• Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  • Die Hörspieldatenbank kann auch ohne Registrierung genutzt werden, wir behalten uns jedoch vor, die Anzahl der Treffer für nicht registrierte bzw. angemeldete Besucher zu beschränken.
    Aktuell ist die Registrierung geschlossen. Wer dennoch Zugang braucht, kann uns über das Kontaktformular ansprechen.
    Bitte beachten: Wir sind ein Informations- und kein Download-Portal!
  • Unter der Webadresse http://www.hoerspielundfeature.de/ bietet der Deutschlandfunk Hörspiele und Features zum Nachhören und Download an. Einfach mal vorbeischauen!

Hörspieldatenbank

Willkommen zur umfangreichsten deutschsprachigen Hörspieldatenbank

Mehr Informationen zu diesem Projekt findet man in den Foren.  Informationen zur Suche finden sich hier. Unser Gästebuch findet sich hier: Gästebuch.
Aktueller Datenbestand: 60.280 Einträge, sowie 1.818 Audiopool-Links und 435 bekannte Sendetermine.  Suchanfragen heute: 1.047 (1.047/0)
Statistiken:
Hörspiel-Kalender
           Übersicht:
Auswahl nach Sender:     Übersicht:
nächsterTreffer 1 von insgesamt 4
Kriterien: Sprecher entspricht 'Ingrid Tribowski'- Suche nach Treffer irgendwo im Feld
Titel:
Autor: Michael Koser
produziert in: 1996
produziert von: SWF; WDR
Laufzeit: 71 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Renate Heitzmann
Komponist: Hans G Helms
Inhalt: Dem berühmten Gauner Arsène Lupin läuft im Zug nach Chicago eine junge Frau ins Abteil. Elaine flüchtet vor der Polizei. Sie hat ihren Beruf als Bankangestellte zu Gunsten einer Gaunerkarriere aufgegeben und als erste Aktion gleich mal ihre eigene Bank ausgeraubt. Dass sie jetzt ihrem großen Vorbild Lupin in die Arme läuft, sieht sie als echten Karrieresprung. Beide wollen nun zusammen die großen Millionen erbeuten. Als selbst ernannte Glücksritter scheinen sie auf dem Siegeszug. Doch als sie es mit Al Capone zu tun bekommen, werden sie auf eine harte Probe gestellt.
Sprecher:Gertraud Heise
Doris Wolters
Christian Brückner
Jürgen Andreas
Hans G. Helms
Daten zu Michael Koser:geboren: 24.04.1938
Vita: Michael Koser, geboren 1938 in Berlin, lebt in Bremen. Er schrieb über 100 Hörspiele und wurde mit "Professor van Dusen" bekannt (77 Folgen produziert von RIAS Berlin und DLR Berlin zwischen 1978-1999).

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 09.08.2004
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 2 von insgesamt 4
Vorige/nächste Ausstrahlung:21.04.2019 um 08:05 bei DKultur  Phonostart Radio Cloud*
Titel:
Autor: Iva Procházková
produziert in: 1995
produziert von: HR
Laufzeit: 69 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Wolfgang Rindfleisch
Bearbeitung: Gabriele Bigott
Inhalt: Elias ist acht Jahre alt und wohnt seit wenigen Wochen mit seinen Eltern auf dem Land. Noch hat er kaum Freunde und langweilt sich oft. Die Eltern sind ständig mit ihrer Arbeit beschäftigt. Als Elias mal wieder alleine seinen Fußball durch die Dorfstraße kickt, da findet er ein großes gelbes Ei. Er nimmt es mit nach Hause, baut ihm ein Nest und wartet darauf, dass ein kleiner Vogel schlüpft. Am nächsten Morgen staunt Elias sehr, als er sieht, dass eine kleine Oma aus dem Ei geschlüpft ist. Elias übt mit ihr lesen und laufen, da bleibt keine Zeit für Langeweile. Oma Undu kann sogar fliegen!
Sprecher:Beate Hartmann: Christiane Bachschmidt
Volker Heidebrandt: Peter Heusch
Nena: Elke Schützhold
Schafferle: Walter Renneisen
Peterknecht: Peter Bauer
Krümmel: Alwin Joachim Meyer
Kunz: Charles Wirths
Jürgen Thormann
Olaf Pessler
Ellen Schulz
Eva Garg
Monika Hessenberg
Marianne Mosa
Frank Klaas
Jan Munoz
Max Neumann
Daten zu Iva Procházková:geboren: 1953
Vita: Iva Procházková, geboren 1953 in Tschechien, lebt in Prag und schreibt Geschichten für Kinder.
Hompepage o.ä.: http://ivaprochazkova.com/index_de.html
Erstsendung: 27.03.2005
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 3 von insgesamt 4
Titel:
Autor: Jürgen Haug
produziert in: 1969
produziert von: DW
Laufzeit: 29 Minuten
Regie: Peter Michel Ladiges
Inhalt: Dieser Hörfilm ist ein Bilderbogen, eine Folge kurzer Szenen aus dem Leben eines 32jährigen homosexuellen Mannes in einer deutschen Kleinstadt. Gezeigt werden das Verstecken- und Lügenmüssen, die Tag- und Nachtseite seines Lebens, der subtile Nadelstich-Terror der Umwelt, der Versuch zur Freundschaft mit einer klugen älteren Frau, vor allem aber die Einsamkeit und die Sehnsucht nach Zärtlichkeit und menschlicher Nähe. Diese Sehnsucht geht für eine Weile in Erfüllung in der zarten Liebesgeschichte mit einem labilen jungen Werkstudenten. Doch auch aus diesem Glück stürzt er - zwangsläufig - wieder ab...
Erstsendung: 11.10.1980
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger Treffer 4 von insgesamt 4
Titel:
Autor: Holly Jane Rahlens
produziert in: 2004
produziert von: HR
Laufzeit: 8 Minuten
Regie: Robert Matejka
Inhalt: "Sudeka" ist das erste Hörspiel der Autorin Holly-Jane Rahlens. Sie hat den Stoff in einer amerikanischen Zeitung gefunden. Die Geschichte beruht auf Tatsachen. Sudeka, ein fünfzehnjähriges schwarzes Mädchen aus einem Getto in New Jersey nimmt sich das Leben, indem es eine Menge Valiumtabletten schluckt und sich mit einer Glasscherbe die Pulsadern aufschneidet. Statt eines Abschiedsbriefes hinterläßt das Mädchen ein Tagebuch – begonnen etwa einen Monat vor ihrem Selbstmord – und Gedichte, zum Beispiel: "In the ghetto we stand / what we see / misery / falling like rain. / – "Im Ghetto stehen wir / was sehen wir / Elend / fallend wie Regen. // Sudeka lebt mit ihrer Mutter, ihrem Bruder Lester, der rauschgiftsüchtig aus Vietnam heimkehrte, und ihrem kleinen Neffen Bunky, der dringend eine Hüftgelenkoperation braucht. Um der Familie das Überleben zu sichern und das Geld für Bunkys Hüftoperation zusammenzubringen, drängt die Mutter sie, die Schule aufzugeben und mit ihr arbeiten zu gehen: in Hotels und in den Wohnungen wohlhabender Leute zu putzen. Sudeka sträubt sich; sie will lernen, sie träumt davon, Dichterin zu werden. Schließlich geht sie doch von der Schule ab und putzt mit ihrer Mutter Hotelzimmer. In dieser Situation ist ihr Tagebuch und die Musik Bob Marleys, die für die Emanzipation der Schwarzen kämpft, ihr einziger Rückhalt. Als der Versuch mißlingt, zu Bob Marley nach Trenchtown/Jamaica zu flüchten, sieht sie keinen Ausweg mehr. Anhand des Tagebuches und der Gedichte rekonstruiert Holly-Jane Rahlens das Leben dieses Mädchens, seine Ungebung, seine Möglichkeiten und die Situation, mit der es nicht fertig werden konnte. Die Autorin fährt in ihre Heimat, in die USA, und versucht, die Mutter Sudekas zu finden, was nicht gelingt. Die amerikanische Zeitung, die den Bericht brachte, ist nicht sehr hilfsbereit . Die Autorin unterhält sich mit Altersgenossinnen von Sudeka in Harlem und Brooklyn und befragt eine schwarze Sozialpädagogin zum Schicksal Sudekas. Schließlich bringt sie aus Amerika ihr eigenes Tagebuch mit, das sie mit fünfzehn geschrieben hat und stellt es dem Sudekas gegenüber.
Sprecher:Birgitta Assheuer
Sylvia Heid
Karl-Jürgen Sihler
Hartmut Volle
Michael Kaiser
Horst Vollmer
Jürgen Geers
Erstsendung: 25.11.1979
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Abfragedauer: 0,8637 Microsekunden.
          Übersicht:
(gestern)  (heute im Radio)  (22.04.2019)  (23.04.2019)  (24.04.2019)  (25.04.2019)  (26.04.2019)  (27.04.2019)  
(Statistiken zu Auszeichnungen)
Scriptversion 9.4.0 vom 07.06.2018
1555799881
  • Veröffentlicht
    11. Januar 2015
  • Seitenaufrufe
    1.719.275
Top