• Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  • Die Hörspieldatenbank kann auch ohne Registrierung genutzt werden, wir behalten uns jedoch vor, die Anzahl der Treffer für nicht registrierte bzw. angemeldete Besucher zu beschränken.
    Aktuell ist die Registrierung geschlossen. Wer dennoch Zugang braucht, kann uns über das Kontaktformular ansprechen.
    Bitte beachten: Wir sind ein Informations- und kein Download-Portal!
  • Unter der Webadresse http://www.hoerspielundfeature.de/ bietet der Deutschlandfunk Hörspiele und Features zum Nachhören und Download an. Einfach mal vorbeischauen!

Hörspieldatenbank

Willkommen zur umfangreichsten deutschsprachigen Hörspieldatenbank

Mehr Informationen zu diesem Projekt findet man in den Foren.  Informationen zur Suche finden sich hier. Unser Gästebuch findet sich hier: Gästebuch.
Aktueller Datenbestand: 60.280 Einträge, sowie 1.818 Audiopool-Links und 435 bekannte Sendetermine.  Suchanfragen heute: 1.047 (1.047/0)
Statistiken:
Hörspiel-Kalender
           Übersicht:
Auswahl nach Sender:     Übersicht:
nächsterTreffer 1 von insgesamt 5
Kriterien: Sprecher entspricht 'Arthur Klemt'- Suche nach Treffer irgendwo im Feld
Titel:

Die Andouillette (Folge 3)
Autor: Gion Mathias Cavelty
produziert in: 2017
produziert von: SRF
Laufzeit: 49 Minuten
Genre: Hörspiel
Regie: Martin Bezzola
Bearbeitung: Martin Bezzola; Gion Mathias Cavelty
Komponist: Mathias Vetter
Martin Bezzola
Inhalt: Gott der Schöpfer hat komplett versagt. Das war das traurige Fazit des zweiten Teils von Gion Mathias Caveltys «Andouillette-Trilogie». Keine einzige seiner Ideen taugt etwas. Wie weiter? Wo ist endlich etwas Greifbares? Etwas, an dem man sich aufrichten kann? Ein simpler Grund, der hoffen lässt?

Aus vollem Abfahrtslauf wird 1974 der österreichische Skirennfahrer Franz Klammer zurück ins Jahr 33 geschleudert. Direkt über Jerusalem stürzt er ab und landet genau auf einem gewissen Jesus Christus, der beim Aufprall wie ein Luftballon zerplatzt. Fortan ist der arme Klammer auf der Flucht.

Zu ihm gesellt sich ein anderer Verstossener: der unaufhörlich quasselnde Kopf von Johannes dem Täufer. In der Wüste geraten die beiden auf Abwege, die sie immer weiter zurück in die Vergangenheit führen. Sie erleben römische Orgien, erfahren die Mysterien der Maya, lüften das Geheimnis von Atlantis und werden ins All gebeamt. Sie driften durch Paralleluniversen und trudeln durch Wurmlöcher, bis schliesslich der absolute Urpunkt erreicht ist, an dem noch nichts existiert: weder Zeit noch Raum noch Gott.

Doch Franz Klammer gelingt es mirakulös, eine neue Menschheit zu erschaffen. So triumphiert die Figur des unverwüstlichen Schneesportlers am Ende über alle Geistes- und Ungeisteskonstrukte der Geschichte. Der stoische Held wünscht sich in sein geliebtes Kärntner Gailtal zurück und will nur eins: «Schifahren und sonst nix!».

Noch einmal durchwandern Gion Mathias Cavelty und Martin Bezzola die Höhen und Tiefen der überlieferten Sinnstiftungsversuche mit ironisch-subversivem Schalk und verhelfen ihren Hörern zu überraschenden Einsichten. Nachdem die ersten beiden Teile der «Andouillette-Trilogie» zuerst in Prosa erschienen sind, entstand der dritte Teil umgekehrt: Cavelty schrieb als Erstes das Hörspiel für SRF. Parallel zur Radio-Premiere wird jetzt auch der Roman veröffentlicht: www.lectorbooks.com
Sprecher:Jörn Hentschel (Erzähler)
Arthur Klemt (Franz Klammer)
Ludwig Boettger (Kopf von Johannes dem Täufer)
Diana Rojas-Feile (Wenel-ti-kaax)
Rahel Hubacher (Zwei Schlangen)
Fanny Treptow (Ausserirdische)
Gottfried Breitfuss (TV-Kommentator)
Peter Kner (Oberpriester der Maya)
Henning Sedlmeir (Conferencier)
Walter Baumgartner (Römischer Patrouillenanführer)
Daniela Sarda (Stimme aus dem Wägelchen)
Martin Bezzola (U-Kiimak-óol-Kiin-Kaba)
Jim Bezzola (Franz Klammer als Kind)
Daniel Winkler
Rolf Saxer
Tomas Korber
Martin Bezzola
Gion Mathias Cavelty
ergänzender Hinweis: "Der Tag, an dem es 449 Franz Klammers regnete" ist der dritte Teil einer Trilogie:
1. Teil: Die Andouillette
2. Teil: Die letztesten Dinge
3. Teil: Der Tag, an dem es 449 Franz Klammers regnete
Daten zu Gion Mathias Cavelty:geboren: 04.04.1974
Vita: Gion Mathias Cavelty (* 4. April 1974 in Chur) ist ein Schweizer Schriftsteller.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 17.11.2017
Datenquelle(n): SRF-Archiv
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 2 von insgesamt 5
Titel:
Autor: Bill Albert
produziert in: 1998
produziert von: ORF; SWF
Laufzeit: 49 Minuten
Regie: Götz Fritsch
Inhalt: Als der fünfzehnjährige, pummelige Harold seine Eltern verliert, muß er nicht nur aus Los Angeles weg zu seiner lasziven Tante Enid in die Wüste nach Palm Springs ziehen; hier hören auch noch alle die falsche Musik und sind gräßlich provinziell. "Komisch und traurig, deftig und zart: ein Romandebüt der Spitzenklasse", schrieb Times Literary Supplement bei Erscheinen des Buches.

"Bill Albert beherrscht die Kunst, mit scharfem Blick und Witz das Leben auch in seinen jämmerlichen und melancholischen Momenten zu schildern. Seine klugen Einsichten werden hier mit Güte und Scharfsinn dargeboten und dem heiteren und lebenssprühenden Wissen um die Kompliziertheit und die Verwicklungen des menschlichen Lebens." (Jewish Journal)
Sprecher:Thomas Thieme (Erzähler)
Ludwig Blochberger (Harold)
Maria Happel (Tante Enid)
Bruno Dallansky (Abe)
Martin Schwab (Archie)
Abraham Thill (Carl)
Eva Linder (Mutter)
Rainer Frieb (Vater)
Cornelia Lippert (Charlene)
Arthur Klemt (Polizist)
Markus Hering (Arzt)
Franziska Lippert (Kellnerin und Operator)
Nikolaus Scholz (Mann = Chester)
Erstsendung: 20.10.1998
Datenquelle(n): dra
ORF
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 3 von insgesamt 5
Titel:

Die Andouillette (Folge 2)
Autor: Gion Mathias Cavelty
produziert in: 2017
produziert von: SRF
Laufzeit: 53 Minuten
Genre: Hörspiel
Regie: Martin Bezzola
Bearbeitung: Martin Bezzola; Gion Mathias Cavelty
Komponist: Mathias Vetter
Martin Bezzola
Inhalt: Wo befindet sich das paradiesischste aller Paradiese? Wo der himmlischste der Himmel? Was hat Peter Alexander damit zu tun? Und warum sind Auberginen der Inbegriff des Bösen? Das sind nur einige der Fragen, denen Gion Mathias Cavelty im zweiten Teil seiner «Andouillette-Trilogie» auf den Grund geht.

Dieses Hörspiel ist ein einziges Als-ob. Es gründet im Nichts, handelt von Ideen und ist bevölkert von Geisterwesen. Auch Gott ist nichts mehr als eine Idee. Er war, in Gestalt einer Lichtfrucht, am Ende des ersten Teils der «Andouillette-Trilogie» von der armen Seele des Ich-Erzählers heroisch vor der endgültigen Vernichtung gerettet worden.

Jetzt vegetiert Gott antriebslos vor sich hin, bis er ohne rechten Willen dennoch den Schöpfungsprozess in Gang setzt. So entsteht, noch vor allem anderen, der strahlend schöne Media Markt

Gion Mathias Cavelty treibt ein ebenso tiefsinniges wie respektlos-satirisches Spiel mit theologischen, philosophischen und popkulturellen Motiven. Der Klangkünstler Martin Bezzola hat die bizarre Szenerie akustisch nachgebaut und sie mit einem Soundtrack versehen, der von Wagners Waldhorn über Hollywoods Geigen bis hin zu flotten Discobeats nichts auslässt.

Aber eben, das Hörspiel bleibt – das kommt hier glasklar zum Ausdruck – getreu seinem Wesen im Status der reinen Idee. Ein reines Hörerlebnis, wenn überhaupt. Und wahrscheinlich ist das auch besser so. Denn wie es der schlaffe Schöpfergott einmal formuliert: «Das Leben ist einfach keine gute Idee».
Sprecher:Jörn Hentschel (Ich-Erzähler und Stellvertreter Gottes)
Thomas Neumann (Gott)
Ludwig Boettger (Seele 1)
Daniela Sarda (Seele 2 / Knollengewächs)
Elisabeth Stäheli (Seele 3)
Franz Baumann (Seele 4)
Arthur Klemt (Seele von Guy)
Walter Baumgartner (Seele des Leiters der Seelenakten­erfassung)
Henning Sedlmeir (Seele des Geheimpolizeichefs)
Peter Kner (Seele von Artos)
Gottfried Breitfuss (Oberschalter Bornfall)
Alice Müller und Gergely Kispál (Auberginen)
Daniel Winkler
Rolf Saxer
Tomas Korber
Martin Bezzola
Gion Mathias Cavelty
ergänzender Hinweis: "Die letztesten Dinge" ist der zweite Teil einer Trilogie
1. Teil: Die Andouillette
2. Teil: Die letztesten Dinge
3. Teil: Der Tag, an dem es 449 Franz Klammers regnete
Daten zu Gion Mathias Cavelty:geboren: 04.04.1974
Vita: Gion Mathias Cavelty (* 4. April 1974 in Chur) ist ein Schweizer Schriftsteller.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 10.11.2017
Datenquelle(n): SRF-Archiv
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 4 von insgesamt 5
Vorige/nächste Ausstrahlung:21.04.2019 um 07:05 bei BR 2 (Folge 1 von 2)  Phonostart Radio Cloud*
22.04.2019 um 07:05 bei BR 2 (Folge 2 von 2)  Phonostart Radio Cloud*
Titel:
Autor: Angela Obst
produziert in: 2019
produziert von: BR; Residenztheater München
Laufzeit: 106 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Kilian Leypold
Komponist: Cornelius Borgolte
Inhalt: Jetzt reicht‘s! Nachdem der Sheriff von Nottingham das Geburtstagsgeschenk der kleinen Mathilde konfisziert hat, nehmen Robin Hood und seine Freunde den Kampf auf. Gegen den Sheriff, seinen Steuereintreiber Guy de Gisbourne und König John, der seinem Volk auch noch den letzten Heller wegnehmen lässt.
Die kleine Gruppe um den Rächer der Enterbten (Robin) schlägt ihr Lager im Sherwood Forest auf, stets von Verfolgung durch die Häscher des Königs bedroht. Da bekommt der Retter von Witwen und Waisen (Robin) unvermutet Unterstützung: durch die Tochter des Königs und deren Amme. Das Ziel der Revolutionäre in den grünen Strumpfhosen: Freiheit für alle…außer für den König, den Sheriff und seine gierige Eintreiber-Truppe. 
Sprecher:Thomas Lettow
Gunther Eckes
Manfred Zapatka
Thomas Gräßle
Mathilde Bundschuh
Arthur Klemt
Pauline Fusban
Max Koch
Aurel Manthei
Jule Naumann
MusikerMax Bauer
Erstsendung: 21.04.2019
Datenquelle(n): dra
dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger Treffer 5 von insgesamt 5
Titel:
Autor: Antonio Fian
produziert in: 1998
produziert von: ORF; SFB
Laufzeit: 58 Minuten
Regie: Götz Fritsch
Inhalt: Geiselnahme im Literaturbetrieb: Ein offensichtlich wahnsinniger Schriftsteller hält einen anonymen Kollegen gefangen. Er nennt ihn "Schlumpfes Brother" (nicht zu verwechseln mit Robert Schneiders "Schlafes Bruder") und plant, ihn zu ermorden, weil dieser - wie er behauptet - durch einen seiner Texte Elsbeth, die Frau des Geiselnehmers geschändet habe. Verzweifelt versuchen der Einsatzleiter Major Kovarek und der Literaturdetektiv Chuck Müller, unterstützt von dessen treuem Beo Hans, die Affäre unblutig zu beenden. Aber wird es ihnen gelingen? Ist Elsbeth, die geheimnisvolle Frau, wirklich auf ihrer Seite? Und vor allem: Wie werden die Radiohörer entscheiden, in deren Händen das Schicksal von Schlumpfes Brother letztendlich liegt?
Basierend auf der Dramaturgie des Schundromans, entwickelt Antonio Fians Hörspiel in der Regie von Götz Fritsch ein ebenso amüsantes wie vielschichtiges literarisches Spiel.
Sprecher:Dietrich Hollinderbäumer (Chuck Müller)
Cornelia Lippert (Hans, ein Beo)
Willi Resetarits (Nat Wassermann)
Babette Arens (Elsbeth)
Martin Schwab (Schlumpfes Brother)
Wolfram Berger (Ein Zeuge)
Fritz Hammel (Major Kovarek)
Wolfgang Muhr (Sergeant Hoffellner)
Brigitte Soucek (Sergeant Jesenko)
Rudolf Wessely (Elias Canetti)
J. A. Oest (Martin Doerry von "Der Spiegel")
Linde Prelog (Ilse Ratzenböck, eine Lehrerin)
Robert Denis (Gérard Meudal von "Libération")
Wolf Frank (Oswald Wiener)
Ines Egle (Uschi aus Frastanz)
Marie Theres Escribano (Emma Rodriguez von "El Mundo")
Karin Resetarits (Reporter)
Robert Hochner (Reporter)
Christian Dolezal, Peter Altmann, Andre Blau, Arthur Klemt, Brigitte Soucek, Barbara Wolflingseder, Fritz Oberhofer (alle Polizeifunk)
Daten zu Antonio Fian:geboren: 1956
Vita: Antonio Fian, geboren 1956 in Klagenfurt, lebt ebenfalls als freier Schriftsteller in Wien. Erzählungen und Hörspiele.
Erstsendung: 18.08.1998
Datenquelle(n): ORF
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Abfragedauer: 1,0374 Microsekunden.
          Übersicht:
(gestern)  (heute im Radio)  (22.04.2019)  (23.04.2019)  (24.04.2019)  (25.04.2019)  (26.04.2019)  (27.04.2019)  
(Statistiken zu Auszeichnungen)
Scriptversion 9.4.0 vom 07.06.2018
1555799155
  • Veröffentlicht
    11. Januar 2015
  • Seitenaufrufe
    1.719.242
Top