• Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  • Die Hörspieldatenbank kann auch ohne Registrierung genutzt werden, wir behalten uns jedoch vor, die Anzahl der Treffer für nicht registrierte bzw. angemeldete Besucher zu beschränken.
    Aktuell ist die Registrierung geschlossen. Wer dennoch Zugang braucht, kann uns über das Kontaktformular ansprechen.
    Bitte beachten: Wir sind ein Informations- und kein Download-Portal!
  • Unter der Webadresse http://www.hoerspielundfeature.de/ bietet der Deutschlandfunk Hörspiele und Features zum Nachhören und Download an. Einfach mal vorbeischauen!

Hörspieldatenbank

Willkommen zur umfangreichsten deutschsprachigen Hörspieldatenbank

Mehr Informationen zu diesem Projekt findet man in den Foren.  Informationen zur Suche finden sich hier. Unser Gästebuch findet sich hier: Gästebuch.
Aktueller Datenbestand: 59.005 Einträge, sowie 1.594 Audiopool-Links und 503 bekannte Sendetermine.  Suchanfragen heute: 403 (403/0)
Statistiken:
Hörspiel-Kalender
           Übersicht:
Auswahl nach Sender:     Übersicht:
Treffer 1 von insgesamt 3
Kriterien: Titel entspricht 'Der Tribun'- Suche nach Treffer irgendwo im Feld
Titel: Der Tribun
Auszeichnungen (2):Hörspiel des Monats: 11.1979
Hörspielpreis der Kriegsblinden: 1980
Autor: Mauricio Kagel
produziert in: 1979
produziert von: WDR
Laufzeit: 56 Minuten
Genre: Sprachexperiment
Regie: Mauricio Kagel
Komponist: Mauricio Kagel
Inhalt: "In diesem Hörspiel wird - durch Analyse - eine Synthese der politischen Rede dargestellt.
Der Tribun schildert eine zeitlose Situation: Vom Balkon seiner Residenz übt der erste Mann im Staat eine jener endlos dahinfließenden Reden, die er häufig der versammelten Bevölkerung vorzutragen pflegt. Es ist Nacht. Die Zugänge zum Hauptplatz sind gesperrt; vereinzelte Fahrzeuge sind von weitem hörbar. Zur optimalen Ermunterung des Politikers werden trotzdem die Reaktionen der nicht vorhandenen, jedoch weich dressierten Zuhörer vom Tonband über Lautsprecher eingespielt. Es handelt sich hier meist um zwei stereotype Äusserungen: 'Ja' oder 'Nein'. Andere Worte, die zum Standardvokabular von Massenveranstaltungen gehören, werden ebenfalls mechanisch wiederholt. Auch der heftige Applaus wird eingespielt.

In einer Ecke des Platzes steht die beste Militärkapelle des Landes parat. Die Musiker jedoch dürfen ihre Instrumente nicht bedienen: Über Lautsprecher werden die Märsche eingespielt, die bei Bedarf gestoppt werden, um dann an den gewünschten Stellen wieder zu starten." So beschreibt Mauricio Kagel das "fast filmische Szenario" seines Werks.

Die Jury des Hörspielpreises der Kriegsblinden würdigte neben der exzellenten Darstellung Mauricio Kagels in der Rolle des Tribun die "genaue treffende und doch absurde Suada, die mit all ihrem Widersinn die Erlösungspose eines Volksverführers decouvriert."
Sprecher:Mauricio Kagel (Sprecher)
Adam Bauer (Militärkapelle)
Hans Gelhaar (Militärkapelle)
Paul Peucker (Militärkapelle)
Michael Riessler (Militärkapelle)
Martin Schulz (Militärkapelle)
Wolfgang Sorge (Militärkapelle)
Rudolf-Heinz Streich (Militärkapelle)
James Townsey (Militärkapelle)
Manos Tsangaris (Militärkapelle)
Daten zu Mauricio Kagel:vollständiger Name: Mauricio Raúl Kagel
geboren: 24.12.1931
gestorben: 18.09.2008
Vita: Mauricio Raúl Kagel (* 24. Dezember 1931 in Buenos Aires; † 18. September 2008 in Köln) war ein argentinisch-deutscher Komponist, Dirigent, Librettist und Regisseur. Sein Gesamtwerk umfasst neben Instrumentalmusik und Werken für das Musiktheater auch die Komposition und Produktion von Hörspielen und Filmen; er leistete einen wichtigen Beitrag zur Neuen Musik der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts.
Hompepage o.ä.: http://www.mauricio-kagel.com/
Erstsendung: 19.11.1979
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 2 von insgesamt 3
Titel: Der Tribun
Autor: Mauricio Kagel
produziert in: 1985
produziert von: WDR
Laufzeit: 29 Minuten
Regie: Mauricio Kagel
Komponist: Mauricio Kagel
Inhalt: Für einen politischen Redner, Marschklänge und Lautsprecher.
Hörspiel-Performance, aufgenommen auf dem Roncalliplatz vor dem Kölner Dom.

"Vom Balkon seiner Residenz übt der erste Mann im Staat eine jener endlos dahinfließenden Reden, die er häufig der versammelten Bevölkerung vorzutragen pflegt. Zur optimalen Ermunterung des Politikers werden die Reaktionen der nicht vorhandenen, jedoch weich dressierten Zuhörer vom Tonband über Lautsprecher eingespielt. In einer Ecke des Platzes steht die beste Militärkapelle des Landes parat." So beschreibt Mauricio Kagel das "fast filmische Szenario" seines Werks. Die Jury des Hörspiel-Preises der Kriegsblinden würdigte neben der Exzellenten Darstellung des Demagogen durch den Komponisten selbst die "genau treffende und doch absurde Suada, die mit all ihrem Widersinn die Erlösungspose eines Volksverführers decouvriert." Anläßlich der "1. Acustica International" spielte Mauricio Kagel seinen "Tribun" auf einer Tribüne vor dem Kölner Dom in einer Live-Performance als Theaterhörspiel.
Sprecher:Mauricio Kagel (Tribun)
MusikerRobert H.P. Platz (Dirigent) Ensemble Köln (Ensemble)
Daten zu Mauricio Kagel:vollständiger Name: Mauricio Raúl Kagel
geboren: 24.12.1931
gestorben: 18.09.2008
Vita: Mauricio Raúl Kagel (* 24. Dezember 1931 in Buenos Aires; † 18. September 2008 in Köln) war ein argentinisch-deutscher Komponist, Dirigent, Librettist und Regisseur. Sein Gesamtwerk umfasst neben Instrumentalmusik und Werken für das Musiktheater auch die Komposition und Produktion von Hörspielen und Filmen; er leistete einen wichtigen Beitrag zur Neuen Musik der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts.
Hompepage o.ä.: http://www.mauricio-kagel.com/
Erstsendung: 25.02.1986
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 3 von insgesamt 3
Titel: Der Tribun (Live-Performance)
Autor: Mauricio Kagel
produziert in: 1989
produziert von: WDR
Laufzeit: 36 Minuten
Genre: Sprachexperiment
Kunstkopf:
Regie: Mauricio Kagel
Inhalt: "In diesem Hörspiel wird - durch Analyse - eine Synthese der politischen Rede dargestellt.
Der Tribun schildert eine zeitlose Situation: Vom Balkon seiner Residenz übt der erste Mann im Staat eine jener endlos dahinfließenden Reden, die er häufig der versammelten Bevölkerung vorzutragen pflegt. Es ist Nacht. Die Zugänge zum Hauptplatz sind gesperrt; vereinzelte Fahrzeuge sind von weitem hörbar. Zur optimalen Ermunterung des Politikers werden trotzdem die Reaktionen der nicht vorhandenen, jedoch weich dressierten Zuhörer vom Tonband über Lautsprecher eingespielt. Es handelt sich hier meist um zwei stereotype Äusserungen: 'Ja' oder 'Nein'. Andere Worte, die zum Standardvokabular von Massenveranstaltungen gehören, werden ebenfalls mechanisch wiederholt. Auch der heftige Applaus wird eingespielt.
In einer Ecke des Platzes steht die beste Militärkapelle des Landes parat. Die Musiker jedoch dürfen ihre Instrumente nicht bedienen: Über Lautsprecher werden die Märsche eingespielt, die bei Bedarf gestoppt werden, um dann an den gewünschten Stellen wieder zu starten." So beschreibt Mauricio Kagel das "fast filmische Szenario" seines Werks.
Die Jury des Hörspielpreises der Kriegsblinden würdigte neben der exzellenten Darstellung Mauricio Kagels in der Rolle des Tribun die "genaue treffende und doch absurde Suada, die mit all ihrem Widersinn die Erlösungspose eines Volksverführers decouvriert."
Daten zu Mauricio Kagel:vollständiger Name: Mauricio Raúl Kagel
geboren: 24.12.1931
gestorben: 18.09.2008
Vita: Mauricio Raúl Kagel (* 24. Dezember 1931 in Buenos Aires; † 18. September 2008 in Köln) war ein argentinisch-deutscher Komponist, Dirigent, Librettist und Regisseur. Sein Gesamtwerk umfasst neben Instrumentalmusik und Werken für das Musiktheater auch die Komposition und Produktion von Hörspielen und Filmen; er leistete einen wichtigen Beitrag zur Neuen Musik der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts.
Hompepage o.ä.: http://www.mauricio-kagel.com/
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Abfragedauer: 0,2763 Microsekunden.
          Übersicht:
(gestern)  (heute im Radio)  (19.10.2018)  (20.10.2018)  (21.10.2018)  (22.10.2018)  (23.10.2018)  (24.10.2018)  
(Statistiken zu Auszeichnungen)
Scriptversion 9.4.0 vom 07.06.2018
1539857181
  • Veröffentlicht
    11. Januar 2015
  • Seitenaufrufe
    1.508.302
Top