• Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  • Die Hörspieldatenbank kann auch ohne Registrierung genutzt werden, wir behalten uns jedoch vor, die Anzahl der Treffer für nicht registrierte bzw. angemeldete Besucher zu beschränken.
    Aktuell ist die Registrierung geschlossen. Wer dennoch Zugang braucht, kann uns über das Kontaktformular ansprechen.
    Bitte beachten: Wir sind ein Informations- und kein Download-Portal!
  • Unter der Webadresse http://www.hoerspielundfeature.de/ bietet der Deutschlandfunk Hörspiele und Features zum Nachhören und Download an. Einfach mal vorbeischauen!

Hörspieldatenbank

Willkommen zur umfangreichsten deutschsprachigen Hörspieldatenbank

Mehr Informationen zu diesem Projekt findet man in den Foren.  Informationen zur Suche finden sich hier. Unser Gästebuch findet sich hier: Gästebuch.
Aktueller Datenbestand: 59.158 Einträge, sowie 1.660 Audiopool-Links und 423 bekannte Sendetermine.  Suchanfragen heute: 1.021 (1.021/0)
Statistiken:
Hörspiel-Kalender
           Übersicht:
Auswahl nach Sender:     Übersicht:
Treffer 1 von insgesamt 1
Kriterien: Sprecher entspricht 'Jürgen Glossnick'- Suche nach Treffer irgendwo im Feld
Titel: Todessonate
Autor: Jiri Ort
produziert in: 1998
produziert von: SWR
Laufzeit: 39 Minuten
Regie: Andreas Weber-Schäfer
Komponist: Martin Bärenz
Inhalt: Wie kommt die verwirrte alte Dame, die nur noch unter Aufsicht in einer Anstalt leben kann, an ein so kostbares Instrument? Es stellt sich heraus, daß es ihr auch nicht wirklich gehört. Der wahre Erbe des Cellos, Egbert Grewert, macht seine Ansprüche als rechtmäßiger Erbe geltend und stürzt damit die alte Dame in Verzweiflung: Die Unterhaltung mit dem Cello ist ihr einziger Lebensinhalt gewesen. Kurz nachdem Grewert es unter einem Vorwand in seinen Besitz gebracht hat, gerät er unter den Einfluß bedrückender Alpträume. Das Instrument scheint eine dramatische Begebenheit aus den dreißiger Jahren in Berlin zu erzählen. Zunehmend fühlt er sich darin verstrickt. Auch Grewerts Geist verwirrt sich zusehends.
Sprecher:Ralf Lichtenberg (Egbert Grewert, Cellist)
Jürgen Glossnick (Egbert Grewert/in den Rückblenden)
Hanna Burgwitz (Monika Klingenberg)
Christine Schönfeld (Monika Klingenberg als junge Frau)
Bernhard Baier (Kurt Klingenberg)
Daten zu Jiri Ort:Vita: Jiri Ort, geboren 1946 in Brünn, Tschechien, Absolvent der Technischen Universität in Wien, arbeitet für verschiedene Rundfunkanstalten. Er hat zahlreiche Science-Fiction-Hörspiele geschrieben. Der WDR produzierte zuletzt von ihm "Der Chip-Souffleur" (2001). Darüber hinaus ist Jiri Ort ausgewiesener Janácek-Kenner. 2004 hat er eine Janácek-Biographie veröffentlicht unter dem Titel "Der späte Wilde". Aus Anlass von Janáceks 150. Geburtstages gestaltete WDR 3 einen Janácek-Schwerpunkt.
Erstsendung: 07.02.1999
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Abfragedauer: 0,4129 Microsekunden.
          Übersicht:
(gestern)  (heute im Radio)  (13.12.2018)  (14.12.2018)  (15.12.2018)  (16.12.2018)  (17.12.2018)  (18.12.2018)  
(Statistiken zu Auszeichnungen)
Scriptversion 9.4.0 vom 07.06.2018
1544645389
  • Veröffentlicht
    11. Januar 2015
  • Seitenaufrufe
    1.568.503
Top