• Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  • Die Hörspieldatenbank kann auch ohne Registrierung genutzt werden, wir behalten uns jedoch vor, die Anzahl der Treffer für nicht registrierte bzw. angemeldete Besucher zu beschränken.
    Aktuell ist die Registrierung geschlossen. Wer dennoch Zugang braucht, kann uns über das Kontaktformular ansprechen.
    Bitte beachten: Wir sind ein Informations- und kein Download-Portal!
  • Unter der Webadresse http://www.hoerspielundfeature.de/ bietet der Deutschlandfunk Hörspiele und Features zum Nachhören und Download an. Einfach mal vorbeischauen!

Hörspieldatenbank

Willkommen zur umfangreichsten deutschsprachigen Hörspieldatenbank

Mehr Informationen zu diesem Projekt findet man in den Foren.  Informationen zur Suche finden sich hier. Unser Gästebuch findet sich hier: Gästebuch.
Aktueller Datenbestand: 59.688 Einträge, sowie 1.749 Audiopool-Links und 482 bekannte Sendetermine.  Suchanfragen heute: 44 (44/0)
Statistiken:
Hörspiel-Kalender
           Übersicht:
Auswahl nach Sender:     Übersicht:
Treffer 1 von insgesamt 6
Kriterien: Sprecher entspricht 'Evelyn Nagel'- Suche nach Treffer irgendwo im Feld
Titel: Aktion Kuckuck
Autor: Claudia Weber
produziert in: 2009
produziert von: RBB
Laufzeit: 30 Minuten
Inhalt: "Es ist nur ein Spiel", aber da hat jemand geschossen! "Aktion Kuckuck" ist eine akustische Spielanleitung für ein Würfelstück - ein Stück, frei nach dem Würfelspiel "ratzfatzSpatz" von Jan Roll.

Zu hören ist eine penible, mitunter durchaus verwirrende Auflistung aller an dem Spiel beteiligten Materialien: ein Spielfeld, Würfel, Chips in verschiedenen Farben, "auf der einen Seite des Chips ist das Ei, auf der anderen, das, was darin steckt: Spatz oder Kuckuck", und ein Blockadechip - die schwarze Katze ("echt fieses Teil"). Die Spielanleitung liest Wolf E. Rahlfs. Evelyn Nagel gewinnt, Tobias Gondolf verliert, und Cornelia Heilmann muss sich alles anhören.

Finalist im Kurzhörspielwettbewerb des ORF 'Track 5' 2012.
Sprecher:Christine Oesterlein
Uta Hallant
Daten zu Claudia Weber:geboren: 1976
Vita: Claudia Weber, geboren 1976 in Karlsruhe, studierte Musik- und Literaturwissenschaft, lebt in Bretten und arbeitet neben ihrer Tätigkeit als Hörspielmacherin in der klinischen Forschung.
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 2 von insgesamt 6
Titel: Erlösung. Ein Making-Of
Autor: Claudia Weber
produziert in: 1985
produziert von: SRF
Laufzeit: 8 Minuten
Regie: Claudia Weber
Dramaturgie: Walter Filz
Inhalt: Schon wieder ein öffentlich-rechtliches Fernsehprojekt mit didaktischem Überehrgeiz: Eine Doku über Moral. Moral früher, Moral heute, moralische Instanzen, Selfie-Moral, Ego-Moral, Individual-Moral, Blablabla-Moral. Auftragsfilmemacher Philipp kann gar nicht so zynisch sein, wie das Projekt ihn nervt. Jetzt sitzt er im Schnitt und ärgert sich über die Statements seiner Interviewpartner. Taugen alle nichts. Immerhin hat er ein paar hübsche Trickfilmpassagen in seiner Doku: Geschichten vom kleinen Paul – von seiner Geburt, aus dem Sandkasten und der Schule, Erfahrungen beim Erwachsenwerden, Ängste, Drogen, Lügen, Schuld und Unschuld. Eine Lektion in Moral-Genese. Mit den Szenen vom kleinen Paul sollte es halbwegs hinhauen. Und wenn Philipps Freund Wolf die Kommentartexte zum Zeichentrickfilm spricht, gibt es wenigstens einen netten gemeinsamen Aufnahmetag. Doch Wolf sieht in Philipps Doku über Moral einen ganz anderen Film. Mit einer ganz anderen Moral. Und mit einem ganz anderen Philipp. Es beginnt ein verbissener Kampf um die Wahrheit und ihre Konsequenzen.
Sprecher:Armin Kopp (Peter)
Esther Schweizer (Dagmar)
Daten zu Claudia Weber:geboren: 1976
Vita: Claudia Weber, geboren 1976 in Karlsruhe, studierte Musik- und Literaturwissenschaft, lebt in Bretten und arbeitet neben ihrer Tätigkeit als Hörspielmacherin in der klinischen Forschung.
Erstsendung: 21.06.2018
Datenquelle(n): dra
YaGru
Audiopool-Angebot: (*)SWR
letzte Bearbeitung: caribou (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 3 von insgesamt 6
Titel: Escape
Autor: Claudia Weber
produziert in: 2007
produziert von: Clearcut
Laufzeit: 30 Minuten
Regie: Claudia Weber
Inhalt: Ein eigentlich wunderschöner Tag im Frühling, ein Regenwurm und vier verschiedene Möglichkeiten der Wirklichkeit.

Sie zertritt den Regenwurm. Beinahe. Gerade rechtzeitig konnte sie noch daneben treten. Sie entscheidet sich, sein Leben zu retten, nimmt ihn vorsichtig zwischen Daumen und Mittelfinger und überlegt, wo vorn und wo hinten ist. Mit dem Kopf -oder mit dem, was sie dafür hält - setzt sie ihn auf das kleine Rasenstück der Verkehrsinsel.

Der Regenwurm hat den Kopf schon in der Erde, da torkelt eine Amsel aus dem Gestrüpp. Sie setzt hastig auf den Regenwurm zu. Und weg ist er. Die Amsel fliegt eine krumme Kurve, und dann kerzengerade weg. Ein Leben gerettet, um es der Vernichtung preiszugeben.

Warum etwa sollte sie nicht fliehen, wenn sie sich im Gefängnis befindet? Oder sich - wenn das nicht geht - mit anderen Gedanken befasst als nur mit ihren eigenen Gefängnismauern? Warum etwa sollte sie nicht fliehen? In eine bessere Wirklichkeit.

Nominiert für den ARD-Newcomerwettbewerb "Premiere im Netz" 2010

Finalist bei "Track 5" (Kurzhörspielwettbewerb von Ö1)

Veröffentlichung im Oktober 2012 in der CD-Compilation "pressplay 3 - Die Anthologie der freien Hörspielszene"
Sprecher:Claudia Weber
Milan Pesl
Daten zu Claudia Weber:geboren: 1976
Vita: Claudia Weber, geboren 1976 in Karlsruhe, studierte Musik- und Literaturwissenschaft, lebt in Bretten und arbeitet neben ihrer Tätigkeit als Hörspielmacherin in der klinischen Forschung.
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 4 von insgesamt 6
Titel: Gold im Schneider
Autor: Claudia Weber
produziert in: 1955
produziert von: BR
Laufzeit: 57 Minuten
Regie: Claudia Weber
Komponist: Lothar Brühne
Inhalt: Da ist der alte Schneider an einem Goldklumpen erstickt. Die Schneiderfrau will das Gold wiederhaben, der Sohn sucht seine Heideloff-Offiziere. Naheliegend also, dass man beides in dem bereits Beerdigten sucht. Geiz und Gier machten sich breit. Und dann saust auch schon die erste Schaufel auf den Schädel eines mehr oder minder zufälligen Passanten. Freund Hein trinkt derweil seinen Tee mit Rum und passt auf die Sanduhren auf.
Sprecher:Helen Vita (Lena Zumgut)
Robert Graf (Lagerwall)
Kurt Horwitz (Verteidiger)
Rosemarie Lang (Moormädchen)
Daten zu Claudia Weber:geboren: 1976
Vita: Claudia Weber, geboren 1976 in Karlsruhe, studierte Musik- und Literaturwissenschaft, lebt in Bretten und arbeitet neben ihrer Tätigkeit als Hörspielmacherin in der klinischen Forschung.
Erstsendung: 02.11.2010
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 5 von insgesamt 6
Titel: Letzte Karte erste Reihe
Autor: Claudia Weber
produziert in: 1989
produziert von: SDR
Laufzeit: 37 Minuten
Genre: halbdokumentarische Theatergroteske
Regie: Claudia Weber
Komponist: Patricia Jünger
Inhalt: Das Genre beschreibt es ausreichend.
Sprecher:Christa Berndl (Milena)
ergänzender Hinweis: ausgestrahlt im Rahmen der Kurzstrecke 68
Daten zu Claudia Weber:geboren: 1976
Vita: Claudia Weber, geboren 1976 in Karlsruhe, studierte Musik- und Literaturwissenschaft, lebt in Bretten und arbeitet neben ihrer Tätigkeit als Hörspielmacherin in der klinischen Forschung.
Erstsendung: 27.11.2017
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 6 von insgesamt 6
Titel: Wir werden nicht groß
Autor: Claudia Weber
produziert in: 1955
produziert von: BR
Laufzeit: 57 Minuten
Regie: Claudia Weber
Komponist: Lothar Brühne
Inhalt: Samuel und Irene zählen die Tage bis zu den großen Ferien. Sie planen ihr großes Projekt: sechs Wochen allein in der freien Natur. Ihr Überleben wird davon abhängen, 15 Millionen Joule pro Tag in Form von Insekten, Maden, Krebsen und Schnecken zu sich zu nehmen.

Aber das kann man nicht einfach so. Das schmeckt widerlich, das muss man üben. Und was soll überhaupt überlebt werden? Das Leben oder das Überleben? Beides ist gefährlich. Beides schmeckt widerlich. »Wir werden nicht groß« ist ein abenteuerlicher Versuch zu entkommen.
Sprecher:Helen Vita (Lena Zumgut)
Robert Graf (Lagerwall)
Kurt Horwitz (Verteidiger)
Rosemarie Lang (Moormädchen)
Daten zu Claudia Weber:geboren: 1976
Vita: Claudia Weber, geboren 1976 in Karlsruhe, studierte Musik- und Literaturwissenschaft, lebt in Bretten und arbeitet neben ihrer Tätigkeit als Hörspielmacherin in der klinischen Forschung.
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Abfragedauer: 0,5207 Microsekunden.
(*) Die angebotenen Links zu Audiopools und/oder Mediatheken erfolgen als Empfehlung. Wir haben die Links nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt und können nicht garantieren, dass die Links zum Zeitpunkt des Abrufes noch verfügbar sind. Auch können wir für die Inhalte der verlinkten Webseiten keine Haftung übernehmen.
          Übersicht:
(gestern)  (heute im Radio)  (23.02.2019)  (24.02.2019)  (25.02.2019)  (26.02.2019)  (27.02.2019)  (28.02.2019)  
(Statistiken zu Auszeichnungen)
Scriptversion 9.4.0 vom 07.06.2018
1550793813
  • Veröffentlicht
    11. Januar 2015
  • Seitenaufrufe
    1.643.123
Top