• Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  • Die Hörspieldatenbank kann auch ohne Registrierung genutzt werden, wir behalten uns jedoch vor, die Anzahl der Treffer für nicht registrierte bzw. angemeldete Besucher zu beschränken.
    Aktuell ist die Registrierung geschlossen. Wer dennoch Zugang braucht, kann uns über das Kontaktformular ansprechen.
    Bitte beachten: Wir sind ein Informations- und kein Download-Portal!
  • Unter der Webadresse http://www.hoerspielundfeature.de/ bietet der Deutschlandfunk Hörspiele und Features zum Nachhören und Download an. Einfach mal vorbeischauen!

Hörspieldatenbank

Willkommen zur umfangreichsten deutschsprachigen Hörspieldatenbank

Mehr Informationen zu diesem Projekt findet man in den Foren.  Informationen zur Suche finden sich hier. Unser Gästebuch findet sich hier: Gästebuch.
Aktueller Datenbestand: 59.158 Einträge, sowie 1.660 Audiopool-Links und 422 bekannte Sendetermine.  Suchanfragen heute: 884 (884/0)
Statistiken:
Hörspiel-Kalender
           Übersicht:
Auswahl nach Sender:     Übersicht:
Treffer 1 von insgesamt 1
Kriterien: Sprecher entspricht 'Alexander Noblé'- Suche nach Treffer irgendwo im Feld
Titel: Der Fall Rufus
Autor: Gabriele Wohmann
produziert in: 1969
produziert von: WDR
Laufzeit: 71 Minuten
Regie: Hermann Naber
Inhalt: "Ich spreche im "Fall Rufus" von einem ganz bestimmten Gymnasium. Ich kenne es. Ich denke an die Nazi-Zeit. Ich denke ans Erziehen heute und damals, an diesen anmaßenden, überwiegend mißverstandenen Vorgang, dessen sich der Erwachsene dem Nichterwachsenen gegenüber aus Tradition, bisweilen mit gutem Willen und in bester Absicht, aber vielfach schädigend schematisch bedient.

Die hessische Provinzstadt blickt mit retrospektivem Stolz auf jenes Gymnasium meines Stücks. Zum Beispiel war ja Lichtenberg mal Schüler, also bitte. Man verzeiht die braungefärbte Nazi-Phase. Die Lokalpresse feiert längst erneut bei fälligen Jubiläen die militant nationalsozialistischen, nun pensionierten Leute, die Pädagogen heißen. Aber mein Stück spielt nicht in der Vergangenheit, sondern in ihrer gegenwärtigen Fortsetzung.

Wie steht's mit dem Hymnus auf das Lieblingswort Leistung, mit dem Ertüchtigen, dem Sport, mit der Verachtung jeder Version von Versagen, der hilflosen, aber gewalttätigen Wut auf Einzelgängerisches? Was nicht verstanden werden kann, wird beschimpft, ausgezählt, entfernt. Hat Rufus sich selbst entfernt? Er war entfernt, sowieso. Daraufhin wurde er entfernt. Daraufhin entfernte er sich so weit wie möglich und endgültig.
Sprecher:Wolfram Weniger (Jürgen Becher)
Horst Michael Neutze (Sportlehrer Johann)
Ursula Langrock (Frau Becher)
Ludwig Thiesen (Direktor Dr. Dr. Zell)
Wolfgang Wahl (Studienrat Lissmann)
Isolde Bräuner (Frau Klausel)
Brigitte Dryander (Sekretärin)
Alexander Noblé (Siegfried Rothfang)
Friedrich Otto Scholz (Dr. Uhlig)
Carla Best (Frau Helfrich)
Inge Veit (Frau Mauz)
Erich Herr (Von Hessel)
Lothar Rollauer (Assessor Muster)
Wolfgang Lichtenstein (Assessor Glanz)
Peter Lakenmacher (Dr. Stock)
Daten zu Gabriele Wohmann:geboren: 21.05.1932
gestorben: 22.06.2015
Vita: Gabriele Wohmann, geboren 1932 in Darmstadt, studierte in Frankfurt Germanistik, Romanistik, Musikwissenschaft und Philosophie. Ihrer ersten Erzählung, "Ein unwiderstehlicher Mann", folgte eine große Zahl von Romanen, Gedichtbänden, Fernseh- und Hörspielen, Tagebuchaufzeichnungen, Essays und Erzählungen. Ihr umfangreiches Werk machte sie zu einer der meistgelesenen deutschen Autorinnen und wurde mit zahlreichen Preisen und Ehrungen bedacht.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 16.12.1969
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Abfragedauer: 0,4837 Microsekunden.
          Übersicht:
(gestern)  (heute im Radio)  (13.12.2018)  (14.12.2018)  (15.12.2018)  (16.12.2018)  (17.12.2018)  (18.12.2018)  
(Statistiken zu Auszeichnungen)
Scriptversion 9.4.0 vom 07.06.2018
1544639905
  • Veröffentlicht
    11. Januar 2015
  • Seitenaufrufe
    1.568.344
Top