• Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  • Die Hörspieldatenbank kann auch ohne Registrierung genutzt werden, wir behalten uns jedoch vor, die Anzahl der Treffer für nicht registrierte bzw. angemeldete Besucher zu beschränken.
    Aktuell ist die Registrierung geschlossen. Wer dennoch Zugang braucht, kann uns über das Kontaktformular ansprechen.
    Bitte beachten: Wir sind ein Informations- und kein Download-Portal!
  • Unter der Webadresse http://www.hoerspielundfeature.de/ bietet der Deutschlandfunk Hörspiele und Features zum Nachhören und Download an. Einfach mal vorbeischauen!

Hörspieldatenbank

Willkommen zur umfangreichsten deutschsprachigen Hörspieldatenbank

Mehr Informationen zu diesem Projekt findet man in den Foren.  Informationen zur Suche finden sich hier. Unser Gästebuch findet sich hier: Gästebuch.
Aktueller Datenbestand: 59.175 Einträge, sowie 1.665 Audiopool-Links und 421 bekannte Sendetermine.  Suchanfragen heute: 756 (756/0)
Statistiken:
Hörspiel-Kalender
           Übersicht:
Auswahl nach Sender:     Übersicht:
Gehe zur Seite:             
Treffer 1 von insgesamt 61
Kriterien: Sprecher entspricht 'Eckart Dux' - Auswahl wurde auf maximal 20 Sätze/Seite begrenzt.- Suche nach Treffer irgendwo im Feld
Titel: ... lasset alle Hoffnung zurück!
Autor: Curt Goetz-Pflug
produziert in: 1950
produziert von: NWDR
Laufzeit: 38 Minuten
Regie: Curt Goetz-Pflug
Inhalt: Ein Hörspiel aus dem Leben der Bergarbeiter von Aue

Dies ist ein Hörspiel vom Leben der Bergarbeiter in Aue - und doch ist es kein Spiel, denn seine Menschen, Menschen wie Du und ich, setzen auch in dieser Stunde ihr Leben ein. Um diese Menschen geht es, die zwischen die Mahlsteine eines erbarmungslosen Systems getrieben, mit der Hülle ihrer persönlichen Freiheit auch in ihrem Kern zermahlen werden: in der Hoffnung und in dem Glauben an ein menschenwürdiges Dasein.
Sprecher:Herbert Fleischmann (Hellberg)
Eduard Wandrey (Hamacher)
Fritz Rasp (Naumann)
Gerhard Bienert (Obersteiger)
Ernst Sattler (Kotaczek)
Eckart Dux (Stimme)
Reinhold Bernt (Schubart)
Dietrich Haugk (Grunert)
Hans Drechsel (Singer)
Karl-Heinz Lommel (Stimme)
Gerhard Schüssler (Stimme)
Daten zu Curt Goetz-Pflug:geboren: 1919
gestorben: 1967
Vita: Curt Goetz-Pflug (1919-1967, Autor und Regisseur, arbeitete nach dem Abitur zunächst als Einfahrer für das größte Automobilwerk, dann nahm er Schauspielunterricht am Deutschen Theater Berlin, 1948 - nach Rückkehr aus der Kriegsgefangenschaft - war er Assistent von Otto Kurth beim NWDR Berlin. Er machte erste Regiearbeiten, bis 1952 war er kommissarischer Leiter der Hörspiel- und Unterhaltungsabteilung des NWDR (vor Aufbau des SFB). Goetz-Pflug war langjähriger Mitarbeiter des SFB (aber auch Theater-Gastregisseur an Berliner Bühnen). Er erhielt 1967 den "Stereo-Hörspielpreis" der deutschen Rundfunkindustrie. Unter seiner Regie entstanden 200 Hörspiele (u.a. "Der Mann ohne Namen", 1957, "Die Lebensläufe des Herrn Schinowski, 1959) und 17 Fernsehspiele.
Erstsendung: 20.05.1950
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 2 von insgesamt 61
Titel: Alarm im Raubtierhaus
TKKG (Folge 180)
Autor: Martin Hofstetter
produziert in: 2012
produziert von: Europa
Genre: Abenteuer; Detektivgeschichte
Regie: Heikedine Körting
Inhalt: Aufregung in der Millionenstadt! Ein Unbekannter hat nachts die Käfige der Zootiere geöffnet und nun spazieren Elefanten durch die Stadt und Affen plündern die Markstände. Doch als auch die gefährlichen Geparden aus ihrem Gehege verschwinden, breitet sich Angst und Schrecken aus. Klar, dass TKKG wissen wollen, wer dahintersteckt! Und schon bald haben sie eine heiße Spur, die sie direkt in die Fänge der Geparden treibt...
Sprecher:ERZÄHLER - Wolfgang Kaven
Tim - Sascha Draeger
Karl - Niki Nowotny
Klößchen - Manou Lubowski
Gaby - Rhea Harder
Zoodirektor Bauernfeind - Eckart Dux
Dieter Niebert - Mario Grete
Tierpfleger Meyer - Frank Meyer-Brockmann
Bauer Dirk - Gustav Adolf Artz
Joachim - Nicolai Munoz Möller
Fremder - Peter Weis
Pelzlady - Susan Jarling
Martha - Katja Brügger
Frau - Konstanze Ullmer
Jasmin - Kassandra Ullmer
Kind - Undine Ullmer
und Oskar
der schwarz-weiße Cockerspaniel
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 3 von insgesamt 61
Titel: Berge des Wahnsinns (1. Teil)
Gruselkabinett (Titania) (Folge 44)
Autor: Howard P. Lovecraft
produziert in: 2010
produziert von: Titania Media
Laufzeit: 56 Minuten
Genre: Horror
Bearbeitung: Marc Gruppe
Inhalt: New England 1930

Der Geologe William Dyer, ein Professor an der Miskatonic University, ist der Kopf einer großangelegten Expedition in die Antarktis. Gemeinsam mit seinem Assistenten Larry Danforth, seiner Kollegin Dr. Leni Lake, deren Assistentin Leslie Carroll, dem Ingenieur Prof. Frank H. Pabodie, dem Physiker und Meteorologen Prof. Atwood und diversen Hilfskräften bricht Dyer auf, den unwirtlichen Kontinent der Erde zu erkunden. Ein sehr gefährliches Unterfangen, wie sich herausstellt...
Sprecher:Reiner Schöne
Jan Makino
Eckart Dux
Bettina Weiß
Annina Braunmiller
Alexander Turrek
Daten zu Howard P. Lovecraft:vollständiger Name: Howard Phillips Lovecraft
geboren: 20.08.1890
gestorben: 15.03.1937
Vita: Howard Phillips Lovecraft (* 20. August 1890 in Providence, Rhode Island; † 15. März 1937 ebenda; meist nur H. P. Lovecraft) war ein amerikanischer Schriftsteller. Er gilt als einer der weltweit einflussreichsten Autoren im Bereich der phantastischen und anspruchsvollen Horror-Literatur.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 24.09.2010
Datenquelle(n):
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 4 von insgesamt 61
Titel: Berge des Wahnsinns (2. Teil)
Gruselkabinett (Titania) (Folge 45)
Autor: Howard P. Lovecraft
produziert in: 2010
produziert von: Titania Media
Laufzeit: 62 Minuten
Genre: Horror
Bearbeitung: Marc Gruppe
Inhalt: New England 1930

Der Geologe William Dyer, ein Professor an der Miskatonic University, ist der Kopf einer großangelegten Expedition in die Antarktis. Gemeinsam mit seinem Assistenten Larry Danforth, seiner Kollegin Dr. Leni Lake, deren Assistentin Leslie Carroll, dem Ingenieur Prof. Frank H. Pabodie, dem Physiker und Meteorologen Prof. Atwood und diversen Hilfskräften bricht Dyer auf, den unwirtlichen Kontinent der Erde zu erkunden. Ein sehr gefährliches Unterfangen, wie sich herausstellt...
Sprecher:Reiner Schöne
Jan Makino
Eckart Dux
Bettina Weiß
Annina Braunmiller
Alexander Turrek
Daten zu Howard P. Lovecraft:vollständiger Name: Howard Phillips Lovecraft
geboren: 20.08.1890
gestorben: 15.03.1937
Vita: Howard Phillips Lovecraft (* 20. August 1890 in Providence, Rhode Island; † 15. März 1937 ebenda; meist nur H. P. Lovecraft) war ein amerikanischer Schriftsteller. Er gilt als einer der weltweit einflussreichsten Autoren im Bereich der phantastischen und anspruchsvollen Horror-Literatur.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 24.09.2010
Datenquelle(n):
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 5 von insgesamt 61
Titel: Besuch auf einem kleinen Planeten (Theatermitschnitt)
Autor: Gore Vidal
produziert in: 1958
produziert von: RIAS
Laufzeit: 54 Minuten
Regie: Ulrich Erfurth
Bearbeitung: Friedrich Luft; Lothar Schluck
Sprecher:Erich Fiedler
Ruth Hellberg
Brigitte Grothum
Walter Ambrock
Bruno Fritz
Günther Lüders
Hans Stiebner
Eckart Dux
Daten zu Gore Vidal:geboren: 03.10.1925
gestorben: 31.07.2012
Vita: Gore Vidal (* 3. Oktober 1925 als Eugene Luther Vidal jr. in West Point, New York; † 31. Juli 2012 in Los Angeles, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Schriftsteller, Drehbuchautor, Schauspieler und Politiker. Er schrieb auch unter den Pseudonymen Edgar Box, Cameron Kay und Katherine Everard.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 22.01.1958
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 6 von insgesamt 61
Titel: Das Geheimnis von Baskerville Hall
Sherlock Holmes - die neuen Fälle (Folge 15)
Autor: Marc Freund
produziert in: 2015
produziert von: Romantruhe
Laufzeit: 79 Minuten
Genre: Krimi; Historisch
Inhalt: Dreizehn schwarze Särge im Nachtzug wecken das Interesse von Sherlock Holmes. Doch noch ehe er das Geheimnis lüften kann, überschlagen sich die Ereignisse: Der Zug wird entführt und von Inspector Lestrade fehlt jede Spur. Holmes nimmt die Fährte auf, die ihn in das von Wölfen heimgesuchte Moor von Devonshire führt. Die Fäden des Falles laufen in Baskerville Hall zusammen, wo auf den Meisterdetektiv so manche gefährliche Überraschung wartet...
Sprecher:Christian Rode (Sherlock Holmes)
Peter Groeger (Dr. Watson)
Lutz Harder
Eckart Dux
Deborah Ziegler
Santiago Ziesmer
Peter Schiff
Erstsendung: 20.01.2015
Datenquelle(n):
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 7 von insgesamt 61
Titel: Das Gespenst von Canterville
Gruselkabinett (Titania) (Folge 50)
Autor: Oscar Wilde
produziert in: 2011
produziert von: Titania Media
Laufzeit: 73 Minuten
Genre: Grusel
Bearbeitung: Marc Gruppe
Inhalt: Oscar Wildes berühmte Geschichte über die amerikanische Familie Otis, die in dem von ihnen erworbenen englischen Schloss Canterville die Bekanntschaft eines Gespenstes macht, in einer Star-gespickten brandneuen Hörspiel-Version, die gruselige Akzente zu setzen weiß.
Sprecher:Gudrun Landgrebe
Eckart Dux
Hasso Zorn
Boris Tessmann
Jan Makino
Annina Braunmiller
Mathis Färber
Alexander Mager
Dagmar von Kurmin
Jochen Schröder
Max Felder
Petra Barthel
Daniela Reidies
Axel Lutter
Sascha Rotermund
Friedrich Georg Beckhaus
Daten zu Oscar Wilde:vollständiger Name: Oscar Fingal O'Flahertie Wills Wilde
geboren: 16.10.1854
gestorben: 30.11.1900
Vita: Oscar Wilde (1854 - 1900), irischer Schriftsteller, seinen Ruhm begründete Wilde mit der erfolgreichen Märchensammlung "Der glückliche Prinz und andere Erzählungen" (1888) und dem "Bildnis des Dorian Gray" (1890).

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 18.03.2011
Datenquelle(n):
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 8 von insgesamt 61
Titel: Das Lied der Lieder
Autor: Jean Giraudoux
produziert in: 1954
produziert von: SFB
Laufzeit: 53 Minuten
Regie: Rolf von Goth
Inhalt: Der gealterte Präsident muß Abschied nehmen von der »charmantesten aller jungen Frauen«, die seine ganze Freude war, die er abgöttisch verehrte. Denn sie will heiraten. Beim letzten Rendezvous in einem angenehmen Gartenlokal möchte sie ihm allen Schmuck zurückgeben, den er ihr je schenkte. Sie möchte ganz schmucklos, »nackt« in die Ehe treten, ohne Erinnerungen, ohne Vergangenheit. Der Präsident jedoch nimmt jedes Stück einzeln in die Hand, die große Perle und den Rubinring, das Collier und das Armband und erzählt die Geschichte des Schenkens. Die junge Frau kann sich den Geschichten nicht entziehen, sie nimmt widerstrebend die Schmuckstücke zusammen mit den schönen Erinnerungen wieder zurück. Scheinbar absichtslos läßt sie aber beim Abschied das wieder gefüllte Beutelchen mit seinem kostbaren Inhalt auf dem Tisch liegen.

Dieses dramatische Capriccio schildert in schwebend leichten Tönen den bitteren Abschied von Jugend und Illusionen. Der alternde Mann, der sich durch ein brillantes Feuerwerk weiblicher Logik überzeugen lässt, ist ebenso heiter und liebenswert gezeichnet wie seine charmante Freundin.

"Von uns allen schien Jean Giraudoux gegen die Tücke des Schicksals am besten gewappnet zu sein. Seine Rüstung war das Glück. Er war wie der Spieler, der immer gewinnt, dem die Karten gehorchen. Wie oft sagte er nicht: 'Ich liebe das Alter. Ich werde gern älter. Ich möchte alt werden.' - und doch alterte er nicht. Im Geiste sah ich in ihm immer einen Mann von fünfundvierzig. In seiner Stimme war ein Necken, in seinen Augen hinter der großen Brille ein Lachen, und sein Pudel führte ihn an der Leine wie einen jener Blinden der griechischen Tragödie, die das Unsichtbare sehen ... Ein hoher Vertreter französischen Geistes und im allgemeinen ein ausgezeichneter Schüler, der indes mit der Tüchtigkeit des letzteren das geheimnisvolle Prestige des Tunichtguts zu verbinden verstand." (Jean Cocteau)
Sprecher:
offen
Florence: Joana Maria Gorvin
Der Präsident: Walther Süssenguth
Zigeunerin: Hilde Körber
Kassenfräulein: Alice Decarli
Geschäftsführer: Walter Bluhm
Victor: Harry Wüstenhagen
Jérome: Eckart Dux
Chauffeur: Herbert Weissbach
Daten zu Jean Giraudoux:vollständiger Name: Jean Hyppolyte Giraudoux
geboren: 29.10.1882
gestorben: 31.01.1944
Vita: Jean Hyppolyte Giraudoux (* 29. Oktober 1882 in Bellac, Haute-Vienne; † 31. Januar 1944 in Paris) war ein französischer Berufsdiplomat, Drehbuchautor und Schriftsteller. Als solcher war er vor allem für die Entwicklung des französischen Theaters der Zwischenkriegszeit sehr bedeutsam.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 19.08.1954
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 9 von insgesamt 61
Titel: Das violette Automobil
Gruselkabinett (Titania) (Folge 59)
Autor: Edith Nesbit
produziert in: 2011
produziert von: Titania Media
Laufzeit: 68 Minuten
Genre: Horror
Bearbeitung: Marc Gruppe
Inhalt: Georgia Kane, eine freischaffend tätige Krankenschwester, verlässt das neblige London, um die Betreuung eines Kranken in den Downs an der Küste zu übernehmen. In dem einsam gelegenen Farmhaus findet sie eine äußerst gespannte Atmosphäre vor, die durch vielfältige merkwürdige Heimlichkeiten geprägt ist.
Sprecher:Solveig Duda
Doris Gallart
Eckart Dux
Monika Barth
Sophia Abtahi
Michael Schwarzmaier
Roland Hemmo
Daten zu Edith Nesbit:geboren: 15.08.1858
gestorben: 04.05.1924
Vita: Edith Nesbit (* 15. August 1858 in Kennington; † 4. Mai 1924 in New Romney, Kent) war eine englische Autorin, deren Werke für Kinder im englischen Original unter dem „geschlechtslosen“ Namen E. Nesbit veröffentlicht wurden. Sie verfasste über 40 Kinderbücher. Einige davon wurden später verfilmt.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 11.11.2011
Datenquelle(n): YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 10 von insgesamt 61
Titel: Der Ehefeind
Autor: Roderick Wilkinson
produziert in: 1963
produziert von: SFB
Regie: Rolf von Goth
Bearbeitung: Karin Ewert
Übersetzer: Karin Ewert
Inhalt: In einem gottverlassenen schottischen Nest sind die Ingenieure Findlay und Hamilton mit dem Bau einer neuen Elektrizitätsanlage beschäftigt. Den eintönigen, regnerischen Winter haben sie mit Dominospielen, Lesen und Briefschreiben überstanden - Briefe an die Verlobte und die Freundin. Diese Liebesbriefe versüßen den beiden Männern den trostlosen Aufenthalt, bis der Ingenieur Marsh auftaucht. Er klärt die beiden Männer auf, dass die Liebe zwar ganz schön sei, dass aber jede Ehe zum Verhängnis werden müsse. Marsh besitzt viel Überzeugungskraft. Auch die Ehe der Wirtsleute, bei denen die drei Männer untergekommen sind, ist keine Ermutigung. Schließlich bringt die junge Tochter der Wirtsleute viel Aufregung in dieses friedliche, ehefeindliche Haus.
Sprecher:Alexander Welbat (Hamilton)
Ernst Jacobi (Findlay)
Eckart Dux (Marsh)
Ilse Trautschold (Mrs. McDermid)
Franz Nicklisch (Mr. McDermid)
Käte Jaenicke (Mary McDermid)
Erstsendung: 23.04.1963
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 11 von insgesamt 61
Titel: Der Frühling kommt zu Monsieur Pinson
Autor: Karin Ewert
produziert in: 1961
produziert von: SFB
Laufzeit: 27 Minuten
Regie: Rolf von Goth
Komponist: Olaf Bienert
Inhalt: Es wird vorgeführt, was zwei Eheleuten, die sich seit fünfzehn Jahren unermüdlich lieben, begegnen kann, wenn der Frühling kommt. In Paris, wo Monsieur und Madame Pinson im vierten Stock eines Mietshauses wohnen, kann es passieren, dass man den Frühling in Gestalt eines jungen Mannes im Jardin du Luxembourg trifft. Vor fünfzehn Jahren hatte er dazu beigetragen, dass aus Claude und Martine ein Paar wurde. Doch jetzt ist der Herr Gemahl bequem geworden. Die Pantoffeln zieht er dem Theaterbesuch vor. Die liebe Gattin langweilt sich. Sie kennt ihren Mann in- und auswendig. Doch der Frühling wirft den spazieren gehenden Claude aus der gewohnten Bahn. Mit einem Strauß Schlüsselblumen kehrt er nach Hause zurück. Und dort hat Martine mittlerweile Waffeln gebacken statt der erwarteten Ananastörtchen.
Sprecher:Wolfgang Lukschy (Monsieur Pinson)
Eva Katharina Schultz (Madame Pinson)
Eckart Dux (Der Frühling)
Eduard Wandrey (Der Erzähler)
Erstsendung: 18.04.1961
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 12 von insgesamt 61
Titel: Der Geist von Carnington Hall
Sherlock Holmes Chronicles (Folge 23)
Autor: Anke Bracht
produziert in: 2015
produziert von: Winterzeit
Genre: Krimi; Historisch
Inhalt: In der Familie derer von Carnington häufen sich die Todesfälle. Drei Tote hat der Earl bereits zu beklagen. Zuletzt starben seine Eltern - angeblich Selbstmord. In seiner Verzweiflung bittet er Sherlock Holmes und Doktor Watson um Hilfe. Spukt es auf Carnington Hall? Angeblich geht dort eine 'weiße Frau' um. Dieselbe 'weiße Frau', die bereits vor Jahren das neugeborene Kind der Tochter des Earls getötet haben soll und die junge Frau in den Selbstmord trieb. Der Meisterdetektiv aus der Baker Street stellt sich den übernatürlichen Mächten entgegen.
Sprecher:Till Hagen (Sherlock Holmes)
Tom Jacobs (Dr. John H. Watson)
Maria Koschny
Eckart Dux
u.a.
Erstsendung: 11.09.2015
Datenquelle(n):
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 13 von insgesamt 61
Titel: Der glühende Robert
Autor: Hugo Hartung
produziert in: 1952
produziert von: NWDR
Laufzeit: 26 Minuten
Regie: Rolf von Goth
Inhalt: Eine junge Dame besucht in einem französischen Schloß drei Generationen eines alten Adelsgeschlechts: Großvater, Vater und Sohn. Alle drei wetteifern um die Gunst der jungen Besucherin und versuchen, sich durch diverse Geschichten interessant zu machen. Einer von ihnen, der Vater, erzählt die Geschichte vom glühenden Robert, einem Schloßgespenst, das nach einer alten Sage immer dann auftaucht, wenn ein neuer Gast zum ersten Male im Schloß weilt. Der Zweck der Übung ist klar: Der Vater bietet der jungen Dame seinen persönlichen Schutz während der Nacht an. Aber es kommt anders, als er es sich erträumte. "Der glühende Robert" erscheint - Beschützer ist jedoch der jüngste der drei Grafen. (Pressetext zur RB-Fassung von 1956)
Sprecher:Ursula Bergmann (Aimée)
Eva Eras (Der gute Geist)
Otto Stoeckel (Robert I)
Kurt Vespermann (Robert II)
Eckart Dux (Robert II)
Rolf Heydel (1. Zugschaffner)
Horst Sommer (2. Zugschaffner)
Herbert Weissbach (Mürrischer Reisender)
Erik von Loewis (Diener)
MusikerOlaf Bienert (Klavier) Horst Ramthor (Harfe)
Erstsendung: 21.11.1952
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 14 von insgesamt 61
Titel: Der Kaiser von Amerika
Autor: George Bernard Shaw
produziert in: 1959
produziert von: SFB
Laufzeit: 102 Minuten
Genre: Komödie
Regie: Willi Schmidt
Übersetzer: Siegfried Trebitsch
Inhalt: In seiner Komödie "Der Kaiser von Amerika" beleuchtet der  Autor auf nachdenklich witzige Weise die Schwachstellen der Demokratie. Entstanden ist dabei ein heiteres Lehrstück über die nicht ernst genug zu nehmenden Rechte und Pflichten des Staatsbürgers sowie über die Illusionen, die gemeinhin über das funktionsfähige Zusammenspiel dieser beiden Kräfte gehegt werden. 
Sprecher:O. E. Hasse (König Magnus)
Käthe Haack (Mathilde, seine Frau)
Gisela Peltzer (Orinthia)
Hubert von Meyerinck (Proteus, Premierminister)
Franz-Otto Krüger (Nicobar, Minister des Äußeren)
Hans Hessling (Boanerges,Handelsminister)
Gerhard Prager (Crassus, Kolonialminister)
Friedel Schuster (Amanda, Ministerin für Verkehrswesen)
Alice Treff (Lysistrata, Wirtschaftsministerin)
Eckart Dux (Sempronius)
Kurt Weitkamp (Pamphilius)
Helmut Schmid (Vanhattan, amerikanischer Botschafter)
Daten zu George Bernard Shaw:geboren: 26.07.1856
gestorben: 02.11.1950
Vita: George Bernard Shaw (* 26. Juli 1856 in Dublin, Irland; † 2. November 1950 in Ayot Saint Lawrence, England) war ein irisch-britischer Dramatiker, Politiker, Satiriker, Musikkritiker und Pazifist, der 1925 den Nobelpreis für Literatur und 1939 den Oscar für das beste adaptierte Drehbuch erhielt.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 19.02.1959
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 15 von insgesamt 61
Titel: Der Kapitän der Polestar
Gruselkabinett (Titania) (Folge 108)
Autor: Arthur Conan Doyle
produziert in: 2016
produziert von: Titania Medien
Laufzeit: 67 Minuten
Genre: Horror
Inhalt: Das Walfänger-Schiff Polestar liegt im Eismeer fest. Unheimliche nächtliche Ereignisse lassen die Mannschaft immer nervöser werden. Hat der Kapitän seinen Verstand verloren?
Sprecher:Louis Friedemann Thiele
Matthias Lühn
Claus Thull-Emden
Herbert Schäfer
Florian Jahr
Benedikt Weber
Eckart Dux
Daniela Bette
Daten zu Arthur Conan Doyle:geboren: 22.05.1859
gestorben: 07.07.1930
Vita: Sir Arthur Ignatius Conan Doyle M.D. (* 22. Mai 1859 in Edinburgh; † 7. Juli 1930 in Crowborough, Sussex) war britischer Arzt und Schriftsteller. Er veröffentlichte die Abenteuer von Sherlock Holmes und dessen Freund Dr. Watson. Bekannt ist auch die Figur Professor Challenger aus seinem Roman Die vergessene Welt, die als Vorlage für zahlreiche Filme und eine mehrteilige Fernsehserie diente.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 10.06.2016
Datenquelle(n):
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 16 von insgesamt 61
Titel: Der letzte Schuss
TKKG (Folge 37)
Autor: Stefan Wolf
produziert in: 1985
produziert von: Europa
Genre: Abenteuer; Detektivgeschichte
Inhalt: Die TKKG-Freunde machen eine seltsame Beobachtung: Der Stadtstreicher Wittig versenkt einen nagelneuen Straßenkreuzer im Fluß. Was steckt dahinter? Die TKKG-Freunde nehmen sich des Falles an und kommen einer seltsamen Geschichte auf die Spur. Schließlich geht es gar um einen Mordversuch!
Sprecher:Erzähler - Günther Dockerill
Ihmke - Marek Harloff
Gretzig - Eckart Dux
Klößchen (Willi) - Manou Lubowski
Christian Pianowsky - Michael Langner
Tarzan - Sascha Draeger
Gaby - Veronika Neugebauer
Frau Pianowsky - Astrid Kollex
Wittig - Helmut Zierl
Karl - Niki Nowotny
Kommissar Glockner - Wolfgang Draeger
Toni - Stefan Brönneke
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 17 von insgesamt 61
Titel: Der letzte Sommer
Autor: Ricarda Huch
produziert in: 1960
produziert von: SFB
Regie: Rolf von Goth
Bearbeitung: Rolf von Goth
Komponist: Kurt Heuser
Inhalt: In einem imaginären Russland soll Lju den Gouverneur ermorden. Um seinen Auftrag ausführen zu können, wird er Sekretär seines Opfers. Er begegnet keinerlei Argwohn, findet die Zuneigung der ganzen Familie, wird der Freund der erwachsenen Kinder. Er lernt den Mann achten, obwohl dieser eine andere politische Sprache spricht. So fällt es ihm immer schwerer, den Anschlag auszuführen. Erst als der Gouverneur seine Kinder auf Reisen schickt, übergibt Lju seinem Opfer eine manipulierte Schreibmaschine. Der Buchstabe "J" - der Gouverneur heißt Jegor - löst eine Explosion aus, als der Gouverneur einen Brief an seine Kinder schreibt. Der ganze Vorgang spiegelt sich in Briefen, die die Mentalität der Beteiligten wiedergeben.
Sprecher:Hans Lietzau (Oleg)
Karin Hardt (Lusinja)
Eckart Dux (Welja)
Emely Schiller (Katja)
Rosemarie Deibel (Jessica)
Ernst Wilhelm Borchert (Jegor)
Joachim Nottke (Sprecher)
Daten zu Ricarda Huch:geboren: 18.07.1864
gestorben: 17.11.1947
Vita: Ricarda Octavia Huch (* 18. Juli 1864 in Braunschweig; † 17. November 1947 in Schönberg im Taunus, heute Stadtteil von Kronberg; Pseudonym: Richard Hugo) war eine deutsche Schriftstellerin, Dichterin, Philosophin und Historikerin.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 13.09.1960
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 18 von insgesamt 61
Titel: Der Mönch (1. Teil)
Gruselkabinett (Titania) (Folge 80)
Autor: Matthew Gregory Lewis
produziert in: 2013
produziert von: Titania Media
Laufzeit: 79 Minuten
Genre: Horror
Bearbeitung: Marc Gruppe
Inhalt: Um die flammend vorgetragenen Predigten des charismatischen Mönchs Ambrosio in der Kirche des Kapuzinerklosters in Madrid zu hören, strömen die Gläubigen – besonders weibliche Gläubige – von weither herbei. Doch der vermeintlichen Lichtgestalt, die man allerorten schon „der Heilige“ nennt, sind auch die dunklen Seiten und Abgründe des menschlichen Charakters keinesfalls fremd, ganz im Gegenteil...
Sprecher:David Nathan
Rubina Nath
Joseline Gassen
Marie Bierstedt
Fabian Oscar Wien
Marius Clarén
Patrick Bach
Jana Nagyova
Susanne Uhlen
Julia Stoepel
Dagmar von Kurmin
Margot Rothweiler
Polonca Olszak
Eckart Dux
Axel Lutter
Hasso Zorn
Daten zu Matthew Gregory Lewis:geboren: 09.07.1775
gestorben: 14.05.1818
Vita: Matthew Gregory Lewis (* 9. Juli 1775 in London; † 14. Mai 1818 auf See) war ein britischer Schriftsteller und Bühnenautor.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 11.10.2013
Datenquelle(n): YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 19 von insgesamt 61
Titel: Der Mönch (2. Teil)
Gruselkabinett (Titania) (Folge 81)
Autor: Matthew Gregory Lewis
produziert in: 2013
produziert von: Titania Media
Laufzeit: 74 Minuten
Genre: Horror
Bearbeitung: Marc Gruppe
Inhalt: Um die flammend vorgetragenen Predigten des charismatischen Mönchs Ambrosio in der Kirche des Kapuzinerklosters in Madrid zu hören, strömen die Gläubigen – besonders weibliche Gläubige – von weither herbei. Doch der vermeintlichen Lichtgestalt, die man allerorten schon „der Heilige“ nennt, sind auch die dunklen Seiten und Abgründe des menschlichen Charakters keinesfalls fremd, ganz im Gegenteil...
Sprecher:David Nathan
Rubina Nath
Joseline Gassen
Marie Bierstedt
Fabian Oscar Wien
Marius Clarén
Patrick Bach
Jana Nagyova
Susanne Uhlen
Julia Stoepel
Dagmar von Kurmin
Margot Rothweiler
Polonca Olszak
Eckart Dux
Axel Lutter
Hasso Zorn
Daten zu Matthew Gregory Lewis:geboren: 09.07.1775
gestorben: 14.05.1818
Vita: Matthew Gregory Lewis (* 9. Juli 1775 in London; † 14. Mai 1818 auf See) war ein britischer Schriftsteller und Bühnenautor.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 11.10.2013
Datenquelle(n): YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 20 von insgesamt 61
Titel: Der Mord im Dunkeln
Lady Bedford (Folge 13)
Autor: Santiago Ziesmer
Helmut Krauss
Thomas Rippert
John Beckmann
produziert in: 2008
produziert von: Hörplanet
Genre: Krimi
Inhalt: Ein Toter, viele Tatverdächtige und keine Zeugen, da zu dem Zeitpunkt des Mordes das Licht im Raum für einige Zeit ausgefallen war. Diese verzwickte Situation stellt Lady Bedfort, Inspektor Miller und Seargent McBrian vor eine knifflige Recherche!
Sprecher:Lady Clara Bedfort (Barbara Ratthey)
Max, der Butler (Dennis Rohling)
Inspektor Miller (Santiago Ziesmer)
Mrs. Miller (Ursula Sieg)
Jürgen Thormann
Harald Effenberg
Eckart Dux
Robert Missler
Erstsendung: 18.07.2008
Datenquelle(n):
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Gehe zur Seite:     
Abfragedauer: 0,8958 Microsekunden.
          Übersicht:
(gestern)  (heute im Radio)  (15.12.2018)  (16.12.2018)  (17.12.2018)  (18.12.2018)  (19.12.2018)  (20.12.2018)  
(Statistiken zu Auszeichnungen)
Scriptversion 9.4.0 vom 07.06.2018
1544822947
  • Veröffentlicht
    11. Januar 2015
  • Seitenaufrufe
    1.570.406
Top