• Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  • Die Hörspieldatenbank kann auch ohne Registrierung genutzt werden, wir behalten uns jedoch vor, die Anzahl der Treffer für nicht registrierte bzw. angemeldete Besucher zu beschränken.
    Aktuell ist die Registrierung geschlossen. Wer dennoch Zugang braucht, kann uns über das Kontaktformular ansprechen.
    Bitte beachten: Wir sind ein Informations- und kein Download-Portal!
  • Unter der Webadresse http://www.hoerspielundfeature.de/ bietet der Deutschlandfunk Hörspiele und Features zum Nachhören und Download an. Einfach mal vorbeischauen!

Hörspieldatenbank

Willkommen zur umfangreichsten deutschsprachigen Hörspieldatenbank

Mehr Informationen zu diesem Projekt findet man in den Foren.  Informationen zur Suche finden sich hier. Unser Gästebuch findet sich hier: Gästebuch.
Aktueller Datenbestand: 59.650 Einträge, sowie 1.748 Audiopool-Links und 460 bekannte Sendetermine.  Suchanfragen heute: 463 (463/0)
Statistiken:
Hörspiel-Kalender
           Übersicht:
Auswahl nach Sender:     Übersicht:
Treffer 1 von insgesamt 3
Kriterien: Sprecher entspricht 'Esther Gemsch'- Suche nach Treffer irgendwo im Feld
Titel: Fasch es Fescht
Autor: Peter Weingartner
produziert in: 2017
produziert von: SRF
Laufzeit: 51 Minuten
Genre: schweizerdeutsches Mundarthörspiel
Regie: Reto Ott
Komponist: Anatol Atonal
Dramaturgie: Reto Ott
Inhalt: Irgendwo im Mittelland. Kanton Bern zum Beispiel. Eine Ortschaft, nicht mehr ganz von gestern, aber wenig bereit für morgen. Ein Quartier feiert das jährliche Sommerfest. Man freut sich aufs gemeinsame Hocken, Grillieren, Palavern. Doch nicht alle sind willkommen. Und einer hat seine Flinte geladen.

Der Luzerner Autor Peter Weingartner erzählt in seinem neuesten Hörspiel von einem landestypischen Quartier. In einer Art von Wimmelbuch-Dramaturgie mit vielen kurzen Szenen lässt er die Bewohnerinnen und Bewohner zu Wort kommen. Sie befinden sich überwiegend in der Endphase ihres Erwerbslebens. Sie haben gemeinsam die Geburt ihrer Kinder erlebt, die unterdessen aus dem Haus sind. Im Dorf zieht unübersehbar die globalisierte Zukunft ein mit Menschen aus dem Balkan und minderjährigen Flüchtlingen. Das könnte eine Chance sein für Veränderung. Aber man verharrt lieber in der Stagnation, verteidigt das prekäre Heute und bewirtschaftet, der Tradition der Réduit-Schweiz folgend, hartnäckig und ausdauernd die eigenen Ängste und Privilegien.

Das alljährliche Quartierfest bietet für diese Mentalität die passende Bühne. Oder wie es abriel Vetter neulich in einem Facebook-Post formulierte: «Schweizer schleichen irgendwie immer so rum. Wie so unsichere Iltisse in Karohemden, gut gefüttert, passiv-aggressiv rastlos; stets irgendwo zwischen Nahrungssuche und Angriffskrieg.»
Sprecher:Manuela Biedermann (Quartierbewohnerinnen)
Esther Gemsch (Quartierbewohnerinnen)
Ruth Schwegler (Quartierbewohnerinnen)
Philippe Nauer (Quartierbewohner)
Michael Neuenschwander (Quartierbewohner)
Ernst Sigrist (Quartierbewohner)
Andreas Matti (OK-Präsident)
Rahel Hubacher (Anna Raeber)
Dashmir Ristemi (Petrit Arifi)
Najeebulla Alidjani (Asylsuchender)
Alexander Muheim (Wirt)
Jonathan Loosli
Marie Omlin (Reto und Isabelle Hochstrasser)
Jörg Stoller (Pfarrer)
Matthias Fankhauser (Lehrer)
Dieter Stoll (Arzt)
Daniel Rothenbühler (Meinrad)
Anja Schärer (Erzählerin)
Neva Eichenberger (Kind)
Mina Fuchs (Kind)
Emma Reiswig (Kind)
Malin Schädelin (Kind)
Minna Schädelin (Kind)
MusikerAnatol Atonal
Daten zu Peter Weingartner:geboren: 1954
Vita: Peter Weingartner, geboren 1954 im Schweizer Kanton Luzern, lebt dort mit Frau und drei Kindern. Er schreibt Gedichte, Kurzgeschichten, Hörspiele, außerdem für die Neue Zürcher Zeitung und die Satirezeitschrift "Nebelspalter".
Erstsendung: 11.09.2017
Datenquelle(n): SRF-Archiv
YaGru
Audiopool-Angebot: (*)SRF
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 2 von insgesamt 3
Titel: Vo wäge Zwärge
Autor: Philipp Wilhelm
produziert in: 2010
produziert von: SRF
Genre: Mundarthörspiel
Regie: Isabel Schaerer
Inhalt: Antonia Peng, Adi Megamus und Mats Schwatz leben zusammen in einer umgebauten Seifenkiste. Das geht, weil Antonia, Adi und Mats Zwerge sind. Zwerge, die sobald ein Mensch in ihre Nähe kommt, erstarren und «Gartenzwerg» spielen. Damit man sie nicht erkennt. Denn Menschen sind schrecklich neugierig und behandeln Zwerge häufig ohne jeden Respekt.

Die technisch begabte Antonia Peng, der besonnene und starke Adi Megamus und der stets hungrige Mats Schwatz hören im Radio von unerklärlichen Naturkatastrophen im hinteren Steintal. Sie beschliessen, der Sache nachzugehen. Und damit beginnt eine abenteuerliche, überraschungsreiche und manchmal auch gefährliche Reise.
Sprecher:
offen
Erzählerin: Esther Gemsch
Antonia Peng: Anikó Donáth
Mats Schwatz: Sven Furrer
Adi Megamus und Alter Mann: Dieter Stoll
Prinzessin Immerdo: Yvonne Kupper
Sarah Hösli: Lena Rindlisbacher
Mutter Hösli: AnnaMaria Tschopp
Vater Hösli: Philipp Wilhelm
eine alte Frau: Isabel Schaerer
Radiomoderator: Mike La Marr
Frau Prof. Dr. Amstutz: Margret Nonhoff
Bahnarbeiter: Eli Zoladz
Arbeiter bei der Gondelbahn: Geri Dillier
Alle Tiere, Geräusche und Musik: Eli Zoladz
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 3 von insgesamt 3
Titel: Weihnachtsstaub
Autor: Margrit Staub
produziert in: 2000
produziert von: SRF
Laufzeit: 42 Minuten
Genre: Mundarthörspiel
Regie: Reto Ott
Inhalt: Dem Fest der Liebe kann sich niemand entziehen, und das ist fatal. Denn Weihnachtszeit ist Krisenzeit, mit Garantie. Einmal im Jahr steht unausweichlich «Familie» auf dem Programm und das bedeutet für alle Beteiligten, vom Teenager bis zum Grosi: es droht der ultimative Härtetest.

Bis endlich Harmonie herrscht unter dem Tannengrün, ist gnadenlose Beziehungsarbeit angesagt. Entscheidend ist nicht zuletzt die Wahl der richtigen Geschenke. Da zeigt sich, wer seine Liebsten so richtig zu schätzen weiss

«Weihnachtsstaub» sechs amüsante Kurzhörspiele rund um das Fest der Liebe, um die angeblich schönste Zeit im Jahr.
Sprecher:Elisabeth Berger (Marie, Thesi)
Buddy Elias (Werner, Erich)
Anna Gemsch (Melanie, Claudia)
Esther Gemsch (Edith, Brigit, Mariann)
Stephanie Glaser (Rosa)
Klaus Knuth (Kurt)
Edward Piccin (Peach)
Ernst Sigrist (Markus, Ernst)
Bettina Stucky (Barbara, Tanja)
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Abfragedauer: 0,5975 Microsekunden.
(*) Die angebotenen Links zu Audiopools und/oder Mediatheken erfolgen als Empfehlung. Wir haben die Links nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt und können nicht garantieren, dass die Links zum Zeitpunkt des Abrufes noch verfügbar sind. Auch können wir für die Inhalte der verlinkten Webseiten keine Haftung übernehmen.
          Übersicht:
(gestern)  (heute im Radio)  (20.02.2019)  (21.02.2019)  (22.02.2019)  (23.02.2019)  (24.02.2019)  (25.02.2019)  
(Statistiken zu Auszeichnungen)
Scriptversion 9.4.0 vom 07.06.2018
1550580828
  • Veröffentlicht
    11. Januar 2015
  • Seitenaufrufe
    1.640.356
Top