• Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  • Die Hörspieldatenbank kann auch ohne Registrierung genutzt werden, wir behalten uns jedoch vor, die Anzahl der Treffer für nicht registrierte bzw. angemeldete Besucher zu beschränken.
    Aktuell ist die Registrierung geschlossen. Wer dennoch Zugang braucht, kann uns über das Kontaktformular ansprechen.
    Bitte beachten: Wir sind ein Informations- und kein Download-Portal!
  • Unter der Webadresse http://www.hoerspielundfeature.de/ bietet der Deutschlandfunk Hörspiele und Features zum Nachhören und Download an. Einfach mal vorbeischauen!

Hörspieldatenbank

Willkommen zur umfangreichsten deutschsprachigen Hörspieldatenbank

Mehr Informationen zu diesem Projekt findet man in den Foren.  Informationen zur Suche finden sich hier. Unser Gästebuch findet sich hier: Gästebuch.
Aktueller Datenbestand: 60.029 Einträge, sowie 1.776 Audiopool-Links und 439 bekannte Sendetermine.  Suchanfragen heute: 476 (476/0)
Statistiken:
Hörspiel-Kalender
           Übersicht:
Auswahl nach Sender:     Übersicht:
Gehe zur Seite:             
Treffer 1 von insgesamt 98
Kriterien: Sprecher entspricht 'Franz Loskarn' - Auswahl wurde auf maximal 20 Sätze/Seite begrenzt.- Suche nach Treffer irgendwo im Feld
Titel:
Autor: Reimmichl
M. Zischank
produziert in: 2002
produziert von: WDR
Laufzeit: 53 Minuten
Regie: Rolf Pinegger
Komponist: Albrecht Kunze
Inhalt: Volksstück mit Gesang in fünf Akten
Sprecher:Karolina Sauer
Elke de Boer
Erstsendung: 25.08.1927
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 2 von insgesamt 98
Titel:
Autor: Franz Kobell
produziert in: 1991
produziert von: DW
Laufzeit: 44 Minuten
Genre: bayeriches Mundarthörspiel
Regie: Rolf Pinegger
Inhalt: Oberbayerisches Volksstück mit Gesang in fünf Bildern
Sprecher:Angelika Villforth (Erzählerin)
Friedrich Bachschmidt (Schneidermeister Hediger)
Johanna Bassermann (Frau Hediger)
Walter Gontermann (Karl Hediger, ihr Sohn)
Susanne Altweger (Hermine Frymann)
Alf Marholm (Zimmermeister Frymann)
Jürgen Hilken (Kuser)
Arno Görke (Syfrig)
Alexander Leuschen (Bürgi)
Josef Meinertzhagen (Pfister)
Lothar Ostermann (Erismann)
Erstsendung: 09.03.1927
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 3 von insgesamt 98
Titel:

Geschichten vom Kater Musch (BR) (Folge 28)
Autor: Ellis Kaut
produziert in: 1967
produziert von: RIAS
Laufzeit: 55 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Günther Friedrich
Inhalt: Angelika soll auf ihre kleine Schwester Inge aufpassen. Aber anstelle den Kinderwagen zu bewachen, spielt sie lieber mit Suse und anderen Kindern Schmuggler und Polizei, während Inge im Kinderwagen in der Sonne steht. Zum Glück hat Musch alles beobachtet und holt Tonerl zur Hilfe.
Daten zu Ellis Kaut:geboren: 17.11.1920
gestorben: 24.09.2015
Vita: Elisabeth „Ellis“ Kaut (* 17. November 1920 in Stuttgart, gestorben am 24. September 2015) ist eine deutsche Kinderbuchautorin, die durch die Erfindung des Pumuckl international sehr erfolgreich wurde. Sie verfasste ferner Novellen für Erwachsene und einige Bildbände.
Hompepage o.ä.: http://www.ellis-kaut.de/

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
letzte Bearbeitung: caribou (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 4 von insgesamt 98
Titel:
Autor: Anselm Heyer
produziert in: 1951
produziert von: NWDR
Regie: Peter Glas
MusikerHermann Hennicke (Trompete) Adolf Kolatzny (Klarinette) N. Premm (Klarinette) Hellmeier (Klarinette)
Erstsendung: 24.12.1950
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 5 von insgesamt 98
Titel:

Meister Eder und sein Pumuckl (Folge 71)
Autor: Ellis Kaut
produziert in: 1999
produziert von: NDR
Laufzeit: 51 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Jan Alverdes
Komponist: Gerd Bessler
Inhalt / Sprecher: Daten zum Inhalt des Hörspiels sowie die Sprecher(innen)liste finden sich auf Pumucklhomepage
Daten zu Ellis Kaut:geboren: 17.11.1920
gestorben: 24.09.2015
Vita: Elisabeth „Ellis“ Kaut (* 17. November 1920 in Stuttgart, gestorben am 24. September 2015) ist eine deutsche Kinderbuchautorin, die durch die Erfindung des Pumuckl international sehr erfolgreich wurde. Sie verfasste ferner Novellen für Erwachsene und einige Bildbände.
Hompepage o.ä.: http://www.ellis-kaut.de/

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 04.02.1973
Datenquelle(n): Pumuckl-Homepage
letzte Bearbeitung: YaGru (P)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 6 von insgesamt 98
Titel:

Meister Eder und sein Pumuckl (Folge 12)
Autor: Ellis Kaut
produziert in: 1968
produziert von: BR
Laufzeit: 29 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Jan Alverdes
Inhalt: Die alte Frau Reinicke hat ein Gartenhäuschen in einer Gartensiedlung, in dem sie sehr häufig übernachtet. Doch seit geraumer Zeit hört sie des Nachts merkwürdige Geräusche und fängt schon an, an Geister zu glauben.

Sie erzählt davon dem Spenglermeister Schmitt. Der findet auch nichts am Häuschen und bittet nun seinerseits den Meister Eder wegen seiner "Erfahrung" um Hilfe. Der ist davon gar nicht angetan, glaubt an einen Scherz seiner Freunde. Doch nach einem Besuch von Frau Reinicke und Pumuckls Übereifer lässt er sich doch dazu bewegen, am Wochenende im Haus zu übernachten.

In der Nacht hören der Meister und der Kobold tatsächlich etwas scheppern, können aber die Quelle nicht finden. Am nächsten Morgen suchen sie alles ab.

Erst der Pumuckl findet bei seinem Versuch, von außerhalb des Grundstückes über eine Eiche auf das Dach zu gelangen, den Lärmverursacher. An einem Ast ist eine Perlonschnur befestigt, die zur Regenrinne führt, in der sich eine Blechbüchse befindet, die scheppert, wenn man an dem Faden zieht. Alle sind sich darüber einig, daß da nur die zwei Lausbuben dahinter stecken können, über die sich Frau Reinicke schon einmal in der Schule beschwert hat.

Um die zwei überführen zu können, müssen sie sie auf frischer Tat ertappen. Während Frau Reinicke in der Siedlung rumläuft, um keinen Zweifel daran zu lassen, dass sie als Opfer da ist, verstecken sich der Schreiner und der Pumuckl in einem nahen Wald, wo sie Brombeerranken entdecken, die der Pumuckl auch sofort auf den Baum bringt. Außerdem bewaffnet er sich mit Stecknadeln.

Als die Buben dann endlich nach Einbruch der Dunkelheit kommen, erwischt sie Meister Eder und hält ihnen eine Standpauke sondersgleichen. Er droht sogar mit der Polizei. Die Buben werden recht kleinlaut und bieten an, für Frau Reinicke den Garten zu überholen. Davon lässt sich der Meister beeindrucken und verspricht dass er die Geschichte vergisst, wenn die Sachen ordentlich erledigt werden, was dann auch geschieht.
Sprecher:Pumuckl: Hans Clarin
Meister Eder: Alfred Pongratz
Erzähler: August Riehl
Karl Obermayr
Willi Anders
Hans Winninger
Irene Kohl
Hans Stadtmüller
Luise Deschauer
Ado Riegler
Rudolf Baumeister
Peter Hohenemser
Maria Stadler
Alois Maria Giani
Ludwig Wühr
Inge Schulz
Rudolf Neumann
Walter Holten
Vera Rheingold
Franziska Liebig
Franz Loskarn
Traudel Schenk
Butzi Clarin
Daten zu Ellis Kaut:geboren: 17.11.1920
gestorben: 24.09.2015
Vita: Elisabeth „Ellis“ Kaut (* 17. November 1920 in Stuttgart, gestorben am 24. September 2015) ist eine deutsche Kinderbuchautorin, die durch die Erfindung des Pumuckl international sehr erfolgreich wurde. Sie verfasste ferner Novellen für Erwachsene und einige Bildbände.
Hompepage o.ä.: http://www.ellis-kaut.de/

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 02.10.1966
Datenquelle(n): Pumuckl-Homepage
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 7 von insgesamt 98
Titel:

Meister Eder und sein Pumuckl (Folge 16)
Autor: Ellis Kaut
produziert in: 2005
produziert von: NDR
Laufzeit: 76 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Jan Alverdes
Komponist: Thomas Leboeg
Inhalt: Von Meister Eders Stammtisch aus wird ein Spanferkel-Essen im Wirtshaus organisiert. Nachdem der Pumuckl begriffen hat, um was es dabei geht, will er unbedingt mit. Doch Meister Eder hält ihn energisch davon ab.

Während also der Kobold traurig daheim bleibt, amüsiert sich im Wirtshaus der ganze Stammtisch. Pumuckl versucht sich hingegen mit dem Radio noch mehr selbst leid zu tun. Wie es der dumme Zufall will, wird Pumuckl in seinem Wehgeklage von der Hausmeisterin gehört, die das als Hilferuf eines Tieres interpretiert und mit Hilfe der Putzfrau dringt sie in die Wohnung des Schreiners ein.
Der Kobold seinerseits nutzt die Gelegenheit der offenen Tür, um einen Abstecher ins Wirtshaus zu machen und auch einen Knödel zu erhaschen. Dort angekommen fängt er auch gleich mit der "Arbeit" an, die nicht unbemerkt bleibt, denn schließlich fallen nicht auf einmal zufällig so viele Knödel, Biergläser und Schüsseln runter.

Das kommt auch dem Schreinermeister sehr verdächtig vor, also beschließt er, nach Hause zu gehen und sich zu vergewissern. Und tatsächlich, daheim ist kein Pumuckl mehr, obwohl die Tür abgeschlossen war. Die schnell herbeigeeilte Hausmeisterin erzählt ihr voriges Eindringen. Damit ist Meister Eder klar, daß der Pumuckl wirklich im Wirtshaus ist.

Also eilt er zurück und befiehlt vor den Augen seiner Freunde dem Kobold, nach Hause zu gehen. Schweren Herzens befolgt der diese Anordnung, denn Schubladen mag er absolut nicht. So wird es für alle doch noch ein recht schöner Abend, und der Schreinermeister erbarmt sich auch und bringt seinem Kobold etwas Spanferkel mit.
Sprecher:Krista Birkner (Bora/Frau 2)
Fabian Hinrichs (Abel/Nema)
Judith Rosmair (Mercedes)
Susanne Wolff (Tatjana)
Peter Striebeck (Tibor)
Ulrike Grote (Erzählerin)
Brita Subklew-Hildebrand (Mira, Abels Mutter/Frau 1)
Alexander Geringas (Thanos)
Ulla Evrahr Ehrenberg (Scheidungsrichterin/Beamtin/Anna)
Helmut Zhuber (Halldor Rose)
Katharina Schmalenberg (Omar, 6-10 J., Kind/Schauspielerin)
Elisabeth Schwarz (Miriam)
Peter Maertens (Alegria)
Ole Schloßhauer (Carlo, Fleischer)
Fjodor Olev (Danko)
Oliver Masucci (Kosma)
Helmut Mooshammer (Beamter/Polizist/3. Patient)
Wolfgang Noack (Herr L./Dankos Vater/1. Patient)
Achim Buch (Arzt/Teamleiter/2. Patient)
Stephan Schad (Erik)
Moritz Grove (Ilia)
Björn Grundies (Konstantin)
Helgo Liebig (Wächter/Mann)
Sven Mattke (Abiturient)
Andreas Kuhlage (Radiostimme, N-Joy-Moderator)
Daten zu Ellis Kaut:geboren: 17.11.1920
gestorben: 24.09.2015
Vita: Elisabeth „Ellis“ Kaut (* 17. November 1920 in Stuttgart, gestorben am 24. September 2015) ist eine deutsche Kinderbuchautorin, die durch die Erfindung des Pumuckl international sehr erfolgreich wurde. Sie verfasste ferner Novellen für Erwachsene und einige Bildbände.
Hompepage o.ä.: http://www.ellis-kaut.de/

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 05.02.1967
Datenquelle(n): Pumuckl-Homepage
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 8 von insgesamt 98
Titel:
Autor: Georg Lohmeier
produziert in: 1958
produziert von: NDR
Laufzeit: 52 Minuten
Genre: bayeriches Mundarthörspiel
Regie: Edmund Steinberger
Bearbeitung: Curt Hanno Gutbrod
Komponist: Johannes Aschenbrenner
Inhalt: Ein bayerisches Hörspiel aus den zwanziger Jahren

Der Brauereibesitzer Plenagl von Kirchberg, Bürgermeister und Landtagsabgeordneter, möchte in seinem Bezirk die Industrialisierung um jeden Preis fördern. Aber er zieht sich dadurch den Haß vieler Bauern zu. Als schließlich der Dorfbrunnen wegen der Überbeanspruchung versandet und die Bauern sich weigern, eine moderne Wasserleitung zu bauen, findet man nach langem Suchen Zeno, einen jungen Brunnenmacher, der den Schaden repariert, aber auch die Tochter des ehrgeizigen Plenagl für sich gewinnt.
Sprecher:Heinz Klevenow (Hernando)
Hans Paetsch (Manuel)
Lina Carstens (Isabella)
Jürgen Goslar (Juan)
Eduard Marks (Pedro)
Ella Büchi (Maria)
Daten zu Georg Lohmeier:geboren: 09.07.1926
Vita: Georg Lohmeier (* 9. Juli 1926 in Loh in der früheren Gemeinde Wasentegernbach, heute zu Stadt Dorfen, Oberbayern) ist Schriftsteller, Dramatiker, Regisseur und Schauspieler. Er ist Autor verschiedener Theaterstücke und Fernsehserien, wie Königlich Bayerisches Amtsgericht und mehrerer Stücke des Komödienstadel.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 07.12.1958
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 9 von insgesamt 98
Titel:
Autor: Ludwig Anzengruber
produziert in: 2001
produziert von: NDR
Laufzeit: 45 Minuten
Regie: Edmund Steinberger
Bearbeitung: Oskar Weber
Komponist: Frank Stehle
Inhalt: Eine Bauernposse mit Gesang
Sprecher:Rolf Becker (Heinrich Heine als Erzähler und Vorleser)
Dominique Alexandru (Harry Heine)
Douglas Welbat (Samson Heine, sein Vater)
Katja Brügger (Betty Heine, seine Mutter)
Kristin PollexPeter Franke (Onkel Simon)
Gernot Endemann (Le Grand, Tambour Napoleon Bonapartes und "der Morgenländer")
Klaus Dittmann (Der Kurfürst)
Uli Pleßmann (Pater Dickerscheit)
Danny Hennemann (Wilhelm, Harrys Schulfreund)
Ingeborg Kallweit (Friseurin)
Alain de BaetsHenri Moncomble (Zwei französische Grenadiere)
Rolf Peters (Dreckmichel)
Uwe Storjohann (Schneider Kilian)
Muhammed Akdeniz (1. Junge)
Jakob Lüppen (2. Junge)
Tayfun Guttstadt (3. Junge)
Daten zu Ludwig Anzengruber:geboren: 29.11.1839
gestorben: 10.12.1889
Vita: Ludwig Anzengruber (29. November 1839 - 10. Dezember 1889) war ein österreichischer Dramatiker, Autor und Dichter. Er lebte und starb in Wien.
Erstsendung: 05.07.1959
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 10 von insgesamt 98
Titel:

Meister Eder und sein Pumuckl (Folge 59)
Autor: Ellis Kaut
produziert in: 1971
produziert von: BR
Laufzeit: 30 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Jan Alverdes
Inhalt: Eines morgens ist der Schreinermeister extrem greizt und nervös, während der Kobold äußerst vergnügt und lustig ist. Das gibt schon beim Frühstück Probleme.

In der Werkstatt versucht der Pumuckl dann dem zerstreuten Meister Eder zu helfen, was letztlich dazu führt, daß der Schreiner noch konfuser wird und infolgedessen sogar einen guten Kunden vergrault. Ebenso kränkt er den Pumuckl, der daraufhin schmollt und ein Schweigegelübde ablegt.
Zurück von einem Beruhigungsschnaps in der Stammkneipe, sperrt sich Meister Eder in der Werkstatt ein, um nicht noch mehr Unheil anzurichten. Jedoch vermißt er nun seinen Geldbeutel und will zurück in die Wirtschaft, wo er ihn vermutet. Doch findet er auch seine Schlüssel nicht mehr und ist vollends gefangen.

Zu guter letzt kommt auch noch die Hausmeisterin mit einem Mann vom Gaswerk vorbei, der die Leitungen überprüfen soll. Als sie die mißliche Lage und den Nervenzustand des Schreiners erkennt, entschließt sie sich, später wiederzukommen. Kurz vor ihrem Gehen erwähnt sie allerdings noch den Föhn. Dabei geht dem Meister Eder ein Licht auf und er kann sich gebührend beim Pumuckl entschuldigen.

Der Kobold bricht sein Schweigen und hilft dem Schreiner beim Auffinden seiner Sachen. Anschließend wird die Werkstatt für den Tag endgültig zugesperrt und die beiden machen einen Spaziergang durch die Stadt.
Sprecher:Hans Clarin (Pumuckl)
Alfred Pongratz (Meister Eder)
August Riehl (Erzähler)
Karl Obermayr
Willi Anders
Hans Winninger
Irene Kohl
Hans Stadtmüller
Luise Deschauer
Ado Riegler
Rudolf Baumeister
Peter Hohenemser
Maria Stadler
Alois Maria Giani
Ludwig Wühr
Inge Schulz
Rudolf Neumann
Walter Holten
Vera Rheingold
Franziska Liebig
Franz Loskarn
Traudel Schenk
Butzi Clarin
Daten zu Ellis Kaut:geboren: 17.11.1920
gestorben: 24.09.2015
Vita: Elisabeth „Ellis“ Kaut (* 17. November 1920 in Stuttgart, gestorben am 24. September 2015) ist eine deutsche Kinderbuchautorin, die durch die Erfindung des Pumuckl international sehr erfolgreich wurde. Sie verfasste ferner Novellen für Erwachsene und einige Bildbände.
Hompepage o.ä.: http://www.ellis-kaut.de/

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 04.07.1971
Datenquelle(n): Pumuckl-Homepage
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 11 von insgesamt 98
Titel:
Autor: Ludwig Anzengruber
produziert in: 1925
produziert von: NORAG - Nordische Rundfunk AG (Hamburg)
Regie: Rolf Pinegger
Inhalt: Volksstück
Sprecher:Paul Möhring (August Soodmann, ein alter Hafenarbeiter)
Ada Hamer (Dora, seine Frau)
Wilhelm Friedrich Wroost (Paul, ihr ältester Sohn, Expedient)
Edith Scholz (Frieda, ihre Tochter, Kontoristin)
Hans Baas (Jonny, ihr jüngster Sohn, Decksjunge)
Alice Ohlsen (Amanda Töde, Pauls Verlobte)
Hans Böttcher (Hans Nöldicke, Friedas Bräutigam)
Kurt Kurtow (J. H. Eggers, Schiffsmakler, Pauls Chef)
Bruno Wolberts (Max Bruhns, Kapitän)
Richard Ohnsorg (Karl Pieplow, Kontorbote)
Bernhard Jakschtat (Tetje Witt, Kohlenjumper)
Erna Schuhmacher (Anni, seine Frau)
Willi Stüve (Fietje, ein Junge)
ergänzender Hinweis: es existiert keine Aufzeichnung
Daten zu Ludwig Anzengruber:geboren: 29.11.1839
gestorben: 10.12.1889
Vita: Ludwig Anzengruber (29. November 1839 - 10. Dezember 1889) war ein österreichischer Dramatiker, Autor und Dichter. Er lebte und starb in Wien.
Erstsendung: 02.02.1925
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 12 von insgesamt 98
Titel:
Autor: Ludwig Anzengruber
produziert in: 2005
produziert von: MDR
Laufzeit: 51 Minuten
Regie: Rolf Pinegger
Inhalt: Volksstück mit Gesang in fünf Bildern
Sprecher:Aniela: Christin Marquitan
Jannis: Jens Wawrczeck
Hugo: Mark Oliver Bögel
Daten zu Ludwig Anzengruber:geboren: 29.11.1839
gestorben: 10.12.1889
Vita: Ludwig Anzengruber (29. November 1839 - 10. Dezember 1889) war ein österreichischer Dramatiker, Autor und Dichter. Er lebte und starb in Wien.
Erstsendung: 08.01.1927
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 13 von insgesamt 98
Titel:
Autor: Ludwig Ganghofer
produziert in: 1991
produziert von: SFB; SWF
Laufzeit: 57 Minuten
Regie: Rolf Pinegger
Inhalt: Dorfkomödie in drei Akten
Sprecher:Libgart Schwarz (Die eine Frau)
Corinna Kirchhoff (Die andere Frau)
Michael König (Der Mann)
Friedhelm Ptok (Logbuchführer)
Gunter Berger (Schiffsarzt)
Peter Simonischek (Brandmeister)
Hans Madin (Fischereimeister)
Katja Riemann (Weibl. Zaungast)
Walter Pfeil (Männl. Zaungast)
Gustl Halenke (mit Balkon und Seeblick)
Elke Petri (Eine Verständnislose)
Greger Hansen (Verkäufer im Möbelgeschäft)
Daten zu Ludwig Ganghofer:vollständiger Name: Ludwig Albert Ganghofer
geboren: 07.07.1855
gestorben: 24.07.1920
Vita: Ludwig Albert Ganghofer (* 7. Juli 1855 in Kaufbeuren; † 24. Juli 1920 in Tegernsee) war ein deutscher Schriftsteller, der durch seine Heimatromane bekannt geworden ist.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 27.07.1927
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 14 von insgesamt 98
Titel:

Meister Eder und sein Pumuckl (Folge 51)
Autor: Ellis Kaut
produziert in: 1987
produziert von: ORF-K
Laufzeit: 56 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Jan Alverdes
Inhalt / Sprecher: Daten zum Inhalt des Hörspiels sowie die Sprecher(innen)liste finden sich auf Pumucklhomepage
Daten zu Ellis Kaut:geboren: 17.11.1920
gestorben: 24.09.2015
Vita: Elisabeth „Ellis“ Kaut (* 17. November 1920 in Stuttgart, gestorben am 24. September 2015) ist eine deutsche Kinderbuchautorin, die durch die Erfindung des Pumuckl international sehr erfolgreich wurde. Sie verfasste ferner Novellen für Erwachsene und einige Bildbände.
Hompepage o.ä.: http://www.ellis-kaut.de/

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 08.11.1970
Datenquelle(n): Pumuckl-Homepage
letzte Bearbeitung: YaGru (P)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 15 von insgesamt 98
Titel:
Autor: Ludwig Ganghofer
produziert in: 1954
produziert von: SFB
Laufzeit: 31 Minuten
Regie: Peter Glas
Bearbeitung: Emil Markgraber; Peter Glas
Komponist: Boris Blacher
Inhalt: Es geht um das Schicksal der verarmten jungen Sennerin Modei, die von dem reichen Bauernsohn und Wilderer Blasi ein uneheliches Kind hat. Der Kindsvater verleugnet seinen Sohn und heiratet hingegen standesgemäß. Für den Jäger Friedl aber ist Modei die Frau seines Lebens; er akzeptiert das Kind, und durch Vermittlung von Modeis Bruder Lenz kommen Friedl und Modei nach allerlei Verwicklungen und dramatischen Ereignissen zusammen. Den Rahmen der dramatischen Handlung bilden die Lenggrieser Alpen. (U. Schlieper)
Sprecher:Günther Hadank (Der Tod)
Hans Krull (Claudio)
Franz Weber (Diener des Claudio)
Käthe Braun (Die Geliebte)
Ruth Hausmeister (Die Mutter)
Franz Nicklisch (Der Freund)
Daten zu Ludwig Ganghofer:vollständiger Name: Ludwig Albert Ganghofer
geboren: 07.07.1855
gestorben: 24.07.1920
Vita: Ludwig Albert Ganghofer (* 7. Juli 1855 in Kaufbeuren; † 24. Juli 1920 in Tegernsee) war ein deutscher Schriftsteller, der durch seine Heimatromane bekannt geworden ist.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 31.10.1954
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 16 von insgesamt 98
Titel:

Meister Eder und sein Pumuckl (Folge 69)
Autor: Ellis Kaut
produziert in: 1965
produziert von: BR
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Jan Alverdes
Inhalt / Sprecher: Daten zum Inhalt des Hörspiels sowie die Sprecher(innen)liste finden sich auf Pumucklhomepage
Daten zu Ellis Kaut:geboren: 17.11.1920
gestorben: 24.09.2015
Vita: Elisabeth „Ellis“ Kaut (* 17. November 1920 in Stuttgart, gestorben am 24. September 2015) ist eine deutsche Kinderbuchautorin, die durch die Erfindung des Pumuckl international sehr erfolgreich wurde. Sie verfasste ferner Novellen für Erwachsene und einige Bildbände.
Hompepage o.ä.: http://www.ellis-kaut.de/

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 12.11.1972
Datenquelle(n): Pumuckl-Homepage
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (P)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 17 von insgesamt 98
Titel:
Autor: Julius Pohl
Willy Vierlinger
Hans Gruber
produziert in: 1957
produziert von: WDR
Laufzeit: 58 Minuten
Regie: Olf Fischer
Bearbeitung: Walter Netzsch; Olf Fischer
Komponist: Werner Haentjes
Inhalt: - Das Attentatskistl
- Die Gerichtsverhandlung
- Späte Entdeckung
Sprecher:Walter Richter (Amédée, Erzähler)
Claus Hofer (Albin)
Luitgard Im (Angèle Barbaroux)
Arthur Mentz (Bauer Barbaroux)
Maria Krahn (Bäuerin Barbaroux)
Ernst Hetting (Saturnin, Knecht)
MusikerKapelle Otto Ebner
Erstsendung: 23.11.1957
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 18 von insgesamt 98
Titel:
Autor: Paul Schallweg
produziert in: 1961
produziert von: NDR
Laufzeit: 35 Minuten
Regie: Edmund Steinberger
Bearbeitung: Georg Lohmeier
Inhalt: Im Dorf ist bei einer nächtlichen Rauferei ein junger Bursche erstochen worden. Vergeblich fahndet die Polizei nach dem Täter. Nur die alte Pruggerin hat einen bestimmten Verdacht. Doch sie will niemanden belasten und schweigt deshalb. Als sich aber herausstellt, daß der vermutete Täter ihr Patenkind, die Fini, zu heiraten gedenkt, wo doch ihr eigener Sohn die Fini gern zur Frau gehabt hätte, da beschließt sie den "Querschuß", um den Mörder auszuschalten. Emsig wie eine Spinne knüpft sie ihr Netz, in dem sich der Schuldige schließlich verfängt.
Daten zu Paul Schallweg:geboren: 16.11.1914
gestorben: 08.05.1998
Vita: Paul Schallweg (* 16. November 1914 in München; † 8. Mai 1998 in Bischofswiesen) war ein bayerischer Schriftsteller, Kulturmanager und Kulturförderer.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 11.05.1961
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: caribou (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 19 von insgesamt 98
Titel:
Autor: Karl Heintz
produziert in: 1955
produziert von: RB
Laufzeit: 30 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Hanns Cremer
Bearbeitung: C. Franck
Sprecher:Walter Jokisch
Gardy Brombacher
Herma Beck
Lieselotte Lüdtke
Ilka Maria Petersen
Friedel Korst
Hans Krüger
Josef Kandner
Heribert Krahwinkel
Hans Anton Oeggl
Erstsendung: 29.05.1955
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 20 von insgesamt 98
Titel:
Autor: Ludwig Thoma
produziert in: 2012
produziert von: RBB
Laufzeit: 55 Minuten
Regie: Olf Fischer
Bearbeitung: Olf Fischer
Inhalt: Ein Volksstück

Der Schuster Ignaz Stangelmeier macht eine Millionenerbschaft. Plötzlich besitzt er eine prunkvolle Villa, Dienstpersonal, ein Auto und einen Privatsekretär. Einige adlige Gäste mißgönnen ihm den Reichtum und überlegen, wie sie ihm das Geld wieder abnehmen können. Der Schusternazi ahnt davon nichts. Er fühlt sich als Graf und plant ahnungslos ein Fest, um seine Standeserhöhung zu feiern. Da deckt die Polizei das Komplott auf. Trotzdem gelingt es dem Privatsekretär, mit der Kasse zu verschwinden. Bettelarm kehrt der Schusternazi in sein Heimatdorf zurück und braucht für den Spott nicht zu sorgen.Doch das Schicksal meint es gut mit ihm. Ein Teil des Geldes wird zurückgebracht, so daß er ein sorgenfreies Lebenführen kann. Doch er bleibt bei seinen Leisten und wird mit jenem Partner glücklich, mit dem ihn der Reichtum entzweit hatte.
Sprecher:Falk Rockstroh
Axel Wandtke
Daten zu Ludwig Thoma:geboren: 21.01.1867
gestorben: 26.08.1921
Vita: Ludwig Thoma (* 21. Januar 1867 in Oberammergau; † 26. August 1921 in Tegernsee) war ein bayerischer Schriftsteller, der durch seine ebenso realistischen wie satirischen Schilderungen des bayerischen Alltags und der politischen Geschehnisse seiner Zeit populär wurde.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 21.09.1958
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Gehe zur Seite:     
Abfragedauer: 0,6049 Microsekunden.
          Übersicht:
(gestern)  (heute im Radio)  (21.03.2019)  (22.03.2019)  (23.03.2019)  (24.03.2019)  (25.03.2019)  (26.03.2019)  
(Statistiken zu Auszeichnungen)
Scriptversion 9.4.0 vom 07.06.2018
1553097124
  • Veröffentlicht
    11. Januar 2015
  • Seitenaufrufe
    1.673.719
Top