• Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  • Die Hörspieldatenbank kann auch ohne Registrierung genutzt werden, wir behalten uns jedoch vor, die Anzahl der Treffer für nicht registrierte bzw. angemeldete Besucher zu beschränken.
    Aktuell ist die Registrierung geschlossen. Wer dennoch Zugang braucht, kann uns über das Kontaktformular ansprechen.
    Bitte beachten: Wir sind ein Informations- und kein Download-Portal!
  • Unter der Webadresse http://www.hoerspielundfeature.de/ bietet der Deutschlandfunk Hörspiele und Features zum Nachhören und Download an. Einfach mal vorbeischauen!

Hörspieldatenbank

Willkommen zur umfangreichsten deutschsprachigen Hörspieldatenbank

Mehr Informationen zu diesem Projekt findet man in den Foren.  Informationen zur Suche finden sich hier. Unser Gästebuch findet sich hier: Gästebuch.
Aktueller Datenbestand: 59.650 Einträge, sowie 1.748 Audiopool-Links und 460 bekannte Sendetermine.  Suchanfragen heute: 484 (484/0)
Statistiken:
Hörspiel-Kalender
           Übersicht:
Auswahl nach Sender:     Übersicht:
Treffer 1 von insgesamt 16
Kriterien: Sprecher entspricht 'Fritz Eckenga'- Suche nach Treffer irgendwo im Feld
Titel: Alles Müll oder was? Blühende Landschaften, entsorgte Gefühle
Jezz abba feste (Folge 2)
Autor: Bernd Behrendt
produziert in: 1987
produziert von: WDR
Laufzeit: 33 Minuten
Regie: Thomas Werner
Inhalt: Episoden aus dem Leben einer Familie im Ruhrgebiet

Charlotte wird von der Vergangenheit eingeholt. Ein Urlaub am Schwarzen Meer, es ist zehn Jahre her. Der Mann, den sie dort kennen und lieben gelernt hatte und der damals Leiter der Umweltbrigade "Schöne Oder" war, taucht nun in ihrer Kneipe als Umschüler auf. Klaus Dieter Pracht knüpft erste Kontakte zur "Sonnenschein GmbH". Es geht um Entsorgung im großen Stil. Als man sich zu einer Feier auf einer Vernissage von Tochter Nora trifft, wird auch Georg Placzek deutlicher, was es mit dem Brief und der Problematik um die Halde auf sich hat. Alles hängt mit allem zusammen.
Sprecher:Henri Chopin
Gisela Saur-Kontarsky
Daten zu Bernd Behrendt:Vita: Bernd Behrendt, geb. 1952 in Bielefeld, ist als freier Mitarbeiter für Funk, Zeitungen und Zeitschriften tätig. Der WDR produzierte 1982 sein Hörspiel "Schicht".
Erstsendung: 27.10.1995
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 2 von insgesamt 16
Titel: Auf dem Höhepunkt mußt du aufhörn, sonst gehdet bergab!
Jezz abba feste (Folge 9)
Autor: Hanns Peter Karr
Walter Wehner
produziert in: 1984
produziert von: Rundfunk der DDR
Laufzeit: 50 Minuten
Regie: Thomas Werner
Komponist: Wolfgang Schoor
Inhalt: Episoden aus dem Leben einer Familie im Ruhrgebiet

Feste muß man feiern, wie sie fallen. Zu Georgs fünfzigstem ist fast ganz Berge-Häflinghausen auf Placzeks Schrottplatz eingeladen. Das Bierzelt steht, die Einmann-Disco sorgt für die richtige Hintergrundmusik, und ein Videokameramann filmt und interviewt die Gäste für's elektronische Familienalbum. Aber so leicht ist das Kramen in den Erinnerungen nicht, und je mehr Fragen gestellt werden, desto kunterbunter werden die Antworten um die Biographien des Placzek-Clans. Sicher ist im Moment nur, daß Georg nicht mehr um seinen Schrottplatz fürchten muß und Charlotte ihr Alkoholproblem gerade wieder mal in den Griff bekommen hat. Sie muß sich mit Schwägerin Millie auseinandersetzen, die weiter die Umwandlung des "Krummen Treppchens" in eine exclusive "Maritim Bar" betreibt, währen Georg geburtstagsselig mit seinen alten Box-Kumpels feiert und am Ende noch einmal die Handschuhe vom Haken nimmt, um seinem Rivalen Gerd Scheffler zu zeigen, wie man eine Sache unter Männern löst.
Sprecher:König Nidung: Kurt Böwe
Wieland der Schmied: Martin Seifert
Bödwild: Eva Weißenborn
Regin: Jaecki Schwarz
Ulf: Gerald Schaale
Ingram: Ulrich Voß
Tetleiv: Hans Oldenbürger
Amilias: Reinhard Michalke
Daten zu Hanns Peter Karr:vollständiger Name: Reinhard Jahn
geboren: 19.10.1955
Vita: Reinhard Jahn (* 19. Oktober 1955 in Saalfeld, DDR) ist ein deutscher Publizist und Kriminalromanautor. Als Autor schreibt er unter den Pseudonymen „H. P. Karr“ und „John Miller“.
Hompepage o.ä.: http://www.hpkarr.de/
Erstsendung: 29.03.1996
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 3 von insgesamt 16
Titel: Die Ausrottung der Nachbarschaft
Autor: Kai Magnus Sting
produziert in: 1980
produziert von: SRF
Laufzeit: 11 Minuten
Genre: Komödie
Inhalt: Wenn einem nacheinander fast die ganze Nachbarschaft abgemurkst wird, was bleibt da anderes übrig, als mal nachzuforschen, warum das so ist und wer dahinter steckt? So ist es auch bei dem kriminalistischen Dreigestirn Alfons Friedrichsberg, Jupp Straeten und Willi Dahl, die eigentlich nur in Ruhe den Sommer auf dem Balkon genießen wollen. Was sie allerdings nicht können, weil direkt vor ihrer Tür die gruseligsten Dinge geschehen.

Nach seinem ersten Hörspielkrimi "Leichenpuzzle" bringt Kai Magnus Sting jetzt die Fortsetzung seines detektivischen Verwirrspiels mit dem skurrilen Rentnertrio live auf die Bühne des Ebertbads in Oberhausen.
Sprecher:Hans-Günther Müller
Herbert Adler
Xenia Pörtner
Michael Schacht
Daten zu Kai Magnus Sting:geboren: 08.01.1978
Vita: Kai Magnus Sting (8. Januar 1978 in Duisburg) ist ein deutscher Kabarettist, Schriftsteller, Rundfunkmoderator und Schauspieler.
Hompepage o.ä.: http://kaimagnussting.de/

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 24.09.2012
Datenquelle(n): YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 4 von insgesamt 16
Titel: Die phantastische Natur des Jägers
Autor: Dirk Schmidt
produziert in: 2011
produziert von: DLR; UdK Berlin; CITEC Bielefeld
Laufzeit: 55 Minuten
Regie: Thomas Werner
Inhalt: Ein humorvolles Spiel mit dem "Hard Boiled"-Genre: Im englischen Manchester des Jahres 1957 jagt der Detektiv Harry Space das Mylodon, jenes sagenhafte Tierwesen aus grauer Vorzeit, das vor allem in Harrys Kopf existiert, denn er hält sich für einen Schriftsteller - sehr zum Ärger seiner Frau June, die es lieber sähe, wenn er seinen Aufträgen nachginge: Erpressungen, Beobachtungen in Scheidungssachen ... das Übliche eben. Ein neuer Fall verspricht allerdings Besonderes: Oswald Snow, ein Chemiker der Manchester Brax Limited, ist bei einem mysteriösen Autounfall ums Leben gekommen. Snow war maßgeblich an der Entwicklung des Schlafmittels "Moondance" beteiligt. 50 Kilo eines Kokain haltigen Grundstoffs sind verschwunden - und wenig später auch Harry Space. June übernimmt den Fall, zusammen mit ihrer Freundin Eliza und Oswald Snows Frau. Die drei vereint der Hass auf Harrys Untreue. Den Schlüssel zur Lösung dieses ebenso komischen wie turbulenten Falls meinen die Frauen in zwei geheimnisvollen Worten aus Oswald Snows Notizbuch zu erkennen: "Sundance" und "Durham".
Sprecher:
offen
Thomas Hermann
Holger Schulze
Daten zu Dirk Schmidt:geboren: 1964
Vita: Dirk Schmidt, geb. 1964 in Essen, Lektor, Drehbuchautor und Arbeit in der Werbung. Autor der ARD Radio Tatorte des WDR "Baginsky" (2012), "Noch nicht mal Mord" (2012), "Kontermann" (2013), "Currykill" (2013), "Malina" (2014).
Erstsendung: 06.06.2006
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 5 von insgesamt 16
Titel: Golf am See
Autor: Friedel Thiekötter
produziert in: 1995
produziert von: ABC
Laufzeit: 53 Minuten
Regie: Burkhard Ax
Inhalt: Viele Leute meinen, Golf sei ein Spiel für ältere Herrschaften, Villenbesitzer oder luftschnappende Manager, denen höchstens das Handy ins Green fällt, im übrigen völlig ungefährlich. Aber es kann ganz anders kommen: warum ein Pastor dabei das Zeitliche segnet, ein Bürgermeister ins Schwitzen gerät und Emissäre aus der Hauptstadt ganz schön kalte Füße bekommen, erfährt man hier: Spannung aus der Region und darüber hinaus ein Schnäppchen für Fußballfans beiderlei Geschlechts.
Daten zu Friedel Thiekötter:geboren: 03.06.1944
gestorben: 16.09.2011
Vita: Friedel Thiekötter, 1944 in Neheim-Hüsten/Westfalen geboren, studierte Germanistik, Romanistik, Philosophie und Kunstgeschichte und hatte nach Staatsexamen und Promotion eine Assistenz am Germanistischen Institut Münster inne. 1969 und 1973 erhielt er den Internationalen Kurzgeschichtenpreis der Stadt Arnsberg und 1969 und 1971 den Preis der Stadt Bocholt. Er war zwei Jahre Lektor an der Universität Reims und lebt z.Zt. als Lehrer in Münster. Zu seinen Veröffentlichungen zählen "Immergrün" (Gedichte, 1967), "Vier Techniken" (Einakter, 1971)sowie "Kunst mal wieder. Multimedia" (1972).

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 17.06.1998
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 6 von insgesamt 16
Titel: Götterspeise, Augenweide: Atlanta auf Georgs Olymp
Jezz abba feste (Folge 12)
Autor: Gabriele Kraiczek
Eva Maria Striewe
produziert in: 1982
produziert von: NDR
Laufzeit: 75 Minuten
Regie: Thomas Werner
Inhalt: Episoden aus dem Leben einer Familie im Ruhrgebiet

Atlanta - zur Zeit weltweites Synonym für Sport - und alle gucken hin - klar, Berge-Häflinghausen darf da nicht fehlen - die haben alle 'nen Berg vor sich - und an, mit und auf der Halde haben 'se ja immer schon gern gespielt - damit nicht jeder in die (eigene) Röhre guckt, gibt's eine ganz große für alle - obendrauf natürlich, auf der Halde - Noras schöne Aussichten - kein Wunder, daß einige abheben, den Abflug machen sozusagen - Georg hat schon die Tickets in der Tasche - Opa Wilhelm funkt noch mal kräftig dazwischen - Oma Franziska spielt wie gehabt mit und Rico mischt ab ... und überhaupt: Sieger stehen nicht auf krummen Treppchen.
Sprecher:Andreas Thiek (Florist)
Daten zu Gabriele Kraiczek:Vita: Gabriele Kraiczek, geb. 1965, arbeitet als freie Rundfunkjournalistin und Organisatorin von Kulturveranstaltungen.
Daten zu Eva Maria Striewe:Vita: Eva Maria Striewe, geb. 1955, ist Lehrerin und arbeitet als freie Autorin.
Erstsendung: 28.06.1996
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 7 von insgesamt 16
Titel: Haste was in Aussicht?
Jezz abba feste (Folge 5)
Autor: Hanns Peter Karr
Walter Wehner
produziert in: 1980
produziert von: HR
Laufzeit: 45 Minuten
Regie: Thomas Werner
Inhalt: Episoden aus dem Leben einer Familie im Ruhrgebiet

Die endgültige Entscheidung über die Kunsthalde steht noch aus. Der hinhaltende Bescheid der Stadtverwaltung genügt Georg Placzek. Gerd Scheffler dagegen möchte lieber Fakten schaffen. Mit ein paar Hunderten überzeugt er Mike und seine Clique davon, daß Georgs Schrottplatz das geeignete Ziel für einen Brandanschlag wäre. Doch er hat seine Rechnung ohne Mikes Freundin Sonja und ihre Verbindungen zur Polizei gemacht. In der Kneipe "Zum krummen Treppchen" führt inzwischen Georgs Schwester Millie das Regiment, weil Charlotte zum Alkoholentzug in einer Klinik ist. Während im Hinterzimmer die Vorbereitungen zur großen "Sechziger-Jahre"-Karnevalsfete zum Auftakt der Session am 11.11. laufen, setzt sie alles dran, um aus der Berge-Häflinghauser Eck-Kneipe eine "Hanseatic-Bar" mit gediegenem Interieur, schicken Cocktails und einem echt britischen Barkeeper zu machen. Doch als dann die Karnevals-Party so richtig losgeht, kommt alles ganz anders ...
Daten zu Hanns Peter Karr:vollständiger Name: Reinhard Jahn
geboren: 19.10.1955
Vita: Reinhard Jahn (* 19. Oktober 1955 in Saalfeld, DDR) ist ein deutscher Publizist und Kriminalromanautor. Als Autor schreibt er unter den Pseudonymen „H. P. Karr“ und „John Miller“.
Hompepage o.ä.: http://www.hpkarr.de/
Erstsendung: 17.11.1995
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 8 von insgesamt 16
Titel: Hiermit laden wir die Aktionäre ...
Jezz abba feste (Folge 11)
Autor: Bernd Behrendt
produziert in: 1993
produziert von: EIG; WDR
Laufzeit: 15 Minuten
Regie: Thomas Werner
Inhalt: Episoden aus dem Leben einer Familie im Ruhrgebiet

Das hat Charlotte Placzek sich ja fein ausgedacht: Selbst beim Verteilen ihres Hab und Gut per Testament gibts ne dicke Überraschung. Versprechungen, eines Tages der "Spielhöllen-Oma", Ehemann Georg, Tochter Nora und gar Sohn Rico "alles zu vermachen", sind mit einem Schlag Schall und Rauch. Per Berliner Testament hat Charlotte wenige Tage vor ihrem Unfalltod festgelegt: Ehemann Georg bekommt die fast schuldenfreie Kneipe "Zum Treppchen", ihr Spezi aus Frankfurt/Oder erhält nicht abgeschickte Liebesbriefe, Oma, Rico und Nora bekommen richtig Bares. Dieses Spaß- und Spielgeld wird aber auch dringend benötigt, denn Rico braucht endlich was für seine Aussteuer, Oma hat wieder ein paar ganz tolle Spielhallen aufgetan und Tochter Nora will trotz öffentlicher Geldknappheit ihr Multimediaspektakel auf der Halde durchziehen. Und da muß natürlich erst mal die Sonnenschein AG - von der Georg Placzek drei Aktien besitzt - einen vors Schienbein kriegen.
Daten zu Bernd Behrendt:Vita: Bernd Behrendt, geb. 1952 in Bielefeld, ist als freier Mitarbeiter für Funk, Zeitungen und Zeitschriften tätig. Der WDR produzierte 1982 sein Hörspiel "Schicht".
Erstsendung: 31.05.1996
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 9 von insgesamt 16
Titel: Immer wieder aufstehn
Jezz abba feste (Folge 10)
Autor: Hanns Peter Karr
Walter Wehner
produziert in: 1985
produziert von: WDR
Laufzeit: 16 Minuten
Regie: Thomas Werner
Inhalt: Episoden aus dem Leben einer Familie im Ruhrgebiet

Charlotte ist tot. Georg Placzek vergräbt sich in Erinnerungen, trauert um seine Frau und die vielen Chancen, die ihm vertan erscheinen. Seine Gedankenreise führt ihn um die halbe Erde, aber am Ende landet er doch wieder in Berge-Häflinghausen. Inzwischen ist auch Mikes ehemalige Freundin Sonja wieder im Viertel aufgetaucht: völlig abgebrannt schlüpft sie bei Georg unter und sorgt dafür, daß er nicht vollkommen in seinem Weltschmerz versinkt.
Sprecher:Matthias Ponnier (Dr. Grauer Wolf)
Bernt Hahn (Dr. Herbert Famuse)
Volker Roos (Fred Bauer, Reporter)
Elmar Nettekoven (August Schwarz, Volontär)
Daten zu Hanns Peter Karr:vollständiger Name: Reinhard Jahn
geboren: 19.10.1955
Vita: Reinhard Jahn (* 19. Oktober 1955 in Saalfeld, DDR) ist ein deutscher Publizist und Kriminalromanautor. Als Autor schreibt er unter den Pseudonymen „H. P. Karr“ und „John Miller“.
Hompepage o.ä.: http://www.hpkarr.de/
Erstsendung: 26.04.1996
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 10 von insgesamt 16
Titel: JEZZ ABBA FESTE - Aus dem Leben einer Familie im Ruhrgebiet (Kurzfassung)
Autor: Bernd Behrendt
Heinz Dravenau
Hanns Peter Karr
Gabriele Maria Kraiczek
Friedhelm Ortmann
Hartmut Przybylski
Eva Maria Striewe
Walter Wehner
produziert in: 1976
produziert von: Rundfunk der DDR
Laufzeit: 51 Minuten
Regie: Thomas Werner
Inhalt: Kurzfassung der 12-teiligen Serie "JEZZ ABBA FESTE".



Charlotte und Georg Placzek feiern Silberne Hochzeit. Vor und in der Kneipe "Zum krummen Treppchen", die von Charlotte geführt wird, geht es zu wie im Taubenschlag: Tochter Nora und Sohn Rico nörgeln sich durch die Wohnung, Vater Georg erledigt letzte Telefonate auf seinem Schrottplatz. Opa und Oma, Tante Milli, Verwandte, Freunde und Bekannte erleben Zeremonie und fröhliches Beisammensein.

Doch mit einem Brief an Georg bricht der Wandel der Struktur ins Revierleben Berge-Häflinghausens ein. Etwas später wird Charlotte von der Vergangenheit eingeholt. Dann taucht eine Leiche auf und ein merkwürdiges Testament. Die Zukunft von Georgs Schrottplatz steht auf dem Spiel, bei dem andere ihr Glück machen wollen. Alle versuchen mitzumischen. Und auf höchstem Niveau. Atlanta: Olympische Spiele. Weltweites Synonym für Sport. Berge-Häflinghausen darf da nicht fehlen - auch hier haben sie einen Berg vor sich - und an und mit und auf der Halde haben sie immer schon gerne gespielt. Und damit nicht jeder in die (eigene) Röhre gucken muss, gibts eine ganz große für alle. Nora arbeitet energisch an ihrem Projekt: Kunst auf der Halde. Bleibt die Frage: Stehen Sieger auf "krummen Treppchen"?
Daten zu Bernd Behrendt:Vita: Bernd Behrendt, geb. 1952 in Bielefeld, ist als freier Mitarbeiter für Funk, Zeitungen und Zeitschriften tätig. Der WDR produzierte 1982 sein Hörspiel "Schicht".
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 11 von insgesamt 16
Titel: Können Vogelspinnen schwimmen?
Autor: Karl-Heinz Bölling
produziert in: 1964
produziert von: WDR
Laufzeit: 33 Minuten
Regie: Burkhard Schmid
Komponist: Kurt Herrlinger
Inhalt: Auf der Suche nach einem so originellen wie angemessenen Geschenk zum fünfzigsten Geburtstag seiner Ehefrau kommt der Mann auf ein kleines, stilles, nicht alltägliches Haustier. Die Freude der Beschenkten ist weniger groß als erwartet und währet auch nicht lange, wirft der neue Mitbewohner doch alsbald Fragen über Fragen auf; Fragen zoologischer, ethnologischer, psychologischer, ontologischer ... eschatologischer Art. Zur Lösung der sozialen, moralischen und sexuellen Krise, die der schwarze Sechsbeiner anrichtet, müssen sehr weite Reisen in sehr fremde Welten angetreten werden. (PRESSETEXT)
Sprecher:Renate Grosser (Sekretärin)
Erwin Linder (Personalchef)
Werner Rundshagen (Leutnant)
Norbert Kappen (Rekrut)
Joachim Teege (Tenor)
Leonard Steckel (Bariton)
MusikerDavid Tronzo
Daten zu Karl-Heinz Bölling:geboren: 09.07.1947
Vita: Geboren am 9. Juli 1947 in Dortmund-Aplerbeck. Volksschule 8 Jahre. Lehre als Klempner und Installateur. Dann Klempner und danach Bundeswehrzeit in Lüneburg. In Dortmund Fabrikarbeiter. Dann Taxifahrer. Schreiber von Texten: Hörspielen, kleinen Geschichten usw. Verheiratet, 2 Kinder. Zum Schreiben gekommen durch Lesen von Stücken. Erst ein Mal im Theater gewesen. Hört manchmal Hörspiele. Glotzt aber öfter fern.
Erstsendung: 11.02.1997
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 12 von insgesamt 16
Titel: Liebesspiele: Winnetou extra drei
Jezz abba feste (Folge 8)
Autor: Gabriele Kraiczek
Eva Maria Striewe
produziert in: 1959
produziert von: BR
Laufzeit: 46 Minuten
Regie: Thomas Werner
Komponist: Hans Rossmann
Inhalt: Episoden aus dem Leben einer Familie im Ruhrgebiet

Valentinstag: Tag der unverhofften und erhofften Bekenntnisse, ein Klassiker des Frühlingserwachens. Im Wirbelsturm der Gefühle sucht Rico Placzek sichere Spuren, die ihm Orientierung in den blauen Bergen der Sehnsucht weisen. Doch Berge-Häflinghausen ist nicht das Pflaster, auf dem Blutsbrüder so einfach ihren Wigwam aufschlagen können: Die Eltern des Cowboys haben ihre eigenen Nöte, sie kämpfen mit Feuerwasser und Giftfässern. An der Theke des Saloons entbrennen heftige Duelle um Liebe, Geld und Macht. Und Nora als Squaw des Vertrauens gräbt scheinbar das Kriegsbeil aus - findet zumindest Rico.
Sprecher:Ludwig Schmid-Wildy (Wastl)
Maria Stadler (Marie, Köchin)
Ulrich Beiger (Kommissar)
Elisabeth Biebel (Frau des Kommissars)
Paul Kürzinger (Flori, Chauffeur von Hollrieder)
Wolfgang Bekh (Toni, Stallbursche)
Michl Lang (Strohmeier, Kürschner)
Gusti Kreissl (Anni, seine Frau)
Fritz Straßner (Goldschmied)
Franz Loskarn (Wirt)
Erik Jelde (Hollrieder)
Lippert (Ansage)
Daten zu Gabriele Kraiczek:Vita: Gabriele Kraiczek, geb. 1965, arbeitet als freie Rundfunkjournalistin und Organisatorin von Kulturveranstaltungen.
Daten zu Eva Maria Striewe:Vita: Eva Maria Striewe, geb. 1955, ist Lehrerin und arbeitet als freie Autorin.
Erstsendung: 23.02.1996
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 13 von insgesamt 16
Titel: Maß für Maß
Autor: Bernd M. Grashoff
produziert in: 1995
produziert von: SDR
Laufzeit: 51 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Burkhard Ax
Inhalt: Holtmann war einst ein erfolgreicher Fernsehregisseur, hat sich aber durch seinen starken Alkoholkonsum die Karriere ruiniert. Zusammen mit der älteren Cutterin Gisela Demiani, von der er wirtschaftlich abhängig ist, lebt er in einer der Wohnungen des neureichen Viktor Balogh. Holtmann beobachtet Balogh, der gerne seine Mieterinnen verführt, wenn sie in finanziellen Schwierigkeiten stecken, und beginnt in seinem Kopf ein Drehbuch zu schreiben, mit Balogh als Hauptfigur und dessen Tod als Höhepunkt. Eines Morgens wird Balogh tatsächlich erschossen aufgefunden ...
Sprecher:Ulrich Pleitgen (Bronsart)
Charles Brauer (Dr. Lindemann)
Alf Marholm (Direktor)
Michael Habeck (Portier Ebeling)
Anke Hartwig (Frau Krahn)
Renate Schroeter (Yvonne/Isa)
Rudolf Guckelsberger (Radiosprecher)
Rudolf Schulz (Kellner)
Daten zu Bernd M. Grashoff:geboren: 1937
Vita: Bernd Grashoff, geboren 1937 in Köln, schrieb als Student sein erstes Hörspiel. Viele seiner Stücke wurden vom WDR produziert. Der in Oberbayern lebende Autor schreibt auch Romane und Theaterstücke.
Erstsendung: 13.01.2001
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 14 von insgesamt 16
Titel: Nehmen und nehmen lassen oder: Die Suche nach dem verlorenen Stern
Jezz abba feste (Folge 7)
Autor: Hartmut Przybylski
produziert in: 1981
produziert von: SRF
Laufzeit: 18 Minuten
Regie: Thomas Werner
Komponist: Peter Sigrist
Inhalt: Episoden aus dem Leben einer Familie im Ruhrgebiet

Die Korrekten und die weniger Korrekten treiben Georg und Charlotte in die Enge, aber nicht alles verläuft nach Plan. Georg erinnert sich, daß er einst Boxer war, und auch Charlotte gibt so schnell nicht auf. Die Heiligen Drei Könige bleiben nicht allein. Oma Franziska hat unverschämtes Glück. Außerdem werden weiter Erfindungen gemacht und merkwürdige Neigungen entwickelt.
Sprecher:Dame: Margrit Winter
Serviertochter: Kathrin Brenk
Erstsendung: 12.01.1996
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 15 von insgesamt 16
Titel: Pension Börning - Nicht ganz drei Tage
Autor: Fritz Eckenga
produziert in: 1987
produziert von: Rundfunk der DDR
Laufzeit: 27 Minuten
Genre: Groteske
Regie: Thomas Leutzbach
Dramaturgie: Georg Bühren
Inhalt: Eine vorweihnachtliche Schneekatastrophe im Münsterland führt vier Menschen in der Pension Börning zusammen. Sie sind gezwungen, die nächsten Tage dort miteinander auszukommen. Geführt wird die Pension von Gudrun (Guddi) Börning, die alle Mühe hat, die unterschiedlichen Temperamete ihrer Gäste auszugleichen. Langjährige Bekannte sind zwei Handelsvertreter: Bernd Strohmeyer, der Zäune, Absperrungen und die entsprechende Kontrolltechnik an den Mann zu bringen versucht. Dirk Hambacher vertreibt Fertiggerichte. Eigentlich sind die beiden befreundet, aber als sich – nur von der widrigen Witterung gezwungen - die Diplom-Fachwirtin für Ökonomie und Management, Dr. Julia Faßbender, zu ihnen gesellt, wird ihre Freundschaft auf eine harte Probe gestellt.
ergänzender Hinweis: Die Namen der Sprecher wurden aus dem Abspann mitgeschrieben.
Daten zu Fritz Eckenga:geboren: 30.01.1955
Vita: Fritz Eckenga (* 30. Januar 1955 in Bochum) ist ein deutscher Kabarettist, freier Autor, Kolumnist in Radio und Presse sowie langjähriges Mitglied des Rocktheater-Ensembles N8chtschicht.
Hompepage o.ä.: https://www.eckenga.com/

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 17.12.2017
Datenquelle(n): dra
YaGru
Audiopool-Angebot: (*)Westdeutscher Rundfunk, Köln
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 16 von insgesamt 16
Titel: Sagen aus dem Ruhrgebiet
Autor: Hartmut El Kurdi
produziert in: 1979
produziert von: HR; NDR; RIAS
Laufzeit: 37 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Burkhard Ax
Inhalt: Sagen und Legenden gibt es nicht nur von den alten Griechen, von Rübezahl oder der Loreley am Rhein, es gibt sie auch sehr zahlreich aus dem Ruhrgebiet.

Beim KiRaKa kann man erfahren, warum die Hasen so lange Ohren haben und was der Raubritter Joost von der Burg Blankenstein bei Hattingen auf dem Kerbholz hatte. Hartmut El Kurdi hat eine Auswahl von Ruhrgebietssagen neu interpretiert und in einem sehr lesenswerten Buch zusammengefasst. Einige dieser Geschichten hat der WDR als kleine Hörspiele produziert.
Sprecher:Ernst Jacobi (Richthofen)
Charles Wirths
Anfried Krämer
Heinz Meyer
Klaus Wennemann
Verena Buss
Burghart Klaußner
ergänzender Hinweis: Sprecherliste aus dem Abspann mitgeschrieben
Daten zu Hartmut El Kurdi:geboren: 1964
Vita: Hartmut El Kurdi wurde 1964 in Jordanien geboren, ist in London und Kassel aufgewachsen, hat in Hildesheim Literatur, Theater, Medien und Musik studiert, er lebt mit seiner Familie in Hannover, schreibt Theaterstücke, Kolumnen für verschiedene Tageszeitungen, Hörspiele für Kinder und Erwachsene, u. a. "Angstman", er ist Musiker und arbeitet als Regisseur und Schauspieler für verschiedene Theater.
Hompepage o.ä.: http://www.hartmutelkurdi.de/El_Kurdis_Homepage/Startseite.html
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Abfragedauer: 0,6653 Microsekunden.
(*) Die angebotenen Links zu Audiopools und/oder Mediatheken erfolgen als Empfehlung. Wir haben die Links nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt und können nicht garantieren, dass die Links zum Zeitpunkt des Abrufes noch verfügbar sind. Auch können wir für die Inhalte der verlinkten Webseiten keine Haftung übernehmen.
          Übersicht:
(gestern)  (heute im Radio)  (20.02.2019)  (21.02.2019)  (22.02.2019)  (23.02.2019)  (24.02.2019)  (25.02.2019)  
(Statistiken zu Auszeichnungen)
Scriptversion 9.4.0 vom 07.06.2018
1550580979
  • Veröffentlicht
    11. Januar 2015
  • Seitenaufrufe
    1.640.377
Top