• Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  • Die Hörspieldatenbank kann auch ohne Registrierung genutzt werden, wir behalten uns jedoch vor, die Anzahl der Treffer für nicht registrierte bzw. angemeldete Besucher zu beschränken.
    Aktuell ist die Registrierung geschlossen. Wer dennoch Zugang braucht, kann uns über das Kontaktformular ansprechen.
    Bitte beachten: Wir sind ein Informations- und kein Download-Portal!
  • Unter der Webadresse http://www.hoerspielundfeature.de/ bietet der Deutschlandfunk Hörspiele und Features zum Nachhören und Download an. Einfach mal vorbeischauen!

Hörspieldatenbank

Willkommen zur umfangreichsten deutschsprachigen Hörspieldatenbank

Mehr Informationen zu diesem Projekt findet man in den Foren.  Informationen zur Suche finden sich hier. Unser Gästebuch findet sich hier: Gästebuch.
Aktueller Datenbestand: 60.282 Einträge, sowie 1.820 Audiopool-Links und 390 bekannte Sendetermine.  Suchanfragen heute: 218 (218/0)
Statistiken:
Hörspiel-Kalender
           Übersicht:
Auswahl nach Sender:     Übersicht:
nächsterTreffer 1 von insgesamt 3
Kriterien: Übersetzer entspricht 'Raoul Schrott'- Suche nach Treffer irgendwo im Feld
Vorige/nächste Ausstrahlung:22.04.2019 um 21:05 bei BR 2 (Folge 2 von 2)
Titel:
Autor: Martin Schneitewind
produziert in: 1993
produziert von: SFB; ZKM Karlsruhe
Laufzeit: 7 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Ulrich Lampen
Bearbeitung: Ulrich Lampen
Komponist: Martin Daske
Übersetzer: Raoul Schrott
Inhalt: David Ostrich, Orientalist aus Toronto, will am Persischen Golf zu den Legenden der Genesis forschen. Von Thaut, Staatschef und Leiter eines riesigen Dammbauprojekts, erhält er einen überraschenden Auftrag: Ostrich soll die vor Kurzem verschwundene Tochter Thauts aufspüren. Selbstbewusst beginnt Ostrich, die obskuren Bewohner der Hafenstadt auszuhorchen und erfährt bald von einem Geheimnis, das den fragilen, von außen massiv bedrohten Wüstenstaat zusammenhält. Doch nützt dies Ostrich nicht: Er droht Opfer gewaltsamer Machtspiele zu werden - und seines eigenen Hochmuts. An den Mauern des Paradieses ist eine kühne Parabel, die einen weiten Horizont eröffnet von den uralten Mythen der Menschheit bis zu den großen Fragen der Gegenwart. "Ein prophetischer Roman über die Mauern und Migrationswellen, die zunehmend autoritären Machtstrukturen und den Terror der heutigen Zeit, eine Dystopie - und zugleich eine Geschichte des biblischen Paradieses." (Raoul Schrott)
Sprecher:Helmut Ahner
Greger Hansen
Peter Matic
Mira Mixner
Walter Pfeil
ergänzender Hinweis: Redaktion: Katharina Agathos
Daten zu Martin Schneitewind:geboren: 1945
gestorben: 2009
Vita: Martin Schneitewind wurde 1945 als Kind deutsch-französischer Eltern in Straßburg geboren. Er wuchs in Deutschland und im Tessin auf und wurde 1966 für kurze Zeit Mitarbeiter des "Corriere della Sera" in Mailand. 1972 Aufenthalt in Marburg, ab 1973 Studium der Theologie in Tübingen. Nach Reisen durch Südamerika arbeitete er ab 1986 bis zu seiner Pensionierung in der Stadtverwaltung in Straßburg. Er starb 2009. "An den Mauern des Paradieses" ist sein einziger Roman.
Erstsendung: 21.04.2019
Datenquelle(n): dra
dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger  / nächsterTreffer 2 von insgesamt 3
Titel:
Autor: Anonym
produziert in: 1999
produziert von: HR
Laufzeit: 67 Minuten
Regie: Uwe Schareck
Bearbeitung: Uwe Schareck
Komponist: Christoph Martin
Rabih Abou-Khalil
Nabil Khaiat
Walter Quintus
Übersetzer: Raoul Schrott
Sprecher:Angela Winkler
Erstsendung: 13.11.1999
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
vorheriger Treffer 3 von insgesamt 3
Titel:
Auszeichnungen (1):Hörspiel des Monats: 9.2008
Autor: Homer
produziert in: 1966
produziert von: WDR
Laufzeit: 42 Minuten
Regie: Klaus Buhlert
Bearbeitung: Klaus Buhlert
Übersetzer: Raoul Schrott
Inhalt: »In der 'Ilias' wird nicht nur gekämpft, vor allem wird hier gestritten, gelitten, beleidigt, und alles Lügen und Jammern der Menschen ist dabei nichts gegen den voyeuristischen Zynismus der Götter - bei allem wahrt das Original jedoch sein Dekorum«. (Raoul Schrott)


Das homerische Epos vom Trojanischen Krieg, die »Ilias«, gilt als das älteste erhaltene Werk der abendländischen Literatur. Es beginnt mit Achilleus Groll auf Agamemnon und endet mit dem Tod Hektors , der den Untergang Trojas besiegelt.

Erst die später verfaßte »Odyssee« erzählt von der List der Griechen, mit einem hölzernen, Krieger verbergenden Pferd die uneinnehmbaren Mauern Trojas zu überwinden.

Die »Ilias« erzählt hingegen von den Taten der Helden Agamemnon, Achilleus, Menelaos, Paris, Priamos und vom Streit der olympischen Götter, die den beiden Kriegsparteien beistehen. Ihr Figurenarsenal und ihre Geschichten sind längst verstümmelt, verkürzt oder umgeschrieben zum Stoff für populäre Adaptionen im Film oder in der Jugendliteratur geworden. Das altgriechische Original kennt nur die Gemeinde der Gräzisten, und die vollständigen deutschen Übersetzungen von z.B. Johann Heinrich Voss (1793) oder Wolfgang Schadewaldt (1975) ruhen heutzutage meist ungelesen in vielen Bücherschränken. Die Sprache der »Ilias« ist - so scheint es - das entscheidende Hindernis. Zeit dies zu ändern.

Bei Wahrung des Dekors und nach dem neuesten Forschungsstand öffnet Schrotts Neufassung den Blick auf Homers Werk. Sie trägt in heutiger Sprache die Patina der alten weihevollen Übersetzungs- und Rezeptionsweisen ab und läßt die »Ilias« erstrahlen als das erste lebenssatte Meisterwerk abendländischer Kultur - ein Werk, das endlich auch einem zeitgenössischen Publikum in vollständiger Fassung erschließbar wird.
Sprecher:Lina Carstens (Tante Veronika)
Tonio von der Meden (Erwin Braker)
Erstsendung: 01.01.2008
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Abfragedauer: 0,6217 Microsekunden.
          Übersicht:
(gestern)  (heute im Radio)  (24.04.2019)  (25.04.2019)  (26.04.2019)  (27.04.2019)  (28.04.2019)  (29.04.2019)  
(Statistiken zu Auszeichnungen)
Scriptversion 9.4.0 vom 07.06.2018
1555979736
  • Veröffentlicht
    11. Januar 2015
  • Seitenaufrufe
    1.722.322
Top