• Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  • Die Hörspieldatenbank kann auch ohne Registrierung genutzt werden, wir behalten uns jedoch vor, die Anzahl der Treffer für nicht registrierte bzw. angemeldete Besucher zu beschränken.
    Aktuell ist die Registrierung geschlossen. Wer dennoch Zugang braucht, kann uns über das Kontaktformular ansprechen.
    Bitte beachten: Wir sind ein Informations- und kein Download-Portal!
  • Unter der Webadresse http://www.hoerspielundfeature.de/ bietet der Deutschlandfunk Hörspiele und Features zum Nachhören und Download an. Einfach mal vorbeischauen!

Hörspieldatenbank

Willkommen zur umfangreichsten deutschsprachigen Hörspieldatenbank

Mehr Informationen zu diesem Projekt findet man in den Foren.  Informationen zur Suche finden sich hier. Unser Gästebuch findet sich hier: Gästebuch.
Aktueller Datenbestand: 59.649 Einträge, sowie 1.746 Audiopool-Links und 477 bekannte Sendetermine.  Suchanfragen heute: 261 (261/0)
Statistiken:
Hörspiel-Kalender
           Übersicht:
Auswahl nach Sender:     Übersicht:
Treffer 1 von insgesamt 10
Kriterien: Sprecher entspricht 'Jakob Göss'- Suche nach Treffer irgendwo im Feld
Titel: Der Traum von Macht und Freiheit - Napoleon
Autor: Maja Nielsen
produziert in: 2009
produziert von: BR
Laufzeit: 25 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Axel Pleuser
Komponist: Pit Przygodda
Inhalt: Napoleon - Der Traum von Macht und Freiheit. In nur wenigen Jahren steigt einkleiner Leutnant von der Insel Korsika zum mächtigsten Mann der Welt auf. Er erweist sich als genialer Feldherr und zeichnet die Landkarte Europas neu. Schon zu Lebzeiten wird er zur Legende. Sein Name: Napoleon Bonaparte. Wer ist der Mensch hinter der Legende? Wie wuchs Napoleon auf und was wissen wir über die Zeit, in der er lebte? Die Jugendsachbuchautorin Maja Nielsen schildert in diesem Feature Napoleons kometenhaften Aufstieg und berichtet von dem halsbrecherischen Galopp, mit dem er sich am Ende in sein Verderben stürzte. In Paris sprach die Autorin mit einem Nachfahren des umjubelten Kaisers, mit Prince Charles Napoleon, der den Titel des kaiserlichen Prinzen von Napoleon geerbt hat. Der sympathische Mann verrät, warum er Napoleon-Witze überhaupt nicht leiden kann.
Sprecher:
offen
Silke Fischer
Peter Ott
Stéphane Riethauser
Marie-Catherine Theiler
Daten zu Maja Nielsen:Vita: Maja Nielsen hat in der Reihe "Abenteuer und Wissen" bisher etliche Sachbücher und aufwändig gestaltete Hörbücher über historischen und moderne Entdecker aus allen Bereichen der Forschung veröffentlicht. Maja Nielsen lebt mit ihrer Familie in einem Dorf in der Nähe von Frankfurt am Main. 2009 wurde sie für ihre Geschichte "Feldpost für Pauline" mit dem ARD-Kinderhörspielpreis ausgezeichnet.
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 2 von insgesamt 10
Titel: Die Füchse von Andorra
Autor: Marjaleena Lembcke
produziert in: 1977
produziert von: BR
Laufzeit: 36 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Annette Kurth
Bearbeitung: Judith Ruyters
Inhalt: Sophie ist 10 Jahre alt, genau wie ihre Geschwister Jonathan, Felix und Frederike. Nachdem ihre Mutter lange gar keine Kinder bekommen hat, sind alle vier auf einmal zur Welt gekommen. Sie sind Vierlinge! Aber auch wenn sie alle im gleichen Bauch wuchsen, sind sie doch sehr verschieden und jeder muss auf seine Art klarkommen.

Zum Beispiel damit, dass ihre Mutter nicht nur ein bisschen müde, sondern wirklich krank ist. Zwar hat sie kein Halsweh, kein Bauchweh und kein Fieber, aber sie muss trotzdem ins Krankenhaus. Dort finden die Ärzte heraus, warum die Mutter immer traurig ist: Sie hat eine Depression. Das ist etwas ziemlich Schlimmes, weil das Leben überhaupt keinen Spaß mehr macht. Die Mutter muss erst gesund werden, bevor sie wieder lachen und die Vierlinge richtig versorgen kann. Auch sonst hat Sophie es nicht leicht. Denn da ist noch das Problem mit Alice: Wie gern hätte Sophie sie zur Freundin. Aber wie macht man ein derart mutiges Mädchen auf sich aufmerksam? Und wie viel Mut muss Sophie selbst zeigen, wenn sie Alice wirklich für sich gewinnen will?
Sprecher:Dieter Borsche (Der Mann)
Hans Clarin (Die Stimme)
Ingrid Braun (Die Frau)
Daten zu Marjaleena Lembcke:geboren: 1945
Vita: Marjaleena Lembcke, geboren 1945 in Kokkola/Finnland, lebt seit 1967 in der Nähe von Münster, Westfalen. Sie studierte Theaterwissenschaften und Bildhauerei und veröffentlichte zahlreiche Kinder- und Jugendbücher, u.a. Als die Steine noch Vögel waren (1998), ausgezeichnet mit dem Österreichischen Kinder- und Jugendbuchpreis 1999, Abschied vom roten Haus (2000), Die Fremde im Garten (2005), nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2007, sowie Hexenhorizont (2009), nominiert für den Prix Chronos.
Erstsendung: 30.04.2011
Datenquelle(n): YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 3 von insgesamt 10
Titel: Die Räuberschule
Autor: Gudrun Pausewang
produziert in: 1973
produziert von: WDR
Laufzeit: 58 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Thomas Werner
Bearbeitung: Judith Ruyters
Inhalt: In Müffelhausen liegt der Hund begraben und seine Bürger sind die größten Langweiler der Welt. Sie fürchten sich vor Fremden und vor den Räubern im Schrattwald. Peinlich genau achten sie darauf, dass alle gleich aussehen und ein Tag dem anderen gleicht. Aber Jule ist anders. Sie hat rote Locken und Sommersprossen und sehnt sich nach einem Abenteuer. Solange keins kommt, geht sie begeistert zur Schule und abends verschlingt sie Räubergeschichten. Die Räuber feiern Feste und schmeißen sich durch die Luft, die Räuber singen Lieder und fressen geröstete Kaulquappen und manchmal sogar kleine Kinder. Eines Tages hat Jule alle Bücher ausgelesen. Sie macht sich auf den Weg in den verbotenen Schrattwald. Die Geschichten sind ja schließlich nur Geschichten, denkt sie. Doch dann begegnet sie Rosch Rackzack...
Sprecher:Horst Bollmann (Fröhlich)
Erik Schuman (Frost)
Siegfried Wischnewski (Fighter)
Monika Weniger (Sekretärin)
Daten zu Gudrun Pausewang:geboren: 03.03.1928
Vita: Gudrun Pausewang wurde 1928 in Wichstadl in Böhmen geboren. Nach Kriegsende floh sie mit ihrer Familie nach Wiesbaden. Sie arbeitete als Lehrerin in Deutschland und Lateinamerika und unternahm viele Reisen zum Beispiel zum Amazona oder nach Feuerland. Ihr Jugendroman "Die Wolke" wurde 1988 mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 08.11.2013
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 4 von insgesamt 10
Titel: Futur III
Autor: Max von Malotki
produziert in: 2001
produziert von: WDR
Laufzeit: 115 Minuten
Genre: Science Fiction
Regie: Thomas Leutzbach
Dramaturgie: Natalie Szallies
Inhalt: Warum konnten sie Jeremy, den Vollidioten, nicht einfach abnippeln lassen? Das fragt sich Meigan jeden Tag, wenn sie ihren Bruder anschaut, beziehungsweise das, was von ihm übrig ist. Im Jahr 2020 stirbt man nicht mehr. Wenn der Körper versagt, kommt man in einen Kubus, 30 x 30 x 30 cm zum Anbeten für die Angehörigen. Denn falls man Glück hat, gibt's die Wiederauferstehung im Elektronengehirn. Bis dahin tut die Hoffnungsindustrie alles, um einen bei der Stange zu halten. Das Schlimme ist, Meigans Mutter wäre das wahrscheinlich alles egal, wenn sie nicht gerade im Wahlkampf wäre, mit dieser Chance auf den Posten als Verteidigungsministerin. Während Meigan gerade dabei ist, ihren Hass auf die Welt neu zu sortieren, kommt auf einmal eine Stimme aus dem Kubus, die nicht von ihrem Bruder stammen kann.
Sprecher:Ulrich Pleitgen (Wallander)
Anne Weber (Ann-Britt)
Christian Körner (Martinsson)
Wolfgang Rüter (Nyberg)
Kathrin Bühring (Isa)
Daniel Werner (Louise / Larstam / Stimme)
Petra Redinger (Frau Hillström)
Angelika Fornell (Wirtin)
Justus Fritzsche (Westin)
Bernt Hahn (Björklund)
Michaela Kametz (Ylva Brink)
Dietrich Hollinderbäumer (Lundberg)
Ernst August Schepmann (Sundelius)
Markus Gertken (Polizist)
Claudia Mischke (Lone Kjaer)
Jochen Kolenda (Thurnberg)
Herbert Schäfer (Albinsson)
Udo Schenk (Strand)
Sabine Weithöner (Frau)
Ralf Komorr (Mann)
Daten zu Max von Malotki:geboren: 1977
Vita: Max von Malotki, geboren 1977, arbeitet als Moderator und Autor für Hörfunk und Fernsehen in Köln. Zuletzt schrieb er für den WDR die Science Fiction-Vision "Futur III" (2012).
Hompepage o.ä.: http://www.verdammtguterkuchen.de/
Erstsendung: 11.06.2012
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 5 von insgesamt 10
Titel: Geh spielen!
Autor: Judith Ruyters
produziert in: 2002
produziert von: DKultur
Laufzeit: 53 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Thomas Werner
Komponist: Günter Sommer
Inhalt: Es gibt Sommer, die strahlen in den Erinnerungen. Ein Bild im Kopf, kitschig wie die Sonne, die leuchtend orange hinter Palmen untergeht. Es gibt aber auch Sommer, die laufen gar nicht rund ... Als Simone ihrer Tochter alte Fotos zeigt, werden die Ferien, die sie vor vielen Jahren bei ihrer Großtante Nelly verbrachte, wieder lebendig. Während Nelly den lieben langen Tag mit ihrem Gemüsehof beschäftigt ist und ihr Sohn Jochen in die Schreinerei abschwirrt, soll Simone spielen gehen. Die Spiele allerdings, die die Kinder aus dem Dorf mit ihr veranstalten, stellen Simone auf eine harte Probe ...
Sprecher:Eva Mattes (Schah-Razed)
Jörg Gudzuhn (Schah-Riar)
Christoph Quest (Masrur)
Otto Mellies (Masrurs Vater)
Judith Engel (Aysha)
Hans-Peter Hallwachs (Zaher)
Heide Kipp (Witwe Zeyneb)
Timon SitteTabea Sitte (Kinder)
Daten zu Judith Ruyters:geboren: 17.08.1970
Vita: Judith Ruyters, geboren 1970, war freie Redakteurin für das Kinderhörspiel bei mdr figaro. 2006 produzierte der wdr ihr erstes Hörspiel "Das Schloss der Frösche" nach dem gleichnamigen Kinderbuch von Jostein Gaarder. Das Hörspiel "Die Füchse von Andorra" (Produktion WDR/SWR) gewann 2012 den Deutschen Hörbuchpreis. Inzwischen ist Judith Ruyters als freie Autorin und Lektorin für Rundfunk und Verlage tätig.
Hompepage o.ä.: http://www.judith-ruyters.de/
Erstsendung: 01.11.2012
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 6 von insgesamt 10
Titel: Grabesgrün
Autor: Tana French
produziert in: 1987
produziert von: WDR
Laufzeit: 18 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Martin Zylka
Bearbeitung: Jochen Stremmel
Übersetzer: Ulrike Wasel
Klaus Timmermann
Inhalt: Im Sommer 1984 verschwinden zwei Kinder im Wald nahe Dublin spurlos. Ein drittes wird gefunden, verstört und ohne Erinnerung an das, was seinen Freunden geschehen ist. Über 20 Jahre später wird im selben Wald ein zwölfjähriges Mädchen ermordet. Die zwei Detectives Cassie Maddox und Robert Ryan werden in der Mordkommission auf den Fall angesetzt. Sie sind ein eingespieltes Team und teilen mehr als ihren Job: Cassie ist die einzige, der Robert sein Geheimnis anvertraut hat. Er ist der Junge, der im Sommer 1984 als einziges der drei Kinder gefunden wurde. Jetzt sieht Robert die einmalige Chance, mit dem aktuellen Fall auch das Rätsel von damals aufzuklären.
Sprecher:Katharina Tüschen (Mary)
Vadim Glowna (Frank)
Werner Eichhorn (Albert)
Volker Niederfahrenhorst (Junger Mann)
Wolfgang Forester (Polizist)
Daten zu Tana French:Vita: Tana French, 1973 geboren, ist in Irland, Italien, den USA und in Malawi aufgewachsen und lebt seit 1990 in Dublin. Am Trinity College hat sie Schauspiel studiert und anschließend am Theater und für Film und Fernsehen gearbeitet. Für ihr Romandebüt "Grabesgrün", im Original "In the woods", wurde sie mit verschiedenen Preisen ausgezeichnet.
Erstsendung: 05.07.2011
Datenquelle(n): dra
dra
dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 7 von insgesamt 10
Titel: Huspelknuspel - auf den Spuren der Lautmalerei
Autor: Jenny Marrenbach
produziert in: 1998
produziert von: DKultur; Christoph Martin
Laufzeit: 51 Minuten
Regie: Annette Kurth
Komponist: Christoph Martin
Inhalt: Man stelle sich vor, es qietscht, knarzt, knackt, klirrt, grummelt, es zwispert und flispert und man hört alle möglichen und unmöglichen Geräusche, von denen man viele gar nicht kennt. Dann ist man mitten drin, in der Huspelknuspel-Geschichte: Der neugierige Junge Huspelknuspel fragt sich, warum er so heißt, wie er heißt und was hinter seinem Namen steckt. Diese Frage führt ihn auf eine Entdeckungsreise durch die Welt der Lautmalerei. Auf der Suche nach seinem eigenen Laut, dem Huspelknuspellaut, lernt Huspelknuspel viele verrückte Geschichten und Geräusche kennen. Zum Beispiel die aus dem Schlumperwald, in dem der grimmige Garlwocht plunkt. Oder von Hähnen, die in Deutschland Kickeriki und in Amerika Cockedoodeldoo krähen. Oder er begegnet Hans Frings aus dem schiefen Wissenschaftsturm, der Professor für Sprache und schwierige Wörter ist. Auch wenn Huspelknuspel seinen eigenen Laut erst ganz am Ende findet, merkt er schnell: Man muss nur die Ohren weit aufsperren, um noch nie gehörte Töne zu entdecken!
Sprecher:Jörg Ratjen (Sprecher)
Rumi Ogawa (Sprecherin)
Daten zu Jenny Marrenbach:Vita: Jenny Marrenbach, geboren 1985, hat in Bochum ein Studium der Geschichte und Politik absolviert und studiert zur Zeit in Bremen in einem internationalen Studiengang das Fach "Modern Global History". Zuletzt schrieb sie für den WDR "Geschichten von Heimweh und Fernweh".
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 8 von insgesamt 10
Titel: Mia Meilenstein (2. Staffel)
Autor: Ulrike Löhlein
Manuela Rosenkind
produziert in: 1987
produziert von: Rundfunk der DDR
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Thomas Leutzbach
Inhalt: Nachdem die falsche Kommissarin Brandeis für mehrere Jahre ins Gefängnis muss, ist Mia weiter auf der Suche nach ihrer verschwundenen Mutter Mona. Ein uraltes ägyptisches Orakel gibt ihr eine bedeutsame Antwort. Mias Träume werden zum Schauplatz der Auseinandersetzungen zwischen Mona und ihren Verfolgern, die noch immer hinter der wertvollen Formel her sind. Mit Hilfe ihrer Freunde, Alis Großvater, einem weisen Ägypter und der Kraft in Monas Medaillon, gelingt es Mia, den Bedrohungen zu widerstehen und das Geheimnis um ihre Mutter zu lüften.
Sprecher:Hermann Beyer
Astrid Meyerfeldt
u.a.
Daten zu Manuela Rosenkind:Vita: Manuela Rosenkind studierte Grafikdesign, arbeitet als Illustratorin und unterrichtet Kunst für Kinder. Durch die Mitarbeit bei einem Kinderfilm kam sie zum Schreiben. Ulrike Löhlein studierte Pädagogik und Theaterwissenschaften. Sie schreibt und inszeniert Theaterstücke für Kinder und arbeitet als Grundschullehrerin. Die Hörspielreihe der Autorinnen "Mia Meilenstein" wurde 2011 vom WDR produziert und in sechs Teilen gesendet.
Erstsendung: 05.10.2012
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 9 von insgesamt 10
Titel: Singen im Dunkeln
Autor: Christoph Güsken
produziert in: 2000
produziert von: WDR
Laufzeit: 47 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Christoph Pragua
Inhalt: Hauptkommissar van Bart und seine Kollegin Fugger haben eine Reihe von Todesfällen aufzuklären, allem Anschein nach eine Serie von Ritualmorden. Die Spur führt zu dem undurchsichtigen Therapeuten Majewski. Als Autor und Vortragsreisender verbreitet er seine "spirituelle Methode", mit der er angeblich Tote aus dem "Zwischenreich" holen kann. Das erste Opfer war Mitglied der dubiosen Sekte "Die Wiedergeborenen". Da zwei weitere Opfer in dieser brutalen Mordreihe Patienten von Dr. Majewski waren, konzentrieren sich die Ermittlungen auf ihn. Aber es ist ihm nichts nachzuweisen. Van Bart muss sich gegen seine Kollegin Fugger durchsetzen und eigene Wege gehen.
Sprecher:Brockmeyer: Werner Wölbern
Gebert: Herbert Schäfer
Berg: Jochen Kolenda
Ida: Adela Florow
Marecek: Burghart Klaußner
Dieter: Armin Rohde
Jarony: Bernd Kuschmann
1. Polizist: Frank Smilgies
2. Polizist: Oliver Bedorf
Robby: Martin Päthel
ergänzender Hinweis: Technische Realisierung: Dietmann; Ilse Sieweke; Barbara Göbel
Regieassistenz: Katarina Schnell
Daten zu Christoph Güsken:geboren: 1958
Vita: Christoph Güsken, geboren 1958 in Mönchengladbach, studierte Theologie, arbeitete als Museumswärter, "Aktenabhänger" und Buchhändler. Seit 1995 lebt er als freier Autor in Münster. Er veröffentlichte zahlreiche Kriminalromane und Hörspiele.
Hompepage o.ä.: http://www.emons-verlag.de/autoren/christoph-guesken
Erstsendung: 26.02.2011
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 10 von insgesamt 10
Titel: Winter in Maine
Autor: Gerard Donovan
produziert in: 1984
produziert von: WDR
Laufzeit: 50 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Thomas Blockhaus
Bearbeitung: Thomas Blockhaus
Dramaturgie: Isabel Platthaus
Übersetzer: Thomas Gunkel
Inhalt: Julius lebt zurückgezogen in den einsamen Wäldern Neuenglands. Als ein Unbekannter seinen Hund erschießt, wird der introvertierte Eigenbrötler von bisher unbekannten Gefühlen überwältigt - Einsamkeit, Verzweiflung und Rache. Mit dem Gewehr seines Großvaters zieht Julius durch die winterlichen Wälder und erschießt Jäger, die mutmaßlichen Mörder seines Hundes. Während er immer tiefer in seinen Rachegefühlen versinkt, tritt zugleich eine Sprache von archaischer Wucht an die Oberfläche: Julius entlehnt die Wörter aus der Sprache Shakespeares, die ihm sein belesener Vater beibrachte.
Sprecher:Rolf Becker (Jelissejew)
Hubert Suschka (Krjukow)
Daten zu Gerard Donovan:geboren: 16.05.1959
Vita: Gerard Donovan, geboren 1959 in Wexford, Irland, studierte Philosophie, Germanistik und Musik. Seit 1993 lehrt er an einem College auf Long Island. Er lebt mit seinem Hund in einem ehemaligen Bahnhofsgebäude im Staat New York. "Winter in Maine" war "Buch des Jahres 2008" der englischen Tageszeitung "The Guardian".

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 25.02.2012
Datenquelle(n): dra
YaGru
Audiopool-Angebot: (*)Westdeutscher Rundfunk, Köln
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Abfragedauer: 0,5608 Microsekunden.
(*) Die angebotenen Links zu Audiopools und/oder Mediatheken erfolgen als Empfehlung. Wir haben die Links nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt und können nicht garantieren, dass die Links zum Zeitpunkt des Abrufes noch verfügbar sind. Auch können wir für die Inhalte der verlinkten Webseiten keine Haftung übernehmen.
          Übersicht:
(gestern)  (heute im Radio)  (18.02.2019)  (19.02.2019)  (20.02.2019)  (21.02.2019)  (22.02.2019)  (23.02.2019)  
(Statistiken zu Auszeichnungen)
Scriptversion 9.4.0 vom 07.06.2018
1550382549
  • Veröffentlicht
    11. Januar 2015
  • Seitenaufrufe
    1.637.639
Top