• Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  • Die Hörspieldatenbank kann auch ohne Registrierung genutzt werden, wir behalten uns jedoch vor, die Anzahl der Treffer für nicht registrierte bzw. angemeldete Besucher zu beschränken.
    Aktuell ist die Registrierung geschlossen. Wer dennoch Zugang braucht, kann uns über das Kontaktformular ansprechen.
    Bitte beachten: Wir sind ein Informations- und kein Download-Portal!
  • Unter der Webadresse http://www.hoerspielundfeature.de/ bietet der Deutschlandfunk Hörspiele und Features zum Nachhören und Download an. Einfach mal vorbeischauen!

Hörspieldatenbank

Willkommen zur umfangreichsten deutschsprachigen Hörspieldatenbank

Mehr Informationen zu diesem Projekt findet man in den Foren.  Informationen zur Suche finden sich hier. Unser Gästebuch findet sich hier: Gästebuch.
Aktueller Datenbestand: 59.370 Einträge, sowie 1.716 Audiopool-Links und 513 bekannte Sendetermine.  Suchanfragen heute: 176 (176/0)
Statistiken:
Hörspiel-Kalender
           Übersicht:
Auswahl nach Sender:     Übersicht:
Gehe zur Seite:             
Treffer 1 von insgesamt 36
Kriterien: Sprecher entspricht 'Franziska von Fischer' - Auswahl wurde auf maximal 20 Sätze/Seite begrenzt.- Suche nach Treffer irgendwo im Feld
Titel: 40 Jahre Schreckmümpfeli
Autor: N. N.
produziert in: 2015
produziert von: SRF
Laufzeit: 100 Minuten
Genre: Live
Regie: Buschi Luginbühl
Bearbeitung: Päivi Stalder
Komponist: Till Löffler
Joel Schoch
Inhalt: Jubiläums-Gala live aus dem Theater Ticino. Neid und Hass, Eifersucht und Gier, Rache und Machtstreben: alles keine rühmlichen Eigenschaften, aber ideale Voraussetzungen für ein schön fieses «Schreckmümpfeli». Für einmal rücken die kurzen Kult-Krimis ins Rampenlicht des Hauptabendprogramms.

Seit 40 Jahren denken sich Autorinnen und Autoren kurze Krimis aus, ohne ihrer Phantasie die Zügel der political correctness anlegen zu müssen. Um die vielen treuen Zuhörerinnen und Zuhörer des «Schreckmümpfeli» immer wieder lustvoll auf die Folter zu spannen, dürfen schon mal ein Hund oder ein Spannteppich zum Mörder werden oder Tod und Teufel in Person mitmischen.

Um einiges menschlicher geht es hingegen an der grossen Jubiläums-Gala zu, wenn vier Schauspieler und drei Musiker eine Auswahl der besten «Schreckmümpfeli» live präsentieren. Aber keine Sorge: «Menschlich» sind an diesem Abend nur die Figuren und ihre Darsteller, nicht aber ihre teuflischen Pläne.

In der Jubiläumswoche vom 2. bis 6. November sendet Radio SRF 1 verschiedene redaktionelle Beiträge rund ums «Schreckmümpfeli». Bitte beachten Sie unsere Webseite, die Anfang November in einem neuen Kleid erscheint und mit vielen Beiträgen (auch visuellen!) aufwartet: srf.ch/schreckmuempfeli
Sprecher:Franziska von Fischer
Siegfried Terpoorten
Christian Heller
Isabel Schaerer
MusikerAnikó Donáth (Gesang) Till Löffler (Piano)
letzte Bearbeitung: caribou (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 2 von insgesamt 36
Titel: Ängeli
Autor: Hugo Rendler
produziert in: 2016
produziert von: SRF
Laufzeit: 25 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Reto Ott
Bearbeitung: Reto Ott
Komponist: Fatima Dunn
Inhalt: Susi ist der klassischer Verlierer-Typ: Schul-Versagerin, Mobbing-Opfer und sehr, sehr dick. Aber Susi hat Biss. Und Susi bekommt ihre Chance: als Detektiv-Praktikantin in einem Warenhaus zur Adventszeit. Der «Morgengeschichten»-Autor Hugo Rendler hat für SRF einen schaurig-schönen Mundart-Radio-Krimi mit Engel und Weihnachtsmann geschrieben.
Sprecher:Liliane Amuat (Susi)
Philipp Langenegger (Kupper)
Carolin Schär (Maturandin)
Siegfried Terpoorten (Schmoll)
Niel Ott (Felix)
Julia Glaus (seine Mutter)
Franziska von Fischer (Susi‘s Mutter)
Karin Berri (Verkäuferin)
Daten zu Hugo Rendler:geboren: 1957
Vita: Hugo Rendler, geboren 1957 in Stühlingen, wuchs in Schwaningen nahe der Schweizer Grenze auf. Nach der Ausbildung zum Krankenpfleger arbeitete er erst in verschiedenen Krankenhäusern, machte dann das Abitur auf dem zweiten Bildungsweg, studierte Mathematik und Philosophie, um sich dann in den 1990er Jahren etwas ganz anderem zuzuwenden: der Schriftstellerei. Neben Romanen und Theaterstücken schreibt er Drehbücher und Hörspiele.
Erstsendung: 23.12.2016
Datenquelle(n): SRF-Archiv
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 3 von insgesamt 36
Titel: Bergwasser
Autor: Sabina Altermatt
produziert in: 2017
produziert von: SRF
Laufzeit: 43 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Karin Berri
Bearbeitung: Sabina Altermatt
Dramaturgie: Karin Berri
Inhalt: Die Ingenieurin Julia Jansen soll in den Schweizer Alpen Reparaturarbeiten an einer Tunnelbohrmaschine vornehmen. Als einzige Frau muss sie sich in einem von Männern dominierten Umfeld behaupten und wird zur Zielscheibe mysteriöser Vorgänge

Bei Julias Ankunft hat das Tunnelbauprojekt bereits einen Maschinenführer das Leben gekostet. Was zunächst aussieht wie ein Unfall, ist der Anfang einer Serie scheinbar unerklärlicher Unglücksfälle rund um die Baustelle.

Als im Tunnel die Leiche einer unbekannten Frau entdeckt wird, kann es auch die Schutzpatronin der Bergleute, die Heilige Barbara, nicht mehr richten. Der Berg scheint sich an den Tunnelbauern zu rächen!
Sprecher:Mona Petri (Julia Jansen)
Barbara Heynen (Maria)
Peter Hottinger (Martin Stettler)
Andrea Noce Noseda (Antonio)
Flurin Giger (Gianni)
Wanda Wylowa (Janka Szàbo)
Kurt Grünenfelder (Sandro Bondolfi)
Corin Curschellas (Roberta)
Tonia Maria Zindel (Tresa)
Nikolaus Schmid (Franco)
Michael von Burg (Zehnder)
Franziska von Fischer (Ana Weibel)
Siegfried Terpoorten (Jan)
Karin Berri (Heilige Barbara)
MusikerMartin Bezzola
Erstsendung: 24.04.2017
Datenquelle(n): SRF-Archiv
YaGru
Audiopool-Angebot: (*)SRF
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 4 von insgesamt 36
Titel: Beste Freundinnen
Schreckmümpfeli
Autor: Simon Chen
produziert in: 2011
produziert von: SRF
Laufzeit: 10 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Päivi Stalder
Inhalt: Haben Sie sich heute schon geimpft?
Sprecher:Anette Herbst (Eva)
Franziska von Fischer (Ira)
Daten zu Simon Chen:Vita: Simon Chen, selbständiger Autor und Spoken-Word-Künstler, freier Mitarbeiter von Radio SRF. Vater von zwei Töchtern.
Erstsendung: 08.08.2011
Datenquelle(n): SRF-Archiv
SRF-Archiv
YaGru
Audiopool-Angebot: (*)SRF
SRF
letzte Bearbeitung: caribou (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 5 von insgesamt 36
Titel: Bettnachbarn
Schreckmümpfeli
Autor: Simon Chen
produziert in: 2010
produziert von: SRF
Laufzeit: 10 Minuten
Regie: Anina LaRoche
Inhalt: Tödliche Ansteckungsgefahr
Sprecher:Franziska von Fischer (Erzählerin)
Gilles Tschudi (Senser)
Markus Scheumann (Stein)
Christian Heller (Oberarzt Taubmann)
Daten zu Simon Chen:Vita: Simon Chen, selbständiger Autor und Spoken-Word-Künstler, freier Mitarbeiter von Radio SRF. Vater von zwei Töchtern.
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 6 von insgesamt 36
Titel: Blind Date
Schreckmümpfeli
Autor: Christa Reichmuth
produziert in: 2012
produziert von: SRF
Laufzeit: 11 Minuten
Regie: Päivi Stalder
Inhalt: Man legt sich nicht mit Amazonen an!
Sprecher:Katharina von Bock (Myrina Marsalis)
Kamil Krejci (Arne Marsalis)
Franziska von Fischer (Tara)
Peter Hottinger (Armando)
letzte Bearbeitung: caribou (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 7 von insgesamt 36
Titel: Blut auf dem Mond
Autor: James Ellroy
produziert in: 2000
produziert von: SWR
Laufzeit: 109 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Norbert Schaeffer
Bearbeitung: Norbert Schaeffer
Dramaturgie: Klaus Schmitz
Übersetzer: Martin Dickmann
Inhalt: Ein zweiteiliges Hörspiel.

Teil 1:
1964, Marshall-College in Los Angeles: Larry und Whitey vergewaltigen brutal ihren Mitschüler Teddy Verplanck, den 'Dichter'. 19 Jahre später ist aus dem Dichter ein psychopathischer Serienkiller geworden, der seine Opfer, alles Frauen, schrecklich zurichtet und zugleich Hymnen auf sie verfasst. Als Detective Sergeant Lloyd Hopkins, der seinerseits von einem fürchterlichen Geschehnis in seiner Vergangenheit verfolgt wird, eine grausam verstümmelte Frauenleiche auffindet, schwört er sich, den perversen Mörder zur Strecke zu bringen. Sein Vorgesetzter jedoch will nicht wahrhaben, dass dieser Mord nur der letzte einer ganzen Serie von nicht aufgeklärten Fällen ist, und verweigert Lloyd die nötige Unterstützung. Doch dieser nimmt die Fährte zum Täter auf. Allein.

Teil 2:
Detective Sergeant Lloyd Hopkins hat bei seinen Nachforschungen im Fall des Serienkillers schon einiges in Erfahrung bringen können. Eine weitere Spur führt ihn zu einem feministischen Buchladen, den Kathy McCarthy, eine kluge und attraktive Frau, leitet. Schon bald stellt sich heraus, dass Lloyd und Kathy dasselbe College besucht haben, das Marshall-College, nur dass Kathy fünf Jahre später als Lloyd ihren Abschluss gemacht hat. Über diese und andere Gemeinsamkeiten kommen sich die beiden näher, doch allmählich muss Lloyd erkennen, dass es da auch direkte Verbindungen zwischen Kathy und dem verrückten Frauenmörder geben muss. Aber welche?
Sprecher:Christian Redl (Lloyd Hopkins)
Jens Wawrczeck (Teddy Verplanck)
Peter Dirschauer (Arthur "Dutch" Peltz)
Imogen Kogge (Kathleen McCathy)
Elisabeth Auer
Oliver Baierl
Ingo Biermann
Rainer Bock
Christian Brey
Friedrich von Bülow
Eva Derleder
Franziska von Fischer
Hubertus Gertzen
Heinrich Giskes
Matthias Haase
Leonard Herrmann
Susanne Heydenreich
Torben Kessler
Jacob Knupfer
Mathias Lange
Henning Schimke
Karl Friedrich Seraphim
Barbara Stoll
Andreas Wesselmann
Gerd Andresen
Hüseyin Cirpici
Kirstin Petri
Andreas Szerda
Daten zu James Ellroy:geboren: 04.03.1948
Vita: James Ellroy (* 4. März 1948 als Lee Earle Ellroy in Los Angeles) ist ein US-amerikanischer Schriftsteller. Seine Kriminalromane sind Bestseller. Ellroy beschreibt mit Vorliebe die dunklen Seiten der amerikanischen Gesellschaft. Sein Werk zeichnet sich durch einen lakonischen Sprachgestus, eine dichte Handlung und eine pessimistische Weltsicht aus.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 10.09.2000
Datenquelle(n): dra
dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 8 von insgesamt 36
Titel: Blutspuren
Autor: Thomas H. Cook
produziert in: 2013
produziert von: SRF
Laufzeit: 48 Minuten
Regie: Buschi Luginbühl
Komponist: Reto Senn
Übersetzer: Bodo Baumann
Inhalt: Thomas H. Cook gehört weltweit zu den absoluten Bestseller-Autoren. Gebrochene, alles andere als heldenhafte Hauptfiguren, sind sein Markenzeichen. Fehler und Versäumnisse der Vergangenheit machen ihnen zu schaffen, drohen in der Gegenwart ihr Leben zu zerstören. So auch in seinem Roman «Blutspuren».

In «Blutspuren» wird eine geschlossene Gesellschaft in den Bündner Bergen abgebildet. Ausgangspunkt ist ein dreissig Jahre alter Kriminalfall, der Mord an einem jungen Mädchen. Die Suche in der Vergangenheit offenbart die Brüchigkeit einer Gemeinschaft, die auf Täuschung und Lüge aufgebaut ist. Als Corsin Krüger zur Beerdigung seines Jugendfreundes Gian Bundi in die alte Heimat zurückkommt, stellt er fest, dass Bundi sich zuletzt mit dem mysteriösen Mordfall befasst hat. Corsin Krüger beschliesst der Sache nachzugehen. Was er am Ende herausfindet, verändert sein ganzes Leben.
Sprecher:Rufus Beck (Corsin Krüger)
Ulrike Krumbiegel (Tea Zanolari)
Bernhard Bettermann (Luca von Salis)
Siegfried Terpoorten (Fadri Conradin)
Franziska Kohlund (Bigna Bundi)
Franziska von Fischer (Serena Bundi)
Heiner Hitz (Gian Bundi)
Lucian Baenzinger (Gian Bundi als Kind)
Andrea Zogg (Dr. Joseph Stark)
Walter Andreas Müller (Harry Beeler)
Päivi Stalder (Ursina Truttmann)
Kurt Grünenfelder
Daniel Mangisch
Margret Nonhoff
Michael Schacht
Gabriela Steinmann
Nikolaus Schmid
Kaspar Lüscher
Isabel Schaerer
Daten zu Thomas H. Cook:geboren: 19.09.1947
Vita: Thomas H. Cook (geboren am 19. September 1948) ist ein amerikanischer Autor, dessen Roman "The Chatham School Affair" aus dem Jahr 1996 wurde mit dem Edgar Award der Mystery Writers of America ausgezeichnet.
Hompepage o.ä.: http://tomhcook.com/
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 9 von insgesamt 36
Titel: Das blaue Kleid
Schreckmümpfeli
Autor: Katja Alves
produziert in: 2003
produziert von: SRF
Laufzeit: 12 Minuten
Regie: Buschi Luginbühl
Inhalt: Blau ist die Farbe der Hoffnungslosigkeit.
ODER: Feuer und Flamme für Papa.
Sprecher:Franziska von Fischer (Cynthia)
Heiner Hitz (Vater)
Anne-Marie Kuster (Mutter)
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 10 von insgesamt 36
Titel: Das Jubiläumsgeschenk
Die haarsträubenden Fälle des Philip Maloney
Autor: Roger Graf
produziert in: 2018
produziert von: SRF
Laufzeit: 25 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Roger Graf
Inhalt: Eine Frau kommt zu Maloney und behauptet, ein Jubiläumsgeschenk für ihn zu haben. In einer Hütte bei Grünwil wird jemand gefangen gehalten. Maloney soll diese Person finden, bevor sie stirbt. Maloney macht sich auf den Weg aber er vermutet, dass sich einige Leute einen Scherz mit ihm erlauben.
Sprecher:Michael Schacht (Philip Maloney)
Tillbert Strahl (Simon Bergmann)
Franziska von Fischer (Barbara Corte)
Peter Fischli (David Schwertfeger)
Peter Fischli (Andrea Cathomen)
Peter Fischli (Polizist)
Sibilla Semadeni (Nadja Matic)
Marco Biondi (Patrick Frank)
Peter Schneider (Erzähler)
Daten zu Roger Graf:geboren: 27.11.1958
Vita: Roger Graf (* 27. November 1958 in Zürich) ist ein Schweizer Schriftsteller. Er ist vor allem als Autor für das Kriminalhörspiel Die haarsträubenden Fälle des Philip Maloney bekannt.
Hompepage o.ä.: http://www.rogergraf.ch/
Erstsendung: 13.01.2019
Datenquelle(n): SRF-Archiv
Audiopool-Angebot: (*)SRF
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 11 von insgesamt 36
Titel: Das Matterhorn ist schön
Autor: Beat Sterchi
produziert in: 2002
produziert von: SRF
Laufzeit: 33 Minuten
Regie: Ursina Greuel
Komponist: Margrit Rieben
Inhalt: Das Matterhorn ist nicht einfach einer von 36 Viertausendern rund um Zermatt, es ist - wie der Eiger im Berner Oberland - ein Wahr- und Markenzeichen schlechthin. Es gehört zur Schweiz wie Banken, Uhren, Schokolade und Käse. Und weil es da tatsächlich schöner ist als an den meisten Orten dieser Welt, reisen die Touristen von überall her immer wieder an. Das tun auch - für ein verlängertes Wochenende - die beiden Paare in unserem Hörspiel. Ihr Ziel ist es nicht, den berühmten Berg zu erobern, sie wollen bloss ausspannen und die gute Luft geniessen.

"Das Matterhorn ist schön" ist ein Spiel mit Sprache, Rhythmus und Form. Der Autor arbeitet sprachliche Grundstrukturen heraus, seine Worte und lautmalerischen Sequenzen werden zu gesprochener Musik, zum witzig-frechen Ohrenschmaus.
Sprecher:Franziska von Fischer
Sabina Frey
Kristian Krone
Markus Mathis
Daten zu Beat Sterchi:geboren: 12.12.1949
Vita: Beat Sterchi, 1949 in Bern geboren, wanderte 1970 nach Kanada aus, studierte in Vancouver Anglistik, unterrichtete dann, während er Spanisch lernte, zwei Jahre Englisch in Honduras. Als Deutschlehrer am Goetheinstitut in Montreal begann er zu schreiben. Bekannt wurde er mit seinem Roman «Blösch». Heute lebt er in Bern. Er schreibt Prosa, Reportagen, Kolumnen, Hörspiele und Theaterstücke. Seine Arbeit wurde mit verschiedenen Preisen und Stipendien ausgezeichnet. Seine letzten Hörspiele auf SRF 2 Kultur: «Das Matterhorn ist schön» (2002), «Nach Addis Abeba» (2003), «Bitzius» (Prix Suisse 2005), «Nach New York» (2007).
Hompepage o.ä.: http://www.beatsterchi.ch/
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 12 von insgesamt 36
Titel: Das Wasser in Capri
Autor: Martin Mosebach
produziert in: 2000
produziert von: HR
Laufzeit: 53 Minuten
Regie: Norbert Schaeffer
Inhalt: Wenn man von einer "aufgewühlten Volksmenge" spricht, vergleicht man die Menschenansammlung mit einem vom Sturm bewegten Meer. Die Menschen sind darin die Wassertropfen und schwappen hin und her, heben sich wie Wellen und Gischt daraus hervor und platschen in das Wasser zurück, um wieder darin aufzugehen. Eine Geschichte, in der das Wasser und die Hoffnungen der Menschen auf das Wasser die Hauptrolle spielen, soll erzählt werden, indem die von ihren Erwartungen erregte Menschenmenge gleichsam zu einer Wassermasse wird. Dem Hörspiel "Das Wasser in Capri" liegt ein authentischer Vorfall zugrunde. In den frühen fünfziger Jahren trat auf der quellen- und brunnenlosen Insel Capri, die mit der wachsenden Touristenschar häufig unter Wassermangel litt, ein Unternehmer auf, der allseits seine Überzeugung kundtat, auf der Insel durch Bohrungen auf eigene Wasserressourcen stoßen zu können. Das "Prinzip Hoffnung" schlug bei seinen Zuhörern alsbald in vollständige Gewissheit um: was so begehrt war, konnte einfach nicht ausbleiben. Der Unternehmer zog mit seiner Familie auf die Insel und begann dort, mit zahlreichen Freunden und Anhängern Hof zu halten. Die örtliche Kaufmannschaft war gern bereit, mit Blick auf die Zukunft die Suche nach dem Wasser großzügig zu kreditieren. Als nach langwierigen Bohrungen aus großer Tiefe schließlich mit Müh und Not eine bitter salzige Flasche Wasser hervorgepumpt werden konnte, nahm der Unternehmer schnell Reißaus. Inzwischen waren die Vorbereitungen schon weit gediehen, das Wasser durch Leitungen vom Festland herbeizuführen. Im Hörspiel tritt der Unternehmer, der Barone, nicht auf. Es sind überhaupt keine Individuen, die sich äußern. Alle Phasen der Hoffnung, der Erwartung, des Misstrauens, des Neides, in die die kollektive Seele der Bevölkerung gerät, drücken sich in rhythmisierten Monologen aus, die in Variationen ähnlicher Formeln sprachlich vorwegnehmen, worum sie kreisen: um rinnendes, tropfendes, sprudelndes, spritzendes Wasser.
Sprecher:Susana Fernandes-Genebra (Erstes Mädchen/Sie)
Franziska von Fischer (Zweites Mädchen/Nachrichtensprecherin)
Friedrich von Bülow (Erster alter Mann/Erster Konservativer/Der Hörende)
Wolfgang Höper (Zweiter alter Mann/Zweiter Konservativer/Der Fühlende)
Heinz Meier (Dritter alter Mann/Dritter Konservativer/Der Schmeckende)
Caterina Tippmann (Drittes Mädchen/Vermieterin/Die Sehende)
Oliver Baierl (Erster junger Mann/Dritter Beobachter)
Felix von Manteuffel (Der Künstler)
Gerd Andresen (Der Weinhändler/Zweiter Händler)
Klaus Barner (Der Schullehrer/Zweiter Politiker)
Heinrich Schmieder (Zweiter junger Mann/Er)
Henning Schimke (Dritter junger Mann/Der Fischhändler/Erster Händler)
Rosemarie Gerstenberg (Erste Hausfrau/Zweites altes Weib/Informantin/Drittes Weib)
Karin Schröder (Zweite Hausfrau/Drittes altes Weib/Erstes Weib/Die Riechende)
Elke Twiesselmann (Dritte Hausfrau/Erstes altes Weib/Zweites Weib)
Walter Gontermann (Professor/Dritter Politiker)
Gottfried Breitfuß (Zipfinger/Erster Beobachter)
Berthold Toetzke (Developper/Erster Politiker)
Heinrich Giskes (Der Neid ische/Dritter Händler)
Daten zu Martin Mosebach:geboren: 31.07.1951
Vita: Martin Mosebach (* 31. Juli 1951 in Frankfurt am Main) ist ein deutscher Schriftsteller, der in den Genres Roman, Film-Drehbuch, Theater, Hörspiel, Opernlibretto, Reportage, Feuilleton und Erzählung tätig ist.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 12.11.2000
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 13 von insgesamt 36
Titel: Der einzige Zeuge
Schreckmümpfeli
Autor: Jan Schröter
produziert in: 2012
produziert von: SRF
Laufzeit: 9 Minuten
Regie: Buschi Luginbühl
Inhalt: Dabei lief alles so glatt!
Sprecher:Heiner Hitz (Erzähler)
Kamil Krejci (Becker)
Franziska von Fischer (Jara)
Michael Schacht (Arzt)
Erstsendung: 23.04.2012
Datenquelle(n): SRF-Archiv
SRF-Archiv
YaGru
Audiopool-Angebot: (*)SRF
SRF Alternativer Link
letzte Bearbeitung: caribou (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 14 von insgesamt 36
Titel: Der Hilferuf
Die haarsträubenden Fälle des Philip Maloney
Autor: Roger Graf
produziert in: 2016
produziert von: SRF
Laufzeit: 28 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Roger Graf
Inhalt: Maloneys Klientin hat eine Textmitteilung erhalten, in der ein Patrick behauptet, in einem Keller in Grünwil gefangen gehalten zu werden. Die Polizei kam zum Schluss, dass es sich ziemlich sicher um einen üblen Scherz handelt. Maloney soll herausfinden, ob nicht doch ein Verbrechen dahinter steckt.
Sprecher:Michael Schacht (Philip Maloney)
Jodoc Seidel (Polizist)
Franziska von Fischer (Katharina Nagel)
Sibilla Semadeni (Luzia Bazelli)
Andrej Togni (Pius Kiser)
Peter Fischli (Heinz Durrer)
Peter Schneider (Erzähler)
Daten zu Roger Graf:geboren: 27.11.1958
Vita: Roger Graf (* 27. November 1958 in Zürich) ist ein Schweizer Schriftsteller. Er ist vor allem als Autor für das Kriminalhörspiel Die haarsträubenden Fälle des Philip Maloney bekannt.
Hompepage o.ä.: http://www.rogergraf.ch/
Erstsendung: 16.10.2016
Datenquelle(n): YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 15 von insgesamt 36
Titel: Der Lehrling
Schreckmümpfeli
Autor: Beat Schlatter
produziert in: 2006
produziert von: SRF
Laufzeit: 8 Minuten
Regie: Buschi Luginbühl
Inhalt: Geld stinkt nicht.
Sprecher:Heiner Hitz (Erzähler)
Urs Bihler (Chefelektriker Egger)
Edward Piccin (Lehrling Bruno)
Franziska von Fischer (Jeanne)
Gilles Tschudi (Herr Dietrich)
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 16 von insgesamt 36
Titel: Der letzte Traum
Schreckmümpfeli
Autor: Beat Schlatter
produziert in: 2006
produziert von: SRF
Laufzeit: 10 Minuten
Regie: Buschi Luginbühl
Bearbeitung: Fritz Zaugg
Inhalt: Einmal ist ausgeträumt.
Sprecher:Gilles Tschudi
Urs Bihler
Franziska von Fischer
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 17 von insgesamt 36
Titel: Der Mann im Schatten
Schreckmümpfeli
Autor: Petra Würth
produziert in: 2015
produziert von: SRF
Laufzeit: 22 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Buschi Luginbühl
Inhalt: Ein Buch ist ein Buch, ist ein Buch nur ein Buch?
Sprecher:Charles Brauer (Erzähler)
Susanne-Marie Wrage (Maya)
Franziska von Fischer (Frau)
Heiner Hitz (Bender)
Michael Schacht (Mark)
Erstsendung: 04.11.2015
Datenquelle(n): SRF-Archiv
YaGru
Audiopool-Angebot: (*)SRF
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 18 von insgesamt 36
Titel: Der Puppensammler
Die haarsträubenden Fälle des Philip Maloney
Autor: Roger Graf
produziert in: 2018
produziert von: SRF
Laufzeit: 27 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Roger Graf
Inhalt: Herr Diggelmann hat ein etwas ungewöhnliches Hobby. Er sammelt Puppen. Da er mit diesen auch spricht und behauptet, mit ihnen in einer Wohngemeinschaft zu leben, ist sich Maloney nicht sicher, ob er nach den vier Puppen suchen soll, die angeblich bei einem Einbruch abhandenkamen.
Sprecher:Michael Schacht (Philip Maloney)
Sibilla Semadeni (Polizistin)
Franziska von Fischer (Nadja Kipfer)
Sibilla Semadeni (Hanna Wochner)
Hans Ruchti (Andreas Fricker)
Heinz Margot (Christian Diggelmann)
Peter Schneider (Erzähler)
Daten zu Roger Graf:geboren: 27.11.1958
Vita: Roger Graf (* 27. November 1958 in Zürich) ist ein Schweizer Schriftsteller. Er ist vor allem als Autor für das Kriminalhörspiel Die haarsträubenden Fälle des Philip Maloney bekannt.
Hompepage o.ä.: http://www.rogergraf.ch/
Erstsendung: 15.04.2018
Datenquelle(n): SRF-Archiv
YaGru
Audiopool-Angebot: (*)SRF
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 19 von insgesamt 36
Titel: Die Bombendrohung
Autor: Roger Graf
produziert in: 2018
produziert von: SRF
Laufzeit: 26 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Roger Graf
Inhalt: Maloneys neue Klientin ist Direktorin eines Einkaufszentrums, bei dem Bombendrohungen eingingen. Maloney spricht mit einem Tatverdächtigen, der im Zentrum wegen Diebstahls ein Hausverbot hat. Ihn trifft er später vor einem Bürogebäude an, das wegen eines Bombenalarms ebenfalls geräumt werden musste.
Sprecher:Michael Schacht (Philip Maloney)
Tillbert Strahl (Achim Bleisink)
Franziska von Fischer (Christa Winkler)
Franziska von Fischer (Obdachlose)
Peter Fischli (Andreas Briner)
Sibilla Semadeni (Rahel Flückiger)
Marco Biondi (Obdachloser)
Peter Schneider (Erzähler)
Daten zu Roger Graf:geboren: 27.11.1958
Vita: Roger Graf (* 27. November 1958 in Zürich) ist ein Schweizer Schriftsteller. Er ist vor allem als Autor für das Kriminalhörspiel Die haarsträubenden Fälle des Philip Maloney bekannt.
Hompepage o.ä.: http://www.rogergraf.ch/
Erstsendung: 09.12.2018
Datenquelle(n): SRF-Archiv
YaGru
Audiopool-Angebot: (*)SRF
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 20 von insgesamt 36
Titel: Die Venus von Milo
Schreckmümpfeli
Autor: Klaus Enser-Schlag
produziert in: 2014
produziert von: SRF
Laufzeit: 9 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Buschi Luginbühl
Inhalt: Die Kraft idealer Schönheit.
Sprecher:Charles Brauer (Erzähler)
Franziska von Fischer (Peggy)
Susanne-Marie Wrage (Sandra)
Heiner Hitz (Bote)
Daten zu Klaus Enser-Schlag:Hompepage o.ä.: http://klausenserschlag.jimdo.com/
Erstsendung: 05.01.2015
Datenquelle(n): SRF-Archiv
YaGru
Audiopool-Angebot: (*)SRF
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Gehe zur Seite:     
Abfragedauer: 0,6791 Microsekunden.
(*) Die angebotenen Links zu Audiopools und/oder Mediatheken erfolgen als Empfehlung. Wir haben die Links nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt und können nicht garantieren, dass die Links zum Zeitpunkt des Abrufes noch verfügbar sind. Auch können wir für die Inhalte der verlinkten Webseiten keine Haftung übernehmen.
          Übersicht:
(gestern)  (heute im Radio)  (18.01.2019)  (19.01.2019)  (20.01.2019)  (21.01.2019)  (22.01.2019)  (23.01.2019)  
(Statistiken zu Auszeichnungen)
Scriptversion 9.4.0 vom 07.06.2018
1547700481
  • Veröffentlicht
    11. Januar 2015
  • Seitenaufrufe
    1.605.748
Top