• Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  • Die Hörspieldatenbank kann auch ohne Registrierung genutzt werden, wir behalten uns jedoch vor, die Anzahl der Treffer für nicht registrierte bzw. angemeldete Besucher zu beschränken.
    Aktuell ist die Registrierung geschlossen. Wer dennoch Zugang braucht, kann uns über das Kontaktformular ansprechen.
    Bitte beachten: Wir sind ein Informations- und kein Download-Portal!
  • Unter der Webadresse http://www.hoerspielundfeature.de/ bietet der Deutschlandfunk Hörspiele und Features zum Nachhören und Download an. Einfach mal vorbeischauen!

Hörspieldatenbank

Willkommen zur umfangreichsten deutschsprachigen Hörspieldatenbank

Mehr Informationen zu diesem Projekt findet man in den Foren.  Informationen zur Suche finden sich hier. Unser Gästebuch findet sich hier: Gästebuch.
Aktueller Datenbestand: 60.057 Einträge, sowie 1.779 Audiopool-Links und 432 bekannte Sendetermine.  Suchanfragen heute: 1.406 (1.367/39)
Statistiken:
Hörspiel-Kalender
           Übersicht:
Auswahl nach Sender:     Übersicht:
Treffer 1 von insgesamt 18
Kriterien: Sprecher entspricht 'Daniela Bette'- Suche nach Treffer irgendwo im Feld
Titel:
Autor: Tom Peuckert
produziert in: 2005
produziert von: WDR
Laufzeit: 59 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Thomas Werner
Inhalt: An einem Aschermittwoch ist Jonas Ziegler verschwunden. Privatdetektiv Castor Troya soll den IT-Unternehmer finden. Aber im Büro seiner Firma nimmt man sein Verschwinden nicht sonderlich ernst. Es hat den Anschein, Zieglers Unternehmen "PC Express" sei nicht mehr als eine Briefkastenfirma und der Grund für sein Verschwinden ein amouröses Abenteuer. Der gut aussehende Ziegler verdient sein Geld offenbar nicht mit Computer-Fachkenntnissen. Unter einem Decknamen bietet er über eine Agentur Liebesdienste an. Zur Kundschaft zählen auch prominente Politiker.
Sprecher:Matthias Haase (Junger Mann)
Burghart Klaußner (Wanderer)
Lucas Gregorowicz (Junger Mann 2)
Jochen Kolenda (Entführer 1)
Simon Roden (Entführer 2)
Rudolf Kowalski (Polizist)
Daten zu Tom Peuckert:geboren: 08.01.1962
Vita: Tom Peuckert, am 8. Januar 1962 in Leipzig geboren, studierte von 1984 bis 1988 Theaterwissenschaft in Berlin. 1988 gründete er das Off-Theater Bakt (Berliner Akademisches Künstlertheater), wo er einige Stücke auch selbst inszenierte. Seitdem arbeitet er als freier Autor für Zeitungen, Rundfunk und Fernsehen und schrieb zahlreiche Theaterstücke. Bekannt wurde er durch sein Stück "Artaud erinnert sich an Hitler und das Romanische Café" (UA Berliner Ensemble 2000), das zunächst als Hörspiel vom SFB (1997) produziert wurde.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 24.09.2011
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 2 von insgesamt 18
Titel:

Gruselkabinett (Titania) (Folge 137)
Autor: Robert E. Howard
produziert in: 1961
produziert von: ORF; BR; SDR
Laufzeit: 104 Minuten
Genre: Horror
Inhalt: Faring Town 1904: Adam Falcon wird tot an den Strand gespült. Zum Entsetzen der Dorfbewohner behauptet seine Verlobte Margeret beim Anblick der Wasserleiche, dass das nicht Adam sei. Bei der Totenwache stimmt ihr ein Nebenbuhler des Ertrunkenen zu. Noch ahnt niemand in dem kleinen Fischer-Ort, dass mit dem angeschwemmten Toten das Unheil an Land gespült wurde ...
Sprecher:Ewald Balser (Alfons der Zweite)
Aglaja Schmid (Leonore von Este)
Hilde Mikulicz (Leonore Sanvitale)
Will Quadflieg (Torquato Tasso)
Paul Hoffmann (Antonio Montecantino)
Daten zu Robert E. Howard:vollständiger Name: Robert Ervin Howard
geboren: 22.01.1906
gestorben: 11.06.1936
Vita: Robert Ervin Howard, (* 22. Januar 1906 in Peaster, Texas; † 11. Juni 1936 in Cross Plains, Texas) war ein US-amerikanischer Autor von Fantasy-, Abenteuer- und Horrorgeschichten sowie mehrerer Westernromane. Er gilt als prominenter Vertreter der Low Fantasy.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 27.04.2018
Datenquelle(n):
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 3 von insgesamt 18
Titel:

Gruselkabinett (Titania) (Folge 135)
Autor: Amyas Northcote
produziert in: 1979
produziert von: SRF
Laufzeit: 44 Minuten
Genre: Horror
Inhalt: Der betagte Reverend Arthur Maydew tauscht die Gemeinde mit einem Kollegen auf dem Lande. Seine unverheirateten Töchter Alice und Maggie begleiten ihn und nutzen die Zeit, um die idyllische Gegend zu durchstreifen. Bei einem ihrer ausgedehnten Spaziergänge sehen sie in der Ferne ein einsam gelegenes Backsteinhaus, das eine der Töchter magisch anzuziehen scheint...
Daten zu Amyas Northcote:geboren: 1864
gestorben: 1923
Vita: Amyas Northcote (1864 bis 1923) war ein englischer Autor.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 29.03.2018
Datenquelle(n): YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 4 von insgesamt 18
Titel:

Gruselkabinett (Titania) (Folge 112)
Autor: Edith Nesbit
produziert in: 2004
produziert von: WDR
Laufzeit: 150 Minuten
Genre: Horror
Inhalt: London 1923: Philipp Devigne ist nicht wenig erstaunt, von seiner reichen Tante ein altes viktorianisches Haus im Londoner Nobel-Stadtteil Chelsea zu erben. Über dem Kamin im Speisezimmer hängt in dem ansonsten erlesen möblierten Haus ein billiger Druck in einem aufwändigen Ebenholzrahmen. Wie sich herausstellt, hat es damit eine unheimliche Bewandtnis...?
Sprecher:Lorenzo Liebetanz (Fabian)
Matthias Haase (Stefan)
Annika Hassler (Tina)
Rosemarie Fendel (Malette/Erzählerin)
Thomas Piper (Aginolf)
Elisabeth Scherer (Pirugina)
Michael Habeck (Dido)
Jochen Malmsheimer (Baldemar)
Brigitte Wanninger (Menja/Turmfalke/Löwenzahn)
Barbara Ratthey (Selma)
Dorothee Zuhr (Wasserelfe)
Helena Cojoc (Wasserelfe)
Kirstin Hesse (Wasserelfe)
Carolina Kertz (Josta)
Anna Bergman (Britta)
Bernd Gieseking (Bauer Heinrich)
Hermann Gieseking (Bauer Mattes)
Elisabeth Scherer (Pirugina)
Karlheinz Tafel (Herr Kunold)
Steffen Scheumann (Schisser)
Christa Strobel (Heimgard)
Andreas Grötzinger (Polizist)
Dietrich Hollinderbäumer (Matti)
Daten zu Edith Nesbit:geboren: 15.08.1858
gestorben: 04.05.1924
Vita: Edith Nesbit (* 15. August 1858 in Kennington; † 4. Mai 1924 in New Romney, Kent) war eine englische Autorin, deren Werke für Kinder im englischen Original unter dem „geschlechtslosen“ Namen E. Nesbit veröffentlicht wurden. Sie verfasste über 40 Kinderbücher. Einige davon wurden später verfilmt.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 12.08.2016
Datenquelle(n):
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 5 von insgesamt 18
Titel:

Gruselkabinett (Titania) (Folge 108)
Autor: Arthur Conan Doyle
produziert in: 2006
produziert von: WDR
Laufzeit: 45 Minuten
Genre: Horror
Komponist: Andreas Dorau
Inhalt: Das Walfänger-Schiff Polestar liegt im Eismeer fest. Unheimliche nächtliche Ereignisse lassen die Mannschaft immer nervöser werden. Hat der Kapitän seinen Verstand verloren?
Sprecher:Gustav Peter Wöhler (Caruso)
Annette Humpe (Laura Grunewald)
Oliver Brod (Lutz)
Fabian Gerhardt (Rost)
Bernhard Schütz (Roppeling)
Traudl Haas (Ulla Fritz)
Karina Plachetka (Nicole)
Charlotte Roche (Charlotte Roche)
Anne Fink (Trisha Parker)
Maya Bothe (Stimme A)
Markus Scheumann (Stimme B)
Demet Fey (Stimme C)
Anja Herden (Stimme D)
Rebecca Madita Hundt (Stimme E)
Ill-Young Kim (Stimme F)
Daten zu Arthur Conan Doyle:geboren: 22.05.1859
gestorben: 07.07.1930
Vita: Sir Arthur Ignatius Conan Doyle M.D. (* 22. Mai 1859 in Edinburgh; † 7. Juli 1930 in Crowborough, Sussex) war britischer Arzt und Schriftsteller. Er veröffentlichte die Abenteuer von Sherlock Holmes und dessen Freund Dr. Watson. Bekannt ist auch die Figur Professor Challenger aus seinem Roman Die vergessene Welt, die als Vorlage für zahlreiche Filme und eine mehrteilige Fernsehserie diente.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 10.06.2016
Datenquelle(n):
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 6 von insgesamt 18
Titel:
Auszeichnungen (1):Kinderhörspielpreis der Stadt Karlsruhe: 2014
Autor: Monika Buschey
produziert in: 1948
produziert von: RWR-?
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Thomas Leutzbach
Inhalt: An seinem elften Geburtstag macht Leo eine Entdeckung: Er verirrt sich in den Orchestergraben der Oper. Dort lernt er die Flöte kennen. Die Flöte fordert ihn auf, einen hohen Ton zu spielen.

Auf silbernem Klang segelt Leo in eine andere Welt: Der Rattenfänger von Hameln ist gerade dabei, die Kinder einzufangen. So süß klingt sein Flötenspiel, dass keiner ihm widersteht. Leo kann seine Freundin Resie gerade noch davor bewahren, vom grollenden Berg verschlungen zu werden.

Magisches Flötenspiel

Über sein Flötenspiel findet Leo auch seinen Vater wieder. Der war nämlich verschwunden. Die Vergangenheit, in die er über die Töne seiner Flöte gelangt war, hatte ihn viele Jahre festgehalten. Eine große Gefahr für jeden Flötenspieler. Das Gestern saugt auf und lässt nicht mehr los. Leo kommt gerade noch mal davon. Jetzt geht es noch darum, seine Freundin Resie aus der tiefen Vergangenheit herüber zu holen in die Gegenwart ...
Daten zu Monika Buschey:geboren: 1954
Vita: Geboren 1954 in Bochum. Musikhochschule Stuttgart, Bühnen- und Wanderjahre, später Zeitungsvolontariat in Essen. Heute freie Journalistin und Autorin. Sie arbeitet vor allem fürs Radio: Hörspiele, Reportagen, Features, und literarische Portrais: Hans Wollschläger, Robert Gernhardt, Raoul Schrott, Bernhard Schlink, Matthias Hartmann, Christian Brückner, Ernst Stötzner, Traugott Buhre. In den Jahren 1999, 2000, 2001 sind drei Bände mit literarischen Paar-Biographien erschienen: »Die Rosen deines Mundes«, »An jenem Tag im blauen Mond September« und »Inspiration und Leidenschaft – die Geliebte«. Literaturpreis Ruhrgebiet für ein Portrait von Maria Callas, Hörfassung 1998 im WDR.
Hompepage o.ä.: http://www.dittrich-verlag.de/autoren/monika-buschey/
Erstsendung: 05.09.2014
Datenquelle(n): dra
dra
YaGru
letzte Bearbeitung: caribou (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 7 von insgesamt 18
Titel:

Gruselkabinett (Titania) (Folge 132)
Autor: Sweeney Todd
produziert in: 1989
produziert von: BR
Laufzeit: 300 Minuten
Genre: Horror
Komponist: Roger Janotta
Inhalt: London 1785: Colonel Jeffery von der königlichen Marine stellt Ermittlungen an, um seinen Kameraden Lieutenant Thornhill zu finden. Die Spuren führen zum Salon von Sweeney Todd in der Fleet Street. Der Barbier steht im Ruf, ein sehr brutaler Dienstherr zu sein und gilt auch ansonsten als nicht gerade zimperlich. Sein Barbier-Salon birgt ein Geheimnis, das grauenvoller ist als alles, was Colonel Jeffery sich vorzustellen imstande ist...
Sprecher:Helmut Griem
Romuald Pekny
Sunnyi Melles
Cornelia Froboess
Rolf Boysen
Erstsendung: 23.02.2018
Datenquelle(n):
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 8 von insgesamt 18
Titel:

Gruselkabinett (Titania) (Folge 133)
Autor: Sweeney Todd
produziert in: 2006
produziert von: WDR
Laufzeit: 45 Minuten
Genre: Horror
Komponist: Andreas Dorau
Inhalt: Die Ereignisse rund um das mysteriöse Treiben im Barbier-Salon von Sweeney Todd in der Fleet Street spitzen sich zu. Johanna Oakley fasst einen folgenschweren Entschluss und auch Tobias Ragg beschließt, sein Schicksal gegen alle Widrigkeiten in die eigene Hand zu nehmen...
Sprecher:Gustav Peter Wöhler (Caruso)
Annette Humpe (Laura Grunewald)
Oliver Brod (Lutz)
Fabian Gerhardt (Rost)
Bernhard Schütz (Roppeling)
Traudl Haas (Ulla Fritz)
Karina Plachetka (Nicole)
Charlotte Roche (Charlotte Roche)
Anne Fink (Trisha Parker)
Maya Bothe (Stimme A)
Markus Scheumann (Stimme B)
Demet Fey (Stimme C)
Anja Herden (Stimme D)
Rebecca Madita Hundt (Stimme E)
Ill-Young Kim (Stimme F)
Erstsendung: 23.02.2018
Datenquelle(n):
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 9 von insgesamt 18
Vorige/nächste Ausstrahlung:24.03.2019 um 07:04 bei WDR 5 (Folge 4 von 6)
31.03.2019 um 07:04 bei WDR 5 (Folge 5 von 6)  Phonostart Radio Cloud*
07.04.2019 um 07:04 bei WDR 5 (Folge 6 von 6)  Phonostart Radio Cloud*
Titel:
Autor: Erwin Grosche
produziert in: 1992
produziert von: SRF
Laufzeit: 75 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Thomas Werner
Inhalt: Peter hat bei einem Besuch im Zirkus Zitronelli seinen Schlafteddy verloren. Er kann ohne ihn nicht einschlafen und braucht Hilfe. Pauline, seine Schwester, hat eine Idee. Sie versucht in ihrem Traum, Peters Teddy zu finden und macht sich auf den Weg zum Zirkus Zitronelli. Aber Peter ist nicht der Einzige, der seinen Brummbär zum Einschlafen braucht. Zirkusdirektor Zitronelli leidet unter Schlafstörungen und erfährt von seinem Zauberer, der in seiner Zauberkugel Peters Schmusetier sieht, dass dieser Teddy ihm beim Einschlafen helfen kann ...

Teil 1: Der Traum beginnt
Teil 2: Im Zirkus Zitronelli
Teil 3: Pauline hat Glück und Pech
Teil 4: Die Traumstörstelle hilft
Teil 5: Alle suchen Peters Schlafteddy
Teil 6: Pauline im Glück
Sprecher:Hille Darjes
Alexander Tschernek
Daten zu Erwin Grosche:geboren: 25.11.1955
Vita: Der Kabarettist, Schauspieler und Autor Erwin Grosche, geboren 1955, erhielt u.a. 1999 den "Deutschen Kleinkunstpreis" und wurde im Jahr 2000 Kulturpreisträger der Stadt Paderborn. Er ist Schirmherr von UNICEF PADERBORN und seit 2009 Botschafter der "Stiftung Lesen". 2007 erhielt er den Peter-Hille-Literaturpreis für Kabarett und poetische Kleinkunst. Er schrieb zahlreiche Kinderbücher. Seine neue CD heißt "Wir sind wie die Sterne".
Hompepage o.ä.: http://www.erwingrosche.de/

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 12.11.2006
Datenquelle(n): dra
dra
dra
dra
dra
dra
letzte Bearbeitung: caribou (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 10 von insgesamt 18
Titel:

Gruselkabinett (Titania) (Folge 131)
Autor: Francis Flagg
produziert in: 1964
produziert von: SRF
Laufzeit: 90 Minuten
Genre: Horror
Komponist: Hans Moeckel
Inhalt: New York 1927: Justus Miles, ein verwegener Abenteurer, bewirbt sich auf eine Anzeige, in der jemand gesucht wird, der weder Tod noch Teufel fürchtet. Durch die Protektion eines ehemaligen Vorgesetzten aus seiner Zeit im ersten Weltkrieg, Harry „Rusty“ Ward, bekommt er die Stelle. Sein Dienstherr ist ein mysteriöser, alter Mann, der gelähmt zu sein scheint. Erst langsam dämmert es Justus Miles, auf was für ein Himmelfahrtskommando er sich eingelassen hat...
Sprecher:Leopold Biberti (Staatsrat Martinet)
Kurt von Ruffin (Staatsanwalt de Morsier)
Elfriede von Bastineller (Madame de Morsier)
Georg M. Weth (Kommissär Pillevuit)
Karlrobert Schäfer (Polizist Malan)
Rainer Litten (Professor Domincé)
Ebba Johannsen (Jane Pochon)
Heiner Schmidt (Dr. Thévenoz)
Maximilian Wolters (Wladimir Rosenstock)
Claus Peter Schenkel (Jakob Rosenstock)
Günter Heising (Isaak Rosenstock)
Michael Arco (Sir Eric Rosé)
Hans Hausmann (Crawley, sein Sekretär)
Hans H. Hassenstein (Charles, Kammerdiener)
Gerd Mayen (Simpson Cyrill O’Key)
Dorit Fischer (Dr. Madge Lemoine)
Hubert Berger (Jaunet, Krankenwärter)
Reto Babst (Pierre Nydecker)
Judith Melles (Natascha Kuligina)
Jaromir Borek (Konstantin Baranoff)
Charlotte Asendorf (Agnès Sorel)
Trudi Roth (Telefonfräulein)
Walter Bremer (Auguste, Kellner)
Erstsendung: 24.11.2017
Datenquelle(n):
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 11 von insgesamt 18
Titel:
Autor: Peter Stephan Jungk
produziert in: 2011
produziert von: WDR
Laufzeit: 45 Minuten
Regie: Angeli Backhausen
Komponist: Roswitha Dasch
Dramaturgie: Ursula Schregel
Inhalt: Stella Federspiel entwirft Uhren für ihre renommierte Schweizer Manufaktur. Nicht nur ihr berufliches Leben, auch ihr innerstes Wesen ist von der Suche nach einem Verständnis der Zeit geprägt.

Mit 34 Jahren, als sie die biologische Uhr immer deutlicher spürt, wird die Urenkelin eines berühmten russischen Anarchisten von ihrem Vater vehement aufgefordert, endlich Kinder in die Welt zu setzen. Auch ihr Jugendfreund, der Installationskünstler Anthony Fensterheim, versucht ungestüm, in ihren Lebenszeitplan einzugreifen.

Stella muss einen "Putsch" in ihrem Uhrenunternehmen überstehen und, wie jedes Jahr am 14. Juli, versucht sie, die Zeit anzuhalten und Bilanz zu ziehen. Es ist nicht einfach, in den ganzen Turbulenzen sich selbst treu zu bleiben und herauszufinden, was sie mit ihrem Leben eigentlich will.
Sprecher:
offen
Oliver Krietsch-Matzura
Emma Sawadsky
Jele Brückner
Hüseyin Michael Cirpici
Benny Hogenacker
Birte Schrein
Sigrid Bode
Susanne Flury
Rainer Delventhal
Daniel Drewes
Friedemann Thiele
Martin Thiele
Daten zu Peter Stephan Jungk:geboren: 15.12.1952
Vita: Peter Stephan Jungk, 1952 in Kalifornien geboren, ist in Wien und Berlin aufgewachsen und hat in Los Angeles Film studiert. Er hat zahlreiche Romane, Drehbücher, Hörspiele und eine erfolgreiche Biografie über Franz Werfel geschrieben. Er veröffentlicht Essays und schreibt für verschiedene renommierte Zeitungen. Jungk lebt mit seiner Familie als freier Schriftsteller in Paris.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 12 von insgesamt 18
Titel:

Gruselkabinett (Titania) (Folge 117)
Autor: Leopold von Sacher-Masoch
produziert in: 1949
produziert von: MDR
Laufzeit: 88 Minuten
Genre: Horror
Komponist: Joachim Dietrich Link
Inhalt: An einem klaren Wintermorgen des Jahres 1611 verfällt der junge ungarische Edelmann Emmerich Kemen im Stephansdom zu Wien den Reizen der attraktiven Gräfin Elisabeth Báthory, verwitwete Nádasdy. Man sagt der Gräfin in der Donaumetropole hinter vorgehaltener Hand einen Hang zu Grausamkeiten nach. Auch von verjüngenden Bädern in Jungfrauenblut ist die Rede. Trotzdem folgt der verliebte Ungar der Einladung der Gräfin auf ihr einsam auf einer Bergspitze am Rande der Karpaten gelegenes Schloss...
Sprecher:Maximilian Larsen (Faust)
Wolf Kaiser (Mephisto)
Thankmar Herzig (Wagner)
Paul Joachim Schneider (Frosch)
Fritz Werth (Brander)
Walter Max Schwarz (Alten)
Willi Arnhold (Siebel)
Elfriede Née (Margarete)
Lotte Molter (Marthe)
Annelies Lange (Liesken)
Werner Wieland (Erdgeist)
Carla Hermann (Böser Geist)
Daten zu Leopold von Sacher-Masoch:geboren: 27.01.1836
gestorben: 09.03.1895
Vita: Leopold Ritter von Sacher-Masoch (* 27. Januar 1836 in Lemberg, Kaisertum Österreich; † 9. März 1895 in Lindheim, Hessen) war ein österreichischer Schriftsteller. Er schrieb auch unter den Pseudonymen Charlotte Arand und Zoë von Rodenbach.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 14.10.2016
Datenquelle(n):
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 13 von insgesamt 18
Titel:

Gruselkabinett (Titania) (Folge 109)
Autor: Per McGraup
produziert in: 1959
produziert von: SDR
Laufzeit: 69 Minuten
Genre: Horror
Komponist: Mark Lothar
Inhalt: London 1933: Alwyne und Colin Hargreaves, das Ermittler-Duo aus „Heimgesucht“ und „Heimgekehrt“, reisen in ihrem dritten Abenteuer zu einem Kongress nach Kalifornien. Im berühmten viktorianischen Hotel del Coronado kommt ihnen sehr zugute, dass sie bereits weidlich Erfahrung mit Geister-Erscheinungen haben.
Sprecher:Klausjürgen Wussow (Faust)
Charles Regnier (Mephistopheles)
Gertrud Kückelmann (Gretchen)
Elisabeth Flickenschildt (Marthe)
Hans Mahnke (Geist)
Karl Bockx (Wagner)
Gerd Seid (Student)
Kurt Haars (Frosch)
Hans Helmut Dickow (Siebel)
Gerhard Just (Brander)
Maria Häussler (Liesgen)
Edith Heerdegen (Böser Geist)
Günther Willmann
Hans Treichler
Bodo Knuth
Fred Goebel
Karl Heinz Bernhardt
Norbert Scheumann
Wolfgang Schwalm
Erstsendung: 10.06.2016
Datenquelle(n):
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 14 von insgesamt 18
Titel:
Autor: Norman Liebold
produziert in: 2000
produziert von: DLF
Laufzeit: 54 Minuten
Genre: Science Fiction
Inhalt: Von digitalen Medien beherrscht, gläsern für paranoide Staatsorgane wie NSA, BND und Datenkraken wie Google und Amazon, verschließen wir bequem gelenkt die Augen vor der allgegenwärtigen Manipulation, während Wirtschaft und Politik zu einer entmenschten Rechenmaschine globalisieren.

Die Zukunft: Köln 2035. Kevin lebt in seiner volldigitalisierten Hochglanzwelt, beginnt einen ganz normalen Tag, bis ihn auf der Autobahn der Blitz trifft und seine Geräte zerschmort. Plötzlich orientierungslos beginnt eine Odyssee durch das Köln der Zukunft, die Hochglanzwelt zerbröckelt zu einem Überwachungsstaat, der ganze Viertel ausblendet, Viertel, in denen eine neue Sklavenschicht dahin vegetiert, um den Lebensstandard der oberen Zehntausend zu garantieren.

"Navigator" ist keine endzeitliche Schreckensvision, kennt keine weltrettenden Helden, keine Explosionen und Rebellionen. Nur den einzelnen Menschen, der seine Entscheidungen trifft.
Sprecher:Petra Bogdahn
Dagmar Sitte
Elmar Gutmann
Erstsendung: 06.05.2015
Datenquelle(n):
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 15 von insgesamt 18
Titel:

ARD Radiotatort (Folge 8)
Autor: Peter Meisenberg
produziert in: 1961
produziert von: SDR
Laufzeit: 42 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Thomas Leutzbach
Inhalt: Nadir Taraki kann's nicht lassen. Seine frühere Undercover-Existenz scheint zu seiner zweiten Natur geworden zu sein. Von seiner Dienststelle im LKA nur widerwillig geduldet, recherchiert er außerhalb der Dienstzeit in seinen alten Milieus. Dabei ist er einem irakischen Waffenhändler auf die Spur gekommen. Es geht um Laser, die die in Afghanistan eingesetzten RECCE-Aufklärungs-Tornados der Bundeswehr ausschalten können. Als Nadir erfährt, dass der Hersteller der Laser in Bielefeld sitzt, will er zuschlagen. Doch niemand in seiner Dienststelle traut Nadirs Informationen. Stattdessen schickt man ihn als eine Art Dolmetscher zu einem aktuellen Entführungsfall. Dass der ebenfalls in Bielefeld stattfindet, scheint zunächst ein Zufall zu sein. Als Nadir dahinter kommt, dass dem doch nicht so ist, steckt er bereits in der Falle der Waffenhändler.
Sprecher:Edith Heerdegen
Erik Schumann
Hans Hermann Schaufuß
Fred C. Siebeck
Heiner Ingenlath
Harald Baender
Ludwig Anschütz
Fred Goebel
Daten zu Peter Meisenberg:geboren: 1948
Vita: Peter Meisenberg, geboren 1948 in Meckenheim, studierte Geschichte, Philosophie und Germanistik. Er arbeitet als Dokumentarfilmer, Drehbuch-, Feature- und Hörspiel-Autor. Für den WDR schrieb er die ersten Folgen des ARD-Radio-Tatorts.
Hompepage o.ä.: http://www.peter-meisenberg.de/
Erstsendung: 15.08.2008
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 16 von insgesamt 18
Titel:
Auszeichnungen (1):Hörspiel des Monats: 3.2008
Autor: Joey Goebel
produziert in: 1995
produziert von: SDR
Laufzeit: 25 Minuten
Regie: Matthias Kapohl
Bearbeitung: Matthias Kapohl
Übersetzer: Hans M. Herzog
Matthias Jendis
Inhalt: Der todkranke Medienmogul Foster Lipowitz gründet auf seine alten Tage die Akademie "New Renaissance": Hoffnungsvolle Talente aller künstlerischen Sparten werden bereits im Kindesalter rekrutiert, um zukünftig die heruntergekommene, seichte Medienwelt mit Qualität zu versorgen. Den Nachwuchskünstlern werden sogenannte "Manager" zur Seite gestellt. Diese haben dafür zu sorgen, dass den jungen Talenten möglichst viel Unglück geschieht - denn nur durch leidvolle Erfahrungen entwickelt sich nach Lipowitz' Meinung wahre Kunst. Manager des siebenjährigen Vincent wird der gescheiterte Musiker und Ex-Kritiker Harlan. Und er macht seinen Job gut: Vincents Mutter verlässt ihren Sohn, der Hund des Jungen stirbt an einer Vergiftung, das Haus brennt ab. Später werden Mädchen mit Geld überredet, Vincent sitzen zu lassen, er wird alkoholabhängig gemacht, das Unglück scheint einfach kein Ende zu nehmen. Die Methode funktioniert: Von Schicksalsschlägen geprägt, schreibt Vincent ergreifende und erfolgreiche Liebeslieder, Serienvorlagen und Drehbücher. Bis er eines Tages von Harlans Schandtaten erfährt.
Daten zu Joey Goebel:geboren: 1980
Vita: Joey Goebel wurde 1980 in Henderson, Kentucky, geboren. Mit fünf Jahren schrieb er seine erste Geschichte, widmete sich jedoch als Jugendlicher zunächst der Musik: Als Leadsänger der Punkrockband "The Mullets" tourte er fünf Jahre durch den Mittleren Westen der USA. Später studierte er Anglistik und kreatives Schreiben. Für seinen zweiten Roman "Vincent" erhielt er u. a. den Jugendbuchpreis der Jury der jungen Kritiker in Wien.
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 17 von insgesamt 18
Titel:
Autor: Friedrich Ani
produziert in: 1983
produziert von: SDR; NDR
Laufzeit: 24 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Thomas Leutzbach
Bearbeitung: Ani Friedrich
Dramaturgie: Georg Bühren
Inhalt: Jonas Vogel, ehemaliger Polizist und seit einem Unfall erblindet, findet bei einem Nachtspaziergang einen Verletzten am Straßenrand. Er berichtet, dass ein Einbrecher seine Freundin als Geisel genommen hat. Trotz seiner Behinderung glaubt Jonas, seinem Sohn Max, der als Kommissar den Großeinsatz leitet, helfen zu können. Er kennt die Geisel: Silvia Klages Eltern wurden bei einem Überfall vor ihren Augen erschossen. Die junge Frau ist seither depressiv. Jonas Vogel beschließt, sich im Austausch als Geisel anzubieten. Sein Sohn ist entsetzt.
Sprecher:Raoul Wolfgang Schnell (Der Erzähler)
Klaus Herm (Der König)
Robert Rathke (Ali, der Kammerdiener)
Friedrich Briesemeister (Der junge Ali)
Irene Marhold (Die Stimme der Palme)
Maria WieckeSonja Hoss (Die Stimmen der Teiche)
Clara WalbröhlBrigitte Horn (Die Schicksalfrau, eine sehr alte und eine junge Stimme)
Walter Kreye (Ein Wächter)
Sabine Wegner (Fatima, des Königs Tochter)
Daten zu Friedrich Ani:geboren: 07.01.1959
Vita: Friedrich Ani (* 7. Januar 1959 in Kochel am See) ist ein deutscher Schriftsteller, der vor allem durch seine Kriminalromane um Kommissar Tabor Süden bekannt wurde.
Hompepage o.ä.: http://www.friedrich-ani.de/
Erstsendung: 02.07.2011
Datenquelle(n): dra
YaGru
Audiopool-Angebot: (*)Westdeutscher Rundfunk, Köln
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 18 von insgesamt 18
Titel:
Autor: Frédéric Beigbeder
produziert in: 1997
produziert von: BR
Laufzeit: 19 Minuten
Regie: Martin Zylka
Bearbeitung: Martin Zylka
Übersetzer: Brigitte Große
Inhalt: Einmal nur frühstücken auf dem "Gipfel der Welt". Das wünschen sich David und Jerry, die beiden Söhne des 43-jährigen Immobilienmaklers Carthew Yorston aus Texas. Im 107. Stock des World Trade Center im Luxusrestaurant "Windows on the World" sitzen sie am 11. September 2001, als sich eine Boeing 767 exakt um 8:46 Uhr zwischen dem 94. und 98. Stockwerk in den Nordturm bohrt. Für die über 1.000 Menschen in den darüber liegenden 19 Stockwerken beginnt der Todeskampf, aus dem es kein Entkommen gibt. Kapitel um Kapitel gibt das Stück die Gedanken in den letzten 119 Minuten im Leben des Familienvaters und seiner Söhne wieder. Autor Frédéric Beigbeder schreibt seine "Apocalypse now" danach in Paris, genauer: im Café "Ciel de Paris" in der 56. Etage des Tour Montparnasse. Er ist aus New York zurückgekehrt, wo er "Ground Zero" in Augenschein genommen und Recherchen angestellt, Dokumente gelesen, gehört, gesehen und mit Überlebenden und Zeugen gesprochen hat. Er imaginiert im Tour Montparnasse den inneren Prozess der erfundenen amerikanischen Bruderfigur im Zentrum des Geschehens auf dem Dach des brennenden Towers, angesichts des unvermeidbaren Endes.
Sprecher:Juliane Köhler
Philipp Moo
Siemen Rühaak (Erzähler)
Daten zu Frédéric Beigbeder:geboren: 21.09.1965
Vita: Frédéric Beigbeder, geboren 1965, arbeitete 10 Jahre als Werbetexter bei der französischen Niederlassung einer der größten Werbeagenturen der Welt. Nach Erscheinen seines Romans wurde er fristlos entlassen. Seitdem ist Beigbeder ausschließlich als Journalist und Schriftsteller tätig.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 08.09.2004
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Abfragedauer: 0,7656 Microsekunden.
(*) Die angebotenen Links zu Audiopools und/oder Mediatheken erfolgen als Empfehlung. Wir haben die Links nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt und können nicht garantieren, dass die Links zum Zeitpunkt des Abrufes noch verfügbar sind. Auch können wir für die Inhalte der verlinkten Webseiten keine Haftung übernehmen.
          Übersicht:
(gestern)  (heute im Radio)  (26.03.2019)  (27.03.2019)  (28.03.2019)  (29.03.2019)  (30.03.2019)  (31.03.2019)  
(Statistiken zu Auszeichnungen)
Scriptversion 9.4.0 vom 07.06.2018
1553522770
  • Veröffentlicht
    11. Januar 2015
  • Seitenaufrufe
    1.681.175
Top