• Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  • Die Hörspieldatenbank kann auch ohne Registrierung genutzt werden, wir behalten uns jedoch vor, die Anzahl der Treffer für nicht registrierte bzw. angemeldete Besucher zu beschränken.
    Aktuell ist die Registrierung geschlossen. Wer dennoch Zugang braucht, kann uns über das Kontaktformular ansprechen.
    Bitte beachten: Wir sind ein Informations- und kein Download-Portal!
  • Unter der Webadresse http://www.hoerspielundfeature.de/ bietet der Deutschlandfunk Hörspiele und Features zum Nachhören und Download an. Einfach mal vorbeischauen!

Hörspieldatenbank

Willkommen zur umfangreichsten deutschsprachigen Hörspieldatenbank

Mehr Informationen zu diesem Projekt findet man in den Foren.  Informationen zur Suche finden sich hier. Unser Gästebuch findet sich hier: Gästebuch.
Aktueller Datenbestand: 60.280 Einträge, sowie 1.818 Audiopool-Links und 435 bekannte Sendetermine.  Suchanfragen heute: 844 (844/0)
Statistiken:
Hörspiel-Kalender
           Übersicht:
Auswahl nach Sender:     Übersicht:
nächsterTreffer 1 von insgesamt 18
Kriterien: Sprecher entspricht 'Bernardo Arias Porras'- Suche nach Treffer irgendwo im Feld
Titel:

Akte 88 (Folge 1)
Autor: Walter Filz
Michael Lissek
produziert in: 2018
produziert von: SWR
Laufzeit: 17 Minuten
Regie: Walter Filz
Michael Lissek
Inhalt: Hitler hat überlebt. Nach 1945. Irgendwo auf der Erde.
Oder darunter. Oder im Weltall. Viele Menschen glauben
das. Wirklich und ernsthaft! »Akte 88« befasst sich mit
den Verschwörungstheorien. Und ihren Theoretikern. In
einer realsatirischen Serie.
Sprecher:Till Hagen (Erzähler)
Franziska Wanninger (Eva Braun)
Thomas Sarbacher (J. Edgar Hoover)
Vincent Leittersdorf (Zähler/Erzähler)
Oliver Kraushaar (Martin Bormann)
Benjamin Posener (Ian Fleming/u.a.)
Bastian Reiber (Showmaster)
Caroline Junghanns (Berlinerin)
Paul Grill (Berliner)
Bernardo Arias Porras (Spanischer Offizier)
Manuel Harder (Spanischer Mönch/Eselsführer)
Yu Fang (Tibetischer Mönch)
Sebastian Urzendowsky (IRA-Mann/u.a.)
Peer Oscar Musinowski (FBI-Agent 1)
Sebastian Mirow (FBI-Agent 2)
Svenja Liesau (Sprecherin)
Daten zu Walter Filz:geboren: 18.08.1959
Vita: Walter Filz, geboren 1959 in Köln, studierte Germanistik, Philosophie und Kunstgeschichte und promovierte 1988. Ab 1983 arbeitet er als Autor, Kulturjournalist und Produzent für Radio und Fernsehen. Seit 2005 ist er Leiter der Redaktion "Literatur und Feature" beim SWR. Für seine Features und Hörspiele wurde er mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Prix Futura, dem Ernst-Schneider-Preis und dem Hörspielpreis der Kriegsblinden 2001 (für sein Stück "Pitcher"). "Pieta Piëch" ist nach der SWR-Produktion "Spekulation Sommer" (2005) das zweite "Manager-Drama" von Walter Filz.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 17.09.2018
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 2 von insgesamt 18
Titel:

Akte 88 (Folge 10)
Autor: Walter Filz
Michael Lissek
produziert in: 2018
produziert von: SWR
Laufzeit: 17 Minuten
Regie: Walter Filz
Michael Lissek
Inhalt: Hitler hat überlebt. Nach 1945. Irgendwo auf der Erde.
Oder darunter. Oder im Weltall. Viele Menschen glauben
das. Wirklich und ernsthaft! »Akte 88« befasst sich mit
den Verschwörungstheorien. Und ihren Theoretikern. In
einer realsatirischen Serie.
Sprecher:Till Hagen (Erzähler)
Franziska Wanninger (Eva Braun)
Thomas Sarbacher (J. Edgar Hoover)
Vincent Leittersdorf (Zähler/Erzähler)
Oliver Kraushaar (Martin Bormann)
Benjamin Posener (Ian Fleming/u.a.)
Bastian Reiber (Showmaster)
Caroline Junghanns (Berlinerin)
Paul Grill (Berliner)
Bernardo Arias Porras (Spanischer Offizier)
Manuel Harder (Spanischer Mönch/Eselsführer)
Yu Fang (Tibetischer Mönch)
Sebastian Urzendowsky (IRA-Mann/u.a.)
Peer Oscar Musinowski (FBI-Agent 1)
Sebastian Mirow (FBI-Agent 2)
Svenja Liesau (Sprecherin)
Daten zu Walter Filz:geboren: 18.08.1959
Vita: Walter Filz, geboren 1959 in Köln, studierte Germanistik, Philosophie und Kunstgeschichte und promovierte 1988. Ab 1983 arbeitet er als Autor, Kulturjournalist und Produzent für Radio und Fernsehen. Seit 2005 ist er Leiter der Redaktion "Literatur und Feature" beim SWR. Für seine Features und Hörspiele wurde er mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Prix Futura, dem Ernst-Schneider-Preis und dem Hörspielpreis der Kriegsblinden 2001 (für sein Stück "Pitcher"). "Pieta Piëch" ist nach der SWR-Produktion "Spekulation Sommer" (2005) das zweite "Manager-Drama" von Walter Filz.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 28.09.2018
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 3 von insgesamt 18
Titel:

Akte 88 (Folge 2)
Autor: Walter Filz
Michael Lissek
produziert in: 2018
produziert von: SWR
Laufzeit: 17 Minuten
Regie: Walter Filz
Michael Lissek
Inhalt: Hitler hat überlebt. Nach 1945. Irgendwo auf der Erde.
Oder darunter. Oder im Weltall. Viele Menschen glauben
das. Wirklich und ernsthaft! »Akte 88« befasst sich mit
den Verschwörungstheorien. Und ihren Theoretikern. In
einer realsatirischen Serie.
Sprecher:Till Hagen (Erzähler)
Franziska Wanninger (Eva Braun)
Thomas Sarbacher (J. Edgar Hoover)
Vincent Leittersdorf (Zähler/Erzähler)
Oliver Kraushaar (Martin Bormann)
Benjamin Posener (Ian Fleming/u.a.)
Bastian Reiber (Showmaster)
Caroline Junghanns (Berlinerin)
Paul Grill (Berliner)
Bernardo Arias Porras (Spanischer Offizier)
Manuel Harder (Spanischer Mönch/Eselsführer)
Yu Fang (Tibetischer Mönch)
Sebastian Urzendowsky (IRA-Mann/u.a.)
Peer Oscar Musinowski (FBI-Agent 1)
Sebastian Mirow (FBI-Agent 2)
Svenja Liesau (Sprecherin)
Daten zu Walter Filz:geboren: 18.08.1959
Vita: Walter Filz, geboren 1959 in Köln, studierte Germanistik, Philosophie und Kunstgeschichte und promovierte 1988. Ab 1983 arbeitet er als Autor, Kulturjournalist und Produzent für Radio und Fernsehen. Seit 2005 ist er Leiter der Redaktion "Literatur und Feature" beim SWR. Für seine Features und Hörspiele wurde er mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Prix Futura, dem Ernst-Schneider-Preis und dem Hörspielpreis der Kriegsblinden 2001 (für sein Stück "Pitcher"). "Pieta Piëch" ist nach der SWR-Produktion "Spekulation Sommer" (2005) das zweite "Manager-Drama" von Walter Filz.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 18.09.2018
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 4 von insgesamt 18
Titel:

Akte 88 (Folge 3)
Autor: Walter Filz
Michael Lissek
produziert in: 2018
produziert von: SWR
Laufzeit: 17 Minuten
Regie: Walter Filz
Michael Lissek
Inhalt: Hitler hat überlebt. Nach 1945. Irgendwo auf der Erde.
Oder darunter. Oder im Weltall. Viele Menschen glauben
das. Wirklich und ernsthaft! »Akte 88« befasst sich mit
den Verschwörungstheorien. Und ihren Theoretikern. In
einer realsatirischen Serie.
Sprecher:Till Hagen (Erzähler)
Franziska Wanninger (Eva Braun)
Thomas Sarbacher (J. Edgar Hoover)
Vincent Leittersdorf (Zähler/Erzähler)
Oliver Kraushaar (Martin Bormann)
Benjamin Posener (Ian Fleming/u.a.)
Bastian Reiber (Showmaster)
Caroline Junghanns (Berlinerin)
Paul Grill (Berliner)
Bernardo Arias Porras (Spanischer Offizier)
Manuel Harder (Spanischer Mönch/Eselsführer)
Yu Fang (Tibetischer Mönch)
Sebastian Urzendowsky (IRA-Mann/u.a.)
Peer Oscar Musinowski (FBI-Agent 1)
Sebastian Mirow (FBI-Agent 2)
Svenja Liesau (Sprecherin)
Daten zu Walter Filz:geboren: 18.08.1959
Vita: Walter Filz, geboren 1959 in Köln, studierte Germanistik, Philosophie und Kunstgeschichte und promovierte 1988. Ab 1983 arbeitet er als Autor, Kulturjournalist und Produzent für Radio und Fernsehen. Seit 2005 ist er Leiter der Redaktion "Literatur und Feature" beim SWR. Für seine Features und Hörspiele wurde er mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Prix Futura, dem Ernst-Schneider-Preis und dem Hörspielpreis der Kriegsblinden 2001 (für sein Stück "Pitcher"). "Pieta Piëch" ist nach der SWR-Produktion "Spekulation Sommer" (2005) das zweite "Manager-Drama" von Walter Filz.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 19.09.2018
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 5 von insgesamt 18
Titel:

Akte 88 (Folge 4)
Autor: Walter Filz
Michael Lissek
produziert in: 2018
produziert von: SWR
Laufzeit: 17 Minuten
Regie: Walter Filz
Michael Lissek
Inhalt: Hitler hat überlebt. Nach 1945. Irgendwo auf der Erde.
Oder darunter. Oder im Weltall. Viele Menschen glauben
das. Wirklich und ernsthaft! »Akte 88« befasst sich mit
den Verschwörungstheorien. Und ihren Theoretikern. In
einer realsatirischen Serie.
Sprecher:Till Hagen (Erzähler)
Franziska Wanninger (Eva Braun)
Thomas Sarbacher (J. Edgar Hoover)
Vincent Leittersdorf (Zähler/Erzähler)
Oliver Kraushaar (Martin Bormann)
Benjamin Posener (Ian Fleming/u.a.)
Bastian Reiber (Showmaster)
Caroline Junghanns (Berlinerin)
Paul Grill (Berliner)
Bernardo Arias Porras (Spanischer Offizier)
Manuel Harder (Spanischer Mönch/Eselsführer)
Yu Fang (Tibetischer Mönch)
Sebastian Urzendowsky (IRA-Mann/u.a.)
Peer Oscar Musinowski (FBI-Agent 1)
Sebastian Mirow (FBI-Agent 2)
Svenja Liesau (Sprecherin)
Daten zu Walter Filz:geboren: 18.08.1959
Vita: Walter Filz, geboren 1959 in Köln, studierte Germanistik, Philosophie und Kunstgeschichte und promovierte 1988. Ab 1983 arbeitet er als Autor, Kulturjournalist und Produzent für Radio und Fernsehen. Seit 2005 ist er Leiter der Redaktion "Literatur und Feature" beim SWR. Für seine Features und Hörspiele wurde er mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Prix Futura, dem Ernst-Schneider-Preis und dem Hörspielpreis der Kriegsblinden 2001 (für sein Stück "Pitcher"). "Pieta Piëch" ist nach der SWR-Produktion "Spekulation Sommer" (2005) das zweite "Manager-Drama" von Walter Filz.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 20.09.2018
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 6 von insgesamt 18
Titel:

Akte 88 (Folge 5)
Autor: Walter Filz
Michael Lissek
produziert in: 2018
produziert von: SWR
Laufzeit: 17 Minuten
Regie: Walter Filz
Michael Lissek
Inhalt: Hitler hat überlebt. Nach 1945. Irgendwo auf der Erde.
Oder darunter. Oder im Weltall. Viele Menschen glauben
das. Wirklich und ernsthaft! »Akte 88« befasst sich mit
den Verschwörungstheorien. Und ihren Theoretikern. In
einer realsatirischen Serie.
Sprecher:Till Hagen (Erzähler)
Franziska Wanninger (Eva Braun)
Thomas Sarbacher (J. Edgar Hoover)
Vincent Leittersdorf (Zähler/Erzähler)
Oliver Kraushaar (Martin Bormann)
Benjamin Posener (Ian Fleming/u.a.)
Bastian Reiber (Showmaster)
Caroline Junghanns (Berlinerin)
Paul Grill (Berliner)
Bernardo Arias Porras (Spanischer Offizier)
Manuel Harder (Spanischer Mönch/Eselsführer)
Yu Fang (Tibetischer Mönch)
Sebastian Urzendowsky (IRA-Mann/u.a.)
Peer Oscar Musinowski (FBI-Agent 1)
Sebastian Mirow (FBI-Agent 2)
Svenja Liesau (Sprecherin)
Daten zu Walter Filz:geboren: 18.08.1959
Vita: Walter Filz, geboren 1959 in Köln, studierte Germanistik, Philosophie und Kunstgeschichte und promovierte 1988. Ab 1983 arbeitet er als Autor, Kulturjournalist und Produzent für Radio und Fernsehen. Seit 2005 ist er Leiter der Redaktion "Literatur und Feature" beim SWR. Für seine Features und Hörspiele wurde er mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Prix Futura, dem Ernst-Schneider-Preis und dem Hörspielpreis der Kriegsblinden 2001 (für sein Stück "Pitcher"). "Pieta Piëch" ist nach der SWR-Produktion "Spekulation Sommer" (2005) das zweite "Manager-Drama" von Walter Filz.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 21.09.2018
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 7 von insgesamt 18
Titel:

Akte 88 (Folge 6)
Autor: Walter Filz
Michael Lissek
produziert in: 2018
produziert von: SWR
Laufzeit: 17 Minuten
Regie: Walter Filz
Michael Lissek
Inhalt: Hitler hat überlebt. Nach 1945. Irgendwo auf der Erde.
Oder darunter. Oder im Weltall. Viele Menschen glauben
das. Wirklich und ernsthaft! »Akte 88« befasst sich mit
den Verschwörungstheorien. Und ihren Theoretikern. In
einer realsatirischen Serie.
Sprecher:Till Hagen (Erzähler)
Franziska Wanninger (Eva Braun)
Thomas Sarbacher (J. Edgar Hoover)
Vincent Leittersdorf (Zähler/Erzähler)
Oliver Kraushaar (Martin Bormann)
Benjamin Posener (Ian Fleming/u.a.)
Bastian Reiber (Showmaster)
Caroline Junghanns (Berlinerin)
Paul Grill (Berliner)
Bernardo Arias Porras (Spanischer Offizier)
Manuel Harder (Spanischer Mönch/Eselsführer)
Yu Fang (Tibetischer Mönch)
Sebastian Urzendowsky (IRA-Mann/u.a.)
Peer Oscar Musinowski (FBI-Agent 1)
Sebastian Mirow (FBI-Agent 2)
Svenja Liesau (Sprecherin)
Daten zu Walter Filz:geboren: 18.08.1959
Vita: Walter Filz, geboren 1959 in Köln, studierte Germanistik, Philosophie und Kunstgeschichte und promovierte 1988. Ab 1983 arbeitet er als Autor, Kulturjournalist und Produzent für Radio und Fernsehen. Seit 2005 ist er Leiter der Redaktion "Literatur und Feature" beim SWR. Für seine Features und Hörspiele wurde er mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Prix Futura, dem Ernst-Schneider-Preis und dem Hörspielpreis der Kriegsblinden 2001 (für sein Stück "Pitcher"). "Pieta Piëch" ist nach der SWR-Produktion "Spekulation Sommer" (2005) das zweite "Manager-Drama" von Walter Filz.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 24.09.2018
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 8 von insgesamt 18
Titel:

Akte 88 (Folge 7)
Autor: Walter Filz
Michael Lissek
produziert in: 2018
produziert von: SWR
Laufzeit: 17 Minuten
Regie: Walter Filz
Michael Lissek
Inhalt: Hitler hat überlebt. Nach 1945. Irgendwo auf der Erde.
Oder darunter. Oder im Weltall. Viele Menschen glauben
das. Wirklich und ernsthaft! »Akte 88« befasst sich mit
den Verschwörungstheorien. Und ihren Theoretikern. In
einer realsatirischen Serie.
Sprecher:Till Hagen (Erzähler)
Franziska Wanninger (Eva Braun)
Thomas Sarbacher (J. Edgar Hoover)
Vincent Leittersdorf (Zähler/Erzähler)
Oliver Kraushaar (Martin Bormann)
Benjamin Posener (Ian Fleming/u.a.)
Bastian Reiber (Showmaster)
Caroline Junghanns (Berlinerin)
Paul Grill (Berliner)
Bernardo Arias Porras (Spanischer Offizier)
Manuel Harder (Spanischer Mönch/Eselsführer)
Yu Fang (Tibetischer Mönch)
Sebastian Urzendowsky (IRA-Mann/u.a.)
Peer Oscar Musinowski (FBI-Agent 1)
Sebastian Mirow (FBI-Agent 2)
Svenja Liesau (Sprecherin)
Daten zu Walter Filz:geboren: 18.08.1959
Vita: Walter Filz, geboren 1959 in Köln, studierte Germanistik, Philosophie und Kunstgeschichte und promovierte 1988. Ab 1983 arbeitet er als Autor, Kulturjournalist und Produzent für Radio und Fernsehen. Seit 2005 ist er Leiter der Redaktion "Literatur und Feature" beim SWR. Für seine Features und Hörspiele wurde er mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Prix Futura, dem Ernst-Schneider-Preis und dem Hörspielpreis der Kriegsblinden 2001 (für sein Stück "Pitcher"). "Pieta Piëch" ist nach der SWR-Produktion "Spekulation Sommer" (2005) das zweite "Manager-Drama" von Walter Filz.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 25.09.2018
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 9 von insgesamt 18
Titel:

Akte 88 (Folge 8)
Autor: Walter Filz
Michael Lissek
produziert in: 2018
produziert von: SWR
Laufzeit: 17 Minuten
Regie: Walter Filz
Michael Lissek
Inhalt: Hitler hat überlebt. Nach 1945. Irgendwo auf der Erde.
Oder darunter. Oder im Weltall. Viele Menschen glauben
das. Wirklich und ernsthaft! »Akte 88« befasst sich mit
den Verschwörungstheorien. Und ihren Theoretikern. In
einer realsatirischen Serie.
Sprecher:Till Hagen (Erzähler)
Franziska Wanninger (Eva Braun)
Thomas Sarbacher (J. Edgar Hoover)
Vincent Leittersdorf (Zähler/Erzähler)
Oliver Kraushaar (Martin Bormann)
Benjamin Posener (Ian Fleming/u.a.)
Bastian Reiber (Showmaster)
Caroline Junghanns (Berlinerin)
Paul Grill (Berliner)
Bernardo Arias Porras (Spanischer Offizier)
Manuel Harder (Spanischer Mönch/Eselsführer)
Yu Fang (Tibetischer Mönch)
Sebastian Urzendowsky (IRA-Mann/u.a.)
Peer Oscar Musinowski (FBI-Agent 1)
Sebastian Mirow (FBI-Agent 2)
Svenja Liesau (Sprecherin)
Daten zu Walter Filz:geboren: 18.08.1959
Vita: Walter Filz, geboren 1959 in Köln, studierte Germanistik, Philosophie und Kunstgeschichte und promovierte 1988. Ab 1983 arbeitet er als Autor, Kulturjournalist und Produzent für Radio und Fernsehen. Seit 2005 ist er Leiter der Redaktion "Literatur und Feature" beim SWR. Für seine Features und Hörspiele wurde er mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Prix Futura, dem Ernst-Schneider-Preis und dem Hörspielpreis der Kriegsblinden 2001 (für sein Stück "Pitcher"). "Pieta Piëch" ist nach der SWR-Produktion "Spekulation Sommer" (2005) das zweite "Manager-Drama" von Walter Filz.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 26.09.2018
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 10 von insgesamt 18
Titel:

Akte 88 (Folge 9)
Autor: Walter Filz
Michael Lissek
produziert in: 2018
produziert von: SWR
Laufzeit: 17 Minuten
Regie: Walter Filz
Michael Lissek
Inhalt: Hitler hat überlebt. Nach 1945. Irgendwo auf der Erde.
Oder darunter. Oder im Weltall. Viele Menschen glauben
das. Wirklich und ernsthaft! »Akte 88« befasst sich mit
den Verschwörungstheorien. Und ihren Theoretikern. In
einer realsatirischen Serie.
Sprecher:Till Hagen (Erzähler)
Franziska Wanninger (Eva Braun)
Thomas Sarbacher (J. Edgar Hoover)
Vincent Leittersdorf (Zähler/Erzähler)
Oliver Kraushaar (Martin Bormann)
Benjamin Posener (Ian Fleming/u.a.)
Bastian Reiber (Showmaster)
Caroline Junghanns (Berlinerin)
Paul Grill (Berliner)
Bernardo Arias Porras (Spanischer Offizier)
Manuel Harder (Spanischer Mönch/Eselsführer)
Yu Fang (Tibetischer Mönch)
Sebastian Urzendowsky (IRA-Mann/u.a.)
Peer Oscar Musinowski (FBI-Agent 1)
Sebastian Mirow (FBI-Agent 2)
Svenja Liesau (Sprecherin)
Daten zu Walter Filz:geboren: 18.08.1959
Vita: Walter Filz, geboren 1959 in Köln, studierte Germanistik, Philosophie und Kunstgeschichte und promovierte 1988. Ab 1983 arbeitet er als Autor, Kulturjournalist und Produzent für Radio und Fernsehen. Seit 2005 ist er Leiter der Redaktion "Literatur und Feature" beim SWR. Für seine Features und Hörspiele wurde er mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Prix Futura, dem Ernst-Schneider-Preis und dem Hörspielpreis der Kriegsblinden 2001 (für sein Stück "Pitcher"). "Pieta Piëch" ist nach der SWR-Produktion "Spekulation Sommer" (2005) das zweite "Manager-Drama" von Walter Filz.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 27.09.2018
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 11 von insgesamt 18
Titel:
Autor: Christoph Prochnow
produziert in: 2017
produziert von: DKultur
Laufzeit: 56 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Andrea Getto
Inhalt: Dezember 1911: Laura, Tochter von Karl Marx, und Ehemann Paul Lafargue werden tot aufgefunden. Ein Doppelselbstmord?

Im Dezember 1911 geht die Meldung durch die Weltpresse, dass Laura, Tochter von Karl Marx, gemeinsam mit ihrem kreolischen Ehemann Paul Lafargue in Draveil bei Paris den Freitod gesucht habe. Viele ihrer linken Gesinnungsgenossen glauben nicht an einen Doppelselbstmord. So auch Kriminalinspektor Cocu, der vom Polizeidienst suspendiert wurde. Er fährt nach Draveil und versucht auf eigene Faust, den Hintergrund dieses angeblichen Suizids aufzuspüren.
Sprecher:Jürg Löw (Kommissar Joubert)
Matti Krause (Assistent Cocu)
Hanna Plaß (Mimi)
Wilfried Hochholdinger (Staatsanwalt Vibeaux)
Gerd Wameling (Baron d'Aquetin)
Erika Skrotzki (Haushälterin Therese)
Wolfgang Michael (Dr. Milliet)
Swetlana Schönfeld (Concierge)
Bernardo Arias Porras (Charles)
Max Urlacher (Inspektor Paquet)
ergänzender Hinweis: Ton: Thomas Monnerjahn
Daten zu Christoph Prochnow:geboren: 1942
Vita: Christoph Prochnow, geboren 1942, studierte an der Filmhochschule Babelsberg, arbeitete im DEFA-Studio für Spielfilme und seit 1973 auch fürs Hörspiel, und lebt in Berlin. Für Deutschlandradio Kultur produzierte er "Mord im Kopf" und "Todesphantasie" (2008) sowie "Der Schatten des Meisters" (2009).
letzte Bearbeitung: caribou (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 12 von insgesamt 18
Vorige/nächste Ausstrahlung:19.04.2019 um 19:00 bei SR 2 (Folge 1 von 3)
20.04.2019 um 19:00 bei SR 2 (Folge 2 von 3)
21.04.2019 um 17:04 bei SR 2 (Folge 3 von 3)  Phonostart Radio Cloud*
15.05.2019 um 21:30 bei DKultur (Folge 1 von 3)  Phonostart Radio Cloud*
22.05.2019 um 21:30 bei DKultur (Folge 2 von 3)  Phonostart Radio Cloud*
Weitere Sendetermine29.05.2019 um 21:30 bei DKultur (Folge 3 von 3)  Phonostart Radio Cloud*
Titel:
Auszeichnungen (1):Hörspiel des Monats: 3.2016
Autor: Honoré de Balzac
produziert in: 2016
produziert von: DKultur
Laufzeit: 171 Minuten
Genre: Historisch
Regie: Marguerite Gateau
Bearbeitung: Helmut Peschina
Komponist: Christian Zanesi
Inhalt: Eugénie, Balzacs populäre Heldin, erobert die Herzen aller Leserinnen.

Im Leben des Winzers Grandet gibt es nur zwei Dinge, die ihm etwas bedeuten: Sein Reichtum und seine Tochter Eugénie. Als Alleinerbin ist diese bald Ziel von Heiratsavancen und Schmeicheleien. Auch daraus weiß der Vater noch Gewinn für sich zu ziehen. Eugénie selbst wehrt sich kaum gegen das Korsett aus Geiz und Vorschriften. Am Abend ihres 23. Geburtstags kommt unerwarteter Besuch aus Paris: Charles, Grandets Neffe und Eugénies Cousin. Er wird für einige Zeit bei der Familie wohnen.
Sprecher:Matthias Habich (Monsieur Grandet)
Peter Matic (1. Erzähler)
Bernardo Arias Porras (Adolphe)
Maria Hartmann (Madame des Grassins)
Lisa Hrdina (Eugénie Grandet)
Maren Kroymann (4. Erzähler)
Erika Skrotzki (Nanon)
Christian Grashof (Notar)
Laurenz Laufenberg (Charles)
Sabine Falkenberg (3. Erzähler)
Jakob Diehl (Cruchot)
Martin Seifert (Monsieur des Grassins)
Martin Engler (Abbé)
Max von Pufendorf (2. Erzähler)
Verena von Behr (Madame Grandet)
Daten zu Honoré de Balzac:geboren: 20.05.1799
gestorben: 18.08.1850
Vita: Honoré de Balzac (* 20. Mai 1799 in Tours; † 18. August 1850 in Paris) war ein französischer Schriftsteller. In den Literaturgeschichten wird er, obwohl er eigentlich zur Generation der Romantiker zählt, mit dem 17 Jahre älteren Stendhal und dem 22 Jahre jüngeren Flaubert als Dreigestirn der großen Realisten gesehen. Sein Hauptwerk ist der rund 88 Titel umfassende, aber unvollendete Romanzyklus La Comédie humaine (dt.: Die menschliche Komödie), dessen Romane und Erzählungen ein Gesamtbild der Gesellschaft im Frankreich seiner Zeit zu zeichnen versuchen.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 24.02.2016
Datenquelle(n): dra
dra
dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 13 von insgesamt 18
Titel:
Autor: Rebekka David
produziert in: 2018
produziert von: DLF; Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch
Laufzeit: 45 Minuten
Regie: Rebekka David
Komponist: Matthias Erhard
Inhalt: Die Tür hinter sich zuziehen, sich vor der Welt verschließen, sich einmal nur um sich selbst sorgen, taub und blind sein für eine immer bedrohlicher werdende Welt. einer undurchschaubaren Welt. Die Motive des Protagonisten aus Kafkas Erzählung ,Der Bau' sind nachvollziehbar. Und doch steigt Angst und die Panik, je mehr Sicherungsmaßnahmen getroffen werden ...
Sprecher:Bernardo Arias Porras
Jenny König
Erstsendung: 23.06.2018
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 14 von insgesamt 18
Titel:
Autor: Anja Herrenbrück
produziert in: 2012
produziert von: WDR
Laufzeit: 50 Minuten
Regie: Anja Herrenbrück
Komponist: Christian Ogrinz
Inhalt: Eigentlich hat Sven Knapp, Beamter bei der Bußgeldstelle Oberbergischer Kreis, genug um die Ohren: Aktenberge im Büro, eine unerfreuliche Ehe und eine Affäre mit der Biobäuerin Nicki aus dem Nachbardorf. Die ist nicht nur eine anspruchsvolle Geliebte, sondern auch die Nichte von Svens Chef Alfons Ritter. Als Sven im Büro unter den Frontfotos aus den Radarfallen auch ein Bild seines Chefs findet, bittet er Nicki, der Sache privat nachzugehen. Noch wissen die beiden nicht, dass Alfons Ritter im Netz eine geheime Mission gefunden hat: Beflügelt von wilden Verschwörungstheorien und Dulcinea58, einer virtuellen Verehrerin seines Blogs, wird er abseits des Büros zum Kämpfer für Wahrheit und Gerechtigkeit. Als Sven immer mehr in eine verhängnisvolle Komplizenschaft mit dem durchgeknallten Alfons Ritter gerät, scheint die Katastrophe nicht mehr aufhaltbar.
Sprecher:Rainer Bock (Alfons Ritter)
Carsten Wilhelm (Sven Knapp)
Paulina Judith Hoffmann (Nicki Ritter)
Katharina Marie Schubert (Tanja Knapp)
Ulrike Bliefert (Fr. Abelmann/Kundin)
Max Mauff (Micke)
Jonathan Dümcke (Keno)
Nadia Hilker (Nancy)
Bernhard Schütz (Andreas Schmilinsky)
Claudia Urbschat-Mingues (Durchsage Supermarkt)
Thomas Bestvater (Wärter 1)
Nic Romm (Wärter 2)
Bertram Maxim Gärtner (Wanja)
Adam Nümm (Chico)
Bernardo Arias Porras (Grigori)
Ingo Hülsmann (Dr. Tobosco)
Gerd Wameling (Herr Kaiser)
Juan Carlos Hernández Garcia (Cervantes)
Ole Lagerpusch (Zahnarzt)
Corinna Kirchhoff (Dulcinea 58)
Daten zu Anja Herrenbrück:geboren: 1974
Vita: Anja Herrenbrück, geboren 1974 in Neuhaus/ Niedersachsen, studierte Germanisitk, Soziologie und Pädagogik. Seit 1998 arbeitet sie als Regieassistentin beim WDR. Zudem ist sie tätig als Autor, bearbeitet literarische Vorlagen und macht Regie- und Theaterarbeit.
Erstsendung: 12.11.2012
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 15 von insgesamt 18
Titel:
Auszeichnungen (1):Hörspiel des Monats: 8.2015
Autor: Per Petterson
produziert in: 2015
produziert von: DKultur; HR
Laufzeit: 89 Minuten
Regie: Steffen Moratz
Bearbeitung: Steffen Moratz
Komponist: Andreas Bick
Übersetzer: Ina Kronenberger
Inhalt: Eine Begegnung nach über dreißig Jahren. Einst waren sie unzertrennlich: Der schöne Jim, der das Gymnasium besuchte, und der starke Tommy, der sich gegen einen prügelnden Vater durchsetzen und in der Sägerei arbeiten musste. Eine Jugend am Abgrund. »Nicht mit mir«, sagt Tommy, denn Stärke ist gefragt. Aber irgendwann brennt das Haus, und die ungleiche Freundschaft ist brüchig wie Eis. Im Spiegel der Erinnerung führen die Lebenslinien zurück zu den Geheimnissen der eigenen Hilflosigkeit.
Sprecher:Jörg Schüttauf (Tommy-A)
Mirco Kreibich (Tommy-J)
Axel Wandtke (Jim-A)
Christopher Heisler (Jim-A)
Judith Engel (Siri-A)
Lucie Thiede (Siri-J)
Deborah Kaufmann (Berit)
Mirco Kreibich (Tommy-J)
Christoph Gawenda (Jonsen-J)
Klaus Manchen (Jonsen-A)
Thomas Neumann (Angler)
Fritz Hammer (Polizeibeamter)
Mandy Rudski (Angestellte)
Michael Rehberg (Vater-A)
Bernardo Arias Porras (Sachbearbeiter)
Cristin König (Tya)
Meike Droste (Mädchen)
Timo Dierkes (Dorfpolizist)
Daten zu Per Petterson:geboren: 18.07.1952
Vita: Per Petterson, geboren 1952 in Oslo, arbeitete als Buchhändler und Übersetzer, ehe er sich als Schriftsteller etablierte. Er erhielt mehrere Preise für den Roman "Pferde stehlen" (2006). "Ich verfluche den Fluss der Zeit" erhielt 2009 den bedeutenden norwegischen Brage-Preis und den Literaturpreis des Nordischen Rates.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 30.08.2015
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: caribou (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 16 von insgesamt 18
Titel:
Autor: Juliane Kann
produziert in: 2017
produziert von: WDR
Laufzeit: 39 Minuten
Regie: Juliane Kann
Dramaturgie: Christina Hänsel
Inhalt: Rosa und Kaspar sind ein Paar, während Zahra und Einhorn das schon hinter sich haben. Doch auch diese Zustandsbeschreibung ist brüchig, denn Beziehungen sind weit davon entfernt, statisch zu sein – und Eltern taugen nicht so richtig als Role- Model. Eine medikamentensüchtige Künstler-Mutter, ein Vater, der in seinem Sohn Freund und Ratgeber sucht, eine Operndiva, die nun für ihren jugendlichen Liebhaber häuslich wird, ein schwules Paar, das heterosexuelle Spießerkonstellationen aufleben lässt. Dazwischen: Jugendliche, die nach ihrer Rolle suchen, wo die Rolle „Kind“ noch von ihren Eltern besetzt ist.
Sprecher:Kim Schnitzer (Rosa)
Sithembile Menck (Nella)
Janina Stopper (Zahra)
Ulrich Hoppe (Stephane)
Sebastian Reiß (Carlo)
Elena Schmidt (Einhorn)
Moritz Peschke (Kaspar)
Roman Knižka (Hannes)
Juliane Kann (Sandra)
Bernardo Arias Porras (Moritz)
Judith Hoersch (Miriam)
Erstsendung: 22.10.2017
Datenquelle(n): dra
YaGru
Audiopool-Angebot: (*)Westdeutscher Rundfunk, Köln
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 17 von insgesamt 18
Titel:
Autor: Christoph Güsken
produziert in: 2017
produziert von: DKultur
Laufzeit: 59 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Klaus-Michael Klingsporn
Komponist: Frank Merfort
Inhalt: Vor Lampedusa wird die Luxusyacht "Ullysses" gekapert. Die Entführer fordern zehn Millionen Euro Lösegeld und eine Politikwende in der Flüchtlingsfrage.

"Lost on the sea" geht in die dritte Staffel. TV-Produzent Weißenburg hat sein Team auf die "Ulysses" eingeladen, die zu den Originalschauplätzen der Doku Soap unterwegs ist. Vor Lampedusa wird die Luxusyacht gekapert und mit Sprengsätzen versehen. Die Entführer fordern zehn Millionen Euro Lösegeld und ein Rettungspaket in Milliardenhöhe für eine Politikwende in der Flüchtlingsfrage. Sonderermittlerin Andrea Humbold und ihr junger Kollege Holger Fricke müssen nicht nur mit idealistischen Terroristen, sondern auch mit einem taktierenden EU-Vorgesetzten verhandeln.
Sprecher:Antje von der Ahe (Humboldt)
Bernardo Arias Porras (Fricke)
Richard Gonlag (Kunewald)
Jens Wawrczek (Weißenburg)
Maria Hartmann (Frauke Weißenburg)
Annette Strasser (Tanja)
Hansa Czypionka (Karlap)
Justine del Corte (June)
Herbert Sand (Pater Dellbrück)
Friedhelm Ptok (Karidnal Bultwein)
Michael Rotschopf (Prof. Schramm)
Cristin König (Dr. Welm)
Tahera Hashemi (Naila)
Wilfried Hochholdinger (Radiomoderator)
Viktor Neumann (Rust)
Daten zu Christoph Güsken:geboren: 1958
Vita: Christoph Güsken, geboren 1958 in Mönchengladbach, studierte Theologie, arbeitete als Museumswärter, "Aktenabhänger" und Buchhändler. Seit 1995 lebt er als freier Autor in Münster. Er veröffentlichte zahlreiche Kriminalromane und Hörspiele.
Hompepage o.ä.: http://www.emons-verlag.de/autoren/christoph-guesken
Erstsendung: 02.10.2017
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger Treffer 18 von insgesamt 18
Titel:
Autor: Marius von Mayenburg
produziert in: 2013
produziert von: DKultur
Laufzeit: 17 Minuten
Genre: Groteske
Regie: Marius von Mayenburg
Inhalt: Ein rasantes Stück, in dem gefrorene Fische als Mordwaffen dienen und nicht mehr ganz kleine Jungen als sehr junge Mädchen ausgegeben werden. Ein Science-Fiction-Drehbuch, das als real geplante Flucht ins Weltall missverstanden wird, ist Auslöser eines Verwirrspiels, bei dem die Möglichkeiten des Trickfilms eine ebenso große Rolle spielen wie die Frage nach der Freiheit der Kunst. Trotz wachsender Skurrilität der Figuren bleibt deren Verzweiflung immer spürbar.
Sprecher:Sebastian Schwarz (Agent)
Judith Engel (Mutter)
Bernardo Arias Porras (Sohn)
Eva Meckbach (Assistentin)
Daten zu Marius von Mayenburg:geboren: 21.02.1972
Vita: Marius von Mayenburg, geboren 1972 in München, studierte an der Hochschule der Künste in Berlin. Für sein Stück "Feuergesicht" erhielt er 1998 den Preis der Frankfurter Autorenstiftung und den Kleist-Förderpreis. Seit 1999 ist er als Dramaturg und Hausautor an der Berliner Schaubühne tätig. "Das kalte Kind" wurde dort im Dezember 2002 uraufgeführt.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Abfragedauer: 1,3827 Microsekunden.
(*) Die angebotenen Links zu Audiopools und/oder Mediatheken erfolgen als Empfehlung. Wir haben die Links nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt und können nicht garantieren, dass die Links zum Zeitpunkt des Abrufes noch verfügbar sind. Auch können wir für die Inhalte der verlinkten Webseiten keine Haftung übernehmen.
          Übersicht:
(gestern)  (heute im Radio)  (21.04.2019)  (22.04.2019)  (23.04.2019)  (24.04.2019)  (25.04.2019)  (26.04.2019)  
(Statistiken zu Auszeichnungen)
Scriptversion 9.4.0 vom 07.06.2018
1555784787
  • Veröffentlicht
    11. Januar 2015
  • Seitenaufrufe
    1.718.983
Top