• Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  • Die Hörspieldatenbank kann auch ohne Registrierung genutzt werden, wir behalten uns jedoch vor, die Anzahl der Treffer für nicht registrierte bzw. angemeldete Besucher zu beschränken.
    Aktuell ist die Registrierung geschlossen. Wer dennoch Zugang braucht, kann uns über das Kontaktformular ansprechen.
    Bitte beachten: Wir sind ein Informations- und kein Download-Portal!
  • Unter der Webadresse http://www.hoerspielundfeature.de/ bietet der Deutschlandfunk Hörspiele und Features zum Nachhören und Download an. Einfach mal vorbeischauen!

Hörspieldatenbank

Willkommen zur umfangreichsten deutschsprachigen Hörspieldatenbank

Mehr Informationen zu diesem Projekt findet man in den Foren.  Informationen zur Suche finden sich hier. Unser Gästebuch findet sich hier: Gästebuch.
Aktueller Datenbestand: 60.057 Einträge, sowie 1.779 Audiopool-Links und 429 bekannte Sendetermine.  Suchanfragen heute: 455 (412/43)
Statistiken:
Hörspiel-Kalender
           Übersicht:
Auswahl nach Sender:     Übersicht:
Treffer 1 von insgesamt 4
Kriterien: Sprecher entspricht 'Eva Maria Arteaga'- Suche nach Treffer irgendwo im Feld
Vorige/nächste Ausstrahlung:28.03.2019 um 23:00 bei 1live (Folge 2 von 2)  Phonostart Radio Cloud*
Titel:
Autor: Martin Heindel
produziert von: Tonstudio Braun
Genre: Krimi
Regie: Martin Heindel
Inhalt: Ein zweiteiliges Hörspiel.

Ein Zug geistert durch Europas Backpacker-Szene. Es heißt, an Bord sei Party für immer. Es heißt, der Zug bringt dich ans Ziel, und niemand sei je von dort zurückgekommen. Alles nur Legende und Mythos? Der Zug entzieht dem Netz nachweisbar Strom, aber keiner kann ihn finden. Jeder kennt nur jemanden, der jemanden kennt, der den Zug gesehen haben will. Doch dann treffen Tycho und Lin die verwirrte Lou, die behauptet, selbst in dem mysteriösen Zug gewesen zu sein. Und sie will zurück. Mit Tycho und Lin. Warum nicht? Einen Versuch ist es wert.

Teil 1: It's a good life ...
Teil 2: ... if you don't weaken
Daten zu Martin Heindel:geboren: 1976
Vita: Martin Heindel, Jahrgang 1976, studierte Dramaturgie und lebt als Hörspielautor und -regisseur in München. Zuletzt schrieb er für den WDR das Hörspiel "Wie ein Lied" (2012).
Erstsendung: 19.02.2015
Datenquelle(n): dra
dra
YaGru
Audiopool-Angebot: (*)Westdeutscher Rundfunk, Köln
letzte Bearbeitung: caribou (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 2 von insgesamt 4
Titel:
Autor: Annie Pietri
produziert in: 2013
produziert von: WDR
Laufzeit: 53 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Burkhard Ax
Bearbeitung: Ursula Schregel
Übersetzer: Ursula Schregel
Inhalt: Die 14-jährige Marion, Gärtnertochter am Hof von Versailles, tritt als Kammerzofe der Favoritin Ludwigs XIV. ihren Dienst an. Marion ist begeistert von all der Pracht und der Schönheit am Hof des "Sonnenkönigs" und voller Bewunderung für die schöne, elegante Marquise de Montespan. Schnell macht sie sich unentbehrlich, denn sie hat ein ganz besonderes Talent: Sie kann wunderschöne Parfums kreieren. Doch Madame de Montespan erweist sich hinter ihrer charmanten Fassade als ziemlich hart und skrupellos, und so lernt Marion bald auch die dunkleren Seiten des Hoflebens kennen. Als sie dahinter kommt, dass ein tödliches Komplott gegen die Königin geplant ist, beschließt sie zu handeln. Ihr außergewöhnlicher Geruchssinn erweist sich dabei als sehr nützlich.
Sprecher:Mirco Monshausen
Justine Hauer
Andreas Schneiders
Daten zu Annie Pietri:Vita: Annie Pietri wurde 1956 geboren. Sie arbeitete als Logopädin und Radiomoderatorin, bevor sie die Kinder- und Jugendliteratur für sich entdeckte. Heute lebt sie in Paris.
Erstsendung: 30.03.2008
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 3 von insgesamt 4
Titel:
Autor: Kevin Brockmeier
produziert in: 1997
produziert von: WDR
Laufzeit: 51 Minuten
Regie: Matthias Kapohl
Bearbeitung: Matthias Kapohl
Übersetzer: Chris Hirte
Inhalt: Die Stadt der Toten ist eine seltsame Station zwischen Leben und endgültigem Tod. Und doch unterscheidet sie sich kaum von der uns bekannten Welt mit ihren Shops und Straßen, Schicksalen und Sehnsüchten. Man trifft sich wieder, verliebt sich erneut, tauscht sich aus. Allerdings wohnen in der Stadt der Toten die Verstorbenen - und zwar nur die, an die sich auf Erden mindestens noch ein Mensch erinnert. Erst wer vergessen wird, ist endgültig tot. Als sich die Stadt der Toten eines Tages rapide leert, ist klar: Eine furchtbare Katastrophe muss über die Menschheit hereingebrochen sein. Einzig die Teilnehmer einer Polarexpedition scheinen überlebt zu haben. Unter ihnen die Umweltbiologin Laura Byrd, die in der irdischen Antarktis vom Rest des Teams getrennt und von der Außenwelt abgeschnitten ist. Sie begibt sich auf die Suche nach weiteren Überlebenden. Und in der Stadt der Toten versammeln sich diejenigen, an die sich Laura Byrd noch erinnert.
Sprecher:Ulrich Wildgruber (Kommentator 1)
Peter Fitz (Kommentator 2)
Dagmar Manzel (Sie)
Gerd Baltus (Ich)
Daten zu Kevin Brockmeier:geboren: 06.12.1972
Vita: Kevin Brockmeier, geboren 1972 in Florida, wuchs in Little Rock, Arkansas, auf. Er begann bereits mit acht Jahren, phantastische Geschichten zu schreiben. Seine Erzählungen wurden vielfach mit Literaturpreisen ausgezeichnet und erscheinen in Zeitschriften wie dem "New Yorker". "Die Stadt der Toten" ist sein zweiter Roman.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 07.03.2009
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 4 von insgesamt 4
Titel:
Autor: Mechtild Borrmann
produziert in: 2009
produziert von: SRF
Laufzeit: 23 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Annette Kurth
Bearbeitung: Mechtild Borrmann; Sebastian Zarzutzki
Inhalt: Nach dem Tod seines Vaters, des Firmenpatriarchen Friedhelm Lubisch, findet Robert Lubisch in dessen Unterlagen das Foto einer schönen fremden Frau und den SS-Ausweis eines Unbekannten. In der Hoffnung, mehr über den Vater zu erfahren, der ihm Zeit seines Lebens unnahbar blieb, macht sich Robert Lubisch auf die Suche nach der Frau auf dem Foto. Was er findet, ist ein dunkles Kapitel der Vergangenheit nicht nur seines Vaters. Es ist die Geschichte einer Gruppe junger Menschen während der Nazizeit, die unter dem Druck der verblendeten Ideologie in einen Strudel aus Freundschaft und Verrat, Liebe und Hass gezogen wurden. Mit fatalen Folgen bis in die Gegenwart.
Sprecher:Michael Schacht (Philip Maloney)
Jodoc Seidel (Polizist)
Martina Schütze (Loreen Diethelm)
Barbara Terpoorten (Therapeutin)
Peter Fischli (Yves Ponner)
Christian Samuel Weber (Daniel Quillo)
Marco Biondi (Patrick Kaufzwang)
Peter Schneider (Erzähler)
ergänzender Hinweis: Technische Realisierung: Dirk Hülsenbusch, Barbara Goebel
Regieassistenz: Oliver Metz
Daten zu Mechtild Borrmann:geboren: 1969
Vita: Mechtild Borrmann, geboren 1969 in Köln, wuchs am Niederrhein auf, wo auch viele ihrer Krimis angesiedelt sind. Sie arbeitete u. a. als Tanz- und Theaterpädagogin bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete. Der Roman "Wer das Schweigen bricht" erschien 2011 und erreichte Platz 1 der KrimiZEIT Bestenliste.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 09.06.2012
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: caribou (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Abfragedauer: 0,5649 Microsekunden.
(*) Die angebotenen Links zu Audiopools und/oder Mediatheken erfolgen als Empfehlung. Wir haben die Links nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt und können nicht garantieren, dass die Links zum Zeitpunkt des Abrufes noch verfügbar sind. Auch können wir für die Inhalte der verlinkten Webseiten keine Haftung übernehmen.
          Übersicht:
(gestern)  (heute im Radio)  (28.03.2019)  (29.03.2019)  (30.03.2019)  (31.03.2019)  (01.04.2019)  (02.04.2019)  
(Statistiken zu Auszeichnungen)
Scriptversion 9.4.0 vom 07.06.2018
1553655226
  • Veröffentlicht
    11. Januar 2015
  • Seitenaufrufe
    1.683.329
Top