• Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  • Die Hörspieldatenbank kann auch ohne Registrierung genutzt werden, wir behalten uns jedoch vor, die Anzahl der Treffer für nicht registrierte bzw. angemeldete Besucher zu beschränken.
    Aktuell ist die Registrierung geschlossen. Wer dennoch Zugang braucht, kann uns über das Kontaktformular ansprechen.
    Bitte beachten: Wir sind ein Informations- und kein Download-Portal!
  • Unter der Webadresse http://www.hoerspielundfeature.de/ bietet der Deutschlandfunk Hörspiele und Features zum Nachhören und Download an. Einfach mal vorbeischauen!

Hörspieldatenbank

Willkommen zur umfangreichsten deutschsprachigen Hörspieldatenbank

Mehr Informationen zu diesem Projekt findet man in den Foren.  Informationen zur Suche finden sich hier. Unser Gästebuch findet sich hier: Gästebuch.
Aktueller Datenbestand: 60.057 Einträge, sowie 1.779 Audiopool-Links und 432 bekannte Sendetermine.  Suchanfragen heute: 1.369 (1.330/39)
Statistiken:
Hörspiel-Kalender
           Übersicht:
Auswahl nach Sender:     Übersicht:
Treffer 1 von insgesamt 2
Kriterien: Sprecher entspricht 'Jaap Achterberg'- Suche nach Treffer irgendwo im Feld
Titel:
Autor: Feridun Zaimoglu
Günter Senkel
produziert in: 2011
produziert von: SWR
Laufzeit: 65 Minuten
Genre: Historisch
Regie: Susanne Janson
Inhalt: Ein morgenländischer Sommernachtstraum – Zaimoglu und Senkel verwandeln die «erste deutsche Oper», Mozarts berühmtes Singspiel in einen poetischen Abenteuertraum widerstreitender Temperamente und Sitten. «La Scintilla dei Fiati» brilliert mit charaktervollen Interpretationen der vertrauten Melodien.

Die Harmoniemusik der Oper «Die Entführung aus dem Serail», die sogenannte «Donaueschinger Harmoniemusik», wurde um 1785-87 von W.A. Mozart selbst erstellt. Die aussergewöhnlich hohe Qualität des mozartischen Arrangements, die Lebendigkeit und Aktualität des Stoffes, sowie die Tatsache, dass sie noch nie auf historischen Instrumenten aufgenommen wurde, führte zur Entstehung dieses Hörspiels und der Neueinspielung der Musik durch «La Scintilla dei Fiati».

Das Libretto von 1782 wurde 2014/2015 von Feridun Zaimoglu zusammen mit Günter Senkel neu geschrieben. Es bleibt im Wesentlichen der Handlung und den auftretenden Figuren der Oper treu, trägt aber nun deutlich eine neue künstlerische Handschrift. Neben der bildkräftigen Sprache Zaimoglus und Senkels wurden die Figuren stärker psychologisch unterfüttert, die Handlungen szenisch konkretisiert und die Komik des Ganzen stärker herausgearbeitet. Mozart hätte seine Freude gehabt.
Sprecher:Lilith Stangenberg (Dinah)
Meral Perin (Mutter)
Tayfun Bademsoy (Vater)
Suraya Ghanem (Oma)
Fatih Cevikkollu (Onkel Hassan)
Laura Maire (Kati)
Antje von der Ahe (Andrea)
Boris Burgstaller (Hagen)
Christiane Albiez (Nachbarin 1)
Thomas Höhne (Nachbar 1)
Monika Wiedemer (Nachbarin 2)
Andreas Szerda (Nachbar 2)
Patrick Blank (Sprecher)
MusikerLa Scintilla dei Fiati
Daten zu Feridun Zaimoglu:geboren: 04.12.1964
Vita: Feridun Zaimoglu, geboren 1964 in Bolu, Türkei, lebt seit mehr als 30 Jahren in Deutschland. Er studierte Kunst und Humanmedizin und arbeitet heute als Schriftsteller, Drehbuchautor und Journalist. Zaimoglu ist "Gründer" und spiritueller Leader von "Kanak Attack".

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Daten zu Günter Senkel:Vita: Günter Senkel, 1958 in Neumünster geboren, betrieb nach seinem Physik-Studium in Kiel eine Buchhandlung und arbeitet dort seit 1997 als freier Autor. Er schrieb mit Feridun Zaimoglu diverse Drehbücher und Dramenbearbeitungen.
Erstsendung: 16.03.2016
Datenquelle(n): YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 2 von insgesamt 2
Titel:
Autor: Blablabor
Annette Schmucki
Reto Friedmann
produziert in: 1984
produziert von: WDR
Laufzeit: 113 Minuten
Regie: Annette Schmucki
Reto Friedmann
Inhalt: Radio ist gut, wenn man es nicht hört. Der nahende Abschalttermin von UKW ist für «Blablabor» Anlass für einen Abgesang auf das gute alte Radio.

Die einzige Person im Hörspiel «Radio» ist ein alter Mann. Er sitzt in nicht ferner Zukunft in einem Tonstudio. Nachdem der letzte Radiosender sein Programm im analogen Ultrakurzwellen-Bereich eingestellt hat, bleibt die umfangreiche Sammlung von Kofferradios, die sich der Mann über die Jahre zugelegt hat, stumm und verwaist. Nutzlos. Doch noch einmal dreht er an den Schaltern und Reglern seines Senders, macht Radio. Ob ihn jemand hört? - Hallo? - Wahrscheinlich nicht. So erzählt und singt er ohne Rücksicht ins Off. Und niemand hört zu.

Das neue Hörspiel des freien Produzentenkollektivs «Blablabor» (Annette Schmucki und Reto Friedmann) geht der Frage nach, ob durch die endgültige Umstellung von UKW auf DAB mit dem Radiorauschen das ganze Medium aus der Welt verschwinden wird.
Sprecher:John Cage
MusikerStephan Wittwer (Gitarre) Jaap Achterberg (Gesang)
Daten zu blablabor:Vita: blablabor ist eine Schweizer Gruppe, die sich zusammensetzt aus Annette Schmucki und Reto Weber
Hompepage o.ä.: http://www.blablabor.ch/
Daten zu Annette Schmucki:Vita: Annette Schmucki ist eine Schweizer Künstlerin.
Hompepage o.ä.: http://www.blablabor.ch/
Daten zu Reto Friedmann:Vita: Reto Friedmann ist ein Schweizer Künstler.
Hompepage o.ä.: http://www.blablabor.ch/
Erstsendung: 09.12.2017
Datenquelle(n): SRF-Archiv
YaGru
Audiopool-Angebot: (*)Deutschlandfunk
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Abfragedauer: 0,4343 Microsekunden.
(*) Die angebotenen Links zu Audiopools und/oder Mediatheken erfolgen als Empfehlung. Wir haben die Links nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt und können nicht garantieren, dass die Links zum Zeitpunkt des Abrufes noch verfügbar sind. Auch können wir für die Inhalte der verlinkten Webseiten keine Haftung übernehmen.
          Übersicht:
(gestern)  (heute im Radio)  (26.03.2019)  (27.03.2019)  (28.03.2019)  (29.03.2019)  (30.03.2019)  (31.03.2019)  
(Statistiken zu Auszeichnungen)
Scriptversion 9.4.0 vom 07.06.2018
1553522357
  • Veröffentlicht
    11. Januar 2015
  • Seitenaufrufe
    1.681.137
Top