
Sigrid Burkholder
Helmut F. Albrecht
Daten zu Helmut F. Albrecht:geboren: 1933
Vita: Helmut F. Albrecht, geboren 1933, arbeitete zunächst als Werbetexter, entdeckte dann aber seine Liebe zum Kabarett und wurde in der Rolle des Türken Ali Übülüd bekannt, der mit seinem "Chefe" telefoniert.
Erstsendung: 08.05.2007
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 18 von insgesamt 35
Titel: Die Qualle
Autor: Hermann Moers
produziert in: 1977
produziert von: BR
Laufzeit: 56 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Wolf Euba
Inhalt: Josef ist am End: Seine Frau ist mit dem gemeinsamen, eineinhalb Jahre alten Kind abgehauen und seinen Job hat er auch verloren. Er landet in einer Animier-Bar, um noch ein bisschen zu reden, bevor er sich umbringt. So erzählt er es zumindest Mandy, die sich um ihn kümmert. Mandy will keine Scherereien und berichtet gleich Sigi, ihrem Chef, von Josefs Selbstmord-Plänen. Sigi will auch keine Blutflecken auf dem Teppich und schon gar nicht die Polizei in seinem Haus. Also stimmt er Josef um und macht ihm ein Angebot, zu dem der nicht nein sagen kann: Josef soll den Kredithai Sommer umbringen, dem Sigi noch 20.000 Mark schuldet, und dabei noch Sommers Safe ausräumen. Josef sagt zu, um seiner Frau wenigstens eine Menge Geld hinterlassen zu können, und fährt zu Sommer, genannt die Qualle. Aber Sommer lässt sich so leicht nicht austricksen, schon gar nicht von einem verzweifelten Biedermann wie Josef.
Sprecher:
offen
Josef: Horst Sachtleben
Mandy: Kathrin Ackermann
Siggi: Reiner Schöne
Sommerfeld: Franz Kutschera
Annemarie Weber, Josefs Frau: Biggi Frey
Daten zu Hermann Moers:geboren: 31.01.1930
Vita: Hermann Moers (* 31. Januar 1930 in Köln) ist ein deutscher Schriftsteller.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 19.01.1978
Datenquelle(n): YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 19 von insgesamt 35
Titel: Ein perfektes Leben
Autor: Leonardo Padura
produziert in: 2007
produziert von: WDR
Laufzeit: 55 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Thomas Leutzbach
Bearbeitung: Barbara Engelmann
Übersetzer: Hans Joachim Hartstein
Inhalt: Eigentlich hatte sich der kubanische Ermittlungsbeamte Teniente Mario Conde nach einer feucht-fröhlichen Sylvesterfeier auf ein ruhiges Wochenende zum Jahresbeginn gefreut. Stattdessen zitiert ihn sein Chef in die Polizeizentrale. Rafael Morin, ehemaliger Schulkamerad von Mario Conde und jetzt hoher Regierungsbeamter, ist spurlos verschwunden. Seine Lebensgefährtin Tamara hat eine Vermisstenanzeige aufgegeben. Conde wird mit dem Fall beauftragt und entdeckt verdächtige Flecken auf der scheinbar so blütenweißen Weste. Hat der prominente Wirtschaftsfunktionär wirklich ein perfektes Leben im Sinne der Revolution geführt? Conde begibt sich auf Morins Spuren und wird gleichzeitig mit den verlorenen Träumen und Illusionen seiner eigenen Generation konfrontiert, als er in Tamara seine Jugendliebe wiedererkennt.
Sprecher:Udo Wachtveitl (Teniente Mario Conde)
Tim Seyfi (Manolo Palacios)
Helmut Stange (Rangel)
Heinrich Schmieder (Carlos)
Sophie von Kessel (Tamara)
Michael Habeck (Fernandez)
Marie Ruback (Zoila)
Claus-Peter Damitz (Rafael)
Stefan Wilkening (Miki)
Corinna Beilharz (Patricia)
Marylu Poolman (Dalia)
Achim Grauer (Booz)
Kathrin Ackermann (Josefina (genannt Jose))
Philipp Moschitz (Pupy)
Daten zu Leonardo Padura:geboren: 1955
Vita: Leonardo Padura, geboren 1955 in Havanna, wurde mit seinem Romanzyklus "Das Havanna-Quartett" international bekannt. Alle vier Teile hat der WDR 2007 und 2008als Hörspiele produziert. Vielfach ausgezeichnet, liefert Padura mit seinen poetischen Kriminalromanen nicht nur spannende Stoffe, sondern gleichzeitig hervorragende Milieustudien der kubanischen Gesellschaft.
Erstsendung: 14.12.2007
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 20 von insgesamt 35
Titel: Ein seltsames Paar
Autor: Neil Simon
produziert in: 1972
produziert von: BR
Laufzeit: 75 Minuten
Regie: Heinz-Günter Stamm
Bearbeitung: Bernd Grashoff
Komponist: Frank Duval
Übersetzer: Gina Kaus
Harry Meyen
Inhalt: Neil Simon, Jahrgang 1927, stammt aus dem jüdischen Viertel in Brooklyn und lebt auch heute noch in New York. Er ist seit rund vierzig Jahren als Autor brillanter, spritziger Boulevard-Komödien weltweit bekannt. Aber bereits sein 1966 uraufgeführtes und wenig später verfilmtes Bühnenstück "Ein seltsames Paar" (The odd couple) macht ein Phänomen deutlich: Jeglicher Situationskomik und allen pointierten Dialogen zum Trotz, ist die Grundstimmung seiner Werke melancholisch bis pessimistisch, und die Schlagfertigkeit seiner Figuren verdeckt nur dürftig ihre Verzweiflung. Daß sie auf hohem Niveau unterhalten, ist Neil Simons Können zu verdanken, Witz und Ernst in der Waage zu halten. Sie verführen zum Lachen und Nachdenken gleichzeitig.

Noch vor kurzem waren die New Yorker Freunde Oscar und Felix weder seltsam noch ein Paar. Ganz im Gegenteil: Die Mittvierziger waren normale Ehemänner und Väter aus dem Mittelstand. Aber dann suchte Oscars Frau mitsamt den Kindern das Weite und ließ sich von ihrem lausigen Ehemann scheiden. Felix ist ganz anders. Aber plötzlich setzt ihm seine Frau den Stuhl vor die Tür und reicht die Scheidung ein: Sein Sauberkeitswahn, seine zwanghafte Ordnungsliebe und seine fanatische Liebe zur Kochkunst sind auf die Dauer unerträglich. Daß die unfreiwilligen Junggesellen nun zusammenziehen ist eigentlich ganz logisch ...
Sprecher:Erik Schumann (Felix Ungar)
Günther Ungeheuer (Oscar Madison)
Max Eckhard (Murray)
Klaus Löwitsch (Speed)
Heinz Baumann (Vinnie)
Kathrin Ackermann (Gwendolyn Amsel)
Margot Philipp (Cecily Amsel)
Heinz Detlev Bock (Sprecher)
Erstsendung: 01.06.1972
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Gehe zur Seite:     
Abfragedauer: 0,6529 Microsekunden.
          Übersicht:
(gestern)  (heute im Radio)  (23.02.2019)  (24.02.2019)  (25.02.2019)  (26.02.2019)  (27.02.2019)  (28.02.2019)  
(Statistiken zu Auszeichnungen)
Scriptversion 9.4.0 vom 07.06.2018
1550868014
  • Veröffentlicht
    11. Januar 2015
  • Seitenaufrufe
    1.644.083
Top