• Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  • Die Hörspieldatenbank kann auch ohne Registrierung genutzt werden, wir behalten uns jedoch vor, die Anzahl der Treffer für nicht registrierte bzw. angemeldete Besucher zu beschränken.
    Aktuell ist die Registrierung geschlossen. Wer dennoch Zugang braucht, kann uns über das Kontaktformular ansprechen.
    Bitte beachten: Wir sind ein Informations- und kein Download-Portal!
  • Unter der Webadresse http://www.hoerspielundfeature.de/ bietet der Deutschlandfunk Hörspiele und Features zum Nachhören und Download an. Einfach mal vorbeischauen!

Hörspieldatenbank

Willkommen zur umfangreichsten deutschsprachigen Hörspieldatenbank

Mehr Informationen zu diesem Projekt findet man in den Foren.  Informationen zur Suche finden sich hier. Unser Gästebuch findet sich hier: Gästebuch.
Aktueller Datenbestand: 59.688 Einträge, sowie 1.749 Audiopool-Links und 482 bekannte Sendetermine.  Suchanfragen heute: 85 (85/0)
Statistiken:
Hörspiel-Kalender
           Übersicht:
Auswahl nach Sender:     Übersicht:
Treffer 1 von insgesamt 20
Kriterien: Komponist entspricht ''- Suche nach Treffer irgendwo im Feld
Titel: Aladins Wunderlampe
ARD Radiotatort (Folge 105)
Autor: Madeleine Giese
produziert in: 2002
produziert von: WDR; RB; Oper Bonn
Laufzeit: 58 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Stefan Dutt
Komponist: F. M. Einheit
Inhalt: Einen Besuch im Bordell bekommt Lukas Busch von seinem Vater zum 18. Geburtstag geschenkt. Vater Busch ist Stammkunde im „Aladin“, dem neuen Saarbrücker Groß-Bordell, das auch viele Franzosen besuchen. Lukas reagiert angewidert auf das „Aladin“. Sein Vater ist darüber so enttäuscht, dass er sich noch am selben Abend mit dem Bordellbesitzer Foldur anlegt.

Wenige Tage später verbrennt der alte Busch in seiner Werkstatt und wird damit zum Fall für die Saarlouiser Kommissare Michel Paquet und Amelie Gentner. Den beiden erscheint nicht nur Foldur verdächtig, sondern auch Denaux, Anhänger einer französischen Anti-Prostitutionsbewegung. Denaux bringt insbesondere Kommissarin Gentner zum Nachdenken – über den Mordfall, natürlich, aber auch über ihre Haltung zur Prostitution.
Sprecher:Jasmin Tabatabai (Ulrike M.)
Jennifer Minetti (Frau Meinhof)
Günter Rüger (Herr Baader)
Erik Biegel (Andreas B.)
MusikerStefan Scheib (E-Bass) Endi Caspar (Gitarre) Hayrettin Ceylan (Saz)
Daten zu Madeleine Giese:geboren: 1961
Vita: Madeleine Giese, geboren 1961 in Lebach an der Saar, studierte an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt. Zwischen 1982 und 2001 hatte sie diverse Schauspiel-Engagements, seit 1987 veröffentlicht sie Textbeiträge für Kabarett, Rundfunk und Theater, vor allem aber Kriminalromane. 2008 erschien ihr vierter Roman »Der kleine Tod«. Madeleine Giese lebt in Kaiserslautern.
Erstsendung: 03.11.2016
Datenquelle(n): dra
YaGru
Audiopool-Angebot: (*)ARD Mediathek
letzte Bearbeitung: caribou (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 2 von insgesamt 20
Titel: Alles fließt
ARD Radiotatort (Folge 109)
Autor: Erhard Schmied
produziert in: 2013
produziert von: RBB
Laufzeit: 25 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Stefan Dutt
Dramaturgie: Annette Kürmeier
Inhalt: Urlaub im Saarland? Vielleicht auf einem der gemütlichen Hausboote auf der Saar, die Klaus Becker neuerdings vermietet. Denn das Saarland will nicht mehr mit Stahl punkten, sondern mit Natur – Strukturwandel ist das Stichwort.

Doch bei einer Probefahrt für die Presse wird Beckers Boot aus dem Hinterhalt beschossen, ein Mann stirbt. Charlotte Paquet, die Tochter des Saarlouiser Hauptkommissars, hat das Attentat zufällig mitgeschnitten – sie macht gerade ein Praktikum beim Rundfunk..

Aber dass sich Charlotte als angehende Journalistin brennend für den Fall interessiert, erleichtert keineswegs die Ermittlungen von Paquet und seiner ungestümen Kollegin Amelie Gentner, zumal sich der Hauptkommissar gerade auch ganz persönlich in einem »Strukturwandel« befindet.

Da fallen weitere Schüsse – diesmal ist der frühere Besitzer der Bootswerft im Fadenkreuz…
MusikerStefan Scheib (Kontrabass)
Daten zu Erhard Schmied:geboren: 1957
Vita: Erhard Schmied, geboren 1957, studierte Psychologie und lebt als freier Autor in Saarbrücken, schreibt Theaterstücke, Drehbücher und Hörspiele, unter anderem für die ARD-Fernseh- und Hörfunkreihe "Tatort". Er erhielt verschiedene Stipendien und Preise. Der WDR produzierte zuletzt von ihm "Gut und Böse" (2012).
Erstsendung: 15.03.2017
Datenquelle(n): dra
YaGru
Audiopool-Angebot: (*)ARD Mediathek
letzte Bearbeitung: caribou (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 3 von insgesamt 20
Titel: apfel-z
Autor: Stefan Scheib
Katharina Bihler
produziert in: 1990
produziert von: WDR
Laufzeit: 36 Minuten
Regie: Katharina Bihler
Stefan Scheib
Heidrun Nass
Komponist: Joan La Barbara
Inhalt: Tagtägliche große und kleine Missgeschicke lassen den Wunsch aufkommen, bestimmte Handlungen mit unerwünschtem Resultat schnell wieder rückgängig machen zu können. apfel-z erfüllt diesen Wunsch! Tauchen wir in eine Welt ein, in der das Unmögliche möglich wird und sehen wir, was dann passiert ... Das Hörspiel "apfel-z" ist der Auftakt der dreiteiligen Reihe "Tipp-Ex fürs Leben?". Das Liquid Penguin Ensemble hat alte Mythen (Orpheus + Sisyphos) mit modernen Texten collagiert. Zugrunde liegt das Gedankenspiel: Wie wäre es, wenn man wie beim Computer eine Undo-Taste hätte, mit der sich Lebensereignisse auf Wunsch auslöschen ließen?
Sprecher:Joan La Barbara (Singstimme)
MusikerWollie Kaiser (Klarinette) Frank Wingold (Gitarre) Jochen Krämer (Percussion) Stefan Scheib (Kontrabass)
Daten zu Stefan Scheib:geboren: 1965
Vita: Stefan Scheib (* 1965 in Völklingen) ist ein deutscher Musiker (Kontrabass, E-Bass), Komponist und Musikpädagoge.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Daten zu Katharina Bihler:geboren: 1966
Vita: Katharina Bihler (* 1966 in Esslingen am Neckar) ist eine deutsche Hörspielsprecherin und Performance-Künstlerin.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 27.04.2003
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 4 von insgesamt 20
Titel: Arthur Gordon Pym
Autor: Edgar Allan Poe
produziert in: 1964
produziert von: SR
Laufzeit: 180 Minuten
Genre: Fantasy
Regie: Liquid Penguin Ensemble
Bearbeitung: Katharina Bihler
Komponist: Manfred Minnich
Übersetzer: Arno Schmidt
Inhalt: Eine richtig schön gruselige Abenteuergeschichte: Der 16-jährige Arthur Gordon Pym geht mit dem Walfang-Schiff Grampus auf Fahrt. Sein Freund Augustus versteckt Pym im Bauch des Schiffes, denn Pym ist gegen den Willen seines Vaters an Bord. Nach dem Plan der beiden Jungen soll Pym aus seinem Versteck kommen, sobald die Grampus auf hoher See ist, doch alles kommt anders. Pym muss tagelang wie lebendig begraben in seinem Versteck ausharren, nur um schließlich Augenzeuge einer Meuterei zu werden. Und das ist nur der Anfang allen Unglücks ... "Der Bericht des Arthur Gordon Pym aus Nantucket", so der ursprüngliche Titel, ist Edgar Allan Poes längstes und wohl auch rätselhaftestes Prosawerk, für Theodor W. Adorno zählte es "zu den großartigsten Gebilden" der phantastischen Literatur. Das Liquid Penguin Ensemble hat Poes Text atmosphärisch dicht fürs Radio eingerichtet.
Sprecher:Albert Carl Weiland (Philip Odell/Ansage)
Brigitte Dryander (Heather McMara)
Thorsten Drees
Willkit Greuèl
Georg Lauran-Mutz
Ricarda Krauf-Benndorf
Annegreth Ronald-Weller
Martin Arnhold
Friedrich Otto Scholz
Alph Rainau
Werner Wiedemann
Harry Naumann
Peter Artur Stiege
Gerd Berger
Kurt Meyer
Günter Geiermann
Helmut Türk
Karl Fürstenberg
Kai Möller
Gottlob Göricke
Erwin Plock
Josef Flöth
Brigitte Neumeister
MusikerStefan Scheib (Bass; soundscapes) Thomas Bracht (Orgel; Syntheziser)
Daten zu Edgar Allan Poe:geboren: 19.01.1809
gestorben: 07.10.1849
Vita: Edgar Allan Poe (* 19. Januar 1809 in Boston, Massachusetts, USA; † 7. Oktober 1849 in Baltimore, Maryland) war ein US-amerikanischer Schriftsteller. Er prägte entscheidend die Genres der Kriminalliteratur, der Science-Fiction und der Horrorliteratur. Seine Poesie wurde zum Fundament des Symbolismus und damit der modernen Dichtung.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 22.09.2002
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 5 von insgesamt 20
Titel: Auris Interna
Autor: Liquid Penguin Ensemble
Katharina Bihler
Stefan Scheib
produziert in: 1992
produziert von: WDR
Laufzeit: 33 Minuten
Genre: Klangkunst
Regie: Liquid Penguin Ensemble
Komponist: Emmanuelle Loubet
Inhalt: "Man hat in der Weser, Elbe und in anderen großen Flüssen gegen ihre Mündung zu bei ruhigem Wasser und heiterem Himmel ein Geräusch wahrgenommen."

Dieses besondere Geräusch fasziniert den Königsberger Philosophen Immanuel Kant so sehr, dass er sich damit sogar in seinen Vorlesungen zur physischen Geografie beschäftigt. Kant und seine Zeitgenossen wurden viel- leicht auch deshalb so sehr von diesem Wasser-Geräusch angezogen, weil wir Menschen das Gehör von den Fischen geerbt haben: Das Seitenlinienorgan des urzeitlichen Quastenflossers hat sich im Laufe der Evolution zu unserer Hörschnecke eingerollt, dem Herzstück unseres von Flüssigkeit umgebenen Innenohres. Anlass genug für das Ensemble der "flüssigen Pinguine", eine akustische Reise zum Ursprung des Hörens zu unternehmen - seltsame, aber auch bekannte Geräusche weisen ihnen den Weg.
Daten zu Liquid Penguin Ensemble:Vita: Liquid Penguin Ensemble, seit 1997 entwickeln Katharina Bihler (Performerin, Autorin und Regisseurin) u. Stefan Scheib (Komponist und Bassist) in Saarbrücken Projekte als Zusammenspiel aus Neuer Musik, Hörspiel, Theater und Neuen Medien. Für den SR produzierten sie u.a. „Gras wachsen hören“ (Hörspiel d. Monats 12/07, Deutscher Hörspielpreis der ARD 08 u. ARD Online Award 08), „Bout du Monde“ (Hörspiel des Jahres 2009), „Auris Interna“ (10) u. „Radio Élysée“ (Hörspiel d. Monats 12/12), alle liegen auch auf CD vor.
Hompepage o.ä.: http://www.liquidpenguin.de/
Daten zu Katharina Bihler:geboren: 1966
Vita: Katharina Bihler (* 1966 in Esslingen am Neckar) ist eine deutsche Hörspielsprecherin und Performance-Künstlerin.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 09.12.2010
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 6 von insgesamt 20
Vorige/nächste Ausstrahlung:20.03.2019 um 20:05 bei NDR Kultur  Phonostart Radio Cloud*
Titel: Bout du monde
Auszeichnungen (2):Hörspiel des Monats: 6.2009
Hörspiel des Jahres: 2009
Autor: Liquid Penguin Ensemble
Katharina Bihler
Stefan Scheib
produziert in: 1932
produziert von: Berliner Rundfunk
Laufzeit: 57 Minuten
Genre: zweisprachiges Hörspiel deutsch/französisch
Regie: Liquid Penguin Ensemble
Komponist: Karl Knauer
Inhalt: Wie gelangt man ans Ende der Welt und noch darüber hinaus? Wie erobert man den Horizont und wie greift man in den Raum, der dahinter liegt?

Louis-Antoine de Bougainville hat im 18. Jahrhundert als erster Franzose die Welt umsegelt, immer auf der Suche nach dem südlichen unbekannten Land, das es gar nicht gibt, wie der Engländer Cook zwei Jahre später beweisen sollte. "Mein Kartograph zeichnet die ganze Erde auf ein Stück Papier und so kann ich sie zusammengefaltet selbst in meiner Rocktasche bei mir tragen" schrieb Bougainville danach. "Doch es gibt keinen Ort mehr, den ich noch erreichen können wollte; es ist alles erreicht. Also suche ich nach Methoden, mir auf andere Weise das Vergnügen der Erkenntnisvermehrung zu verschaffen." An der Pointe de la Loge in der Normandie setzt er sich auf einen zierlichen Sessel mit goldenen Armlehnen und schaut durch das einzige Fenster seines winzigen Häuschens aufs Meer hinaus: "Ich betrachte die Welt in schmalen Ausschnitten und denke mir den Rest."

Bougainville konnte nicht ahnen, dass ihm heute Tausende nacheifern und an jedem 16. März eines Jahres ihre Sitzmöbel an die Pointe de la Loge bringen, um von dort aus zur Erhaltung der seelischen Gesundheit den Horizont zu betrachten.
Sprecher:Heinrich George (Der ehemalige Soldat)
Maria Koppenhöfer (Helena)
Karl Ballhaus (Sohn)
Franz Weber (Makler)
Paul Henckels (Studienrat)
MusikerStefan Scheib (Kontrabass) Monika Bagdonaite (Viola) Julien Blondel (Violoncello)
Daten zu Liquid Penguin Ensemble:Vita: Liquid Penguin Ensemble, seit 1997 entwickeln Katharina Bihler (Performerin, Autorin und Regisseurin) u. Stefan Scheib (Komponist und Bassist) in Saarbrücken Projekte als Zusammenspiel aus Neuer Musik, Hörspiel, Theater und Neuen Medien. Für den SR produzierten sie u.a. „Gras wachsen hören“ (Hörspiel d. Monats 12/07, Deutscher Hörspielpreis der ARD 08 u. ARD Online Award 08), „Bout du Monde“ (Hörspiel des Jahres 2009), „Auris Interna“ (10) u. „Radio Élysée“ (Hörspiel d. Monats 12/12), alle liegen auch auf CD vor.
Hompepage o.ä.: http://www.liquidpenguin.de/
Daten zu Katharina Bihler:geboren: 1966
Vita: Katharina Bihler (* 1966 in Esslingen am Neckar) ist eine deutsche Hörspielsprecherin und Performance-Künstlerin.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 25.06.2009
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 7 von insgesamt 20
Titel: Der Fall Sola
Autor: Katharina Biehler
produziert in: 1976
produziert von: ORF-K
Laufzeit: 46 Minuten
Regie: Liquid Penguin Ensemble
Inhalt: Um 1530 rollt das lateinische Wörtchen „sola“ auf‘s Spielfeld einer hitzigen theologischen Disputation. Um textverfälschende Bibelübersetzung geht es dabei, um unerlaubte Zusätze beim Übertragen von Gottes Wort ins Deutsche. Von solchem Wörterzählen hält Doktor L. allerdings nichts! Ihm geht es um den Sinn des Gesagten. Das Liquid Penguin Ensemble hat seine Performance anlässlich des Reformationsjubiläums 2017 entwickelt und schlägt darin den Bogen von der Zeit der Renaissance in die vielsprachige europäische Gegenwart: Vier Musikerinnen und Musiker, eine Sprecherin, ein live-Zeichner und ein Chor bedienen sich des klimpernden Wortschatzes eigener und fremder Sprachen und verdolmetschen ihn klangvoll und bildreich in eigene Ausdrucksweisen.
Sprecher:
offen
Liesbeth Richter (Mrs. Beats)
Adrienne Pokorny (Mrs. Mánister)
Hertha Fauland (Ida)
Ruth Birk (Mildred)
Erstsendung: 09.11.2017
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 8 von insgesamt 20
Titel: Der lachende Tod
ARD Radiotatort (Folge 49)
Autor: Madeleine Giese
produziert in: 2001
produziert von: WDR
Laufzeit: 57 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Stefan Dutt
Komponist: Mike Herting
Inhalt: Der neue Fall für die Saarlouiser Kommissare Kathrin Krämer und Michel Paquet ist zuerst gar keiner: Der Gewürzhändler Lothar Dude ist mit seinem Auto tödlich verunglückt. Aber er fuhr in seiner brandneuen Limousine auf schnurgerader Straße gegen einen Baum, das findet Krämer verdächtig. Die Autopsie fördert tatsächlich einen erstaunlichen Befund zutage: Dude hatte eine Überdosis Safran intus. Selbstmord? Mord? Die Ermittlungen bringen Paquet und Krämer mit einem Frauen-Kochklub in Kontakt. Im Saarland gilt mit gutem Grund das Motto »Hauptsache gudd gess« (Hauptsache, gut gegessen) - aber bedeutet das im Fall Dude auch »Hauptsache, gut gestorben«?
Sprecher:Matthias Haase (Bär)
Hans Jörg Krumpholz (Bäcker)
Dirk Müller (1. Keks)
Roland Jankowsky (2. Keks)
Rotraut Rieger (3. Keks)
Alexander Grill (Mehl)
Heinz Baumeister (1. Ei)
Susanne Pätzold (2. Ei)
Gabrielle Odinis (3. Ei)
Camilla Renschke (4. Ei)
Sigrid von Haferkamp (Butter)
Norbert Alich (Rum)
Tina Teubner (Ratte)
Stefan Preiß (Honig)
Ernst H. Hilbich (Der Erzähler)
Daten zu Madeleine Giese:geboren: 1961
Vita: Madeleine Giese, geboren 1961 in Lebach an der Saar, studierte an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt. Zwischen 1982 und 2001 hatte sie diverse Schauspiel-Engagements, seit 1987 veröffentlicht sie Textbeiträge für Kabarett, Rundfunk und Theater, vor allem aber Kriminalromane. 2008 erschien ihr vierter Roman »Der kleine Tod«. Madeleine Giese lebt in Kaiserslautern.
Erstsendung: 13.02.2012
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 9 von insgesamt 20
Vorige/nächste Ausstrahlung:03.03.2019 um 18:20 bei SWR 2  Phonostart Radio Cloud*
Titel: Ein Nachmittag im Museum der unvergessenen Geräusche
Autor: Christoph Buggert
produziert in: 1976
produziert von: BR; HR
Laufzeit: 51 Minuten
Regie: Liquid Penguin Ensemble
Dramaturgie: Anette Kührmeyer
Inhalt: Da war dieses Geräusch. Es erinnert ihn – an die Front, die sich drohend weiter vorschob, seiner Heimatstadt entgegen, an die Flucht davor, noch als Kind. Hört er dieses Geräusch, auch noch Jahrzehnte später, sind der Krieg und das ihm eigene Grauen wieder da. Andere bedeutsame Geräusche gab und gibt es in seinem Leben, mit jedem ist ein Erlebnis verbunden, viele verweisen auf die Kriegszeit und die ersten Jahre danach. Nicht nur in Form der Geräusche lebt der Krieg in ihm weiter.
Sprecher:Christian Brückner (Roland Ecker)
Volkert Kraeft (Günter)
Matthias Ponnier (Dieter)
Gerd Riegauer (Werner)
Wolfgang Zerlett (Oberleutnant)
Michael Thomas (Unteroffizier)
Amadeus August (Leutnant Mannlick)
Heinz J. Kaspar (Sanitäter)
MusikerDirk Rothbrust Liquid Penguin Ensemble
Daten zu Christoph Buggert:geboren: 17.06.1937
Vita: Christoph Buggert, geb. 1937 in Swinemünde, deutscher Schriftsteller, Hörspieldramaturg. Hörspiele u.a. "Weichgesichter" (BR 1971), "Bumerang" (HR 1973), "Vor dem Ersticken ein Schrei" (WDR 1977, Hörspielpreis der Kriegsblinden), "Nullmord" (WDR/BR/SWF 1987), "Blauer Adler, roter Hahn" (WDR/BR/SWF 1989), "Domino"(MDR/WDR 2012).

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 24.06.2018
Datenquelle(n): dra
YaGru
Audiopool-Angebot: (*)Saarländischer Rundfunk
letzte Bearbeitung: caribou (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 10 von insgesamt 20
Titel: Felicità
Autor: Katharina Bihler
produziert in: 2002
produziert von: WDR
Laufzeit: 50 Minuten
Regie: Katharina Bihler
Stefan Scheib
Komponist: Andreas Ammer
Martin Gretschmann
Dramaturgie: Anette Kührmeyer
Inhalt: Akustische Vermessungen im Land des Glücks

Frei nach Goethe und 230 Jahre nach ihm reist das Liquid Penguin Ensemble mit technisch erweiterten Ohren nach Italien und hascht nach hörbarem Glück. Doch wie im Leben: Mitunter ist das flüchtige, funkensprühende Glücksgeräusch um die Ecke, noch ehe das Mikrofon gezückt ist. Eine melancholische Erinnerung bleibt zurück. Rekonstruktionsversuche. Und das Glück des Nacherzählens. Weißt Du noch, wie es klang? Als wir mitten in der Nacht den Stromboli hinabgestiegen sind und im Windschatten neben uns Steine und Steinchen die Feuerrutsche hinunterkullerten? Ein kleiner hörbarer Gruß der ungerührten Erde, die so unbeweglich nicht ist wie sie scheint. Im vulkanischen Süden Italiens allemal.

Auf der Suche nach den Klängen des Glücks in Italien

Kann man das Glück hören? Darf man überhaupt glücklich sein in der gegenwärtigen Zeit? Oder muss man sogar? Das Liquid Penguin Ensemble macht sich auf die Suche nach den Klängen des Glücks in dem Land, in dem seit jeher deutsche Künstler das Glück vermutet haben: in Italien. Menschen in Neapel, Rom, Palermo und Triest wurden gefragt, was für sie Glück ist, an welchen Orten sie Glück empfinden und welchen spezifischen Klang sie mit diesem Ort verbinden.
Sprecher:Markus Grün (Beschatter)
Insa Backe (Beschatter)
David Greiner (Beschatter)
Michael Madsen (Beschatter)
Martina Müller-Wallraf (Beschatter)
MusikerEnsemble: Liquid Penguin Ensemble (LPE) Musiker: Giuseppe Viola Lelio Giannetto Marcello Cinà Donatella Sollima Francesa Adamo
Daten zu Katharina Bihler:geboren: 1966
Vita: Katharina Bihler (* 1966 in Esslingen am Neckar) ist eine deutsche Hörspielsprecherin und Performance-Künstlerin.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 23.10.2016
Datenquelle(n): dra
YaGru
Audiopool-Angebot: (*)Saarländischer Rundfunk
letzte Bearbeitung: caribou (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 11 von insgesamt 20
Titel: Grüße aus Fukushima
ARD Radiotatort (Folge 62)
Autor: Erhard Schmied
produziert in: 2012
produziert von: RBB
Laufzeit: 5 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Stefan Dutt
Inhalt: Charles Durand wird tot auf einem Saarlouiser Parkplatz aufgefunden. Die Leiche wurde offenbar bewegt, Kommissar Paquet ermittelt außerdem: Durand war in leitender Position im französischen Atomkraftwerk Cattenom beschäftigt. Das AKW in Cattenom hat durch etliche Störfälle in den letzten Jahren auf sich aufmerksam gemacht - und durch den laschen Umgang der Verantwortlichen damit. So sehen es jedenfalls die Umweltaktivisten, bei denen auch Michel Paquets Tochter Charlotte mitarbeitet. Hat die Gruppe mit Durands Tod zu tun? Was Paquets Laune auch nicht unbedingt verbessert: Amelie Gentner, seine neue Kollegin, ist für eine Berufsanfängerin ganz schön vorwitzig...
Sprecher:Wolfgang Condrus
Angelika Waller
MusikerStefan Scheib (Kontrabass) Michael Hupperts (Posaune)
Daten zu Erhard Schmied:geboren: 1957
Vita: Erhard Schmied, geboren 1957, studierte Psychologie und lebt als freier Autor in Saarbrücken, schreibt Theaterstücke, Drehbücher und Hörspiele, unter anderem für die ARD-Fernseh- und Hörfunkreihe "Tatort". Er erhielt verschiedene Stipendien und Preise. Der WDR produzierte zuletzt von ihm "Gut und Böse" (2012).
Erstsendung: 17.03.2013
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 12 von insgesamt 20
Titel: Gute Besserung
ARD Radiotatort (Folge 37)
Autor: Erhard Schmied
produziert in: 2005
produziert von: WDR; MDR; NDR; HR; BR
Laufzeit: 36 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Stefan Dutt
Komponist: Twintett
Inhalt: Die beiden saarländischen Kommissare Paquet und Krämer sehen sich mit einem Fall konfrontiert, der ins kriminelle Netzwerk der Pharmaindustrie zu führen scheint. Tobias Uhl, Chef einer Online-Apotheke mit Sitz in Saarlouis, ist erschlagen worden. Uhl war kein unbeschriebenes Blatt. So macht einer seiner Kunden ihn verantwortlich für den Tod des Vaters, da Uhl in seiner Online-Apotheke gefälschte, unwirksame Medikamente vertrieben haben soll. Schnell stellt sich heraus, dass Uhl intensive Geschäftsbeziehungen zum Arzneimittelhändler Legrand im französischen Nancy unterhielt. Eine Dienstfahrt nach Nancy bringt Paquet und Krämer auf eine heiße Spur - und in derselben Nacht geht Legrands Lager in Flammen auf. Welche Verbindung besteht zwischen den beiden Fällen?
Sprecher:Gina Schmitz (Laura)
Davide Brizzi (Dennis)
Camilla Renschke (Eileen)
Andreas Pietschmann (Mad)
Daten zu Erhard Schmied:geboren: 1957
Vita: Erhard Schmied, geboren 1957, studierte Psychologie und lebt als freier Autor in Saarbrücken, schreibt Theaterstücke, Drehbücher und Hörspiele, unter anderem für die ARD-Fernseh- und Hörfunkreihe "Tatort". Er erhielt verschiedene Stipendien und Preise. Der WDR produzierte zuletzt von ihm "Gut und Böse" (2012).
Erstsendung: 13.01.2011
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 13 von insgesamt 20
Titel: Hoffnungsschimmer
ARD Radiotatort (Folge 30)
Autor: Erhard Schmied
produziert in: 2005
produziert von: RBB
Laufzeit: 4 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Stefan Dutt
Inhalt: Saarlouis brodelt, aus der Umgebung strömen die Menschen zur "Emmes", einem mehrtägigem Volksfest mit Kirmes, Buden und großem Musik-Feuerwerk. Das Saarlouiser Kommissariat liegt mittendrin, und nicht nur das: Hauptkommissarin Kathrin Krämer und ihr Kollege Michel Paquet ermitteln, weil ein Angestellter der Stadt Saarlouis tot aufgefunden wurde. Er war für die Vergabe der Standplätze auf der Emmes zuständig und kleinen "Geschenken" nicht abgeneigt, wie Paquet und Krämer herausfinden. Gleichzeitig kommt Bewegung in den Fall der vermissten Schülerin Julia, die im letzten Jahr während der Emmes verschwunden war.
Sprecher:Wolfgang Condrus
Angelika Waller
Daten zu Erhard Schmied:geboren: 1957
Vita: Erhard Schmied, geboren 1957, studierte Psychologie und lebt als freier Autor in Saarbrücken, schreibt Theaterstücke, Drehbücher und Hörspiele, unter anderem für die ARD-Fernseh- und Hörfunkreihe "Tatort". Er erhielt verschiedene Stipendien und Preise. Der WDR produzierte zuletzt von ihm "Gut und Böse" (2012).
Erstsendung: 16.06.2010
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 14 von insgesamt 20
Titel: Ickelsamers Alphabet
Auszeichnungen (3):Hörspiel des Monats: 11.2014
Hörspiel des Jahres: 2014
Hörspielpreis der Kriegsblinden: 2015
Autor: Liquid Penguin Ensemble
Katharina Bihler
Stefan Scheib
produziert in: 1945
produziert von: ORF-W
Genre: Hörspiel
Regie: Liquid Penguin Ensemble
Inhalt: Vor bald 500 Jahren erschien die erste „Teütsche Grammatica“ von Valentinus Ickelsamer, darin unterweist er in der subtilen Kunst, „die Buochstaben recht nennen (...) und wie man’s mit den natürlichen Organis und Gerüst im Mund machet“. Zum Trost: Laut ausgesprochen, ist Ickelsamers Deutsch auch für unsere Ohren gleich viel verständlicher. Einen Schritt weiter ging der französische Grammatiker Louis Meigret, Ickelsamers Zeitgenosse wollte nämlich die französische Orthographie der Aussprache anpassen. Doch das ist nur eine der Verbindungen, die das Liquid Penguin Ensemble auf seiner jüngsten deutsch-französischen Sprach- und Klangexpedition herausgefunden hat…
MusikerStefan Scheib (Kontrabass) Monika Bagdonaite (Viola) Julien Blondel (Violoncello) Wollie Kaiser (Flöte; Klarinette) Daniel Prätzlich (Percussion) Dirk Rothbrust (Percussion)
Daten zu Liquid Penguin Ensemble:Vita: Liquid Penguin Ensemble, seit 1997 entwickeln Katharina Bihler (Performerin, Autorin und Regisseurin) u. Stefan Scheib (Komponist und Bassist) in Saarbrücken Projekte als Zusammenspiel aus Neuer Musik, Hörspiel, Theater und Neuen Medien. Für den SR produzierten sie u.a. „Gras wachsen hören“ (Hörspiel d. Monats 12/07, Deutscher Hörspielpreis der ARD 08 u. ARD Online Award 08), „Bout du Monde“ (Hörspiel des Jahres 2009), „Auris Interna“ (10) u. „Radio Élysée“ (Hörspiel d. Monats 12/12), alle liegen auch auf CD vor.
Hompepage o.ä.: http://www.liquidpenguin.de/
Daten zu Katharina Bihler:geboren: 1966
Vita: Katharina Bihler (* 1966 in Esslingen am Neckar) ist eine deutsche Hörspielsprecherin und Performance-Künstlerin.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 30.11.2014
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 15 von insgesamt 20
Titel: In fremder Erde
ARD Radiotatort (Folge 86)
Autor: Erhard Schmied
produziert in: 1962
produziert von: WDR
Genre: Krimi
Regie: Stefan Dutt
Inhalt: Hauptkommissar Michel Paquet ist genervt: Tochter Charlotte übt zuhause für den Trommelkurs, Kommissarin Amelie Gentner provoziert ihn mit bissigen Bemerkungen und an Paquets erstem freien Tag wird die Leiche einer jungen Frau gefunden. Die Togolesin wurde erschossen. Aus Heimweh suchte sie häufig Trost am Grab des Togolesen Chim Bebe auf dem Alten Friedhof in Saarlouis, wie Paquet und Gentner bald erfahren. Geht es um eine Beziehungstat oder stecken rechtsnationale Kräfte dahinter?
Daten zu Erhard Schmied:geboren: 1957
Vita: Erhard Schmied, geboren 1957, studierte Psychologie und lebt als freier Autor in Saarbrücken, schreibt Theaterstücke, Drehbücher und Hörspiele, unter anderem für die ARD-Fernseh- und Hörfunkreihe "Tatort". Er erhielt verschiedene Stipendien und Preise. Der WDR produzierte zuletzt von ihm "Gut und Böse" (2012).
Erstsendung: 15.03.2015
Datenquelle(n): dra
YaGru
Audiopool-Angebot: (*)ARD Mediathek
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 16 von insgesamt 20
Titel: Kein Feuer so heiß
ARD Radiotatort (Folge 18)
Autor: Madeleine Giese
produziert in: 1999
produziert von: SWR
Laufzeit: 71 Minuten
Regie: Stefan Dutt
Komponist: Peter Zwetkoff
Inhalt: Die Stadtbücherei im saarländischen Nehdorn brennt lichterloh. Hauptkommissar Michel Paquet und seine Kollegin Kathrin Krämer aus Saarlouis werden noch in der Nacht zum Tatort gerufen, denn unter den Trümmern der Bücherei finden die Feuerwehrleute eine männliche Leiche. Der Verdacht auf Brandstiftung bestätigt sich bald, aber die Identität des Toten in der Bibliothek gibt Krämer und Paquet Rätsel auf - genau so wie Johann Burger, der Leiter der Bücherei. Burger lässt es völlig kalt, dass dem Brand ein Mensch zum Opfer fiel. Ihn interessiert nur, ob die wertvollen alten Briefe, die er in der Bibliothek eingelagert hatte, den Brand heil überstanden haben. Doch wo sind die Briefe? Paquet und Krämer geraten bei ihren Ermittlungen immer mehr in die Abgründe familiärer Verstrickungen, die bis ins letzte Jahrhundert zurückreichen.
Sprecher:Gerd Wameling (Erzähler)
Hans-Peter Hallwachs (Der Major)
Renate Schroeter (Die Baronin)
Katharina Zapatka (Hilarie)
Matthias Haase (Flavio)
Peter Fricke (Ein Freund)
Verena von Behr (Die schöne Witwe)
Karin Schröder (Die ältere Freundin)
Oliver Baierl (Der kosmetische Kammerdiener)
Helmut Wöstmann (Der Hausarzt)
Walter Laugwitz (Der alte Reitknecht)
Daten zu Madeleine Giese:geboren: 1961
Vita: Madeleine Giese, geboren 1961 in Lebach an der Saar, studierte an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt. Zwischen 1982 und 2001 hatte sie diverse Schauspiel-Engagements, seit 1987 veröffentlicht sie Textbeiträge für Kabarett, Rundfunk und Theater, vor allem aber Kriminalromane. 2008 erschien ihr vierter Roman »Der kleine Tod«. Madeleine Giese lebt in Kaiserslautern.
Erstsendung: 17.06.2009
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 17 von insgesamt 20
Titel: Lange Schatten
ARD Radiotatort (Folge 120)
Autor: Madeleine Giese
produziert in: 1981
produziert von: WDR
Laufzeit: 50 Minuten
Genre: Krimi
Regie: Matthias Kapohl
Dramaturgie: Anette Kührmeyer
Inhalt: Zum 25. Dienstjubiläum wird Hauptkommissar Michel Paquet von seinen Kollegen der Saarlouiser Mordkommission nicht nur mit Crémant und Kuchen überrascht, sondern im Verhörzimmer wartet auch noch Herr Brommer auf ihn. Wie vor 25 Jahren: Paquet, damals frischgebackener Kommissar, hatte sich in den Fall von Susanne Ahrens verbissen, die um ein Haar ihre Mutter Renate erschlagen hätte. Unfall, behauptete sie, Mord, vermutete Paquet. Und nun bringt ihm der alte Brommer die Nachricht, dass Renate Ahrens gestorben ist, und zwar – davon ist Brommer überzeugt – durch die Hand ihrer Kinder. Dieses Déjà-Vu konfrontiert Hauptkommissar Paquet und seine Kollegin Amelie Gentner mit der traumatischen Vergangenheit einer Familie und den Grenzen der Polizei-Arbeit.
Sprecher:Curt Hock (Vater)
Jan Eberwein (Franz)
Reinhart Firchow (Karl)
Daten zu Madeleine Giese:geboren: 1961
Vita: Madeleine Giese, geboren 1961 in Lebach an der Saar, studierte an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt. Zwischen 1982 und 2001 hatte sie diverse Schauspiel-Engagements, seit 1987 veröffentlicht sie Textbeiträge für Kabarett, Rundfunk und Theater, vor allem aber Kriminalromane. 2008 erschien ihr vierter Roman »Der kleine Tod«. Madeleine Giese lebt in Kaiserslautern.
Erstsendung: 14.03.2018
Datenquelle(n): dra
YaGru
letzte Bearbeitung: caribou (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 18 von insgesamt 20
Titel: Radio Elysée
Auszeichnungen (1):Hörspiel des Monats: 12.2012
Autor: Liquid Penguin Ensemble
Katharina Bihler
Stefan Scheib
produziert in: 1980
produziert von: SDR
Laufzeit: 41 Minuten
Regie: Katharina Bihler
Stefan Scheib
Inhalt: Die Deutschen nehmen alles viel zu schwer - die Franzosen leben viel zu leicht. Klischees und Stereotype wie dieses sind fester, aber nicht immer hilfreicher Bestandteil der deutsch-französischen Freundschaft, die am 22. Januar 1963 im Pariser Elysée-Palast vertraglich fixiert wurde.

Zeit für eine weitere Expedition des LPE, die dem Verhältnis von Deutschen und Franzosen zu neuer Leichtigkeit verhelfen könnte, denn die Schwerelosigkeit des Weltraums lässt uns Altbekanntes ganz anders, neu erleben: Wie spielt man Fußball im Weltall, wie singt man dort Opern? Das LPE plant jedenfalls eine deutsch-französische Live-Übertragung aus dem All, für einen Parabelflug haben sich unsere Radio-Forscher schon angemeldet.
Sprecher:Karin Anselm (Anne Horn)
Wolfram Weniger (Harry Keller)
Ernst Alisch (Viertelmeister)
Heiner Kollhoff (Hauptmeister)
Peter Rühring (Fahrmaschine)
Luitpold Müller (Distributionsangestellter)
Heidi Vogel (Auskunftlerin)
Toni Slama (Auskunftler)
Till Sterzenbach (Jäger)
Reinhart von Stolzmann (Winter)
Franz-Josef Nagler (Jill)
Maren Ribbeck (Kirk)
Harriet Weber-Schäfer (Maschine Nr. 333)
MusikerSocial Brass Saarbrücken Michael Hupperts (Posaune) Valentin Erny (Trompete) Jochen Clemens (Trompete) Jens Reitmann (Horn) Gustav Reck (Tuba)
Daten zu Liquid Penguin Ensemble:Vita: Liquid Penguin Ensemble, seit 1997 entwickeln Katharina Bihler (Performerin, Autorin und Regisseurin) u. Stefan Scheib (Komponist und Bassist) in Saarbrücken Projekte als Zusammenspiel aus Neuer Musik, Hörspiel, Theater und Neuen Medien. Für den SR produzierten sie u.a. „Gras wachsen hören“ (Hörspiel d. Monats 12/07, Deutscher Hörspielpreis der ARD 08 u. ARD Online Award 08), „Bout du Monde“ (Hörspiel des Jahres 2009), „Auris Interna“ (10) u. „Radio Élysée“ (Hörspiel d. Monats 12/12), alle liegen auch auf CD vor.
Hompepage o.ä.: http://www.liquidpenguin.de/
Daten zu Katharina Bihler:geboren: 1966
Vita: Katharina Bihler (* 1966 in Esslingen am Neckar) ist eine deutsche Hörspielsprecherin und Performance-Künstlerin.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 23.12.2012
Datenquelle(n): dra
YaGru
Audiopool-Angebot: (*)Saarländischer Rundfunk
letzte Bearbeitung: YaGru (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 19 von insgesamt 20
Vorige/nächste Ausstrahlung:26.05.2019 um 17:04 bei SR 2  Phonostart Radio Cloud*
Titel: Sola, Sulan, Seul
Autor: Katharina Biehler
produziert in: 2002
produziert von: SWR
Laufzeit: 26 Minuten
Regie: Liquid Penguin Ensemble
Inhalt: Was ist ein Gedanke, bevor man ihn in Worte dolmetscht? Und was geschieht, wenn diese Worte dann auf Reisen gehn? In anderen Sprachen und in anderen Zeiten gehen dieselben Worte und Gedanken in fremden Kleidern spazieren. Manchmal erkennt man sie kaum wieder. Sprechen sie noch vom selben Ding?

Als Luther ab 1521 die Bibel in gewöhnliches Straßendeutsch übertrug, war die herrschende Übersetzerkonfession nicht begeistert. Von Verfälschung war die Rede, von unerlaubten Zusätzen. Ein Disput entzündete sich insbesondere am lateinischen Wörtchen "sola". Mit korpulenten Worten wußte Luther sich zu verteidigen. Und sein "Sendbrief vom Dolmetschen" ist eine Inspirationsquelle für dieses Hörspiel, das im Archivalienkeller der deutschen Sprache stöbert, und von der Zeit, als die Sprachen Europas sich gerade erst zu normieren und ihre Ausdruckskraft zu schärfen begannen, ins heutige Europa mit seinem beträchtlichen Übersetzungsbedarf führt: Wie zu hören ist, bemühen sich sangesfreudige Übersetzer am Europäischen Gerichtshof in Luxemburg um einen Text für Hymne der Staatenunion unter Berücksichtigung des Wortschatzes ihrer 24 Amtssprachen.
Erstsendung: 27.08.2017
Datenquelle(n): dra
YaGru
Audiopool-Angebot: (*)Saarländischer Rundfunk
letzte Bearbeitung: caribou (Y)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Treffer 20 von insgesamt 20
Titel: Strom Spiegel
Autor: Decimus Magnus Ausonius
Katharina Bihler
Stefan Scheib
produziert in: 2003
produziert von: DKultur
Laufzeit: 54 Minuten
Regie: Iris Drögekamp
Komponist: Denise Garcia
Inhalt: Hörstück

Die "Mosella" des Galliers Ausonius (um 371 n. Chr. in der spätantiken Kaiserresidenz Trier entstanden) ist vermutlich das älteste erhaltene poetische Dokument Deutschlands. Es ist ein Lobgedicht auf die Mosel mit ihren damals noch klaren Fluten. Es preist das Geschick und den unverdrossenen Geist der Fischer, Winzer, Treidler, der Bauern und römischen Bürger, die aus allen Teilen des Reiches stammten und an ihren Ufern wohnten. Ein letztes Bild des Glücks vor dem großen Sturm, in dem diese antike Welt unterging. Fordern die ebenso sinnlichen wie konkreten Beschreibungen von Ausonius nicht geradezu einen Vergleich heraus? Wie lesen sich seine Verse heute für jene, die mit der Landschaft vertraut sind, die hier zum Sprechen und Klingen gebracht wird?
Sprecher:
offen
Judith Lorentz
Daten zu Decimus Magnus Ausonius:Vita: Decimus Magnus Ausonius (um 310 - nach 393), Anwalt, Grammatiker und Redner, wurde um 365 aus seiner Heimatstadt Burdigala (Bordeaux) vom Kaiser Valentinianus als Erzieher seines Sohnes Gratianus nach Trier berufen. Bald zum kaiserlichen Gefolge gehörend, war er nach der Kaiserkrönung seines Zöglings 375 bis zu dessen Ermordung 383 einer der mächtigsten politischen Würdenträger in Gallien. Im Alter kehrte er - als Literat hochgeschätzt - in seine Heimat zurück.
Daten zu Katharina Bihler:geboren: 1966
Vita: Katharina Bihler (* 1966 in Esslingen am Neckar) ist eine deutsche Hörspielsprecherin und Performance-Künstlerin.

Diese Informationen zum Autor/der Autorin stammen ganz oder teilweise aus der Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Erstsendung: 02.01.2003
Datenquelle(n): dra
letzte Bearbeitung: YaGru (X)Hinweise/Ergänzungen zu diesem Eintrag
Abfragedauer: 0,5645 Microsekunden.
(*) Die angebotenen Links zu Audiopools und/oder Mediatheken erfolgen als Empfehlung. Wir haben die Links nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt und können nicht garantieren, dass die Links zum Zeitpunkt des Abrufes noch verfügbar sind. Auch können wir für die Inhalte der verlinkten Webseiten keine Haftung übernehmen.
          Übersicht:
(gestern)  (heute im Radio)  (23.02.2019)  (24.02.2019)  (25.02.2019)  (26.02.2019)  (27.02.2019)  (28.02.2019)  
(Statistiken zu Auszeichnungen)
Scriptversion 9.4.0 vom 07.06.2018
1550796275
  • Veröffentlicht
    11. Januar 2015
  • Seitenaufrufe
    1.643.169
Top