• Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  • Die Hörspieldatenbank kann auch ohne Registrierung genutzt werden, wir behalten uns jedoch vor, die Anzahl der Treffer für nicht registrierte bzw. angemeldete Besucher zu beschränken.
    Aktuell ist die Registrierung geschlossen. Wer dennoch Zugang braucht, kann uns über das Kontaktformular ansprechen.
    Bitte beachten: Wir sind ein Informations- und kein Download-Portal!
  • Unter der Webadresse http://www.hoerspielundfeature.de/ bietet der Deutschlandfunk Hörspiele und Features zum Nachhören und Download an. Einfach mal vorbeischauen!

Hörspieldatenbank

Willkommen zur umfangreichsten deutschsprachigen Hörspieldatenbank

Mehr Informationen zu diesem Projekt findet man in den Foren.  Informationen zur Suche finden sich hier. Unser Gästebuch findet sich hier: Gästebuch.
Aktueller Datenbestand: 60.280 Einträge, sowie 1.818 Audiopool-Links und 435 bekannte Sendetermine.  Suchanfragen heute: 895 (895/0)
Statistiken:
Hörspiel-Kalender
           Übersicht:
Auswahl nach Sender:     Übersicht:
Gehe zur Seite:             
nächsterTreffer 1 von insgesamt 51
Kriterien: Titel entspricht 'Schwestern' - Auswahl wurde auf maximal 20 Sätze/Seite begrenzt.- Suche nach Treffer irgendwo im Feld
Titel:
Autor: Sara M. Schüller
produziert in: 2013
produziert von: DKultur
Laufzeit: 56 Minuten
Regie: Anouschka Trocker
Inhalt: »Drei Generationen nach meiner Urgroßmutter überquere nun ich den Ozean.« Sara folgt einer bitteren Sehnsucht ihres Vaters, der einst nach Deutschland flüchten musste. Sie reist in seine chilenische Heimat, in das unbekannte Land seiner Mutter und Tanten. Es waren drei Schwestern aus einer spanischen Auswandererfamilie, die von einer Rückkehr nach Madrid träumten. Die Familienbande der drei baskischen Schwestern reichen inzwischen um die halbe Welt. Nur Saras Großtante lebt noch immer im Haus mit dem kleinen Laden von einst. Hier im Alltag sucht Sara nach der Familiengeschichte. Alles begann mit dem Urgroßvater, der ein Vermögen verspielt hat. Immer waren es die Frauen, die für das Weiterleben sorgten.
Sprecher:Tatja Seibt
Katja Sieder
Margit Bendokat
Hans-Jochen Wagner
Katharina Matz
Martin Seifert
Carlos Medina
Teresa Pole
Erstsendung: 11.09.2013
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 2 von insgesamt 51
Titel:
Autor: Nina Ender
produziert in: 2005
produziert von: RBB
Laufzeit: 6 Minuten
Regie: Regine Ahrem
Inhalt: Ein Mietshaus wie viele andere in Berlin. Stille gibt es nicht. Die Wände haben Ohren. Und ob man will oder nicht. Man teilt das Leben seiner Nachbarn. Aber manchmal ist das, was man hört, noch lange nicht, was wirklich geschieht. In neun Episoden führen uns die Hörstücke durch das Innenleben eines ganz normalen Berliner Mietshauses und lassen uns teilhaben an den kleinen und großen Dramen, die sich hinter den verschlossenen Türen ereignen.

Im Rahmen einer Lehrveranstaltung haben Studenten des Studiengangs Szenisches Schreiben an der Universität der Künste in Berlin sich auf die Spur von Geräuschen begeben. Von Geräuschen, die uns alltäglich umgeben. Und die unser Handeln möglicherweise auf unvorhergesehene Weise beeinflussen.
Sprecher:Stefan Baumecker
Judith Engel
Katja Teichmann
Erstsendung: 04.04.2007
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 3 von insgesamt 51
Titel:
Autor: Günther Freitag
produziert in: 1988
produziert von: ORF-ST
Laufzeit: 59 Minuten
Regie: Lucas Cejpek
Inhalt: "Wenn Magda im Ehebett des toten Bruders hustet, wenn Jessy neben der Schwester liegt, dann hat das Bett die Brautnacht vergessen, das Schlafzimmer weiß nichts mehr von seiner usprünglichen Bestimmung." - So beginnt der Erzähler in Günter Freitags Hörspiel. Musikalische Zitate wecken Erinnerungen bei den Geschwistern, und die Erinnerungen rufen musikalische Zitate hervor.
Sprecher:Ute Radkohl (Jessy)
Brigitte Gündel (Magda)
Erik Göller (Albin)
Stefan Suske (Erzähler)
Erstsendung: 21.02.1988
Datenquelle(n): ORF
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 4 von insgesamt 51
Titel:

Die haarsträubenden Fälle des Philip Maloney
Autor: Roger Graf
produziert in: 1995
produziert von: SRF
Genre: Krimi
Regie: Roger Graf
Inhalt: Anna Schock bittet Maloney nach dem Mörder des Ehemannes ihrer Schwester zu suchen. Alice Schock lebt derweil versteckt in einem Heizungskeller und bestreitet mit dem Tod ihres Mannes etwas zu tun zu haben.
Sprecher:
offen
Philip Maloney: Michael Schacht
Polizist: Jodoc Seidel
Anna Schock: Monica Amrein
Alice Schock: Isabel Schaerer
Mutter Schock: Alice Brüngger
Frau Fringer: Monika Schärer
Herr Manzi: Heinz Margot
Erzähler: Peter Schneider
Daten zu Roger Graf:geboren: 27.11.1958
Vita: Roger Graf (* 27. November 1958 in Zürich) ist ein Schweizer Schriftsteller. Er ist vor allem als Autor für das Kriminalhörspiel Die haarsträubenden Fälle des Philip Maloney bekannt.
Hompepage o.ä.: http://www.rogergraf.ch/
Erstsendung: 1995
Datenquelle(n):
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 5 von insgesamt 51
Titel:
Autor: Geraldine Aron
produziert in: 2000
produziert von: SR
Laufzeit: 42 Minuten
Regie: Stefan Dutt
Übersetzer: Hubert von Bechtolsheim
Inhalt: Wie Pech und Schwefel haben die Donahue-Schwestern in ihrer Kindheit zusammengehalten, und sie scheinen dabei alles andere als zimperlich vorgegangen zu sein. Jetzt - Rosie, Dunya und Annie sind schon im "besten Alter" - sehen sie sich nur noch, wenn der Gesundheitszustand ihrer Eltern sie in die Heimat ruft. Bei einem solchen Wiedersehen scheinen die Bande zerrissen, keine Boshaftigkeit gegeneinander und vor allem in der Zeichnung der männlichen Partner wird ausgespart. Aber über einem Spiel, das seit frühen Kindertagen zum Ritus geworden ist, dem damals - vielleicht - ein Junge zum Opfer fiel, den sie verführt hatten, finden sie bald als Verschworene zu alter Einigkeit - mit Aussicht auf eine gemeinsame Reise ...
Sprecher:Kornelia Boje (Rosie)
Donata Höffer (Dunya)
Erika Skrotzki (Annie)
Daten zu Geraldine Aron:Vita: Geraldine Aron, geboren in Galway/Irland, ist Mutter zweier Töchter und schrieb bislang 22 Stücke für Hörfunk, Fernsehen und die Bühne (u.a. "Bar & Ger" und "Same old Moon", die im Londoner West End uraufgeführt wurden). Derzeit bereitet sie eine Bühnenfassung der "Donahue-Sisters" vor, die als Hörspiel 1997 von der BBC urgesendet wurden.
Erstsendung: 13.02.2000
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 6 von insgesamt 51
Vorige/nächste Ausstrahlung:30.06.2019 um 18:20 bei SWR 2  Phonostart Radio Cloud*
Titel:
Autor: Anton Tschechow
produziert in: 1961
produziert von: SWF; ORF; SRF
Laufzeit: 87 Minuten
Regie: Gert Westphal
Bearbeitung: Gert Westphal
Komponist: Bernd Scholz
Inhalt: Ein an gesellschaftlichen Ereignissen und kulturellen Anregungen reiches Leben war für die drei Töchter eines russischen Regimentskommandeurs schlagartig zu Ende, als der Vater aus Moskau ins Hinterland versetzt wurde. Die Hoffnung, einmal in die Metropole zurückkehren zu können, wurde mehr und mehr ihr einziger Halt in der neuen und tristen Umgebung. Doch nach dem Tod des Vaters ist diese Hoffnung längst zum unerfüllbaren Traum geworden. Immer endgültiger wird die glorifizierte Vergangenheit zugedeckt von lähmenden Alltagssorgen, vom abwechslungsarmen Umgang mit den einstmals dem Vater unterstellten Offizieren sowie mit den philisterhaften Honoratioren des Provinzstädtchens.
Sprecher:Anneliese Stoeckl (Olga)
Käthe Gold (Mascha)
Dinah Hinz (Irina)
Heinrich Schweiger (Andrej)
Elfriede Ramhapp (Natalja, seine Frau)
Paul Hoffmann (Oberstleutnant Werschinin)
Bruno Hübner (Regimentsarzt Tschebutykin)
Walter Andreas Schwarz (Sprecher)
Matthias Fuchs
Axel Corti
Wolfgang Stendar
Hermann Wlach
Daten zu Anton Tschechow:vollständiger Name: Anton Pawlowitsch Tschechow
geboren: 29.01.1860
gestorben: 15.07.1904
Vita: Anton Pawlowitsch Tschechow (* 29. Januar 1860 in Taganrog, Russland; † 15. Juli 1904 in Badenweiler, Deutsches Reich) war ein russischer Schriftsteller, Novellist und Dramatiker. Er entstammte einer kleinbürgerlichen südrussischen Familie und war Arzt von Beruf, betrieb Medizin jedoch fast ausschließlich ehrenamtlich. Gleichzeitig schrieb und publizierte er zwischen 1880 und 1903 insgesamt über 600 literarische Werke. International ist Tschechow vor allem als Dramatiker durch seine Theaterstücke wie Drei Schwestern, Die Möwe oder Der Kirschgarten bekannt. Mit der für ihn typischen, wertneutralen und zurückhaltenden Art, Aspekte aus dem Leben und der Denkweise der Menschen in der russischen Provinz darzustellen, gilt Tschechow als einer der bedeutendsten Autoren der russischen Literatur.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 16.02.1962
Datenquelle(n): dra
ORF
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 7 von insgesamt 51
Titel:
Autor: Anonym
produziert in: 2013
produziert von: WDR
Laufzeit: 24 Minuten
Regie: Uwe Schareck
Uta Reitz
Bearbeitung: Uwe Schareck
Inhalt: (italienisches Märchen)
Sprecher:Philipp Schepmann
Rudolf Kowalski
Edda Fischer
Hübbekker
Simon Roden
Lutz Göhnermeier
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 8 von insgesamt 51
Titel:
Autor: Ljudmila Stefanowa Petruschewskaja
produziert in: 1994
produziert von: DKultur
Laufzeit: 36 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Karlheinz Liefers
Bearbeitung: Gabriele Bigott
Komponist: Lars Rudolph
Inhalt: Eine Salbe, zufällig aufgetragen, verjüngt zwei Schwestern ganz enorm. Gestern noch Mitte achtzig, heute zwölf und dreizehn Jahre alt, da stellen sich verrückte Fragen: Wie z.B. kommt man als Teenager an seine Rente? Und wie kann man den Enkeln erklären, daß man jetzt dreizehn, aber eigentlich doch die Oma ist ... Schwierig, aber lustig, denn die Mädchen haben viele originelle Einfälle. Und vielleicht sind ja die beiden Welten gar nicht so sehr verschieden.
Sprecher:Maxi Nachtigall (Lisa)
Susanne Kaps (Rosa)
Gisela Morgen (Lisa, alt)
Ingrid Barkmann (Rosa, alt)
Anne Wollner (Lena)
Katrin Martin (Briefträgerin)
Joachim Kaps (Eindringling)
Erstsendung: 01.01.1995
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 9 von insgesamt 51
Titel:
Autor: Laura Feuerland
produziert in: 1994
produziert von: BR
Laufzeit: 28 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Walter Wippersberg
Leonhard Huber
Inhalt: Wenn man Agathe oder Agleia vom Ziegenbockhügel heißt, kann man da ein ganz normales junges Mädchen sein? Die beiden Hexenschwestern jedenfalls entsprechen so gar nicht dem Bild von einer ordentlichen, zuverlässigen Junghexe, die es mit ihren Hexenpflichten genau nimmt. Statt eines Rabens haben sie einen klugen Papagei. Und wenn sie wieder einmal wegen ihrer kleinen und größeren Sünden vor den Hexenrat geladen sind, benutzen sie statt des Besens lieber ein Ofenrohr zum Anflug. Kein Wunder, daß sie auch bei einer von den eifersüchtigen alten Hexen gegen sie erzwungenen Strafaktionen versagen. Oder sieht das nur so aus? Als Agathe und Agleia nämlich zur Wiedergutmachung eine Keuchhustenwolke von einem Kinderheim wegpusten sollen, landen sie aus Versehen im alten Ägypten zur Zeit der Pharaonin Kleopatra. Gerade rechtzeitig, um einen bösen Mord zu verhindern, der die ganze Geschichtsschreibung durcheinandergebracht hätte.
Sprecher:Julia Fischer (Agatha)
Annette Wunsch (Agleia)
Helmut Stange (Papagei)
Hans-Jürgen Dietrich (Grünfuchs)
Käthe Jaenicke (Oberhexe Hassagussa)
Iris Mayer (Hexe Hitt von der Hasenwurz)
Karin Anselm (Hexe Gilba mit dem Gänsefuß)
Monika Schwarz (Hexe Ekkanekka)
Christiane Rossbach (Libussa, Moorhexe)
Christian Baumann (Rabe)
Jutta Schmuttermaier (Dinah)
Helga Roloff (Oberhofmeisterin)
Hubert Mulzer (Caesar)
Eva Berthold (Dyktinne, Zauberhexe)
Daten zu Laura Feuerland:Vita: Laura Feuerland lebt in München, liest viel und reist gern, zum Beispiel nach Südamerika. Dort gibt es sehr alte Eisenbahnen, und manchmal geht die Lok kaputt und man geht zu Fuß weiter. Das dauert zwar länger, doch erlebt man dabei aufregende Dinge und begegnet sonderbaren Gestalten: Schatzsuchern oder Hexenmädchen; oder es huscht ein fabelhaftes Tier vorbei. Zu solchen Erlebnissen gehen einem so allerlei Gedanken durch den Kopf, und daraus macht Laura Feuerland Hörspiele, Geschichten und Bücher für Kinder.
Hompepage o.ä.: https://www.br.de/kinder/hoeren/betthupferl/laura-feuerland-betthupferl-autor-102.html
Erstsendung: 26.02.1995
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 10 von insgesamt 51
Titel:
Autor: Laura Feuerland
produziert in: 2004
produziert von: BR
Laufzeit: 27 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Justyna Buddeberg-Mosz
Inhalt: Die Hexenschwestern Agatha und Agleia vom Ziegenbockhügel entgehen wieder einmal knapp einer Woche Hausarrest. Der Maler Clemens hat ein Bild des mittelalterlichen Ritterfräuleins Pippa von Harkenstein gemalt, und er hat sich beim Malen derart in das Mädchen verliebt, dass er in sein eigenes Bild hineingefallen ist. Agatha und Agleia sollen ihn zurückholen, beschließt der Hexenrat. Denn Clemens ist dort in großen Schwierigkeiten. Burg Harkenstein wird nämlich gerade von einem feuerspeienden Drachen bedroht, im ganzen Land bekannt und gefürchtet als "der grüne Schranz". Und Ritter Kunibert von Harkenstein hat demjenigen, der den Drachen besiegt, sein Rittergut und die Hand seiner Tochter Pippa versprochen. Klar, dass sich neben den tapfersten Rittern des Landes auch Clemens für den Kampf gemeldet hat, - obwohl er nicht einmal weiß, wie man ein Schwert oder eine Lanze hält. Ein Ritter nach dem anderen verliert gegen den "grünen Schranz". Die Köpfe rollen. Und die Hexenschwestern überlegen verzweifelt, wie sie den Maler vor der Bestie retten können.
Sprecher:Julia Fischer (Agatha)
Annette Wunsch (Agleia)
Helga Roloff (Hassagussa)
Monika Schwarz (Ekkanekka)
Karin Anselm (Gilba)
Iris Mayer (Hitt)
Christiane Roßbach (Libussa)
Helmut Stange (Papagei Koko)
Klaus-Peter Bülz (Grünfuchs)
Christian Baumann (Rabe)
Matthias Bundschuh (Clementin)
Gert Anthoff (Kunibert)
Laura Maire (Pippa)
Stephan Zinner (Wieland)
Joachim Nimtz (Ritter Wigobert)
Detlef Kügow (Ritter Dietbald)
Paul Herwig (Ritter Radolf)
Britta Hammelstein (Maus 2)
Daniel Breitfelder (Mann 1)
Camill Jammal (Mann 2)
Ismail Deniz (Drache/An- und Absage)
Daten zu Laura Feuerland:Vita: Laura Feuerland lebt in München, liest viel und reist gern, zum Beispiel nach Südamerika. Dort gibt es sehr alte Eisenbahnen, und manchmal geht die Lok kaputt und man geht zu Fuß weiter. Das dauert zwar länger, doch erlebt man dabei aufregende Dinge und begegnet sonderbaren Gestalten: Schatzsuchern oder Hexenmädchen; oder es huscht ein fabelhaftes Tier vorbei. Zu solchen Erlebnissen gehen einem so allerlei Gedanken durch den Kopf, und daraus macht Laura Feuerland Hörspiele, Geschichten und Bücher für Kinder.
Hompepage o.ä.: https://www.br.de/kinder/hoeren/betthupferl/laura-feuerland-betthupferl-autor-102.html
Erstsendung: 20.02.2005
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 11 von insgesamt 51
Titel:
Autor: Laura Feuerland
produziert in: 2000
produziert von: BR
Laufzeit: 28 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Leonhard Huber
Inhalt: Ausgelassen feiern die Hexen das alljährliche Walpurgisnachtfest. Für Menschen ist die Walpurgisnacht allerdings nicht ganz ungefährlich: Es ist ihnen nämlich verboten, in dieser Nacht ein Buch zu lesen. Wer es dennoch tut, der verschwindet Schlag Mitternacht in der Geschichte, die er gerade liest. So ist es der kleinen Corinna ergangen: Sie konnte nicht schlafen, hat nachts in ihrem Märchenbuch gelesen und ist tatsächlich darin verschwunden. Im Hexenrat herrscht große Aufregung. Es wird beschlossen, die Hexenschwestern Agatha und Aglaia vom Ziegenbockhügel zusammen mit der Hexe Gilba in den Märchenwald zu schicken, um Corinna zurückzuholen. Aber die Zeit ist knapp und der Märchenwald groß, und niemand weiß, in welchem Märchen Corinna versteckt ist. Auf ihrer Suche nach dem Mädchen stoßen die drei auf die gefürchtete Kannibalenhexe Basila Krötelschink, die ganz besonders gerne kleine Kinder verspeist. Weiß sie etwas von Corinna? Ist sie bereits auf der Spur? Hat sie sie schon gefressen? Wie sollen Agatha, Aglaia und Gilba das herausfinden, ohne Corinnas Namen zu erwähnen?
Sprecher:Annette Wunsch (Agleia)
Julia Fischer (Agatha)
Thomas Albus (Rabe/Märchenprinz)
Helga Roloff (Hassagussa)
Monika Schwarz (Ekkanekka)
Karin Anselm (Gilba)
Christiane Rossbach (Libussa)
Iris Mayer (Hitt)
Helmut Stange (Papagei)
Klaus Peter Bülz (Grünfuchs)
Christiane Blumhoff (Basilia Krötenschink)
Dominik Liesegang (Corinna)
Burkhard Dabinnus (Rumpelstilzchen)
Frederik Böhle (Hänsel)
Marie Rogg (Gretel)
Daten zu Laura Feuerland:Vita: Laura Feuerland lebt in München, liest viel und reist gern, zum Beispiel nach Südamerika. Dort gibt es sehr alte Eisenbahnen, und manchmal geht die Lok kaputt und man geht zu Fuß weiter. Das dauert zwar länger, doch erlebt man dabei aufregende Dinge und begegnet sonderbaren Gestalten: Schatzsuchern oder Hexenmädchen; oder es huscht ein fabelhaftes Tier vorbei. Zu solchen Erlebnissen gehen einem so allerlei Gedanken durch den Kopf, und daraus macht Laura Feuerland Hörspiele, Geschichten und Bücher für Kinder.
Hompepage o.ä.: https://www.br.de/kinder/hoeren/betthupferl/laura-feuerland-betthupferl-autor-102.html
Erstsendung: 07.05.2000
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 12 von insgesamt 51
Titel:
Autor: Laura Feuerland
produziert in: 1999
produziert von: BR
Laufzeit: 29 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Leonhard Huber
Inhalt: Wieder einmal befürchten die Hexenschwestern Agatha und Aglaia vom Ziegenbockhügel, daß die Moorhexe Libussa sich über sie beim Hexenrat beschwert. Doch dazu kommt es gar nicht, denn es geschieht etwas viel Aufregenderes: Die Alarmstufe 12 wird ausgerufen. Das hat es noch niemals in der ganzen Hexengeschichte gegeben, und sofort wird auf dem Blocksberg eine Hexenratssitzung einberufen. - Was ist geschehen? Der blaue Amethyst, der magische Stein des großen Zauberers Merlin, ist gestohlen worden. Er muß unbedingt gefunden werden, denn ohne den blauen Amethyst verlieren Zauberer und Hexen ihre Kräfte. Auf der Suche nach dem Zauberstein geraten die beiden Junghexen mitsamt dem 8jährigen Viktor versehentlich auf die geheimnisvolle Insel Atlantis, die vor vielen Jahrtausenden im Meer versunken sein soll. Auf Atlantis werden die drei von Merlin begrüßt, der sie in die Geheimnisse der sagenumwitterten Insel einweiht....
Sprecher:Julia Fischer (Agatha)
Annette Wunsch (Agleia)
Helmut Stange (Papagei)
Klaus Peter Bülz (Grünfuchs)
Herbert Hanko (Rabe)
Doris Schade (Hassagussa)
Monika Schwarz (Ekkanekka)
Karin Anselm (Gilba)
Iris Mayer (Hitt)
Christiane Rossbach (Libussa)
Horst Sachtleben (Merlin)
Ronja Frühbeis (Viktor/Kind)
Margrit Carls (Nana)
Horst Raspe (Männerstimme)
Daten zu Laura Feuerland:Vita: Laura Feuerland lebt in München, liest viel und reist gern, zum Beispiel nach Südamerika. Dort gibt es sehr alte Eisenbahnen, und manchmal geht die Lok kaputt und man geht zu Fuß weiter. Das dauert zwar länger, doch erlebt man dabei aufregende Dinge und begegnet sonderbaren Gestalten: Schatzsuchern oder Hexenmädchen; oder es huscht ein fabelhaftes Tier vorbei. Zu solchen Erlebnissen gehen einem so allerlei Gedanken durch den Kopf, und daraus macht Laura Feuerland Hörspiele, Geschichten und Bücher für Kinder.
Hompepage o.ä.: https://www.br.de/kinder/hoeren/betthupferl/laura-feuerland-betthupferl-autor-102.html
Erstsendung: 07.11.1999
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 13 von insgesamt 51
Titel:
Autor: Laura Feuerland
produziert in: 2006
produziert von: BR
Laufzeit: 29 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Justyna Buddeberg-Mosz
Komponist: Lars Kurz
Inhalt: Der Hexenrat steht wieder vor einer schwierigen Aufgabe. Es regnet nicht und dem Land droht eine Dürre, weil die Regenhexe Wasniga vom Regenbogen gestürzt ist. Retten kann sie nur ein berühmter Heilstein. Dieser Bernstein mit einem eingeschlossenen Käfer hat schon in den Händen des Medicus Koronin im Jahre 1508 seine Heilkraft bewiesen. Die Hexenschwestern Agatha und Agleia sollen also eine Zeitreise ins späte Mittelalter machen, um diesen Wunderbernstein zu holen. Versehentlich geraten sie aber in eine stillgelegte Zeitröhre und werden ganz woandershin transportiert. Und bevor sie wissen, wo sie eigentlich gelandet sind, befinden sie sich bereits mitten in einem Abenteuer. Ein Mädchen wird von einem Löwen bedroht, und die Hexenschwestern greifen rettend ein. Jala vom Bärenclan heißt das Mädchen und ihre Freunde bereiten sich auf die Jagd vor. Allmählich begreifen die Junghexen, daß sie unfreiwillig dreissigtausend Jahre in die Vergangenheit zurückgereist sind, in die Altsteinzeit. Wie sollen sie da den Bernstein finden? Vielleicht kann der bei den Leuten vom Bärenclan hoch angesehene Schamane Ruan mit seinen geheimnisvollen Kräften helfen.
Sprecher:Julia Fischer (Agatha)
Annette Wunsch (Agleia)
Helga Roloff (Hexen im Hexenrat)
Karin Anselm (Hexen im Hexenrat)
Iris Mayer (Hexen im Hexenrat)
Cornelia Glogger (Hexen im Hexenrat)
Jutta Schmuttermaier (Hexen im Hexenrat)
Naemi Friedrich (Diala)
Benjamin Hecker (Karnus)
Thomas Limpinsel (Sekid)
Christian Friedel (Janko)
Gerd Anthoff (Schamanu Chuan)
Helmut Stange (Papagei)
Christian Baumann
Matthias Keller
Benjamin Kempf
Benedikt Fige
Mark Solf
Leonie Hofmann
Daten zu Laura Feuerland:Vita: Laura Feuerland lebt in München, liest viel und reist gern, zum Beispiel nach Südamerika. Dort gibt es sehr alte Eisenbahnen, und manchmal geht die Lok kaputt und man geht zu Fuß weiter. Das dauert zwar länger, doch erlebt man dabei aufregende Dinge und begegnet sonderbaren Gestalten: Schatzsuchern oder Hexenmädchen; oder es huscht ein fabelhaftes Tier vorbei. Zu solchen Erlebnissen gehen einem so allerlei Gedanken durch den Kopf, und daraus macht Laura Feuerland Hörspiele, Geschichten und Bücher für Kinder.
Hompepage o.ä.: https://www.br.de/kinder/hoeren/betthupferl/laura-feuerland-betthupferl-autor-102.html
Erstsendung: 25.06.2006
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 14 von insgesamt 51
Titel:
Autor: Laura Feuerland
produziert in: 2002
produziert von: BR
Laufzeit: 29 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Leonhard Huber
Komponist: Lars Kurz
Inhalt: Auch Hexen gehen mit der Zeit. Deswegen trifft sich der Hexenrat auf dem Blocksberg zu einem Computer-Fortbildungskurs, um in die Geheimnisse des Internets eingeweiht zu werden. Jedoch sind mit der neuen Technologie auch Energieströme verbunden, die sich mit den Zauberkräften der Hexen nicht vertragen. Fatalerweise stürzen die Hexen ins Internet ab und finden sich auf der Bühne einer Musikshow wieder. Nur zwanzig Minuten bleiben ihnen um zurückzukehren; wenn sie diese Zeit überschreiten, dann sind sie verloren und werden für immer in der Unendlichkeit des Internets gespeichert bleiben. Die Hexen sind verzweifelt. All ihre Hoffnungen ruhen auf den beiden Hexenschwestern Agatha und Agleia vom Ziegenbockhügel, die - wieder einmal - verschlafen haben und erst auf dem Blocksberg ankommen, als das Unglück schon geschehen ist. Nun tun sie alles, um ihre abgestürzten Kolleginnen rechtzeitig aus dem Internet zu retten.
Sprecher:Annette Wunsch (Agleia)
Julia Fischer (Agatha)
Helga Roloff (Hassagussa)
Viola von der Burg (Ekkanekka)
Karin Anselm (Gilba)
Christiane Rossbach (Libussa)
Iris Mayer (Hitt)
Helmut Stange (Papagei)
Klaus Peter Bülz (Grünfuchs)
Christian Baumann (Rabe)
Markus Othmer (Moderator)
Katharina Lorenz (Showpublikum)
Henning Hartmann (Showpublikum)
Sebastian Hofmüller (Showpublikum)
Daten zu Laura Feuerland:Vita: Laura Feuerland lebt in München, liest viel und reist gern, zum Beispiel nach Südamerika. Dort gibt es sehr alte Eisenbahnen, und manchmal geht die Lok kaputt und man geht zu Fuß weiter. Das dauert zwar länger, doch erlebt man dabei aufregende Dinge und begegnet sonderbaren Gestalten: Schatzsuchern oder Hexenmädchen; oder es huscht ein fabelhaftes Tier vorbei. Zu solchen Erlebnissen gehen einem so allerlei Gedanken durch den Kopf, und daraus macht Laura Feuerland Hörspiele, Geschichten und Bücher für Kinder.
Hompepage o.ä.: https://www.br.de/kinder/hoeren/betthupferl/laura-feuerland-betthupferl-autor-102.html
Erstsendung: 02.06.2002
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 15 von insgesamt 51
Titel:
Autor: Laura Feuerland
produziert in: 1996
produziert von: BR
Laufzeit: 28 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Leonhard Huber
Inhalt: Agatha und Agleia, die beiden Hexenschwestern, sind schon wieder vor den Hexenrat geladen, das Übliche. Die Moorhexe Libussa hat sich wieder mal über sie beschwert. Doch statt des großen Strafgerichts erhalten sie auch diesmal wieder eine Sonderaufgabe zur Bewährung: Sie sollen dem alten Zauberer Alarico zu Hilfe eilen. Denn der hat - ganz aus Versehen - eine junge Frau in eine Katze verwandelt. Und jetzt weiß er den Zauberspruch nicht, der den Bann wieder lösen kann. Eigentlich müßte diese Aufgabe zu lösen sein, denken die beiden selbstbewußten Hexen. Aber so einfach ist das nicht. Sie müssen erst einmal herausfinden, was da schief gelaufen ist. Und dazu müssen sie den in Reimen sprechenden Alarico erst einmal in Wut versetzen. Dabei geschieht das neue Unglück: auch Agatha und Agleia werden in Katzen verwandelt. Alle Mühe war vergebens, scheint es. Aber die cleveren Katzen-Hexen geben nicht auf. Vielleicht finden sie ja den richtigen Hexen-Reim doch noch heraus.
Sprecher:Julia Fischer (Agatha)
Annette Wunsch (Agleia)
Helmut Stange (Papagei)
Gernot Duda (Grünfuchs)
Christian Baumann (Rabe)
Käthe Jaenicke (Oberhexe Hassagussa)
Karin Anselm (Hexe Gilba)
Christiane Rossbach (Moorhexe Libussa)
Monika Schwarz (Hexe Ekkanekka)
Heini Göbel (Meister Alarico)
Helga Roloff (Rosa)
Daten zu Laura Feuerland:Vita: Laura Feuerland lebt in München, liest viel und reist gern, zum Beispiel nach Südamerika. Dort gibt es sehr alte Eisenbahnen, und manchmal geht die Lok kaputt und man geht zu Fuß weiter. Das dauert zwar länger, doch erlebt man dabei aufregende Dinge und begegnet sonderbaren Gestalten: Schatzsuchern oder Hexenmädchen; oder es huscht ein fabelhaftes Tier vorbei. Zu solchen Erlebnissen gehen einem so allerlei Gedanken durch den Kopf, und daraus macht Laura Feuerland Hörspiele, Geschichten und Bücher für Kinder.
Hompepage o.ä.: https://www.br.de/kinder/hoeren/betthupferl/laura-feuerland-betthupferl-autor-102.html
Erstsendung: 03.11.1996
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 16 von insgesamt 51
Titel:
Autor: Laura Feuerland
produziert in: 2008
produziert von: BR
Laufzeit: 28 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Justyna Buddeberg-Mosz
Komponist: Lars Kurz
Inhalt: Spannende Neuigkeiten im Hexenrat! Aus Ägypten ist die Junghexe Sahira angereist, um hier ein Auslandspraktikum zu machen. Als Gastgeschenk hat sie die Einladung zu einer Zeitreise in die Vergangenheit Ägyptens mitgebracht. Die beiden Hexenschwestern Agathe und Agelei vom Ziegenbockhügel werden also zusammen mit Sahira in das Land der Tempel und der alten Götter reisen. Dort erwartet sie eine buchstäblich 'finstere' Überraschung. Im Reich am Nil herrscht Dunkelheit. Der Sonnengott Re, der sonst jeden Tag in seinem Sonnenschiff über den Himmel fährt, lässt schon seit drei Tagen auf sich warten. Die Menschen sind verängstigt. Sie beten vor den Tempeltoren und suchen Rat bei den Priestern. "Wer hat die Götter so gekränkt, dass sie uns derart bestrafen?", fragen sie. Die Priester weisen jede Schuld von sich. Fieberhaft überlegen die Junghexen, wie sie helfen können, und zwar bald, denn ohne Licht und Wärme ist Ägypten dem Untergang geweiht. Bei ihren Nachforschungen stoßen sie mehrmals auf den Namen des verstorbenen Richters Hapu, der kürzlich im "Tal der Toten" beigesetzt wurde. Hat wohlmöglich sein Tod etwas mit der Finsternis zu tun? Um das herauszufinden machen sich die drei Junghexen auf den Weg zu Hapus Witwe. Und tatsächlich finden sie dort die Ursache für die unheimlichen Geschehnisse im Land am Nil...
Sprecher:Julia Fischer (Agatha)
Annette Wunsch (Agleia)
Helga Roloff (Hassagussa)
Julia Jelinek (Ekkanekka)
Karin Anselm (Gilba)
Iris Mayer (Hitt)
Christiane Roßbach (Libussa)
Helmut Stange (Papagei Koko)
Klaus-Peter Bülz (Rabe)
Rena Dumont (Junghexe Sahira)
Margrit Carls (Merit)
Michael Tregor (Setufer)
Joachim Nimtz (Kafran)
Olivia Stutz (Frau 1)
Caroline Ebner (Frau 2)
Adrian Atucha-Ramos (Mann 1)
René Dumont (Mann 2)
Michael Hafner (An- und Absage)
Sandra Lipp
Cornelia Pollak
Florian Stohr
Benjamin Holtschke
Daten zu Laura Feuerland:Vita: Laura Feuerland lebt in München, liest viel und reist gern, zum Beispiel nach Südamerika. Dort gibt es sehr alte Eisenbahnen, und manchmal geht die Lok kaputt und man geht zu Fuß weiter. Das dauert zwar länger, doch erlebt man dabei aufregende Dinge und begegnet sonderbaren Gestalten: Schatzsuchern oder Hexenmädchen; oder es huscht ein fabelhaftes Tier vorbei. Zu solchen Erlebnissen gehen einem so allerlei Gedanken durch den Kopf, und daraus macht Laura Feuerland Hörspiele, Geschichten und Bücher für Kinder.
Hompepage o.ä.: https://www.br.de/kinder/hoeren/betthupferl/laura-feuerland-betthupferl-autor-102.html
Erstsendung: 20.12.2008
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 17 von insgesamt 51
Titel:
Autor: Laura Feuerland
produziert in: 1996
produziert von: BR
Laufzeit: 28 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Leonhard Huber
Inhalt: Unglücksschwanger ist mal wieder die Zukunft der beiden Hexenschwestern Agatha und Agleia. Es ist schon schlimm genug, daß sie die Moorhexe Libussa wieder mal beim Hexenrat verpetzt hat. Aber ausgerechnet an dem Tag, an dem sie sich dort rechtfertigen sollen, ist der Grünfuchs, ihr Postbote, in einen Zeitgraben gefallen, den die eine Junghexe verbotenerweise gehext hat. Wo mag er gelandet sein? Bald wird ihnen klar: auf einem Schiff. Daß es ausgerechnet die Santa Maria von Christoph Kolumbus ist, hätten sie sich nicht träumen lassen. Auch nicht, daß der sonst so vorsichtige Grünfuchs in seiner Verzweiflung ausgerechnet dort zu viel Rum getrunken hat. Und dann bricht auf dem Schiff - wegen des fehlenden Salzes - auch noch eine Meuterei aus. Aber Agatha und Agleia, den cleveren Junghexen, ist bisher noch immer etwas eingefallen, um ihren Kopf aus der Schlinge zu ziehen. Ganz einfach dürfte das diesmal aber nicht sein.
Sprecher:Julia Fischer (Agatha)
Annette Wunsch (Agleia)
Helmut Stange (Papagei)
Hubert Mulzer (Grünfuchs)
Christian Baumann (Rabe)
Käthe Jaenicke (Oberhexe Hassagussa)
Ilse Neubauer (Hexe Ekkanekka)
Karin Anselm (Hexe Gilba)
Iris Mayer (Hexe Hitt)
Christiane Rossbach (Moorhexe Libussa)
Gerd Riegauer (Kolumbus)
Franz A. Huber (Pinzon, Seemann)
Harry Taeschner (Manuel, Seemann)
Udo Weinberger (Alonso, Seemann)
Michael Vogtmann (Federico, Seemann)
Detlef Kügow (Ramon, Seemann)
Stefan Becker (1. Matrose)
Christian Baus (2. Matrose)
Daten zu Laura Feuerland:Vita: Laura Feuerland lebt in München, liest viel und reist gern, zum Beispiel nach Südamerika. Dort gibt es sehr alte Eisenbahnen, und manchmal geht die Lok kaputt und man geht zu Fuß weiter. Das dauert zwar länger, doch erlebt man dabei aufregende Dinge und begegnet sonderbaren Gestalten: Schatzsuchern oder Hexenmädchen; oder es huscht ein fabelhaftes Tier vorbei. Zu solchen Erlebnissen gehen einem so allerlei Gedanken durch den Kopf, und daraus macht Laura Feuerland Hörspiele, Geschichten und Bücher für Kinder.
Hompepage o.ä.: https://www.br.de/kinder/hoeren/betthupferl/laura-feuerland-betthupferl-autor-102.html
Erstsendung: 21.04.1996
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 18 von insgesamt 51
Titel:
Autor: Laura Feuerland
produziert in: 1995
produziert von: BR
Laufzeit: 28 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Leonhard Huber
Inhalt: Ihr kennt sie schon - die Hexenschwestern Agatha und Agleia, die immer wieder Ärger mit dem Hexenrat haben. Irgendetwas haben sie immer ausgefressen. Deshalb überlegen sie auch sofort, welche ihrer Schandtaten diesmal aufgeflogen sein könnte, als sie erneut zum Hexenrat beordert werden. Aber es kommt ganz anders. Alle werden von Marshexen bedroht, die sofort Kriege beginnen und alles zerstören. Da kommen Agatha und Agleia gerade recht, um alles wieder ins Lot zu bringen. Schnell finden sie heraus, daß alles nur ein großes Mißverständnis ist. Die Umgangsformen auf dem Mars sind eben ganz andere. Und was bei denen eine freundliche Begrüßung sein soll, kann bei uns ganz anders aufgefaßt werden. Aber was wollen die Marshexen wirklich?
Sprecher:Julia Fischer (Agatha)
Annette Wunsch (Agleia)
Helmut Stange (Papagei)
Horst Sachtleben (Grünfuchs)
Käthe Jaenicke (Oberhexe Hassagussa)
Iris Mayer (Hexe Hitt von der Hasenwurz)
Karin Anselm (Hexe Gilba mit dem Gänsefuß)
Monika Schwarz (Hexe Ekkanekka)
Christiane Rossbach (Libussa, Moorhexe)
Christian Baumann (Rabe)
Sascha Icks (Marshexe Gora)
Erika Prahl (Oberhexe Dragora)
Daten zu Laura Feuerland:Vita: Laura Feuerland lebt in München, liest viel und reist gern, zum Beispiel nach Südamerika. Dort gibt es sehr alte Eisenbahnen, und manchmal geht die Lok kaputt und man geht zu Fuß weiter. Das dauert zwar länger, doch erlebt man dabei aufregende Dinge und begegnet sonderbaren Gestalten: Schatzsuchern oder Hexenmädchen; oder es huscht ein fabelhaftes Tier vorbei. Zu solchen Erlebnissen gehen einem so allerlei Gedanken durch den Kopf, und daraus macht Laura Feuerland Hörspiele, Geschichten und Bücher für Kinder.
Hompepage o.ä.: https://www.br.de/kinder/hoeren/betthupferl/laura-feuerland-betthupferl-autor-102.html
Erstsendung: 17.09.1995
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 19 von insgesamt 51
Titel:
Autor: Laura Feuerland
produziert in: 2003
produziert von: BR
Laufzeit: 28 Minuten
Genre: Kinderhörspiel
Regie: Justyna Buddeberg-Mosz
Inhalt: Immer häufiger fliegen die Menschen in den Weltraum hinaus. Auch Hexen interessieren sich für das Universum. Und als Sonumba, die mächtigste Hexe des Weltalls, alle Hexen zu einem intergalaktischen Hexenkongress auf den Planeten Pluto zusammenruft, beschließt der Hexenrat der Erde, die beiden Hexenschwestern Agatha und Agleia zu entsenden. Die Junghexen sind begeistert. Auf Strahlenbesen fliegen sie schneller als das Licht ins Weltall hinaus und staunen, was es dort so alles zu sehen gibt - zum Beispiel Sternschnuppenmädchen, die die Milchstraße kehren, oder weiße Zwerge, die den Verkehr regeln. Doch Begeisterung macht unvorsichtig, und prompt fallen Agatha und Agleia in ein gefährliches schwarzes Loch. Darin wohnt Meister Quasaro, der alles auffrisst, was dort hineinfällt. Noch nie in der Geschichte des Universums ist jemand aus solch einem schwarzen Loch wieder herausgekommen. Verzweifelt überlegen die Hexenschwestern, wie sie dem sicheren Ende entgehen können. Wird es ihnen gelingen, den unheimlichen Quasaro zu überlisten?
Sprecher:Julia Fischer
Annette Wunsch
Christiane Rossbach
Helga Roloff
Joachim Höppner
u.a.
Daten zu Laura Feuerland:Vita: Laura Feuerland lebt in München, liest viel und reist gern, zum Beispiel nach Südamerika. Dort gibt es sehr alte Eisenbahnen, und manchmal geht die Lok kaputt und man geht zu Fuß weiter. Das dauert zwar länger, doch erlebt man dabei aufregende Dinge und begegnet sonderbaren Gestalten: Schatzsuchern oder Hexenmädchen; oder es huscht ein fabelhaftes Tier vorbei. Zu solchen Erlebnissen gehen einem so allerlei Gedanken durch den Kopf, und daraus macht Laura Feuerland Hörspiele, Geschichten und Bücher für Kinder.
Hompepage o.ä.: https://www.br.de/kinder/hoeren/betthupferl/laura-feuerland-betthupferl-autor-102.html
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger Treffer 20 von insgesamt 51
Titel:
Autor: Alix du Frênes
produziert in: 1952
produziert von: BR
Laufzeit: 34 Minuten
Regie: Kurt Wilhelm
Inhalt: Eine Novelle für den Funk

Die Autorin verbrachte einen Teil ihrer Kindheit in der Provence, und so entstand der Wunsch, etwas aus diesem Milieu zu schreiben. Die Novelle 'Die Schwestern' wurde vor zwei Jahren vollendet und spielt in einer französischen Kleinstadt. Es ist die Geschichte vom Wirt Marais, der die drei Töchter Clément heiratet und sie eine nach der anderen an den reichen Pariser Jacques de Perez verliert und der dann meint, den Verführer ermorden zu müssen ...
Sprecher:Ernst-Fritz Fürbringer (Nicolas, ein Schriftsteller)
Friedrich Domin (Philippe Marais, Wirt des Hotels "Trois Epis")
Eva Maria Meinecke (Marguerite, seine Frau)
Charlotte Witthauer (Rene)
Ingeborg Hoffmann (Lisette)
Hans Nielsen (Jacques de Perez)
Rudolf Vogel (Monsieur Clement)
Erstsendung: 12.02.1952
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Gehe zur Seite:     
Abfragedauer: 1,2788 Microsekunden.
          Übersicht:
(gestern)  (heute im Radio)  (21.04.2019)  (22.04.2019)  (23.04.2019)  (24.04.2019)  (25.04.2019)  (26.04.2019)  
(Statistiken zu Auszeichnungen)
Scriptversion 9.4.0 vom 07.06.2018
1555785936
  • Veröffentlicht
    11. Januar 2015
  • Seitenaufrufe
    1.719.035
Top