• Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  • Die Hörspieldatenbank kann auch ohne Registrierung genutzt werden, wir behalten uns jedoch vor, die Anzahl der Treffer für nicht registrierte bzw. angemeldete Besucher zu beschränken.
    Aktuell ist die Registrierung geschlossen. Wer dennoch Zugang braucht, kann uns über das Kontaktformular ansprechen.
    Bitte beachten: Wir sind ein Informations- und kein Download-Portal!
  • Unter der Webadresse http://www.hoerspielundfeature.de/ bietet der Deutschlandfunk Hörspiele und Features zum Nachhören und Download an. Einfach mal vorbeischauen!
  • Wir haben derzeit Serverprobleme und können derzeit nur um Verständnis bitten, wenn die Seite zeitweilig nicht erreichbar ist, wir arbeiten an einer Lösung.

Hörspieldatenbank

Willkommen zur umfangreichsten deutschsprachigen Hörspieldatenbank

Mehr Informationen zu diesem Projekt findet man in den Foren.  Informationen zur Suche finden sich hier. Unser Gästebuch findet sich hier: Gästebuch.
Aktueller Datenbestand: 60.660 Einträge, sowie 1.841 Audiopool-Links und 380 bekannte Sendetermine.  Suchanfragen heute: 949 (949/0)
Statistiken:
Hörspiel-Kalender
           Übersicht:
Auswahl nach Sender:     Übersicht:
Gehe zur Seite:             
nächsterTreffer 1 von insgesamt 96
Kriterien: Sprecher entspricht 'Andreas Mannkopff' - Auswahl wurde auf maximal 20 Sätze/Seite begrenzt.- Suche nach Treffer irgendwo im Feld
Titel:

Point Whitmark (Folge 37)
Autor: Bob Lexington
produziert in: 2007
produziert von: Karussell
Laufzeit: 189 Minuten
Genre: Jungehörspiel; Krimi
Inhalt: Wer kann sagen, wie viele Menschen im Laufe der Jahrhunderte draußen in den Sümpfen versunken sind?

Auf einem Ausflug in die Dead Man’s Marsh entkommt Derek nur mit Glück der kalten Umarmung des Morastes. Er schwört Stein und Bein, eine leibhaftige Moorleiche habe ihn mit sich in die Tiefe zerren wollen.

Vor Einbruch der Nacht finden die Jungen Zuflucht in Minghella Hall, deren Besucher sich mysteriösen Behandlungen unterziehen.

Besitzt die uralte Erde des Moores gar die Macht, den Tod zu überwinden?

Erneut erscheint das namenlose Mädchen ...

und lockt Jay, Tom und Derek an den Ort, wo die längst Vergangenen auf ihre Rückkehr warten.
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 2 von insgesamt 96
Titel:
Autor: Jürgen Liebing
produziert in: 1968
produziert von: WDR
Laufzeit: 146 Minuten
Genre: Biographie
Regie: Jörg Jannings
Inhalt: Ein Spiel um Buchstaben, Silben, Wörter in mehreren Sätzen

"Ich weiß, daß ich als Faktor in der Kunstentwicklung wichtig bleiben werde." Die gestalterische und literarische Vielfalt von Schwitters kann man in den Museen der ganzen Welt entdecken. "Kuwitter", wie er sich selbst nannte, träumte vom Gesamtkunstwerk und fügte die neuen Stilarten und -richtungen seiner Zeit zur Merz-Kunst: "Ich bin Merz". Jürgen Liebing stellt den "genialischen Künstler in Texten, Spielszenen und historischen Aufnahmen vor - z.B. mit dem berühmten Buchstabengedicht "Sonate in Urlauten" (1926).
Sprecher:Gustl Halenke
Hans Quest
Jürgen von Manger
Paul Klinger
Wolfgang Sauer
Hans Jürgen Dietrich
Wolfgang Büttner
Margot Trooger
Sabine Trooger
MusikerOrtrud Beginnen (Singstimme) Jürgen Knieper (Klavier)
Daten zu Jürgen Liebing:Vita: Jürgen Liebing, geboren 1949, studierte Germanistik, Pädagogik, Philosophie und Soziologie; er ist Autor zahlreicher Hörspiele vornehmlich für RIAS Berlin.
Erstsendung: 04.01.1975
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 3 von insgesamt 96
Titel:

ARD Radiotatort (Folge 11)
Autor: Tom Peuckert
produziert in: 1960
produziert von: Rundfunk der DDR
Laufzeit: 55 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Robert Schoen
Inhalt: Eine schäbige Kneipe in Berlin, Prenzlauer Berg: Peter Stamann, der Besitzer, liegt erschlagen hinter dem Tresen. Die Kasse ist leer.

Zu DDR-Zeiten war Stamann als erfolgreicher Architekt an den großen Repräsentationsbauten des Landes beteiligt, danach musste er sich mit der Kneipe notdürftig über Wasser halten. Und in seiner Freizeit trainierte Stamann junge Männer in einem Boxverein. Die gesellschaftlichen Brüche und Verwerfungen, die der Fall der Mauer hinterließ, spiegeln sich auch in der Zusammensetzung des RBB- Ermittlerteams wider. Auf der einen Seite die feministische Mittfünfzigerin Katharina Holz, die sich irgendwann zum Marsch durch die Institutionen entschlossen hat. Auf der anderen Seite ihr junger schwuler Kollege aus dem Osten, der ein Faible für Poetry-Slams hat.

Der erste gemeinsame Fall schweißt die beiden schnell zusammen. Im Boxverein hatte es kurz vor Stamanns Tod einen Zwischenfall gegeben: Stamann hatte einen der Jungen aus dem Verein geworfen. Auch die Stammgäste seiner Kneipe erweisen sich als ziemlich zwielichtig. Und dann finden sich auch noch Spuren von Stamanns Sohn am Tatort.
Sprecher:Marianne Wünscher (Nägle)
Lotte Loebinger (Kaschiebe)
Ingrid Ohlenschläger (Vera)
Lissy Tempelhof (Hilde Prill)
Helga Raumer (Anna Zabel)
Jochen Thomas (Brigadier)
Helmut Müller-Lankow (Häcksel)
Günter Haack (Karl)
Heinz Scholz (Schlosser)
Willi Narloch (Zabel)
Albert Garbe (Meister)
Norbert Christian (Sekretär)
Fred Düren
Werner Troegner
Herbert Köfer
Daten zu Tom Peuckert:geboren: 08.01.1962
Vita: Tom Peuckert, am 8. Januar 1962 in Leipzig geboren, studierte von 1984 bis 1988 Theaterwissenschaft in Berlin. 1988 gründete er das Off-Theater Bakt (Berliner Akademisches Künstlertheater), wo er einige Stücke auch selbst inszenierte. Seitdem arbeitet er als freier Autor für Zeitungen, Rundfunk und Fernsehen und schrieb zahlreiche Theaterstücke. Bekannt wurde er durch sein Stück "Artaud erinnert sich an Hitler und das Romanische Café" (UA Berliner Ensemble 2000), das zunächst als Hörspiel vom SFB (1997) produziert wurde.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 17.11.2008
Datenquelle(n): dra
YaGru
Audiopool-Angebot: (*)ARD Mediathek
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 4 von insgesamt 96
Titel:
Autor: Pierre Boileau
Thomas Narcejac
produziert in: 1983
produziert von: Rundfunk der DDR
Laufzeit: 54 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Wolf Gremm
Bearbeitung: Wolf Gremm
Komponist: Gunther Erdmann
Übersetzer: Sabine Reinhardt
Inhalt: Bei der Rückkehr von einer Dienstfahrt erwartet den Speisewagenkellner Paul Chavane eine schlechte Nachricht. Seine Frau liegt nach einem Autounfall im Koma. Lucienne soll sich mitten in der Nacht noch hinter das Steuer gesetzt haben? Unvorstellbar für Paul. In ihrer Handtasche findet er den Schlüssel zu einem Luxusappartement in einem entlegenen Pariser Bezirk - an der Tür Luciennes Mädchenname! Paul zieht in die Wohnung ein und erkundet das geheime Leben der Frau, die er so gut zu kennen glaubte...
Sprecher:Hans Oldenbürger (Erzähler)
Blanche Kommerell (Gerda)
Joachim Kaps (Kai)
Gisela Morgen (Großmutter)
Werner Ehrlicher (Rat)
Waltraud Kramm (Schneekönigin)
Hans-Joachim Hanisch (Rabe)
Klaus-Dieter Bierstedt (Prinz)
Katrin Knappe (Prinzessin Elsa)
Wolfgang Brunecker (König)
Anne Wollner (Räuberhauptmännin)
Ingrid Schwienke (Räubermädchen)
Ulrich Voß (Rentier)
Werner Kamenik (Räuber)
Erstsendung: 15.04.1984
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 5 von insgesamt 96
Titel:
Autor: Anna Luise Böhm
produziert in: 1994
produziert von: MDR
Laufzeit: 50 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Judith Lorentz
Inhalt: Auf dem Schulweg müssen Tim und Clärchen eine unerwartete Rettungsaktion starten, denn Orje, ein kleines grünes Ampelmännchen, steckt in der Klemme. Und damit nicht genug. Orjes bester Freund, das rote Ampelmännchen, ist spurlos verschwunden. Tim und Clärchen stellen Nachforschungen an und dabei kommt der schreckliche Verdacht auf, dass der kleine Rote in großer Gefahr ist. Keine Frage - die Kinder müssen helfen, auch wenn Clärchens Papa davon überhaupt nicht begeistert ist. Denn der hat große Pläne mit seiner Tochter.
Sprecher:Edwin Marian (Eddie Hamilton)
Jürgen Watzke (Frank Bowyer)
Wolf Goette (Sir James Blake)
Marylu Poolman (Maggie Irvine)
Frank Sieckel (Nicholas Blake)
Gislén Engelmann (Julia Blake)
Ute Loeck (Mary Lewis)
Gert Gütschow (Johnston)
Siegfried Worch (Inspector Patterson)
Paul Dolf Neis (Peter van Spoeren)
Daten zu Anna Luise Böhm:geboren: 1975
Vita: Anna-Luise Böhm, geboren 1975 in Berlin, studierte Drehbuch in Ludwigsburg, schreibt Prosa und Hörspiele für Kinder und Erwachsene.
Erstsendung: 01.05.2012
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 6 von insgesamt 96
Titel:

Anne auf Green Gables (Titania) (Folge 4)
Autor: Lucy Maud Montgomery
produziert in: 1973
produziert von: ORF-OÖ
Laufzeit: 26 Minuten
Genre: Historisch
Inhalt: Eine neuartige Operationsmethode könnte Dick Moore helfen, sein Gedächtnis zurück zu erlangen. Anne ist außer sich vor Zorn als Gilbert ihr davon erzählt. Die Ehe der beiden wird auf eine harte Probe gestellt und auch die Freundschaft mit ihren Nachbarn ist bedroht. Wird Leslie einwilligen ihren Mann operieren zu lassen…?
Sprecher:Michael Pawlik
Isabella Schwinghammer
Susanne Schönwiese
Andreas Beens
Helmuth Wlasak
Angelika Stefan
Eva Petrus
Michael Öhner
Erstsendung: 23.04.2010
Datenquelle(n):
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 7 von insgesamt 96
Titel:

Anne auf Green Gables (Titania) (Folge 2)
Autor: Lucy Maud Montgomery
produziert in: 2008
produziert von: kiddinx
Genre: Historisch
Inhalt: Anne und Gilbert freunden sich immer mehr mit ihren neuen Nachbarn in Four Winds an. Miss Cornelia entpuppt sich dabei als grundgute Seele und Captain Jim, der Leuchtturmwärter, als großer Geschichtenerzähler. Nur die Bewohner des Hauses am Bach, die Moores, scheinen sich vor den Neuankömmlingen zu verstecken. Anne wittert ein Geheimnis und liegt damit gar nicht so falsch…
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 8 von insgesamt 96
Titel:
Autor: Frieder Faist
produziert in: 1987
produziert von: Rundfunk der DDR
Laufzeit: 54 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Manfred Marchfelder
Inhalt: Vinnie, Mitte zwanzig, und Carmine, so um die fünfzig, sind Partner. Den Job, den sie zu erledigen haben, bekommt man nicht über die Arbeitsvermittlung, und die Firma, für die sie tätig sind, steht auch nicht im Handelsregister. Daß "Knochenbrecher" Vinnie und der coole Carmine Schutzgelder kassieren, macht dennoch keinen prinzipiellen Unterschied zur freien Wirtschaft. Denn nicht nur der Erfolgsdruck ist der gleiche. Auch wird hier wie dort besondere Flexibilität verlangt. Als der Boß ihres Bosses mit ihren Erträgen nicht mehr zufrieden ist und sein Geschäft umorganisieren will, müssen sich Vinnie und Carmine auf große Veränderungen einstellen und sogar um ihren Job bangen. Für einen von beiden wird es eng. Vinnie will nicht weichen, aber Carmine hat doch Frau und Kinder zu versorgen und ist zu alt für einen Wechsel. Ein Arbeitskampf, letztlich doch anders, als man ihn aus der freien Wirtschaft kennt, beginnt ...
Daten zu Frieder Faist:geboren: 10.06.1948
gestorben: 06.08.2008
Vita: Frieder Faist, geboren 1948 in Augsburg, arbeitete als Industriekaufmann, Lochkartentabellierer und Gastwirt und lebt seit 1980 als Schriftsteller und Hörspielautor in seiner Geburtsstadt. Von ihm sind bisher sechs Romane erschienen sowie zahlreiche Hörspiele, u.a. "Glöckchen und blaue Sterne auf goldenem Grund" (SDR 1996), "Armaghetto Angel" (SWR 1999), "Asynchron" (NDR 2003).

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 12.01.1998
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 9 von insgesamt 96
Titel:
Autor: -ky
produziert in: 2009
produziert von: SWR
Laufzeit: 55 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Heinz Wilhelm Schwarz
Inhalt: Petra, Berliner Arbeiterkind, will das Abitur machen und studieren. Ihre Eltern, die auf ihre Hilfe im Haushalt angewiesen sind, und ihr Verlobter Michael sind dagegen, dass Petra "was Besseres" wird. Petra flieht von zu Hause und findet bei ihrer Klassenlehrerin Verständnis und vorübergehend eine Unterkunft. In ihrer Wohnung kommt es zwischen Petra und Michael zum Streit, in dessen Verlauf Michael vom Balkon stürzt und tödlich verunglückt. Unfall? Selbstmord? Mord? Petra flieht vor dem Eintreffen der Polizei aus Angst, dass ihr die Schuld in die Schuhe geschoben werden könnte. Der Autor ky schreibt zu seinem Stück: "Hintergrund dieses Hörspiels sind die elementaren Konflikte, die entstehen, wenn Arbeiterkinder tatsächlich die ihnen heute formal gebotenen Aufstiegschancen ergreifen. Besonders schmerzlich ist der Bruch für die Arbeitertöchter, die ihre Begabungen ausschöpfen und qualifizierte 'white-collar'-Berufe ergreifen wollen: mit Hunderten von Fangarmen halten Eltern und Freunde sie zurück, Liebe schlägt um in Erpressung und Zwang. Jeder Ausbruch, der unter diesen Umständen gelingt, fordert seine Opfer." * "ky" ist das Pseudonym eines deutschen Kriminalschriftstellers, der für den WDR bereits die Hörspiele 'Ein Mord zur rechten Zeit' und 'Herr Dühring stirbt nicht gern allein' schrieb.
Sprecher:Martin: Matthias Walter
Emma: Sascha Icks
Marija: Monika Hessenberg
Mladen: Hüseyin Michael Cirpici
Pista: Bijan Zamani
Daten zu -ky:vollständiger Name: Horst Otto Oskar Bosetzky
geboren: 01.02.1938
gestorben: 16.09.2018
Vita: Horst Otto Oskar Bosetzky (als Pseudonym auch -ky; * 1. Februar 1938 in Berlin, gestorben am 16. September 2018 in Berlin) war ein deutscher Soziologe und Schriftsteller, der einer breiteren Öffentlichkeit vor allem durch Kriminalromane bekannt wurde.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 05.11.1974
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 10 von insgesamt 96
Titel:
Autor: Andrea Faustmann
produziert in: 1983
produziert von: SFB; NDR; WDR
Laufzeit: 86 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Burkhard Ax
Inhalt: Hörspiel. Babie Boss ist etwa 12 Jahre alt, heißt eigentlich Barbara Ann und ärgert sich darüber, offiziell noch als Kind zu gelten. Dabei hat sie längst in jeder Beziehung "den Durchblick". Sie lebt allein mit Artie, ihrem Vater, in Sheffield/Arizona und hat früh gelernt, selbständig zu werden. Alles in Sheffield stinkt ihr, bis sie eines Tages einen gleichaltrigen Jungen kennenlernt, der so dünn und zerbrechlich ist wie das chinesische Porzellan von Tante Margret. Babie fühlt sich zu Max hingezogen, schon bevor sie auf einer peinlichen Party erfährt, daß er an Leukämie leidet.
Sprecher:Marianne Lochert
Erstsendung: 17.11.1987
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 11 von insgesamt 96
Titel:
Autor: Jonathan Stroud
produziert in: 1979
produziert von: Rundfunk der DDR
Laufzeit: 33 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Robert Schoen
Bearbeitung: Renate Greinacher
Komponist: Joachim Haberecht
Dramaturgie: Uta-Maria Heim
Übersetzer: Katharina Orgaß
Inhalt: »Gestatten, mein Name ist Bartimäus. Dämonen sind überaus heimtückisch. Sie fallen dir in den Rücken, sobald sich ihnen auch nur die geringste Gelegenheit dazu bietet. Hast du verstanden?« Und ob der Zauberlehrling Nathanael verstanden hat. Er weiß genau, was es mit der Macht von Dämonen auf sich hat. Deshalb hat er sich ja für Bartimäus entschieden, einen 5000 Jahre alten Dschinn. Nathanael braucht einen mächtigen Mitspieler für seinen Plan: Er will sich rächen für eine Demütigung, die er als kleiner Junge erleiden musste. Der Auftrag an Bartimäus ist klar: Er soll das Amulett von Samarkand stehlen, das im Besitz des bösen Zauberers Simon Lovelace ist.
Daten zu Jonathan Stroud:geboren: 27.10.1970
Vita: Jonathan Stroud (* 27. Oktober 1970 in Bedford, England) ist ein britischer Schriftsteller und Autor phantastischer Literatur. Er schreibt vornehmlich Kinder- und Jugendbücher.
Hompepage o.ä.: http://www.jonathanstroud.com/

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 24.12.2010
Datenquelle(n): dra
dra
dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 12 von insgesamt 96
Titel:
Autor: Frieder Faist
produziert in: 1995
produziert von: SRF
Laufzeit: 77 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Michael Schlimgen
Inhalt: "Capt'n Froggy's American Palace Bar" hat schon bessere Zeiten gesehen. Die welkende Diva Sierra mit ihrer singenden Säge ist der Bühnenstar des schäbigen Etablissements. Der junge naive Bonito, der weder von Frauen noch von Glücksspiel etwas versteht, verehrt Sierra als Künstlerin und begeistert sich für ihre Musik. Mit einer eigenen Nummer darf er selbst auftreten - der Beginn einer großen Karriere. Sierra ist auf der Bühne immer weniger gefragt, sie wird Bonitos Muse und tut alles, um ihn in ihrer Nähe zu halten. Ihre singende Säge "küßt" seine Konkurrenten und Gespielinnen aus dem Weg. Schließlich verhilft Sierra Bonito zu einem neuen, raffinierten Instrument, dem Boniphon, einem Xylophon aus Knochen. Während Sierra in der Bar die Gläser spült, plant Bonito mit seinem neuen Manager eine Tournee. In seinem Starruhm schaut er hochmütig auf Sierra herab, was dieser gar nicht gefällt... Ein Stück, in dem Musik tragendes Element ist und die singende Säge - im wahrsten Sinne des Wortes - selbst zu Wort kommt.
Sprecher:Astrid Keller (Anna Koch)
Heinz Keller (Mazenauer)
Herbert Leiser (Verhörrichter)
Paul-Felix Binz (Robert Walser)
Ueli Jäggi (Carl Seelig)
Daten zu Frieder Faist:geboren: 10.06.1948
gestorben: 06.08.2008
Vita: Frieder Faist, geboren 1948 in Augsburg, arbeitete als Industriekaufmann, Lochkartentabellierer und Gastwirt und lebt seit 1980 als Schriftsteller und Hörspielautor in seiner Geburtsstadt. Von ihm sind bisher sechs Romane erschienen sowie zahlreiche Hörspiele, u.a. "Glöckchen und blaue Sterne auf goldenem Grund" (SDR 1996), "Armaghetto Angel" (SWR 1999), "Asynchron" (NDR 2003).

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 11.04.1999
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 13 von insgesamt 96
Titel:
Autor: Friedhelm Jeismann
produziert in: 1993
produziert von: WDR
Laufzeit: 59 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Robert Matejka
Inhalt: In manchen Märchen steckt kräftiges kriminelles Potential. In Friedhelm Jeismanns "Rotkäppchen"-Variation nimmt ein Autofahrer einen Anhalter mit. Die Begegnung entwickelt sich zunehmend bedrohlich und endet mit einer Katastrophe.
Sprecher:Ernst H. Hilbich (Luwi Arndt)
Heinrich Hambitzer (Tünn Prampiss)
Barbara Oxenfort (Tilla Jodokus)
Karl-Heinz Dickmann (Wellem Cürten)
Theo Lücker (Lör Weinheimer)
Charles J. Ranff (Poltes)
Leonhard Mader (Moritz Daniels)
Alf Marholm (Andrees Achenbach)
Hendrik Stickan (Eugene-Gustav Dücker)
Thomas Lang (Arthur Kampf)
Fritz Stavenhagen (Polizei-Inspektor Abel)
Erstsendung: 02.08.1972
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 14 von insgesamt 96
Titel:

Gruselkabinett (Titania) (Folge 36)
Autor: Oscar Wilde
produziert in: 2010
produziert von: Titania Media
Laufzeit: 63 Minuten
Genre: Horror
Bearbeitung: Marc Gruppe
Inhalt: London in den 1890er Jahren: Basil Hallward, ein talentierter Maler, verliebt sich in den jungen Dorian Gray und will seine faszinierende Jugend und Schönheit in einem Portrait festhalten. Dorian, durch den Anblick seiner selbst hingerissen, äußert den kühnen Wunsch, dass er nie altern, sondern das Bild dieses Schicksal auf sich nehmen solle. Dafür wäre er sogar bereit, seine Seele zu opfern …
Sprecher:Susanne Uhlen
Hasso Zorn
Ernst Meincke
Frank Schaff
Uli Krohm
Jochen Schröder
Henri Färber
Gabrielle Pietermann
Bettina Weiß
Dagmar von Kurmin
Annina Braunmiller
Reinhilt Schneider
Bene Gutjan
Alexander Turrek
Petra Barthel.
Daten zu Oscar Wilde:vollständiger Name: Oscar Fingal O'Flahertie Wills Wilde
geboren: 16.10.1854
gestorben: 30.11.1900
Vita: Oscar Wilde (1854 - 1900), irischer Schriftsteller, seinen Ruhm begründete Wilde mit der erfolgreichen Märchensammlung "Der glückliche Prinz und andere Erzählungen" (1888) und dem "Bildnis des Dorian Gray" (1890).

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 09.10.2009
Datenquelle(n): YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 15 von insgesamt 96
Titel:

Gruselkabinett (Titania) (Folge 37)
Autor: Oscar Wilde
produziert in: 2014
produziert von: Titania Media
Laufzeit: 64 Minuten
Genre: Horror
Bearbeitung: Marc Gruppe
Inhalt: London in den 1890er Jahren:
Basil Hallward, ein talentierter Maler, verliebt sich in den jungen Dorian Gray und will seine faszinierende Jugend und Schönheit in einem Portrait festhalten. Dorian, durch den Anblick seiner selbst hingerissen, äußert den kühnen Wunsch, dass er nie altern, sondern das Bild dieses Schicksal auf sich nehmen solle. Dafür wäre er sogar bereit, seine Seele zu opfern…
Sprecher:Luisa Wietzorek
Kerstin Sanders-Dornseif
Timmo Niesner
Frank-Otto Schenk
Monica Bielenstein
Axel Malzacher
Tobias Nath
Maximiliane Häcke
Daten zu Oscar Wilde:vollständiger Name: Oscar Fingal O'Flahertie Wills Wilde
geboren: 16.10.1854
gestorben: 30.11.1900
Vita: Oscar Wilde (1854 - 1900), irischer Schriftsteller, seinen Ruhm begründete Wilde mit der erfolgreichen Märchensammlung "Der glückliche Prinz und andere Erzählungen" (1888) und dem "Bildnis des Dorian Gray" (1890).

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 09.10.2009
Datenquelle(n): YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 16 von insgesamt 96
Titel:
Autor: Stephanie Menge
produziert in: 1977
produziert von: SWF
Laufzeit: 54 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Klaus Wirbitzky
Inhalt: Astrid Lindgren zum 90. Geburtstag
Sprecher:Werner Rehm (Eduard Delbrück)
Antje Hagen (Gisa Delbrück)
Friedrich von Bülow (Merlon)
Jürgen Andreas (Wallenberg)
Werner Simon (Ansager)
Daten zu Stephanie Menge:geboren: 1962
Vita: Stephanie Menge, geboren 1962 in Mülheim an der Ruhr, arbeitete nach ihrer Studienzeit in Münster und Cambridge (Massachusetts) zunächst als Lektorin eines Kinderbuchverlags. Heute lebt sie mit Ehemann, Kindern und Hund als freie Autorin und Übersetzerin in Berlin. Beim WDR erschien zuletzt ihr Feature "Sternsucher. Die geheimnisvollen Weisen aus dem Morgenland" (2008).
Erstsendung: 16.11.1997
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 17 von insgesamt 96
Titel:
Autor: Marcy Kahan
produziert in: 1974
produziert von: HR; WDR
Laufzeit: 40 Minuten
Regie: Klaus Wirbitzky
Übersetzer: Mariana Leky
Inhalt: Eine Komödie für das neue Jahrtausend

New York im Jahre 2099. Das gesellschaftliche und soziale Leben in hundert Jahren weist einen entscheidenden Unterschied zum heutigen auf: Die Menschen kennen aufgrund der vorangeschrittenen Gentechnik ihr Sterbedatum, was u.a. zur Folge hat, dass sich die gesellschaftliche Aufteilung nicht mehr länger an materiellen Statussymbolen orientiert, sondern an den Lebenslängen. Die neuen Klassen bestehen aus short-Lifer, mid-Lifer und long-Lifer, und entsprechend zur gesellschaftlichen Zugehörigkeit ist auch das Ansehen, das beispielsweise der short-Lifer zur Gänze vermisst, da er wegen seiner kurzen Lebenszeit weder die Zeit zur gediegenen Bildung noch zur tiefergehenden Erfahrung hat, kein Gedächtnis besitzt und letztlich von der Kürze zu sehr überwältigt ist, um irgendetwas in Angriff zu nehmen. Ein Zwischenfall sorgt für eine Begegnung zwischen Nikki, Chloe, Frederik und Adam. Mit einem Schlag ist es mit der existentiellen Verlässlichkeit zu Ende, die das Sterbedatum gab.
Sprecher:Susanne Barth (Zyll)
Helmut Griem (Hraban)
Daten zu Marcy Kahan:Vita: Marcy Kahan, in Montreal, Kanada, geboren, lehrt an der Universität von Oxford englische Literatur. Als Schriftstellerin arbeitet sie für Rundfunk, Theater, Film und Fernsehen und wurde bereits mehrfach mit Preisen ausgezeichnet. Der WDR produzierte zuletzt ihr Hörspiel "20 Zigaretten" (2007).

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 20.08.2000
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 18 von insgesamt 96
Titel:
Autor: Johannes Müller
produziert in: 1979
produziert von: WDR
Laufzeit: 20 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Werner Klein
Inhalt: Christopher, die Hauptfigur in diesem Psycho-Krimi, ist Autor von Geschichten, die in einem fatalen Verhältnis zur Realität stehen: Seine Kurzgeschichten besitzen eine gewisse Zwangsläufigkeit - es scheint fast, als würde die Realität jeweils so werden, wie Christopher sie zuvor beschrieben hat. Ist Christopher Herr über das Geschehen, oder beherrscht das Geschehen umgekehrt Christopher? Christopher beginnt eine Geschichte zu schreiben über eine Frau, die eines Tages spurlos verschwindet und - wie sich später herausstellt - von ihrem Mann umgebracht wurde. Auch Angela, Christophers Frau, verschwindet eines Tages "Das Klingeln an der Wohnungstür" ist das erste Hörspiel des jungen Berliner Autors Johannes Müller.
Erstsendung: 16.04.1989
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 19 von insgesamt 96
Titel:
Autor: John Owen
James Parkinson
produziert in: 1990
produziert von: SRF
Laufzeit: 75 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Stefan Hilsbecher
Übersetzer: Marianne de Barde
Christa Häber
Inhalt: Für Krimi-Freunde ist der findige Inspektor Saxelby kein Unbekannter. Seine ungewöhnliche literarische Bildung macht ihn zum Spezialisten für Mordfälle in kulturellem Ambiente; diesmal muß er den Mord an dem wohlhabenden Schriftsteller Ralph Roman aufklären. An Tatverdächtigen und Motiven herrscht kein Mangel - mit seinem leichtlebigen Bruder Trevor war Raman zerstritten, auch hatte er ein Verhältnis mit der Frau seines Freundes Brian Ansell, der sich durch sein schwaches Alibi in Schwierigkeiten bringt. Doch auch Ryns Sekretärin ist nicht ganz unverdächtig, und Saxelby braucht schon seinen ganzen Scharfsinn, um die Wahrheit ans Licht zu bringen. Auf die Sprünge hilft ihm ein Tonband, das Ryman mit der neuesten Passage aus seinem in Arbeit befindlichen Roman besprach.
Erstsendung: 30.09.1991
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger Treffer 20 von insgesamt 96
Titel:
Autor: Alfred Bester
produziert in: 1974
produziert von: Rundfunk der DDR
Laufzeit: 45 Minuten
Genre: Science Fiction
Kunstkopf:
Regie: Ulrich Gerhardt
Bearbeitung: Ulrich Gerhardt
Komponist: Hans-Karsten Raecke
Inhalt: In dem Science-Fiction-Krimi geht es um einen Kampf auf Leben und Tod, den sich die beiden letzten verbliebenen universalen Wirtschafts-Imperien des Sonnensystems - personifiziert durch die Großkonzern-Inhaber - liefern. Eine entscheidende Rolle spielt dabei die Gilde der Gedankenleser, "Esper" genannt, die jeden Plan schon im Entstehen aufdecken kann und dadurch eine entscheidende Kontrollposition einnimmt. Doch Ben Reich, der sich seines Rivalen entledigen will, setzt gegen die "Esper" eine telepatische Sperre ein: das "Trenser-Lied", einen musikalischen Ohrwurm.

"Demolition" ist die erste Kunstkopf-Produktion der Hörspielgeschichte und wurde auf der Funkausstellung in Berlin 1973 als Sensation gefeiert.

Anfang der 70er Jahre machte eine neue Aufnahmetechnik im Radio von sich reden, die inzwischen fast wieder in Vergessenheit geraten ist: die Kunstkopf-Stereophonie. Als herausragendes Demonstrationsprojekt wurde 1973 in den damaligen RIAS-Studios ein Science-Fiction-Krimi nach dem Roman "The demolished man" des bekannten amerikanischen Autors Alfred Bester produziert. Ziel war es, für ein Hörspiel sämtliche Wirkungsmöglichkeiten der neuen Aufnahmetechnik unter Einbeziehung von Mono-, Stereo- und Quadrophonie-Technik, optimal zur Geltung zu bringen.

Die Redaktion "TV Hören und Sehen" verlieh dem Realisationsteam des Hörspiels "Demolition" für die erfolgreiche Anwendung der Kunstkopf-Stereophonie im Hörfunk das GOLDENE MIKROPHON 1973. Die Produktion gehört inzwischen zum festen Bestand moderner Hörspielklassiker.
Sprecher:Axel Gelmann (Kind Peter)
Ingeborg Nass (Frau Graufell)
Carmen-Maja Antoni (Hexe)
Klaus Manchen (Drache)
Herbert Köfer (König)
Wolfgang Brunecker (Hofmeister)
Fred Ludwig (Schneller Mick)
Hans-Georg Thies (Südwind)
Horst Preusker (Ostwind)
Daten zu Alfred Bester:geboren: 18.12.1913
gestorben: 30.09.1987
Vita: Alfred Bester (1913-87), US-amerikanischer Science-Fiction-Autor. 1953 Auszeichnung mit dem Hugo Award. Romane u.a. "Die Rache des Kosmonauten" (1956), "Der Computer und die Unsterblichen" (1975), "Tender Loving Rage" (1991). Weitere Hörspieladaption "Nach Null" (SDR 1980).

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 03.09.1973
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Gehe zur Seite:     
Abfragedauer: 1,9526 Microsekunden.
(*) Die angebotenen Links zu Audiopools und/oder Mediatheken erfolgen als Empfehlung. Wir haben die Links nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt und können nicht garantieren, dass die Links zum Zeitpunkt des Abrufes noch verfügbar sind. Auch können wir für die Inhalte der verlinkten Webseiten keine Haftung übernehmen.
          Übersicht:
(gestern)  (heute im Radio)  (20.05.2019)  (21.05.2019)  (22.05.2019)  (23.05.2019)  (24.05.2019)  (25.05.2019)  
(Statistiken zu Auszeichnungen)
Scriptversion 9.4.0 vom 07.06.2018
1558301669
  • Veröffentlicht
    11. Januar 2015
  • Seitenaufrufe
    1.762.780
Top