• Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  • Die Hörspieldatenbank kann auch ohne Registrierung genutzt werden, wir behalten uns jedoch vor, die Anzahl der Treffer für nicht registrierte bzw. angemeldete Besucher zu beschränken.
    Aktuell ist die Registrierung geschlossen. Wer dennoch Zugang braucht, kann uns über das Kontaktformular ansprechen.
    Bitte beachten: Wir sind ein Informations- und kein Download-Portal!
  • Unter der Webadresse http://www.hoerspielundfeature.de/ bietet der Deutschlandfunk Hörspiele und Features zum Nachhören und Download an. Einfach mal vorbeischauen!
  • Wir haben derzeit Serverprobleme und können derzeit nur um Verständnis bitten, wenn die Seite zeitweilig nicht erreichbar ist, wir arbeiten an einer Lösung.

Hörspieldatenbank

Willkommen zur umfangreichsten deutschsprachigen Hörspieldatenbank

Mehr Informationen zu diesem Projekt findet man in den Foren.  Informationen zur Suche finden sich hier. Unser Gästebuch findet sich hier: Gästebuch.
Aktueller Datenbestand: 60.660 Einträge, sowie 1.841 Audiopool-Links und 380 bekannte Sendetermine.  Suchanfragen heute: 854 (854/0)
Statistiken:
Hörspiel-Kalender
           Übersicht:
Auswahl nach Sender:     Übersicht:
Gehe zur Seite:             
nächsterTreffer 1 von insgesamt 34
Kriterien: Sprecher entspricht 'Hans-Martin Stier' - Auswahl wurde auf maximal 20 Sätze/Seite begrenzt.- Suche nach Treffer irgendwo im Feld
Titel:
Autor: Daniel Suarez
produziert in: 2013
produziert von: WDR
Laufzeit: 108 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Petra Feldhoff
Bearbeitung: Andreas von Westphalen
Übersetzer: Cornelia Holfelder-von der Tann
Inhalt: Der DAEMON, ein Computervirus, herrscht heimlich über die Welt. Wer sich widersetzt, wird vernichtet. Aber der DAEMON hat auch das DARKNET erschaffen, mit dessen Hilfe immer mehr Menschen Alternativen zum Raubtierkapitalismus entwickeln. Während die US-Regierung dem Treiben längst machtlos zusieht, will sich das Big Business weder dem DAEMON unterwerfen, noch seine eigene Vormachtstellung aufgeben. Also stellen die Wirtschaftsbosse private Söldnerarmeen auf und versuchen, den DAEMON zu kontrollieren, um ihn für ihre eigenen Zwecke einzusetzen. Die letzte große Schlacht beginnt. Und mittendrin Pete Sebeck, der seinen persönlichen Quest lösen muss, den der Erfinder des DAEMONS ihm auferlegt hat: Sebeck soll beweisen, dass die Menschen ihre Willensfreiheit zu Recht besitzen. Oder wäre eine fremdregierte, von einer rationaleren Macht kontrollierte Menschheit nicht doch besser dran?
Sprecher:Robert Gallinowski (Erzähler)
Tobias Oertel (Sebeck)
Paul Herwig (Ross)
Lavinia Wilson (Philips)
Sebastian Rudolph (Gragg)
Fabian Gerhardt (Merritt)
Thomas Loibl (Major)
Dustin Semmelrogge (Price)
Melanie Kretschmann (Riley)
Christian Redl (Sobol)
Oliver Stritzel (Boerner)
Janina Sachau (Anji)
Hans-Martin Stier (Sheriff)
Hanno Dinger (Taylor)
Ernst August Schepmann (Alter Mann)
Jochen Ganser (Weyburn/Offizier)
Andreas Grothgar (Sanborn)
Hans-Detlef Hüpgen (Andriesen)
Ronald Kukulies (Hank)
Sebastian Graf (Shen)
Matthias Kiel (Korr 1)
Gereon Nußbaum (Fulbright)
Martin Bross (Operator)
Volker Risch (Johnston)
Bruno Winzen (Priester)
Daniel Schüßler (Aufpasser)
Demet Fey (Siren)
Kai Hufnagel (Halperin 1/Anführer)
Peter Clös (Halperin 2)
Mareike Hein (Jenna)
Paul Faßnacht (Connelly)
Thomas Pelzer (Richter)
Robert Dölle (Zhang)
Holger Bülow (Hollis)
Florian Seigerschmidt (Metzger)
Konstantin Lindhorst (FBI)
Richard van Weyden (NSA)
Jochen Kolenda (BCM)
Nikolaus Benda (CSC)
Bernd Blömer (Lieutenant)
Hüseyin Michael Cirpici (Priestley)
Andreas Laurenz Maier (Hollings)
Erstsendung: 17.10.2013
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 2 von insgesamt 34
Titel:
Autor: Ovid
produziert in: 2015
produziert von: WDR
Laufzeit: 44 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Thomas Werner
Bearbeitung: Karlheinz Koinegg
Komponist: Matthias Hornschuh
Dramaturgie: Ulla Illerhaus
Inhalt: Das Buch der Verwandlungen. Buch 2: Theseus und der Minotaurus
Erzählt nach den Geschichten des Ovid.

"Alles wandelt sich – die Zeit, die Götter, sogar unsere eigene Gestalt" ...Das erfährt auch der junge Held Theseus, als die Königstochter Ariadne ihn in die Geheimnisse des Labyrinths einweiht, in dessen Mitte ein noch größeres Geheimnis auf ihn wartet ...

"Das Buch der Verwandlungen" ist 2000 Jahre alt. Der römische Dichter Ovid hat es geschrieben. Und obwohl das Alte Rom schon längst zu Staub zerfallen ist, sind die Geschichten des Ovid noch immer jung und spannend wie am ersten Tag ...
Sprecher:Irm Hermann (Erzählerin)
Daniel Rothaug (Theseus)
Camilla Renschke (Ariadne)
Leo Kreutzmann (Theseus (Kind))
Hans-Martin Stier (Minotaurus / Hercules)
Svenja Wasser (Theseus' Mutter / Pasiphae)
Ludger Burmann (Arbeiter)
Oliver Krietsch-Matzura (Prokrustes)
Jochen Stern (Phaiax)
Robert Dölle (König Minos)
Jochen Kolenda (Ägeus)
Tanja Haller (Medea)
Paula Fritz (Kind 1)
Leon Göss (Kind 2)
Paul Breit (Kind 3)
Robert Reuter (Kind 4)
Thyra Bonnichsen (Kind 5)
ergänzender Hinweis: Das Buch der Verwandlungen:
Das Buch der Verwandlungen: Midas - Der König mit den Eselsohren
Das Buch der Verwandlungen: Theseus und der Minotaurus
Das Buch der Verwandlungen: Daedalus und Ikarus - Frei wie ein Vogel
Das Buch der Verwandlungen: Perseus und Andromeda
Das Buch der Verwandlungen: Orpheus und Eurydike - Liebe, stärker als der Tod
Daten zu Ovid:Vita: Publius Ovidius Naso, modern kurz Ovid genannt (* 20. März 43 v. Chr. in Sulmo; † wohl 17 n. Chr. in Tomis), war ein römischer Dichter.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 24.04.2015
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 3 von insgesamt 34
Titel:
Autor: Robert Erskine Childers
produziert in: 2009
produziert von: WDR
Laufzeit: 54 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Boris Heinrich
Bearbeitung: Gunter Papperitz
Komponist: Boris Heinrich
Gunter Papperitz
Übersetzer: Hubert Deymann
Inhalt: Ein Bericht des Geheimdienstes.

Carruthers, Mitarbeiter des englischen Foreign Office, wird im Spätsommer 1902 von seinem Studienkollegen Davies zur Entenjagd in der deutschen Ostsee eingeladen. Doch der vermeintliche Yachturlaub entpuppt sich als Auftrag der britischen Marine, die Küste vor den Ostfriesischen Inseln zu kartografieren. Und das Unternehmen wird mit der Zeit immer brisanter: Carruthers und Davies erfahren von einem geheimen See-Invasionsplan des Deutschen Kaisers. Der Kultroman "Das Rätsel der Sandbank" gilt als erster moderner Spionagethriller der Literaturgeschichte.
Sprecher:Wanja Mues (Carruthers/Erzähler)
Martin Bross (Davies)
Claus Dieter Clausnitzer (Dollmann)
Claus Stahnke (von Brüning)
Matthias Haase (Böhme)
Camilla Renschke (Clara)
Dietmar Mues (Withers)
Hans-Martin Stier (Grimm)
Jan Josef Liefers (Deutscher Kaiser)
Boris Heinrich (Bahnhofsvorsteher)
Gunter Papperitz (Steuermann)
Daten zu Robert Erskine Childers:geboren: 25.06.1870
gestorben: 24.11.1922
Vita: Robert Erskine Childers, geboren 1870 in Glendalough, war ein irischer Schriftsteller und Politiker. Als Abgeordneter des irischen Unterhauses lehnte er den auf dem anglo-irischen Vertrag beruhenden "Freistaat Irland" ab und wurde 1922 als "Drahtzieher staatsfeindlicher Propaganda" exekutiert.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 19.12.2009
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: caribou (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 4 von insgesamt 34
Titel:
Autor: Raymond A. Scofield
produziert in: 2016
produziert von: WDR
Laufzeit: 108 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Martin Zylka
Bearbeitung: Heidi Knetsch; Stefan Richwien
Komponist: Julia Klomfass
Dramaturgie: Ulla Illerhaus
Inhalt: »Nehmen Sie mich fest – ich habe Lord Fauntleroy erschossen!«

Der sonderbare junge Mann, der an Heiligabend in die Polizeiwache von Erleboro stürmt, hat eine unglaubliche Geschichte zu erzählen. Als Kind war er für kurze Zeit Cedric Fauntleroy, der Erbe des Earl von Dorincourt. Doch dann wurden er und seine geliebte Mutter Opfer einer teuflischen Intrige, die nun, 21 Jahre später, ihrem dramatischen Höhepunkt entgegensteuert …
Die bewegende Reise des kleinen Lord Fauntleroy aus New York endete gar nicht mit der Weihnachtsfeier auf dem Schloss. Raymond A. Scofield verrät, wie es mit dem liebenswerten Knaben weiterging. Eine herzerwärmende und heitere Weihnachtsgeschichte von Freundschaft, Liebe und Güte – und einem selbstverliebten Lama …

Nach dem berühmten Roman „Der kleine Lord“ von Frances Hodgson Burnett nun die Fortsetzung des Weihnachtsklassikers.
Sprecher:Josef Ostendorf (Wachtmeister Paddock)
Louis Friedemann Thiele (Der große Lord)
Jakob Roden (Der kleine Lord)
Thyra Bonnichsen (Die kleine Emma)
Ulrike Schwab (Die große Emma/Emmas Mutter)
Jürgen Sarkis (Mr. Froggat)
Jean-Paul Baeck (Alfred Tripe)
Glenn Goltz (Mr. Barnaby)
Hans-Gerd Kilbinger (Mr. Havisham)
Fabian Gerhardt (Jerry)
Edda Fischer (Mrs. Erol)
Richard Hucke (Bill)
Hans-Martin Stier (Mann 1)
Klaus Nierhoff (Mann 2)
Karin Buchali (Großtante Constantina)
Jonas Baeck (Tom Tipton)
Julian Panknin (Prinz Wilhelm)
Peter Groeger (Großvater)
Katrin Hauptmann (Lady Vivan)
Ilse Strambowski (Queen Victoria)
Carlos Lobo (Higgins/Pförtner)
Erstsendung: 25.12.2016
Datenquelle(n): dra
dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 5 von insgesamt 34
Titel:
Autor: Juan Vásquez
produziert in: 2013
produziert von: WDR
Laufzeit: 100 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Claudia Johanna Leist
Bearbeitung: Felipe Garrido Pozo
Übersetzer: Susanne Lange
Inhalt: Die Fernsehnachricht vom Tod eines Hypopotamos, der aus dem legendären Zoo des 1993 verstorbenen Drogenkönigs Pablo Escobar entwichen war, bewegt den Juraprofessor Antonio Yamarra stärker, als man vermuten sollte und lässt knapp 40 Jahre später die Erinnerung an Ricardo Laverde wieder wach werden, den er nur vom Billardtisch kannte und der 1996 neben ihm auf offener Straße erschossen wurde. Der ehemalige Pilot Ricardo war nach vielen Jahren Haft aus den USA nach Bogotá zurückgekehrt, um sich dort mit seiner amerikanischen Frau Elaine Fritts zu treffen. Doch dann saß Elena ausgerechnet in einem Flugzeug, das an einem Felsen zerschellte und keinen einzigen Überlebenden hinterließ. Von einem befreundeten Fotografen hatte sich Ricardo das Schmiergeld besorgt, um in den Besitz des Flugschreibers zu kommen. Doch beim Anhören der Kassette bricht er innerlich völlig zusammen und stürzt sich auf die Straße, wo ihn die tödlichen Schüsse ereilen. Yamarra bleibt völlig traumatisiert zurück und beginnt, sich mit Ricardos Leben zu beschäftigen, als er eines Tages einen Anruf von Maya, Ricardos Tochter bekommt. Mit ihrer Unterstützung entdeckt er die enigmatische Verstrickung Ricardos und seiner Frau Elaine mit dem Netz des von Pablo Escobar systematisch aufgebauten Drogenkartells, das den Staat fest in der Hand hatte. In geschickter Verschränkung wird ein politisches und mentales Psychogramm der kolumbianischen Gesellschaft von den 1970er-Jahren bis in die Gegenwart 2009 geliefert.
Sprecher:
offen
Antonio: Sebastian Rudolph
Ricardo Laverde: Bernhard Schütz
Elaine: Jennifer Julia Caron
Mike: Charles Ripley
Aura: Tanja Schleiff
Maya: Katharina Schmalenberg
Frau von Aufsicht/Frau/Fußgängerin: Nicole Boguth
Spieler: Hans-Martin Stier
Vater Antonio: Wolfgang Rüter
Mutter von Antonio: Doris Plenert
Arzt: Tom Jacobs
Ärztin: Anna-Maria Wasserberg
Consu: Therese Dürrenberger
Flugkapitän: Oliver Krietsch-Matzura
Kopilot: Gregor Höppner
Tower/Taxifahrer: Max Tuveri
Ausbilder/Direktor: Tom Zahner
Peace Korps Veteran: Pierre Shrady
Soldat/Inhaber: Hanno Dinger
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 6 von insgesamt 34
Titel:
Autor: Otfried Preußler
produziert in: 2013
produziert von: WDR; BR; DLR; HR; NDR; RBB; SWR
Laufzeit: 53 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Frank-Erich Hübner
Bearbeitung: Ulla Illerhaus
Komponist: Twintett
Inhalt: Sieben Schauspieler, ein halbes Dutzend Musiker, ein Geräuschemacher und eine starke Geschichte - auf der Bühne entstehen live vor den Ohren des Publikums Räuberhöhle, Zauberschloss und Unkenpfuhl, Feenrettung inklusive.

Der Räuber Hotzenplotz hat sich Großmutters heißgeliebte Kaffeemühle unter den Nagel gerissen. Die Obrigkeit, in Person von Wachtmeister Dimpfelmoser, nimmt alles zu Protokoll und Kasperl und Seppel handeln umgehend: Sie haben nicht nur die Absicht, dem Räuber die Mühle wieder abzuknöpfen, nein, sie wollen dem Wachtmeister sämtliche Arbeit abnehmen und Hotzenplotz dingfest machen. Leider haben sie nicht damit gerechnet, dass es auch der Räuber faustdick hinter den Ohren hat, und so schlingern sie unvermittelt in ein aufregendes Abenteuer.

Der Kinderhörspieltag in Karlsruhe ist inzwischen zur schönen Tradition geworden und bietet auch in diesem Jahr wieder ein Live-Hörspiel vor großem Publikum. Begleitet werden die Schauspieler von Geräuschemacher Max Bauer, von »Twintett« und weiteren Musikern.
Sprecher:Wolfram Koch (Hotzenplotz)
Daniel Rothaug (Kasperl)
Burak Yigit (Seppel)
Hans-Martin Stier (Zwackelmann)
Nagmeh Alaei (Fee/Unke)
Kathrin Ackermann (Großmutter)
René Heinersdorff (Dimpfelmoser
Daten zu Otfried Preußler:geboren: 20.10.1923
gestorben: 18.02.2013
Vita: Otfried Preußler (1923-2013) stammte aus Reichenberg, dem heutigen Liberec, in Böhmen. Nach dem Krieg kam er nach Oberbayern. Sich selbst mit Vorliebe als Geschichtenerzähler bezeichnend, gilt er heute als einer der erfolgreichsten Autoren Deutschlands. Preußlers Kinder- und Jugendbücher haben inzwischen eine Gesamtauflage von über 40 Millionen Exemplaren erreicht und liegen in zahlreichen Übersetzungen vor.
Hompepage o.ä.: http://www.preussler.de/index1.htm
Erstsendung: 10.11.2013
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 7 von insgesamt 34
Titel:
Autor: Eugen Egner
produziert in: 2015
produziert von: WDR
Laufzeit: 46 Minuten
Genre: Groteske
Regie: Angeli Backhausen
Komponist: Rainer Quade
Dramaturgie: Georg Bühren
Inhalt: Bruno Hauff findet sich in der modernen Umgebung nicht mehr zurecht. Sollte es tatsächlich eine geheime Buslinie geben? Als überzeugter Realitätsskeptiker nimmt Hauff die Geschichte vom außerplanmäßigen Nachtbus zunächst nicht ernst. Aber ein Gewährsmann der Städtischen Verkehrsbetriebe, bestätigt die Beobachtungen einer alten Dame, die immer wieder nachts um 2.10 Uhr vor ihrem Fenster einen Oldtimer-Bus beobachtet, aus dem Leute aussteigen. Immer mehr Menschen verschwinden spurlos an eigentlich nicht existierenden Haltestellen. Den Verkehrsbetrieben wird "schleichender Kontrollverlust" vorgeworfen, es drohen Beschwerden beim "Bundesamt für Fehlentwicklung". Obendrein muss sich Hauff seltsame Befehle einer bedrohlichen Stimme anhören. Zunächst glaubt er an eine Verwechslung, aber schließlich steigt er nachts selbst in einen dieser ominösen Busse.
Sprecher:Gustav Peter Wöhler (Bruno Hauff)
Rudolf Kowalski (Werner)
Janina Sachau (Therapeutin)
Edda Fischer (Suse)
Martin Bross (Fatale Stimme)
Ilse Strambowski (Briefeschreiberin)
Ralf Drexler (Wissenschaftler)
Thomas Balou Martin (Alf Tannenbaum)
Matthias Haase (Fahrerfreund)
Heribert Malchers (Gastgeber)
Susanne Flury (Frau des Gastgebers)
Michael Stange (Passant Szene 1/Bauarbeiter 1/Polizist 1)
Dennis Laub (Bauarbeiter 2)
Nikolaus Benda (Polizist 2)
Anke Tegtmeyer (Alte Dame 1)
Karin Buchali (Alte Dame 2)
Hans-Martin Stier (Busfahrer)
Marcus Michael Mies (Fahrgast 1/Passant 1/Werbestimme)
Rolf Mautz (Fahrgast 2/Passant 2)
Ruth Schiefenbusch (Fahrgast 3/Passantin 1)
Sandra Kouba (Fahrgast 4/Passantin 2)
Daten zu Eugen Egner:geboren: 10.10.1951
Vita: Eugen Egner, geboren 1951, lebt in Wuppertal, wo er abgründige Geschichten und Zeichnungen anfertigt. Er hat mehrere Bücher mit Kurzgeschichten sowie Romane veröffentlicht, schreibt und zeichnet regelmäßig für verschiedene Zeitungen und Zeitschriften. 2003 erhielt er den "Kasseler Literaturpreis für grotesken Humor".
Hompepage o.ä.: http://www.eugenegner.de/
Erstsendung: 21.11.2015
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 8 von insgesamt 34
Titel:
Autor: Gudrun Pausewang
produziert in: 2013
produziert von: WDR
Laufzeit: 90 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Thomas Werner
Bearbeitung: Judith Ruyters
Inhalt: In Müffelhausen liegt der Hund begraben und seine Bürger sind die größten Langweiler der Welt. Sie fürchten sich vor Fremden und vor den Räubern im Schrattwald. Peinlich genau achten sie darauf, dass alle gleich aussehen und ein Tag dem anderen gleicht. Aber Jule ist anders. Sie hat rote Locken und Sommersprossen und sehnt sich nach einem Abenteuer. Solange keins kommt, geht sie begeistert zur Schule und abends verschlingt sie Räubergeschichten. Die Räuber feiern Feste und schmeißen sich durch die Luft, die Räuber singen Lieder und fressen geröstete Kaulquappen und manchmal sogar kleine Kinder. Eines Tages hat Jule alle Bücher ausgelesen. Sie macht sich auf den Weg in den verbotenen Schrattwald. Die Geschichten sind ja schließlich nur Geschichten, denkt sie. Doch dann begegnet sie Rosch Rackzack...
Sprecher:Johanna Burg (Jule)
Thomas Fritsch (Rackzack)
Regine Vergeen (Emma/Alte)
Ernst August Schepmann (Lehrer)
Regina Lemnitz (Erzähler)
Martha Kantz (Jule (klein))
Paula Fritz (Mädchen 1)
Anna Maria Marx (Mädchen 2)
Peer Augustinski (Bürgermeister/Alter)
Nicole Boguth (Bürgermeisterfrau)
Wolfgang Rüter (Postbote)
Dorothea Walda (Hebamme)
Tommi Piper (Korf Keulenbeul)
Rotraut Rieger (Schnefze Keulenbeul)
Verena Plangger (Joscha Ypsilon)
Peter Nottmeier (Knau Ypsilon)
Hans-Martin Stier (Zampano)
Jakob Göss (Boff)
Emma Sawadsky (Isai)
Yannick Reinhard (Kürbis)
Louisa Fritz (Molle)
Finn Oleg Schlüter (Tebur)
Moritz Nonnen (Ossag)
Lilly Wasser (Gurke)
Daten zu Gudrun Pausewang:geboren: 03.03.1928
Vita: Gudrun Pausewang wurde 1928 in Wichstadl in Böhmen geboren. Nach Kriegsende floh sie mit ihrer Familie nach Wiesbaden. Sie arbeitete als Lehrerin in Deutschland und Lateinamerika und unternahm viele Reisen zum Beispiel zum Amazona oder nach Feuerland. Ihr Jugendroman "Die Wolke" wurde 1988 mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 08.11.2013
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 9 von insgesamt 34
Titel:
Autor: Michael Ende
produziert in: 2014
produziert von: WDR
Laufzeit: 288 Minuten
Genre: Fantasy; Kinderhörspiel
Regie: Petra Feldhoff
Bearbeitung: Ulla Illerhaus
Komponist: Felix Rösch
Inhalt: Eine Geschichte hat einen Anfang und ein Ende - meistens: Die Geschichte, die Bastian erlebt, ist unendlich. Im KiRaKa hört ihr das neue sechsteilige Hörspiel: Benny Hogenacker (rechts) spricht den Bastian. Hans Schulze (Mitte) ist Quérquobad, das Stadtoberhaupt von Amargánth, der Silberstadt. Finn Oleg Schlüter (links) spricht den Atréju.

Im Buchladen: Ein besonderes Buch wechselt den Besitzer

Bastian Balthasar Bux ist klein, dick und blass. Von seinen Mitschülern wird er gehänselt, seine Lehrer meinen es auch nicht gut mit ihm und seit dem Tod von Bastians Mutter ist auch sein Vater nicht mehr für ihn erreichbar. Seine einzige Leidenschaft sind Bücher und phantastische Geschichten. Eines Morgens muss er sich mal wieder vor seinen Mitschülern in Sicherheit bringen und stürmt in ein Antiquariat, einen alten Buchladen.

Dessen Besitzer, Karl Konrad Koreander, liest gerade in einem dicken Buch und zeigt sich von dem morgendlichen Besuch wenig erfreut. Als hinten im Laden das Telefon klingelt, lässt er den Jungen einfach stehen. Der fühlt sich magisch von dem Buch angezogen, in dem Herr Koreander gelesen hatte. Es ist eingebunden in kupferfarbene Seide und trägt den Titel DIE UNENDLICHE GESCHICHTE. Ohne lange nachzudenken, steckt Bastian das Buch unter seine Jacke, flüchtet damit auf den Dachboden des Schulgebäudes und beginnt zu lesen. Und damit beginnt für ihn eine phantastische Reise, die ihn am Ende zu sich selbst führt. Bis dahin muss er unzählige Abenteuer bestehen und er findet einen Freund.
Sprecher:Benny Hogenacker (Bastian Balthasar Bux)
Finn Oleg Schlüter (Atréju)
Sebastian Rudolph (Fuchur)
Udo Kroschwald (Karl Konrad Koreander)
Denis Moschitto (Artax)
Jürgen Thormann (Caíron)
Mechthild Großmann (Uralte Morla)
Walter Renneisen (Skarabäus)
Andreas Grothgar (Feuergeist)
Hanns Jörg Krumpholz (Nachtalb/Borkentroll 1)
Hans-Martin Stier (Büffel)
Martin Bross (Winzling/Borkentroll 2)
Thomas Anzenhofer (Felsenbeißer)
Matthias Haase (Bastians Vater)
Robert Dölle (Borkentroll 3)
Caroline Schreiber (Rabe)
Karin Buchali (Alte Frau)
Jochen Stern (Alter Mann)
Thyra Bonnichsen (Kleines Mädchen)
Leopold Jahn (Kleiner Junge)
Anna Thalbach (Erzählerin)
Hans Kremer (Erzähler)
MusikerWDR Sinfonieorchester Köln David Marlow
Daten zu Michael Ende:vollständiger Name: Michael Andreas Helmuth Ende
geboren: 12.11.1929
gestorben: 28.08.1995
Vita: Michael Andreas Helmuth Ende (* 12. November 1929 in Garmisch; † 28. August 1995 in Filderstadt-Bonlanden) war ein deutscher Schriftsteller.
Hompepage o.ä.: http://www.michaelende.de/
Erstsendung: 07.11.2014
Datenquelle(n): dra
dra
dra
dra
dra
dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 10 von insgesamt 34
Titel:

Baumausstatter Hubert Fichtensteins astreine Geschichten (Folge 2)
Autor: Sabine Fringes
produziert in: 2017
produziert von: WDR
Laufzeit: 9 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Thomas Werner
Inhalt: Weit weg im Wichtelwinkel, nur einen Fußmarsch vom Grantlerwald entfernt, hat eine kleine Wichtel-Gemeinschaft ihr Zuhause: Der Schuster wohnt in der Latschenkiefer, Dichter Sorgenstern in einem uralten Zierapfelbaum und Musiker Schorsch in einer hochgewachsenen Künstler-Pappel. Um ihre Wohnungen kümmert sich Hubert Fichtenstein. Er ist Baumausstatter mit Harz und Herz in fünfter Wichtelgeneration.
Sprecher:Regine Vergeen (Erzählerin)
Santiago Ziesmer (Baumausstatter Hubert Fichtenstein)
Karin Buchali (Erna Platz-Hirsch)
Hans-Martin Stier (Schuster)
Katy Karrenbauer (Wichtelpaar)
Thomas Balou Martin (Wichtelpaar)
Camilla Renschke (Schnecke)
Thomas Krause (Maulwurf)
Peter Nottmeier (Sorgenstern)
Daten zu Sabine Fringes:Vita: Sabine Fringes wuchs in Bayreuth, in unmittelbarer Nähe zum Festspielhaus auf, was nicht ohne Folgen geblieben ist: Heute ist sie freie Autorin und schreibt über Musik und über das was Menschen mit Musik verbindet. Ihr Bühnenstück "Die Hochzeit auf dem Eiffelturm. Satie, Cocteau und die Groupe des Six" wurde im Funkhaus des Westdeutschen Rundfunks aufgezeichnet. "Schallblitz' Abenteuer" war ihr erstes Hörspiel.
Erstsendung: 28.05.2017
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: caribou (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 11 von insgesamt 34
Titel:

Baumausstatter Hubert Fichtensteins astreine Geschichten (Folge 5)
Autor: Sabine Fringes
produziert in: 2018
produziert von: WDR
Laufzeit: 9 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Thomas Werner
Inhalt: Eines Nachts fällt die Künstler-Pappel, in der Musiker Schorsch wohnt. Ein Blick zeigt Hubert Fichtenstein, was die Ursache ist: ein Biber ist im Wichterwinkel aufgetaucht und hat den Baum gefällt. Aber Hubert weiss guten Rat.
Sprecher:Regine Vergeen (Erzählerin)
Santiago Ziesmer (Baumausstatter (Hubert))
Martin Bross (Schorsch)
Peter Nottmeier (Sorgenstern)
Karin Buchali (Erna Platz-Hirsch)
Heribert Malchers (Vinzenz Platz)
Camilla Renschke (Schnecke)
Hans-Martin Stier (Schuster)
Daten zu Sabine Fringes:Vita: Sabine Fringes wuchs in Bayreuth, in unmittelbarer Nähe zum Festspielhaus auf, was nicht ohne Folgen geblieben ist: Heute ist sie freie Autorin und schreibt über Musik und über das was Menschen mit Musik verbindet. Ihr Bühnenstück "Die Hochzeit auf dem Eiffelturm. Satie, Cocteau und die Groupe des Six" wurde im Funkhaus des Westdeutschen Rundfunks aufgezeichnet. "Schallblitz' Abenteuer" war ihr erstes Hörspiel.
Erstsendung: 17.06.2018
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 12 von insgesamt 34
Titel:
Autor: Kees Opmeer
produziert in: 2013
produziert von: WDR
Laufzeit: 50 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Claudia Johanna Leist
Bearbeitung: Stephanie Menge
Übersetzer: Stefanie Schäfer
Inhalt: Während Kenny für die Schule das Tagebuch der Anne Frank lesen muss, findet er heraus, dass seine Nachbarn die 10-jährige Mbele aus Afrika verstecken. Sie soll ohne ihre Eltern in ihr Heimatland zurückgeschickt werden. Kenny freundet sich mit dem hübschen Mädchen an. Doch dann wird Mbele verraten. Kenny versteht jetzt genau, was damals mit Anne passiert ist - und dass es auch heute geschehen könnte.
Sprecher:Valentin Brühl (Kenny)
Karla Laubach (Bette)
Chris Pichler (Mutter)
Thomas Balou Martin (Vater)
Martin Reinke (Frank Monberg)
Johanna Gastdorf (Esther Monberg)
Louisa Fritz (Mbele)
Hans-Martin Stier (Meneer Visser)
Marianne Rogee (Blumenverkäuferin)
Tristan Rheinbay (Dennis)
Josephine Banik (Ingeborg)
Bernd Blömer (Lehrer)
Ulrich Haß (Direktor)
Tom Zahner (Autobesitzer)
Paula Fritz (Mitschülerin)
Eric Beckmanns (Mitschüler)
Sam Gerst (Mitschüler)
Elisabeth Juhnke (Mitschülerin)
Kushthrim Rusitovic (Mitschüler)
Daten zu Kees Opmeer:Vita: Kees Opmeer, geboren 1952, arbeitet als Sozialpädagoge in der Jugendfürsorge und schreibt Kinderbücher und Theaterstücke. Mit seiner Frau, seinen drei Töchtern und sienem Hund lebt er in einem niederländischen Dorf. Stephanie Menge, geboren 1962, arbeitete nach ihrem Studium als Lektorin eines Kölner Kinderbuchverlags. Heute lebt sie als freie Autorin und Übersetzerin mit ihrer Familie in Berlin. Für den WDR schrieb sie zuletzt die Jesus-Trilogie "Sternsucher. Die geheimnisvollen Weisen aus dem Morgenland" (2008), "Die Nacht von Getsemani" (2009), "Von den Toten auferstanden" (2011) sowie das Hörspiel "Maria" (2011).
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 13 von insgesamt 34
Titel:
Autor: Alexandre Postel
produziert in: 2014
produziert von: WDR
Laufzeit: 54 Minuten
Regie: Jörg Schlüter
Bearbeitung: Andreas Westphalen
Dramaturgie: Ursula Schregel
Inhalt: North beteuert immer wieder seine Unschuld, aber der Anwalt rät ihm zu einem taktischen Schuldbekenntnis, um mit einer geringeren Haftstrafe davon zu kommen. Die Zeit in der Gemeinschaftszelle mit einem berüchtigten Kindermörder wird für Damien zur Hölle, aus der er sich nur durch einen Gewaltakt glaubt befreien zu können. Sein vermeintlicher Angriff auf den Mithäftling endet in einem epileptischen Anfall. Aus dem Gefängniskrankenhaus wird Damien in eine psychiatrische Klinik überstellt, weil er sich bereit erklärt hat, an einem vom Justizministerium befürworteten abstrusen Laborversuch teilzunehmen. Doch noch vor der Auswertung wird seine sofortige Entlassung anberaumt.

Mit "Gelöschtes Leben" (Originaltitel:"Un homme effacé") legt der erst 32-jährige Alexandre Postel seinen ersten Roman vor, für den er im Herbst 2013 mit dem Prix Goncourt für Erstlingswerke ausgezeichnet wurde.
Sprecher:Ulrich Noethen (Damian North)
Matthias Kiel (Informatiker)
Andreas Grothgar (Hugo Grimm)
Camilla Renschke (Sophie Li)
Oliver Krietsch-Matzura (Polizist)
Ulrich Gebauer (Estange, Kommissar)
Robert Dölle (Biasini, Rechtsanwalt)
Carlos Lobo (Joseph North)
Harun Ciftci (Postbote)
Volker Risch (Richter)
Andreas Laurenz Maier (Psychiater)
Tatjana Clasing (Staatsanwältin)
Jean Paul Baeck (Nathanael Widmer)
Hans-Martin Stier (Porsenna)
Daniel Berger (Prokofiev)
Tom Jacobs (Gefängnisarzt)
Theresa Juhnke (Muriel, Damien Norths Nichte)
Caroline Schreiber (Psychiaterin)
Vittorio Alfieri (Delenda, Assistent des Kommissars)
Sybille Jacqueline Schedwill (Nachbarin)
Daten zu Alexandre Postel:geboren: 29.04.1982
Vita: Alexandre Postel, * 29. April 1982 in Colombes, ist ein französischer Schriftsteller.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 25.11.2014
Datenquelle(n): dra
YaGru
Audiopool-Angebot: (*)Westdeutscher Rundfunk, Köln
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 14 von insgesamt 34
Titel:
Autor: Helma Sanders-Brahms
produziert in: 1993
produziert von: RIAS
Laufzeit: 55 Minuten
Genre: Fantasy
Regie: Robert Matejka
Komponist: Günter "Baby" Sommer
Inhalt: Schah-Razade erzählt nun das Märchen "Der Fischer mit dem Geiste", in dem ein Mensch unschuldig das Opfer düsterer Mächte wird, die an ihm eine Kränkung rächen wollen. Anders jedoch als zuvor der Kaufmann, setzt der Fischer List ein, um der Bedrohung zu entgehen. Die seltsamen Fische, die ihn der Geist dann fischen läßt, sind verzauberte Gläubige der vier in der morgenländischen Welt vertretenen Glaubensrichtungen. Sie führen ihn an einen Königshof, dessen König dank seiner Hilfe in einer versteinerten Stadt Befreiung aus einem erotischen Alptraum findet.
Sprecher:
offen
Schah-Razade: Eva Mattes
Schah-Riar: Jörg Gudzuhn
Donia-Zade: Dagmar Sitte
Geist: Hans Teuscher
Fischer: Otto Sander
Arzt Duban: Michael Maertens
Sultan: Walter Schmidinger
Der versteinerte Prinz: Daniel Morgenroth
Prinzessin: Dagmar Manzel
Saddek Kebir
Mohammed Benchekroun
Dieter Ranspach
Götz Schulte
Detlef E. Otto
Johanna Elbauer
Ingrid Kaehler
Hans-Martin Stier
Iris Minich
Katja Bienert
Michael Walke
Flöte: Alireza Asgarnia Gorabieri
Gitarre: Achmed Joraki
Erstsendung: 05.06.1993
Datenquelle(n): YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 15 von insgesamt 34
Titel:

Baumausstatter Hubert Fichtensteins astreine Geschichten (Folge 2)
Autor: Sabine Fringes
produziert in: 2018
produziert von: WDR
Laufzeit: 8 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Thomas Werner
Inhalt: Diesmal tobt ein Unwetter über dem Wichtelwinkel und trifft die alte Linde, unter der man sich früher so gerne getroffen und geschwatzt hat.
Sprecher:Regine Vergeen (Erzählerin)
Santiago Ziesmer (Baumausstatter (Hubert))
Karin Buchali (Erna Platz-Hirsch)
Heribert Malchers (Vinzenz Platz)
Hans-Martin Stier (Schuster)
Martin Bross (Schorsch)
Camilla Renschke (Schnecke)
Peter Nottmeier (Sorgenstern)
Justine Hauer (Wichtel)
Thomas Balou Martin (Wichtel)
Daten zu Sabine Fringes:Vita: Sabine Fringes wuchs in Bayreuth, in unmittelbarer Nähe zum Festspielhaus auf, was nicht ohne Folgen geblieben ist: Heute ist sie freie Autorin und schreibt über Musik und über das was Menschen mit Musik verbindet. Ihr Bühnenstück "Die Hochzeit auf dem Eiffelturm. Satie, Cocteau und die Groupe des Six" wurde im Funkhaus des Westdeutschen Rundfunks aufgezeichnet. "Schallblitz' Abenteuer" war ihr erstes Hörspiel.
Erstsendung: 27.05.2018
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 16 von insgesamt 34
Titel:
Autor: Mark Zak
produziert in: 2013
produziert von: WDR
Laufzeit: 54 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Thomas Leutzbach
Inhalt: Nach einer umstrittenen Premiere brennt das Theaterhaus in Köln-Sülz, einer der Schauspieler stirbt. War es ein Unfall oder die Tat eines religiösen Fanatikers?


Dieser Frage geht Privatdetektiv Josif Bondar nach. Der von der Krim stammende Ex-KGB-Agent und Afghanistan-Veteran schlägt sich mit Charme und Chuzpe durchs Leben. Er hat wenig Lust bei Schwarzgeldübergaben Schmiere zu stehen oder untreue Ehemänner zu beschatten. In seinem Büro im Multikultiviertel Köln-Mülheim spielt er lieber mit dem Taxifahrer Ahmet Backgammon oder diskutiert mit seiner Freundin, der Hauptkommissarin Judith Wendel, über Gott und die Welt. Nach dem Theaterbrand stecken die beiden plötzlich im selben Fall, der sich schnell zur größten Herausforderung ihres Lebens entwickelt.
Sprecher:Anja Laïs (Judith Wendel)
Mark Zak (Josif Bondar)
Daniel Schüßler (Jan Babbel)
Jasmin Schwiers (Anna Hiller)
Bernd Reheuser (Sandini)
Herbert Meurer (Jupp)
Matthias Ponnier (Hans Pechstein)
Matthias Kiel (Kevin Schellsicks)
Hans-Martin Stier (Klaus, der Prophet)
Özgür Cebe (Achmed)
Jörg Kernbach (Christian Pechstein)
Daniel Drewes (Manfred Stock)
Gisela (Gigi) Herr (Rentnerin)
Christian Schramm (Petrus-Darsteller)
Peter Clös (Kollege 1)
Max Tuveri (Kellner (Giovanni))
Kerstin Fischer (Radiosprecherin)
Daten zu Mark Zak:Vita: Mark Zak wurde 1959 in Lemberg (Ex-UdSSR) geboren, wuchs in Odessa auf und wanderte 1974 nach Deutschland aus. In Köln besuchte er die Schauspielschule und war seither in mehr als 100 nationalen und internationalen Filmproduktionen zu sehen. Glaube, Liebe, Mafia ist sein erstes Hörspiel und auch der Titel seines ersten Kriminalromans.
Erstsendung: 09.02.2013
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 17 von insgesamt 34
Titel:
Autor: Philipp Winkler
produziert in: 2016
produziert von: WDR
Laufzeit: 108 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Gerrit Booms
Bearbeitung: Gerrit Booms
Dramaturgie: Natalie Szallies
Inhalt: Heiko ist Hooligan. Seine Blutsbrüder bedeuten ihm mehr als seine Familie, nur bei den Hannoveraner "Hools" fühlt er sich zu Hause. Mit Gewalt verteidigt er alles, was ihm wichtig ist: seinen Verein, seine Jungs, seine kleine, brutale Welt. Zwischen organisierten Prügeleien, verbotenen Tierkämpfen und einem Handlangerjob im zwielichtigen Gym seines Onkels schlägt Heiko sich durch – im wahrsten Sinn des Wortes. Den Rivalen aus Braunschweig will er genauso eine Lektion erteilen wie den Neonazis der Szene. Aber als verkappter Romantiker sitzt er auch nächtelang vor dem Haus seiner Ex im Auto oder fängt seinen aus der Entzugsklinik entlaufenen Vater wieder ein. Heiko ist ein harter Junge mit großem Herz, der seinen Platz bei den Außenseitern gefunden hat. Doch als seine engsten Freunde plötzlich aussteigen wollen, gerät sein Wertesystem ins Wanken. Alles Weicheier und Verräter! Unaufhaltsam dreht er sich in immer engeren Kreisen durch seine Welt. Und bald gibt es nicht mehr genug Ventile für all diese Wut.
Sprecher:Julius Feldmeier (Heiko)
Maximilian Scheidt (Kai)
Daniel Rothaug (Jojo)
Sebastian Graf (Ulf)
André M. Hennicke (Axel)
Jan-Gregor Kremp (Arnim)
Peter Prager (Hans)
Paul Falk (Joel)
Annika Schilling (Manuela)
Fang Yung Lo (Mie)
Hans-Martin Stier (Dirk)
Sascha Tschorn (Andreas)
Eva Mannschott (Mama)
Luana Bellinghausen (Yvonne)
Mira Partecke (Frau Seidel)
Michael Che Koch (Arzt/Security)
Dimitri Tellis (Töller)
Oleg Zhukov (Russe)
Ralf Drexler (Hehler/Gaul)
Mohamed Achour (Glatze)
Johannes Benecke (Warze/BS-Hool)
Jürgen Sarkiss
Erstsendung: 22.09.2016
Datenquelle(n): dra
dra
YaGru
Audiopool-Angebot: (*)Westdeutscher Rundfunk, Köln
letzte Bearbeitung: caribou (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 18 von insgesamt 34
Titel:

Baumausstatter Hubert Fichtensteins astreine Geschichten (Folge 6)
Autor: Sabine Fringes
produziert in: 2017
produziert von: WDR
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Thomas Werner
Inhalt: Weit weg im Wichtelwinkel, nur einen Fußmarsch vom Grantlerwald entfernt, hat eine kleine Wichtel-Gemeinschaft ihr Zuhause: Der Schuster wohnt in der Latschenkiefer, Dichter Sorgenstern in einem uralten Zierapfelbaum und Musiker Schorsch in einer hochgewachsenen Künstler-Pappel. Um ihre Wohnungen kümmert sich Hubert Fichtenstein. Er ist Baumausstatter mit Harz und Herz in fünfter Wichtelgeneration.
Sprecher:Regine Vergeen (Erzählerin)
Santiago Ziesmer (Baumausstatter Hubert Fichtenstein)
Martin Bross (Schorsch)
Thomas Balou Martin (Ober-Grantler, Grantlersänger)
Hans-Martin Stier (Grantler 1)
Camilla Renschke (Grantler 2)
Thomas Krause (Grantler 3)
MusikerEnsemble: Schüler der Arturo-Schauspielschule
Daten zu Sabine Fringes:Vita: Sabine Fringes wuchs in Bayreuth, in unmittelbarer Nähe zum Festspielhaus auf, was nicht ohne Folgen geblieben ist: Heute ist sie freie Autorin und schreibt über Musik und über das was Menschen mit Musik verbindet. Ihr Bühnenstück "Die Hochzeit auf dem Eiffelturm. Satie, Cocteau und die Groupe des Six" wurde im Funkhaus des Westdeutschen Rundfunks aufgezeichnet. "Schallblitz' Abenteuer" war ihr erstes Hörspiel.
Erstsendung: 25.06.2017
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: caribou (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 19 von insgesamt 34
Titel:
Autor: Viola Altrichter
Anonym
produziert in: 1994
produziert von: DKultur
Laufzeit: 53 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Barbara Plensat
Elisabeth Panknin
Komponist: Lutz Glandien
Inhalt: Jedes Kind in Ägypten kennt das alte Märchen von Inares, dem faulen Schreibschüler des berühmten Schriftgelehrten Hi Hor. Ihnen gelang es, nach vielen unerhörten Abenteuern im Reich der Toten, Ägypten zu retten. Im Auftrag des Pharaonen Pepi I. stiegen die beiden hinab in die Unterwelt, um das Buch der Bücher, welches die Geheimnisse aller menschlichen Zauberkraft barg, zu finden. Denn Ägypten war verflucht durch Haremhab, den schrecklichen Magier aus Kusch. Der alte Lehrer und sein widerspenstiger Zögling machen sich auf den Weg, Inares muß gegen Dämonen, Geister und Ungeheuer kämpfen, denn sein Lehrer ist alt und schwach. Als die zwei wieder unter den Lebenden weilen, ist aus dem Faulpelz ein mächtiger Magier geworden.
Sprecher:Caroline Loebinger (Erzählerin)
Michael König (Hi-Hor)
Martin Semmelrogge (Inares)
Ingo Hülsmann (Pepi-Pharao)
Edwin Marian (Haremhab/Zauberer)
Annekathrin Bürger (Schlage/3. Stimme)
Ulrich Voß (Thot)
Erwin Geschonneck (Ni-Noferka-Ptah)
Frank Bokemeyer (Eilbote/Stimme 1)
Sabine Svoboda (Stimme 2)
Hans-Martin Stier (Stimme 4)
Daten zu Viola Altrichter:Vita: Viola Altrichter, geboren 1945 in Hamburg, studierte Kunstgeschichte, Soziologie und Psychologie in Berlin und schrieb 1987 ihre Dissertation über den Genie-Begriff im italienischen Manierismus. Seit 1986 lebt sie als freie Autorin in Berlin und veröffentlichte bereits zahlreiche Radiofeatures und Hörspiele. Der WDR brachte von ihr zuletzt "Der Kasten" (2001).
Hompepage o.ä.: http://home.arcor.de/viola.altrichter/
Erstsendung: 30.11.1994
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger Treffer 20 von insgesamt 34
Titel:

ARD Radiotatort (Folge 60)
Autor: Dirk Schmidt
produziert in: 2013
produziert von: WDR
Laufzeit: 54 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Claudia Johanna Leist
Komponist: Rainer Quade
Inhalt: Der zu einer lebenslänglichen Haftstrafe verurteilte Gewaltverbrecher Kontermann sollte eigentlich nur in eine andere Justizvollzugsanstalt verlegt werden, als es in Hamm zu einem folgenschweren Fehler kommt. Was wie ein ganz normaler Tag begann, wird für die "Task Force Hamm" von einer auf die andere Sekunde zum Albtraum. Kontermann überwältigt seine Bewacher und nimmt die Beamten Scholz & Co als Geiseln. Während die Öffentlichkeit noch über Kontermanns Motive spekuliert und ein Sondereinsatzkommando des LKA in Stellung geht, beginnt Kontermann ein gnadenloses Spiel um Leben und Tod.
Sprecher:Uwe Ochsenknecht (Scholz)
Matthias Leja (Lenz)
Sönke Möhring (Latotzke)
Hans Peter Hallwachs (Vorderbäumen)
Michael Brandner (Kontermann)
Alina Levshin (Lena Overberg)
Hans-Martin Stier (Polizist 1 (Duisburg))
Susanne Pätzold (Sabine)
Peter Nottmeier (Rudi)
Max Tuveri (Polizist 2)
Fabio Sarno (Rocco)
Vittorio Alfieri (Mann/Türsteher)
Robert Dölle (Gegensprechanlage)
Daten zu Dirk Schmidt:geboren: 1964
Vita: Dirk Schmidt, geb. 1964 in Essen, Lektor, Drehbuchautor und Arbeit in der Werbung. Autor der ARD Radio Tatorte des WDR "Baginsky" (2012), "Noch nicht mal Mord" (2012), "Kontermann" (2013), "Currykill" (2013), "Malina" (2014).
Erstsendung: 19.01.2013
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Gehe zur Seite:     
Abfragedauer: 2,1454 Microsekunden.
(*) Die angebotenen Links zu Audiopools und/oder Mediatheken erfolgen als Empfehlung. Wir haben die Links nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt und können nicht garantieren, dass die Links zum Zeitpunkt des Abrufes noch verfügbar sind. Auch können wir für die Inhalte der verlinkten Webseiten keine Haftung übernehmen.
          Übersicht:
(gestern)  (heute im Radio)  (20.05.2019)  (21.05.2019)  (22.05.2019)  (23.05.2019)  (24.05.2019)  (25.05.2019)  
(Statistiken zu Auszeichnungen)
Scriptversion 9.4.0 vom 07.06.2018
1558298604
  • Veröffentlicht
    11. Januar 2015
  • Seitenaufrufe
    1.762.683
Top