• Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  • Die Hörspieldatenbank kann auch ohne Registrierung genutzt werden, wir behalten uns jedoch vor, die Anzahl der Treffer für nicht registrierte bzw. angemeldete Besucher zu beschränken.
    Aktuell ist die Registrierung geschlossen. Wer dennoch Zugang braucht, kann uns über das Kontaktformular ansprechen.
    Bitte beachten: Wir sind ein Informations- und kein Download-Portal!
  • Unter der Webadresse http://www.hoerspielundfeature.de/ bietet der Deutschlandfunk Hörspiele und Features zum Nachhören und Download an. Einfach mal vorbeischauen!

Hörspieldatenbank

Willkommen zur umfangreichsten deutschsprachigen Hörspieldatenbank

Mehr Informationen zu diesem Projekt findet man in den Foren.  Informationen zur Suche finden sich hier. Unser Gästebuch findet sich hier: Gästebuch.
Aktueller Datenbestand: 60.029 Einträge, sowie 1.776 Audiopool-Links und 439 bekannte Sendetermine.  Suchanfragen heute: 416 (416/0)
Statistiken:
Hörspiel-Kalender
           Übersicht:
Auswahl nach Sender:     Übersicht:
Treffer 1 von insgesamt 10
Kriterien: Sprecher entspricht 'Bela Brillowska'- Suche nach Treffer irgendwo im Feld
Titel:
Autor: Mariola Brillowska
produziert in: 2016
produziert von: NDR
Laufzeit: 60 Minuten
Regie: Mariola Brillowska
Komponist: Günter Reznicek
Dramaturgie: Ulrike Thoma
Inhalt: Um sich um das Erbe ihrer verstorbenen Tante zu kümmern, reist Mariola Brillowska, Performerin, Kunstprofessorin, Hörspielautorin, im Sommer 2015 nach Sopot. Der Danziger Kurort ist ihre Geburtsstätte. 1981, vier Tage vor dem Ausrufen des Kriegsrechts, war sie Hals über Kopf aus ihrer Heimat nach Hamburg geflohen. Jetzt gräbt sie im Garten der Tante nach Hinterlassenschaften. Dabei spült die Macht der Erinnerungen sie zu den Ereignissen von damals zurück, als sie in Deutschland gerade Fuss fasste, sich im Aussiedlerlager Friedland einbürgern ließ, Bildende Kunst mit Schwerpunkt Kleptomanie studierte und diese Spezifikation als „Criminal Art“ definierte. Merkwürdige Wiederbegegnungen begleiten ihre irrwitzige Suche nach dem Erbe der Tante.
Sprecher:Patrycia Ziolkowska (Frau 1 - Lola)
Isabella Golinski (Frau 2 - An- und Absage, Stewardess, Beamtin, Stimme Rotes Kreuz)
Marek Wlodarczyk (Mann 1 - Onkel, Zöllner, Marek, Polizist, Passant 3, Mann, Telefonansage)
Christoph Leszczynski (Mann 2 - Anton, Zivi, Gustav, Passant 1)
Rafael Stachowiak (Mann 3 - Andrzej, Pilot, Adrian, Beamter)
Achim Buch (Mann 5 - Jörg, Passant 2, Polizist, Walkie Talkie, Bahner)

Günter Reznicek (Musiker, Performancekünstler, Komponist)
Bela Brillowska (Tochter von Mariola)
Gloria Brillowska (Tochter von Mariola)
Luca Scardovelli
Mariola Brillowska (polnisch-deutsche Künstlerin, Schriftstellerin und Autorenfilmerin)
Daten zu Mariola Brillowska:geboren: 1961
Vita: Mariola Brillowska, geboren 1961 in Sopot/Danzig, lebt in Hamburg. Studium der Freien Kunst in Hamburg. Seit 1988 in eigener Regie Animationsfilme sowie Performances. 2005- 2013 Professur für Zeichnen und Illustration an der Hochschule für Gestaltung Offenbach am Main. Werke u.a. Roman Hausverbot (2013). Gewinnerin des ARD-PiNball Awards 2014.
Erstsendung: 07.12.2016
Datenquelle(n): dra
YaGru
Audiopool-Angebot: (*)NDR plus Kurzvideo
letzte Bearbeitung: caribou (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 2 von insgesamt 10
Titel:
Autor: Mariola Brillowska
Günter Reznicek
produziert in: 2016
produziert von: WDR
Laufzeit: 52 Minuten
Genre: Science Fiction
Regie: Mariola Brillowska
Günter Reznicek
Komponist: Nova Huta
Dramaturgie: Isabel Platthaus
Inhalt: Wir befinden uns im Jahr 2120. Die ganze Bevölkerung ernährt sich nur noch in Tablettenform. Die ganze Bevölkerung? Nein! Eine kleine, unbeugsame Untergrundbewegung lehnt sich gegen die verordnete kontrollierte Ernährung auf.

Nachdem Ernährungsexzesse und -tabus von Veganismus bis Paleo-Diät, von Ayurveda bis Bullimie zu zahlreichen Todesfällen geführt haben, wurde jede private Ernährung gesetzlich verboten. In Folge sind die meisten Krankheiten verschwunden, der CO2 Ausstoß minimiert, die Abholzung der Regenwälder für Ackerbau gestoppt. Die Menschen werden im Durchschnitt 100 Jahre alt, häufigste Todesursache: Langeweile. Aber eine kleine Untergrundbewegung unterhält ein illegales Netzwerk aus gut versteckten Kleinfarmern, Köchen, Gourmands und Widerständlern und verspeist in geheimen Restaurants echte Lebensmittel. An ihrer Spitze: Herrmanda Gabelstein und Karl-Gusto del Gaumen, Nachkommen einer Geschirrspülmitteldynastie und eines berühmten Restaurantkosters. Ein siebengängiges Hörspiel mit musikalischen Amuse-Gueules, das den derzeitigen Ernährungswahn genussvoll auf die Schippe nimmt.
Sprecher:Mariola Brillowska (Herrmanda Gabelstein)
Günter Reznicek (Kar-Gusto del Gaumen)
Bela Brillowska (Antonia)
Arvild Baud (Kellner)
Philipp Mummenhoff (Koch)
Holger Steen (Lollus)
Ingrid Knoth (Moma)
Felix Kubin (Dr. Gastritis)
Ludger Dünnebacke (Gast)
Manuel Muerte (Gast)
Iris Minich (Gast)
João Falcão (Kunde)
Daten zu Mariola Brillowska:geboren: 1961
Vita: Mariola Brillowska, geboren 1961 in Sopot/Danzig, lebt in Hamburg. Studium der Freien Kunst in Hamburg. Seit 1988 in eigener Regie Animationsfilme sowie Performances. 2005- 2013 Professur für Zeichnen und Illustration an der Hochschule für Gestaltung Offenbach am Main. Werke u.a. Roman Hausverbot (2013). Gewinnerin des ARD-PiNball Awards 2014.
Daten zu Günter Reznicek:Vita: Günter Reznicek, lebt in Hamburg. Komponist, Musiker, Performancekünstler. Zahlreiche Veröffentlichungen sowohl experimenteller Musik als auch Elektropop, hauptsächlich unter dem Pseudonym Nova Huta. Mitglied der Berliner Band La Stampa. Musikalischer Leiter für das Medien- und Performancekollektiv Ligna. Komponist für Film und Theater.
Erstsendung: 22.11.2016
Datenquelle(n): dra
YaGru
Audiopool-Angebot: (*)Westdeutscher Rundfunk, Köln
letzte Bearbeitung: caribou (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 3 von insgesamt 10
Titel:
Autor: Mariola Brillowska
produziert in: 2018
produziert von: Autorenproduktion (i.A. ORF)
Laufzeit: 54 Minuten
Genre: Klangkunst
Regie: Mariola Brillowska
Komponist: Bela Brillowska
Inhalt: Die Köchin Lola arbeitet von zu Hause aus. In ihrer riesigen Wohnung mit 5 Küchen produziert sie "Art Catering" für Filmproduktionen. Als die Geschäfte nicht mehr so gut laufen und sie Lola ihrer Tochter auch noch einen Flügel gekauft hat, lässt sie sich im Kaukasus zur Kochastronautin ausbilden. Ihr Ziel ist es, auf der Internationalen Space Station vor Ort für die Astronauten Speisen anzurichten. Lola untervermietet ihre Wohnung an Studierende, bis auf das Zimmer der Tochter. Dort deponiert sie präparierte Speisen in einer Tiefkühltruhe sowie eine Mikrowelle, damit sich die Tochter ein halbes Jahr alleine versorgen kann.

Als Lola nach der Ausbildung samt Kochausrüstung und Lebensmittelvorräten endlich auf der ISS ankommt, legt sie sich richtig ins Zeug, um den Russen die Vorliebe für den Dosenfisch "gespenstig" zu machen. Ihre "Art Catering" Gerichte sind für Astronauten anfänglich gewöhnungsbedürftig. Daraufhin mischt Lola den Speisen ordentlich zu gleichen Teilen gemischte Extrakte aus Algen, Parmesan, getrockneten Steinpilzen, Tomaten, Äpfeln und Orangen zu. Diese Gewürzkomposition verstärkt bei den Astronauten den fünften und sechsten Geschmackssinn und sie "mampfen" wie die Scheunendrescher. Die Roboter-Lieferantin Petra muss schon bald eine noch raffiniertere Auswahl an Lebensmitteln, Aromen und Kochgeräten nachliefern, um die gereizten Gaumen der ISS-Crew zu erfreuen.
Sprecher:Mariola Brillowska
Bela Brillowska
Petra McCoy
Felix Kubin
Philipp Mummenhoff
Arvild Baud
Pia Düsterhus
Daten zu Mariola Brillowska:geboren: 1961
Vita: Mariola Brillowska, geboren 1961 in Sopot/Danzig, lebt in Hamburg. Studium der Freien Kunst in Hamburg. Seit 1988 in eigener Regie Animationsfilme sowie Performances. 2005- 2013 Professur für Zeichnen und Illustration an der Hochschule für Gestaltung Offenbach am Main. Werke u.a. Roman Hausverbot (2013). Gewinnerin des ARD-PiNball Awards 2014.
Erstsendung: 26.08.2018
Datenquelle(n): ORF Kunstradio
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 4 von insgesamt 10
Vorige/nächste Ausstrahlung:05.05.2019 um 17:04 bei SR 2  Phonostart Radio Cloud*
Titel:
Auszeichnungen (1):ARD Online Award: 2018
Autor: Edward Morgan Forster
produziert in: 2018
produziert von: NDR
Laufzeit: 82 Minuten
Genre: Science Fiction; Dystopie
Regie: Felix Kubin
Bearbeitung: Felix Kubin
Komponist: Felix Kubin
Übersetzer: Gregor Runge
Inhalt: In E. M. Forsters Dystopie leben die Menschen in einer unterirdischen, abgekapselten Welt mit allem Komfort: Das ganze Leben ist durch die Dienstleistungen der „Maschine“ perfekt geregelt. Die Menschen haben kein Bedürfnis mehr nach persönlichen Begegnungen, man kommuniziert nur über die Maschine, die über allem wacht. Ihr Handbuch ist zu einer Art Bibel geworden, die Menschen sind gefangen in ihrer absoluten Abhängigkeit von der Technik, die sie nicht mehr kontrollieren können. Doch nach und nach geht das Wissen, das hinter der Maschine steckt, verloren und das System wird anfällig für Pannen ... E. M. Forsters visionäres Werk aus dem Jahr 1909 wirft Fragen auf, die von großer Aktualität sind: Wie kann der Mensch seine Selbstbestimmung wahren gegenüber Maschinen, die immer stärker unser Leben bestimmen?
Sprecher:Achim Buch (Erzähler)
Susanne Sachße (Vasháti)
Rafael Stachowiak (Kunó)
Susanne Reuter (Computerservicestimme)
Jörn Rüter (Maschinenpriester)
Josef Ostendorf (Passagier M / Reporter)
Marina Galic (Flugbegleiterin / Engel der Heimatlosen)
Anne Moll (Maria)
Wolf-Dietrich Sprenger (Funktionär)
Susanne Reuter (Maschine Frau)
Hannes Hellmann (Maschine Mann)
Bela Brillowska (Maschine Kind)
Felix Raeithel
MusikerSteve Heather (Percussion) Chor
Daten zu Edward Morgan Forster:geboren: 01.01.1879
gestorben: 07.06.1970
Vita: Edward Morgan Forster OM, CH (* 1. Januar 1879 in Marylebone, London; † 7. Juni 1970 in Coventry) war ein englischer Erzähler und zeitweise Mitglied der Bloomsbury Group.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 23.05.2018
Datenquelle(n): dra
YaGru
Audiopool-Angebot: (*)NDR
letzte Bearbeitung: caribou (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 5 von insgesamt 10
Titel:
Autor: Mariola Brillowska
produziert in: 2017
produziert von: Autorenproduktion (i.a. DKultur)
Laufzeit: 8 Minuten
Genre: Kurzhörspiel
Regie: Mariola Brillowska
Inhalt: Kunst, hier und auf dem Mond.
Sprecher:Mariola Brillowska
Bela Brillowska
ergänzender Hinweis: In der Ankündigung wurde ein Co-Autor genannt, der weder bei DKultur noch beim dra gelistet ist. Leider ist der Name ... schwierig zu verstehen gewesen.

ausgestrahlt im Rahmen der Kurzstrecke 66
Daten zu Mariola Brillowska:geboren: 1961
Vita: Mariola Brillowska, geboren 1961 in Sopot/Danzig, lebt in Hamburg. Studium der Freien Kunst in Hamburg. Seit 1988 in eigener Regie Animationsfilme sowie Performances. 2005- 2013 Professur für Zeichnen und Illustration an der Hochschule für Gestaltung Offenbach am Main. Werke u.a. Roman Hausverbot (2013). Gewinnerin des ARD-PiNball Awards 2014.
Erstsendung: 25.09.2017
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 6 von insgesamt 10
Titel:
Autor: Felix Kubin
produziert in: 2015
produziert von: Felix Kubin
Laufzeit: 12 Minuten
Genre: Groteske
Regie: Felix Kubin
Inhalt: Ein Schiffbrüchiger wird von einer kindlichen Beamtin, die mitten im Ozean auf einem Pfahl sitzt, zur Ausweiskontrolle genötigt.
Sprecher:Bela Brillowska
Felix Kubin
Daten zu Felix Kubin:vollständiger Name: Felix Knoth
Vita: Felix Kubin, geb. 1969 in Hamburg, Musiker, Komponist, Autor. 1998 Gründung des Plattenlabels "Gagarin Records". Zahlreiche Kompositionen für Film- und Theatermusik. Hörspiele u.a. "Syndikat für Gegenlärm" (DLR 2001), "Nachtspeicher" (mit Boris D. Hegenbart, WDR 2003), "Territerrortorium" (mit Wojtek Kucharczyk, ORF/DLR 2004), "Paralektronoia" (WDR 2004)," Wiederhole 1-8"(WDR 2008).
Hompepage o.ä.: https://myspace.com/fkubin
Erstsendung: 14.07.2015
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 7 von insgesamt 10
Titel:
Autor: Mariola Brillowska
Günter Reznicek
produziert in: 2017
produziert von: Autorenproduktion (i.A. WDR)
Laufzeit: 54 Minuten
Regie: Mariola Brillowska
Komponist: Günter Reznicek
Inhalt: Wegen steigendem Stress, Digitalphobien und Identitätsverlust durch Dissozialisierung, Genderisierung, Globalisierung ist jeder Bürger verpflichtet, sich wenigstens einmal im Jahr aus den Budgets der Europäischen Union professionell pflegen zu lassen. Eins der Sanatorien heißt Europa und hat seinen Sitz in Zgorzelec, der polnischen Seite von Görlitz - in den Gebäuden, die der amerikanische Regisseur Wes Anderson für seinen Film Grand Budapest Hotel renoviert hat. In Brüssel wird hinter vorgehaltener Hand seit geraumer Zeit getuschelt, dass in dem vornehmlich von Europaparlamentsabgeordneten bevorzugten Sanatorium Steuergelder für hanebüchene bis haarsträubende Heilungsmethoden verschleudert werden. Daraufhin werden die Geheimagenten MB002 (Brillowska) und GR009 (Reznicek) von der EU mit Ermittlungen beauftragt, ob im Sanatorium Europa alles mit rechten Dingen zugeht. Als polnische Techniker, die die Lautsprecheranlage reparieren sollen, werden sie ins Sanatorium eingeschleust.
Sprecher:Mariola Brillowska (Kontrolleurin/Technikerin MB001)
Günter Reznicek (Kontrolleurin/Technikerin GR009)
Pia Düsterhus (Sanatoriumsordinatorin Prof. Dr. Adriana Nazdrowska)
Philipp Mummenhoff (Para-Psychologe Dr. Roman Klabunde)
Nikola Duric (Patientin Natalia Fuchs)
Ludger Dünnebacke (Patient Heinrich Schweinebraten)
Arvild Baud (Patient Charles Oiseau)
Carla Riveros Eißmann (Patientin Carola Riveros y Hundgeburth)
Bela Brillowska (Patientin Paulina Grafos-Katzenberger)
Marco Di Sturini (Dennis Rattenbaum)
Niina Braun (Finnland)
Gabor Altorjay (Ungarn)
Daten zu Mariola Brillowska:geboren: 1961
Vita: Mariola Brillowska, geboren 1961 in Sopot/Danzig, lebt in Hamburg. Studium der Freien Kunst in Hamburg. Seit 1988 in eigener Regie Animationsfilme sowie Performances. 2005- 2013 Professur für Zeichnen und Illustration an der Hochschule für Gestaltung Offenbach am Main. Werke u.a. Roman Hausverbot (2013). Gewinnerin des ARD-PiNball Awards 2014.
Daten zu Günter Reznicek:Vita: Günter Reznicek, lebt in Hamburg. Komponist, Musiker, Performancekünstler. Zahlreiche Veröffentlichungen sowohl experimenteller Musik als auch Elektropop, hauptsächlich unter dem Pseudonym Nova Huta. Mitglied der Berliner Band La Stampa. Musikalischer Leiter für das Medien- und Performancekollektiv Ligna. Komponist für Film und Theater.
Erstsendung: 04.10.2017
Datenquelle(n): dra
YaGru
Audiopool-Angebot: (*)Westdeutscher Rundfunk, Köln
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 8 von insgesamt 10
Titel:
Autor: Mariola Brillowska
produziert in: 2017
produziert von: Autorenproduktion (i.a. ORF)
Laufzeit: 52 Minuten
Genre: Klangkunst; Hörspieltheorie; Satire
Regie: Mariola Brillowska
Inhalt: Es rauscht. Es zischt. Zungen aller Welt sprechen K a u d e r w e l s c h. Der Großvater repariert Radios. Die Großmutter empfängt Radiowellen in den Zähnen. Aus ihrem Mund hört man Zahlen sprechende Stimmen. Die Enkelin versucht die Kodes zu entziffern. Opa sucht Frequenzen mit Musik, findet aber vogelartiges Gepiepe, das noch von Störsendern überlagert wird.

Oma kommt mit den Stimmen in Sprachen durcheinander. Großvater muss Oma reparieren. Enkelin stellt die Sender in Omas Mund mit verschiedenen Werkzeugen um. Erfolglos. Oma sendet nut noch Störfrequenzen. Enkelin dämmt Omas Mundwerk mit Gaffertape. Sie und Opa flüchten in einen der von Opa reparierten Radioapparate. Stracks befinden sie sich 21. Jahrhundert.

Opa stirbt auf der Stelle. Flugs wird die Enkelin die Mutter einer zwölfjährigen Tochter, die sie mit spannenden Geschichten aus dem 20. Jahrhundert wie Kommunikation über Radiowellen, Zahnradio-Oma, Radio-Reparatur-Opa, Radio Freies Europa, Zahlen und Signale sendenden Geheimagenten indoktriniert. Das beeindruckte Teenie kann es kaum abwarten, zurück in die Realität zu kehren, um selber Zahlenkodes zu funken.

Mutter morst Agentenkollegen an, denen sie ihre Tochter als begabte Nachwuchsspionin anpreist. Störsender hindern die Verbindung. Auch werden Mutter und Tochter belauscht. Auf der anderen Seite des Radioapparates befreit sich die Oma den aus Gafferfesseln. Mit klarer Stimme singt sie anmutig Zahlenreihen, Mutter flüstert der Tochter kodierte Botschaften in rückwärts gesprochen, Tochter rappt über Kurzwelle, Amateurfunken, Frequenzen, Missionen. Geheimagenten dekodieren den Aufenthaltsort von Mutter, Tochter, Oma. Großvater denunziert aus dem Jenseits mit einer Signal-Botschaft Oma als Doppelagentin.
Sprecher:Bela Brillowska (Enkelin)
Mariola Brillowska (Mutter)
Ingrid Knoth (Oma)
Günter Reznicek (Opa)
Felix Kubin (Agent 1)
Ludger Dünnebacke (Agent 2)
Daten zu Mariola Brillowska:geboren: 1961
Vita: Mariola Brillowska, geboren 1961 in Sopot/Danzig, lebt in Hamburg. Studium der Freien Kunst in Hamburg. Seit 1988 in eigener Regie Animationsfilme sowie Performances. 2005- 2013 Professur für Zeichnen und Illustration an der Hochschule für Gestaltung Offenbach am Main. Werke u.a. Roman Hausverbot (2013). Gewinnerin des ARD-PiNball Awards 2014.
Erstsendung: 17.09.2017
Datenquelle(n): dra
ORF Kunstradio
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 9 von insgesamt 10
Titel:
Autor: Felix Kubin
produziert in: 2011
produziert von: Autorenproduktion
Laufzeit: 3 Minuten
Regie: Felix Kubin
Inhalt: Felix Kubin inszeniert durch Stimmverfremdung ein bizarres Rollenspiel zwischen Vater und Tochter.
Sprecher:Felix Kubin
Bela Brillowska
Daten zu Felix Kubin:vollständiger Name: Felix Knoth
Vita: Felix Kubin, geb. 1969 in Hamburg, Musiker, Komponist, Autor. 1998 Gründung des Plattenlabels "Gagarin Records". Zahlreiche Kompositionen für Film- und Theatermusik. Hörspiele u.a. "Syndikat für Gegenlärm" (DLR 2001), "Nachtspeicher" (mit Boris D. Hegenbart, WDR 2003), "Territerrortorium" (mit Wojtek Kucharczyk, ORF/DLR 2004), "Paralektronoia" (WDR 2004)," Wiederhole 1-8"(WDR 2008).
Hompepage o.ä.: https://myspace.com/fkubin
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 10 von insgesamt 10
Titel:
Autor: Mariola Brillowska
produziert in: 2017
produziert von: Autorenproduktion
Laufzeit: 21 Minuten
Genre: Kurzhörspiel; groteske Groteske
Regie: Mariola Brillowska
Inhalt: Es geschah am Sonntag. Der Vulkan brach aus. Mañana Brzozadrzewska kochte gerade ihre radioaktiv verseuchten Schuhsohlen, als der geschlechtslose Flüchtling Didi Demonche aka Bari Meng an ihrer Tür klopfte, ungefragt in die Wohnung drang, nach neuen Schuhen verlangte, mit Erich von Däniken angab, sich als Spion und Nachfahre Astrid Lindgrens entpuppte und letztlich zum Mars flog.
Sprecher:Mariola Brillowska
Bela Brillowska
Felix Kubin
Daten zu Mariola Brillowska:geboren: 1961
Vita: Mariola Brillowska, geboren 1961 in Sopot/Danzig, lebt in Hamburg. Studium der Freien Kunst in Hamburg. Seit 1988 in eigener Regie Animationsfilme sowie Performances. 2005- 2013 Professur für Zeichnen und Illustration an der Hochschule für Gestaltung Offenbach am Main. Werke u.a. Roman Hausverbot (2013). Gewinnerin des ARD-PiNball Awards 2014.
Erstsendung: 17.10.2017
Datenquelle(n): YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Abfragedauer: 0,6093 Microsekunden.
(*) Die angebotenen Links zu Audiopools und/oder Mediatheken erfolgen als Empfehlung. Wir haben die Links nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt und können nicht garantieren, dass die Links zum Zeitpunkt des Abrufes noch verfügbar sind. Auch können wir für die Inhalte der verlinkten Webseiten keine Haftung übernehmen.
          Übersicht:
(gestern)  (heute im Radio)  (21.03.2019)  (22.03.2019)  (23.03.2019)  (24.03.2019)  (25.03.2019)  (26.03.2019)  
(Statistiken zu Auszeichnungen)
Scriptversion 9.4.0 vom 07.06.2018
1553095699
  • Veröffentlicht
    11. Januar 2015
  • Seitenaufrufe
    1.673.652
Top